Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

212
Erfahrungen

Paroxetin

Paroxetin

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Depressionen (69 Erfahrungen)
Angst / Panik (35 Erfahrungen)
Angst (35 Erfahrungen)
Chronische Depression (4 Erfahrungen)
Zwangsstörung (3 Erfahrungen)
Posttraumatische Belastungsstörung (2 Erfahrungen)
Postpartale Depression (1 Erfahrung)
Soziale Phobie (1 Erfahrung)
1

Paroxetin

06.05.2021 | Frau | 60
Paroxetin (10mg)
Depressionen
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Ich kann nur sagen, dieses Medikament ist die Hölle!
2

Paroxetin

08.04.2021 | Mann | 40
Paroxetin (20mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Aber ohne wäre ein Leiden ohne Angst und Panik nicht denkbar :(
1

Paroxetin

07.04.2021 | Mann | 26
Paroxetin (30mg)
Depressionen
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo Ihr lieben, nun meine persönliche Geschichte zu diesem Teufelszeug an Medikament. Paroxat Hexal. Habe das Medikament verschrieben bekommen seit ich 16 (heute bin ich 26)war, zu anfangs 10mg bis hin erhöht auf 40mg in einem Jahr. Ergebnisse waren zu Anfangs super, Lebensgefühl und Kraft waren wieder da. Habe nebenbei noch einige anderer Medikamente genommen, w... Lesen Sie mehrelche ich im Laufe meiner Zeit ohne Probleme absetzen konnte. (Dazu gehörten auch Suchtmedikamente, wie Concerta oder Xanor) Nahe zum Schluss war nun das Paroxat an der Reihe, habe über 2 Jahre Lang von 40mg auf 20, dann auf 10 und dann auf 5mg mit dem Arzt reduziert. Jetzt bin ich gerade in der 2ten Woche, wo ich auf 0mg bin. Der Weg bis hier her war äußerst schwer, die letzten 3 Monate wo ich auf 5mg war, konnte ich die Absetzsyptome nicht zuordnen bzw. wusste ich nicht woher diese kamen. Mein ganzer Körper spiele verrückt: Verstopfungen, Durchfall, Weinanfälle, Extreme Müdigkeit, Schwächeanfälle, Appetitlosigkeit, das Gefühl ich werde sterben..... Jetzt bin ich wie gesagt seit 2 Wochen auf 0, Absetzsymptome sind hier noch: "In der Früh das Aufstehen ist fast unmöglich, brauche 2 Stunden, bis ich mich aufraffen kann"; "Verwirrtheit, komplett lustlos selbst bei den Hobbys, alles scheint zu anstrengend. Mein Fazit zu diesem Medikament: Es wirkt schnell, aber ich kann nach dieser langen Einnahmezeit sagen, lasst die Finger davon, von diesem Medikament kommt man äußerst schwer wieder weg. Mein Arzt hat mir jetzt ein anderes Medikament verschrieben, also quasi eine Suchtverschiebung des Körpers auf ein anderes Medikament, welches man angeblich leichter absetzen kann (Escitalopram). Ich kann auch sagen, wenn ich in den letzten Monaten meine Partnerin nicht gehabt hätte, dass ich freiwillig in die Entzugsklinik mich hätte einweisen lassen! Bin gespannt, wie lange hier der Entzug noch dauern wird. Wir halten durch; wünsche euch allen auch ganz viel Erfolg dabei!
5

