ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

90
Erfahrungen

Escitalopram

Escitalopram

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4

14.05.2018
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
3
3
2
4
Ich habe nach einem Rückfall meiner Angst- und Panikstörung ein neues Medikament bekommen. Vorher hatte ich mehrere andere ausprobiert, Insidon, Quetiapin, Paroxetin, Tavor, Aripiprazol,... Nachdem das Aripiprazol meine Panikattacken bestärkte, nahm ich also Escitalopram, weil ich bereits vor 3 Jahren gute Erfahrungen mit Fluoxetin bei Panikattacken gemacht habe. Nach de... Lesen Sie mehrm ersten Monat der Einnahme, blieb meine Periode komplett aus. Einen Monat später kam sie zwar rechtzeitig, ist seitdem aber immer 6-8 Tage lang anstatt wie vorher 4. Zusätzlich sind meine sowieso schon starken Regelschmerzen leider noch viel stärker geworden. Da ich rund 60 Panikattacken pro Tag hatte und die Regelschmerzen nur eine Woche im Monat, habe ich mich damit abgefunden. Aktuell ist aber eine niedrigere Dosis im Gespräch und ggf ein Wechsel.
11.05.2018
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über
5
4
4
5
Also ich muss sagen, dass mir das Medikament mein Leben endlich wieder lebenswert gemacht hat. In der ersten Woche hatte ich Müdigkeitsanfälle und war die ersten Tage auch in einem komischen benebeltem Zustand. Meine Gedanken waren mir ziemlich egal und alle meine Sorgen sind nur so an mir abgeprallt. Manche würden das vielleicht als beängstigend beschreiben, für mich war ... Lesen Sie mehres entspannend, endlich ein bisschen abschalten zu können. Nach ca. 1-2 Wochen war das Ganze vorbei und ich habe positive Erfahrungen machen dürfen. Ich habe endlich wieder anständig gegessen (nachdem ich während meiner Depression fast 10 kg abgenommen habe), Ich konnte wieder unter Leute und habe endlich wieder Freude verspürt. Mir hat Escilopram das Leben gerettet!
26.04.2018
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 3

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
3
4
3
5
Ich leide seit 3 Jahren an einer Panik/ Angststörung und psychosomatischen Herzrhythmusstörungen, ich habe lange Zeit gebraucht bis ich raus gefunden habe dass es meine Psyche ist. Mein Hausarzt hat mir vor ca 2 Monaten Escitalopram verschrieben, ich sollte 2 Wochen lang 5 mg nehmen und nach diesen 2 Wochen auf 10 mg erhöhen. Das habe ich auch so gemacht, aber die Nebenwir... Lesen Sie mehrkungen waren so unerträglich nach drei Stunden war es am schlimmsten ich wusste nicht wohin mit mir, hatte das Gefühl zu viel Energie in mir zu haben, war ganz nervös und hatte ganz zittrige Hände. Nach etwa 4 bis 5 Stunden nach der Einnahme ging es mir wieder gut. Ich habe mich dazu entschlossen meinem Körper noch mehr Zeit zu geben um sich an das Medikament zu gewöhnen und nahm ein Monat lang morgens die 5 mg. Dann probierte ich es nochmal, diesmal anstatt die 10 mg nahm ich 7,5 mg am morgen und ich hatte wieder diese Nebenwirkungen gespürt, mir hat es den Magen verdreht vor Nervosität. Ich habe noch mal mit meinem Hausarzt gesprochen und er hat gemeint ich kann die Dosis teilen indem ich morgens 5 mg nehme und abends 5 mg. Ich habe das probiert allerdings nehme ich abends 2,5 mg, weil ich vor den Nebenwirkungen so angst habe. Und ich muss sagen es funktionier super. Ich nehme insgesamt seit einem Monat 5 mg und seit 17 Tagen auf 7,5 mg erhöht und ich merke eine Besserung. Ab morgen werde ich die Dosis erhöhen so wie der Arzt mir das verordnet hat 5 mg morgens und 5 mg abends. Aber was ich leider immer noch habe und sehr darunter leide ist mein Herzstolpern und die Ängste sind noch nicht weg. Aber vielleicht liegt das auch an der niedrigen Dosis die ich nehme.
25.04.2018
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich nehme seit dem 15.02.2018 Escitalopram, da die Ärztin eine Depression diagnostizierte. Allerdings ist zu Beginn der Einnahme Vorsicht geboten: Ich sollte mit 5 mg beginnen und nach 4 Wochen wieder vorsprechen. Habe die ersten 5 Tage erhebliche Nebenwirkungen gespürt (totale innere Unruhe, Hochstimmung, keine Konzentration möglich) und mich in einem unnatürlichen Gemüt... Lesen Sie mehrshochzustand befunden. Daraufhin habe ich selbst die Dosis auf 2,5 mg verringert, um meinen Körper langsam an das Medikament zu gewöhnen. Nach ca. 10 Tagen dann in Absprache mit der Ärztin wieder auf 5mg erhöht. Die Nebenwirkungen sind sofort verschwunden, eine allgemeine Besserung hat eingesetzt. Die Ärztin hat mich nicht über die Nebenwirkungen aufgeklärt, was sehr leichtsinnig war. Da jeder Körper anders reagiert, sollte man dieses Medikament sicher langsam probieren, um die Reaktion zu beobachten.
20.03.2018
Mann, 24
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Depression

