Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

kategorie

Depression - SSRI


 

Übersicht über Erfahrungen mit Medikamenten innerhalb der Kategorie


Die neuesten Erfahrungsberichte in dieser Kategorie: Depression - SSRI

28.03.2020
Mann, 33
Allgemeine Zufriedenheit 1

Paroxetin (Paroxetin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 2
Paroxetin hat extreme Nebenwirkungen Vorab: Ich habe eine Panikstörung und eine soziale Phobie sprich ich fange an zu zittern wenn viele Menschen auf mich schauen, hatte schon diverse Panikattacken, mir wird schwindelig usw.. Eigentlich in meinen Augen nichts schlimmes und völlig erklärbar. Ursächlich ist mein bisheriger Job, in dem ich einiges schlimmes erlebt habe. Sowe... Lesen Sie mehrit so klar. Ich dachte man nimmt ein Medikament und die Symptome gehen weg. Deshalb „durfte“ ich diverse Medikamente ausprobieren z.B. Mirtazapin und Duloxetin – hier habe ich überhaupt nichts mehr mitbekommen. Geholfen haben diese Medis nicht, irgendwann kam mein Psychiater auf die Idee Paroxetin in diversen mg auszuprobieren. Anfänglich 10 mg. Zwischendrin mal 30 mg. Kurz zusammengefasst: Das Medikament ist mit Abstand das schlimmste bisher. Bei 30 mg konnte ich nicht mehr klein aufs Klo gehen, sah nur noch verschwommen, Laufen war wie auf Wolken, ich wurde extrem aggressiv – so kenne ich mich überhaupt nicht. Außerdem war ich ständig müde, hatte Blitze im Kopf, wahnsinnige Muskelschmerzen und kein Gefühl in den Fingern. Ich habe daher das Medikament wieder reduzieren müssen. Meine Panikstörung und meine Angst war übrigens überhaupt nicht besser. Paroxetin abzusetzen ist wirklich schlimm. Man fängt an zu zittern, hat extreme Angst und man selbst denkt, dass das die Panikstörung ist. Falsch gedacht – es kommt von Paroxetin. Ich habe aufgrund der extremen Absetzsymptome dann auf Tropfen umgestellt. 1 mg = 1 Tropfen. Jeder einzelne Tropfen weniger hat mich schier in den Wahnsinn getrieben, die Blitze im Kopf wurden noch schlimmer, mir war ständig schlecht, ich habe nur noch verschwommen gesehen. Nur mein starker Wille hat mich dazu gebracht weiter zu machen, da mir selbst klar war, dass die Symptome von Paroxetin kommen müssen. Mittlerweile bin ich bei 5 Tropfen angelangt, also 5 mg. Dafür brauchte ich 1 ½ Jahre! Mir geht es mittlerweile bedeutend besser, ich bin froh, dass ich mich wieder halbwegs normal fühle, nicht mehr aggressiv bin, wieder scharf sehe, keine Schmerzen mehr habe, keine Blitze im Kopf habe und wieder normal aufs Klo kann. Trotzdem ist es extrem schweirig von Paroxetin weg zu kommen. Wohlgemerkt von 5 mg! Ich dachte mir, dass es doch möglich sein muss von dem bisschen weg zu kommen und ließ das Medikament einfach mal weg. Resultat: Ausfall des Gleichgewichtsorgans! 2 Wochen Krankenhausaufenthalt und kurze Paroxetin Erhöhung auf 8 mg solange bis es mir wieder „gut“ ging bzw. mein Gleichgewichtsorgan wieder funktionierte. Ich bin also körperlich schwer abhängig von diesem Medikament. Nutzen hatte ich davon keinen, meine Angst ist und bleibt nunmal da. Ich komme mit ihr allerdings klar. Paroxetin ist allerdings eine pure Droge, die schwer körperlich abhängig macht. Bitte überlegen Sie sich genau, ob Sie dieses Medikament oder vielleicht doch lieber ein anderes nehmen wollen.
19.03.2020
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluoxetin (Fluoxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich leide seit circa 1 1/2 Jahren unter Panikattacken und einer daraus resultierenden generalisierten Angststörung. Ich habe die ersten 3 Wochen 20mg verschrieben bekommen, die ersten 10-12 Tage ging es rasant bergab wegen der starken Nebenwirkungen wie; Kopfschmerzen, extremen Panikattacken, innere Unruhe und und und. Nach ner Zeit hatte ich das Gefühl ich könnte Bäume a... Lesen Sie mehrusreißen und ich war total euphorisch und happy bis sich der Körper auf den Serotoninwert eingespielt hatte und ich hochgestiegen wurde.. seitdem wieder Nebenwirkungen aber toi toi toi. 7 Tage noch dann ist das auch wieder vorbei 🙄
28.02.2020
Frau, 42
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich hatte ein Burnout folge mittelschwere Deppressive Episode. Leide zudem seit jahren unter einer Agoraphobie mit Panikattacken. Hatte Phobie und Panik bis zum Burnout gut im Griff dann ging es ganz schnell das ich sogar nicht mehr das Hausverlassen konnte. Bin dann freiwillig in die klinik konnte da auch nur mit ktw hin sonst immer Panik. Weigerte dort zuerst die einnahm... Lesen Sie mehre von Tabletten aber ich konnte much gar nicht mehr beruhigen und bekam Sertralin 50mg 1xtägl. Und die unruhe nahm rasch ab ich wurde ziemlich schnell wieder fröhlich und die Agoraphobie ist wie weg. Bin sehr zufrieden. Nebenwirkungen waren nur schwitzen was leider geblieben ist und gewichtszunahme. Ich habe due bestens vertragen auch bin ich in der Dosierung geblieben. Nehme die jetzt etwas mehr als 2 jahre. Für mich Top Medikament.
27.02.2020
Frau, 19
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Seit 10 Monaten nehme ich Sertralin 50mg, hat bei mir von Tag 1 gewirkt! Zwar sehr starke Nebenwirkungen am Anfang - fast wie auf Droge und täglicher Schlafdrang. Dafür Lebensfreude, keine Suizidgedanken, ich war wirklich einfach nur happy - so dass ich nicht mal Sport machen wollte haha. Davor habe ich mehrere Suizidversuche gewagt und immer sehr impulsiv gehandelt. Lei... Lesen Sie mehrder wirkt es seit einem Monat praktisch garnicht - sodass ich jetzt etwas herumgegrübelt habe und beschlossen habe auf 100mg zu erhöhen, den von einem auf den anderen Tag sind selbstzweifel und suizidgedanken wieder da gewesen. Wünscht mir alles gute ich werde berichten ob die höhere Dosis gut wirkt.
26.02.2020
Mann, 35
Allgemeine Zufriedenheit 1

