Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

254
Erfahrungen

Sertralin

Sertralin

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Depressionen (103 Erfahrungen)
Angst / Panik (60 Erfahrungen)
Angst (17 Erfahrungen)
Posttraumatische Belastungsstörung (7 Erfahrungen)
Zwangsstörung (5 Erfahrungen)
Chronische Depression (5 Erfahrungen)
Postpartale Depression (1 Erfahrung)
Soziale Phobie (1 Erfahrung)
3

Sertralin

18.10.2020 | Frau | 16
Sertralin (100mg)
Manisch-depressiv
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4

5

Sertralin

17.10.2020 | Frau | 21
Sertralin (100mg)
Chronische Depression
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nach Citalopram und Escitalopram mit 100 Nebenwirkungen auf Sertralin. Besserung von Tag 1. Von 50 auf 100 MG nach 2 Wochen, auf 150 nach 6 weiteren Wochen. ADHS Diagnose folgte, mit Medikinet 20mg wieder runter auf 100MG Sertralin. Mir geht es wieder besser. Depressionen, Schwere, seit 2015. PTBS, Panikattacken.
2

Sertralin

03.10.2020 | Mann | 40
Sertralin (50mg)
Burnout-Syndrom
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nach einem heftigen Burnout litt ich vermehrt unter Ängsten. Sertralin hat bei mir während der Einschleichphase diese Ängste lediglich verstärkt. Da Sertralin bei mir in erster Linie starke Tagesmüdigkeit und Benommenheit auslöst und sich das Gedankenkarussell noch verstärkt, ist es für mich nicht das geeignete Medikament. Ich muss es deshalb absetzen.
5

Sertralin

14.09.2020 | Frau | 48
Sertralin (50mg)
Depression
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe Sertralin vor Jahren genommen. Die ersten 10 Tage habe ich keine große Wirkung verspürt, nach 10 Tagen merkte ich aber wie es mir wesentlich besser ging. Ich hing nicht mehr durch, zog mich nicht mehr zurück und war anderen Menschen gegenüber aufgeschlossener. Leider begannen dann langsam merklich die Nebenwirkungen. Ich begann mit nächtlichen Schweißausbrüchen. ... Lesen Sie mehrSexuelle Lust ging runter auf Null. Mit beiden Nebenwirkungen hätte ich leben können. Allerdings begann ich nach 4 Wochen mit Herzstolpern, welches dann immer immer schlimmer wurde. Ich habe mich dann informiert und alles wies auf das Serotonin-Syndrom hin, somit wurde es in diesem Fall relativ schlagartig abgesetzt. Ich schreibe diesen Bericht, da ich mehrfach bei Personen diese Symptome gelesen habe, ohne das anscheinend geprüft wurde auf Serotonin-Syndrom. In diesem Fall ist die Dosierung vom Arzt einzustellen. Generell würde ich Sertralin wieder nehmen, da ich bei diesem Medikament keine Gewichtszunahme verspürt habe und es gut wirkt. Aktuell habe ich wieder leichte Burnout-Symptome und Schwierigkeiten mit Wechseljahr-Symptomen, welche einen sehr nagativen Einfluss auf meine Diabetes-Einstellung haben. Mit Sertralin hatte ich damals meinen Diabetes wieder sehr schnell im Griff. Dieses Mal werde ich mich für eine wesentlich geringere Dosis entscheiden oder rechtzeitig herunterschrauben.
3

Sertralin

30.08.2020 | Frau | 37
Sertralin (50mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Die ersten Wochen (3.Wochen) waren die Hölle die Nebenwirkungen waren zwar auszuhalten aber machten mir noch mehr Angst. Ich wusste nicht ob die Nebenwirkungen starke überlkeit Magenschmerzen elendig Schmerzen in den Beinen und extrem unruhige und eiskalte Füße zu den Nebenwirkungen zählten da ich wenn ich denn Peipackzettel gelesen hätte die Tabletten nie und nimmer genom... Lesen Sie mehrmen hätte da ich noch mehr Angst bekommen hätte. Das aller schlimmste war jedoch ich habe meinen Arzt angerufen wegen der Symptome und der hat mich immer vertröstet und mich nie ernst genommen geschweige den mal gesagt kommen sie vorbei wir reden darüber. Da ist nichts gekommen würde mir selber überlassen und es hat nur geheißen nehmen sie die Tabletten einfach weiter.
4

Sertralin

16.07.2020 | Frau | 16
Sertralin (50mg)
ADHS
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4

5

Sertralin

03.07.2020 | Mann | 47
Sertralin (50mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nehme Medikamem seit 10 Jahren.Dosis nun <25mg /Tag
1

Sertralin

02.07.2020 | Mann | 70
Sertralin (25mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Mein Neurologe hat mir das Medikament verschrieben wegen restless legs!Schon bei der 3bis 4.Tablette merkte ich unangenehme Nebenwirkungen(siehe oben)Diese Nebenwirkungen steigerten sich von Tag zu Tag....ich habe das Medikament jetzt abgesetzt!
4

