ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

17.01.2019
Frau, 55
Allgemeine Zufriedenheit 5

Implanon (Etonogestrel)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Habe gerade mein 7-tes Implanon Stäbchen entfernt bekommen , es war dann auch das Letzte . In den 21 Jahren mit Implanon hatte ich während der drei Jahre keine Regelblutung. Einen Monat vor dem Ablauf des Wirkstoffes bekam ich dann meine Periode und wusste, dass nun ein neues Stäbchen fällig ist. Jetzt beim 7-ten Stäbchen gab es vor Ablauf des Wirkstoffes keine Periode meh... Lesen Sie mehrr .... bin so in die Menopause hinein gekommen.
13.01.2019
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Depression

Zufriedenheit über
5
4
4
5
Ich leide an einer mittelgradigen Depression und habe von meiner Psychologin Escitalopram empfohlen bekommen. Anfangs war ich gegen eine medikamentöse Behandlung, da sich aber mein Zustand eher verschlechterte, versuchte ich mich zu öffnen. In den ersten 10 Tagen litt ich an häufiger, enormer Übelkeit. Ich nahm es jedoch hin um herauszufinden wie das Medikament später auf... Lesen Sie mehr mich wirken wird. Nach ungefähr 2 Wochen merkte ich eine deutliche Besserung. Ich nehme Escitalopram jetzt seit 2 Monaten und bin sehr dankbar für dieses Medikament. Mir geht's seit Ewigkeiten wieder besser, ich habe mehr Energie, soziale Interaktionen fallen mir wieder leichter, ich schlafe gut und fühle mich endlich wieder wohl in meiner Haut. Die einzige Nebenwirkung die ich bei mir noch wahrnehme ist ein gehemmter Appetit.
11.01.2019
Mann, 41
Allgemeine Zufriedenheit 1

Salofalk (Mesalazin)
Colitis Ulcerosa

Zufriedenheit über
1
3
3
4
Prüft euer Verhalten: - Nicht angepasst sein. - Nicht immer lächeln. - Beim Teamsport müsst ihr euch anpassen, das erzeugt Stress, das erzeugt Colitis. Das Verhalten ist "anal korrekt". - Stresssituationen vermeiden: ungewollte Scheidung, ungewollte Trennung, hohe Verantwortung bei der Arbeit. - Statt bei einer Stress-Situation öffentlich zu lächeln jetzt min. 4 Minut... Lesen Sie mehren am Stück weinen. - Statt lachen nun wütend werden. - Menschen/Arbeitskollegen, die euch nerven, müsst ihr verlassen. Oder ihr seid mit diesen Menschen zusammen + Colitis + Tabletten + lächeln. - Habt ihr auf Toilette bei blutigen Stuhl direkt geweint oder habt ihr ohne Emotionen danach Tabletten eingenommen? - Habt ihr eine Einladung schonmal abgelehnt? - Einnahme von Tabletten "als alleinige Lösung"erzeugt keine Änderung des Verhaltens. Das führt zu weiteren Schüben und die Pharmaindustrie verdient mehr. - Was wollt ihr wirklich im Leben? Alles korrekt machen oder doch gewünschte Veränderungen? - Der schwere akute Zustand kann nur durch Medikamente gelöst werden. - Auch bei leichten akuten Zustand nicht zur Arbeit gehen + Tabletten + Lächeln. Vollständig auskurieren mit Medikamenten, danach langsam das Verhalten (über Monate) verändern. - Die Ernährung spielt keine so große Rolle.(?) Jedoch sollte der Darm entlastet werden. Kein Fleisch. Nahrungsergänzungsmittel nutzen. Nichts scharfes. Viel Glück, liebe angepasste Patienten.
11.01.2019
Frau, 51
Allgemeine Zufriedenheit 5

Topamax (Topiramat)
Migräne

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich habe bis zu 22 x im Monat Migräne und nehme viel zu viel Zomig. Ich habe schon alles erdenkliche durch. Ich nehme seit 3 Monaten Topiramat 75mg am Tag und hatte seitdem 3 x Kopfschmerzen, also ein voller Erfolg. "Keine Nebenwirkungen" !!
09.01.2019
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 3

