Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

20.04.2019
Frau, 32
Allgemeine Zufriedenheit 5

Budesonid (Budesonid)
Asthma

Zufriedenheit über
5
4
4
4
Ich nehme den Budesonid Easyhaler (0,2mg) gegen pollenassoziiertes Asthma. Auch wenn es sich um ein niedrig dosietes Glucocorticoid handelt, nehme ich es morgens zwischen 6 -8 Uhr ein, da um diese Uhrzeit der körpereigene Cortisolspiegel am höchsten ist und somit nicht ins Gewicht fällt. (Ich nehme noch andere Cortisonpräparate). Anwendung: Mir gefällt die Pulvervaria... Lesen Sie mehrnte, die ohne viele Trägerstoffe auskommt und eine einfache Anwendung möglich macht, sehr gut. Der Inhalator wird vor der Anwendung geschüttelt , danach erfolgt ein druck auf den Inhalator und die angegebene Dosis wird in das Mundstück abgegeben, danach wird dieses mit der eigenen Einatmung inhaliert. Wirkung: Ich beginne ein zwei Tage vor der Hauptblütenzeit meines Allergens mit der Anwednung, denn es dauert ein paar Tage bis die volle Wirkung eintritt. Dank diesem Medikament brauche ich keine akut Bronchien erweiternde Sprays mehr. Die Wirkung hält den ganzen Tag zuverlässig. Die Lunge fühlt sich frei und beruhigt an. Fazit: Zur Behandlung von Asthma kann ich dieses Medikament uneingeschränkt weiterempfehlen, die Nebenwirkungen beschränken sich bei mir auf ein leichtes kratzen im Hals kurz nach der Anwendung, wie in der Packungsbeilage beschrieben sollte danach der Mundraum gründlich mit Wasser ausgespült werden um Mundsoor zu vermeiden.
20.04.2019
Mann, 58
Allgemeine Zufriedenheit 2

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
2
2
3
5
Seit 2007 jahrelang 150 - 200 mg Lyrica mit längeren Unterbrechungen. Zuletzt ausgeschlichen um wieder mehr Ich zu sein. Ging daneben. Vm Neurologen 10mg Escitalopram/Tag und 25-50 mg Melperon. Bis jetzt bei ca 8 mg Esc. u. 18 mg Melperon eingeschlichen. Gesundheitlich mit einer vorläufigen Verdachtsdiagnose anderer Art zur weiteren Abklärung sehr stark von Angst u.Panik... Lesen Sie mehr u.Zukunftsängsten gequält.
19.04.2019
Frau, 48
Allgemeine Zufriedenheit 4

Eliquis (apixaban)
Thrombose

Zufriedenheit über
4
5
5
4
Nach langkettiger Bein-und Beckenvenenthrombose erst Xarelto, dann wegen Unverträglichkeit Clexanespritzen und nun schließlich Eliquis. Ich bin sehr zufrieden mit dem Medikament. Wenn man einmal überlegt, dass die Venenklappen nunmal hin sind nach solch einer Erkrankung, sind viele der unten gelisteten Beschwerden auch als Auswirkungen der Thrombose an sich zu erklären. D... Lesen Sie mehranach ist leider vieles anders und auch ich komme ohne tägliche Kompressionsstrumpfhose nicht mehr weit. Neben der strikten Anwendung von Kompression und Medikamenten zwinge ich mich (48) allerdings auch täglich zu Venengymnastik auf dem Stepper und zu Sprunggelenksübungen. Die Schmerzen sind dadurch erträglich. Ich bin dankbar, dass es ein Medikament gibt welches den Blutfluss unterstützt und werde es auch gern lebenslang einnehmen - in Kombination mit täglicher Bewegung und Kompression. Man ist durch die Erkrankung sicherlich eingeschränkter als vorher, definitiv bin ich aber dankbar für mein Leben und werde es fein pflegen. Die ersten beiden oben genannten Medikamente kann ich nicht empfehlen aufgrund rheumatischer Beschwerden bzw aufgrund der elenden Piekserei viermal täglich. Zufrieden und - man wird halt nicht jünger...Eliquis ist im Vergleich das Beste für mich.
17.04.2019
Frau, 32
Allgemeine Zufriedenheit 1

