Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

2

Venlafaxin

14.08.2022 | Frau | 27
Venlafaxin (150mg)
Chronische Depression
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich habe Venlafaxin für 1,5 Jahre GELIEBT. Es hat mich extrem gelassen, heiter, ausgeglichen und einfach innerlich zufrieden gemacht. Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, wirklich zu leben und nicht von meinen Ängsten und Depressionen regiert und bestimmt zu werden. Zunächst hatte ich auch keine Nebenwirkungen. Leider fingen nach 1 - 1,5 Jahren an, sich Nebenwirkungen ... Lesen Sie mehr bemerkbar zu machen. Meine Libido wurde immer weniger, am Ende war sie nicht mehr existent. Kaffee zu kochen erschien attraktiver und spannender als Sex für mich. Ich litt außerdem unter Orgasmusstörungen sowohl bei Solo-Sex als auch Sex mit meinem Partner. Meine Gewichtszunahme wurde immer mehr. Zuerst dachte ich, ich würde mir die Gewichtszunahme einbilden, da ich meine Ernährung ja nicht verändert hatte und schon immer schlank gewesen war. Als mir irgendwann meine Hosen nicht mehr passten, merkte ich, dass es wohl keine Einbildung gewesen war. Meine Stimmung war irgendwann auch einfach nur noch gleichbleibend "matschig" oder "tot". Ich hatte zwischendurch eine ziemlich schwere Trennung durchgemacht, deshalb waren meine Depressionen und Ängste wieder viel stärker, das konnte das Venlafaxin auch nicht auffangen. Auf jeden Fall existierte die anfangs so gute Auswirkung auf die Stimmung nicht mehr, deshalb beschloss ich, das Medikament zu wechseln.
3

Wellbutrin

14.08.2022 | Frau | 27
Bupropion (150mg)
Chronische Depression
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Habe vorher 2 Jahre lang 150 mg Venlafaxin pro Tag genommen. Das hatte irgendwann kaum noch einen Effekt, dafür nahm ich immer mehr zu und meine Libido war nicht mehr existent. Das Absetzen von Venlafaxin ist die Hölle, die Absetzerscheinungen (Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Benommenheit, Verwirrtheit, sensorische Missempfindungen (Brain Zaps), hysterische Heulkrämpfe, st... Lesen Sie mehrarke Schlafstörungen trotz extremer Müdigkeit, Kopfschmerzen) davon kannte ich bereits von vorherigen Absetzversuchen, sie kommen nicht durch das Bupropion! Unter Bupropion ist die Libido wieder fast so wie früher. Abgenommen habe ich in 5 Wochen jetzt noch nicht wirklich finde ich. Allerdings habe ich auch nicht dauernd mehr Appetit auf alles mögliche Essen. Leider ist meine Stimmung deutlich weniger gut als unter Venlafaxin, das .ich wirklich extrem ausgeglichen gemacht hat. Ich bin unter Bupropion sehr gereizt, oft wegen kleinster Dinge wütend, mir geht es allgemein nicht so gut, Selbstwert ist richtig mies (war aber vorher schon so, hat sich lediglich nicht verbessert). Allerdings sind mein Antrieb und meine Energie etwas mehr geworden, wodurch ich ein Stück mehr Lebensqualität habe, da ich in meiner Freizeit nicht mehr nur im Bett herumliege, sondern auch wieder rausgehe. Ich werde es noch etwas länger nehmen und eventuell auch die Dosis erhöhen, um zu sehen, welchen Effekt es langfristig hat, und ob es auch meine Stimmung verbessert.
1

Doxycyclin

14.08.2022 | Mann | 72
Doxycyclin (100mg)
Nebenhöhlenentzündung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Vom HNO-Arzt wegen Nasennebenhöhlenentzündung (eitrige Bakterieninfektion) verschrieben. Am ersten Tag 2 Tabl. (2 x 100 mg), danach tgl 1 Tabl. Am 4. und 5. Tag auf 2 Tabletten erhöht, da bislang kaum Wirkung (Einnahme morgens und abends). Leichte Magenschmerzen bekommen, daraufhin wieder auf 1 Tabl reduziert. Nach 11 Tagen Einnahme beendet. Eiterfluss aus Nebenhöhlen über... Lesen Sie mehr Nase besteht nach wie vor, daher habe ich weder Geruch noch Geschmack. Versuche nunmehr mittels Inhalation und Nasenspülungen (Emser Salz) die Bakterien zu eliminieren.
4

Xarelto

13.08.2022 | Mann | 79
Andere antithrombotische Mittel (20mg)
Herzrhythmusstörungen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Vorhofflimmern, epileptischer Anfall einmalig. verdnunf von Xeralto, wegen starken Schwächen in Unterschenkel war Treppen runter gehen nicht mehr möglich. Umstellen auf Eliquia nach ca 5 Monaten . Nach 4 Monsten ähnliche Beschwerden.
2

Eliquis

13.08.2022 | Mann | 79
apixaban (5mg)
Herzrhythmusstörungen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Wegen Vorhofflimmern Eliquis vom Kardiologen verordnet. Nebenwirkung erneut unter Eliquis wie schon früher unter ähnlichem Medikament. Nach Einnahme von tgl. 2 mal 5 mg Eliquis traten nach einigen Wochen zunehmende Muskelschmerzen auf sowie Muskel-Schwäche , so dass das Hinuntersteigen auf Treppen schmerzhaft und gefährlich wurde (sturzgefahr). Ob ich wohl die Dosis ... Lesen Sie mehrhalb
1

Atorvastatin

10.08.2022 | Frau | 61
atorvastatin (20mg)
Cholesterin
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Genetisch bedingte Hypercholesterinämie. Nach 14 Tagen ohne Nebenwirkungen nächtliches Erwachen durch bohrende Schmerzen ISG, sprechen kaum auf Schmerzmittel an. Wenige Tage später auch Bauchweh. Nach 10 Tagen habe ich das Medikament abgesetzt. Zwei Tage später keine Gelenkschmerzen mehr. Beim Bauchweh warte ich noch auf Besserung (vor 4 Tagen abgesetzt).
5

Xolair

09.08.2022 | Frau | 63
Omalizumab (150mg)
Nesselsucht
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Nach meiner Darmkrebserkrankung im Herbst 2016 litt ich seit Anfang 2017 an der Nesselsucht. Ob ein Zusammenhang besteht, konnte nie geklärt werden. Zunächst halfen Antihistamiker (10 mg), die jedoch schnell keine Wirkung mehr zeigten. Es folgten die schlimmsten 2 Jahre meines Lebens, da keine der verschriebenen Medikamente halfen (40 mg Antihistamiker, Kortinsonsalbe - ha... Lesen Sie mehrben nun eine nicht heilbare Kortisonhaut). An der MHH Hannover bekam ich dann die erste Xolairspritze verordnet, die endlich die Erleichterung brachte. Auch die Xolairspritze alle 4 Wochen half nicht dauerhaft. Zuletzt bekam ich 3 Xolairspritzen alle 3 Wochen plus 2 x täglich je 20 mg Antihistamiker, konnte damit aber fast beschwerdefrei leben. Im Juni 2022 erkrankte ich an Corona (3 x geimpft, leichter Verlauf). Ich kann es noch gar nicht glauben, aber seit diesem Zeitpunkt brauche ich bis heute kein Xolair mehr. Und seit 1 Woche habe ich auch die Antihistamiker abgesetzt und bin vollkommen beschwerdefrei. Natürlich weiß ich nicht, ob Corona dafür "verantwortlich" ist, oder ob eine Spontanheilung vorliegt. Das ist mir auch egal, denn ich geniesse das wiedererhaltene beschwerdefreie Leben aus voĺlen Stücken. Natürlich ist die gebliebene und nicht heilbare Kortisonhaut nicht schön und die blauen Flecken sind schon entstellend. Ich glaube jeder, der an Urtikaria erkrankt ist, kann verstehen, dass ich hierüber lachen kann.
4

