Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

60
Erfahrungen

Tamoxifen

Tamoxifen

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Brustkrebs (54 Erfahrungen)
4

Tamoxifen

25.08.2014 | Frau | 61
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo ! Auch ich habe damals gezögert Tamoxifen zu nehmen...habe mich aber dann doch dazu entschlossen. Der Arzt der sagt....solange Sie Tamoxifin nehmen können Sie nicht abnehmen....Stelle ich mal in Frage. Auch ich las damals von einer Gewichtszunahme von 25 kg...der Schock war groß...denn ich bin Coach für Ernährung...Horrorfilme spielten sich in meinem Kopf ab....s... Lesen Sie mehrollte ich immer erklären...warum ich jetzt Zunahme....nein das wollte ich nicht !! Ich kann nur sagen...unter anderem ist es eine Kopfgeschichte...nehme ja sowieso zu...warum sollte ich dann noch groß auf meine Ernährung achten !?!? Also 1. empfehle ich Weight Watchers....ich habe da durch noch einmal abgenommen 2. weis man Sport sollte man Vorbeugend machen...aber spätestens dann...wenn es einen erwischt hat... Nichts großartiges....ich mache regelmäßig. Nordic Walking....Betonung liegt auf regelmäßig 😄 und dann natürlich die Ernährung.... Also nicht einenstänig Tamoxifen absetzen......ich habe jetzt die ersten 4 Jahre geschafft...ja...auch ich bin schnell müde und schlapp....es gibt schlimmeres ( haben wir hinter uns ) Lieben Gruß für Alle die es lesen.... Anne O.
1

Tamoxifen

18.08.2014 | Frau | 50
Tamoxifen (10mg)
Borstkanker
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Ich hab eine brusterhaltende Therapie wegen Brustkrebs in 2010 mit Chemo und Bestrahlung erhalten. Seit Dezember 2010 nehme ich Tamoxifen. Ich habe drastisch zugenommen und die Gewichtszunahme lässt sich nicht stoppen. Dazu kamen Schlafstörungen, Muskelkrämpfe, Schweißausbrüche bei jeder Bewegung...ich wurde zum Zombie. Durch Zufall habe ich festgestellt, dass es mir besse... Lesen Sie mehrr mit der halben Dosis geht (10mg). Zwar habe ich da immer noch Hitzewellen und Krämpfe gehabt, aber es war eher zu ertragen als vorher. Eigentlich bin ich den ganzen Tag von Kopf bis Fuß nass und heute, im August 2014, habe ich insgesamt 25 kg zugenommen. Tagsüber schlafe ich immer wieder ein und bin total schwach, obwohl ich Krafttraining mache. Ich habe aber den Verdacht vom Arzt bestätigt bekommen, dass ich, unter anderem duch das starke Übergewicht, eine Schlaf-Apnoe habe. Dies erklärt die Müdigkeit am Tag. Da mir mein Onkologe gesagt hat, dass ich, solange ich Tamoxifen nehme, nicht abnehmen kann, habe ich die Tabletten abgesetzt und versuche, Gewicht zu reduzieren. Seitdem bin ich zumindest besser drauf und schwitze nur ca 10 mal am Tag. Ich bekomme erst im Oktober ein Gerät angepasst, um die Apnoe aufzufangen. Die Senkung der Krebsgefahr mit diesen Tabletten ist sinnlos, wenn man andrereseits davon so viel zunimmt, dass man eine Apnoe bekommt. Bei den Atemaussetzern schüttet der Körper Stresshormone aus, was ja auch krebsfördernd ist. Und dass ich bewegungslos rumliege, ist auch nicht förderlich. Deshalb habe ich diese Entscheidung getroffen. Ich will leben, und zwar jetzt und zwar so, dass es keine Last ist. Ich meine, dass das jeder mit sich ausmachen muss, aber ich vertrag diese Tabletten gar nicht, es ist einfach nur die Hölle. Vier Jahre sind vorbei und ich bin in dieser Zeit 20 Jahre älter geworden.
2

