ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

191
Erfahrungen

Sertralin

Sertralin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4

25.07.2017
Frau, 16
Allgemeine Zufriedenheit 3

Sertralin (Sertralin)
Manisch-depressiv

Zufriedenheit über
3
2
4
4
Habe seit vielen Jahren starke Depressionen und bin seit etwa zwei Jahren manisch. Nehme Sertralin seit Anfang des Jahres, zu Anfang 50mg, seit etwa 2 Monaten 100mg. Mit der Wirksamkeit bin ich ziemlich zufrieden, allerdings sind die Nebenwirkungen heftig, und die Depressionen kehren immernoch wieder. Hatte erst vor einem Monat wieder eine. Aufgrund der Wirksamkeit würde i... Lesen Sie mehrch es weiterempfehlen, nur die Nebenwirkungen schrecken wirklich ab (Schwindel, Verdauungsprobleme, Übelkeit, Gleichgewichtsverlust, Abnahme von Gewicht, Alpträume, Angstzustände, Schlaflosigkeit). Suizidgedanken kehrten seit Beginn der Einnahme vermehrt auf. Bei mir wird jetzt Medikament gewechselt, ich rate davon ab!
08.08.2017
Frau, 17
Allgemeine Zufriedenheit 3

Sertralin (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über
3
5
5
4
Aufgrund schwerer Depressionen, wurde mir in der Klinik Sertralin verschrieben. Nun denn, was die Nebenwirkungen betrifft, bin ich sehr zufrieden, es traten nämlich zumindest bei mir keine auf. Die Wirksamkeit hält sich allerdings leider in Grenzen. Zwar konnte ich dank Hilfe des Medikaments meinen Alltag bewältigen und die Angst wurde weniger, aber mir geht es trotzdem n... Lesen Sie mehrach wie vor nicht viel besser. Dennoch kann ich Sertralin weiterempfehlen.
10.08.2016
Frau, 18
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
3
2
4
Ich war 3 Jahre Drogenabhängig und habe jeden tag Benzodiazepine, Gras, Amphetamine, Retalin und andere Substanzen zu mir genommen. war dann in stationärer behandlung und bin seit monaten mit seratralin und doxepin eingedeckt worden. Aber seit mehreren wochen habe ich herzrassen und unerklärliche atemnot sowie angstattacken. Ich bin genau so ratlos wie die ärzte alle verne... Lesen Sie mehrinen das es die deprimedis sind ...falls jemand das gleiche problem hat schreibt mir bitte
06.01.2017
Frau, 19
Allgemeine Zufriedenheit 1

Sertralin (Sertralin)
Depression

Zufriedenheit über
4
3
3
5
Meine 19 jährige Tochter hat sich 3 Wochen nach der Einnahme von Sertralin das Leben genommen. Sie hatte eine Depression und das Medikament hat ihr mehr Kraft gegeben (jedoch ohne Stimmungsaufhellung) so dass sie die Tat begehen konnte. Ich hatte den Psychiater über ihre Suizidgedanken informiert, er hat es trotzdem verschrieben. Ja und ich habe es auch nicht verhindert...
16.11.2016
Mann, 19
Allgemeine Zufriedenheit 3

Sertralin (Sertralin)
Depression

Zufriedenheit über
4
3
4
5

09.01.2017
Mann, 20
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
4
3
5
Ich hatte ca. 4 Montate vor Einnahme des Sertralins immer schlimmer werdende Panikattacken, die zum Ende hin in einer stetigen Angst mündeten und ich einfach kaum mehr etwas geschafft habe oder tun konnte, aus Angst vor der Angst. Zuerst dachte ich, die Schwindel/-Schwächeanfälle hätten eine physische Ursache, nach einigen erfolglosen Untersuchungen bin ich an meinen Neur... Lesen Sie mehrologen/Psychologen gelangt, der mir später nach einigen Sitzungen Sertralin verschrieb. Anfangs wurden meine Beschwerden noch schlimmer, mir wurde häufig schlecht, ich bekam Durchfall und hatte deswegen kaum Hoffnung, dass mir das Medikament noch helfen könnte. Doch wurden, ganz langsam, meine Angstzustände schwächer und seltener, die Nebenwirkungen klangen recht schnell ab. Heute, etwa 3 Monate nach Beginn der Therapie mit Sertralin, habe ich diese fast gar nicht mehr und kann mein Leben wie vorher leben. Zusätzlich bemerkte ich, dass ich seitdem insgesamt zufriedener, ausgeglichener und selbstbewusster geworden bin. Probleme gibt es bei mir jedoch bei zu großen Mengen Alkohol (tagelanger Kater und Aufhebung der Wirkung) und das gleiche, wenn ich zu wenig esse, da ich seit der Einnahme ein verstärktes Hungergefühl habe (habe auch etwas zugenommen). Insgesamt kann ich nach meiner Erfahrung nur jedem raten, die teils unschönen Nebenwirkungen am Anfang zu ertragen, die legen sich (bei mir zumindest) nach 2-3 Wochen wieder und dann beginnt erst die eigentliche, schöne Wirkung.
29.11.2017
Frau, 22
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über
3
5
5
5
Ich war anfangs sehr skeptisch auch aufgrund der Masse an möglichen Nebenwirkungen. Da ich auch unter Asthma und PCO (Hormonproblem) leide, hatte ich auch die Befürchtung von Wechselwirkungen. Wegen des sehr hohen Leidensdrucks nahm ich sie dann schließlich ein und am ersten Tag hatte ich recht schnell (ca. 1-2 Stunden nach Einnahme) sehr starken und übelriechenden Durchfa... Lesen Sie mehrll. ,Das geht ja gut los`dachte ich mir, setzte aber die Einnahme wie verordnet fort. Bereits am 3. Tag bemerkte ich einen deutlich höheren Antrieb und auch meine Grundstimmung besserte sich in den letzten Monaten leicht. Nach dem ersten Tag hatte ich nie wieder irgendwelche Nebenwirkungen und auch Wechselwirkungen mit den anderen Medikamenten blieben aus. Ich würde es wirklich von Herzen an verzweifelte Menschen weiterempfehlen, da es einen doch etwas aus dem Tief holt. Natürlich schafft es keine Wunder, aber in der Situation in der ich war/bin freut man sich schon riesig über wenigstens etwas Antrieb und leichte Freude ab und zu.
16.05.2017
Frau, 22
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
3
3
5
Ich habe es im Spital in der Psychiatrie verreicht bekommen wegen Panikattacken, Angstzustände, und schweren Depressionen. Die ersten 2 Wochen waren echt heftig, war sehr übermüdet davon, habe kaum was mitbekommen von mein Umfeld, und hatte sehr starken Durchfall. Nach der ersten Woche ging es mir immer besser, und war immer aktiver. Ich hatte zum ersten mal den Drang ge... Lesen Sie mehrspürt, etwas zu arbeiten! Seitdem bin ich wie ien anderer Mensch (aber nur im positiven Sinne). Das einzige was ich halt langfristig bemerke, ist dass ich sehr vergesslich, zerstreut bin und mich absolut gar nicht konzentrieren kann.
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (588) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (313) - Cholesterin
Champix (260) - Sucht
Citalopram (221) - Depression - SSRI
Lyrica (209) - Epilepsie
Omeprazol (209) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Venlafaxin (201) - Depression - andere Mittel
Sertralin (191) - Depression - SSRI
Paroxetin (186) - Depression - SSRI
Seroquel (140) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (139) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (136) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (126) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (121) - Blutdruck - Beta-Blocker
Mirtazapin (120) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (116) - Pilze - Mund
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Amitriptylin (112) - Depression - Trizyklika
Ciprofloxacin (106) - Antibiotika - Chinolone
Nuvaring (100) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ritalin (96) - ADHS - stimulierende Mittel
Moviprep (95) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Fluoxetin (85) - Depression - SSRI
Escitalopram (84) - Depression - SSRI
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (81) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (77) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Wellbutrin (74) - Sucht
Doxycyclin (73) - Antibiotika - Tetrazykline