ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

1
Erfahrung

Paroxetin

Paroxetin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 1

13.12.2015
Mann, 36
Allgemeine Zufriedenheit 5

Paroxetin (Paroxetin)
Zwangsstörung

Zufriedenheit über
5
4
4
5
Ich habe Paroxitin c.a. ein halbes Jahr nach der Geburt meines Kindes verschrieben bekommen. Ich litt nach der Geburt unter schlimmen Zwangsgedanken, die sich immer darum drehten, dass ich verrückt werden könnte und dann mein Kind töten würde. Ich liebe mein Kind, ich wollte eine gute Mutter sein und diese Vorstellung war der absolute Horror für mich. Mehrere Ärzte versich... Lesen Sie mehrerten mir, das diese Zwangsstörung recht häufig vorkommt, dass die Betroffenen jedoch nie wirklich gewalttätig werden. Dennoch haben mich diese zwanghaften Vorstellungen, gegen die ich mich nicht wehren konnte, so gequält, dass ich nichts mehr essen konnte, mich für einen schlechten Menschen hielt, und eigentlich nicht mehr leben wollte. Ich hatte das Gefühl, dieses Leben, dieses Kind nicht verdient zu haben. Dann habe ich Paroxetin verschrieben bekommen. Ich war skeptisch, ich konnte mir nicht vorstellen, dass eine Tablette meine Gedanken verändern könne. Die Nebenwirkungen traten nur in der ersten Woche auf. Schwindel, Übelkeit, "resetteling". Diese Symptome verschwanden aber recht schnell. Alles in Allem hat mir Paroxetin wunderbar geholfen. Ich bin entspannt und zufrieden, ich weiß, dass ich eine gute Mutter bin, die für ihr Kind alles tut. Die Gedanken traten einfach in den Hintergrund, sie waren nicht mehr beängstigend, weil ich wusste, das sie unsinnig waren, dass ich ein guter Mensch, eine gute Mutter bin, und meinem Kind gegenüber niemals gewalttätig sein werde. Ich nehme Paroxetin jetzt seit 8 Jahren, und habe keine Nebenwirkungen. Ich habe die Dosis auf 10 mg reduziert, scheue mich aber davor, ganz abzusetzen, weil ich merke, dass die gleichen Absetzungserscheinungen wie am Anfang wieder auftreten, wenn ich mal eine Tablette vergesse. Dennoch bin ich einfach nur dankbar, dass es Paroxetin gibt, und ich damit ein normales Leben führen kann. Meinem Kind habe ich niemals von meinen Problemen erzählt, es weiss nichts davon, für mein Kind bin ich einfach nur die wunderbare MAMA.
Seite 1 von 1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (586) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (312) - Cholesterin
Champix (257) - Sucht
Citalopram (214) - Depression - SSRI
Omeprazol (208) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Lyrica (207) - Epilepsie
Venlafaxin (193) - Depression - andere Mittel
Sertralin (182) - Depression - SSRI
Paroxetin (181) - Depression - SSRI
Seroquel (140) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (138) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (123) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (121) - Blutdruck - Beta-Blocker
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Mirtazapin (113) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (111) - Pilze - Mund
Amitriptylin (110) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (99) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ciprofloxacin (98) - Antibiotika - Chinolone
Ritalin (95) - ADHS - stimulierende Mittel
Moviprep (91) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (80) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (79) - Depression - SSRI
Amlodipin (73) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Wellbutrin (73) - Sucht
Doxycyclin (72) - Antibiotika - Tetrazykline
Abilify (72) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika