ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

111
Erfahrungen

Terbinafin

Terbinafin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4

10.08.2017
Mann, 52
Allgemeine Zufriedenheit 1

Terbinafin (Terbinafin)
Kalknagel(s)

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Ich habe seit ca 20 Jahren starken Nagelpilzbefall an den Zehen, Lösungen etc. haben nicht geholfen. Anfänglich hatte ich nur vorübergehend Druckgefühl in Magen und Speiseröhre, nach 8 Tagen jedoch starkes Druckgefühl in Magen und Speiseröhre welches sich auf den gesamten Oberkörper in Form von Schmerzen auswikt, ewiges Erbrechen, Aufstoßen, Atemnot, Kreislaufprobleme, 38... Lesen Sie mehr Grad Fieber , Schüttelfrost. Das ganze für 24 h, war kurz davor den Notarzt zu rufen ( Panik wegen Atemnot).Habe daraufhin die Hautärtzin informiert, soll die Tabletten sofort absetzen. Heute, einen Tag danach, fühle ich sehr geschwächt, kann eigentlich nicht länger als 15 Minuten stehen, dann wieder Kreislaufprobleme. Bin Ausdauersportler, trainiert und lebe recht gesund, hatte sowas vorher nie. Werde das Terbinafin nicht weiter nehmen können.
26.05.2017
Mann, 60
Allgemeine Zufriedenheit 4

Terbinafin (Terbinafin)
Kalknagel(s)

Zufriedenheit über
5
5
5
4
Erfahrungen sollen anderen helfen, darum in Kürze. Seit 10 Jahren am großen Zeh mal mehr und weniger Befall. So ziemlich alles ausprobiert, was man kaufen kann. Sämtliche lacke und zum Schluss tolles Zeug mit Teerbaumöl, was aber auch nicht wirkt. Im Sommer immer mit Sandalen und im Winter dann pilzfreundlich mit Schuhen. In diesem Sommer hatte ich das Pinseln satt und hab... Lesen Sie mehre mir anläßlich des jährlichen Check Up Terbinafin verschreiben lassen, keine Beratung, keine Hinweise auf eventuelle Problem und auch ansonsten keine Beratung. Auf Terbinafin bin ich dank google selber gekommen. Die Medikation habe ich neben Beipackzettel duch eigenes Nachdenken nach 14 Tagen auf 125 mg herabgesetzt und werde noch 3 weitere Monate dem Pilz den garaus machen. Ich habe keine Nebenwirkungen, nehme sonst auch keine Medikamente, bin Normalgewichtig und seelisch gut ausgeglichen. Das Ergebnis ist phantastisch, nach 6 Wochen kein weiters Fortschreiten des Befalls und am Nagelbett ein sauber nachwachsender Nagel. Klare Aussage; medizinische Beratung mangelhaft, Wirkung von Terbinafin Note 1.
04.05.2017
Mann, 70
Allgemeine Zufriedenheit 5

Terbinafin (Terbinafin)
Nagelpilz

Zufriedenheit über
5
4
4
5
Seit vielen Jahre litt ich an Nagelpilz an den Zehen- und Fingernägeln. Im Jahr 2016 entwickelte sich der Pilz dermaßen stark, dass ich meinen Hausarzt um Rat fragte. Bisher habe ich mit Loceryl und Canesten behandelt. Leider ohne Erfolg. Nun nehme ich seit November Terbanifin 250 mg, täglich 1 Tablette, ein. Jeweils nach 42 Tabletten, also immer nach 6 Wochen werden meine... Lesen Sie mehr Leberwerte getestet. Es sind bislang keinerlei Veränderungen auffällig. Bereits nach 14 Tagen Einnahme des Medikaments konnte ich am rechten Dauemnnagel schon die ersten ersfolge beobachten. Mittlerweile sind weder an den Zehen- noch an den Fingernägeln Pilze zu erkennen. Mein Hausarzt vertritt die Meinung, dass in meinem Fall nach 160 Tagen der Pilz ausgeheilt sein sollte und somit das Medikament nach Aufbrauchen der letzten Packung, abgesetzt werden kann. Ich kann dieses Medikament absolut weiter empfehlen, da ich damit sehr gute Erfahrung gemacht habe.
25.04.2017
Mann, 69
Allgemeine Zufriedenheit 1

