ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.


21.09.2018
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 1

Copaxone (Glatirameracetat)
MS (multiple sclerose)

Zufriedenheit über
2
1
1
5
Hände weg! Ich habe mich lange, lange mit unerträglichen Gelenkschmerzen gequält, konnte mich teilweise kaum noch bewegen, so fürchterlich steif war ich. Ich bin zu unzähligen Ärzten gegangen, bis mich ein Amerikanischer Chiropraktiker auf den Gedanken brachte, dass Copaxone die Ursache des Übels sein könnte. Nachdem ich die Spritzen abgesetzt habe, geht es mir um Welten b... Lesen Sie mehresser! Endlich habe ich wieder Lebensqualität! Ich schwöre auf Heilpilze + gesunde Ernährung! Wenig Stress. Viel Selbstfürsorge!
21.09.2018
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 1

Fluoxetin (Fluoxetin)
Borderline-Persönlichkeitsstörung

Zufriedenheit über
1
5
5
4
Da ich Borderline und soziale Phobie mit wiederkehrender Depression habe, hatte man mir dieses Medikament empfohlen. Leider konnte ich keine Wirkung verspüren. Auch wenn es nur 20mg waren. Es hatte allerdings ein Ziel erfüllt, ich hatte keinen großen Gefühl ans übermäßige Essen/Hunger. Dieses Medikament habe ich unter ärztlicher Beobachtung Schritt für Schritt abgesetz... Lesen Sie mehrt. Letztendlich kam ich ohne Fluoxetin wesentlich besser zurecht.
20.09.2018
Frau, 57
Allgemeine Zufriedenheit 5

Amitriptylin (Amitriptylin)
Fibromyalgie

Zufriedenheit über
5
5
5
4
Bei mir würde Fibromaylgie diagnostiziert und mir wurde 25 mg Amitriptylin zur abendlichen Einnahme empfohlen. Meine schlimmsten Krankheitssymptome verschwanden schon in der ersten Einnahme Woche. (Häufige Toiletten Gänge nachts, Einschlafschwierigkeiten, Konzentrationsprobleme, depressive Stimmungen....) Mir geht es insgesamt deutlich besser mit Amitriptylin. Ich versp... Lesen Sie mehrüre keinerlei Nebenwirkungen und bedauere es, dass bei mir nicht schon vor Jahren Fibromaylgie diagnostiziert wurde , und ich dieses Medikament bekommen hätte.
18.09.2018
Mann, 62
Allgemeine Zufriedenheit 1

Xelevia (Sitagliptin)
Diabetes Type 2

Zufriedenheit über
1
3
4
5
Habe gestern um 10 Uhr das erste mal Xelevia 50mg eingenommen. Ohne Tablette Nüchternwerte um 90 bis 120mg, HBA1 Wert 6,6 , lediglich nach dem Mittagessen Anstieg bis 180 - 200mg%. Diabetologe verordnete, um die Mittagsspitzen runter zu bekommen. Hatte einen Tag nach der 1. Einnahme ca 14 Stunden über Nacht bis zum Frühstück Nahrungskarenz. Aber Nüchternblutzucker von 158... Lesen Sie mehrmg%. Hatte ich monatelang nicht mehr, obwohl nur durch Essdisziplin.2 Std. nach dem Frühstück lag ich schon bei fast 190mg%, kenn ich auch nicht so hoch. Frage, warum erniedrigt das Medikament nicht den BZ Spiegel? Wer hat ähnliche Erfahrung gemacht? Mit Bauchweh und Flatulenz etwas Nebenwirkung, wird aber bestimmt in ein paar Tagen vergehen. Muss dazu sagen, dass ich Übergewichtig bin.
17.09.2018
Frau, 52
Allgemeine Zufriedenheit 4

