Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

152
Erfahrungen

Mirtazapin

Mirtazapin

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Depressionen (63 Erfahrungen)
Chronische Depression (1 Erfahrung)
Postpartale Depression (0 Erfahrungen)
Zwangsstörung (0 Erfahrungen)
4

Mirtazapin

31.07.2020 | Mann | 25
Mirtazapin (15mg/ml)
Angst / Panik
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Es ist nicht leicht über eigene Probleme zu reden, besonders für Personen mit viel Verantwortung, die für andere Personen stark bleiben müssen. Mein Vater ist seit einigen Jahren erblindet. Ihm war es immer wichtig, dass wir (seine Kinder) uns gut bilden - egal in welcher Hinsicht. Zurzeit bin ich 25 Jahre alt und habe vor etwa einem Jahr meine Bachelorurkunde erhalten.... Lesen Sie mehr Bevor ich jedoch dies geschafft habe, habe ich in der Studienzeit sehr viel Stress gehabt. Das ganze Studium über haben mich meine Zwangsstörungen begleitet. Nach den bestandenen Prüfungen und Seminaren musste ich am Ende nur noch die Bachelorarbeit abgeben. Jedoch haben die Zwangsstörungen in diesem Zeitraum meinen Alltag erheblich beeinflusst und bestimmt. Als ich dann den Mut zusammenfasste und zum Arzt ging, fragte die Ärztin, wie es sein kann, dass ich die Uni mit diesen Zwangsstörungen bis zu diesem Augenblick gemeistert habe, da die Zwangsstörungen ernstzunehmend seien. Nach diesem Gespäch habe ich dann eine Überweisung zum Psychologen bekommen. Jedoch habe ich nie einen Termin dort vereinbart. Das Problem, welches viele kennen ist, dass man sich entweder nicht traut hinzugehen oder die Hoffnung hat, dass alles bald endet und somit wartet man ab. Als ich mit der Bachelorarbeit dann fertig war, musste ich sie natürlich noch verteidigen. Das bedeutet, dass ich meine Arbeit dem Professor vorstellen musste. Vor dieser Überprüfung war ich extrem aufgeregt, denn es war ein wichtiger Schritt für die Zukunft. Am Abend habe ich dann die ersten Stresssymptome an meinem Körper gemerkt. Durch mein schnelles Herzrasen bin ich mitten in der Nacht aufgewacht. Im ersten Moment war ich geschockt und dachte das meine Zeit gekommen sei, weil ich so etwas noch nie hatte. Seit dem Tag konnte ich dann 2 Wochen lang nicht schlafen und habe die Hölle durchgemacht. Ich hatte ein Engegefühl in der Brust und konnte wegen des Schmerzes nicht mehr schlafen. Als ich zum Arzt gegangen bin wurde mir am Amfang Tavor verschrieben, was ich auch genommen habe. Jedoch blieb der Schmerz. So wurde mir dann mit der Zeit Mirtazapin empfohlen, welches ich auch dann für einen Tag genommen habe. Da ging es mir dann 2 Wochen lang wieder endlich mal gut. Jedoch habe ich es dann abgesetzt und nie wieder genommen, weil ich am nächsten Tag nach der Einnahme nur im Bett lag und mich schlapp gefühlt hatte. Das Druckgefühl in der linken oberen Brusthälfte kam schließlich erneut. Die Angst, dass mich das Medikamt so verändert hat, hat mich bis heute dazu gebracht sie nicht mehr zu nehmen. Dieser Schmerz ist leider nicht mehr wegzudenken und begleitet mich durch meinen Alltag. Durch diese Krankheit bzw. Symptome hat sich mein Leben stark geändert. Ich bin im Moment auf Jobsuche, weiß aber nicht wie ich das bewältigen soll. Der Schmerz steht im Vordergrund, sodass ich mich um wichtige Sachen in meinem Leben zurzeit nicht kümmern kann. Aus diesem Geund bitte ich sehr um Ihre Hilfe. Wie sollte ich nun vorgehen? Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass das Thema "Depressionen" sehr ernsthaft ist. Leider wissen dies nur die Personen, die Betroffen davon sind oder sich mit dieser Materie beschäftigen. In Zukunft sollte es Aufklärungen über dieses Thema geben, dass ist mir sehr wichtig. MfG
5