Paroxetin

03.04.2021 | Frau | 44
Paroxetin (20mg)
Depressionen
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich habe schon einmal einen Bericht geschrieben. Ich bin die Frau 44. Jahre alt. Jetzt nach einem Monat später mit paroxetin. Meine einschleichen Zeit ist vorbei. Jetzt nehme ich paroxetin täglich ein. 20.mg. paroxetin ist wirklich ein gutes Medikament. Es hilft mir sehr gut natürlich muss man da selbst mitmachen mit helfen. Jetzt geht's mir viel besser und gut. Meine Nebe... Lesen Sie mehrnwirkungen werden immer wie weniger und verblassen. Ich bin sehr froh und zufrieden dass ich durchgehalten habe der Anfang war sie grösste Hölle gewesen mit den Nebenwirkungen. Jetzt bin ich sehr froh darüber es alles überstanden zu haben. Denn nur mit paroxetin geht es mir besser und sehr gut. Ich lebe wieder mit dem Wohlfühlen. Man muss wirklich sich am Anfang bis es sich paroxetin gewöhnen kann durchkämpfen und durchhalten mit arbeiten. Man muss nicht gleich wegen denn Nebenwirkungen aufhören mit dem Medikament. Jedes Medikament hat da seine Nebenwirkungen. Heute kann ich nur auch sagen. Ich kann paroxetin nur weiterempfehlen denn es ist wirklich ein gutes Medikament dass der Arzt empfohlen hat. Ich denke auch nicht an dass absetzen daran denke ich wirklich nicht. Da es mir sehr gut hilft. Lieber nehme ich dass paroxetin und es geht mir besser und gut in meinem Leben da es ohne Medikament wirklich nicht geht. Dass Leben vorher ohne paroxetin dass möchte ich nicht mehr erleben müssen. Ich kann es wirklich weiterempfehlen dass paroxetin. Ich bedanke mich sehr für dass Medikament paroxetin Dankeschön paroxetin. 🙂👍. Mache jetzt gute Erfahrung. Dass könnt ihr alle auch die noch Hilfe brauchen. Viel Glück dabei man kann alles schaffen. ☘🍀🐞.
3

Paroxetin

21.03.2021 | Frau | 33
Paroxetin (40mg)
Depressionen
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich hab seit 2008 Paroxetin eingenommen. Depressionen, Angststörungen und Panikattacken bestimmten mein Leben. Seit langem hatte ich das Gefühl, trotz Medikamente ging es mir nicht gut. Ich hab beschlossen am 27.2.2021 das Medikament abzusetzen. Seit heute habe ich keine Tablette mehr genommen. Die Absetzsymptome sind jedoch der blanke Horror. Ich kämpfe seit der Absetzung... Lesen Sie mehr mit allen möglichen Beschwerden, wie Schüttelfrost, kalte Hände, Herzrasen, Übelkeit, kaum Appetit, Kraftlos, Atembeschwerden. Ich möchte es weiter durch ziehen, war aber schon oft an dem Punkt und hab überlegt sie wieder zu nehmen damit die Beschwerden wieder weg gehen.
5

Paroxetin

19.03.2021 | Frau | 48
Paroxetin (20mg)
Depressionen
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe Paroxetin vor ca. 1,5 Monaten bei schweren Depressionen verschrieben bekommen mit 20 mg. Ich hatte Angstzustände und Depressionen. Die Angstzustände waren nach 3 Tagen Einnahme weg und die Depressionen nach einer Woche. Nebenwirkungen habe ich gar keine, vertrage es super. Ich kann nur jedem dazu raten, und wenn doch Nebenwirkungen auftreten, dann aushalten weil... Lesen Sie mehr der Erfolg ist enorm.
5

Paroxetin

18.03.2021 | Frau | 42
Paroxetin (10mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4

3

Paroxetin

12.03.2021 | Frau | 44
Paroxetin (20mg)
Depressionen
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 2
Ich habe mit dem Medikament paroxetin angefangen. Bin noch in der einschleichen Zeit. Ich habe da sehr viel starke Nebenwirkungen. Übelkeit Schwindel Schwäche anfällig geschwächtheit Erschöpft Müdigkeit etc. Ich würde sehr gerne mit jemandem sprechen und sehr gerne Kontakt aufnehmen mit jemandem wo sehr gute Erfahrungen mit paroxetin gemacht hat oder noch proxetin nimmt.... Lesen Sie mehr?????. Dass würde mich sehr freuen und würde mir auch weiter helfen. Ich bin eine junge Frau vom alter 44. Jahre alt. Bitteschön. Alles gute.
5

Paroxetin

16.01.2021 | Frau | 60
Paroxetin (10mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme Paroxentin 10mg seid ca. 10 Wochen. Die ersten 6 Wochen waren die Hölle. Danach ging es mir 3 Wochen gut, hatte keine Ängste und keine Panik mehr. War einfach glücklich. Seid 1 Woche wieder Panikattacken, Angst, Albträume, Stromschläge im Körper, Angst verrückt zu werden......
5

Paroxetin

01.11.2020 | Frau | 37
Paroxetin (20mg)
Zwangsstörung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme es seit 6 Jahren. Keine Nebenwirkungen, ausser bisschen Müdigkeit manchmal, aber nicht schlimm. Am Anfang die ersten 4 Wochen hatte ich Übergangssymptome: Libidoverlust, Konzentrationsprobleme. Aber es war nicht schlimm u.nach 4 Wochen war alles wieder normal. Die positiven Effekte hatte ich gleich nach ein paar Tagen. Ich konnte endlich wieder entspannen und sch... Lesen Sie mehrlafen. Hab mich gefühlt wie vor meiner Erkrankung: normal. Nun kann ichs bald absetzen. Tipp: Ich empfehle eine Tagklinik, das hat mir sehr geholfen !!!
4

Paroxetin

23.10.2020 | Mann | 55
Paroxetin (40mg)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo ich bin neu hier, Habe eine Frage,habt ihr Erfahrungen von paroxin und pregabalin gemacht, kann man es zusammen nehmen Wechselwirkung LG Stefan
3

Paroxetin

17.08.2020 | Frau | 46
Paroxetin (20mg)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Vor 15 Jahren wurde bei mir eine mittlere Depression diagnostiziert und mit Paroxetin 20 mg behandelt. Parallel dazu hatte ich eine Psychotherapie und Psychoanalyse gemacht. Das Medikament hat mir persönlich geholfen, die schlimmste Zeit zu überstehen, aber ich würde sehr ausdrücklich von einer langjährigen Einnahme abraten. Ich habe 3 Mal versucht die Tabletten abzuset... Lesen Sie mehrzen mit grausamen Entzugserscheinungen wie bei einem Drogenabhängigen. Leider werden die Patienten von Ärzten davor nicht gewarnt. Das, was der Hersteller im Beipackzettel als Absetznebenwirkungen angibt war bei mir hoch 10. Auch die Abdosierung laut Hersteller hat nicht funktioniert. Beim 4. Mal war ich schlauer. Es hat zwar über 2 Jahre gedauert, aber das hat sich gelohnt. Ich habe 1 mg alle 6 Wochen abgesetzt und KEINE physischen oder psychischen Entzugserscheinungen dabei gehabt. Diese Methode hat mich gerettet! Seit 2 Monaten bin ich nun clean, lebe aber in einer ganz anderen Realität. Meine psychischen, emotionalen Reaktionen haben sich verändert. Ich habe zwar keine Ängste oder Panikattacken, aber ich fühle mich sehr verloren. Ich habe meine Persönlichkeit verloren. Es ist aber auch verständlich: nach 15 Jahren Leben unter einem Paroxetin "Deckel" ist mir klar, dass es nicht von jetzt auf gleich alles wieder gut seien kann. Das ist nämlich das Heimtückische von Paroxetin. Man denkt, man ist wieder krank, aber das stimmt nicht. Niemand kann heute sagen, was genau Paroxetin mit unserem Gehirn besonders nach einer langjährigen Einnahme macht. Jeder Kranke ist auf sich selbst gestellt.
5

Paroxetin

29.07.2020 | Mann | 57
Paroxetin (20mg)
Angst
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo, ich nehme Paroxat seit ca 7 Jahren und habe eigentlich nur gute Erfahrungen damit gemacht.Wichtig für mich istv es zu wissen, welche Auswirkungen dieses Medikament auf die Blutwerte hat. Kann mir da jemand weiterhelfen ?? ..mein Hausarzt kanjn (oder will ) es nicht !
1

Paroxetin

16.07.2020 | Mann | 35
Paroxetin (20mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Habe17.Jahre Paroxetin genommen wegen ptbs und Angststörung! Ich möchte hier ausdrücklich vor diesem Medikament warnen. Ich habe fast 5.Jahre gebraucht um davon weg zu kommen. Bei Abbruch kommt es zu Stromschlägen im Kopf, Versetztem Sehbild,Schwindel, Verwirrtheit,Schwitzen,Zittern, Panik, Übelkeit . Man ist Unfähigkeit zu denken und will nur noch die Tabletten zurück. B... Lesen Sie mehreim langsamen ausschleichen bekommt man trotzdem, Schwindel ,Reizbarkeit,Heulkrämpfe,Konzentrationsstörungen, Angst, Kribbeln, Nadelstiche, Missempfindungen,Koofschmerzen. Das Absetzen von Paroxetin ist unter 5mg nur mit Tropfen machbar. Richtig schlimm wird es unter 5.mg da hier immer noch 50% der Rezeptoren belegt sind . Paroxetin heilt nicht es unterdrückt deine Krankheit! Das Medikament macht auch Spätfolgen! Es macht glücklich und Angstfrei und dich emotional völlig stabil . Wenn du es absetzt beginnt die Hölle!! In der Psychiatrie wird es kaum noch angewendet wegen der inneren Unruhe und dem Entzug! Wenn du eine Wahl hast nimm nicht dieses Medikament! Der Entzug setzt schon nach 15-20 Stunden sehr stark ein .
5

Paroxetin

29.06.2020 | Mann | 44
Paroxetin (20mg)
Asperger-Syndrom
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Habe nach Bossing/Mobbing im "kirchlichen " Bereich längere Leidensgeschichte mit Übelkeit bis Atemnot (psychosomatisch) ständig Flaschbacks /Intrusionen speziell in der Wohngegend, wo es passiert ist. Es macht mir sehr Mühe, hinauszugehen. Das geht jetzt etwas besser, mit dem Medikament.
4

Paroxetin

25.06.2020 | Mann | 36
Paroxetin (20mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme Paroxetin seit 2 Wochen und möchte allen, die sich mit Ängsten und Panikattacken herumquälen, dieses Medikament wirklich empfehlen. Am Anfang bzw. die ersten Tage hat es schon recht starke Nebenwirkungen (Müdigkeit, Übelkeit, z. T. Durchfall, z. T. heftiges Zittern, Insichgekehrtheit), aber die legten sich bei mir nach knapp einer Woche. Gefühlt hat Paroxetin zie... Lesen Sie mehrmlich schnell gewirkt und es wird immer besser. Situationen, die ich sonst gemieden habe, sind problemlos wieder möglich. Ich spüre beinahe, wie ich kurz über die Angst nachdenke, ohne dass jedoch eine körperliche Angst- oder Panikreaktion erfolgt. Mehr kann ich nicht erwarten und ich hoffe sehr, dass das so bleibt. Mittlerweile habe ich kaum Nebenwirkungen außer eine morgendliche Wackeligkeit beim Aufwachen, gelegentliches Zittern und etwas stärkeres Schwitzen. Unangenehm ist allerdings, dass mir keine Orgasmen mehr möglich sind. Ich hoffe, dass sich auch diese Nebenwirkung irgendwann wieder legt. Insgesamt verdanke ich Paroxetin aber eine normale Teilnahme am Alltag.

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (611) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (320) - Cholesterin
Champix (290) - Sucht
Venlafaxin (280) - Depression - andere Mittel
Sertralin (261) - Depression - SSRI
Citalopram (257) - Depression - SSRI
Escitalopram (228) - Depression - SSRI
Lyrica (226) - Epilepsie
Omeprazol (218) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (212) - Depression - SSRI
Amoxicillin (165) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (162) - Depression - andere Mittel
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Terbinafin (148) - Pilze - Mund
Tramadol (148) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Ciprofloxacin (145) - Antibiotika - Chinolone
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (129) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (129) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (124) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Fluoxetin (119) - Depression - SSRI
Moviprep (118) - Darm - Verstopfung
Metformin (118) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ritalin (110) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (105) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (97) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (92) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Amlodipin (91) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Concerta (88) - ADHS - stimulierende Mittel
Abilify (87) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.