Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

269
Erfahrungen

Venlafaxin

Venlafaxin

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Depressionen (130 Erfahrungen)
Angst / Panik (42 Erfahrungen)
Angst (21 Erfahrungen)
Chronische Depression (19 Erfahrungen)
Nervenschmerzen (2 Erfahrungen)
Wechseljahre (2 Erfahrungen)
Posttraumatische Belastungsstörung (2 Erfahrungen)
Soziale Phobie (1 Erfahrung)
Postpartale Depression (0 Erfahrungen)
Dysthymie (0 Erfahrungen)
2

Venlafaxin

17.10.2020 | Mann | 22
Venlafaxin (225mg)
Depression
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 2
Das Zeug hat mich absolut aus dem Leben genommen erste Einnahme betrug 150mg, 2 Stunden später folgte Erbrechen, Pupillen wie Teller, absolut neben der Spur gewesen kaum ansprechbar blicke ins leere und das bis zum nächsten morgen, auch am nächsten morgen noch wackelig auf den Beinen Erinnerungen an den vorherigen Tag waren nur teils da vieles schlichtweg vergessen wie aus... Lesen Sie mehr dem Gedächtnis gelöscht, nach einer einzigen Einnahme 2 Tage starke Libido Abnahme. Wie ich im Nachhinein erfahren habe war die Dosis wohl um Welten zu hoch, keine Ahnung was sich mein Hausarzt dabei gedacht hatte 2 Tabletten A 150mg sollte ich täglich zu mir nehmen was absolut nicht möglich war.
3

Venlafaxin

03.10.2020 | Frau | 50
Venlafaxin (37,5mg)
Depression
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo, ich habe ca. 10 Jahre Venlafaxin eingenommen. In der ersten Zeit 75 mg, später bin ich auf 37 mg eingestellt worden. Das Medikament hat eigentlich rasch geholfen. Die Lustlosigkeit war viel weniger geworden, gut schlafen konnte ich auch wieder. Vertragen habe ich das Medikament auch. Seit drei Jahren bin ich im Vorruhestand, da die Depressionen im größten Maße von ... Lesen Sie mehrmeiner Arbeit kamen. Vor einem guten Jahr habe ich mit Absprache meiner Ärztin das Medikament abgesetzt. Das Absetzen war leider nicht so angenehm. Hatte 3 Wochen grippeähnliche Symptome. Habe heute auch noch zeitweise Einschlafprobleme. Aber am meisten plagen mich nach dem Absetzen Rückenprobleme, habe starke Rückenschmerzen. Betrifft auch meinen Brustwirbel, so dass ich zwischendurch Beklemmungen vorne im Brustbereich habe. Ein Gang zum Orthopäden war unumgänglich. Jetzt hoffe ich, dass die Schmerzen was weniger werden. Venlafaxin hat mir durch die Depression geholfen. Die Nachteile sind die Schmerzen im Rücken, die durch die Einnahme von Venlafaxin wahrscheinlich unterdrückt wurden.
4

Venlafaxin

24.09.2020 | Frau | 70
Venlafaxin (150mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nehme seit etwa 20 J mit Unterbrechung die Tabl. in unterschiedlicher Dosierung - 37,5 - 150mg - ein. Angstörung löst sich nach ca. 3 W. Bei meinen Depr. muß man länger geduld haben. Deshalb nicht zu lange aussetzen. oder gar nicht. Das ist natürlich bei jedem anders. Aber durchhalten!
4

Venlafaxin

18.09.2020 | Frau | 58
Venlafaxin (150mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Seit 20 Jahren.... bin froh es zu haben
4

Venlafaxin

15.09.2020 | Mann | 57
Venlafaxin (150mg)
Depression
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
In der Anfangsphase suchte ich förmlich nach Nebenwirkungen,wenn man durch den Wind ist glaubt man alles mögliche zu haben.. nach 6 Wochen half das Medikament , ich nehme es bereits 3 Jahre und komme klar, Panik Anfälle und Benommenheitsgefühl verschwanden,ich kann es nur empfehlen.
1

