ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

188
Erfahrungen

Sertralin

Sertralin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4

29.11.2017
Frau, 22
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über
3
5
5
5
Ich war anfangs sehr skeptisch auch aufgrund der Masse an möglichen Nebenwirkungen. Da ich auch unter Asthma und PCO (Hormonproblem) leide, hatte ich auch die Befürchtung von Wechselwirkungen. Wegen des sehr hohen Leidensdrucks nahm ich sie dann schließlich ein und am ersten Tag hatte ich recht schnell (ca. 1-2 Stunden nach Einnahme) sehr starken und übelriechenden Durchfa... Lesen Sie mehrll. ,Das geht ja gut los`dachte ich mir, setzte aber die Einnahme wie verordnet fort. Bereits am 3. Tag bemerkte ich einen deutlich höheren Antrieb und auch meine Grundstimmung besserte sich in den letzten Monaten leicht. Nach dem ersten Tag hatte ich nie wieder irgendwelche Nebenwirkungen und auch Wechselwirkungen mit den anderen Medikamenten blieben aus. Ich würde es wirklich von Herzen an verzweifelte Menschen weiterempfehlen, da es einen doch etwas aus dem Tief holt. Natürlich schafft es keine Wunder, aber in der Situation in der ich war/bin freut man sich schon riesig über wenigstens etwas Antrieb und leichte Freude ab und zu.
22.11.2017
Frau, 26
Allgemeine Zufriedenheit 2

Sertralin (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über
1
3
1
5
Ich habe Sertralin aufgrund neu diagnostizierter schwerer Depression verschrieben bekommen. Ich hatte große Bedenken wegen der Nebenwirkungen, dachte da aber an Übelkeit und Erbrechen, wovor ich mich fürchtete. Das Medikament nahm ich nur 4 Tage ein, danach musste ich es absetzen. Übelkeit und Erbrechen hatte ich zum Glück nicht. Es begann aber am zweiten Tag mit Kop... Lesen Sie mehrfschmerzen, die mich dann auch in der Nacht plagten. Am vierten Tag der Einnahme begann dann ein unaufhörlicher Juckreiz am ganzen Körper, der ständig von Körperstelle zu Körperstelle wanderte. Einhergehend damit kam auch ein Hautausschlag auf, der aussah wie hunderte Mückenstiche. Leider ist der Ausschlag und der Juckreiz noch immer nicht ganz verschwunden, aber da ich das Medikament seit 5 tagen nicht mehr nehme, bin ich zuversichtlich. Über die allgemeine Wirkung kann ich daher nichts sagen. Bei den Nebenwirkungen sollte man jedoch aufpassen und engmaschig Arztgespräche führen, um abzuklären, woher eventuelle Beschwerden nach der Einnahme des Medikamentes kommen. Empfehlen kann ich Sertralin aufgrund meiner Erfahrungen nur unzureichend bis gar nicht. Bei einigen wirkt es sehr gut, bei anderen leider nicht. Das muss getestet werden.
16.11.2017
Mann, 39
Allgemeine Zufriedenheit 3

Sertralin (Sertralin)
Depression

Zufriedenheit über
5
5
3
4
Die Anfangsphase war brutal. 5 Tage nicht geschlafen, Kopfschmerzen, Kribbeln, Schmerzen in allen gelenken. Danach nur Unruhe. Nehme es weiter aber wegen des Anfangs kann ichs nicht empfehlen.
11.10.2017
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 3

Sertralin (Sertralin)
Dysthymie

Zufriedenheit über
3
3
4
5

02.10.2017
Mann, 23
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Borderline-Persönlichkeitsstörung

Zufriedenheit über
5
3
5
5
Ich wurde vor 2 Jahren von Citalopram auf Sertralin umgestellt, leide an dem borderline Syndrom, Depression, BTPS, und Angst und panikstöeung. Bei mir wirkt es super, die ärtzte können es je nach meinen Zustand anders dosieren somit hatte ich von 50 bis 159 mg schon alle Dosierungen. Jede Umstellung klappt problemlos und wirkt sehr schnell und zuverlässig. Bin sehr zufri... Lesen Sie mehreden
19.08.2017
Frau, 28
Allgemeine Zufriedenheit 3