Tamoxifen

06.08.2014 | Mann | 47
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Vor 1 1/2 Jahren bekam ich die Diagnose Brustkrebs. Therapie: Chemo und Bestrahlungen, seit ca. 1 Jahr nehme ich nun Tamoxifen und das ist echt übel. Am schlimmsten sind die Hitzewallungen und zwar so schlimm, daß ich keine Lust mehr habe noch irgendwo hin zu gehen. Ständig diese Schweißausbrüche. Hinzu kommt eine Gewichtszunahme von 5 kg und ich weiß nicht, ob es noch meh... Lesen Sie mehrr wird. Habe es bereist mit Akupunktur, mehr Sport, Nahrungsumstellung versucht, leider erfolglos. Wer hat ähnliche Probleme und evtl. eine Lösung. Spiele bereits mit dem Gedanken, Tamoxifen abzusetzen.
2

Tamoxifen

02.07.2014 | Frau | 47
Tamoxifen
Arthrose
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich war 1999 an BK erkrankt. Bekam 4 x Chemo, dann 1 Jahr Zoladex und danach 5 Jahre Tamoxifen. 2009 bin ich erneut an BK erkrankt und habe wieder Tam bekommen. 2012 bekannt dann spürbar meine Arthrose im rechten Handgelenk. Im Mai erfolgte eine OP um den Discus zu glätten. Im Januar 2013 hörte ich auf Grund der Arthrose und vieler anderer NW mit der Einnahme von Tam auf.... Lesen Sie mehr Mittlerweile habe ich Arthrose auch im rechten und linken Daumensattelgelenk. Das rechte Handgelenk schmerzt mittlerweile so sehr das in einer OP die Nerven durchtrennt werden sollen. Hätte ich das alles vorher gewusst , hätte ich niemals Tam genommen. Mehr Schaden als Nutzen angerichtet. Euch allen, alles Gute
1

Tamoxifen

03.02.2014 | Frau | 49
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 2
Am 12.8.2010 wurde bei einer Mamographie Brustkrebs diagnostiziert. Am 24.8.2010 wurde der Tumor brusterhaltend entfernt. Er war auf hormoneller Art gewachsen und hatte nicht gestreut, deshalb brauchte ich keine Chemo, sondern "nur" 33 Bestrahlungen und natürlich Tamoxifen...ich hatte von der ersten Einnahme Durchschlafstörungen, wurde jede Nacht durch sehr schmerzhafte Kr... Lesen Sie mehrämpfe in Armen und Beinen recht unsanft geweckt. Nur durch herumgehen und -schlenkern lösten sich die Krämpfe wieder und ich war hellwach... dadurch war ich dann einfach immer müde und schlapp. Der dauerhafte Schlafmangel geppaart mit den Knochenschmerzen brachte mich wieder in eine schwere Depression. Meine Augen verschlechterten sich und die Krämpfe steigerten sich auch in Lähmungserscheinungen! Urplötzlich war z.B. mein rechter Arm von den Fingerspitzen bis in die Schulter gelähmt und mir fiel die Tasse aus der Hand. Genauso ging es mir mit den Beinen, aus heiterem Himmel war plötzlich ein Bein von den Fußzehen bis zur Pobacke gelähmt und ich fiel um. Ich traute mich nicht mehr Auto zu fahren oder alleine raus zu gehen. Mir ging es täglich schlechter und egal welchem Arzt ich davon berichtete, ich bekam immer zu hören "Das kommt vom Tamoxifen, damit müssen Sie mit leben!" Nur die Schmerzmitteldosis wurde beständig erhöht. Als dann am 8.7.2011 bei einer Kontolluntersuchung wieder wuchernde Zysten in meinen Eierstöcken festgestellt wurden und meine Frauenärztin meinte "Das kommt auch vom Tamoxifen!", war für mich klar "JETZT REICHT ES MIR, ich nehme dieses Medikament nicht mehr!" Kein Arzt kann mir zusichern, dass ich mit einem der Medikamente länger gesund bleibe als ohne! Also lebe ich lieber die Zeit die vor mir liegt besser ohne diese ganzen Nebenwirkungen! Anfangs ging es mir auch besser, ich konnte wieder durchschlafen und die Lähmungen waren ganz weg. Die Knochenschmerzen leider nicht. Seit dieser Zeit versuche ich mit verschiedenen Medikamenten diese Schmerzen unter kontrolle zu haben. Im Sommer 2013 bemerkte ich, dass das Schmerzmittel Naproxen 500mg, 1-1/2-1, wieder nicht mehr ausreichend wirkt und sprach alle Ärzte auf andere Möglichkeiten an. Von Meiner Frauenärztin bekam ich die Globolies Rhus toxicodendron C30 empfohlen, mein Bruder empfahl mir die Salbe Flexi Seq, mein Mann bestellte mir von WALA Aconit-Schmerzöl und mein Hausarzt verschrieb mir Tilidin comp. 150mg/12mg von Stada. Die Salbe und das Öl sind sehr angenehm in der Anwendung und ich verspüre eine sofortige Linderung der schmerzhaften Bereiche. Die Globolies tun ihre Wirkung im "verborgenen", da es immer dauert, bis die Depots wieder aufgefüllt sind. Gegen Ende des Jahres bekam ich wieder verstärkt Krämpfe und auch die Lähmungen... Anfang Dezember konnte ich mich morgens plötzlich gar nicht mehr rühren. Der Verdacht meines Arztes "Metasthasen in den Knochen" wurde zum Glück nicht bestätigt, dafür kam bei dem Knochensythigram die Gelenkflüssigkeitsentzündung mit Gewebeveränderungen an mehreren Stellen meines Knochengerüstes zu Tage. Jetzt bin ich schon seit dem 7.Januar 2014 krank geschrieben, da ich nur noch mit einem Schmerzmittelmix aus Naproxen, 1-0-1, und Tilidin, 1-0-, die wahnsinnigen Schmerzen aushalten kann. Dadurch bin ich aber so "bematscht" im Kopf, dass ich schon wieder nicht Auto fahren kann und Angst habe alleine vor die Tür zu gehen...alles Nachwirkungen der Nebenwirkungen vom Tamoxifen... jetzt warte ich auf meinen Termin in der Schmerzklinik am 3.April 2014 und hoffe auf eine baldige Bewilligung einer Rehakur, damit ich, wie auch immer, wieder soweit eingestellt werde, dass ich mein Leben normal leben kann!!! Ich bin auch nicht abgeneigt Akkupunktur und/oder Hypnose auszuprobieren, leider übernimmt das die Krankenkasse nicht...tja und diese Therapien sind recht kostspielig, kaum tragbar mit Krankengeld... also doch wieder abwarten bis die Schulmedizin sich rührt.. Wenn ich gewußt hätte was durch Tamoxifen auf mich zu kommt, hätte ich noch nicht mal eine dieser Tabletten genommen - und auf die Frage, ob ich denn den Beipackzettel nicht gelesen hätte? - kann ich nur antworten NEIN, denn zu dieser Zeit stand ich unter der Schockdiagnose KREBS und war nicht wirklich bei mir...
3