Desloratadin (desloratadin)
Allergie

Zufriedenheit über
4
2
1
5
Vorgeschichte: Pollenallergie, Pollenassoziiertes Asthma, Neurodermitis Ich habe dieses Medikament vor ca 3-4 Jahren das erste mal verschrieben bekommen. Freiverkäufliche Antihistaminika zeigten keine signifikante positive Wirkung, sondern lediglich negative unter anderem starke Müdigkeit und Veränderungen der Leberwerte. Daraus resultierte eine unzureichende Behandlun... Lesen Sie mehrg der Pollenallergie und es entwickelte sich zusätzlich allergisches Asthma, welches ich seitdem mit einem Cortisoninhalator (Budesonid Easyhaler) in der Heuschnupfenzeit behandeln muss. Hauptteil: Desloratadin 5mg, Glenmark (Generikum) wirkt bei mir inerhalb von 15 Minuten. Es lindert zuverlässig allergische Symptome die z.b. meine Augen, Nase, Zunge, Haut (Neurodermitis), Gaumen betreffen. Es verringert ausserdem die Symptome bei Asthma. Leider sind für mich die Nebenwirkungen nicht mehr tragbar. Ich hatte lange Zeit die Nebenwirkungen nicht als solche erkannt , sondern dachte diese seien psychischer Natur. Dieses Jahr habe ich dem Medikamemt erneut eine Chance gegeben. Ich habe die Tablette immer Abends, unzerkaut eingenommen. Nach ca 3-4 Tagen machten sich schwere Kreislaufstörungen bemerkbar, unter anderem flackern vor den Augen, niedriger Blutdruck (90/60), Schwäche, frieren, Angst und Depressionen mit Selbstmordgedanken. Um sicher zu gehen das diese Symptome tatsächlich etwas mit de Medikament zu tun haben setzte ich dieses ab und innerhalb von 2 Tagen verschwanden alle von mir beschriebenen Symptome. Wieder begann ich ein paar Tage Desloratadin einzunehmen und es stellten sich nach kurzer Zeit die selben Nebenwirkungen wieder ein. Fazit: Ich habe dem Medikament mehrmalige Chancen gegeben, weil die Unterdrückung der Histaminausschütung hervorragend zu funktionieren scheint. Trotzdem bin ich enttäuscht und auch entsetzt darüber, wie man ein solches Medikament auf den Markt bringen kann, welches unter Umständen (!) solche gravierenden Folgen für die Psyche und den Kreislauf des betreffenden Patienten haben kann, obwohl es lediglich dazu da ist die "Bagatellerkrankung- Heuschnupfen" (Sarkasmus), zu behandeln . Für mich bedeutet das ein sofortiges absetzen des Medikamentes und darauf zu warten das sich etwas in der Allergieforschung tut. Ich rate von dem Wirkstoff ab.
15.04.2019
Frau, 48
Allgemeine Zufriedenheit 2

Terbinafin (Terbinafin)
Nagelpilz

Zufriedenheit über
2
2
2
2
Habe die Pille gegen Nagelpilz an einer Zehe verschrieben bekommen. Sollte täglich 1 nehmen über 14 Tage, dann 1 x wöchentlich. Die Leberwerte sind vorher geprüft worden. Ich habe die Einnahme vor 5 Tagen angefangen, immer um 18:00 Uhr. Bereits am ersten darauffolgenden Tag die ersten Magenprobleme, Benommenheit und Kopfschmerzen. Das wurde von Tag zu Tag schlimmer. Letz... Lesen Sie mehrte Nacht habe ich vor Schmerzen und Krämpfen im Bauch kein Auge zugetan und überlegt, ob ich ins Krankenhaus fahren muss. Ich bin 48, fit, habe keinen Alkohol getrunken und bin definitiv kein Hypochonder, sondern gehe nur zum Arzt wenn unbedingt nötig. Ich habe letzte Nacht beschlossen, die Therapie abzubrechen, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass dieses Produkt keine langfristigen Schäden hinterlässt.
15.04.2019
Frau, 17
Allgemeine Zufriedenheit 1

