ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

19
Erfahrungen

Eliquis

apixaban

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 3

11.05.2018
Frau, 42
Allgemeine Zufriedenheit 2

Eliquis (apixaban)
Thrombose

Zufriedenheit über
2
2
2
2
aufgrund von beinthrombosen nehme ich zweimal täglich eliqius 5. ich bin nicht mehr belastbar.atemnot und darmschmerzen, sowie schwindel sind mein täglicher begleiter.ob das mittel wirkt, kann ich nicht sagen.ich hoffe es demnächst abzusetzen.
22.04.2018
Frau, 53
Allgemeine Zufriedenheit 1

Eliquis (apixaban)
Vorhofflimmern

Zufriedenheit über
2
1
1
4
Ich habe im Juni 2016 aufgrund von Vorhofflimmern und Vorhofflattern Eliquis bekommen. Zu. Anfang der Einnahme habe ich außer Atemnot bei Anstrengung keine Nebenwirkungen gespürt. Nach einer Ablatiom im Herzzentrum Juli 2016verstärkte sich die Atemnot drastisch. Ich konnte nicht mal mehr 2 Schritte gehen. Musste sofort stehen bleiben, verspürte eine solche Enge in der Bru... Lesen Sie mehrst und mir wurde übel. Dieser Zustand ging ca 5 Monate. Kam dann auf REHA und setzte nach der REHA Eliquis einfach ab. Danach ging es mir so gut. Hatte wieder Antrieb, konnte mich wieder bewegen und habe die Treppe hoch geschafft ohne stehen zu bleiben ohne Atemnot und Übelkeit. Dann stellte sich leider wieder im Januar 2018 häufiger Vorhoffattern ein und ich ging zum Kardiologen. Der sagte ich müsste unbedingt wieder Eliquis einnehmen. Ich nahm Eliquis erneut ein und nach ein paaar Wochen der Einnahme (nicht sofort)kam es wieder zur schweren Atemnot. Übelkeit. Enge in der Brust bei der geringsten Belastung. Ich konnte keinen Schritt mehr gehen. Ich war null belastbar. Die Treppe hoch musste ich 10 mal stehen bleiben. Ich konnte nichts mehr. Selbst vom Stuhl aufstehen schaffte ich nur mit Mühe. Seit 6 Tagen habe ich jetzt Eliquis nicht mehr genommen. Und mir ging es sofort besser. Ich bin wieder lebendig. Habe wieder Energie. Die Atemnot und die Enge in der Brust sind verschwunden. Ich kann wieder am Leben teilhaben. Das kann Kein Zufall sein. Es muss an Eliquis liegen. Ich nehme sonst keine anderen Medikamente ein außer aschilddrüsenhormone. Jeder Arzt sagt dass kann nicht sein. Eliquis hat nicht solche Nebenwirkungen. Bei mir aber schon. Lasst euch nichts einreden. Bei jedem wirken die Medikamente anders. Schlimm, dass einem das nicht geglaubt wird. Nur weil von den Nebenwirkungen nirgends was steht heißt das noch lange nicht dass es sie nicht gibt. Schade, dass nicht mehr Leute ihre Erfahrungen aufschreiben. Es würde vielen so helfen.
02.04.2018
Frau, 39
Allgemeine Zufriedenheit 5

Eliquis (apixaban)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich habe keinerlei Probleme mit dem Medikament. Im Gegenteil, obwohl ich auch mit Marcumar, das ich zuvor 1,5 Jahre nahm, auch keine Probleme hatte, ist die Einnahme von Eliquis noch unproblematischer und sehr gut für Menschen, die öfter Ops oder andere kleinere Eingriffe (Spritzen in den Rücken, Zahn Ops usw.). Bei negativen Erfahrungsberichten sollte man immer im Kopf h... Lesen Sie mehraben, dass die Verträglichkeit eines Medikamentes auch von anderen Erkrankungen und auch von der Psyche abhängt und natürlich auch von der akuten Erkrankung. Ich habe auch schon 2 mal 5 mg Eliquis eingenommen und bin auch gut damit klar gekommen. Da man mit 2 mal 2,5 mg aber fast einen genauso hohen Schutz hat vor Thrombose aber ein viel geringeres Blutungsrisiko, bin ich nun froh, dass ich es so einnehme. Bei 2 mal 5 mg hatte ich auch deutlich mehr blaue Flecken. Jetzt mit 2 mal 2,5 mg kaum welche. Ich kann das Medikament nur empfehlen und man sollte sich immer bewusst machen, dass die Tausende, die zufrieden sind mit dem Medikament eben in der Regel keinen Erfahrungsbericht im net schreiben. 16 negative Erfahrungen wie hier sind also sehr wenige und Nebenwirkungen gubt es nun mal vereinzelt bei jedem Medikament. Aber gerade diese nimmt man ja aus gutem Grund!
30.03.2018
Frau, 79
Allgemeine Zufriedenheit 2

Eliquis (apixaban)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
4
2
1
4
I. 30.03.18 Nach Vorhofflimmern - Ablation im Krankenhaus Der Hausarzt reagierte nicht auf die Symptome, obwohl Kardiologe. Die Herstellerfirma fand die Ausfälle ungewöhnlich und gab auch keine Informationen hierzu. Die letzte Rettung der behandelnde Klinikarzt. Klare Aussage: allergisch auf den Wirkstoff. Habe umgestellt auf LIXIANA !
19.03.2018
Mann, 75
Allgemeine Zufriedenheit 1

Eliquis (apixaban)
Blutverdünner

Zufriedenheit über
1
2
2
3
Wäre das Naturheilmittel "OPC" nicht eine geeignete, vollkommen nebenwirkungsfreie, günstige Alternative zu diesem Pharmaprodukt...?
16.11.2017
Frau, 89
Allgemeine Zufriedenheit 1

Eliquis (apixaban)
Arteriosklerose

Zufriedenheit über
2
1
1
4
Nach einem Krankenhausaufenthalt erhielt meine Großmutter Eliquis, sie bekam dicke Füße und Waden, so dass sie immer eingeschränkter in ihrer Bewegung war. Dazu kamen Muskel-und Gelenkschmerzen. Nachdem Sie nach einem Krankenhausaufenthalt wegen Luftnot auf Clexane- Spritzen umgestellt würde, besserte sich ihr Zustand zunehmend....die Wassereinlagerungen verschwanden, Sch... Lesen Sie mehrmerzen waren kaum noch da und die Beweglichkeit wurde auch wesentlich besser. Nun hat seit zwei Wochen zurückgestellt auf Eliquis und der ganze Sch... fängt von vorne an und die Ärztin behauptet es könne nicht an dem Medikament Eliquis liegen?! Bin verzweifelt, meiner Großmutter fällt es leider nicht so auf, da sie etwas dement ist.
05.10.2017
Frau, 59
Allgemeine Zufriedenheit 3

Eliquis (apixaban)
Atemnot

Zufriedenheit über
4
2
2
5
Nach der 2. Lungenembolie auf Eliqius eingestellt. Lange Zeit gute Verträglichkeit. Dann stä dige Durchfälle, Krämpfe in Wade und Hände sowie Oberarme. Seit 6-7 Monaten totale Antriebslosigkeit. Werde es wohl ansetzen müssen.
03.07.2017
Frau, 26
Allgemeine Zufriedenheit 1

Eliquis (apixaban)
Thrombose

Zufriedenheit über
1
1
1
5
Ich erlitt im November 2016 eine Unterschenkelthrombose (vermutlich durch die Pille trotz kein Risikopatient), die im Krankenhaus behandelt wurde. Dort wurde mir nach Spritzen das Eliquis für 3 Monate (1x 2,5mg/Tag) verschrieben. Dies machte auch keine sichtbaren/spürbaren Probleme zu Beginn. Ich fühlte mich jedoch dauerhaft schlapp und kränklich. Nach 7 Wochen entwickelt... Lesen Sie mehre sich aus dem Krankheitsgefühl eine starke Mandelentzündung mit 40 Fieber. Bei der Blutabnahme beim Hausarzt wurde ein Zusammenbruch des Immunsystems festgestellt - die weißen Blutkörperchen (Leukozyten) lagen bei unter 500. Die Referenzwerte liegen bei 4.000 - 10.000. Ich wurde direkt in die Betklinik / Hämatologie überwiesen. Es wurde sehr schnell festgestellt, dass es eine Unverträglichkeitsreaktion auf ein Medikament ist - und Eliquis war das einzige Medikament was ich eingenommen hatte. Ich musste es direkt absetzen, bekam zum Schutz vor einer Sepsis harte Antibiotika und Spritzen, die die Bildung im Knochenmark von weißen Blutkörperchen ankurbeln sollten. Da der Zustand soweit stabil war, wurde auf eine Intensivstation und Isolierstation im Krankenhaus verzichtet aufgrund des gefürchteten Krankenhauskeim. Es wurden aber jeden Tag Blutkontrollen durchgeführt. Nach 14 Tagen produzierte mein Knochenmark wieder Leukozyten, das Immunsystem kam zurück. In der Zeit nahm ich 15 kg ab und mein Leben hat sich seitdem sehr verändert. Die Nebenwirkung passiert sehr selten, aber viele - wie auch ich - wussten von dieser nichts vorher.
Seite 1 von 3

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (590) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (315) - Cholesterin
Champix (260) - Sucht
Citalopram (226) - Depression - SSRI
Lyrica (211) - Epilepsie
Venlafaxin (211) - Depression - andere Mittel
Omeprazol (209) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (198) - Depression - SSRI
Paroxetin (186) - Depression - SSRI
Amoxicillin (141) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (141) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (140) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (128) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Terbinafin (120) - Pilze - Mund
Mirtazapin (120) - Depression - andere Mittel
Amitriptylin (115) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ciprofloxacin (107) - Antibiotika - Chinolone
Nuvaring (102) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (98) - Darm - Verstopfung
Ritalin (97) - ADHS - stimulierende Mittel
Escitalopram (90) - Depression - SSRI
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Fluoxetin (85) - Depression - SSRI
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (81) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (78) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (76) - Antibiotika - Tetrazykline
Wellbutrin (76) - Sucht