Venlafaxin

07.09.2020 | Frau | 57
Venlafaxin (37,5mg)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nehme seid ca.3,5 Jahren Venlafaxin (150mg, 1 Tablette am Tag ) bin jetzt am absetzen zur Zeit 37,5 mg ...soll jetzt jeden 2 Tag eine nehmen mit den restlichen die noch habe dann ist Schluss. Venlafaxin hat mir nicht geholfen. Allerdings verschreibt mir meine Ärztin auch kein neues Medikament!? Muss dazu sagen leide an einer chronischen Depression seid über 30 Jahren. Wi... Lesen Sie mehre soll das gehen? 🤷
3

Venlafaxin

29.08.2020 | Frau | 20
Venlafaxin (75mg)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 3
Hallo, Ich bekomme seit 26.8.20 37,5mg Venlafaxin und seit 28.8.20 bekomme ich 75mg Venlafaxin. Ich hab übelst die Nebenwirkungen, spüre aber bis jetzt noch nix. Komm mir vor, als ob ich Drogen genommen hätte so schau ich auch aus. Ich hoffe echt, das des noch besser wird
3

Venlafaxin

28.08.2020 | Frau | 55
Venlafaxin (75)
Depression
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Guten Abend meine Mutter wird in der Klinik neu eingestellt Sie bekam die ersten 5 Tage Veneflaxin 36,5 mg dazu noch zur Beruhigung bei Bedarf Tavor 0,5 mg ansonsten kamm sie damit gut klar am 3 Tag hat Sie auch kein Tavir mehr gebraucht es ging bergauf konnten wieder zusammen spazieren gehen fühle sich besser nach 3 Tagen dann die Erhöhung 75 mg am 1 Tag nach der erst... Lesen Sie mehren Einnahme von 75 mg bekam meine Mamma eine Panikatake nach der anderen es war die Hölle für meine Mamma am 2 Tag ging es ihr komischerweise blendet sie hat sich mega gefreut und hat auch gesagt der Druck lässt nach und ich fühle mich fast wie früher sind auch essen gegangen und es hat alles super geklappt allerdings 1 Tag später heute geht es ihr nicht gut konnte nicht schlafen innere Unruhe Druck im Kopf und uhr ist schwindelig könnte mir jemand sagen ob die Nebenwirkungen besser werden ich brauche aufmunderte Worte mache mir sorgen um meine Mamma :(
4

Venlafaxin

09.08.2020 | Mann | 57
Venlafaxin (225mg)
Chronische Depression
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Wie aus dem Nichts traf mich eine schwere Depression, nach einigen Versuchen landete ich bei Venlafaxin. Endlich verschwand ein unsägliches Benommenheitsgefühl. Panikataken blieben fast ganz aus, mir Gehabes besser. Am Anfang interpretiert man alles in das Medikament,horcht förmlich in den Körper des b was ungewöhnlich ist, das vergeht.
4