Trevilor

08.08.2022 | Frau | 31
Venlafaxin (225mg)
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Nachdem es doch einige ziemliche heftige Erfahrungsberichte gibt, möchte ich hier einmal einen guten Erfahrungsbericht teilen. Letzten November 2021 fing bei mir eine Depression an, weil ich aufgrund einer Prüfungsphase extrem unter Druck stand. Am Anfang habe ich es gar nicht als Depression eingestuft. Ich fühlte mich einfach nicht wie ich selber und hatte extrem Konzentr... Lesen Sie mehrationsprobleme. Zudem war ich auch nach 10 Stunden schlaf ständig erschöpft und hatte kaum Antrieb. Negative Gedanken hatte ich aber kaum. Nachdem ich zum Arzt bin, nahm dieser das erste Mal das Wort Depression in den Mund. Ich wollte aber keine Medikamente nehmen, weshalb ich bis im März versuchte, alleine damit klar zu kommen. Ich dachte mir, irgendwann muss es ja wieder besser werden. Als es dann bis im März kaum besser wurde, entschied ich mich, trotzdem Medikamente auszuprobieren (ich war derart erschöpft und antriebslos, dass ich nicht einmal mehr arbeiten gehen konnte, wobei ich wirklich gerne arbeiten gehe). Ich habe zuerst Escitalopram in Tröpfchenform eingenommen, welche ich sehr gut vertragen habe. Leider war die Wirkung nicht besonders stark bzw. haben mir diese nicht so geholfen wie erhofft. Danach wurde mir Venlafaxin verschrieben. Nebenwirkungen hatte ich fast keine, ausser dass ich die ersten 3 Wochen kaum Appetit hatte (was mich aber nicht wirklich störte). Etwas Verstopfung kam noch dazu aber das hat sich inzwischen eingependelt. Seit ich 225mg jeden Morgen nehme, geht es mir einfach wieder blenden. Ich mache wieder viel Sport, unternehme viel Freunden etc. und ich kann mich bei der Arbeit wieder voll konzentrieren . Letzte Woche habe ich auf 150mg reduziert und sogleich kam die Erschöpfung/Antriebslosigkeit zurück. Kennt das jemand? Habe ich zu früh reduziert? Ich mache mir nun etwas Sorgen, dass ich das Medikament dauerhaft einnehmen muss. Eigentlich wollte ich lediglich stabil werden und dann langsam reduzieren.
4

Escitalopram

05.08.2022 | Frau | 53
Escitalopram (5mg)
Angst
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Hallo, ich nehme seit 6,5 Wochen 5 mg Escitalopram, mir geht es besser, die Angst und Unruhe, weswegen ich das Medikament bekam, sind weg. Jedoch leide ich sehr unter Kopfschmerzen und das erst in der zweiten Wochen nach Einnahme, für ca. 1 Woche und jetzt wieder extrem ab der 6. Woche Einahmezeit. Seit 6 Tagen Kopfweh, das macht keinen Spass,. Kennt das jemand?
5

Sertralin

05.08.2022 | Frau | 28
Sertralin (100mg)
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich habe die Medikation aufgrund von einer depressiven Episode und sozialen Ängsten begonnen. Die erste Woche hatte ich leichte Nebenwirkungen, die sich in Schlaflosigkeit in Kombination mit gesteigerten Antrieb äußerte. Diese sind aber nach einer Woche abgeklungen und waren nichts im Vergleich zu meinen depressiven Symptomen. Ich habe seither eine unglaublich gute Erfah... Lesen Sie mehrrung mit dem Medikament gemacht, da es meine Lebensqualität gesteigert hat. Zum einen wurde mein Kopf klarer und dieser Nebel hat sich aufgelöst. Dadurch konnte ich in der Therapie große Schritte machen und endlich an der Ursache und weniger an den Symptomen arbeiten. Außerdem war nicht mehr diese allgemeine Sorge und Angst im Vordergrund. Die Probleme konnten endlich eingegrenzt werden und damit auch belastende Umstände etwas verändert werden. Dabei half auch der gesteigerte Antrieb. Aber vor allem der Rückgang der sozialen Ängste hat meine Lebensqualität gesteigert. Ich kann endlich wieder ohne so große Schwierigkeiten an Aktivitäten teilnehmen und Spaß daran haben. Außerdem kann ich endlich wieder ich selbst sein und meine Lust an sozialen Kontakten nachgehen.
3

Arcoxia

04.08.2022 | Mann | 74
Etoricoxib (60mg)
Spinalkanalstenose
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Linderung der Schmerzen
1

Anafranil

04.08.2022 | Frau | 50
Clomipramin (75mg)
Zwangsstörung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Totales dreckszeug. Zitter am ganzen Körper, bin total erschöpft und nicht mehr belastbar.herzrasen.puls auf weit über 100. Und komm jetzt nicht mal mehr zum arzt. Zu schlapp und war so oft bei den ärzten. Die haben garnichts gemacht.
1