Tamoxifen

21.06.2013 | Frau | 47
Tamoxifen
Muskelschmerzen
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme das Medikament seit ca. 2 Jahren und die Nebenwirkungen sind zwar weniger geworden, aber die nächtlichen Muskelkrämpfe(trotz viel trinkens und Magnesium) werden einfach nicht besser. Bin dadurch immer so müde und lustlos. Aber ich lebe noch, und das soll auch so bleiben, also Augen zu und durch! Ps Nehme das Medikament von HEXAL , obwohl man mir auch mal ein and... Lesen Sie mehreres verschrieben hat, das ging gar nicht, ich hatte sogar wieder Blutungen.
3

Tamoxifen

20.11.2012 | Frau | 58
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nach einem halben Jahr Tamoxifen bekam ich eine Lungenembolie. Deshalb nehme ich jetzt Arimidex. Ich würde lieber keine Tabletten nehmen. Aber die Hormone verringern das Rückfallrisiko um 20%. Darum akzeptiere ich lieber die Nebenwirkungen. Ich habe auch Gelenkbeschwerden. Deshalb bewege ich mich so viel wie möglich.
5

Tamoxifen

26.10.2012 | Frau | 47
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme das Medikament seit 9 Tagen. Bis jetzt kann ich kaum eine Veränderung feststellen. Aber wenn ich die Berichte hier lese bekomme ich es mit der Angst zu tun. Hoffentlich wird es nicht ganz so schlimm. Ich werde es wohl abwarten müsse und ändern kann ich es auch nicht…
5

Tamoxifen

26.10.2012 | Frau | 47
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme das Medikament seit 9 Tagen. Bis jetzt kann ich kaum eine Veränderung feststellen. Aber wenn ich die Berichte hier lese bekomme ich es mit der Angst zu tun. Hoffentlich wird es nicht ganz so schlimm. Ich werde es wohl abwarten müsse und ändern kann ich es auch nicht…
3