Mirtazapin

22.07.2020 | Frau | 27
Mirtazapin (15mg)
Schlafstörungen
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Aufgrund meiner Depression mit Angststörung und Panikattacken habe ich zuerst Escitalopram morgens und Tavor bei Bedarf bekommen. Leider habe ich die Tavor jedoch nicht nur bei Bedarf, sondern täglich genommen da ich ohne etwas einfach nicht schlafen konnte. Meine Psychiaterin schlug mir Mirtazapin vor, da ich aber aufgrund meiner Angststörung neuen Medikamenten gegenüber ... Lesen Sie mehrmisstrauisch bin, habe ich zuerst abgelehnt. Hätte ich das mal nicht getan! Vor 1 Woche war ich so verzweifelt weil mir einfach der Schlaf gefehlt hat...habe mich dann dazu entschieden es einfach mit Mirtazapin zu versuchen und es ist das Beste was mir passieren konnte! Ich bekomme die niedrige Dosierung, Tabletten mit 15 mg... Doch mir reicht schon eine halbe Tablette 1 Stunde vor dem Schlafengehen vollkommen aus! Ich kann wieder schlafen, habe am nächsten Tag keinen Hangover (da muss man denke ich einfach sich ausprobieren, mir war eine ganze Tablette zuviel und hatte am nächsten Tag Hangover, bei einer halben Tablette allerdings nicht!).... Wundervoll. Bin völlig zufrieden und medikamentös endlich richtig eingestellt! Ich kann es nur empfehlen wenn man aufgrund Depressionen und Angstzuständen nicht mehr durchschlafen kann so wie ich. Die einzige Nebenwirkung die ich habe sind ein extrem trockener Mund und echt intensive realistische teils abnormale Träume. Auch habe ich sehr großen Appetit und könnte die ganze Zeit essen. Aber das nehme ich in Kauf um wieder zu schlafen. Weitere Nebenwirkungen habe ich bisher keine!
3

Mirtazapin

18.07.2020 | Mann | 74
Mirtazapin (15mg/ml)
Chronische Depression
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
wurde mir während des Klinik-Aufenthalts gegeben. Wenn Probleme auftauchten wurden noch Atosil Tropfen gegeben. Wenn der Druck zu hoch wurde dann bekam ich Quilonum für einige Tage. Entlassen wurde ich mit Mirtazapin 2 Tabl. a 15 mg. Eine Wirkung konnte ich nicht feststellen. Dann bekam ich abwechselnd Tavor und Lorazepan.
5

Mirtazapin

17.07.2020 | Frau | 48
Mirtazapin (30mg)
Angst
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Schwere Depressionenen, die in der dritten Woche deutlich nachliessen. Die Angst ist komplett verschwunden. Ausgeprägt ist die Gewichtszunahme, ich nahm 10 kg zu.
1

Mirtazapin

25.06.2020 | Frau | 32
Mirtazapin (30mg)
Burnout-Syndrom
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Hallo, Anfang 2018 hatte ich einen Burn-Out, bedingt durch private und arbeits umstände . Ich hatte Sehr viele unterschiedliche Medikamente erhalten, weil ich unter Angst und Panikzuständen, Schlafstörungen,... usw litt : Hab Auch lebensmittel allergien und Asthma, bin durch die Hölle gegangen. Aber seit Ende 2018 nehme ich keine Medikamente mehr fürs Burn-out. Aber wenn m... Lesen Sie mehrich jmand wütend macht werde ich sofort aggressiv und benehme mich fürchterlich daneben und werde laut, aber das Problem ist ich kann mich nicht mehr daran erinnern, ein sogenannter Black-Out. Das macht mir Angst da ich nicht weiss was das sein könnte… :(
5