Medikinet (Methylphenidat)
ADHD

Zufriedenheit über
1
2
4
1
Ich nehme das Medikament nun seit ca 1 halben Jahr Ab und zu hilft es mir so lange ich was z u tun habe ich schwitze immer und das absolut viel ich habe ein ununterbrochenes Rauch verlangen. Ich fühle mich absolut unruhig und kann kaum ruhig sitzen außerdem fühlt sich alles unreal an Meine Stimmung ist immer genervt und depressiv ich habe Extremes herzrassen und bin im... Lesen Sie mehrmer mega warm Ich hab angst es abzusetzen da mir mein Artz davon abrät ich denke auch nicht das ich adhs habe aber was soll's ich würde es niemanden empfehlen es ist absolut scheise und macht dein Leben kaputt zudem bin ich absolut verpeilt und vergesslich und kann nur selten Emotionen zeigen es ist alles komisch was soll ich nun tun in der Schule nützt es mir nichts außer das ich Schweiß ausbrüche und absolute Panik bekomme so eine scheise nimmt es nicht!!
14.04.2019
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 3

Venlafaxin (Venlafaxin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
2
2
5
Das einschleichen des Medikamentes mit 37.5mg pro Tag, war die Hölle. Panik Attacken, täglich, wenn nicht sogar stündlich. Danach lag ich 3 Wochen im Bett, wollte nichts essen und nichts trinken. Auf einmal ging es mir sehr gut. Ich hatte keine Angst mehr. Hab weder zu noch abgenommen. Ca ein halbes Jahr seit Beginn bekam ich Entzündungen in den Gelenken an de... Lesen Sie mehrn Füssen, wir dachten alle es war wegen den schuhen. Nun hatte ich mehr wie ein Jahr eine beidseitige sehnenscheidenentzündung. Wir haben leider erst nach einem Jahr rausgefunden, dass dies vom venlafaxin kommt. Das absetzen war bzw ist purer stress. Schweissausbrüche, panikattacken, verwirrtheit etc.
14.04.2019
Mann, 65
Allgemeine Zufriedenheit 4

Flecainid (Flecainid)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
5
5
5
4
Ich hatte massiv extrasystolen und vorhofflimmern. Seit ich Flectanid nehme ist es vorbei. Wieder gutes beschwerdefreies Leben.
14.04.2019
Frau, 32
Allgemeine Zufriedenheit 2

Microgynon (Ethinylestradiol / Levonorgestrel)
Unregelmäßiger Menstruationszyklus

Zufriedenheit über
5
2
2
4
Ich hatte Probleme mit meinem Zyklus, ein Ausfall von knapp 2 jahren (alter 30-32). Grund sollte mein Leistungssport sein, das kann ich klar verneinen da ich vor dem Sport und nach dem Absetzen der Pille mit 26j starke Unregelmäßigkeiten hatte. Die Wirkubg der Hormone durch die Pille hat sofort geholfen beim Zyklus, nach der Einnahme am 4.12.2018 hatte ich am 28.12.2018... Lesen Sie mehr meine Blutung. Allerdings stellte ich fest das ich mal eben 4-5kg zunahm, hätte ja die Weihnachtszeit schuld sein können, doch nach 4 Monaten änderte sich dies nicht. Vor allem weil ich mich gut mit Ernährung und Sport auskenne war es mir ein Rätsel.
12.04.2019
Frau, 55
Allgemeine Zufriedenheit 5

Amoxicillin (Amoxicillin)
Bronchitis

Zufriedenheit über
4
5
5
5
Da ich immer wieder Probleme mit der Lunge habe (chronische Bronchitis) und auch schon zwei Lungenentzündungen, bin ich froh daß es dieses Medikament gibt. Die meisten Antibiotika vertrage ich nicht. Bei einigen Rezensionen hier würde ich sagen, liegt eine Penicillinunverträglichkeit vor.
11.04.2019
Frau, 78
Allgemeine Zufriedenheit 1