Sertralin

28.06.2020 | Frau | 22
Sertralin (100mg)
Depression
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme Sertralin seit 2,5 Jahren und bin zufrieden. Mittlerweile weiß ich gar nicht mehr, wie es ohne ist, und meine Probleme haben sich natürlich nicht alle in Luft aufgelöst, aber ich weiß, dass ich am Anfang definitiv einen positiven Unterschied bemerkt habe. Ist ja klar, dass man sich mit der Zeit an den verbesserten Zustand gewöhnt, aber die Wirksamkeit hat nicht a... Lesen Sie mehrbgenommen. Ich fühle mich einfach nicht andauernd so schrecklich wie damals. Nebenwirkungen habe ich keine bemerkt, außer, dass sich der Einnahmezeitpunkt eventuell auf meinen Schlaf auswirkt. Ich bin mir nicht sicher, ob es tatsächlich mit Sertralin zusammenhängt, aber wenn ich es abends einnehme, wache ich am nächsten Morgen zu früh auf und kann nicht mehr einschlafen. Egal wie müde ich bin oder wie spät ich ins Bett gehe, ich wache (für meine Verhältnisse) zu früh auf und bin dann total müde. Wenn ich es morgens einnehme passiert das nicht. Nur eine Beobachtung.
3

Sertralin

18.05.2020 | Mann | 46
Sertralin (50mg)
Depressionen
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo zusammen Ich nehme seit anfangs Dezember Wellbutrin. Mein Psychiater sagte, dass dieses Medi gut zu kombinieren sei, mit einem SSRI. Da Wellbutrin schnell wirkte, hat man es bei Wellbutrin belassen. Doch die Wirkung liess rasch nach und ich erhielt zusätzlich Escitolopram. Dieses Medi nahm ich vier Wochen und ausser starken NW halfen sie nicht, weshalb ich jetzt zu ... Lesen Sie mehrWellbutrin 50 mgSertralin nehme. Nun sind es bei diesem Medi auch bereits vier Wochen her und es geht mir noch überhaupt nicht besser. Ich bin schon ein Typ der eher lange auf die Wirkung warten muss. Kann mir jemand Hoffnung machen..... Habt ihr es auch schon erlebt, dass das AD nach vier Wochen noch nicht geholfen hat und erst nach etwa sechs Wochen?
1

Sertralin

09.05.2020 | Frau | 58
Sertralin (25mg)
Posttraumatische Belastungsstörung
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo, ich habe noch nie über ein Medikament geschrieben, aber Sertralin hat mich in einen Zustand versetzt den ich gerne berichten würde. Man hat bei mir eingebrochen als ich zu Hause war,ich bin den Tätern begegnet. Ich hatte vor 30J eine Angststörung und war damals 6 Mon in der Psychiatrie. Ich habe nie Medikamente bekommen, habe also keine Erfahrung mit AD. Zwei Tage n... Lesen Sie mehrach dem Einbruch bekam ich ähnlich wie damals Panikattacken und war nachts sehr unruhig, jedes Geräusch weckte mich. Ich ging zum Arzt und sie meinte ich solle SSRI nehmen für 6 Monate. Ich sollte mit 50mg anfangen ,dann Woche für Woche steigern auf 200mg. Am ersten Tag war alles bis auf Unruhe schön, ich konnte gut schlafen mir ging es scheinbar besser. Ab dem 2. Tag bekam ich depressive Schübe ,starke Unruhe wusste nicht wohin mit mir. Ich war fahrig und unkonzentriert. Ich bin Yogalehrerin und mir fiel es sehr schwer Online (Corona) zu unterrichten. Am dritten Tag rief ich die Ärztin an und sie meinte das sie sich das kaum vorstellen könnte bei dieser niedrigen Dosierung, ich solle mindestens 7 Tage durchhalten,wenn es sich dann nicht bessert solle ich sie absetzen. Der 4. tag war kaum auszuhalten und der 5. war schon Horror. Gestern spitzte sich das ganze zu, ich bekam 39* Fieber,meine Haut glühte als hätte ich einen schlimmen Sonnenbrand,Gänsehaut am ganzen Körper, Wadenkrämpfe und schlimme Panik. Ich hatte totale Angst, habe meine Tochter angerufen und sie vermutete das Serotonin Syndrom. Ich hatte die Tabletten für mich so rationiert das ich morgens 25mg nahm und nachmittags 25mg. Heute am 7. Tag habe ich sie abgesetzt. Mir ging es vorher besser, heute ist mein Kopf seit 7 Tagen das erste Mal klar. Ich habe immer noch angespannte Muskeln, auch der Oberkiefer ist noch sehr angespannt. Das ist mir wirklich zu viel des guten. Mein Herz klopft immer noch spürbar, aber es geht mir besser. Das wünsche ich wirklich keinem an Nebenwirkungen.
1

Sertralin

06.05.2020 | Frau | 35
Sertralin (100mg)
Zwangsstörung
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich leide seit Jahren an einer Angststörung und an einer Zwangsstörung.Aufgrund eines Kinderwunsches wollte ich von Venlafaxin 150 mg auf Sertralin wechseln. Das war ein gravierender Fehler! War bis zu dem Zeitpunkt sehr gut auf Venlafaxin eingestellt , nur wurde mir von meiner damaligen Psychiaterin nur Sertralin für die Schwangerschaft empfohlen! Nach fast 4 monatiger E... Lesen Sie mehrinnahme setzte ich das Medikament ab. Bin in der Zeit extrem von meinen Zwängen geplagt worden und der damit verbundenen Angst. Also Wirkung war nicht gegeben. Es hat mich fast um den Verstand gebracht, es ging mir dann sogar ohne Medikamente besser als mit. Bin sogar der Annahme, wobei das nur eine Theorie ist, das ich erst von den Sertralin Zwangsgedanken bekommen habe. Da meine erste Therapie beim ersten Ausbruch der Angststörung auch mit Sertralin begonnen habe. Es hat mir damals etwas geholfen gegen die Angst, aber irgendwann stellten sich Zwangsgedanken ein. Gesamtfazit: unzufrieden
4

Sertralin

17.04.2020 | Mann | 17
Sertralin (150mg)
Burnout-Syndrom
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich bin 17 und nehme Sertralin seit ca. einem halben Jahr, aufgrund meines Burnout-Syndroms. Zusätzlich zu den psychischen Symptomen kamen auch noch einige physische (Übelkeit,Erbrechen, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit etc.), weswegen ich auch nach einigen verschiedenen Krankenhaus und Arztbesuchen schließlich beschloss in eine psychosomatische Klinik zu gehen. Die mit Abs... Lesen Sie mehrtand beste Entscheidung die ich hätte treffen können. Ich kam dort hin mit einem von meiner Psychaterin verschriebenen Medikament namens Mirtazapin. Davon nehme ich auch heute noch 15 mg Abends und es hilft echt gut,nur leider nicht ausreichend. Also bekam ich dann in der Klinik irgendwann Sertralin anstatt von Mirtazapin und die Nebenwirkungen waren kaum auszuhalten. Ich hatte eine sehr schwere Erstverschlimmerung. Ich habe mich über eine Woche ständig übergeben, konnte kaum essen, bin in eine art "depressive-phase" gefallen und habe mir trotzdem jeden Tag dieses Medikament aufgezwungen. Jeden Morgen habe ich Sertralin genommen und mir einen Wecker gestellt, wann ich mich wieder übergeben darf,ohne dass das Medikament an Wirkung verliert. Nach einiger Zeit wurde mein Zustand immer besser und ich habe Angefangen dieses Medikament zu lieben. Meine tägliche Müdigkeit wurde durch Sertralin besser, meine Übelkeit zum Großteil auch und Erbrechen musste ich mich immer seltener. Jedoch konnte ich kaum Schlafen,weswegen ich mittlerweile 15mg Mirtazapin Abends und 150mg Sertralin morgens nehme ( seit ein paar Wochen nurnoch 100mg). Damit ging es mir bis vor kurzem auch noch ganz gut. Momentan habe ich jedoch wieder alle Symptome wirklich stark und mein Zustand wird immer schlechter.
3

Sertralin

11.04.2020 | Mann | 16
Sertralin (100mg)
Depression
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Habe eine schwere Depression, Untergewicht, Panik/Angst, eine leichte Soziale Phobie und akute Suizidalität. Ich habe das Medikament jetzt schon seit mehreren Monaten benutzt und habe bisher fast gar keine Wirkungen bemerkt. Es gab bis jezt auch keine Nebenwirkungen, aber ich bezweifle hin und wieder ob das Medikament überhaupt hilft.
3

Sertralin

08.04.2020 | Mann | 14
Sertralin (300mg)
Zwangsstörung
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
ich habe mit 14 jähren angefangen sertralin zu nehmen erstmal bis 100mg und paar Monate später bis 300mg es wirkt leider bei mir kaum
1

Sertralin

05.04.2020 | Frau | 23
Sertralin (150mg)
Posttraumatische Belastungsstörung
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich habe mehrere Monate Sertralin 150mg aufgrund einer Posttraumatischen Belastungsstoerung und schwerer Depressionen bekommen. Leider habe ich keinerlei Effekt gespuert, weder im Positiven noch im Negativen. Keine Wirkung, aber auch keine Nebenwirkungen. Ich habe es schliesslich eigenstaendig ohne Probleme abgesetzt (ohne Ausschleichen).

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (606) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (320) - Cholesterin
Champix (289) - Sucht
Venlafaxin (269) - Depression - andere Mittel
Citalopram (254) - Depression - SSRI
Sertralin (254) - Depression - SSRI
Lyrica (218) - Epilepsie
Omeprazol (217) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (202) - Depression - SSRI
Escitalopram (187) - Depression - SSRI
Amoxicillin (162) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (155) - Depression - andere Mittel
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (147) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Terbinafin (146) - Pilze - Mund
Ciprofloxacin (139) - Antibiotika - Chinolone
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (127) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (126) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (120) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Metformin (116) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Moviprep (114) - Darm - Verstopfung
Fluoxetin (111) - Depression - SSRI
Ritalin (107) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (102) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (97) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (91) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Amlodipin (89) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Concerta (88) - ADHS - stimulierende Mittel
Abilify (83) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.