ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

584
Erfahrungen

Mirena

Plastik-IUP mit Levonorgestrel

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4

10.05.2017
Frau, 50
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirena (Plastik-IUP mit Levonorgestrel)
Blutung

Zufriedenheit über
3
1
1
3
Mit 49 Jahren hörten meine Blutungen nicht mehr auf (9 Monate Blutungen am Stück). Nach einigen medikamentösen Versuchen empfahl mir mein Frauenarzt eine Ausschabung und gleich das Einlegen einer Mirena. Er schwärmte in den höchsten Tönen und meinte, durch das Einlegen der Mirena hören die Blutungen wahrscheinlich sogar ganz auf. Positiver Nebeneffekt sei, die Verhütung un... Lesen Sie mehrd dass ich nach den 5 Jahren Liegezeit sogar den Wechsel überstanden hätte. Der Preis war umgerechnet auf die 5 Jahre akzeptabel und ich wollte nur noch meine Blutungen loswerden. Einen Beipackzettel erhielt ich nicht. Ich vertraute meinem Arzt. Die Wirkung trat wie versprochen ein, die Blutungen blieben zunächst vollständig aus und es ging mir gut. Wie meine Vorrednerinnen bereits berichteten, kamen die Nebenwirkungen schleichend und wurden daher auch gar nicht sofort als Nebenwirkung erkannt. Brustspannungen , Brustschmerzen (Vergrößerung von B auf C), Gewichtszunahme (5 kg), trockene Schleimhäute, Kopfschmerzen, Schmierblutungen, vaginale Entzündungen, vereinzelter Haarwuchs am Kinn, Stimmungsschwankungen, Schwitzen, Libidoverlust, Blähungen. Fazit: Unerträglich! Am meisten litt ich unter der schmerzenden Brust, der Gewichtszunahme (ich nahm kein Gramm ab, egal wie wenig ich aß oder wie viel Sport ich trieb) und der trockenen Schleimhaut in der Nase und den Stimmungsschwankungen (sehr große Zumutung für den Partner). Nach einem Liegejahr kam mir der Verdacht, dass das doch alles vielleicht mit den Hormonen der Spirale zu tun haben könnte. Ich googelte den Beipackzettel und konnte ad hoc zwei Drittel der dort beschriebenen Nebenwirkungen für mich bestätigen. Danach hab ich mich auf den Foren durchgelesen und mir ist himmelangst geworden. Ich rief am nächsten Tag meinen Frauenarzt an und bat um einen Termin zur Entfernung. Der Arzt schüttelte gutmütig den Kopf und meinte, dass seien keine Nebenwirkungen sondern meine Anzeichen der Wechseljahre! Alles ganz normal. Es sei doch toll, dass ich nicht mehr bluten würde. Ich konnte gar nicht glauben was ich da hörte, zumal mir seine Arzthelferin von ähnlichen Nebenwirkungen bei sich selbst berichtet hatte. Ich bestand auf das Ziehen der Spirale. Und was soll ich sagen: Bereits eine Woche nach dem Ziehen fühlte ich mich wie neu geboren und die Nebenwirkungen gingen alle nacheinander wieder weg. Nun sind zwei Monate vergangen und ich habe bereits einen Teil meiner 5 kg wieder los (ohne Diät). Von Wechseljahresbeschwerden keine Spur! Okay, ich werde nächste Woche 51, sicher gehen sie bald los. Aber ich bin ja eine Frau, da gehört das dazu. Es mag sein, dass es Frauen gibt, bei denen keine Nebenwirkungen auftreten, aber dass es welche gibt, kann man in keinem Fall leugnen!!!!! Ich würde mir nie wieder so etwas einsetzen lassen.
03.04.2017
Frau, 23
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirena (Plastik-IUP mit Levonorgestrel)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
5
3
1
4
Grauenvoll! mit dem einsetzen der spirale fing es schon an. schmerzhafter als alles andere was ich bisher erlebt habe. es hat ca 25 minuten gedauert und tat ununterbrochen schrecklich weh. seit dem tag (30. oktober 2016) ist kein tag vergangen an dem ich nicht furchtbare unterleibschmerzen hatte. Jeden tag! schmerzen. meine periode dauert mindestens 15 tage (blutung) im mo... Lesen Sie mehrnat. ich lass sie mir morgen nun endlich nach 6 monaten entfernen ... Nie wieder!
02.03.2017
Frau, 31
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirena (Plastik-IUP mit Levonorgestrel)
Verhütung