Nitrofurantoin (Nitrofurantoin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
4
2
1
1
Meine Mutter bekam das Medikament vor 2 Jahren von ihrem Urologen gegen ihre chronische Blasenentzündung verschrieben. Vor 2 Wochen verstarb sie an den Folgen einer Lungenfibrose. Leider haben wir erst vor wenigen Wochen gelesen, dass sich durch dieses Medikament eine Lungenfibrose bilden kann. Meine Mutter hat einen langen Leidensweg hinter sich und starb sehr qualvoll.
10.04.2019
Frau, 44
Allgemeine Zufriedenheit 1

Venlafaxin (Venlafaxin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
1
2
2
1
Wegen einer schweren generalisierte Angststörung mit sozialer Phobie und Anpassungsstörung nehme ich dieses Medikament seit 2015. Wie schon in dem Jahr ( 2015 ) brauchte ich rund ein Jahr, bis das Medikament wirkte. Danach hatte ich bis September 2018 eine schöne Zeit, das Medikament wirkte nun endlich. Ab Mitte September 2018 sollte ich das Medikament langsam ausschleich... Lesen Sie mehren, das ging schief, seitdem versuchte ich wieder mit dem Antidepressivum meinen Spiegel zu erreichen, ich nahm mittlerweile eine höhere Dosis (. 225mg ) soviel habe ich in der guten Zeit nicht eingenommen ( 75 mg) mittlerweile bin ich in der Tagesklinik und werde gerade auf ein anderes Medikament eingestellt.
10.04.2019
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 1

Cotrimoxazol (Sulfamethoxazol und Trimethoprim)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
2
1
2
1
Hallo. Habe das Medikament zum zweiten Mal verschrieben bekommen für ingesamt 18 Tag. 3 Tabletten auf einmal am ersten danach immer 1 pro Tag . Gestern haben ich nun angefangen und musste heute Nacht ins Krankenhaus. Habe einen heftigen allergischen Schock erlitten( Schüttelfrost, brennen auf der haut, kribbeln im Körper, Juckreiz, Schwindel, Übelkeit und das schlimmste m... Lesen Sie mehreine Atemwege sind immer mehr zu gegangen. Kann Jensen nur empfehlen direkt ins Krankenhaus zufahren wenn man ein mehr Anzeichen hat. Habe sofort Infusionen dagegen bekommen. Ich werde beziehungsweise darf auch nicht mehr das Medikament zu mir nehmen.
07.04.2019
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Depression

Zufriedenheit über
4
5
5
4
Habe das Medikament wegen Antriebsstörung u. Depression erhalten. Schon nach ca. 2 Wochen konnte ich eine Besserung spüren. Bin bei 50 mg geblieben, die helfen gegen die Weinerlichkeit und auch trübe Gedanken. Ich sollte eigentlich bis 200 mg steigern weg. Depression, das habe ich aber nicht geschafft, wenn ich mehr davon nehme, bin ich wie aufgeputscht und kann nicht sc... Lesen Sie mehrhlafen. Mit 50 mg bin ich sehr zufrieden ! Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht !
05.04.2019
Frau, 40
Allgemeine Zufriedenheit 5

Azithromycin (Azithromycin)
Bronchitis

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Sehr gut vertragen.. Nicht auf nüchtern Magen... Zusätzlich perenterol... Keine Nebenwirkungen
05.04.2019
Mann, 36
Allgemeine Zufriedenheit 5