Venlafaxin

07.08.2020 | Frau | 25
Venlafaxin (225mg)
Depression
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Zu meiner Geschichte.... im Dezember bekam ich aufgrund einer mittelgradigen Depression und Suizidgedanken Citalopram 10 mg verschrieben. Da dieses mir aber kaum bis gar nicht spürbar half, entschloss ich mich, Ende Mai 2020 in eine psychosomatische Klinik zu gehen. Dort wurde mir zu Venlafaxin geraten. Mit 37,5 mg ging es am selben Tag also noch los. Ich nahm das Medikame... Lesen Sie mehrnt anfangs morgens nach dem Frühstück ein. Die ersten 3-5 Tage merkte ich keine sonderliche Wirkung oder Nebenwirkung, einzig und allein an eine starke Mundtrockenheit und Appetitlosigkeit kann ich mich erinnern. Nach einer Woche wurde die Dosis auch 75mg gesteigert. Man muss dazu sagen, dass ich seit Jahren unter starker Müdigkeit leide, welche seit Februar diesen Jahres nach einem grippalen Infekt deutlich schlimmer geworden ist und lange anhielt. Nicht einfach nur „ich bin müde“, sondern „ich bin so müde, dass ich nur noch schlafen kann und nicht mehr aufstehen mag.“ ich habe am Tag 14-16 Stunden geschlafen und war immer noch müde. Egal, ob 5,6,7,8 oder 9 Stunden Schlaf, nach 30 Minuten wach sein ging nichts mehr. Ich konnte oder kann überall schlafen. Ein schreckliches Gefühl. Alle Ärzte haben es auf zu viel Stress oder die Depression geschoben. Das venlafaxin sollte dies nun ändern.... Nachdem die Dosis auf 75 mg erhöht wurde, ging es mit der Müdigkeit und dem Antrieb noch weiter bergab. Allerdings spürte ich tatsächlich eine Besserung der Stimmung. Besser gesagt, ich habe nicht mehr so viel über alles nachgedacht, wie vorher. Es fühlte sich ein wenig wie innerlich Tod an, war aber gleichzeitig auch ein beruhigendes Gefühl. Nach zwei Wochen Klinikaufenthalt wurde die Dosis nun auf 150 mg erhöht. Ich hatte damit kaum noch Nebenwirkungen, bis auf starke Kopfschmerzen, gegen die ich jeden Tag eine Ibuprofen nehmen musste. Aber die schlechten Träume, die vielen Gedanken und vor allem die Müdigkeit waren so gut wie weg. Es hat allerdings drei Tage nach Einnahme der 150 mg gedauert. Die ersten drei Tage waren schlimm. Ich mochte nicht mehr sprechen, nichts mehr essen und nichts mehr „unternehmen“. Wie tot.... Aber danach war es wirklich super. Dann kam der Schock: Die blutabnahme hat ergeben, dass der Spiegel vom Venlafaxin in meinem Blut noch viel viel viel zu gering ist. Also wurde die Dosis nochmal erhöht auf 225 mg. Ich bekam natürlich sofort Angst, dass die ersten Tage wieder so schlimm werden könnten, wie mit den 150mg. Aber so war es nicht.... es war sogar noch viel schlimmer. Ziemlich doll hat mich die Verstopfung belastet. Ich als Raucherin gehe sonst bestimmt 4-6 mal am Tag fürs große Geschäft aufs Klo. Mit dem Venlafaxin konnte ich geschlagene 6 Tage nicht.... das war die Hölle. Nicht, weil es weh tat, sondern weil ich Angst vor einem Darmverschluss hatte. Die Schwestern wollten mir jedoch nicht gleich wieder etwas chemisches geben und empfohlen mir Leinsamen. Diese haben auch super geholfen, Gott sei Dank! Ich glaube, schon bei den 150mg habe ich mit den Ärzten abgesprochen,das Venlafaxin abends anstatt morgens zu nehmen. Weil ich nachts nicht schlafen konnte aber den ganzen Tag nur durchhing. Die ersten 7 Tage mit dem Venlafaxin abends waren schlimm. Ich konnte nicht mehr ohne Dominal ( Schlafmittel) einschlafen. Lag Nächte lang nur wach... und war aber am Tag genau so müde. Jedoch auch da konnte ich die Augen nur zu machen und nicht richtig einschlafen. Nach ca. 7 Tagen legte sich das jedoch und ich konnte abends zumindest wieder ohne Schlafmittel einschlafen. ( Welche ich vorher NOCH NIE brauchte) Irgendwann waren 4 Wochen Klinik mit Venlafaxin vergangen und an der Müdigkeit hatte sich nichts getan. Jedoch hatte ich wieder normalen Appetit und die Stimmung war gut. Die Müdigkeit am Tag nicht..... So sollte ich die Tablette wieder morgens anstatt abends nehmen. Nachdem 5 Wochen um waren, habe ich das erste mal nicht tagsüber geschlafen, seit Monaten wenn nicht sogar Jahren!!! Eine unglaubliche Steigerung! Und so ging es auch weiter! Die letzte und somit sechste klinikwoche stand bevor und ich fühlte mich wirklich besser, auf einmal. Ich war total erleichtert. Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, ist das starke schwitzen. Damit hatte ich früher nie Probleme. Mit dem Venlafaxin wurde das schwitzen jedoch extrem verschlimmert. Heute, also auf den Tag genau vier Wochen nach meiner Entlassung, geht es mir mit dem Venlafaxin eigentlich sehr gut. Ich habe selten Tage dazwischen, an denen ich mich tagsüber hinlegen muss. Der Stuhlgang hat sich auch ohne tägliche Einnahme von Leinsamen wieder normalisiert. Kopfschmerzen treten relativ selten auf. der Appetit ist wieder vollkommen da ( leider :-] ) und die Mundtrockenheit ist kaum spürbar bzw ich habe mich wohl dran gewöhnt. Gestern beim Zahnarzt dachte ich jedoch, ich hätte keine Zunge mehr, weil der Absauger alles komplett ausgetrocknet hat. Die Stimmung ist deutlich besser als vor der Einnahme von Venlafaxin. Ich denke nun zwar wieder häufiger nach über sinnlose Dinge, aber trotzdem insgesamt weniger als vorher. Mit Alkohol verträgt sich das Medikament inzwischen relativ gut. Zu Anfang hat es mich sofort müde gemacht, aber nun geht es. Jedoch gibt es auch eine bedeutende negative Erfahrung: Man sollte die Einnahme vom Venlafaxin auf keinen Fall vergessen!!! Das ist mir heute das erste mal passiert und ich bin immer noch in Angstzuständen versetzt.... Tatsächlich ist mir die vergessene Einnahme direkt aufgefallen, als ich erste Veränderung an bzw in mir spürte. Ich habe eine wahnsinnige Benommenheit über den Tag verteilt gespürt, sowie Schwindel und Kopfschmerzen und Lustlosigkeit. Erst habe ich es auf das Wetter geschoben (über 30 grad bis spät abends) aber dann ist mir aufgefallen,, dass es an der vergessenen Tablette liegen muss. Ich habe sie nun ca 14h zu spät eingenommen und werde berichten, falls morgen etwas Ungewöhnliches passiert ist.. Lange Rede, kurzer Sinn: Alles in allem kann ich Venlafaxin eigentlich empfehlen. Ich war zu Anfang sehr skeptisch, aber bisher hat es mich überzeugt. Allerdings bin ich auch noch krank geschrieben bis Ende August und noch nicht der normalen täglichen Belastung ausgesetzt. Mir wurde empfohlen, die Einnahme mindestens 1 Jahr fortzusetzen. Es macht mir Angst, diese Tabletten jemals wieder abzusetzen, wenn nach einmaligem vergessen schon so krasse Nebenwirkungen auftreten. Sorry für den langen Text und die nicht korrekte Groß- und Kleinschreibung, aber hatte nicht immer Bock das zu ändern :-D
4

