Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Treffen Sie eine Wahl


28.07.2016
Frau, 68
Allgemeine Zufriedenheit 4

Rudotel (Medazepam)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
3
4
4
4
Seit 3 Jahren wieder selten auftretende Panikattacken und Angstgefühle. Dann 2015 Verstärkung und Häufigkeit der Attacken. Als Notfallmedikament Rudotel erhalten von Hausärztin. Wenn ich die Attacke nicht so aushalten kann, bis sie wieder beginnt abzuklingen, dann Einnahme von 1 Rudotel. Sollte es dann nach 6-8 Stunden immer noch nicht wirklich besser sein, dann evtl. noc... Lesen Sie mehrh mal eine Tablette. Aus Angst vor Abhängikgeit notiere ich stets wann ich die Tablette eingenommen habe, um die Übersicht zu behalten. Während einer Attacke nehme ich max. 3 Rudotel in o.g. Abstand. In der darauf folgenden Zeit ohne Attacke und relativem Wohlbefinden keine Einnahme mehr. Da ich dieses Medikament schon vor mehr als 20 Jahren aus den gleichen Gründen wie o.g. bei Bedarf genommen habe und nach Psychotherapie die Erkrankung völig verschwnden war und ich kein Suchtproblem bekam, habe ich mich auch dieses Mal nach dem Wiederauftreten der Erkrankung entschlossen, dieses Medikament bei Bedarf einzusetzen. Allerdings habe ich auch wieder mit einer Psychotherapie begonnen und hoffe, dass sich das Problem dadurch wieder bessert. Zwar hat meine Ärztin mir Tavor als Notfallmedikament vorgeschlagen, aber da ich die Wirkung nicht kenne, habe ich davon Abstand genommen. Das Suchtpotential ist sicher genau so hoch wie bei allen chemischen Beruhigungsmitteln.
27.07.2016
Frau, 55
Allgemeine Zufriedenheit 1

Venlafaxin (Venlafaxin)
Depressionen

Zufriedenheit über
1
1
1
1
also ich habe dieses medikament von meinem Psychotherapeuten verschrieben bekommen, und ich muß sagen, es war der horror für mich, und ich habe nur eine tablette (37,5 mg) genommen, mir ging es sowas von schlecht, hatte fast 2 tage durchgehend angstzustände und panikattacken, die anderen nebenwirkungen waren: Durchfall Kopfschmerzen sehr niedriger Puls aber gleichzeitig to... Lesen Sie mehrtal aufgeputscht, exrem erweiterte Pupillen, kribbeln in den Armen usw, ich habe das Medikament sofort abgesetzt, diese Erfahrung möchte ich nie mehr durch machen.
26.07.2016
Mann, 21
Allgemeine Zufriedenheit 4

Risperdal (Risperidon)
Borderline-Persönlichkeitsstörung

Zufriedenheit über
4
3
3
4
Im Grunde gutes Präperat, ein Leben ohne Neuroleptika wäre mir nicht möglich. Nehme es in Kombination mit Paroxetin seit etwa 4 Jahren, was die Ejakulationsstörungen und den verminderten Sexualdrang, sowie die Gewichtszunahme deutlich verstärkt.
25.07.2016
Mann, 30
Allgemeine Zufriedenheit 3

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
4
3
3
3
Muss täglich 200mg wegen einer Wanderröte nach Zeckenbiss einnehmen. Heute die erste Tablette eingenommen. Es macht müde und schwindelig. Ein wenig Herzrasen hatte ich auch, aber das hielt sich noch in Grenzen. Habe es zusammen mit einer veganen Mahlzeit eingenommen. Mit viel Wasser. Keinerlei Übelkeit. Wenn die Nebenwirkungen nicht schlimmer werden, nehme ich es die restl... Lesen Sie mehrichen 19 Tage weiter. War eine Stunde nach der Einnahme in der Sonne unterwegs. Als Hundehalter bleibt ein Spaziergang nicht aus. Da wurde mir ziemlich heiß und der Kopf fing etwas an zu pochen. Das legte sich erst nach einer Weile Zuhause wieder.
24.07.2016
Mann, 48
Allgemeine Zufriedenheit 2

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
2
2
3
2
Der Höhepunkt war dann als ich im Bett lag weil es mir schlecht ging und Spielkarten an der Decke sah, obwohl ich nichts mit Spielkarten groß am Hut habe. Eigentlich habe ich Vorhofflimmern und Herzrythmusstörungen. Dazu als Extra ein zu großes Herz, hoher Blutdruck, Cholesterin und Zucker. Die letzten beiden Faktoren habe ich gut im Griff. Zudem ich auch noch Blutverdünne... Lesen Sie mehrr nehme (Falithrom). Im laufe meiner Krankheit scheiterte auch meine Beziehung, da das Verständniss des Partners fehlte. Danach und mit weiteren Sorgen kam dann die Angst- und Panikattacken. Eigentlich wie über Nacht. Konnte nicht mehr raus gehen, hatte oft (mindestens einmal pro Monat) Infekte wie eine Grippe. Alles tat weh und die Glieder waren wie Kaugummi. Jetzt war dann der Psychologe an der Reihe und ich bekam so ungefähr 4 - 5 verschiedene Präparate verschrieben. Wovon keines wirkte ausser das Tavor. Mit dem Sertralin hat es dann den Gipfel abgeschossen. Somit lasse ich es mit der Psychopharmaka. Sertralin Einnahme gestoppt und Muster auf der Tapete und rote Äderchen im Auge verschwanden wieder. Sowas kann ich garnicht gebrauchen. Nicht aus einer schlimmen Situation eine noch schlimmere zu machen.
22.07.2016
Mann, 20
Allgemeine Zufriedenheit 5

Microgynon (Ethinylestradiol / Levonorgestrel)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Nehme sie seit 2,5 Jahren. Im ersten Monat traten Schmierblutungen auf, seitdem aber keine Nebenwirkungen. Gewicht, Hautbild, Stimmung - alles unverändert. Kann diese Pille nur weiterempfehlen, da sie auch aus einer älteren Generation stammt und so weniger Thromboserisiko besteht als bei neuern Präparaten.
21.07.2016
Frau, 46
Allgemeine Zufriedenheit 4

Lyrica (Pregabalin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
5
3
4
5
Nehme Lyrica seit über einem Jahr. Verordnet wurde es mir nach einer Nekrotisierenden Fasziitis. Die Wirkung finde ich sehr gut, meine Nervenschmerzen sind so gut wie weg, konnte auch immer wieder die Dosis auf 2x 50 mg reduzieren, jedoch bei jeder erneuten OP mußte diese wieder erhöht werden. Mit war nie bewusst, dass ich meine Konzentrationsschwächen und das Fehlen von W... Lesen Sie mehrörtern Nebenwirkungen von Lyrica sind. Habe aber Hoffnung, dass ich in naher Zukunft die Dosis reduzieren kann und somit sich die Nebenwirkungen reduzieren.
20.07.2016
Frau, 36
Allgemeine Zufriedenheit 2

Escitalopram (Escitalopram)
Angst

Zufriedenheit über
4
1
1
3
Hallo nehme es seit Ca 1 Woche Wegen Kopfschmerzen Ohr Druck Schwindel und Angstzuständen Habe mit 2 Tropfen angefangen Und soll es jede Woche ein Tropfen mehr nehmen Sehr starke neben Wirkung Mein Arzt sagte es wäre normal 2 Wochen wären normal das die neben Wirkung so sind Die Hölle pur Schlafe sehr schlecht Hatte vorher keine Probleme mit schlafen ... Lesen Sie mehrWollte euch fragen ob jemand auch dieses Erfahrung gemacht hat Und ob das normal ist das die Symptome so stark sind Und wann die aufhören:(