Trimipramin (Trimipramin)
Schlafstörungen

Zufriedenheit über
5
4
5
5
Aufgrund von Depression und Angsterkrankung habe ich auch frühmorgentliches Erwachen und bin meist nach 3 bis 4 Stunden wieder wach und grüble dann oft. Mir wurde von meinem Psychiater dieses Mittel empfohlen und ich habe es sehr gut vertragen. Man sollte jedoch nach Einnahme etwa 7-8 Stunden haben um nach der Anwendung ausgeschlafen zu sein. Ich nehme es 21 Uhr damit i... Lesen Sie mehrch ab etwa 22.30 Uhr schlafen kann (obwohl einschlafen nicht mein Problem ist hat sich auch diese Zeit verkürzt) und kann bis etwa 05.30 bis 06.00 Uhr schlafen. Da muss ich sowieso aufstehen also passt das für mich. Nebenwirkung ist Müdigkeit am nächsten Tag bei später Einnahme. Ansonsten könnte ich keine feststellen. Wenn die Wirkung nachlässt setze ich das Mittel 2 Wochen ganz ab. Dann schafe ich natürlich schlechter aber danach ist die Wirkung wiederwie vorher da. Mit Dosiserhöhung hab ich dagegen keine guten Erfahrungen gemacht. Da fühle ich mich wie ein Zombie und hab einen extrem trockenen Mund. Für mich passt die niedrige Dosierung am besten
03.04.2019
Frau, 63
Allgemeine Zufriedenheit 1

Avalox (Moxifloxacin)
Bronchitis

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Avalox gehört zur Gruppe der Fluorchinolone und ist für extreme Nebenwirkungen verantwortlich. Es kann unter diesem Medikament sogar zu Blutbildstörungen kommen die tödlich enden können. Es hat einen rote Hand Brief und sollte auf gar keinen Fall genommen werden. Viele Hausärzte verschreiben es trotzdem da Sie nicht wissen was es anrichten kann. Finger weg !
02.04.2019
Mann, 51
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über
5
2
2
5
Ich beurteile das Medikament positiv. Ich nehme es bereits seit 2017. Zunächst erfolgte eine Dosierung mit 10 mg/Tag - dann schnelle Aufdosierung auf 20,30 und zuletzt 40mg. Nach zwischenzeitlicher Absenkung auf 20mg muss ich derzeit wieder 40mg nehmen. Grund für die erneute Aufdosierung war ein Einbruch mit Suizidgedanken und starker Verzweiflung. Inzwischen fühle ich mic... Lesen Sie mehrh wieder stabil. Die Nebenwirkungen muss man halt akzeptieren und sind aus meiner Sicht den positiven Effekten unterzuordnen. Ich kann so arbeiten gehen und bin nur leider etwas sehr "cool" und emotionslos. Dafür gelingt ein geregelter Tagesablauf. Ich würde es auf jeden Fall empfehlen.
25.03.2019
Mann, 38
Allgemeine Zufriedenheit 4

Diazepam (Diazepam)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
2
2
4
Valium (Diazepam) : gefällt mir. wie bereits geschrieben stellt sich nach 15-20min ein angenehm relaxter zustand ein. stress ist ein fremdwort. die metaboliten von diazepam sind auch noch wirksam mit einer halbwertszeit von 96h (!). wenn ich abends 5mg schluckte, war ich noch den ganzen nächsten tag gut unterwegs. Bei ansetzen des Medikaments Diazepam zeichnet sich eine ... Lesen Sie mehrgute Wirkung ab. Nach längerer Gabe von ca. 6-9 Monaten, lässt die Wirkung nach.Hilft mir super gut, aber nehme es nur bei Bedarf maximal zwei mal wöchentlich wegen Suchtgefahr. Ich bestelle dieses Medikament in einer Online-Apotheke (…) Lieferung in 5 Tagen per Kurier ohne Probleme mit dem Zoll.
21.03.2019
Mann, 49
Allgemeine Zufriedenheit 1

Metronidazol (Metronidazol)
Darmprobleme – Verstopfung

Zufriedenheit über
2
1
2
4
Ich habe Metronidazol mit einem weiteren Antibiotika zur Bekämpfung meiner Divertikel (Darmentzündung) über 8 Tage genommen und dann aufgrund der starken Nebenwirkungen abgebrochen. Mein Hausarzt hat mir einen anderen Hersteller verschrieben, jedoch hat mir die Apotheke Metronidazol ausgehändigt, da meine Krankenkasse einen Vereinbarung mit dem Hersteller hat und der gleic... Lesen Sie mehrhe Wirkstoff enthalten ist. Ich hatte gleich von Anfang die oben genannten Nebenwirkungen und auch nach dem ich jetzt schon seit 2 Tagen das Antibitika nicht nehme, habe ich immer noch Nebenwirkungen. Heute sogar Wehmütig (könnte einfach heulen). Am schlimmsten waren die schwere Zunge (lallen) und das alles sehr stark schlecht gerochen hat. Ich würde das Medikament nicht noch mal einnehmen. Ich hoffe nur, dass die Nebenwirkungen jetzt schnell abklingen.
20.03.2019
Frau, 28
Allgemeine Zufriedenheit 2

