ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

100
Erfahrungen

Escitalopram

Escitalopram

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4
22.11.2017
Frau, 13
Allgemeine Zufriedenheit 2

Escitalopram (Escitalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über
2
2
2
4
Ich habe die Wegen Zwangsstörung, Starke Depression mit SVV und Suizidalität, Angst/Panikstörung bekommen. Da wo ich die die ersten male nahm, hatte ich Ein gabzes Wochenende Geschlafen. Und das ging noch 4 wochen dann so. Ich konnte jede sekunde schlafen. Aber da ich noch Jugendlich bin, hatte ich am Anfang nicht so wirklich viel mitzuentscheiden, und dann haben die Ärzte... Lesen Sie mehr mit den dosierungen gespielt. Erst hatte ich 5mg. Dann 10mg. 2 Wochen später 15mg. Aus verzweiflung der ärzte 20mg. Es hatte sich aber nichts verbessert, sodass ich nach 5 Monaten sie von heute auf Morgen eingestellt bekam. 3 tage später, bekam ich die von nem anderen Arzt wieder dosiert. Und erstmal 10mg. Hat sich wieder nichts gebessert, daher wieder 20mg (und das alles Dieses Jahr hatte vor Dem medikament noch Truxal oder so, aber das hat auch nichts gebracht.) und seit dem spielt alles verrückt. Ich habe kein Hungergefühl mehr, immer Magen und Kopfschmerzen und starke Schlafstörungen. Ich kann abends nicht einschlafen. Auch wenn ich müde bin. Es geht nicht. Dann bekomme ich immer schlechter laune. Es wird von Tag zu Tag schlimmer. Alles im ganzen, bin ich von dem medikament gar nicht beeindruckt.
18.12.2017
Mann, 17
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Angst

Zufriedenheit über
3
5
5
5
Ich habe dieses Medikament gegen meine Depression und gegen meine Angststörung bekommen . War anfangs sehr zufrieden , trotz starker Müdigkeit . Nach 4-6 Wochen lies die starke Wirkung nach . Und dann begann der Teufelskreis 15-20 und schließlich 25 . Nach einer Absprache mit dem Hausarzt , werde ich die Dosis jetzt in den nächsten 4 Wochen nochmal um 10 . Mittlerweile i... Lesen Sie mehrst die Wirkung , wenn ich das Medikament aber über 1-3 Tage vergesse spürbar .
06.11.2017
Frau, 17
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Depression

Zufriedenheit über
4
3
4
4
Ich habe das Medikament Escitalopram aufgrund schwerer Depressionen von meinem Hausarzt verschrieben bekommen, mit einer Dosis von 5mg. Danach wurde ich an einen Psychiater überwiesen und habe im Abstand von circa 4 Wochen von 5mg auf 10mg und dann nach 2 Monaten auf 20mg gesteigert. Nebenwirkungen bemerkte ich die ersten 3 Tage der Einnahme nur Übelkeit, Kopfschmerzen u... Lesen Sie mehrnd Schwindel, die sich aushalten ließen. Nach einigen Tagen wurde ich bereits ruhiger und konnte dadurch auch besser schlafen. Nach circa 2 Wochen merkte ich eine Stimmungsaufhellung. Ich konnte mich länger konzentrieren und war nicht mehr so antriebslos. Mein Appetit hat eher abgenommen und vor allem fiel es mir schwer zu frühstücken. Ich empfehle allerdings, vor der Einnahme etwas zu essen, mir wurde sonst sehr übel und schwindelig. Ich nehme Escitalopram insgesamt seit circa 6 1/2 Monaten und bin sehr zufrieden!
16.07.2018
Mann, 18
Allgemeine Zufriedenheit 1

Escitalopram (Escitalopram)
Depression

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Medikament hat Suizidgedanken ausgelöst die ich noch nie vorher hatte... Habe das Medikament aufgrund seiner oben erwähnten sehr ''krassen'' Nebenwirkungen sofort unter Absprache mit meinem Psychiater abgesetzt. Nie wieder SSRI's - gerade nicht für Jugendliche um 18 Jahre
14.05.2018
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
3
3
2
4
Ich habe nach einem Rückfall meiner Angst- und Panikstörung ein neues Medikament bekommen. Vorher hatte ich mehrere andere ausprobiert, Insidon, Quetiapin, Paroxetin, Tavor, Aripiprazol,... Nachdem das Aripiprazol meine Panikattacken bestärkte, nahm ich also Escitalopram, weil ich bereits vor 3 Jahren gute Erfahrungen mit Fluoxetin bei Panikattacken gemacht habe. Nach de... Lesen Sie mehrm ersten Monat der Einnahme, blieb meine Periode komplett aus. Einen Monat später kam sie zwar rechtzeitig, ist seitdem aber immer 6-8 Tage lang anstatt wie vorher 4. Zusätzlich sind meine sowieso schon starken Regelschmerzen leider noch viel stärker geworden. Da ich rund 60 Panikattacken pro Tag hatte und die Regelschmerzen nur eine Woche im Monat, habe ich mich damit abgefunden. Aktuell ist aber eine niedrigere Dosis im Gespräch und ggf ein Wechsel.
19.03.2018
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 2

Escitalopram (Escitalopram)
Chronische Depression

Zufriedenheit über
1
4
1
3
Ich habe das Medikament nicht lange genommen, da die Nebenwirkungen sehr schwerwiegend waren und meine gesundheitlichen Probleme verstärkt wurden. Während eines Black-Outs habe ich mich so schwer selbstverletzt, und konnte mich nicht erinnern es getan zu haben, dass mein Psychiater einen Medikamentenwechsel verordnete.
03.11.2017
Mann, 20
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
5
5
5
Ich habe zuerst 5mg und nach einer woche dann 10mg und bis jetzt habe ich nach den 2 wochen keine nebenwirkung bis auf das man ab und zu mal müde ist aber das sehe ich nicht als schlimm. Wirkung habe ich bis jetzt noch keine größere gemerkt aber das kommt sicher noch
24.09.2017
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
3
3
4
Ich selbst nehme morgens escitalopram 20 mg ein. Die Dosis wurde von anfangs 5 mg bis hin zur zieldosis 20mg gesteigert. Jeder kennt zwar dieses Gefühl nicht von Medikamenten abhängig sein zu wollen aber letzten Endes wollen wir alle wieder am "normalen" leben teilhaben wollen und wenn man da startschwierigkeiten hat, ist meiner Meinung nach escitalopram eine gute Wahl. Mi... Lesen Sie mehrr selbst hat es gut geholfen und ich bin sehr dankbar darüber. Ich habe zwar etwas Angst vor dem absetzen, welches irgendwann auf mich zukommt aber meine gefühlszustände, wie sie vor 2;3 Monaten waren möchte ich keinesfalls dagegen eintauschen. In diesem Sinne, euch allen wünsche ich viel Kraft auf eurem Weg. Liebe grüße
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (596) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (315) - Cholesterin
Champix (269) - Sucht
Citalopram (232) - Depression - SSRI
Venlafaxin (219) - Depression - andere Mittel
Lyrica (213) - Epilepsie
Omeprazol (210) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (203) - Depression - SSRI
Paroxetin (187) - Depression - SSRI
Amoxicillin (144) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (143) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (140) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (129) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (127) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (125) - Pilze - Mund
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Ciprofloxacin (120) - Antibiotika - Chinolone
Amitriptylin (116) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Nuvaring (103) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (101) - Darm - Verstopfung
Escitalopram (100) - Depression - SSRI
Ritalin (100) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (88) - Depression - SSRI
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Doxycyclin (79) - Antibiotika - Tetrazykline
Amlodipin (78) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Wellbutrin (76) - Sucht

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.