ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

205
Erfahrungen

Lyrica

Pregabalin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4

22.05.2017
Frau, 35
Allgemeine Zufriedenheit 1

Lyrica (Pregabalin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
2
2
2
4
Meine Nebenwirkungen: andauernde Müdigkeit, antriebslos, niedergeschlagen, freudlos, lustlos, Wortfindungsstörungen, Sprachprobleme, Konzentrationsschwäche, unruhige Beine, Muskelzuckungen
11.05.2017
Mann, 49
Allgemeine Zufriedenheit 4

Lyrica (Pregabalin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
3
5
4

24.04.2017
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 4

Lyrica (Pregabalin)
Epilepsie

Zufriedenheit über
4
3
3
4
Lyrica beruhigt wirkt auch angstlösend. Hat meine psychischen Auren damals VOR rivotril abgeschwächt.
13.04.2017
Frau, 60
Allgemeine Zufriedenheit 3

Lyrica (Pregabalin)
Spinalkanalstenose

Zufriedenheit über
3
2
3
5
Lyrica bekam ich vom Schmerztherapeuten zusammen mit Cymbalta um von meinen starken Nervenschmerzen in den Beinen los zu kommen. Einen ausführlichen Bericht habe ich zu Cymbalta abgegeben, welcher hier ebenso zutrifft. Auch Lyrica werde ich absetzen, in der Hoffnung, dass es nicht schlechter wird. Inzwischen habe ich schon lange keinen Vorteil mehr durch die Einnahme de... Lesen Sie mehrr Medikamente, im Gegenteil. Die Nervenschmerzen sind stärker wieder da.
04.04.2017
Mann, 47
Allgemeine Zufriedenheit 1

Lyrica (Pregabalin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
2
2
2
2
Hallo mein Name ist Steve und ich hatte 2008 einen Herzstillstand,was vom Rauchen kam und wurde dann in ein Koma verlegt! aber zum Glück wachte ich wieder auf und hatte zuerst einen Stent,aber dieser hielt nur 3 Monate und dann bekam ich 3 Bypässe gelegt. zuerst ging es mir wirklich ein Jahr lang gut und ich konnte sogar wieder als Musiker arbeiten! doch dann traten auf ei... Lesen Sie mehrnmal Dépressionen auf mit sehr schlimmen Panik Attacken :( okay ich bekam dann 75mg Lyrica 2009 verschrieben diese ich immer morgens einnahm. es half mir sofort und die Panik A. wurden weniger doch nach einer Zeit kamen wieder Angstgefühle und ich wurde dann auf 300mg und später auf 375mg erhöht! morgens nahm ich 3 mal 75mg und abends um 19h nochmals 2 mal 75mg. ich wog meine ersten 38 Jahre lang nie mehr als 72kg und nach 4 Jahren Lyrica auf einmal 104 kg :(. dann ging ich in eine Térapie und man sagte mir, dass ich eine Generalisierte Angststörung hätte und diese auch mein Leben behalten würde! Ich sollte auch Lyrica behalten! aber die Nebenwirkungen machten mich fertig und das hohe Gewicht. also begann ich mit Sport und habe damit 15kg abgenommen, doch die Nebenwirkungen blieben: herzschmerzen oder sagen wir die Nerven davon, Atemnot, total neben mir, Albträume und manchmal noch Panik Attacken dazu. also beschloss ich ein Entzug zu machen mit meinem Arzt. zuerst jede 3te Woche 25mg weniger bis zu den lezten 50mg wo ich die Hülle aufmachte und nochmals teilte, also nahm dann während 3 Wochen immer 12.5mg weniger bis auf Null. Der Entzug war für mich grausam und das bei jeder minderung !!!! das komplette Programm !! ich verlor wieder alle Kilos und landete bei 75kg. aber nachdem ich dann einen Monat auf Null war,ging es mir gut ohne Angst. der 2te Monat auch noch okay. der 3te Monat kamen schon die ersten Aengste wieder, nach dem 4ten Monat dann wieder die erste Attacke :(. jetzt gestern den 03.04.2017 beschloss ich wieder morgens 25mg zu nehmen. denn mit Panik Attacken möchte ich einfach nicht leben. Und es ging mir gestern sehr gut, ausser etwas schwere Beine und etwas Uebelkeit. war nichts, doch die Angst war wieder weg! Heute am 04.04.2017 hatte ich um 11h als Nebenwirkung eine Panik Attacke diese auch 1.5 Stunden anhielt, denke mal die Nebenwirkungen fangen bei mir immer so nach einer Stunde der Einnahme an. Danach ging es aber wieder gut. jetzt meine Frage: -sollte ich morgen weiter eine 25mg um 10h nehmen ? -kommt dann wieder eine Attacke ? -oder kénnte ich auch Glück haben ? -wenn ich morgen keine mehr nehme,bekomme ich dann schon nach 2 Tage einnehmen von 25mg Entzugserscheinigungen ? -ich habe das Gefühl,das der Arzt 2009 mit einer zu hohen Dosis angefangen hatte ? -oder kann es sein dass dieses Medikament einfach nichts für mich ist ? ich nehme noch weitere Medikamente: Asaflow>> Blutverdünner, Nobiten 2.5mg>> Betablocker, Plavix auch Blutverdünner, Pantoprozol 40mg, Lipitor 20mg für Colesterin. mein Kardiologe sagte mir, dass Lyrica sich mit meinen anderen Tabletten gut verträgt und es hier nichts zu befürchten gibt! Auch möchte ich dazu fügen das mein Befund was mein Herz und Bypässe angeht. Absolut gut ist und ich hier auch keine Angst zu haben brauche! liebe Grüsse aus Luxemburg, Steve
20.03.2017
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 1

Lyrica (Pregabalin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
1
1
1
5
Ich bekam Lyrica vom Psychiater verschrieben, nahm es auch so wie er es mir sagte, angeblich sollte die Angst mit diesen Medikament gar nicht mehr kommen, Fehlanzeige! Es hat mir absolut Null geholfen, meine Zeit verschwendet & mir sehr starke unangenehme Nebenwirkungen beschwert. Wenn ich die genommen habe, war ich flach gelegen. Nichts für mich & nie wieder dieses abhäng... Lesen Sie mehrig machenende Medikament! Selbst meine Ärztin sagte, das man bei diesem Medikament bei kleineren Mengen schon flach liegen kann. Nein danke!
24.12.2016
Mann, 56
Allgemeine Zufriedenheit 5

Lyrica (Pregabalin)
Polyneuropathie

Zufriedenheit über
5
3
3
5
Habe Lyrica bei schnell fortschreitender senso-motorisch axonal-demyelinisierender PNP verschrieben bekommen. Habe von anfangs 2x75mg relativ schnell auf 2x150mg, bei Bedarf zusätzlich 1x75mg am abend hochdosiert - also maximal 375 mg. Gegen das extreme Brennen und Stechen in den Füßen und teilweise Armen hilft es sehr gut - ein Restschmerz bleibt natürlich - ist aber tol... Lesen Sie mehrerabel. Gegen die Taubheit der Füße - dieses Gefühl wie abgestorben - hilft es natürlich nicht. Dagegen versuche ich aktuell Keltican aus der Online-Apotheke. Die ziemlich starken Nebenwirkungen sind nach einigen Wochen relativ verschwunden - bleibt öfters verschwommenes Sehen und so eine leichte Vergeßlichkeit. Dafür sind die quälenden Schmerzen sehr gut im Griff. Nehme Lyrica jetzt seit 7 Monaten regelmäßig ein. Über Langzeitfolgen werde ich gegebenenfalls später berichten.
29.10.2016
Mann, 31
Allgemeine Zufriedenheit 4

Lyrica (Pregabalin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
1
3
3
Hallo leute! Ich nehme jetzt seit 2monaten Lyrica und seit 2wochen 100mg. Mir geht es besser doch noch nicht gut. Ich möchte die Dosis gerne erhöhen doch habe ich bedenken das ich dann wieder die ersten 2-3wochen nebenwirkungen bekomme. Jetzt meine frage wenn man hoch dosiert bekommt man dann wieder nebenwirkungen oder habe ich das hinter mir? Ich möchte gerne auf 150mg. ... Lesen Sie mehrDanke im Vorraus.
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (585) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (312) - Cholesterin
Champix (254) - Sucht
Citalopram (213) - Depression - SSRI
Omeprazol (208) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Lyrica (205) - Epilepsie
Venlafaxin (187) - Depression - andere Mittel
Paroxetin (179) - Depression - SSRI
Sertralin (177) - Depression - SSRI
Tramadol (138) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Seroquel (138) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Amoxicillin (129) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (122) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (120) - Blutdruck - Beta-Blocker
Metformin (112) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Mirtazapin (111) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (110) - Pilze - Mund
Amitriptylin (108) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (98) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ritalin (95) - ADHS - stimulierende Mittel
Ciprofloxacin (94) - Antibiotika - Chinolone
Moviprep (89) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (80) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (78) - Depression - SSRI
Wellbutrin (73) - Sucht
Amlodipin (72) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Sortis (71) - Cholesterin
Diclofenac (70) - Schmerz