Tamoxifen

04.10.2012 | Frau | 64
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Vor 2 Jahren wurde bei mir Brustkrebs festgestellt. Ich bekam eine brustsparende Operation, 24 Chemos und 30 Bestrahlungen. Nach der Operation musste ich Tamoxifen nehmen. Nachts habe ich Schweißausbrüche und steife Beine. Wirklich schmerzhaft. Ich muss wieder mit meinem Arzt reden. Im Moment habe ich die Dosis halbiert.
4

Tamoxifen

30.09.2012 | Frau | 54
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich hatte vor Anderthalbjahren eine brustsparende Brustkrebs Operation. Danach bekam ich 21 Bestrahlungen und muss 5 Jahre Tamoxifen nehmen. Am Anfang hatte ich noch viele Beschwerden, mittlerweile nicht mehr. Ich habe auch nicht zugenommen. Ich laufe eine Stunde am Tag und passe auf was ich esse. Ich hatte hier vorher viele negative Erfahrungen gelesen, deshalb möchte ich... Lesen Sie mehr auch gerne einen positiven Bericht hinterlassen.
5

Tamoxifen

27.09.2012 | Frau | 72
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Vor 2 Jahren wurde mir meine Brust amputiert und mein Lüpfdrüsen entfernt und seit dieser Zeit nehme ich dieses Medikament. Manchmal habe ich auch einige der bekannten Nebenwirkungen.
4

Tamoxifen

14.08.2012 | Frau | 40
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme das Medikament seit 3 Jahren. Erst von der Firma Sandoz. Später von Actavis. Aber davon bekam ich nach 10 Tagen Hitzewallungen und starke Stimmungsschwankungen. Ich bin wieder zurück auf Sandoz gewechselt und meine Beschwerden sind fast verwunden. Glücklicherweise!
1

Tamoxifen

30.04.2012 | Frau | 48
Tamoxifen
Schlaflosigkeit
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich hatte eine Brustamputation mit Chemo Kur und Bestrahlung. Seit 3 Jahren nehme ich Tamoxifen und habe viele Nebenwirkungen. Starke Schmerzen in den Knochen und Gelenken. Ich kann kaum noch arbeiten. Ich werde fast verrückt. Niemand hat mich vor den Nebenwirkungen gewarnt.
2

Tamoxifen

19.03.2012 | Frau | 47
Tamoxifen
Brustkrebs
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme Tamoxifen seit 10 Monaten. Seither habe ich Schlafstörungen und Gelenkschmerzen. Die Hitzewallungen sind manchmal unerträglich,, allerdings mußte mir, durch die Einnahme von Tamoxifen, nun auch noch früher als geplant, die Gebärmutter entfernt werden. Ja, das Tamoxifen hat schon "tolle" Nebenwirkungen.
3

Tamoxifen

15.02.2012 | Frau | 54
Tamoxifen
Depressionen
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich bin 54. Vor 5 Monaten wurde bei mir Brustkrebs festgestellt. Nach eine brusterhaltenden Operation und 21 Bestrahlungen, nehme ich seit 3 Wochen Tamoxifen. Ich verändere mich vollkommen. Ich habe leicht zugenommen, bin sehr niedergeschlagen, schlafe schlecht und bin sehr müde. Ich mache 3 bis 4 Mal Sport in der Woche. Früher war das kein Problem, aber jetzt kostet es mi... Lesen Sie mehrch sehr viel Energie. Wer hat Tipps wie ich mein Gewicht halten kann? Gelenkbeschwerden habe ich noch nicht. Aber ich habe mehr Feuchtigkeit im Körper.

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (608) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (320) - Cholesterin
Champix (289) - Sucht
Venlafaxin (273) - Depression - andere Mittel
Citalopram (256) - Depression - SSRI
Sertralin (256) - Depression - SSRI
Lyrica (220) - Epilepsie
Omeprazol (217) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (203) - Depression - SSRI
Escitalopram (197) - Depression - SSRI
Amoxicillin (163) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (159) - Depression - andere Mittel
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (147) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Terbinafin (146) - Pilze - Mund
Ciprofloxacin (141) - Antibiotika - Chinolone
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (128) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (128) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (122) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Metformin (117) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Moviprep (115) - Darm - Verstopfung
Fluoxetin (114) - Depression - SSRI
Ritalin (108) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (104) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (97) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (92) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Amlodipin (89) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Concerta (88) - ADHS - stimulierende Mittel
Abilify (84) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.