Zufriedenheit über
4
1
2
4
Hallo! Ich moechte von meinen Erfahrungen mit der Hormonspirale Mirena erzaehlen um andere Frauen darauf aufmerksam zu machen, welche Nebenwirkungen auftreten koennen. Leider wurde ich darueber nicht aufgeklaert, bzw. es wurde mir nur von den Vorteilen berichtet. Ich lebe in Frankreich und sowohl der hiesige Gynaekologe, als auch die Hebamme haben alle moeglichen Gefa... Lesen Sie mehrhren, die von der Mirena ausgehen, verschwiegen . Im Nachhinein sagte mir die Hebamme dann, dass die Nebenwirkungen, welche bei mir auftraten, sehr haeufig sind. Wenn man sich in den Foren zum Thema umschaut und die Masse der Frauen betrachtet, die aufgrund der Mirena starke gesundheitliche Beschwerdestelle haben, ist es doch skandaloes, dass dieses Produkt noch immer auf dem Markt ist und Frauen, ohne sie aufzuklaeren, empfohlen wird. Sicher gibt es auch Frauen, die aktuell keine Probleme damit haben. Aber wer weiss, welche Spaetfolgen nicht auch bei ihnen noch auftreten moegen . Und selbst wenn nicht, es ist doch wahnsinnig verantwortungslos Medikamente auf dem Markt zu lassen (und sogar noch dafuer zu werben, wenn nur jede Zweite sie vertraegt. Profit geht offenbar vor Gesundheit. Haesslich, aber wahr. Ich persoenlich habe mir die Mirena schon nach sechs Wochen wieder entfernen lassen und sie nun gegen eine Kupferspirale ausgetauscht. Ich hatte mit der Mirena folgende Nebenwirkungen : -permanente starke Blutungen mit Koageln -Bauchkraempfe -Blaehbauch -stagnierendes Gewicht, trotz aller Versuche nach der Schwangerschaft abzunehmen. (Vor Mirena habe ich mit jeder Woche mindestens 1 kg verloren. ) -starker Haarausfall, was mir psychisch sehr zu schaffen macht -permanent schlechte Laune (ich bin sonst ein sehr positiver und optimistischer Mensch) -Schlafstoerungen -starkes Schwitzen (kalter Schweiss) -Herzklopfen -innere Unruhe -Hautjucken -Stiche /Ziehen in der Brust Ich finde das reicht aus um sagen zu koennen, dass dieses Verhuetungsmittel in seiner jetzigen Form einfach zu grosse Risiken birgt und daher vom Markt genommen gehoert. So....jetzt geht es mir schon etwas besser. Schreiben hilft :)
17.02.2017
Frau, 31
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirena (Plastik-IUP mit Levonorgestrel)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
5
1
1
5
Habe mir die hormonspirale legen lassen nach dem ich eine Eileiterschwangerschaft mit der Kupfer hatte. Am Anfang war auch alles ok,die Blutung blieb weg. Nach einigen Monaten wurde ich leicht depressiv,nur wenn ich meinen eisprung hatte. Es wurde immer schlimmer dazu kamen noch einige anderen Symptome wie muskelschwäche und Panikattaken. Ich beschloss mir die Spirale zie... Lesen Sie mehrhen zu lassen. Die Ärztin sagte es könnte bis zu einem halben Jahr dauern bis meine Regel wieder einsetz.von wegen, am nächsten tag fing alles an: starke Blutungen, heulanfälle, panik, Ängste. Als währe es nicht genug, bekam ich einen bluthochdruck von 200/100. Krankenhausauenthalt und verschiedene Ärzte haben mich untersucht,nichts gefunden. Nach ca 2 Monaten ging es mir psychisch besser und auch der Blutdruck wird besser. bin gerade dabei die Tabletten abzusetzen. Ich würde es nie wieder machen und es auch keinem weiter empfehlen.
17.02.2017
Frau, 31
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirena (Plastik-IUP mit Levonorgestrel)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
5
1
1
5
Habe mir die hormonspirale legen lassen nach dem ich eine Eileiterschwangerschaft mit der Kupfer hatte. Am Anfang war auch alles ok,die Blutung blieb weg. Nach einigen Monaten wurde ich leicht depressiv,nur wenn ich meinen eisprung hatte. Es wurde immer schlimmer dazu kamen noch einige anderen Symptome wie muskelschwäche und Panikattaken. Ich beschloss mir die Spirale zie... Lesen Sie mehrhen zu lassen. Die Ärztin sagte es könnte bis zu einem halben Jahr dauern bis meine Regel wieder einsetz.von wegen, am nächsten tag fing alles an: starke Blutungen, heulanfälle, panik, Ängste. Als währe es nicht genug, bekam ich einen bluthochdruck von 200/100. Krankenhausauenthalt und verschiedene Ärzte haben mich untersucht,nichts gefunden. Nach ca 2 Monaten ging es mir psychisch besser und auch der Blutdruck wird besser. bin gerade dabei die Tabletten abzusetzen. Ich würde es nie wieder machen und es auch keinem weiter empfehlen.
19.01.2017
Frau, 50
Allgemeine Zufriedenheit 5