Fluoxetin (Fluoxetin)
Darmprobleme – Verstopfung

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 3
Hate jemanden von Fluoxetin beine taub ab und an l Bei mir die linke bleibt taub konstant Oberschenkel
25.02.2020
Frau, 65
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme sertralin 50 mg schon seit 4 Jahren und bin sehr zufrieden damit. Musste auch nicht einmal erhöhen in den Jahren. Nebenwirkungen hatte ich keine. Im Winter ist es mir meiner Psyche etwas schlechter bestellt. Ich lenke mich ab gehe spazieren. Schaue auch das mein Vitamin D 3 Spiegel immer in Ordnung ist. Spielt auch auf den wohlfühlt Faktor eine Rolle. Nehme sert... Lesen Sie mehrralin gegen Angst und panikattaken. Habe in den 4 Jahren einmal ausschleichen lassen und war ein halbes Jahr beschwerdefrei. Leider hat es nicht gehalten würde gern ganz davon weg kommen. Wenn es nicht klappt ist das eben so. Ich fühl mich wohl damit .
24.02.2020
Frau, 32
Allgemeine Zufriedenheit 2

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo. Ich nehme Sertralin jetzt genau 1 Monat. Bis Gestern habe ich 25mg eingenommen und Heute habe ich das erste mal auf 50mg erhöht (vorher hab ich mich nicht getraut) Leider verspühre ich noch nicht wirklich eine Besserung. Ich bin eine ziemlich ängstliche Person und rechargiere auch gerne im Internet. Jetzt z.b vorallem über dieses Medikament. Da bin ich auf etwas ge... Lesen Sie mehrstossen, was mich ziemlich verunsichert und zwar, kann man von diesem Medikament gefährliche Herzrythmusstöhrungen bekommen und der QT kann sich verlangsamen 😳 Meine Frage an Euch, habt Ihr auch schon davon gehört und habt Ihr mir vielleicht einen guten Rat??? Weil ich muss erlich sagen, das ich ziemlich bangel davor habe diese Medis noch weiterhin zu nehmen... 😥 Währe sehr dankbar um Antworten von Euch 🙏
22.02.2020
Frau, 40
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluoxetin (Fluoxetin)
Abnehmen – Übergewicht

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich habe das Gefühl ich habe immer mal wieder Gefühlsschwankungen, dann habe ich diese unerklärliche Angst und innere Unruhe, mit citalopram hatte ich ein besseres Gefühl habe gewechselt weil man weniger zu nehmen soll bei fluoxetin. Bis jetzt ich nehme es 2 Monate habe ich noch keine Gewichtsabnahme oder weniger Appetit bemerkt.
21.02.2020
Frau, 56
Allgemeine Zufriedenheit 3

Escitalopram (Escitalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 3
Von 2015 bis 2019 10mg und gute Hilfe zusammen mit am Abend 50mg Opipramol. Alles war gut bis die 4. Episode kam. Oktober 2019 dann rauf auf 20mg mit schlimmem Nachtschweiß und Null Hunger mehr. Musste mich zu jedem Bissen zwingen. Nächster Schritt : Opipramol weg und 15 mg Mirtazapin ergänzt. Jetzt 02.2020 Umstellung auf Duloxitin. Scheint so als ob sich der Körper an die... Lesen Sie mehr Medis mit der Zeit gewöhnt und die Depri dann wiederkommt. 2002, 2011,2013 alle mit Fluoxitin. Dann 2015 Umstellung auf Escitalopram wg. keine Wirkung mehr. Ich hasse diese Krankheit muss aber wohl damit leben 😥
20.02.2020
Frau, 18
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluctin (Fluoxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Lässt euch nicht verunsichern, am Anfang werden eure ursprünglichen Symptome mehr, aber das klingt wieder ab! Ist der ganze normal Verlauf..
20.02.2020
Frau, 18
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluctin (Fluoxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich kann JEDEM nur ans Herz legen: Nehmt Tabletten, sobald sie euch empfohlen worden!! Ich hatte ein ganzes Jahr lang mit ständiger Angst davor leben müssen ihn Ohnmacht zufallen oder dass sonst etwas Schlimmes passiert, und hatte dazu noch Depression und den Zwang alles richtig zu machen.. (Zwangsgedanken). Ich konnte nichteinmal mehr auf der Straße gehen vor lauter Angs... Lesen Sie mehrt “umzukippen”. Von der Schule war ich auch 1 Monat weg. Es führte für mich kein Weg mehr an den Tabletten vorbei. Fluctine hat mein LEBEN GERETTET! Ich hatte keine relevanten Nebenwirkungen, und diese was ich hatte sprich zb. leichte Schlafstörung anfangs und 1-2 kg nur zugenommen sind absolut nicht der Rede Wert. ich große Angst bevor ich die Tabletten genommen habe vor NW, aber nichts davon ist geschehen. Gewirkt so richtig haben sie erst nach ca. 1-2 Monaten. Aber nach 2 Wochen hab ich schon kleine Verbesserungen gemerkt. Das klingt jetzt so lange aber die Zeit vergeht wirklich wie im Fluge 😅 Aber was sind schon diese 1-2 Monate gegen ein ganzes Leben voller Sorgen zu haben? Und zwar nichts. Ich lebe wieder mein völlig normales Leben wie ich es auch sonst immer getan habe und darüber bin ich sehr froh. (Wo bei man dazu sagen muss: Jeder Körper ist anders und jeder Körper kann anders darauf reagieren) Für mich ist es aufjedenfall KEINE Horror-Tablette gewesen wie sie sonst jeder darstellt..
19.02.2020
Frau, 27
Allgemeine Zufriedenheit 3

Paroxetin (Paroxetin)
ADHS

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich bekam es vorweg als ich in der Klinik war 2015 von den Ärzten dort. Es half mir zu der Zeit und wirkte. Aber ich setzte es dann nach einer gewissen Zeit wieder ab weil die Nebenwirkungen einfach mich an vielem hinderten. Als ich es absetzte ging es mir besser nicht nur die Adhs Symptomatik und die Depression sondern auch die Tics und Panik und Zwänge wurden dadurch bes... Lesen Sie mehrser die gesamt Symptomatik meinerseits wurde durch die ganze Anwendungsdauer erträglicher und auch im Nachhinein bin ich froh es genommen zu haben.
19.02.2020
Frau, 27
Allgemeine Zufriedenheit 3

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich bekam Escitalopram von meinem Neurologen verschrieben weil ich Ängste/ Panik, eine Vegetative Distonie habe. Ich finde das Medikament wirkt sehr gut aber ich hatte einfach zuviele Nebenwirkungen im Vergleich dazu wie es half. Ich nehme jetzt gegen die Ängste und Depressionen Cbd Kapseln von Nordicoil die helfen mir und bin sehr zufrieden.
16.02.2020
Mann, 37
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluoxetin (Fluoxetin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hatte hier schon mal am Beginn der Einnahme von 20mg Fluoxetine gepostet. Mittlerweile nach knapp 18 Monaten bin ich sehr zufrieden mit dem Medikament. Gewicht unverändert. Stimmung allgemein gut. Arbeits- und liebesfähig.
12.02.2020
Mann, 38
Allgemeine Zufriedenheit 2

Sertralin (Sertralin)
Chronische Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Wirkt zwar toll antidepressiv,doch leider sehr aufwühlend,und ich fühlte mich wie nach 10 Schwarze Kaffe,irgendwie hat das bis zur Nacht nicht nach gelassen, konnte sehr schlecht ein und durch schlafen,hab es deswegen nach einigen Tagen schon wieder abgesetzt da mor schlaf wichtig ist.
11.02.2020
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 2

Sertralin (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Habe vor 3 Wochen mit Sertralin gegen meine mittelschweren Depressionen angefangen. Ich habe ziemlich schnell eine Verbesserung meines psychischen Zustandes bemerkt, ich hatte keine Angst mehr rauszugehen und bin sogar sehr gerne zur Arbeit gegangen. Ich hatte absolut keine schlechten Gedanken mehr und auch keine Selbstzweifel bzw. keine depressiven Phasen mehr. Leider ... Lesen Sie mehrfing es direkt nach der Einnahme schon mit den ersten Nebenwirkungen an: Kopfschmerzen - und das nonstop. Dann kam noch Migräne dazu mit sehr starker Übelkeit. Außerdem Appetitlosigkeit, was bei meinem Gewicht leider nicht von Vorteil ist. Am Ende hat mich dann leider konstant die Übelkeit besucht, was mich letztendlich dazu gebracht hat, das Medikament wieder abzusetzen.
11.02.2020
Frau, 39
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Burnout-Syndrom

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Dieses Medikament hat mein Leben gerettet! Ich hatte vor einem Jahr ein Burnout mit Panikstörung. Ich wollte alles selbst in den Griff bekommen. War allerdings machtlos.. Vom Hausarzt bekam ich Escitalopram 10mg. In den ersten Wochen und Monaten war das Einschleichen für mich ,subjektiv gesehen, die Hölle. Mit diversen Nebenwirkungen. Es hat ca 4 Monate gedauert,... Lesen Sie mehr bis ich mich endlich wieder gut gefühlt habe. Nach Konfrontationenstherapie im Alltag ließen die Panikattacken nach. Jetzt 1,5 Jahre später merke ich zeitweise noch eine unterschwellige Panik , in manchen Situationen. Jedoch ist dieser Zustand schneller vorbei und artet in keiner 'Katastrophe 'mehr aus. Dieses Medikament hat mich gerettet. Und positiv verändert. Ich bin ausgeglichener, gelassener , geduldiger und bin offener im Umgang mit Menschen. Das war ich vorher nicht. Neben dem Medikament muss man natürlich auch seinen Alltag anders gestalten. Nach wie vor bin ich nach dem Burnout nicht mehr so stresstolerant. Und ich halte mich von Energie Räuber fern.
09.02.2020
Mann, 38
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich muss sagen Sertralin hat mein Lebe sowas von positiv Verändert. Ich hab so viele Medikamente durch probiert und alle hatten irgendwie Nebenwirkungen. Das eine machte unendlich müde,das andere Verursachte Muskelschmerzen oder Schwindel...Aber Sertrlin eigentlich gar nichts. ICH nehm 50 mg am Morgen und 1/3 Trittico (von den 150mg)am Abend und mit dieser Kombi geht es m... Lesen Sie mehrir blendend. Ich habe plötzlich wieder Lebensfreude. Keine Ängste,keine Traurigkeit,keine Hoffnungslosigkeit,kein Wunsch dass mein Leben bald endet.Also mir persönlich zur es sehr gut und ich hab keine Nebenwirkungen!
08.02.2020
Frau, 47
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme seit November Escitalopram. Erst ein paar Tage 5mg und dann 10mg. Ich wollte partout nichts einnehmen aber ich glaube nur so war es mir möglich wieder zu arbeiten. Ich hatte ein paar Tage Stiche im Kopf. Ansonsten keine Nebenwirkungen. Im Sommer will ich versuchen sie anzusetzen. Ich arbeite sehr an mir mit Meditation, Achtsamkeit und Abgrenzung.
07.02.2020
Mann, 55
Allgemeine Zufriedenheit 3

