Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

kategorie

Depression - SSRI


 

Übersicht über Erfahrungen mit Medikamenten innerhalb der Kategorie


Die neuesten Erfahrungsberichte in dieser Kategorie: Depression - SSRI

23.08.2019
Frau, 33
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich habe das Medikament wegen einer generalisierten Angststörung bzw. Panikstörung verschrieben bekommen und mit 10 mg gestartet. Die Dosis hilft mir gut, sodass ich diese auch nicht erhöhen werde. Anfangs hatte ich mich geweigert so ein Medikament zu nehmen, jetzt kann ich es jedem nur empfehlen, der so wie ich schnell wieder im Alltag zurechtkommen möchte. So war ich "nu... Lesen Sie mehrr" 2 Wochen krank geschrieben und konnte danach wieder meiner Arbeit und dem Alltag nachgehen. Die Nebenwirkungen sind auch nicht so schlimm, wie es viele immer behaupten. Viele der Nebenwirkungen sind einfach nur aufgelistet, weil sie auftreten können, aber nicht müssen. Jeder Mensch reagiert anders auf das Medikament. Bei mir war es nach der ersten Einnahme ein Kribbelgefühl im Kopf und in den Armen, nach der zweiten Einnahme leichte Übelkeit und ein bisschen Magenprobleme, aber nicht mehr. Im Laufe der ersten und zweiten Woche hatte ich dann noch ein wenig Kopfweh und habe öfters gegähnt. In der ersten Woche war ich abends sehr müde, in der zweiten Woche hatte ich ein bissschen Einschlafprobleme. Das legt sich aber alles mit der Zeit. Ich nehme das Medikament jetzt seit 4 Wochen und kann nur behaupten, dass es mir rwirklich hilft und die Nebenwirkungen erträglich sind. Man muss nur ein wenig Geduld haben, bis die Wirkung einsetzt, was nach 2-3 Wochen der Fall ist. Mir geht es jetzt deutlich besser und ich kann die Dinge anpacken und meistern!
23.08.2019
Mann, 19
Allgemeine Zufriedenheit 3

Escitalopram (Escitalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo ihr lieben, ich hab Escitalopram 5 mg seit 2 Wochen genommen! Danach wurde die Dosis auf 10 mg erhöht seit c.a. 3 Wochen. Ich hab dabei heftige Nebenwirkungen erlebt, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall, verminderte Appetit, Depressionen, Angst usw. was ich ja früher hatte ausser (Durchfall) aber deutlich stärker wurde, Nun denke ich, dass es normal ist bei soviel... Lesen Sie mehr Nebenwirkungen am Anfang der Medikamente Verwendung, nachdem ich viele Kommentare hier gelesen hab. Absetzen möchte ich noch nicht. Hat irgendwer Tipps, was man so besser machen kann? Ansonsten schönen Tag euch!
17.08.2019
Frau, 35
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Habe seit Januar durchgehend psychosomatische Probleme gehabt. Ich dachte ich bin krank. Der Hausarzt war auch keine Hilfe. Erst als ich den Hausarzt wechselte bekam ich die Hilfe, die ich benötigte. Er untersuchte alle Symptome oder schrieb eine Überweisung um ein Symptom untersuchen zu lassen. Obwohl er auch am Anfang gesagt hat, dass es etwas psychisches ist. Nachdem i... Lesen Sie mehrch eine Therapie angefangen hatte und medizinisches Johanniskraut einnahm wurde es etwas besser, bis es nicht mehr ging. Ich war dann 10 Wochen in einer psychosomatischen Tagesklinik und bekam gleich am Anfang gesagt, dass ich Psychopharmaka bekomme (und sofort nicht mehr Johanniskraut einnehmen sollte). Ich nahm anfangs nur 25mg. Wochenweise wurde es gesteigert und ich war dann bei 50mg morgens und mittags (niemals abends nehmen!). Während der 4 Wochen bekam ich eine Angstattacke und Schlafstörungen, auch Übelkeit. Es ging mir aber zusehends besser: keine Gedankenkreisel mehr, aber ich war unglaublich neutral. Dann ab Woche 5 Stimmungsaufhellung, ich war schon ewig nicht mehr so gut drauf. An diesen Tag hatte ich noch zu viel Energie und müsste abends nochmal raus.Aber ab den Tag lief es super. Ich nehme jetzt Sertralin seit Ende Mai also 3 Monate. Meine Nebenwirkungen sind: viel häufiger Albträume ( an die man sich auch errinert und die ein munter machen, manchmal mehrere in der Nacht, aber nicht in jeder Nacht), weniger Schlaf ( von 8 auf 5-6), stark übelriechende Flatulenzen ab Nachmittag, leichter Durchfall, etwas Kopfschmerzen ab und zu, schnelleres Schwitzen. Das hört sich viel an, aber glaubt mir, dass ist es Wert. Ich habe wieder Antrieb, ich kann wieder arbeiten gehen, ich kann wieder lachen. Aber gaaaanz wichtig: macht nebenbei auch eine Therapie, denn eure psychischen Probleme verschwinden dadurch nicht, der Alltag wird nur besser und man hat Kraft sich seinen Problemen zu stellen. Und ja wie bei jeder Psychopharmaka, bei einem wirkt es bei dem anderen nicht. Geduld ist anfangs gefragt, wenn man seine Dosis erreicht kann es noch etwas dauern, durchhalten. Ich kann auch nur eine Tagesklinik währenddessen empfehlen.
12.08.2019
Frau, 19
Allgemeine Zufriedenheit 2