Fluoxetin (Fluoxetin)
Blähungen

Zufriedenheit über
4
3
2
2
Hallo zusammen Ich habe verschiedene fluoxetine ausprobiert, doch das wirksamste von allen ist das Beta, man füllt sich auf Wolke 7 so zu sagen, kein Trauer, keine Agression mehr, man hat wieder Lust am Leben zurück bekommen, also seelisch ist alles bestens, doch dadurch hab ich ganz starke Verstopfungen bekommen bis 7 Tage ging ich nicht zu Toilette und das schlimme ist,... Lesen Sie mehr das ich bis heute noch damit zu kämpfen hab wenn ich was falsches gegessen habe. Ich vermute das durch den Medikament hab ich eine Lebensmittel Allergie bekommen und das für immer. Gute Besserung an euch alle.
20.03.2019
Frau, 29
Allgemeine Zufriedenheit 1

Nitrofurantoin (Nitrofurantoin)
Nierenbeckenentzündung

Zufriedenheit über
4
3
2
4
Bereits wenige Stunden nach der ersten Einnahme hatte ich das Gefühl, dass ich nicht mehr normal tief einatmen kann. Ich hatte dauernd das Bedürfnis, zu gähnen, weil ich gefühlt nur so ausreichend Luft bekam. Die Kurzatmigkeit hält auch jetzt, ca 9 Stunden nach der Einnahme, an. Mein Brustkorb und mein Hals brennen durch die Anstrengung. Werde das Medikament absetzen und m... Lesen Sie mehrorgen früh um eine Alternative bitten. Diese Nebenwirkung ist für mich ein absolutes Ausschlusskriterium. Ich hatte noch nie zuvor irgendein Problem mit den Lungen. Über die Wirkung kann ich nichts sagen. Das Antibiogramm sah aber wohl vielversprechend aus.
20.03.2019
Frau, 29
Allgemeine Zufriedenheit 3

Cefpodoxim (Cefpodoxim)
Nierenbeckenentzündung

Zufriedenheit über
4
3
3
4
Ich habe das Antibiotikum 5 Tage lang eingenommen. Am dritten Tag hatte ich das Gefühl, dass sich die Beschwerden bessern. Allerdings bekam ich nach der dritten Tablette starke Durchfälle, die bis zum Ende der Behandlung anhielten. Da die Durchfälle nicht blutig waren, führte ich die Therapie wie geplant fort. Insgesamt bin ich mit dem Medikament zufrieden. Die gastrointes... Lesen Sie mehrtinalen Nebenwirkungen sind erträglich.
17.03.2019
Mann, 62
Allgemeine Zufriedenheit 3

Tamsulosin (Tamsulosin)
Vergrößerte Prostata

Zufriedenheit über
2
2
3
3
mein Hausarzt überwieß mich nach der Vorsorgeuntersuchung zum Urologen der macte kurz eine Ultraschalltest, und ich bekam das Medikament verschrieben schon nach der1 Einnahme konnte ich Durchschlafen, nach 2-3 Tagen änderte sich das wieder zusätzlich bekam ich Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Durchfall und so stelle ich mir Viara vor gute Erecktion aber es passiert nichts m... Lesen Sie mehrorgen gehe ich zum Hausarzt und frage ob die Dosierung zu stark oder verkehrt ist, auf der Packung steht morgens nsehmen der Urologe sagte abends, was gut ist das nachtröpfeln hat nachgelassen dafür habe ich das oft das Gefühl ich Muß mal und kann dann lange warten ehe ich Wasser lassen kann
 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.