Mirtazapin

22.05.2020 | Frau | 48
Mirtazapin (7,5mg)
Schlafstörungen
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe vor 6 Wochen von einer Vertretungsaerztin meines Psychiaters Mitrazepin zur Behandlung meiner Schlafstoerungen verschrieben bekommen, um vom Zopiclon (Benzodiazepin) wegzukommen, dessen Dosis ich progressiv auf 10 mg/Tag erhoehen musste. Parallel nehme ich seit Jahren 35mg - 65 mg Duloxetin wegen einer Angst/Panikstoerung. Zudem Sumatriptan, wenn die haeufige rec... Lesen Sie mehrhtsseitige Migraene besonders schmerzhaft ist und ich funktionieren muss. Seit ich abends 7.5mg Mirtazepin nehme, sind meine Schlafstoerungen weg. Und voellig unerwartet : auch meine Migraene ist weg! Nach 4 Wochen ohne Migraene kam mir das komisch vor, und ich recherchierte und erfuhr, dass Mirtrazepin auch off-label als Migraenemittel eingesetzt wird. Ich schlafe wie ein Murmeltier und fuehle morgens topfit. Mein Kopf, insbesondere die rechte migraenelastige Seite, fuehlt sich prickelnd-frisch an, fast so wie das Hautgefuehl, das nach einer Heiss-Kalt-Wechseldusche entsteht. Ich kann mich ganz einfach konzentrieren, so dass ich wieder Lust habe, bei meiner Arbeit auch sehr komplexe Progammierungen durchzufuehren. Es gibt auch negative Nebenwirkungen: naehmlich eine Verstopfung, die bisher nicht kannte. Ich ernaehre mich balaststoffreich und fahre taeglich 10 km Fahrrad . Weitere Nebenwirkungen: verstaerkter Appetit und haeufiger Hunger, was bei mir derzeit - da noch zu duenn - positiv ist. Ich habe ca. 2 kg zugenommen, aber "ohne Fressattacken", sondern durch Lust auf/Genuss von z.B. Vollkornbrot mit Kaese, Salat, Obst, Oliven. In den ersten Tagen der Einnahme hatte ich schoene Traeume, sehr realistische Zeitreisen zu guten Momenten oder architektonische "Visionen". Am allerersten Morgen schaute ich beim Aufwachen auf mein Buecherregal, das schon viele Umzuege mitgemacht hat und ich wusste partout nicht, in welcher Stadt (und somit auch in welchem Jahr) ich gerade bin. Ich habe vor 25 Jahren erstmalig wegen schwerer Schlafstoerungen psychatrische Hilfe gesucht. Seit diesem Zeitpunkt leide ich auch unter Schmerzen, da ich unfallbedingt rechtsseitig orthopaedische Probleme habe, u.a. auch im Halswirbelsäulebereich, oft mit migräneartigen Kopfschmerzen. 10 Jahre spaeter, in einer Phase mit hohem beruflichen&privatem Stress, kam noch eine starke Angst/Panikerkrankungen hinzu. Ich habe verschiedendenste medikamentoese und psychotherapeutische Therapien durchlaufen. So gut wie in den letzten 4 Wochen habe ich seither nicht geschlafen, dabei habe ich coronabedingt seit Maerz meine Kinder zum homeschooling ganztags "an der Backe" neben homeoffice. Also eher Doppelstress. Was ein Glueck, dass mein Psychiater im Urlaub war und ich durch seine Vertretung auf Mirtazepin gekommen bin. Ich hoffe sehr, die Wirkung bleibt so erhalten; dann bleibt Mirtazepin mein Begleiter. Klar, die Gewichtszunahme duerfte nicht stetig weitergehen. Prinzipiell finde ich schade, dass auf den Beipackzetteln von Medikamenten und auch auf Seiten zur Medikamentenbewertung nur die "negativen" Nebenwirkungen aufgefuehrt werden. Warum nicht eine Rubrik fuer positive Nebenwirkungen. Bei Mirtazepin steht nicht im Beipackzettel, dass es - ich denke mir mal Zahlen aus - in mindestens 1 von 100 Faellen zur Linderung der Migraene fuehrt. Es stehen da immer nur Nebenwirkungen, die Negatives beschreiben. Aehnlich meine Hormonspirale: Da stehen nur "negative" Nebenwirkungen im Beipackzettel und in den Internetbewertungen. Dass eine Hormonspirale bei etlichen Frauen (wie auch mir) zu einem Aussetzen der meist schmerzhaften und/oder unangehmen Monatsblutung fuehrt, ein besseres Hautbild erzeugt, etc., wird nicht erwaehnt. Ich faende es daher schoen, wenn zwischen negativen und positiven Nebenwirkungen von Medikamenten unterschieden wuerde und beides auch ebenbuertig Erwaehnung faende.
5