Alendronsaeure

04.08.2022 | Frau | 64
Alendronsäure (70mg)
Osteoporose
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Nach ein paar Wochen stellten sich schon die ersten genannten Probleme ein. In so leichter Form, dass ich das zuerst nicht ernst genommen hatte. Dann kam noch Haarausfall dazu. Daraufhin habe ich mir den Beipackzettel geholt und dort meine kleinen Problemchen und den Haarausfall als gar nicht so seltene Nebenwirkungen gelesen. Daraufhin habe ich das abgesetzt und mich bei ... Lesen Sie mehrBekannten befragt. Weder meine Apothekerfreundin noch meine Bekannte Medizinisch-Therapeutische und deren Kollegen würden das nehmen! Bis auf den Haarausfall sind die Symptome wieder weg. Und ich hoffe, dass auch das wieder stoppt. Ich habe es ja nur ca. 5 oder 6 Wochen genommen.
2

Venlafaxin

03.08.2022 | Frau | 60
Venlafaxin (150mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Zu viele massive Nebenwirkungen. Wirkt schlecht. Mehr Nebenwirkungen als Nutzen. Kann sehr schlecht ausgeschlichen werden. Musste Kapsel öffnen und wöchentlich 8 mg reduzieren. Das Medi ist eine wahre Katastrophe. Nicht zu empfehlen.
5

Mirtazapin

03.08.2022 | Mann | 36
Mirtazapin (15mg)
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Mirtazapin - Erfahrung und WICHTIGE INFOS Liebe Leidensgenossen, ich leide seit sehr vielen Jahren an teils schweren Depressionen und zusätzlich noch unter einigen körperlichen Erkrankungen und Handicaps. Hier möchte ich mal kurz und kompakt über meine Erfahrungen mit Mirtazapin berichten und was man dabei unbedingt beachten sollte, damit es einem wirklich nachhaltig hi... Lesen Sie mehrlft. Vorab, ich hatte schon sehr viele andere AD versucht, SSRI alle nicht vertragen und konnte über ein Jahr das Haus nicht verlassen, es war die absolute Hölle. Hatte Mirtazapin auch vorher schon mal versucht gehabt, aber wegen dem starken Heisshunger, der Verwirrtheit und der Müdigkeit gleich wieder abgesetzt. Vor etwa zwei Jahren dann neuer Versuch und heute geht es mir deutlich besser, kann wieder raus gehen und meinen Alltag wieder viel besser bewältigen. Hier möchte ich nun mal kurz schreiben, was ich für sehr wichtig halte zu wissen und was ich erst durch sehr viel Recherche und Versuche herausgefunden habe: - Mirtazapin wirkt vollkommen anders als alle anderen AD. Es beeinflusst auch Serotonin, aber durch einen vollkommen anderen Mechanismus als SSRI und SNRI. - Wichtigste Pluspunkte sind zum einen, dass es praktisch keine NW auf Magen und Darm hat und zum anderen, dass es bereits ab dem ersten Tag zu wirken beginnt und nicht lange abgewartet werden muss. - Es wird auch als Schlafmittel gegeben, doch darum soll es hier nicht gehen. - Man beginnt mit einer Dosis von 15 mg abends, die nach einer Woche auf 15 mg zusätzlich mittags und wenn nötig und verträglich auch zusätzlich 15 mg morgens erhöht wird. - Jetzt kurz und kompakt wie das ganze funktioniert: Die wichtigsten Nebenwirkungen sind Verwirrtheit (legt sich nach spätestens einem Monat), Müdigkeit (verringert sich nach einigen Monaten sehr stark), Heisshunger und daraus folgend starke Gewichtszunahme. - Der Heisshunger reduziert sich im Laufe von einem Jahr immer weiter auf circa ¼. Die Gewichtszunahme beträgt bei sehr vielen zwischen 20 und 30 Kilo. Das hörte sich auch für mich erst hart an, da ich auf keinen Fall zunehmen wollte. - Doch dazu muss man sagen, dass diese Gewichtszunahme vollkommen "normal" ist, da a) Mirtazapin den Stoffwechsel verlangsamt, b) durch Heisshunger zu viel gegessen wird und man sich in den ersten Wochen noch nicht so viel bewegen kann um das auszugleichen. - Wichtig: Sobald ihr mit Mirtazapin startet, stellt eure Ernährung auf eiweissreich um, z. B. Eiweissmüslis, -brot, Tofu usw. - das stabilisiert den Blutzucker und drosselt den Heisshunger. Legt euch kleine Portionen von einem kalorienarmen Müsli- oder Schokoriegel hin (Obst funktioniert erst später wieder). - Sobald ihr die antidepressive Wirkung verspürt ist es sehr wichtig langsam (!) steigernd ein Bewegungsprogram zu starten, am besten Ausdauersport wie Wandern, Fahrrad, Schwimmen, z. B. erste Woche jeden Tag 5 Min., dann jede Woche steigern bis ihr jeden Tag mehrere Stunden aktiv seid (entfällt bzw. reduziert sich falls ihr wieder hart körperlich arbeiten könnt). Auf diese Weise (Ernährung, Sport) könnt ihr die Gewichtszunahme begrenzen und später wieder komplett abbauen. - Zusätzlich ist es noch sehr wichtig eine gute (hört da bitte auf euer Gefühl und scheut nicht zu wechseln!) Psycho-, Ergo- oder Soziotherapie zu haben, die euch dabei unterstützt wieder mehr Struktur in euren Alltag zu bekommen und beizubehalten. - Wenn ihr wieder stabil seid wird das Mirtazapin langsam wieder abgesetzt, d. h. bei einer Tagesdosis von 45 mg jeden Monat 7,5 mg weniger pro Tag. Wenn ihr es zu schnell macht kann euer Gehirn nicht mithalten und ihr riskiert einen Rückfall. Mir hat all das niemand gesagt und ich musste mir das alles erst hart erarbeiten. Doch es hat sich gelohnt und ich hoffe und wünsche jedem von euch wo es noch mal mit einem neuen AD versuchen möchte ganz viel Glück und Erfolg und das euch meine Tipps helfen können! LG Niklas
5

