ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.


17.07.2018
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 5

Mirtazapin (Mirtazapin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
4
5
5
Ich bekam es weil ich Depressionen hatte und dadurch nichts mehr gegessen habe . Durch psychisch bedingte ständige Übelkeit konnte ich einfach nicht essen und war irgendwann auf 35 Kilo runter gehungert , dazu kam auch noch eine fubie vorm Erbrechen dadurch hatte ich auch aufgehört zu essen da ich immer Angst hatte das das essen veDorben ist. Durch die Tabletten hab ich ei... Lesen Sie mehrn so starken Hunger bekommen das es alle meine Ängste komplett zur Seite geschoben hat und ich endlich über 10 Kilo und somit mein absolutes wohlfühlgewicht erreicht habe . Ich muss dazu sagen ich bin 150cm klein daher sind 47 Kilo bei meiner gröse jetZt ideal. Ich kann dami super schlafen und konnte dadurch meine Angst vorm essen besiegen man sollte die Tablette eher abends vorm schlafen gehen nehmen da es einen schon sehr müde macht. Allerdings hilft es nicht bei depressiven Stimmungen . Daher versuche ich ab jetzt dazu cipralex morgens .
17.07.2018
Frau, 33
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
2
2
1
4
Sehr schlimme Nebenwirkungen Nach 3 Tablette Kopfschmerzen Brutalste Rückenschmerzen sowie Brustkorb schmerzen Vor 2 Tagen letzte taplette genommen Immer noch übelste Rückenschmerzen
16.07.2018
Mann, 18
Allgemeine Zufriedenheit 1

Escitalopram (Escitalopram)
Depression

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Medikament hat Suizidgedanken ausgelöst die ich noch nie vorher hatte... Habe das Medikament aufgrund seiner oben erwähnten sehr ''krassen'' Nebenwirkungen sofort unter Absprache mit meinem Psychiater abgesetzt. Nie wieder SSRI's - gerade nicht für Jugendliche um 18 Jahre
16.07.2018
Mann, 29
Allgemeine Zufriedenheit 4

Enbrel (Etanercept)
Morbus Bechterew

Zufriedenheit über
5
4
5
5
Ich nehme seit 4 Wochen Benepali/Enbrel. Es hat nach der 1. Spritze bereits eine Wirkung gezeigt. Mittlerweile habe ich weder ein ziehen, noch ein stechen und auch keine eingeschlafenen Beine mehr. Es ist wie ein Wunder. Endlich wieder Sport machen, ohne auf einen Schmerz zu warten. Anfangs hatte ich meine Zweifel und könnte es mir jetzt nicht wegdenken. Kleinere Nebenwirk... Lesen Sie mehrungen wie gelegntlich mal einen kurzen Schwindel habe ich allerdings schon. die ersten 2 Wochen hatte ich auch durchgehend Müdigkeit, diese ist jetzt weg. Leider habe ich nur Morgens weiterhin Probleme aufzustehen. Ich hoffe, dass sich das auch noch legt. Ansonsten ist es wirklich jedem ohne zu zögern zu empfehlen. Ich nehme keine anderen Medikamente seit der 1. Spritze. Vorher Cortison,Novamin,Ibuprofen,Naproxen,Tramal
16.07.2018
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
2
1
2
5
Nicht einnehmen!!! Unbedingt nach einer Alternative fragen!! Dieses Antibiotikum ist Teufelszeug. Ich war ein gesunde, aktive 22 Jährige bis ich nach Blut im Urin durch eine BE dieses Antibiotikum bekommen habe (was ich gar nicht hätte nehmen müssen, da es auch Pflanzliche mittel wie D-Mannose gibt die ohne Nebenwirkungen gut helfen, das wurde mir aber verschwiegen). Ich... Lesen Sie mehr sollte das Antibiotikum 5 Tage nehmen. Am ersten Tag gingen die Beschwerden der BE zurück und am nächsten Tag war nichts mehr davon zu spüren. Dann ging es los mit den Nebenwirkungen. Jede Nacht unglaubliche Kopfschmerzen und Ischiasschmerzen! So starke das ich mich nachts vor Schmerz heulend auf dem Boden gerollt habe. Krämpfe in sämtlichen Muskeln und dazu noch die bei Antibiotika üblichen Magen Darm beschweren. Nach Beendigung des Antibiotikums hab ich angefangen meine Darmflora wieder aufzubauen ohne Erfolg. Mir war ständig richtig schlecht sodass ich in meiner Freizeit extrem eingeschränkt war. Nach nem halben Jahr wurde es nicht besser und ich hab Magen und Darmspiegelung und sämtliche Untersuchungen schon gehabt. Nach einem halben Jahr Übelkeit und Durchfälle lande ich Schließlich im Krankenhaus, isoliert mit der Diagnose Clostridien. Wieder 14 Tage Antibiotikum. Durchfälle sind inzwischen einigermaßen im griff. Aber die ständigen Krämpfe und Ischiasschmerzen, Darmprobleme und diese schlimme Übelkeit geht einfach nicht weg. Jetzt sitze ich schon seit 1,5 Jahren zu Hause fest weil mir einfach so unglaublich schlecht ist und seit einem halben Jahr schon arbeitsunfähig. So schnell kann alles vorbei sein, von einer weltenbummlerin zur bettlägerin. Bitte nehmt diese Antibiotikum nicht! Es zerstört euer Leben!!
16.07.2018
Frau, 28
Allgemeine Zufriedenheit 1