Mirtazapin

07.05.2020 | Mann | 31
Mirtazapin (45mg)
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4

4

Mirtazapin

07.05.2020 | Mann | 31
Mirtazapin (45mg)
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nachdem ich Citalopram, Sertralin, Venlafaxin, Bupropion und Duloxetin nicht vertragen habe. Von diesen genannt hatte ich oft Übelkeit. Das Medikamente macht vor allem zu Beginn der Einnahme oft anfangs müde. Ich nehme 45 mg(Höchstdosis) Mirtazapinund 50mg Quetiapin, beide Abends. Beide machen müde und hungrig. Deswegen muss ich aufpassen was ich esse. Ich hatte vor der Ei... Lesen Sie mehrnnahme ca. 22 BMI (Optimalgewicht). Jetzt habe ich 25 BMI - Ich habe in etwa 2-3 Monaten 8 kg zugenommen. Also die Nebenwirkung Müdigkeit und Hunger würde ich daher persönlich als erwünschte Nebenwirkung einordnen. Das Problem: Panikattacken, innere Unruhe, antriebslose/lustlose/motivationslose Depression.
1

Mirtazapin

24.04.2020 | Frau | 16
Mirtazapin (7.5mg)
Schlafstörungen
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 2
Ich war den ganzen Tag müde und bin öfter eingeschlafen. Konnte gar nicht aus dem Bett und war jeden Tag zu spät. Sah aus wie ein Zombie. Jedoch konnte ich schnell ein- und durchschlafen.
2

Mirtazapin

29.03.2020 | Mann | 45
Mirtazapin (15mg)
Schlafstörungen
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich leide seit Jahrzehnten unter starken Durchschlafproblemen, früher auch unter Angststörungen und Panikattacken. Seit etwa meinem 40. Lebensjahr schlafe ich schlechter. Wenn ich um 2, 3 oder 4 Uhr auf die Toilette musste, war die Nacht für mich immer vorbei. Dagegen hatte ich jahrelang Doxepin eingenommen, wobei ich jedoch eine Toleranzentwicklung erlebte, die es erforde... Lesen Sie mehrrlich machte, die Dosis immer weiter zu erhöhen. Mit 3 Tropfen angefangen, da Doxepin bei mir sehr gut anschlug, war ich schnell bei 25. Dann wurde Doxepin von meinem Arzt ersetzt durch Mirtazapin. Ich fing mit unter 7,5 mg an und steigerte dann innerhalb von 2 Wochen auf 30 mg. Leider schlafe ich mit Mirtazapin schlecht ein - ich liege mehr als 1 Stunde wach - und ich träume mit Mirtazapin sehr viel bewusst - Träume, in denen ich die Handlungen teilweise selbst steuere, so scheint mir. Morgens bin ich immer "durchgedreht" und brauche ein paar Stunden, um wieder klar im Kopf zu werden. Das Mirtazapin hat somit nicht so eine gute Wirkung wie das Doxepin, das mir bei richtiger Dosierung traumlosen Schlaf bescherte. Ich nahm mit Doxepin zu, und nehme jetzt auch mit Mirtazapin zu, da ich abends Heißhungerattacken bekomme. Ich werde die Dosis des Mirtazapin noch weiter steigern, um zu sehen, ob dann die viele Träumerei nachlässt. Insgesamt schlafe ich mit Mirtazapin besser durch als ohne Medikament, träume jedoch sehr viel und bin morgens die ersten Stunden nicht klar im Kopf. Ich suche immer noch nach einer Dauerlösung, die mir festen Schlaf beschert, ohne dass die Dosis immer weiter erhöht werden muss. Falls sowas überhaupt möglich ist.
4

Mirtazapin

13.03.2020 | Frau | 21
Mirtazapin (45mg)
Depressionen
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 3
Ich nehme es schon fast ein Jahr anfänglich mit 15 mg, später mit 30 mg und inzwischen bei 45 mg was aber nicht mehr erhöht werden kann. Bald muss ich es absetzen, da ich fast keine Wirksamkeit mehr habe. Aber alles im allem keine Nebenwirkungen und bis es nicht mehr gewirkt hat, hat es sehr gut geholfen gegen die Depressionen und Schlafstörungen.
4