Mirena (Plastik-IUP mit Levonorgestrel)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich habe inzwischen die 2. Mirena Spirale und bin SEHR zufrieden damit. Die 1. Spirale wurde mir in der Praxis eingesetzt und war sehr schmerzhaft für einen Tag. Der Austausch zur 2. Spiral geschah unter Narkose, was bei dieser Gynäkologin gängige Praxis war. Diesmal hatte ich überhaupt keine Schmerzen durch das Einsetzen. Zur Wirkung: nach kürzester Zeit hatte ich keine ... Lesen Sie mehrRegelblutungen mehr, was ich als sehr angenehmen Nebeneffekt wahr genommen habe. Die typischen Bauchschmerzen alle 4 Wochen blieben aus - Prima! Und die Empfängnisverhütung... nun ja, auch das hat gewirkt. Ich wünschte, ich hätte die Mirena schon viele Jahre (Jahrzehnte) vorher gehabt und würde sie immer wieder nehmen!
18.01.2017
Frau, 32
Allgemeine Zufriedenheit 5

Mirena (Plastik-IUP mit Levonorgestrel)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
5
4
4
5
Ich verhüte seit 9 Jahren mit der Mirena und bin absolut überzeugt davon und zufrieden! Als Neurodermitikerin hatte ich mit der Pille immense Beschwerden (was leider erst nach über einem Jahr Tortour entsprechend damit in Verbindung gebracht wurde) und so war die Mirena mit lediglich dem lokal wirkenden Gelbkörperhormon (kaum etwas davon gelangt in das System) eine erlö... Lesen Sie mehrsende Alternative (Kupfer käme für mich nicht in Frage, da es sich hierbei um eine kontinuierliche Vergiftung es Körpers handelt und auch die Sicherheit nicht vergleichbar gewährleistet ist). Meine Blutung habe ich fast gar nicht (wohingegen ich es zuvor mit sehr starken, schmerzhaften Regelblutungen zu tun hatte) und auch sonst geht es mir sehr gut. Ich habe unter der Mirena eine kleinere Zyste bekommen, welche aber keinerlei Beschwerden macht und auch bei Frauen ohne Spirale nicht ungewöhnlich sind. Auch finanziell ist dies durchaus eine attraktive Lösung (hochgerechnet auf die 5 Jahre und ebenso die ausbleibenden Kosten für etwaige Tampons etc.). Das Legen war bei mir allerdings sehr schmerzvoll, was leider viel mit den Fähigkeiten/ Behandlungsmethoden des jeweiligen Arztes zu tun hat (wenn der Arzt z.B. nicht wartet bis die Spirale vollkommen entfaltet ist und diese zuvor platziert kann dies für die Patientin - ohne Geburtserfahrung - extrem schmerzhaft sein. Auch gibt es Schmerzbehandlungen, die entsprechend abgestimmt und eingesetzt werden können). Alles in Allem ist die Mirena eine Verhütungsmethode, die sich für mich, entgegen der vielen Negativpresse (man sollte bei all den "Fakten" die hier oft ausgesprochen werden auch einmal die Relationen dahinter sehen - wie viele Frauen von wie vielen betrifft es eigentlichen? ), als sehr gut erwiesen hat.
05.01.2017
Frau, 40
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirena (Plastik-IUP mit Levonorgestrel)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
4
1
1
3
Teufelszeug! ich wollte meinem Körper etwas Gutes tun und ließ die Pille durch die Mirena ersetzen, da die Mirena laut meine Frauenärztin ja sooo toll wäre, wegen der örtlichen Hormonzugabe und evtl. das Ausbleiben der Periode. Daraufhin ließ ich mir das Ding setzen. Das Einlegen war übelst schmerzhaft, als ob mir jemand eine Stricknadel in den Leib rammt, (hatte ic... Lesen Sie mehrh so nicht in Erinnerung, da ich Jahre zuvor die Kupferspirale habe einlegen lassen). Mit sehr starken Unterleibsschmerzen ging ich nach Hause, und dachte morgen wird's schon gut sein. Im Gegenteil die Schmerzen kamen stoßartig (so wie Wehen)und teilweise so extrem heftig diese zogen sogar bis ins linke Knie, konnte nur noch in gekrümmter Haltung sitzen, liegen ,gehen. Da merkte ich schon sehr früh, daß etwas nicht stimmt . Es hat auch keine Woche gedauert bis ich merkte, das ich mich verändere .Ich fühlte mich elend, bekam Hitzewallungen, Schweißausbrüche (was ich von mir nicht kannte das dieser auch noch unangenehm roch), wurde von Tag zu Tag übellauniger, trauriger und aggressiver ich überlegte ob ich mit 36 Jahre schon in die Wechseljahre käme. Als mir dann auch noch die Haare mehr und mehr ausgingen und auf mein Kopf lichte Stellen zu sehen waren, hatte ich die Nase voll und bin zu meiner Gynäkologin und erklärte Ihr meine Situation, die tat ganz verwundert und sagte ich wäre die Erste, die über diese Beschwerden klagen würde (kam mir vor wie eine Mimose) Daraufhin verschrieb sie mir die Pille !!!??? Ich sollte diese wieder nehmen, mein Körper würde wohl die Hormone benötigen. Ich dachte na gut Sie wird's wissen. Tatsächlich ging es mir auch besser, aber ich dachte , daß kann doch nicht sein Spirale und Pille nehmen, dann erst suchte ich im Internet nach Erfahrungsberichte über die Mirena, und ich könnte mich noch heute über mich ärgern, daß ich das nicht schon vorher getan habe, das Netz ist voll mit Leidensgenossinnen. Ich habe mir schnellstens einen Termin geben lassen zum Spirale ziehen ! Meine Frauenärztin war voller Unverständnis, daß das teure Ding nach 4 Monaten raus soll. Leider konnte Sie die Mirena nicht rausholen, der Rückholfaden war verschwunden, kurzum erst nach einem ambulanten Eingriff bin ich das Teufelsding los geworden. Ich war so erleichtert als ich diesen Feind los geworden bin!
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (584) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (312) - Cholesterin
Champix (254) - Sucht
Citalopram (212) - Depression - SSRI
Omeprazol (208) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Lyrica (204) - Epilepsie
Venlafaxin (186) - Depression - andere Mittel
Paroxetin (179) - Depression - SSRI
Sertralin (175) - Depression - SSRI
Tramadol (138) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Seroquel (138) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Amoxicillin (127) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (121) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (120) - Blutdruck - Beta-Blocker
Metformin (112) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Terbinafin (109) - Pilze - Mund
Mirtazapin (109) - Depression - andere Mittel
Amitriptylin (107) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (97) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ritalin (95) - ADHS - stimulierende Mittel
Ciprofloxacin (94) - Antibiotika - Chinolone
Moviprep (88) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (80) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (77) - Depression - SSRI
Wellbutrin (73) - Sucht
Amlodipin (72) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Sortis (71) - Cholesterin
Diclofenac (70) - Schmerz