Fluoxetin (Fluoxetin)
Posttraumatische Belastungsstörung

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 3

11.08.2019
Frau, 35
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo, ich habe bei allen Medikamenten immer Nebenwirkungen darunter auch escitalopram, Schlafstörung, nervösität... Bei meinem ersten Versuch bin ich gleich hoch eingestiegen 10 mg an Tag zwei auf 5mg weil es nach der ersten Dosis schon die Hölle war. Habe die Tabletten 2 Jahre genommen die Nebenwirkungen haben nach drei Monaten aufgehört. Nun hab ich die Tropfen ang... Lesen Sie mehrefangen ein Tropfen am Tag, die ersten drei Tage könnte ich nicht schlafen und war leicht angespannt, dann würde es besser. Ich habe die Tropfen alle 5 Tage erhöht, damit fahre ich ganz gut. Mittlerweile schlafe ich wie ein Baby und auch die Angst hab ich im Griff. Ich bin ein Fan der Tropfen
28.07.2019
Frau, 47
Allgemeine Zufriedenheit 3

Citalopram (Citalopram)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
ich bin in Behandlung wegen Panikattacken und nehme jetzt seit 5 Tagen Escitalopram 10mg am Morgen. Seit Beginn der Einnahme habe ich immer weniger Appetit und muss mich zwingen, etwas zu essen, da ich Diabetiker bin. Ich bin 16 Stunden am Tag unter "Volldampf", also sehr nervös und unruhig. Sehr gehetzt und arbeite bis zum Umfallen. Da ich im Rollstuhl sitze kann ich nich... Lesen Sie mehrt Joggen oder mich anderweitig sportlich auspowern. ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Dauert das noch lange oder ist es das falsche Medikament für mich?
24.07.2019
Mann, 38
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluoxetin (Fluoxetin)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Seit 1 Jahr 20/30 mg am Tag. Nach Selbstbehandlung von mittelschweren Depressionen mit Alkohol, mit Ärztin Behandlung mit Fluoxetin begonnen. Wirkung setzte nach 3-4 Tagen ein. Appetitlosigkeit mit Gewichtsabnahme, leichter Libidoverlust mit leichten Orgasmusschwierigkeiten, bei zu später Einnahme Einschlafprobleme. Ansonsten nur positiv. Bin wohlgelaunt, lebensfroh, motiv... Lesen Sie mehriert, ideenreich, aktiv, ausgeglichen. Hab mich dadurch auch viel mit Resilienz, Achtsamkeit usw. beschäftigt. Dazu Sport. Kann Fluoxetin jedem empfehlen, super Hilfe !
23.07.2019
Mann, 36
Allgemeine Zufriedenheit 4