Moviprep (Macrogol, Kombinationen)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung

Zufriedenheit über
5
5
5
2
Die Einnahme ist ziemlich ekelhaft. Allein das Abmischen ist umständlich. Ich sollte am Vortag der Koloskopie um 16 Uhr beginnen mit einer 1 Liter Lösung, dazu sollte ich noch klaren Flüssigkeit trinken. Nach Vorschlag kühlte ich es und trank es über einen Strohhalm, dennoch machte es die Einnahme nicht leichter. Ich bekam Übelkeit durch das Völlegefühl und es dauerte eine... Lesen Sie mehr Stunde bis die Wirkung kam. Dann war ich im 10 bis 20 Minuten Takt auf der Toilette. Um 0 Uhr versuchte ich zu schlafen. Ich sollte laut Angabe um 6 die nächste 1 Liter Lösung nehmen, jedoch nahm ich diese bereits um 4:30 da die Wirkung lange dauerte zudem ich zur Koloskopie mit dem Bus fahren musste. Um zu vermeiden das ich dann ständig zur Toilette rennen musste. Jedoch musste ich mir doch ein Taxi rufen, da ich weiterhin in 10 bis 20 Minuten Takt zur Toilette musste. Hatte schon Mal eine Koloskopie mit einer anderen Lösung, die zwar nicht besser schmeckte aber sich nur auf 2 x 250 ml beschränkte und ich damit schon am Vortag früh morgens beginnen musste. Nach 12 Stunden war ich dort entleert und hatte Ruhe im Bauch und Darm und dadurch eine erholsame Nachtruhe. Bei Moviprep hingegen hab ich nur knapp 2 Stunden Schlaf durch den häufigen Toilettengang und gegrummel im Bauch. Nicht wirklich empfehlenswert.
14.07.2018
Mann, 48
Allgemeine Zufriedenheit 1

Lyrica (Pregabalin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
2
2
2
3
Lyrica hat mir nicht geholfen. Nach 5 Wochen mit 75mg habe weiter Ängste die noch durch Bauchschmerzen werden stärker, bis zu Panik. Mir ist ständig schlecht, übel, kann nichts essen, sogar kann ich auf Essen nicht schauen. Einzige plus, ich schlafe gut, aber das konnte ich auch vorher, ohne Lyrica. Ich habe mich entschlossen den Zeug absetzten, mit kleine Schritten und mi... Lesen Sie mehrt Absprache mit dem Arzt. Interessante Weiße, gleiche Probleme hatte ich mit Amitriptilin. Sieht so aus, muss ich weiter suchen, was mir passt...
13.07.2018
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
2
3
4
Ich nehme seit etwa 2 jahren Escitalopram 10mg, aufgrund einer Angststörung mit panikattacken. Ich bin im allgemeinen Wirklich sehr zufrieden mit dem Medikament, denn ich habe wahnsinnig an lebensqualität zurück gewonnen! Es wäre fast als wäre ich wieder „normal“ ! ;) ich will irgendwann wieder ohne dieses Medikament leben ! Habe aber leider schon wahnsinnige angst es abz... Lesen Sie mehrusetzen... denn manchmal wenn ich ein paar tage vergessen habe die tabletten zu nehmen merke ich schon eine Art Entzugserscheinungen und es füllt sich so an als würde alles wie ein film an mir vorbei ziehen. Gedankengulasch eben .. kann das gar nicht beschreiben!!-.- findet sich da vllt jemand wieder?! Würds gerne mal wissen ob das andere menschen auch haben oder ob das normal ist... manchmal habe ich total angst das ich verrückt werde oder so. Kann evtl schon jemand übers absetzen berichten ? Ich habe genauso angst das ich wohl nie wieder ohne diese tabletten mit so viel Lebensqualität wie früher leben kann -_- Es nervr auch mega das man keine lust auf sex hat oder bzw trocken wie eine wüste daunten bleibt ... ebenso die orgasmus unterdrückung... aber das ist wohl eben eine normale nebenwirkung des Medikamentes.... ich wünsche allen hier gute Besserung und bleibt stark !! Liebe Grüße!