Terbinafin (Terbinafin)
Nagelpilz

Zufriedenheit über
5
2
1
5
Terbinafin wurde mir gegen Fußpilz verschrieben. Nach ca. 3 Wochen bekam ich leichte Gelenkschmerzen, die ich aber nicht auf das Medikament geschoben habe. Nachdem ich Terbinafin (wie vom Hautarzt vorgegeben) 4 Wochen eingenommen hatte, wurden die Schmerzen in den Gelenken (Schwerpunkte: Hand-, Knie- und Fussgelenk) immer stärker. Ich konnte mich nur noch sehr mühselig fo... Lesen Sie mehrrtbewegen. Nach der Einnahme von Prednisolon (anfangs 20 mg, nach einigen Wochen nur noch 10 mg) waren die Beschwerden erheblich reduziert. Ein Rheumatologe meinte später, es könnte sich um Spondyloarthritis handeln, war sich aber seiner Sache nicht 100%ig sicher. Nachdem ich den Beipackzettel von Terbinafin gelesen habe und dort steht, dass 10% der Behandelten Muskel- und Gelenkschmerzen bekommen können und ich vor der Einnahme von Terbinafin nie Gelenkschmerzen hatte, nehme ich an, dass für meine immer noch vorhandenen Gelenkschmerzen Terbinafin der Auslöser war.
25.01.2017
Mann, 48
Allgemeine Zufriedenheit 4

Terbinafin (Terbinafin)
Nagelpilz

Zufriedenheit über
5
3
4
4
Ich leide seit über 10 Jahren an einem Nagelpilz bei dem 4 Zehen vom rechten Fuß befallen sind. Beim Nagel des großen Zehs war der Pils fast bis ins Nagelbett gewandert. Im März letzten Jahres habe ich mich zu einer Medikation mit Terbinafin entschlossen, das ich seitdem jeden 2. Tag einnehme, entgegen dem Rat der Hautärztin, es für die ersten paar Wochen täglich zu nehme... Lesen Sie mehrn. Der Erfolg ist wirklich durchschlagend, nach mittlerweile knapp einem Jahr ist der Pilz fast vollständig herausgewachsen. Zum jetzigen Zeitpunkt gehe ich davon aus, dass ich das Medikament noch bis April weiter einnehme, um wirklich sicher zu gehen, dass alles komplett herausgewachsen ist. Während der ganzen Behandlungszeit habe ich 4 mal die Leberwerte überprüfen lassen, um auch hier sicher zu gehen. Nun zu den Nebenwirkungen: Am Anfang habe ich die Tabletten morgens genommen und hatte jedes mal ca. 2 Stunden nach der Einnahme Gelenkschmerzen. Seitdem nehme ich sie am Abend, direkt bevor ich zu Bett gehe. Außerdem versuche ich sie so zügig wie möglich herunter zu spülen, da ich sonst einen metallischen Geschmack in den Mund bekommen habe. Ich weiß nicht ob es mit der Terbinafin Einnahme zusammen hängt, aber ich hatte nach einiger Zeit vermehrt Wadenkrämpfe und ein Druckgefühl auf dem Brustbein. Das hat sich mit etwas Magnesium aber mittlerweile wieder erledigt.
16.01.2017
Mann, 28
Allgemeine Zufriedenheit 5

Terbinafin (Terbinafin)
Nagelpilz

Zufriedenheit über
5
4
5
5
Hallo zusammen, zunächst zu mir: Jahrgang 1988, 1,76m, ca. 70 kg, ernähre mich normal, mal sehr gesund mal weniger. Anamese: Ich kämpfe seit meiner Kindheit/Jugend (ca. 12-14 Jahre) mit Nagelpilz an den Füßen. "Angesteckt" habe ich mich früher vermutlich zu Hause da beide Elternteile und zeitweise auch Geschwister befallene Nägel hatten. Erst nach dem Auszug mit 21 ma... Lesen Sie mehrchte es aus meiner Sicht Sinn ernsthaft dagegen vorzugehen, da ich vermutete dass sonst immer wieder Ansteckungsgefahr besteht (Badewanne/Dusche, Strümpfe, Handtücher etc.) Versuch 1 - 2011: Bei meiner ersten Hautärztin bekam ich nach einer "Sichtung" meiner Nägel Terbinafin verschrieben. Die Dame meinte auch von außen einschätzen zu können, dass ich keine Probleme mit meiner Leber haben werde aufgrund meiner äußeren Statur. Habe die Tabletten insgesamt drei Monate genommen. Da der Pilzbefall danach äußerlich komplett verschwunden war, beendete ich die Einnahme ohne Nachkontrolle der Ärztin. Der Nagelpilz kam innerhalb eines Jahres wieder. Versuch 2 - 2016: Ich habe inzwischen einen sehr viel besser organisierten und fürsorglichen Hautarzt gefunden. Bevor ich dieses Mal Terbinafin verschrieben bekommen habe wurde zunächst eine Nagel- und anschließend eine Blutprobe entnommen zur Kontrolle der Leberwerte. Ich nehme die Tabletten nun wieder seit September 2016 und habe inzwischen die zweite Packung angefangen, bei der ich jede Woche eine Tablette nehme. Der Nagellpilz ist bei den kleinen Zehen schon komplett weg, bei den beiden großen ist er noch zu einem Dritte vorhanden. Meine Leberwerte werden alle drei Monate geprüft um sicher zu gehen, dass die Tabletten nicht zu sehr belasten. Fazit: Ich empfehle zunächst einen geeigenten Hausarzt aufzusuchen, der nach der oben beschriebenen zweiten Variante verfährt. Sofern keine Bedenken bzgl. Wechselwirkung mit anderen Medikamenten bestehen und die Leberwerte in Ordnung sind ist Terbinafin die einzige Lösung bei Nägeln, die zu mehr als 60-70% befallen sind und der Pilz aus dem Nagelbett heraus wächst. Nagellacke brachten auch bei mir keinen Erfolg trotz diszipliniertem Einsatz. Viel Erfolg!
06.01.2017
Mann, 55
Allgemeine Zufriedenheit 3

Terbinafin (Terbinafin)
Nagelpilz

Zufriedenheit über
1
4
4
5
Habe seit 20 Jahren Nagelpilz, zuerst nur an einer grossen Zehe, jetzt sind acht Zehen befallen. Hausarzt A hat mir immer wieder Loceryl Nagellack verschrieben. Ist teuer, mit viel Aufwand für das Feilen verbunden, hilft aber überhaupt nicht. Nun Hausarzt gewechselt und endlich Tabletten, die ich nun seit 4 Wochen einnehme, in den ersten 14 Tagen eine Tablette täglich, d... Lesen Sie mehrann 3 pro Woche. Die einzige Nebenwirkung, die mir zu schaffen macht ist ein unangenehmer Juckreiz, der jedoch abgenommen hat, nachdem ich die Dosis reduziert hatte. Von der Wirkung kann ich nach 4 Wochen natürlich noch nicht berichten, bin aber sehr optimistisch angesichts der Beiträge hier.
28.11.2016
Mann, 52
Allgemeine Zufriedenheit 5

Terbinafin (Terbinafin)
Nagelpilz

Zufriedenheit über
5
3
4
4
Habe seit Jahren mit Nagelpilz zu tun. Als mehrere Nägel fast komplett zerstört waren, hat mir ein Hautarzt Terbinafin verschrieben. Ich nehme nur die 125mg und das auch nur in Intervallen, 1 Woche nehmen, dann 2-4 Tage Pause. Zusätzlich alle 2 Tage Ciclocutan Creme auf die Füße. Manchmal nehme ich in der Pausenphase auch eine halbe Tablette, wenn ich mich gut fühle. Hab... Lesen Sie mehre auch schon 3-4 Tage Einnahme und 2-3 Tage Pause zwischendurch gemacht. Es sieht bisher alles bestens aus, die Nägel wachsen gesund nach.
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (586) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (312) - Cholesterin
Champix (257) - Sucht
Citalopram (214) - Depression - SSRI
Omeprazol (208) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Lyrica (207) - Epilepsie
Venlafaxin (193) - Depression - andere Mittel
Sertralin (182) - Depression - SSRI
Paroxetin (181) - Depression - SSRI
Seroquel (140) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (138) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (123) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (121) - Blutdruck - Beta-Blocker
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Mirtazapin (113) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (111) - Pilze - Mund
Amitriptylin (110) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (99) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ciprofloxacin (98) - Antibiotika - Chinolone
Ritalin (95) - ADHS - stimulierende Mittel
Moviprep (91) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (80) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (79) - Depression - SSRI
Amlodipin (73) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Wellbutrin (73) - Sucht
Doxycyclin (72) - Antibiotika - Tetrazykline
Abilify (72) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika