Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

609
Erfahrungen

Mirena

Plastik-IUP mit Levonorgestrel

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Empfängnisverhütung (289 Erfahrungen)
Menstruationsbeschwerden (64 Erfahrungen)
Spirale einsetzen lassen (23 Erfahrungen)
5

Mirena

31.10.2012 | Frau | 37
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe mir vor 5 Jahren eine Spirale einsetzen lassen. Das hätte ich schon viel früher machen sollen. Super! Seitdem hatte ich keine Menstruationen mehr und eigentlich überhaupt keine Beschwerden. Ich muss bald wieder eine Neue bekommen. Mein Arzt meint, dass das Entfernen nicht so schmerzhaft ist wie das Einsetzten und dann habe ich wieder 5 Jahre ruhe… einfach toll…
3

Mirena

02.10.2012 | Frau | 37
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich habe mir vor einem Jahr die Mirena einsetzen lassen. Das Einsetzen ging problemlos. Am Anfang hatte ich nur leichten Blutverlust, aber nach 2 Monaten war alles wieder normal. Aber nach 3 Monaten bekam ich starke Migräne und Herzklopfen. Das hatte ich früher nie. Obwohl es unwahrscheinlich ist, denke ich doch, dass ich mir die Mirena wieder entfernen lasse.
4

Mirena

08.04.2012 | Frau | 37
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Das Einsetzen war schrecklich schmerzhaft. Fürchterlich. Ich hatte den ganzen Tag Schmerzen. Ich habe jetzt schon Angst vor dem Entfernen. Am liebsten hätte ich dann eine Narkose.
5

Mirena

02.04.2012 | Frau | 37
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe mir die Mirena vor 2 Monaten einsetzen lassen. Erst hatte ich mich im Internet informiert und von den Berichten bekam ich etwas Angst vor der Spirale. Aber das Einsetzen ging problemlos. Allerdings war die Mirena bei der Nachkontrollen verschwunden. Ich wurde geröntgt und die Spirale war einfach weg… in 3 Wochen bekomme ich wieder eine neue Mirena eingesetzt. Hoff... Lesen Sie mehrentlich bleibt die dann sitzen. Denn ich war eigentlich ganz zufrieden mit der Spirale. Ohne Spirale habe ich während meiner Menstruation immer sehr viel Blut verloren.
1

Mirena

27.03.2012 | Frau | 37
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Kopfschmerzen
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Vor einer Woche habe ich mir die Mirena einsetzen lassen. Während meiner Menstruation und ich habe immer noch Blutungen. Ich werde schnell schwanger. Deshalb will ich noch einmal kontrollieren lassen, ob auch alles gut sitzt.
1

Mirena

11.05.2018 | Frau | 38
Plastik-IUP mit Levonorgestrel (52mg)
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nebenwirkungen durch Mirena (Symptome die mein Körper mir zeigt, die vorher nicht da waren) 31.01.2017 Einlegen der Mirenaspirale in den folgenden Wochen (ca. 4- 6 Wochen leichte Blutungen und Schmerzen im Unterleib wie nach der Geburt – die hatte ich übrigens während der ganzen Zeit immer wieder und völlig spontan) ab Mai/Juni 2017 bin leicht gereizt und unkonzen... Lesen Sie mehrtriert schiebe es aber auf die bevorstehende Hochzeit die im Juli stattfindet Juli 2017 Achterbahnfahrten der Gefühle (auch das schiebe ich auf die Hochzeit), die Erschöpfungszustände und depressiven Phasen ebenfalls – „war halt alles etwas viel in letzter Zeit Immer wieder habe ich starke Unterleibsschmerzen und meine Brüste sind empfindlich. Oft so schmerzhaft, dass ich sie gar nicht berühren kann. Auch meine Kopfschmerzen werden wieder schlimmer. Im Herbst bekomme ich das erste mal Herzrasen ohne dass es äussere Umstände dafür gäbe. Meinem Mann fällt auf, dass sich mein Wesen verändert hat. Er äussert den Verdacht, dass es an der Spirale liegen könnte und macht mich auf Nebenwirkungen aufmerksam. Ich möchte davon nichts wissen, schliesslich hat sie ja auch einiges gekostet. Ich beginne vermehrt zu meditieren, treibe mehr Sport und suche Ausgleich um mein inneres Gleichgewicht wieder herzustellen. Gleichzeitig unterstütze ich mein Nervenkostüm mit pflanzlicher Medizin. Im Oktober hab ich dann auch bereits meinen eigentlichen Winterspeck bereits erreicht (so 3 kg nimmt man ja immer zu...). In den folgenden Wochen bis Weihnachten häuft sich das Herzrasen. Oft kann ich nicht schlafen, weil mein Herz so laut pocht. Tagsüber bin ich erschöpft, reagiere aggressiv – ich bekomme Angst bald an einem burn out zu leiden und wende mich an einen Psychotherapeuten. Mache Familienaufstellungen... und meditiere inzwischen täglich.... Auch verliere ich die Lust am Sex. Ich fühle mich nicht mehr attraktiv, unsicher, die sinnliche Frau in mir ist verschwunden – hinzu kommt, dass ich mich selbst nicht mehr riechen kann. Ein schreckliches Gefühl... Zu allem Überfluss zeigt die Waage weitere 3 kg mehr an. Also inzwischen 6 kg Gewichtszunahme!!! (Nein ich bin kein Schoggifresser und auch keine Chipsmaschine... ja ich mag gesunde Fette und ab und zu ein Glas Rotwein und ich esse gerne und mit Genuss... aber gesund ☺ weil ich es mir wert bin.) Seit Februar mache ich eine Diät nach der anderen. Mit Ayurveda, pflanzlichen Beruhigungsmitteln, Meditation, oft auch Schlaftabletten (Hoggart Night der Firma Hevert) halte ich mich einigermassen. Aber mein jetzt im Mai kam der absolute Zusammenbruch: Andauerndes unsagbar schmerzhaftes Herzrasen, Ängste die zu Panikattacken auswachsen, ein nicht mehr vorhandenes Selbstbewusstsein und ich denke sogar schon eine Depression (ich sass letzte Woche vor einem Apfel und dachte in der Tat, dass ich es nicht wert bin, diesen zu essen – mir schnürte es den Hals zu), ich breche grundlos in Tränen aus und belaste meine ganze Familie und Umgebung. Ich habe mich von einer sinnlichen sich selbst und ihr Leben liebenden Frau zu einem ängstlichen, scheuen irgendwas entwickelt... Ohne dass es dafür einen äusseren Grund gäbe... Nun denn, es ist oder war eine Erfahrung und ich habe gelernt, dass ich diese nicht wiederholen möchte und meine Periode sehr gerne in Kauf nehmen möchte solange ich sie noch habe ☺. Das Leben läuft nicht immer in glatten Bahnen und kann einen manchmal vor Herausforderungen stellen, die ziemlich heftig sind – aber wenn dich Hormone zu einer Person machen, die du nicht mehr verstehen kannst, werden sie zu unüberwindbaren Hindernissen... Dank meines Hausarztes kommt sie kommenden Dienstag raus – ich freu mich so sehr und hoffe, dass es bald wieder besser wird.
1

Mirena

15.06.2018 | Frau | 39
Plastik-IUP mit Levonorgestrel (52mg)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
My Mirena Story 2013 - 2018 ********************************* Before I tell you my mirena story, it is important to give you some information about my person: I do not smoke, do not take any drug and I was always healthy before I took the mirena. Few years after the birth of my child I started to use the mirena in October 2013. Unfortunately 4 months later, my gynec... Lesen Sie mehrologist discovered a cyst on my right ovary. As the cyst get bigger and bigger, I had to go to hospital in order to remove the cyst in February 2015. Because the cyst was stuck on the ovary, I unfortunately also lost my right ovary. After the painful operation, I asked two different gynecologists if the mirena might be the cause of the cyst on my ovary. Both answered: "No" and I unfortunately trusted them. I regret that I did not listen to me and removed it in 2014 as we first discovered the cyst. The mirena was still in me and I had all the following symptoms: + I had severe pains and cramps in lower abdomen and left ovary. + My lower abdomen was bloated. + I had 24 hours a day back pain (lower back). + I had some vaginal yeast infections + I could not sleep properly. + I was always tired. + I gained weight. In 2018, after severe pains and cramps in lower abdomen and left ovary, I decided to remove the mirena. At the moment my gynecologist removed the mirena the constant pain I had in my lower abdomen and left ovary had suddenly disappeared! Since I removed the mirena, I have more energy, my back pains are gone, my lower abdomen is not bloated anymore. I feel so free, healthy and good!! Before I decided to use the mirena, none of the doctors informed me about the possible negative effects of the mirena. It's a shame that so many doctors knows about these effects and still propose and sell the mirena as the best contraception way.
1

Mirena

04.01.2016 | Frau | 39
Plastik-IUP mit Levonorgestrel (52mg)
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 1
Vorsicht nach einer Geburt! Gebärmutter durchstochen! Meine Frauenärztin hat die Spirale extra erst 20 Wochen nach der Geburt meines dritten Kindes eingesetzt. Das Einsetzten war bereits sehr schmerzhaft und ich bekam Kreislaufproblem. Die Blutung war nicht schlimm und die Ärztin mit dem Resultat zufrieden. Ich habe 2 Tage lang Schmerzmittel genommen. Als ich keinen Rückh... Lesen Sie mehrolfaden tasten konnte, bin ich erneut zur Frauenarztin, die die Spirale auch nicht finden konnte. In der radiologischen Praxis zeigte das Röntgenbild, dass die Spirale sich 15 cm höher im Bauchraum befand. Dort musste die mittels Bauchspiegelung in Vollnarkose herausoperiert werden. Dabei wurde festgestellt, dass die Gebärmutter beim Einlegen durchstoßen wurde, was genäht werden musste. Die unmittelbar an der Stelle verlaufenden Blutgefäße wurden zum Glück nur leicht verletzt. Leider musste ich nach dem Nähen stationär im Krankenhaus bleiben. Keiner der Ärzte mit denen ich zu tun hatte, war sonderlich überrascht. Das kommt schon immer mal wieder vor, hieß es!!!
3

Mirena

06.04.2013 | Frau | 39
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Spirale einsetzen lassen
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nach der Geburt meines jüngsten Sohns habe ich mich für die Mirena entschieden. Das war vor 3 Jahren. Das Einsetzten war problemlos und ich bin eigentlich noch ganz zufrieden damit. Nur manchmal habe ich leichte Zwischenblutungen. Aber ich denke, dass ich durch die Spirale kaum noch Lust auf Sex habe usw. Obwohl ich wirklich sehr zufrieden bin, will ich sie wahrscheinlich ... Lesen Sie mehrdoch wieder entfernen lassen.
5

Mirena

29.10.2012 | Frau | 39
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich habe mir vor 10 Jahren, nach meinem 2. Kind, die erste Spirale einsetzen lassen. Mittlerweile habe ich meine 3. und bin wirklich sehr zufrieden damit. Keine Menstruationen! Keine Probleme! Das Einsetzen war zwar schmerzhaft, aber auszuhalten. Ein Tag leichte Bauchkrampfe und dann wieder 5 Jahre ruhe. Ich bleibe dabei…
5

Mirena

16.05.2012 | Frau | 39
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich bin sehr zufrieden mit der Mirena. Vor 2 Jahren habe ich mir eine neue Spirale einsetzen lassen. Ich hatte seither keine Menstruationen mehr. Auch keine Bauchschmerzen oder ähnliche Beschwerden.
2

Mirena

02.03.2020 | Mann | 40
Plastik-IUP mit Levonorgestrel (19,5mg)
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo zusammen, gleich vorweg, mein Erfahrungsbericht sollte die Frauenwelt nicht verunsichern, sondern lediglich zur Aufklärung weiterer betroffener Frauen dienen. Sicher gibt es Frauen, die mit der Mirena sehr zufrieden sind. Mir ging es jedoch leider anders. Ich bin 40Jahre alt und eine sehr lebensfrohe, glückliche und sportliche Frau. Ich habe eine Tochter (17) u... Lesen Sie mehrnd bin seit 18 Jahren glücklich verheiratet. Vor 3,5 Jahren habe ich mir die Mirena (mit der üblichen knappen Aufklärung) von meinem FA legen lassen. Ich hatte einige Monate leichte Unterbauchschmerzen und Schmierblutungen, die aber laut Aussage meines FAs ganz normal wären. Ich hatte keine Anzeichen von Gewichtszunahmen, Depressionen, Panikzuständen...o.ä. Meine Beschwerden kamen schleichend nach einem halben Jahr und zeigten sich mit Schambeinschmerzen und Leistenschmerzen (mal mehr mal weniger). Das ging sehr lange so, ich muss aber dazu schreiben, dass ich im Triathlonsport unterwegs bin und auch diverse Sportgruppen leite. Hinzu kamen (im Nachhinein wohlgemerkt) vermehrter Haarwuchs an den Innenschenkeln, Schlafstörungen, Zysten, Herzstolpern und leichte Unruhen, Verlust der Libido... . Nachdem eine schwere bds. Schambeinentzündung (die sich über 2Jahre entwickelt hatte) bei mir diagnostiziert wurde, mir die Ärzte sagten, es sei ein Überlastungssyndrom und ich sollte mit dem Sport aufhören, ging für mich eine Welt unter. In den darauffolgenden 15 Monaten kamen immer mehr Schmerzen hinzu. Darunter starke Rückenschmerzen, ständige ISG-Blockaden,Leistenschmerzen uvm. .Nach vielen physiotherapeutischen Maßnahmen, einem mir angepassten Übungsplan mit Yoga....wurde alles nur noch schlimmer, bis ich fast nicht mehr gehen konnte. Langes Stehen wurde zur Qual, ich hatte immerzu Rückenschmerzen und eine stark vermischte Schmerzsymptomatik, aber die Schambeinentzündung war nach 9 Monaten abgeheilt. Die Ärzte nahmen mich alle nicht mehr ernst, denn auch die 2.MRT-Aufnahme war ohne Befund, meine Haut wurde immer dünner, ich machte mir zunehmend Gedanken um meine Zukunft (ich bin selber Physiotherapeutin und war am Rande meiner (Kompetenz)-Verzweifelung. ....bis ich einer Freundin von dem Elend erzählte. Sie meinte ganz nebenbei, seitdem sie die Spirale nicht mehr hat, lebe sie ohne Schmerzen und da wurde mir einiges klar. Ich informierte mich über Erfahrungsberichte anderer Frauen, ich konnte beim besten Willen nicht glauben, dass die Spirale so etwas anrichten konnte. Der Frauenarzt meinte natürlich, das käme vom ganzen Sport...ich hätte übertrieben.... blabla Die Spirale habe ich mir nun vor 2 Wochen ziehen lassen und mir geht es NUN schon viel besser. Ich stehe morgens wieder auf wie eine 40-jährige. Ich schlafe besser, ich kann wieder schmerzfrei gehen, meine Rückenschmerzen und Ischiasbeschwerden werden immer mehr Vergangenheit und meine Hoffnung wächst, bald mal wieder ein schönes Läufchen starten zu können. Meine Fröhlichkeit ist aufgrund meines Wohlbefindens wieder zurückgekehrt und ich weiß für mich, dass die Mirena die Schambeinentzündung mit Sicherheit in Kombination mit viel Sport begünstigt hat. Mein Körper hat sich immer mehr gegen dieses Implantat gewehrt und mal ein ganz anderes Bild der Nebenwirkungen bzw. Abstoßung gezeigt (was ich selbst nie für möglich gehalten hätte). Es ist traurig, von den Ärzten so schnell als psychisch labil abgestempelt zu werden. Aber wenn man insgesamt fast 3Jahre Schmerzen hatte, man den Sport aufgeben musste und von den Ärzten nicht mehr ernst genommen wird dann kann man schon mal Dünnhäutig werden. Ist doch klar. Ich hoffe, einigen Frauen mit diesem Bericht weiterhelfen zu können. Mit besten Grüßen Maike
1

Mirena

05.01.2017 | Frau | 40
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Teufelszeug! ich wollte meinem Körper etwas Gutes tun und ließ die Pille durch die Mirena ersetzen, da die Mirena laut meine Frauenärztin ja sooo toll wäre, wegen der örtlichen Hormonzugabe und evtl. das Ausbleiben der Periode. Daraufhin ließ ich mir das Ding setzen. Das Einlegen war übelst schmerzhaft, als ob mir jemand eine Stricknadel in den Leib rammt, (hatte ic... Lesen Sie mehrh so nicht in Erinnerung, da ich Jahre zuvor die Kupferspirale habe einlegen lassen). Mit sehr starken Unterleibsschmerzen ging ich nach Hause, und dachte morgen wird's schon gut sein. Im Gegenteil die Schmerzen kamen stoßartig (so wie Wehen)und teilweise so extrem heftig diese zogen sogar bis ins linke Knie, konnte nur noch in gekrümmter Haltung sitzen, liegen ,gehen. Da merkte ich schon sehr früh, daß etwas nicht stimmt . Es hat auch keine Woche gedauert bis ich merkte, das ich mich verändere .Ich fühlte mich elend, bekam Hitzewallungen, Schweißausbrüche (was ich von mir nicht kannte das dieser auch noch unangenehm roch), wurde von Tag zu Tag übellauniger, trauriger und aggressiver ich überlegte ob ich mit 36 Jahre schon in die Wechseljahre käme. Als mir dann auch noch die Haare mehr und mehr ausgingen und auf mein Kopf lichte Stellen zu sehen waren, hatte ich die Nase voll und bin zu meiner Gynäkologin und erklärte Ihr meine Situation, die tat ganz verwundert und sagte ich wäre die Erste, die über diese Beschwerden klagen würde (kam mir vor wie eine Mimose) Daraufhin verschrieb sie mir die Pille !!!??? Ich sollte diese wieder nehmen, mein Körper würde wohl die Hormone benötigen. Ich dachte na gut Sie wird's wissen. Tatsächlich ging es mir auch besser, aber ich dachte , daß kann doch nicht sein Spirale und Pille nehmen, dann erst suchte ich im Internet nach Erfahrungsberichte über die Mirena, und ich könnte mich noch heute über mich ärgern, daß ich das nicht schon vorher getan habe, das Netz ist voll mit Leidensgenossinnen. Ich habe mir schnellstens einen Termin geben lassen zum Spirale ziehen ! Meine Frauenärztin war voller Unverständnis, daß das teure Ding nach 4 Monaten raus soll. Leider konnte Sie die Mirena nicht rausholen, der Rückholfaden war verschwunden, kurzum erst nach einem ambulanten Eingriff bin ich das Teufelsding los geworden. Ich war so erleichtert als ich diesen Feind los geworden bin!
1

Mirena

07.12.2016 | Frau | 40
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Anticonceptie / zwangerschapspreventie
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Nach Empfehlung durch zwei Frauenärzte habe ich mich nach zwei Schwangerschaften vor allem wegen meiner seit jeher starken Monatsblutungen für die Verhütung mit der Mirena Hormonspirale entschieden. Ich habe zwar zunächst wegen bekannter Nebenwirkungen etwas gehadert, mich aber letztendlich ganz bewusst und mit positiver Grundeinstellung dafür entschieden. Bin definitiv ni... Lesen Sie mehremand, der Beipackzetteln in seinen Details inhaliert und nach Nebenwirkungen sucht - in dem Fall habe ich mich über die grundsätzlichen Risiken informiert und den Zettel aufgehoben. Was soll ich sagen? - Nach anfänglicher Begeisterung wegen des schmerzlosen Legens und der deutlich reduzierten Monatsblutung hätte ich den Beipackzettel selbst schreiben können! Nachdem es mir kontinuierlich immer schlechter ging, habe ich ihn nach fast einem Jahr doch mal genauer studiert. Ich hatte acht Kilo zugenommen, war als sonst ausgeglichener Charakter extrem wankelmütig und ging bei jeder Kleinigkeit hoch wie eine Bombe ("super" bei zwei Kleinkindern!!!), wahrscheinlich durch die Wassereinlagerungen in den Beinen hatte ich extreme Gelenkschmerzen in den Füßen, am Kinn und um den Mund wuchsen mir plötzlich dicke schwarze Haare, ich hatte dauernd geschwollene und schmerzende Lymphknoten unter den Achseln während meine BH-Größe von D auf F anwuchs, die angeblich nur anfängliche Schmierblutung wurde zum Dauerzustand und mein allgemein schlechter Zustand sorgte letztlich auch für einen Libidoverlust nicht nur bei mir, sondern auch bei meinem Mann. Als ich zu guter letzt auch noch Abszesse im Genitalbereich (verging harmlos) und an der Schläfe (musste mit Antibiotikum behandelt werden und sorgte für das Anschwellen aller Lymphknoten um die Ohrregion) bekam, reichte es mir vollends. Die Lymphknotenschwellungen auch unter den Aachseln habe ich übrigens alle abklären lassen - hatten keine andere, gar bösartige Ursache. Also entschied ich mich nach nicht ganz einem Jahr, die MIrena wieder ziehen zu lassen. Seit sechs Wochen bin ich die Spirale nun los. Aber nach dem Ziehen ging der "Spaß" noch weiter: Nach zwei Wochen erlitt ich eine Sturzblutung, so dass ich zwei Stunden nicht mehr vom Klo und am Ende in die NOtaufnahme kam. Die Blutung verging zwar nach ein paar Stunden, aber man riet mir nun wegen der starken Blutungsneigung, die Gebärmutterschleimhaut veröden zu lassen. Nachdem unsere Familienplanung definitiv abgeschlossen ist, habe ich das machen lassen. Alles ist gut verlaufen und ich frage mich, wieso ich mich nicht gleich dafür entschieden habe. Die Mirena mag bei anderen Frauen gut verträglich sein, bei mir definitiv nicht. Die 350 Euro und das damit verbundene Martyrium hätte ich mir gern erspart! Ach ja: die Hormonabgabe ist übrigens keineswegs so niedrig wie vom Hersteller angegeben und NATÜRLICH gehen die Hormone in den Blutkreislauf über und wirken nicht nur lokal! Das ist inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen. Es ist ein Skandal, dass sowohl der Hersteller als auch die meisten Ärzte das nicht an- und zugeben!!!
5

Mirena

24.01.2013 | Frau | 40
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Endometriose
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Meine Erfahrungen mit der Mirena sind sehr positiv. Seitdem ich 18 bin habe ich Endometriose und dagegen hat bislang nur die Mirena geholfen. Ich hatte mittlerweile schon 4. Weil ich jetzt schwanger werden möchte, habe ich sie mir vor kurzem entfernen lassen. Das Entfernen war nicht so schlimm. Aber die Menstruation danach war wirklich sehr stark und hält jetzt schon sei... Lesen Sie mehrt 8 Wochen an. Hoffentlich dauert es nicht mehr so lange. Aber ich würde mir die Mirene auch das nächstemal wieder einsetzen lassen.
5

Mirena

04.09.2017 | Frau | 41
Plastik-IUP mit Levonorgestrel (52mg)
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nach 25 Jahren Empfängnisverhütung mit der Pille hatte ich starke Dauerblutungen wegen eines Uterusmyoms, das ich operativ entfernen lassen musste. Deshalb entschloss ich mich im Zuge der OP für die Einlage von Mirena. Ich habe keine Nebenwirkungen und bin vor allem die Regelblutungen los, ich hätte mich bereits vor Jahren gegen die Pille und für eine Spirale entschließen ... Lesen Sie mehrsollen.

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (609) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (320) - Cholesterin
Champix (289) - Sucht
Venlafaxin (276) - Depression - andere Mittel
Sertralin (258) - Depression - SSRI
Citalopram (256) - Depression - SSRI
Lyrica (222) - Epilepsie
Omeprazol (217) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (203) - Depression - SSRI
Escitalopram (202) - Depression - SSRI
Amoxicillin (164) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (160) - Depression - andere Mittel
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Terbinafin (147) - Pilze - Mund
Tramadol (147) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Ciprofloxacin (143) - Antibiotika - Chinolone
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (128) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (128) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (123) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Metformin (117) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Moviprep (115) - Darm - Verstopfung
Fluoxetin (115) - Depression - SSRI
Ritalin (108) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (104) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (97) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (92) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Amlodipin (90) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Concerta (88) - ADHS - stimulierende Mittel
Abilify (87) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.