Venlafaxin

01.08.2020 | Frau | 43
Venlafaxin (150mg)
Chronische Depression
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo, ich nehme Venlafaxin 150 m seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden. Früher habe ich andere Medikamente probiert. Aber Venlafaxin ist beste für mich. Von ein paar Monaten mein Arzt versucht zu reduzieren. Aber ich habe über ein Monat depression, Angst, Konzentrationsmangel gehabt. Ich und meine Arbeit darunter gelitten. Deshalb bin ich wieder auf 150m aufgestiegen. Mit... Lesen Sie mehr Venlafaxin ich bin selbstbewusster, habe ich kein angst und bin konzentriert. Ich wollte mal hier meine gute Erfahrung mit 150 m los werden.
1

Venlafaxin

28.07.2020 | Mann | 43
Venlafaxin (150mg)
Depressionen
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Das Schlimmste, was ich bislang in meinem Leben durchmachen musste. Habe es 8 Wochen genommen und es war die Hölle!! habe mit 75mg anfangen müssen und es wurde auf 300 mg stationär gesteigert die Nebenwirkungen blieben die ganze Zeit über bestehen und man sagte mir immer wieder nur, dass es anfänglich so sein kann. Kann bis heute, obwohl ich es auf 150 mg bereits ausgesch... Lesen Sie mehrlichen habe nicht richtig laufen und ich zittere immer noch wie bei einem Schüttelfrost und das fast 24 Stunden lang. 3x am Tag muss ich mein T-Shirt wechseln, da es jedes Mal aufs Neue durchgeschwitzt ist, obwohl ich mich nicht viel bewege.. Die Hoden sind 24 h stramm gezogen wodurch es zu Unterleibsschmerzen kommt. Kann vor diesem Mittel nur warnen!!!
1

Venlafaxin

23.07.2020 | Frau | 25
Venlafaxin (75mg)
Depression
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich möchte mal berichten, wie es ist, wenn man dieses Medikament wieder absetzt. Ich habe bisher schon mehrere antidepressiva abgesetzt, aber so etwas habe ich noch nie erlebt. Als mir mein Psychiater empfohlen hat, nur jeden zweiten Tag 37.5 zu nehmen, hatte ich extreme entzugserscheinungen. Schüttelfrost, sowas wie „Elektroschläge“ im Kopf, Schwindel, Übelkeit, Durchfall... Lesen Sie mehr. Jetzt setzen wir es langsamer ab, also momentan nehme ich nur noch 1/3 der Kapsel. Trotzdem fühle ich mich ständig verwirrt, Schwindel, Kopfschmerzen.. Nie wieder würde ich dieses Medikament nehmen. Mir hat‘s auch nicht geholfen. Aber das ist bei jedem anders. Und wahrscheinlich sind die absetzerscheinungen auch bei jedem anders... ich wollte nur meine Erfahrung teilen.
5

Venlafaxin

21.07.2020 | Mann | 48
Venlafaxin (375)
Chronische Depression
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
ich nehme seit 1,5 jahr 375 mg venlafaxin, nach aufstehen. Die antid.wirkung liess komplett nach 6 monaten nach, zugunsten des faktors: interesse.dies ist der grund wieso ich bleibe.nebenwirkung, die mich seit anfang begleitet und nie nachliess in form und intensivität: müdigkeit den ganzen tag.
3

Venlafaxin

14.07.2020 | Frau | 23
Venlafaxin (75mg)
Angst / Panik
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Eigentlich ist es eher eine Frage. Ich habe vor ein paar Jahren schonmal Venlafaxin eingenommen und war eigentlich sehr zufrieden, nur dass mir immer schwindlig wurde, wenn ich sie mal eine halbe Stunde später gekommen habe,deswegen habe ich sie abgesetzt. Dann nahm ich escithalopram und bin aber (weil die nichts bringen) seit zwei Tagen wieder auf 75,.. mg Venlafaxin. M... Lesen Sie mehrir ist aber echt übel, vorhin hatte ich diese Bauchschmerzen und ich fühle mich etwas zittrig.. hält das jetzt an oder beruhigt sich das nach ein paar Tagen/Wochen wieder? Danke!
3

Venlafaxin

14.07.2020 | Frau | 59
Venlafaxin (75mg)
Depressionen
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme seit 14 Jahren Venlafaxin 75mg 1x täglich morgens ! Es hat mir sehr geholfen im Gegensatz zu Zoloft, was ich zuerst ausprobiert habe. Ohne Venlafaxin geht es leider nicht, habe es schon mal versucht über ein Jahr Kügelchen für Kügelchen auszuschleichen, aber nach drei Monaten ohne war es nicht mehr auszuhalten, sodass ich mich wieder drauf einlassen musste und d... Lesen Sie mehries bis heute durchgehalten habe, und das gut. Allerdings merke ich auch Nebenwirkungen, sowie ein Rauschen im Kopf, welches sich von Zeit zu Zeit steiegert, nein, es ist kein Tinitus, habe unruhige Beine Nachts, sodass ich nur teilweise schlafen kann und bin zunehmend unkonzentriert, z. B. auf der Arbeit, und zunehmend unsicher z. B. beim Laufen oder bei Drehungen im Laufen ! Kann mir ein lieber Mensch aus seiner Erfahrung einen hilfreichen Tipp geben, wie ich von dem Medikament loskommen könnte, vielleicht mit einem Ersatzpräperat oder was ich sonst tun könnte !? Vielen Dank !

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (606) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (320) - Cholesterin
Champix (289) - Sucht
Venlafaxin (269) - Depression - andere Mittel
Citalopram (254) - Depression - SSRI
Sertralin (254) - Depression - SSRI
Lyrica (218) - Epilepsie
Omeprazol (217) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (202) - Depression - SSRI
Escitalopram (187) - Depression - SSRI
Amoxicillin (162) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (155) - Depression - andere Mittel
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (147) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Terbinafin (146) - Pilze - Mund
Ciprofloxacin (139) - Antibiotika - Chinolone
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (127) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (126) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (120) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Metformin (116) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Moviprep (114) - Darm - Verstopfung
Fluoxetin (111) - Depression - SSRI
Ritalin (107) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (102) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (97) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (91) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Amlodipin (89) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Concerta (88) - ADHS - stimulierende Mittel
Abilify (83) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.