Omacor

02.08.2022 | Frau | 62
Omega-3-Fettsäuren inkl. andere Ester und Säuren (1000mg)
Cholesterin
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich habe Gen bedingt sehr hohe Triglyceride. Lag mit einer Bauchspeichelentzündung im koma. Habe die Fettsenker nie vertragen, dann bekam ich omacor und die Werte sind für mich in normale Werte gekommen. Zur Zeit 150.
4

Venlafaxin

02.08.2022 | Mann | 70
Venlafaxin (75mg)
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Bitte wer hat Erfahrung mit der Erstverschlimmerung durch die Einnahme von Venlafaxin75 mg. Ich nehme seit 2 Wochen das Medikament ein. Die ersten 7 Tage 37.5 mg und danach 75 mg. Anstatt besser geht es mir immer schlechter. Habe in 8 Tage einen neuen Termin bei meiner Fachärztin. Kann mir jemand Mut machen das alles seine Zeit braucht und es dann bergauf gehen wird. Laut... Lesen Sie mehr Beipackzettel soll es nach 2 bis 4 Wochen einem spürbar besser gehen. Habe viele Jahre Escitalopram 10 mg eingenommen. Nun wirkt es aber nicht mehr und darum die Umstellung auf das neue Medikament.
1

Xarelto

01.08.2022 | Mann | 73
Andere antithrombotische Mittel (20mg)
Thrombose
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Mein Mann hatte im August 2021 eine Thrombose in der Leiste. Er bekam Xarelto 20mg verschrieben. Wir hatten 10 Tage später noch einen 2. Gefäßspezialisten aufgesucht. Der Thrombus hatte sich bereits aufgelöst. Trotzdem sollte mein Mann Xarelto 20mg weiternehmen. Nach 10 Wochen war er nochmals zur Kontrolle. Alles war in Ordnung. Ich fragte den Arzt, ob er das Medikament we... Lesen Sie mehriternehmen müsse und bekam zur Antwort, dass das der Hausarzt entscheiden würde. 1 Woche später hatte mein Mann einen Termin beim Hausarzt. Ich fragte diesen dann, ob Xarelto weitergenommen werden müsse. Der Arzt meinte, dass mein Mann das nun lebenslang nehmen müsse. Lebenslang ging nur bis zum 22.05.2022. An diesem Termin ist mein Mann an einer massiven Gehirnblutung verstorben. Wer Xarelto nimmt, sollte unbedingt - wie bei Marcumar - alle 4 Wochen den INR messen lassen. Ich bin nun Witwe und ärgere mich, dass ich nicht gründlicher über Xarelto gegoogelt hatte. Wenn ich lese, wieviel Anzeigen wegen dieses Medikaments gg Bayer in den USA bereits erfolgt sind...........Pharma-Industrie is a bitch!
3