Zufriedenheit über
4
3
3
4
Habe nun nach ewigen Sträuben und Johanniskraut und Lavendel-Therapien leider nun doch zu einem SSRI wechseln müssen, da ich seit Monaten unter einer immer schlimmer werdenden Depression leide. Ich nehme Escitalopram 10 mg seit 20 Tagen und spüre bereits eine deutliche Verbesserzung meines Allgemeinzustands, vor allem im Alltag. Meine Angst ist zurückgegangen und ich gehe ... Lesen Sie mehrnun souveräner und mit einer gewissen Distanz um mich herum durch mein Leben. Dies empfinde ich als sehr entspannend, da ich vorher ein emotionales und hysterisches Nervenbündel war. Große Sorgen bereiten mir die möglichen Langzeitauswirkungen wie z.B. verkürzte Lebenserwartung, Mögliche Schädigungen des Magen-Darm-Trakts usw. Leider hüllen sich die Hersteller dazu in Schweigen und ich finde dazu keine schlüssigen Informationen oder Studien. Ich hoffe auch, dass ich davon nicht abhängig werde.
19.03.2018
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 2

Escitalopram (Escitalopram)
Chronische Depression

Zufriedenheit über
1
4
1
3
Ich habe das Medikament nicht lange genommen, da die Nebenwirkungen sehr schwerwiegend waren und meine gesundheitlichen Probleme verstärkt wurden. Während eines Black-Outs habe ich mich so schwer selbstverletzt, und konnte mich nicht erinnern es getan zu haben, dass mein Psychiater einen Medikamentenwechsel verordnete.
21.02.2018
Frau, 27
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Chronische Depression

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Habe schon viele Antidepressiva probiert, aber dieses war das erste was richtig gut gewirkt hat. Nach ca. zwei Wochen habe ich eine leichte Besserung gespürt. Es ist das einzigste Antidepressiva was ich wirklich weiter empfehlen würde, es hat mir auf jeden Fall das Leben gerettet.
16.02.2018
Mann, 49
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über
4
5
5
4
Von Citalopram auf Escitalopram umgestellt. Wirkt perfekt, keine Nebenwirkungen.
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (590) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (315) - Cholesterin
Champix (260) - Sucht
Citalopram (226) - Depression - SSRI
Lyrica (211) - Epilepsie
Venlafaxin (211) - Depression - andere Mittel
Omeprazol (209) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (198) - Depression - SSRI
Paroxetin (186) - Depression - SSRI
Amoxicillin (141) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (141) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (140) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (128) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Mirtazapin (120) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (119) - Pilze - Mund
Amitriptylin (114) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ciprofloxacin (107) - Antibiotika - Chinolone
Nuvaring (102) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (98) - Darm - Verstopfung
Ritalin (97) - ADHS - stimulierende Mittel
Escitalopram (90) - Depression - SSRI
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Fluoxetin (85) - Depression - SSRI
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (81) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (78) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (76) - Antibiotika - Tetrazykline
Wellbutrin (76) - Sucht