Paroxetin (Paroxetin)
Zwangsstörung

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Habe aufgrund einer Zwangsgedanken Erkrankung Paroxetin verschrieben bekommen. Ständiges Festhalten an unsinnigen Gedanken welche immer wieder bei bestimmten Erinnerungen sofort da sind und nicht mehr weg wollen. Regelrechte Klebstoffgedanken. Nach über einem Jahr endlich befreiter Umgang damit. Weggehen werden sie nie aber den Umgang damit habe ich gelernt und das ganz al... Lesen Sie mehrleine und der Hilfe meiner Frau. Nehme jetzt seit ca. 6 Monaten 20 mg paroxetin täglich dazu 50 mg Lyrica und ich bin so froh das es hilft. Habe mindestens 6 andere SSRI und auch verschiedenste Neuroleptika genommen. Nichts hat geholfen. Das paroxetin tut es nun endlich. Ich denke es hilft besonders gut bei Angst und Panik was ja eng mit zwangsgedanken zusammen hängt. Natürlich gibt es auch mal schlechtere Tage die hat aber jeder mal. Wenn es zu kritisch wird dann reichen 1 mg Lorazepam und der Kopf ist für 2 Tage frei. Diese Notfallmedikation nehme ich nur ausnahmsweise und das bevor ich zu tief falle nicht erst wenn ich ins Loch gefallen bin. Das passiert alle 4 Wochen mal. So bin ich insgesamt zufrieden. Einzige Nebenwirkungen sind schnelleres schwitzen und gelegentliche starke Wärme im Körper. Brauche nur eine halbe Decke :)
05.07.2019
Mann, 27
Allgemeine Zufriedenheit 1

Fluoxetin (Fluoxetin)
Zwangsstörung

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 1
Hi Leute würde gerne mal wissen wie es bei euch aussieht mit fluoxetin und zwangsgedanken nehme zur Zeit 30 mg und kein besserung in Sicht mein behandlner Arzt meine dass bei zwangsgedanken immer eine höre dosis angezielt wird die Rede ist jetzt erstmal von 40 mg wenns nicht anschlägt 60 mg meine leben ist zurzeit ein Haufen scheiße deswegen will ich auch unbedingt höher d... Lesen Sie mehrosieren aber da habe ich angst das sie Libido komplett flöten geht im internet stehen richtige horror Geschichten das man ab 40 mg als man quasi impont ist und sich unten nichts mehr rührt deswegen meine frage an euch klappt das bei 40 mg mit dem Liebes leben trotzdem? Also bei 30 mg hat sich das relativ gut eingependelt hab zwar weniger Lust auf sex aber es klappt trotzdem alles und wenn wir dann dabei sind macht es sagor spaß wäre für jeden Kommentar bzws erfahrung dankbar
11.06.2019
Frau, 35
Allgemeine Zufriedenheit 2

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo alle zusammen, ich nehme seit paar Tage Ecitalopram habe es gegen Schlafstörung und Angsstörung bekommen. Allerdings ist Schlafstörung das größere Problem Schlafe aber immer noch sehr schlecht oder kaum. Hat da jemand erfahrung? Alle sagen ich muss geduld haben
13.05.2019
Mann, 19
Allgemeine Zufriedenheit 1

Escitalopram (Escitalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Moin habe zuerst 20 Tage 5 MG genommen und habe davon nichts gespürt. Dann auf 10 MG erhöht und nach ungefähr 10 Tagen traten die Nebenwirkungen plötzlich auf. Es war wirklich hart, sodass ich entschied direkt aufzuhören die Dinger zu nehmen sowas will ich mir nicht mehr antun.. Das ganze hat meine Depression um 200% erhöht und zudem hatte ich Bauchschmerzen Kopfschmerzen... Lesen Sie mehr und Tinnitus den ich zwar vorher schon hatte aber er wurde deutlich lauter. Ich warne jeden der vorhat Escitalopram zu nehmen und wenn ihr gerade angefangen habt hört am besten direkt auf.. Informiert euch genauer das ist Pharma Geldmacherei und der Arzt der sowas verschreibt ist kein guter. Meine Meinung.
01.05.2019
Frau, 45
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluoxetin (Fluoxetin)
Chronische Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich hatte große Angst vor Antidepressiva. Wie sich herausgestellt hat, völlig umsonst. Das war das 1. Medikament, welches ich bekommen habe. Da ich stark übergewichtig bin, ist es auch noch deswegen ideal, weil man dadurch nicht zunimmt. Ich hatte und habe keinerlei Nebenwirkungen durch das Medikament.
01.05.2019
Frau, 31
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Als ich damals Citalopram verschrieben bekommen habe war ich Gott froh, die Zeit davor war die Hölle, hatte jahrelang Medikamente strikt abgelehnt. Der erste Tag der Einnahme hat bei mir deutlich Veränderungen gezeigt, Tag davor Trostlos, nächster Tag Selbstbewusster und Risikofreudig.. Fühlte mich kalt, rücksichtslos und in Watte gebauscht. Am Anfang war es etwas komis... Lesen Sie mehrch bis sich dass Medikament und ich uns angepasst hatten, ich war Gott froh dass es mir einigermaßen gut ging, bzw. BESSER als die Jahre davor, meine Probleme sind durch eine PTBS entstanden. Was mich anfangs sehr störte war dass ich an Gewicht zugenommen hatte, lag wahrscheinlich an der Freude zu essen und Freude zu empfinden im allgemeinen, dass mit dem Gewicht pendelte sich nach ein paar Jahren wieder ein. Ich traute mich wieder raus, einkaufen gehen oder so etwas. Wäre früher fast undenkbar gewesen. Ich habe damals lange nicht gearbeitet und in der Schule hatte ich auch jede Menge Probleme. Dass aprupte los weinen, durch Flashbacks wurde reduziert. Allgemein wurden die Flashbacks weniger, dissoziiert habe ich auch nur noch seltener.. Für mich war dass Medikament die Erlösung, leider nehme ich jetzt ein anderes was ich doof finde.
01.05.2019
Frau, 31
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme schon seid 2011 Antidepressiva, 2016 wurde ich auf Sertralin umgestellt. Im großen und ganzen ist dass Medikament sehr zufriedenstellend. Die extreme Traurigkeit und Lustlosigkeit, die Ängste und extremen Gedanken sind kaum noch da, wenn dann in abgeschwächter Form. Ohne war es sehr schlimm, kaum zu ertragen. Leider war es anfangs so dass die Hemmschwelle kau... Lesen Sie mehrm da war und ich zu jedem Scheiß bereit war.. Habe nach 2 Monaten angefangen regelmäßig am Wochenende Alkohol und Drogen zu konsumieren. Sertralin habe ich weiterhin eingenommen. Es war die Hölle.... Es wird extra darauf hingewiesen kein Alkohol zu konsumieren, geschweige denn Drogen zu nehmen. Der Zustand verschlechterte sich ganz extrem, mein Arzt wusste Bescheid, habe dass Verhalten komplett abgelegt. In der Zeit wo es mir schlechter ging, nach dem D und A Konsum würde meine Dosis auf 75 mg erhöht, bis ich wieder auf einem normalen Level war, nach ein paar Monaten wurde die Nebenwirkung Nervosität, innere Unruhe( vor allem abends) so unangenehm dass ich selbstständig auf 50mg reduziert habe, mit dem Einverständnis meines Arztes. Mittlerweile nehme ich die Tabletten so unregelmäßig und vergesse sie ständig, dass wenn ich dann die Tabletten wieder nehme diese extremen Unruhe Zustände auftreten. Meine Überlegung war aprupt zu beenden. Doch mir ist jetzt klar geworden, wenn ich die anderen Erfahrungsberichte lese, regelmäßige Einnahme ist dass A und O. Ein wichtiges Thema, da ich eine Frau bin und jeden Monat meine Periode bekomme, mich haut dass immer so in Stimmungsschwankungen rein, Sertralin hilft in der Zeit nicht, mein Arzt kann mir da nicht weiterhelfen. Meine Mutter hat mir Glubolis zusammengestellt, die mich da etwas unterstützen.
23.04.2019
Mann, 58
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Melde mich nochmal, weil die Nebenwirkungen nachlassen nun nach 7 Tagen mit 5 mg und weiteren 8 Tagen steigerung auf 10 mg ( 2× 5 mg übern Tag).Übelkeit ist nicht mehr, nur Appetitlosigkeit und sexuelle Ebbe.... Mit Hilfe des Mittels konnte ich heute die MR Angiografie über mich ergehen lassen und man fand oh Wunder trotz Anfangsverdacht aus vorherigem MRT keinen Befund. ... Lesen Sie mehrEin Befund wäre in diesem Fall lebensbedrohlich und mit OP verbunden gewesen. Was ich da 10 Tage lang durchgestanden habe, ist unbeschreiblich...Ich möchte mich auch bei allen bedanken, die ihre Probleme mit ein und ausschleichen des Medikaments beschrieben haben. Es hat mich nicht nur ermutigt dran zu bleiben und es einzunehmen, sondern mir auch bewusst gemacht, dass ich 4 Wochen zuvor mein 2×75 mg Pregabalin, mit 2Wochen viel zu schnell ausschlich und vermutlich viel Absetzsymptome Schuld an meinem Panikzustand hatten!
20.04.2019
Mann, 58
Allgemeine Zufriedenheit 2

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Seit 2007 jahrelang 150 - 200 mg Lyrica mit längeren Unterbrechungen. Zuletzt ausgeschlichen um wieder mehr Ich zu sein. Ging daneben. Vm Neurologen 10mg Escitalopram/Tag und 25-50 mg Melperon. Bis jetzt bei ca 8 mg Esc. u. 18 mg Melperon eingeschlichen. Gesundheitlich mit einer vorläufigen Verdachtsdiagnose anderer Art zur weiteren Abklärung sehr stark von Angst u.Panik... Lesen Sie mehr u.Zukunftsängsten gequält.
07.04.2019
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Habe das Medikament wegen Antriebsstörung u. Depression erhalten. Schon nach ca. 2 Wochen konnte ich eine Besserung spüren. Bin bei 50 mg geblieben, die helfen gegen die Weinerlichkeit und auch trübe Gedanken. Ich sollte eigentlich bis 200 mg steigern weg. Depression, das habe ich aber nicht geschafft, wenn ich mehr davon nehme, bin ich wie aufgeputscht und kann nicht sc... Lesen Sie mehrhlafen. Mit 50 mg bin ich sehr zufrieden ! Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht !
02.04.2019
Mann, 51
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich beurteile das Medikament positiv. Ich nehme es bereits seit 2017. Zunächst erfolgte eine Dosierung mit 10 mg/Tag - dann schnelle Aufdosierung auf 20,30 und zuletzt 40mg. Nach zwischenzeitlicher Absenkung auf 20mg muss ich derzeit wieder 40mg nehmen. Grund für die erneute Aufdosierung war ein Einbruch mit Suizidgedanken und starker Verzweiflung. Inzwischen fühle ich mic... Lesen Sie mehrh wieder stabil. Die Nebenwirkungen muss man halt akzeptieren und sind aus meiner Sicht den positiven Effekten unterzuordnen. Ich kann so arbeiten gehen und bin nur leider etwas sehr "cool" und emotionslos. Dafür gelingt ein geregelter Tagesablauf. Ich würde es auf jeden Fall empfehlen.
20.03.2019
Frau, 28
Allgemeine Zufriedenheit 2

Fluoxetin (Fluoxetin)
Blähungen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 2
Hallo zusammen Ich habe verschiedene fluoxetine ausprobiert, doch das wirksamste von allen ist das Beta, man füllt sich auf Wolke 7 so zu sagen, kein Trauer, keine Agression mehr, man hat wieder Lust am Leben zurück bekommen, also seelisch ist alles bestens, doch dadurch hab ich ganz starke Verstopfungen bekommen bis 7 Tage ging ich nicht zu Toilette und das schlimme ist,... Lesen Sie mehr das ich bis heute noch damit zu kämpfen hab wenn ich was falsches gegessen habe. Ich vermute das durch den Medikament hab ich eine Lebensmittel Allergie bekommen und das für immer. Gute Besserung an euch alle.
12.03.2019
Frau, 51
Allgemeine Zufriedenheit 1

Sertralin (Sertralin)
Burnout-Syndrom

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Bei mir wurde Mitte Februar Burnout / Erschöpfungssyndrom diagnostiziert, was sich durch eine akute depressive Phase und Angstzustände geäußert hat. Ich habe nun heute zum ersten Mal ein Medikament dagegen verschrieben bekommen und eingenommen, Sertralin. Und zwar in einer hohen Dosis, wenn ich hier lese, wie andere Kommentatoren eingestellt wurden, nämlich 100mg. Even... Lesen Sie mehrtuell sind deswegen die Nebenwirkungen auch so krass: ich fühle mich sehr unruhig und gleichzeitig müde, mein Kiefer beisst sich immer wieder stark zusammen, ich habe Sehstörungen und ich steh reichlich neben mir. Ich nehme zum ersten Mal überhaupt in meinem Leben ein Antidepressiva, was evt auch die Wirkung verstärkt. Ich werde morgen mit meinem Arzt sprechen, um die Dosis herabzusetzen oder hat jemand eine andere Empfehlung für mich?
13.01.2019
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich leide an einer mittelgradigen Depression und habe von meiner Psychologin Escitalopram empfohlen bekommen. Anfangs war ich gegen eine medikamentöse Behandlung, da sich aber mein Zustand eher verschlechterte, versuchte ich mich zu öffnen. In den ersten 10 Tagen litt ich an häufiger, enormer Übelkeit. Ich nahm es jedoch hin um herauszufinden wie das Medikament später auf... Lesen Sie mehr mich wirken wird. Nach ungefähr 2 Wochen merkte ich eine deutliche Besserung. Ich nehme Escitalopram jetzt seit 2 Monaten und bin sehr dankbar für dieses Medikament. Mir geht's seit Ewigkeiten wieder besser, ich habe mehr Energie, soziale Interaktionen fallen mir wieder leichter, ich schlafe gut und fühle mich endlich wieder wohl in meiner Haut. Die einzige Nebenwirkung die ich bei mir noch wahrnehme ist ein gehemmter Appetit.
26.12.2018
Mann, 30
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich schreibe diesem Bericht einzig und alleine um den Menschen hier Mut zu machen. Es hat alles angefangen mit zu viel Stress auf der Arbeit und allgemein. Nach längerer Verspannung, Ohrsausen, Erschöpfung, Schwindel usw. Bekam ich morgens eine heftige Panikattacke, ich dachte zunächst das ich ein Herzinfarkt habe, nach mehrmaligen Aufenthalten in der Notambluanz erfuhr ic... Lesen Sie mehrh erst durch einen Psychiater das ich Eine Depression und eine Angstörung habe. Erst versuchte ich es mit Johanniskraut, das hat es irgendwie verschlimmert. Ich kam in die Tagesklinik und fing abends mit mirtazipen und morgens mit Escitalopram, da ich durch das mirtazipin richtige fressattacken hatte habe ich es ausgeschlichen. Das Escitalopram wurde von 5mg auf 20mg erhöht und dann nach Besserung wieder runter auf 10mg und diese Dosis hielt ich 1 Jahr lang, leider habe ich es zu früh wieder abgesetzt bzw im falschen Moment sodass ich es jetzt wieder anfangen werde. Ich mache nebenbei eine Verhaltenstherapie und Krempel einiges im Leben um. Aber warum ich hier bin, das Medikament hilft dir wieder auf die Füße zu kommen aber auch an sich zu arbeiten. Dann wirst du wieder fit. Anfangs die ersten 1-2 Wochen sind etwas unnschön, aber man schafft das. Man muss da durch und dann geht es wieder. Ich habe mit dem Medikament sogar sehr viele schöne und normale Tage gehabt, ich würde es in Zukunft nur noch sehr langsam und zur passenden Zeit ausschleichen. Ich muss jetzt auch durch die erste zwei Wochen. Aber ich bin gewiss, das Jesus mir hilft.
20.12.2018
Mann, 47
Allgemeine Zufriedenheit 2