Sertralin (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über
2
3
1
5
Ich habe Sertralin verschrieben bekommen, da Elontril bei mir das Stimmen hören begünstigt hat. Ich bin immer noch bei der Anfangsdosis von 50mg. Ich vertrage das Medikament eigentlich sehr gut. Leider schlafe ich seit der Einnahme unregelmäßig. Ich weiß nicht, ob das noch weg geht. Ich würde es aber auch nicht absetzen wollen. Ich lass mich überraschen, ob mir das Medik... Lesen Sie mehrament weiterhilft.
08.08.2017
Frau, 17
Allgemeine Zufriedenheit 3

Sertralin (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über
3
5
5
4
Aufgrund schwerer Depressionen, wurde mir in der Klinik Sertralin verschrieben. Nun denn, was die Nebenwirkungen betrifft, bin ich sehr zufrieden, es traten nämlich zumindest bei mir keine auf. Die Wirksamkeit hält sich allerdings leider in Grenzen. Zwar konnte ich dank Hilfe des Medikaments meinen Alltag bewältigen und die Angst wurde weniger, aber mir geht es trotzdem n... Lesen Sie mehrach wie vor nicht viel besser. Dennoch kann ich Sertralin weiterempfehlen.
26.07.2017
Mann, 23
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Depression

Zufriedenheit über
4
2
3
5
Ich habe das Medikament von meinem Hausarzt verschrieben bekommen. Der Grund der Einnahme war eine Erschöpfungsdepression (Burnout im mittleren Stadium) inkl. Panikstörung und psychosomatischen Beschwerden. Ich habe eine Kombinationstherapie (Antidepressiva und Psychotherapie) begonnen. Ich habe das Medikament eingeschlichen, also begonnen mit 25mg (halbe Tablette) für 14 ... Lesen Sie mehrTage. Die erste Nacht war der reinste Horror: Alpträume, Kaltschweißigkeit, Herzrasen, Muskelzuckungen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Fieber, Brainzaps etc. Aber das war wirklich nur in der ersten Nacht. Insgesamt hat es gut 4 - 5 Wochen gedauert bis das Medikament gewirkt hat. Während dieser Zeit hatte ich die folgenden Nebenwirkungen: Mundtrockenheit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Gähnzwang, Schläfrigkeit, Schwindel bei Kopfbewegung. Aber der 5 Woche hatte ich eigentlich keine Nebenwirkungen mehr, ausser Übelkeit bei Einnahme auf nüchternen Magen. Auch die Wirkung stellt sich ab da an ein, ich fühlte mich deutlich besser, fing wieder an mich für die Dinge zu interessieren und motivieren zu können. Mittlerweile nach gut 5 Monaten bin ich wieder stabil und habe angefangen das Medikament auszuschleichen: zunächst für 14 Tage eine halbe Tablette, dann für 7 Tage jeden zweiten Tage eine halbe Tablette. Beim Absetzen kamen erneut ganz leichte Nebenwirkungen wie Blitze in den Augen, Kopfschmerzen, Schwindel bei Kopfbewegung. Die Nebenwirkungen sind zwar echt unangenehm aber die würde ich jederzeit wieder in Kauf nehmen für die positive Veränderung und die Befreiung vom Monster "Depression".
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (588) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (313) - Cholesterin
Champix (259) - Sucht
Citalopram (219) - Depression - SSRI
Lyrica (209) - Epilepsie
Omeprazol (209) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Venlafaxin (197) - Depression - andere Mittel
Sertralin (188) - Depression - SSRI
Paroxetin (185) - Depression - SSRI
Seroquel (140) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (138) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (133) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (126) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (121) - Blutdruck - Beta-Blocker
Mirtazapin (118) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (115) - Pilze - Mund
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Amitriptylin (111) - Depression - Trizyklika
Ciprofloxacin (103) - Antibiotika - Chinolone
Nuvaring (100) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ritalin (96) - ADHS - stimulierende Mittel
Moviprep (94) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Fluoxetin (83) - Depression - SSRI
Concerta (81) - ADHS - stimulierende Mittel
Escitalopram (78) - Depression - SSRI
Amlodipin (76) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (73) - Antibiotika - Tetrazykline
Wellbutrin (73) - Sucht