Thombran (Trazodon)
Depression

Zufriedenheit über
4
4
1
5
Mir wurde Thombran wegen schwerer Schlafstörungen und leichter Depression verschrieben. Erstmal war alles wunderbar. Ich bekam allerdings großen Appetit und nahm relativ schnell 10 kg zu. Es war aber kein Problem, war das erstmal erkannt, wieder abzunehmen und danach vorsichtiger zu essen. Leider brauchte ich über die Zeit eine höhere Dosis, und so nach 13 Jahren konnte me... Lesen Sie mehrin Magen-Darm-Trakt die notwendige Dosis nicht mehr verkraften. Ob es ein Serotonin-Syndrom war, wie mein Arzt sagte, ich weiss es nicht. Ich musste zu Mirtazapin wechseln und nahm in der Folge 30 kg zu.
17.09.2018
Frau, 52
Allgemeine Zufriedenheit 2

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depression

Zufriedenheit über
4
3
2
4
Ich nehme Mirtazapin wegen schweren Schlafstörungen und innerer Unruhe, dazu ein bisschen Depression. Keine weiteren Medikamente. Ich nahm innerhalb von gut 3 Jahren ca. 30 kg zu. Dabei habe ich festgestellt, dass ich nicht mehr als 2000 kcal. zu mir nehme pro Tag. Und dabei weiter zunehme. Ich bewege mich normal. Gut schlafen kann ich, aber die Adipositas hat viele schlim... Lesen Sie mehrme Folgewirkungen, so dass man insgesamt sagen kann: das Medikament macht mich richtig krank. Das ist der Preis, damit ich gut schlafen kann.
16.09.2018
Frau, 42
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Sinusitis

Zufriedenheit über
3
1
1
3
Fluorchinolone wurden mir seit 2013 mehrmals verschrieben. Ich war immer ein sehr gutgläubiger Mensch und kooperativ. Habe die Wirtschaft damals nicht so gut durchschaut. Dem Arzt immer blind vertraut. Zuletzt bei meiner 6. OP musste ich aus Vorsicht Ciproxin nehmen mit der strikten Anweisung sie 6 Wochen zu nehmen. Musste schon froh sein überhaupt noch operiert zu werden.... Lesen Sie mehr Die Ärzte hatten Null Ahnung von Wirkung oder Nebenwirkung, alles im Schulbuch gelernt und sie befolgten ja die Leitlinien. Wichtig ist dass sie die Patienten rasch wieder gesund schreiben können damit die OP Statistik stimmt. Damit die Praxis keinen Schaden nimmt. Nachvollziehbar. Die schlimmste NW von Ciproxin war die plötzliche Lähmung im Fuss. Mit sofortiger Einnahme von 2 x täglich 300mg Magnesium Diasporal besserte es sich, ich merkte es aber noch wochenlang. Auch heute d.h. rund drei Jahre später merke ich es immer noch leicht. Schlimm ist die bis heute anhaltende Dysbiose (Darmschädigung) und die ständige Schwäche. Dies kann ich jedoch nicht eindeutig dem Ciproxin zuordnen, da ich viele andere Medikamente hatte. Der Umgang mit dem Medikament Ciproxin finde ich hochproblematisch. Es ist ein Chelatbildner. Er bindet Magnesium. Was zahlreiche Betroffene und auch ich beschreiben, gleicht den schweren Magnesiummangel Symptomen in erschreckender Weise. Leider erkennt diese Symptome des Mg Mangels kaum noch ein Schulmediziner. Rentiert auch nicht. Ich stelle fest dass Mg mir körperlich sehr gut hilft. Nehme schon jahrelang Nahrungsergänzungen. Darmsanierung habe ich erst begonnen. Heute achte ich auf Nahrungsmittel mit antibiotischen Eigenschaften und frage nur noch das Internet und bei Naturheilpraktikern um Rat. Meinem Job als Offizinapothekerin kann ich nur noch ein müdes Lächeln entgegenbringen. Ich schäme mich dafür was das auf Rezept verkaufte mit gutgläubigen unschuldigen Menschen anrichten kann und dass ich einen Teil meines Lohnes damit verdiene.
15.09.2018
Frau, 61
Allgemeine Zufriedenheit 1

Venlafaxin (Venlafaxin)
erbliche motorische und sensorische Neuropathie

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Ich leide seid mehr als 10 Jahren an Depressionen. Habe früher Cytalophram genommen und nie diese Nebenwirkungen gehabt. Leider kamen meine Depressionen immer wieder. Meist in den Wintermonaten ca. 4 Monate. Ich habe die Medikamente immer ausgeschlichen.