Opipramol

01.08.2022 | Frau | 39
Opipramol (50mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Im Laufe der Jahre keine Wirkung mehr
2

Escitalopram

01.08.2022 | Frau | 39
Escitalopram (10mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich nehme escitalopram jetzt seit 8 Wochen und mir geht's nicht wirklich besser. Nebenwirkungen wie Übelkeit und schwindel sind immer noch da.hat es bei jemandem auch lange gedauert bis es wirkt oder muss ich es wieder absetzen?gibt's eine Alternative die gut wirkt und weniger Nebenwirkungen hat?Hat jemand einen Tipp?danke
4

Escitalopram

01.08.2022 | Mann | 27
Escitalopram (10mg)
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Während der Prüfungszeit im Studium in eine starke Angst geraten welche mich z.t 5 Tage am Stück Schlaflos lies. Dieser zustand ging in etwa über 2 Monate und kostete viel Kraft, nach bestandenen Prüfungen war ich so durch das ich mich nichtmehr freuen konnte und Antriebsloswar, was ich während den 2 monaten auch schon war. Ich habe in der Familie viele Depressive und hatt... Lesen Sie mehre selbst bereits depressive phasen, jedoch nicht in diesem Ausmass, diesbezüglich habe ich es mit Escitalopram 10mg probiert, direkt 10mg ab ersten Tag, erste 3 Tage müde und Schwindel, etwas ängstlicher als sonst, ab dem 7 Tag keine NW und schon wesentliche verbesserung der Stimmungslage, kann meine Zukunft wieder optimistischer sehen.
1

Escitalopram

30.07.2022 | Frau | 57
Escitalopram (10mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Hallo, ich nehme Escitalopram seit 2Monaten, angefangen mit 1 Tropfen und jede Woche um einen Tropfen gesteigert. Der Grund war unerklärliche Angst und Panikattacken die völlig aus dem Nichts kamen. seit der Einnahme geht es mir von Tag zu Tag schlechter. Mittlerweile bin ich seit 14 Tagen bei 10mg und es zeigt sich absolut keine Wirkung. Mein Psychiater sagt ich soll es... Lesen Sie mehr noch eine Woche weiter nehmen um festzustellen ob es bei mir wirkt. Wenn nicht soll ich stationär in eine Klinik gehen, was ich aber absolut nicht will. Vor der Einnahme konnte ich noch viele Dinge tun, aber jetzt befinde ich mich in einem totalen Loch. Ich kann nicht schlafen, wache früh mit einem komischen Gefühl auf, kann nix essen , hab zu nichts Lust, bin total schlapp. Jede kleine Anstrengung bringt mich zum Schwitzen und mein Puls ist weit über 100. Dazu ein Dauerrauschen in den Ohren , Druck auf der Brust und ich bin total emotionslos. Vor der Einnahme hatte ich „nur“ Panikattacken , aber jetzt ist es nicht zum Aushalten. Kennt das Jemand von euch? Kann ich noch Hoffnung haben, dass es besser wird? Ich weiß auch keinen Grund für die plötzlichen Panikattacken, war vorher ausgeglichen und zufrieden auch keinen Stress oder Ärger. Bin am Verzweifeln, jeden Tag nur so dahin zu vegetieren. Danke und LG an alle.
3

Novaminsulfon

30.07.2022 | Mann | 57
Metamizol-Natrium (500mg/ml)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Sehr starke Schmerzen nach Operation und auch während Reha danach. Dosis wurde von täglich 2000 mg auf täglich 4000 mg nach anraten des Arztes erhöht. Schmerzen mehr oder weniger tagsüber erträglich, Nachts werde ich wegen den Schmerzen jedoch mehrmals wach. Urin verfärbt sich gelblich bis bräunlich, ab und zu leichter Schwindel. Laut Arzt normal und nicht schlimm. ... Lesen Sie mehrEntzündung und Schwellung lassen aber nicht nach seit 6 Wochen.
1

Klacid

30.07.2022 | Frau | 32
Clarithromycin (500mg)
Halsentzündung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Kehlkopfentzündung
disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.