Paroxetin (Paroxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Später
20.12.2018
Mann, 47
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Tja warten wir mal ab, nehme sie seit Heute und hab viel gutes gelesen, habe 10 Jahre Paroxetin genommen, was mir nichts mehr gebracht hat, war schon wie Bonbons. Nun hoffe ich mal das es besser wird und ich wieder mehr Lebensqualität bekomme.
11.12.2018
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Depression Diagnose, aber ohne Psychotherapie, nur diese Tablette. Habe damit aufgehöört weil ich nur noch müde war.
11.12.2018
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 4

Fluoxetin (Fluoxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
ich war sehr skeptisch vor Anti D. dann nahm ich, weil ich aus meinen weinkrämpfen nicht mehr raus kam eine halbe davon, dann nach so 3 -4 Wochen traute ich mich eine ganze zu nehmen, (habe Panik vor Tabletten, weol ich mal einen allergischen Schock hatte und seit dem extrem niedrigen Blutdruck) und ich bin nicht mehr so schnell am weinen über nichts, wie es vorher war. Bi... Lesen Sie mehrlde mir ein ich bin etwas freudiger, kann mich wieder mehr erfreuen an Kleinigkeiten, wie duftende Blumen, schöne Luft draußen und so. Habe u.a. starke Ohrgeräusche und dadurch Angstatacken. Soll operiert werden, aber habe Panische Angst davor wegen des vorigen Schocks. Naja und hatte beginnend vor 5-4 Jahren extreme Fälle in der Familie, viele Todesfälle und extreme Arbeit und auch 3 verstorbene Haustiere, es war alles sehr viel zu viel und bin dann wohl zusammengeklappt und es entwickelte sich eine Depression und extreme Angst vor allem und jeden, bin nich mehr raus gegangen, bis ich einen guten Psychotherapeuten fand. So, naja, vorher mal vor viiieeelen Jahren nahm ich mal citaolopram, aber mit doller Müdigkeit und jetzt mit Fluoxetin geht es. Ich hoffe aber das dieser komatöse schlaf noch weg geht, vielleicht ist der aber was anderes und keine Nebenwirkung. Ich denke an eine Hypersomnie,( übermäßiges schlafbedürfnis,) na mal sehn. Ich hätte nie gedacht das mir solche Tabletten helfen , aber es scheint so. Ich melde mich hier noch mal nach ein paar Monaten, kann dann mehr dazu sagen. Nehme sie ja erst seut 31.8.18
22.11.2018
Frau, 23
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Posttraumatische Belastungsstörung

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Mir wurde das Medikament aufgrund von cptsd verordnet um Ängste, intrusiv Gedanken und depressionen sowie dissoziation zu lindern. Am Anfang (1,2 Wochen) war es der Horror, sämtliche Symptome haben sich verstärkt, extreme Unruhe und übelkeit. Nach 5 Wochen haben die Nebenwirkungen deutlich abgenommen (ausser starkes schwitzen in der Nacht) besonders hilfreich ist das Medik... Lesen Sie mehrament im Bereich intrusiv Gedanken, diese habe ich inzwischen fast gar nicht mehr, mein denken ist klarer und geordneter, ich bin weniger nervös ohne mich wattiert zu fühlen. Die dissoziations Symptome haben sich schon jetzt um 50% zurückgebildet. Mir persönlich scheint das Medikament zu helfen, es ist jedoch immer schwierig das bei sich selber beurteilen/ spüren zu können
13.11.2018
Frau, 44
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Habe schwere Depressionen,leider hilft es bis jetzt überhaupt nicht (10 wochen)
26.10.2018
Mann, 36
Allgemeine Zufriedenheit 4