Escitalopram (Escitalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3

04.02.2020
Mann, 43
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe dieses Medikament 10 Jahre eingenommen und kann von der Anwendung dieses Mediakamentes nur abraten. Natürlich hilft es anfangs und das ist auch gut so, aber die Absetzsymptomatik kann grausam sein. Ich habe das Medikament von lediglich 20 mg auf 0,5 mg heruntergefahren und das über viele Monate hinweg. Anfangs waren Reaktionen wie Übelkeit, dolle Albträume, leicht... Lesen Sie mehres Piepen auf den Ohren, Unruhe, leichtes Schwindelgefühl . Ich muss dazu sagen, dass ich mich seit über 1 Jahr in psychologischer Behandlung befinde und wirklich wahnsinniges Glück mit der Therapeutin und Psychologin habe, die einen klasse Job macht. Nach ca. 4 Monaten ging bei mir die "Post" ab und von jetzt auf gleich bekam ich eine Dissoziation, die bei einem ruhigen Besuch des Weihnachtsmarktes einsetzte und seit 7 Wochen nun mehr da ist. Begleitet wurde diese durch zeitweise völlige innerliche Leere, Angst, Verwirrtheit , Sensibilitätsstörungen beim Kalt-Warmempfinden, Appetitlosigkeit, verlorenes Müdigkeitsgefühl, Suizidgefahr, jegliche Unterdrückung der Gefühlswelt, kein Empfinden von Wut, Trauer, Liebe oder Schmerz und und und...Nach Rücksprache mit meiner Psychologin, die bereits in diversen Kliniken Erfahrungen sammeln konnte, sagte diese mir , dass es sich hierbei um paradoxe Entzugssymptome handelt, die zwar selten sind, aber dennoch auch nach Monaten des Absetzens hervorgerufen werden können. Nach Rücksprache mit Kolleginnen und Kollegen von ihr bestätigte man ihr dieses, da auch dort solche Fälle bekannt sind und auch immer wieder neue Fälle auftreten, die dieses bestätigen. Deshalb kann ich nur davor warnen, obgleich man mir immer wieder sagte seitens der Ärzte, dass Citalopram harmlos und gut verträglich ist, dieses Mediakment länger einzunehmen! diese paradoxen Entzugssymtome sind für mich das Schlimmste, was ich bislang in meinem Leben erlebt habe.
04.02.2020
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 3
Ich habe viel zu lange gebraucht um mir selbst einzugestehen das ich eine ziemlich starke Depression habe.. Traurig eigentlich, denn als Altenpflegerin sollte die die Zeichen besser kennen.. 😉Ich habe anfangs überhaupt keinen antrieb mehr gehabt, viel geschlafen und alles alltägliche war mir zuviel. Nur wegen meinen Kindern hab ich mich Tag für Tag durchs Leben geschleppt... Lesen Sie mehr.. Ich habe keine Lust mehr gehabt mich mit bekannten zu treffen und war am liebsten alleine.. Als ich merkte das ich mir zuviel Gedanken ums Sterben mache., habe ich mich meinem Hausarzt geöffnet und er war super. Hat meine Sorgen sehr ernst genommen. Eine Einweisung kam für mich nicht in Frage wegen meiner Familie, aber ich probierte auf seinen Rat, Escitaloprame. Anfangs setzte ich es zweimal ab. Starke Kopfschmerzen und Verschlimmerung der Suizidgedanken machten mir Angst. Beim dritten Versuch hatte ich diese Symptome nicht mehr und nach vier Wochen kann ich sagen, mir geht es deeeeuutlich besser.. Ich bin fast wieder die "normale 😂zur Zeit habe ich eigentlich nur ab und zu Schlafstörungen, die ich aber gerne in Kauf nehme für den Erfolg
03.02.2020
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme citalopram schon seit 10 jahren und bin sehr zufrieden damit,wenn ich es mal ca 5 tage nicht nehme werde ich nervös,agressiv und habe angstzustände.Also werde ich es völlig ohne nebenwirkungen(okay ein paar kilos mehr drauf) weiternehmen und komme gut durchs leben.
01.02.2020
Frau, 35
Allgemeine Zufriedenheit 1

Paroxetin (Paroxetin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Als ich nach 5 Jahren Einnahme Paroxetin absetzen wollte, hätte ich fast nicht überlebt. Der Entzug von Paroxetin versetzt den Körper in einen drogentripartigen Ausnahmezustand, der Körper ist weder wach, noch schläft er. Die Gedanken rasen, ohne Bezug zur Realität. Arme und Beine bewegen sich unwillkürlich, man führt Zwangsbewegungen aus. Wenn man Pech hat kommt es zu s... Lesen Sie mehrtromschlagartigen Stößen durch den Körper, man wird im eigenen Körper gefoltert. Dabei ist es egal, ob man schnell oder langsam ausschleicht. Die Entzugserscheinungen kommen immer. Ich habe 7 Jahre (!!!) gekämpft, um Paroxetin nach einer 5jährigen Einnahme loszuwerden. In dieser Zeit hatte ich immer wieder massive Entzugserscheinungen. Mein Arzt war ratlos. Ich habe es dem unermüdlichen Einsatz meiner Eltern und meines Lebensgefährten zu verdanken, dass ich Paroxetin überlebt habe. Heute habe ich einen Tinnitus, der einfach nicht verschwindet. Ich kann meinen Körper nicht mehr belasten, weder sportlich noch geistig. Ich kann mich nur noch kurz konzentrieren, nichts führe ich zu Ende. Paroxetin ist lebensgefährlich und ruiniert die Gesundheit dauerhaft. Haltet euch fern. Außerdem: Paroxetin enthält Titandioxid, ein bekanntermaßen krebserregender Stoff. Was wirklich hilft, wenn ihr Angst habt oder in einer persönlichen Krise steckt: 5 Htp, L-Thryptophan oder Johanneskraut erhöhen den Serotoninspiegel nachweislich stärker als ein Antidepressiva und sind unbedenklich!!! Nur euer Arzt verdient halt leider nicht damit :) Ich empfehle euch das Buch "Was die Seele essen will" von Julia Ross. Damit kann die schlecht Stimmung einpacken.
01.02.2020
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme seit 2 Jahren Escitalopram nur im Herbst und Winter, gegen meinen Winterblues. Depression würde ich es nicht nennen. Bin so happy, dass ich durch das Medikament wieder Antrieb habe. Fange im November an und höre im Ende März, Anfang April wieder auf. Keine Nebenwirkungen zu verzeichnen.
30.01.2020
Frau, 27
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich litt seit circa fünf Jahren unter starker Angst und gelegentlichen Panikattacken sowie immer wiederkehrenden depressiven Phasen und Essstörungen. Vier Jahre zuvor verschrieb mir mein Arzt Fluoxetin, die ich aufgrund der starken Nebenwirkungen nach wenigen Wochen wieder absetzte. Natürliche Mittel und Entspannungsmethoden sorgten, zumindest langfristig, auch nicht für d... Lesen Sie mehrie gewünschte Besserung. Nachdem es mir im Laufe der Jahre Schritt für Schritt immer schlechter ging, ich aufgrund starker, diffuser Ängste nicht mehr schlafen konnte, unter starken Stimmungsschwankungen litt und aufgrund meiner Gedanken immer wieder das Gefühl hatte, verrückt zu werden, entschied ich mich dazu, meinen Arzt nach einem Medikament zu fragen. Er empfahl mir Escitalopram und ich begann mit der Einnahme von 10 mg. Nach vier Wochen steigerte ich auf 20 mg. Mein Befinden besserte sich sehr schnell, nach etwa vier bis fünf Wochen waren fast alle Symptome verschwunden. Leichte Nebenwirkungen (gelegentliches Herzstolpern, Übelkeit, häufiges Gähnen, Hitzegefühl) hatte ich lediglich zu Beginn der Einnahme, sprich die ersten zwei bis drei Wochen. Ich nehme Escitalopram bis heute und bin sehr zufrieden. Ich habe keine Panikattacken und diffusen Ängste mehr, kann wieder klar denken, habe keine Stimmungsschwankungen mehr, bin allgemein entspannter und besser gelaunt und leide auch nicht mehr unter Essstörungen.
30.01.2020
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 3

Escitalopram (Escitalopram)
Chronische Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Anfangs der Medikamenteneinnahme gab es viele Nebenwirkungen. Mein Zustand verschlechterte sich stark. Erst als ich bei 30mg täglich ankam stellte ich eine Verbesserung fest. Die Dosis nehme ich seit 5 Jahren auch wenn sie eigentlich viel zu hoch ist aber ansonsten wirkte bei mir nichts. Ich stelle eine starke Gewichtszunahme fest, obwohl ich in der Hinsicht nichts verände... Lesen Sie mehrrte. Das stört mich am meisten. Auch die Hautauschläge am ganzen Körper und immer wieder Blähungen. Jetzt versuche ich die Dosis zu verringern und es irgendwann abzusetzen. Doch ich denke das wird schwierig...
26.01.2020
Frau, 55
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluoxetin (Fluoxetin)
Angst

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich bin mit dem Medikament sehr zufrieden, innerlich bin ich freier. Das Geheule ist vorbei, dennoch ist mir nicht Alles egal. Bin ausgeglichen, sehr wach ueber Tag und es geht mir gut damit.
25.01.2020
Frau, 60
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 3
Mittlerweile nehme ich das Ecitalopram seit knapp 3 Wochen. In den ersten 2 Wochen war ich extrem müde und antriebslos. Das ist seit einigen Tagen nicht mehr so. Langsam bekomme ich mehr Antrieb und bin nicht mehr so müde. Habe bis jetzt nur 5 Milligramm eingenommen. Seid drei Tagen nehme ich ca 7,5 mg . Ich möchte die Dosis ganz vorsichtig auf 10 mg steigern, weil ic... Lesen Sie mehrh starke Magen-Darm-Probleme habe. Die habe ich aber auch ohne dem Medikament. Nur weiß ich bis jetzt noch nicht ,ob ich es dadurch auf 10 Milligramm schaffe. Allerdings finde ich auch 5 mg merkt man ganz schön. Seit ich das Medikament nehme, habe ich keine Panikattacken mehr gehabt, und breche auch nicht mehr ständig in Tränen aus. Die entspannende Wirkung ist einfach großartig. In der ersten Zeit hatte ich vermehrte konzentrationsprobleme. Langsam habe ich aber das Gefühl, dass mein Kopf wieder klarer wird und ich mich wieder besser konzentrieren kann.
23.01.2020
Frau, 51
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluoxetin (Fluoxetin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo ich nehme dieses Medikament schon 15 jahre.Ich habe mal eine ärzlich Überwachte Pause gemacht aber leider sind die Depressionen wieder gekommen.Ich denke manch einer nimmt jeden Morgen eine Blutdrucktabl. ein und ich eben meine Antidepressiva.Ich möchte nie mehr in meinem Leben in ein solch dunkels Loch rutschen und mich und meine Familie unnötig mit schlechter Laune... Lesen Sie mehr und schlechter Stimmung belasten.Also nehme ich die Tbl. ein und das Leben macht Spass. Ich kann trozdem Trauer und Enttäuschung zulassen.Fühle mich sehr ausgeglichen und in meinem Beruf stabil.Also keine Angst davor.Wenn Dir eine kleine TBl. im Leben weiterhilft es zu meistern dann ist das so.

Kategorien mit den meisten Erfahrungsberichten

Depression - SSRI (1149)
Empfängnis Verhütung - andere Mittel (859)
Depression - andere Mittel (605)
Cholesterin (588)
Epilepsie (559)
Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika (552)
Magen - Protonenpumpenhemmer (427)
Sucht (423)
Schmerz - Morphin-ähnliche (398)
ADHS - stimulierende Mittel (349)
Schmerz (347)
Blutdruck - Beta-Blocker (324)
Antibiotika - Penizilline (breit) (315)
Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika (273)
Depression - Trizyklika (243)
Allergie (225)
Schlafmittel / Beruhigungsmittel (224)
Immunsystem - Immunsuppressiva (203)
Antibiotika - Makrolide (193)
Migräne (180)

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.