Xolair (Omalizumab)
Asthma

Zufriedenheit über
2
4
4
4
Status asthmaticus August 2018, mit künstl. Koma und Anschluss an vv-ECMO. Asthma habe ich seit meinem 4. Lebensjahr, schwere Anfälle in den letzten Jahren 3x mit Krankenhausaufenthalt. Erste gabe von Xolair im Dezember 2018, nun alle 2 Wochen 4 Injektionen (600mg). Habe seit der Einnahme vermehrt leicht- bis mittelstarke Kopfschmerzen und nach der gabe bin ich ziemlich ... Lesen Sie mehrmüde besonders den Tag danach. Eine Wirkung habe ich bisher nicht feststellen können...Hoffe jedoch das es mir hilft mein Asthma unter Kontrolle zu bekommen.
26.12.2018
Mann, 30
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
3
5
4
Ich schreibe diesem Bericht einzig und alleine um den Menschen hier Mut zu machen. Es hat alles angefangen mit zu viel Stress auf der Arbeit und allgemein. Nach längerer Verspannung, Ohrsausen, Erschöpfung, Schwindel usw. Bekam ich morgens eine heftige Panikattacke, ich dachte zunächst das ich ein Herzinfarkt habe, nach mehrmaligen Aufenthalten in der Notambluanz erfuhr ic... Lesen Sie mehrh erst durch einen Psychiater das ich Eine Depression und eine Angstörung habe. Erst versuchte ich es mit Johanniskraut, das hat es irgendwie verschlimmert. Ich kam in die Tagesklinik und fing abends mit mirtazipen und morgens mit Escitalopram, da ich durch das mirtazipin richtige fressattacken hatte habe ich es ausgeschlichen. Das Escitalopram wurde von 5mg auf 20mg erhöht und dann nach Besserung wieder runter auf 10mg und diese Dosis hielt ich 1 Jahr lang, leider habe ich es zu früh wieder abgesetzt bzw im falschen Moment sodass ich es jetzt wieder anfangen werde. Ich mache nebenbei eine Verhaltenstherapie und Krempel einiges im Leben um. Aber warum ich hier bin, das Medikament hilft dir wieder auf die Füße zu kommen aber auch an sich zu arbeiten. Dann wirst du wieder fit. Anfangs die ersten 1-2 Wochen sind etwas unnschön, aber man schafft das. Man muss da durch und dann geht es wieder. Ich habe mit dem Medikament sogar sehr viele schöne und normale Tage gehabt, ich würde es in Zukunft nur noch sehr langsam und zur passenden Zeit ausschleichen. Ich muss jetzt auch durch die erste zwei Wochen. Aber ich bin gewiss, das Jesus mir hilft.
24.12.2018
Frau, 28
Allgemeine Zufriedenheit 1

Pipamperon (Pipamperon)
Schlafstörungen

Zufriedenheit über
1
2
2
4
Ich habe das Pipamperon verschrieben bekommen, um gegen meine Ein- und Durchschlafprobleme zu lindern und den Biorhythmus zu regulieren. Ich sollte es ca. 2 Stunden vor dem gewünschten Schlaftermin einnehmen und dann abwarten, bis sich eine gewisse Müdigkeit/Mattigkeit einstellt. Habe auf Anraten der Ärztin bei der ersten Anwendung nur eine halbe Tablette, also 20 statt 40... Lesen Sie mehrmg, bei der zweiten Anwendung aber eine ganze Tablette genommen. Insgesamt habe ich nach den zwei Einnahmen keinen weiteren Versuch gewagt, da weder die Müdigkeit am Abend sich einstellte, auch nach mehr als 3 Stunden nicht, noch konnte ich gut oder durchschlafen. Beide Male habe ich noch wirrer geträumt, und nicht gut, und am kommenden Morgen war ich völlig erschlagen, müde, erschöpft, kam überhaupt nicht in die Gänge und konnte die Augen kaum offen halten, war komplett wie in Watte gepackt. Werde ich nicht nochmal nehmen.
23.12.2018
Mann, 61
Allgemeine Zufriedenheit 1

Trazodon (Trazodon)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
1
1
3
1
Gleich nach der erste Tablette, beim aufwachen kamen Impulse" Bring dich um"! War erschrocken! Ich wurde deswegen von 2 Ärzten Interviewt, ob ich es dann tuen werde. Habe nicht vor. Ich war in Max Plank Institut München und wollte keine Psychopfarmacker einnehmen! Habe bis jetzt nur Dominal "bei Bedarf". Ich wollte Psychotherapie "nur zum reden", war ich eindeutig nicht do... Lesen Sie mehrrt.
 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.