Fluoxetin (Fluoxetin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Mit Beginn einer Psychotherapie waren Antidepressiva immer wieder ein Thema. Nachdem ich mich anfangs doch sehr dagegen gewehrt habe, doch mit Verlauf der Therapie nur schleppend Verbesserungen meines Zustands zu bemerken waren, habe ich mich entschieden es erstmals mit AD zu versuchen. Meine Diagnose ist eine Cannabis-induzierte Depression. Mittels Therapie habe ich es we... Lesen Sie mehrnigstens geschafft die jahrelange "Selbstmedikation" mit Cannabis zu beenden und bin seit einem Monat abstinent. Nun gilt es den Preis den ich für diese Selbstmedikation zu bezahlen habe, zu behandeln, u.a. mit Fluoxetin. Ich nehme seit gut einer Woche 20mg Fluctine (morgens). Am Beginn der Einnahme waren die einzigen Nebenwirkungen, dass ich am Abend müde wie ein Stein wurde; selbst wenn ich in der Nacht aufwachte, war diese Müdigkeit immer noch in der Intensität präsent. Morgens war es dadurch ein wenig schwerer aufzustehen. Seit einigen Tagen schleicht sich irgendwann im Laufe des Tages eine Übelkeit ein, die 2-3h anhält. Manchmal kommen leichte Kopfschmerzen dazu. Allgemein fühle ich mich körperlich aktuell leicht geschwächt. Alles in allem sind die Nebenwirkungen jedoch bisher geringer als ich befürchtet hatte. Manchmal fühle ich mich ein wenig depressiv. Auf die eigentliche Wirkung bin ich noch gespannt; sollte demnächst eintreten. Wenn ich nicht mit den Nebenwirkungen beschäftigt bin fühlt sich mein Zustand im Prinzip gut an; das übliche negative Gedankenmuster scheint sich in der Zeit seit Einnahme-Beginn bereits abgeschwächt zu haben. Ich werde den weiteren Verlauf festhalten, da ich es wichtig finde mich auszutauschen, bzw. mit Interesse lese, was andere dazu berichten.
21.10.2018
Frau, 32
Allgemeine Zufriedenheit 4

Paroxetin (Paroxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nehme seit 4 Jahren Paroxetin 30mg auf Grund von Panikattaken und Depression. Habe gefühlt davor alle Antidepressiva vom Hausarzt verschrieben bekommen aber keines hat wirklich gepasst. Nach einer schweren Panikattaken vom Psychater Paroxetin verschrieben bekommen. Die ersten paar Tage war ich recht müde. Aber die Angst und Panik ging schnell zurück. Auch die Müdigkeit hat... Lesen Sie mehr schnell nachgelassen und nach ca. 2 Wochen hab ich mich endlich wieder "normal" gefühlt. Nebenwirkungen hab ich ein paar, für mich nicht all zu dramatische. Schwitzen und öfter mal mit Verstopfungen zu kämpfen. Ich habe es mal selbst versucht abzusetzen, da ich dachte ich brauch es nicht mehr. Also das war echt furchtbar. Schwindel, Kreislaufprobleme, Surren im Kopf. Habe natürlich wieder meine Dosis genommen. Also wenn ich sie jemals absetzen wollen würde dann nur mit Arzt an Bord. Aber z. Z geht es mir einfach zu gut um sie abzusetzen.

Kategorien mit den meisten Erfahrungsberichten

Depression - SSRI (1063)
Empfängnis Verhütung - andere Mittel (840)
Cholesterin (577)
Depression - andere Mittel (563)
Epilepsie (545)
Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika (526)
Magen - Protonenpumpenhemmer (417)
Sucht (409)
Schmerz - Morphin-ähnliche (385)
ADHS - stimulierende Mittel (336)
Schmerz (330)
Blutdruck - Beta-Blocker (314)
Antibiotika - Penizilline (breit) (305)
Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika (266)
Depression - Trizyklika (240)
Allergie (219)
Schlafmittel / Beruhigungsmittel (209)
Immunsystem - Immunsuppressiva (195)
Migräne (175)
Angst (172)

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.