Mirtazapin

11.02.2020 | Frau | 38
Mirtazapin (15mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich hatte starken Liebeskummer. Die Folgen waren Schlafstörungen und Apettitlosigkeit. Die ganze Zeit war ich nur noch traurig und spürte eine völlige Leere in mir. Ich war müde und unkonzentriert. Mein Arzt hatte mir dann Mirtazapin verschrieben. Zu Beginn der Einnahme hatte ich immer wieder starkes Herzrasen. Das beruhigte sich dann aber wieder nach ein paar Tagen. Nac... Lesen Sie mehrh etwa zwei Wochen spürte ich, wie die Wirkung langsam einsetzt. Ich konnte wieder besser schlafen, war dadurch erholter und bekam auch wieder Apettit. Auch psychisch ging es mir besser. Dadurch bekam ich Kraft, mein Problem zu verarbeiten. Alles in Allem ein gutes Präparat. Wichtig ist bei der Absetzung dann, dass man, wie bei allen Antidepressiva oder Langzeitmedikamenten, nicht aprupt damit aufhört. Beim ersten Versuch wusste ich das nicht und bekam nach einer Woche Panikattacken. Ich habe es dann erneut genommen und dann über einen Monat hinweg langsam ausgeschlichen. Also zuerst nur noch jeden zweiten Tag eine Tablette. Dann noch eine halbe. Und dann war gut. Ich wünsche allen, die auch mit solchen oder anderen Problemen kämpfen viel Kraft und Mut. Es kann auch wieder aufwärts gehen - aber man muss es wollen!
2

Mirtazapin

23.01.2020 | Mann | 50
Mirtazapin (7.5)
Angst / Panik
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme Mirtazapin seit ca vier Tagen. Ich kann davon gut schlafen am anderen Tag fühle ich mich Benommen Und schwindelig. Ich hoffe die Nebenwirkung lassen nach etwas längerer Einnahme nach.
5

Mirtazapin

30.12.2019 | Mann | 59
Mirtazapin (15mg)
Depressionen
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ja ich habe Mirtazapin nach einer Woche wieder eingenommen und mir geht es sehr viel besser...der Schlaf ist besser...die Depressionen und vor allem deren Nebenwirkungen sind angenehmer auszuhalten...alles in allem ...im Moment geht es mir ganz gut dank Mirtazapin...LG
3

Mirtazapin

24.12.2019 | Mann | 21
Mirtazapin (15mg)
Depression
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme Abends eine Tablette 15mg, die ersten zwei bis drei Wochen konnte ich durchschlafen und habe oft bis 14 Uhr geschlafen. Die ersten zwei bis drei Wochen hatte ich extremst Appetit habe circa 3 Kilo zugenommen. Ich konnte mich jeden morgen genau an meine Träume erinnern! Wahnsinnsträume.
2

Mirtazapin

10.12.2019 | Mann | 59
Mirtazapin (15mg/ml)
Abnehmen – Übergewicht
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ja ich nehme Mirtazapin seit Februar 2019...Gewichtszunahme aktuell 10 kg... stehe kurz vor Diabetes...muss das Medikament absetzen bzw. reduzieren... habe seit 20 Jahren Depressionen...Saroten hilft mir gut...keine Nebenwirkungen!

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (606) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (320) - Cholesterin
Champix (286) - Sucht
Venlafaxin (259) - Depression - andere Mittel
Sertralin (249) - Depression - SSRI
Citalopram (247) - Depression - SSRI
Omeprazol (217) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Lyrica (217) - Epilepsie
Paroxetin (200) - Depression - SSRI
Escitalopram (170) - Depression - SSRI
Amoxicillin (161) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (152) - Depression - andere Mittel
Seroquel (151) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (146) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Terbinafin (145) - Pilze - Mund
Ciprofloxacin (133) - Antibiotika - Chinolone
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (130) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (127) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (123) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (118) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Metformin (116) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Moviprep (114) - Darm - Verstopfung
Fluoxetin (107) - Depression - SSRI
Ritalin (105) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (98) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (95) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (90) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Amlodipin (89) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Concerta (85) - ADHS - stimulierende Mittel
Abilify (81) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.