Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

120
Erfahrungen

Moviprep

Macrogol, Kombinationen

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung (59 Erfahrungen)
Darmprobleme – Verstopfung (13 Erfahrungen)
Colitis Ulcerosa (3 Erfahrungen)
Morbus Crohn (1 Erfahrung)
Hämorrhoiden und anale Blutungen (1 Erfahrung)
Darmprobleme Durchfall (1 Erfahrung)
Reizdarmsyndrom (0 Erfahrungen)
Kollagene Kolitis (0 Erfahrungen)
Darmentzündung (0 Erfahrungen)
1

Moviprep

30.04.2021 | Frau | 31
Macrogol, Kombinationen (2)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Im Krankenhaus im Zuge einer Darmspiegelung genommen. Den Tag vor der Untersuchung 1 Liter des Gemisches (dieser war schon extrem ekelhaft und nur sehr schlecht runter zu bekommen). Es stellten sich Kopfschmerzen ein, die zum Glück nicht allzu lange anhielten. Einen geblähten Bauch, sowie Bauchkrämpfe kamen auch noch hinzu. Die Wirkung setzte na ca. 2 Stunden richtig ein... Lesen Sie mehr. Nach ca. 4 Stunden ging es dann einigermaßen wieder, so das ich auch schlafen konnte, allerdings am nächsten Morgen mit starken Herzklopfen und Unruhe wach wurde. Am Untersuchungstag morgens dann einen weiteren Liter. Auch dieser war wieder sehr schwer runter zu bekommen, sogar noch schwerer, da sich neben den Kopfschmerzen nun auch ein starker Druck auf dem Oberbauch einstellte, in Verbindung mit dem Gefühl mich übergeben zu müssen. Die Wirkung setzte dieses mal nach ca. einer Stunde ein und hielt bis kurz vor der Untersuchung, also wieder ca. 4 Stunden, an. Die Darmspiegelung habe ich soweit gut hinter mich gebracht. Allerdings leide ich auch heute noch, einen Tag nach der Untersuchung, seit dem Abführen an Durchfällen (obwohl ich nach wie vor noch nüchtern bin, da ich aus anderen Gründen noch nichts essen durfte), bei welchen dann plötzlich wieder Nahrungsreste dabei sind. Das schlimmste sind aber die nach wie vor anhaltenden Bauchkrämpfen, im gesamten Bauchbereich, aber besonders stark im Oberbauch und begleitender Übelkeit. Ohne Schmerzmittel würde es teilweise gar nicht gehen. Auch Herzrasen, Unruhe und nächtliche Schlafstörungen sind die Nacht nach der Untersuchung zu verzeichnen. Ich gehe davon aus, dass dies, neben meinen generellen Beschwerden, auch sehr stark mit den Moviprep zu tun hat und das alles nochmal zusätzlich gereizt hat. Ich hoffe, mir geht es bald wieder besser und das ich es schaffe, nachher ein wenig zu essen... Nie wieder dieses Zeug! Ich hatte damals mal PicoPrep zum abführen, welches ich als viel angenehmer empfunden habe. Schonender, aber trotzdem gute Wirkung und ausser zeiweise etwas Schüttelfrost keine Nebenwirkungen.
1

Moviprep

18.11.2020 | Mann | 38
Macrogol, Kombinationen (1)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Alle nebenwirkungen aber kein durchfall. In der packungsbeilage steht das man kontakt mitvdem dr. Aufnehmen soll wenn es nach 6 stunden nicht wirkt und nicht noch mehr movieprep nehmen. Angerufen wollten mir noch mehr von den zeug geben. Habe ich dankend abgelehnt.
1

Moviprep

27.07.2020 | Frau | 52
Macrogol, Kombinationen (2l)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Laut Empfehlung des Arztes fing ich mit der ersten Lösung um 15 Uhr an. Ich wusste was mich erwartet und kriegte sie so runter. Bis 19 Uhr hatte ich nur grummeln im Bauch. Den 2. Liter bekam ich seht schlecht runter obwohl ich auch andere Flüssigkeit noch zu mir nahm. Mein Bauch war völlig gebläht und ich litt bis 21:15 an heftigsten Krämpfen und Bauchschmerzen. Ich war s... Lesen Sie mehrchon kurz davor meinen Hausarzt anzurufen, aber dann kam doch noch der Durchfall. Die Schmerzen waren danach vorbei. Der Wasserstrahl war auch am Morgen nicht klar. Die Arztpraxis meinte man könne jetzt nichts mehr machen weil ich 3 std vorher nichts trinken solle. Die Darmspiegelung verlief ok aber der Arzt konnte wegen einigen Verunreinigung nicht alles einwandfrei sehen. In 3-5 Jahren soll ich auch wegen Familienvorbelastung wieder kommen. Dieses Mittel werde ich sicher nicht mehr nehmen. Unfassbar das in heutiger Zeit nichts besseres auf dem Hyperpharmamarkt geben soll.
1

Moviprep

04.05.2020 | Frau | 48
Macrogol, Kombinationen (2L)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Habe zur Vorbereitung meiner Darmspiegelung Moviprep vom Arzt bekommen. Der Geschmack war jetzt nicht wirklich toll, ich frage mich, warum der Entwickler es so gnadenlos überaromatisiert hat. Aber das schlimmste waren die Nebenwirkungen. Nach 1/2 Stunde begannen die Kopfschmerzen und nachdem ich tapfer 1/2 bis 3/4 Liter getrunken habe, musste ich sehr heftig erbrechen, was... Lesen Sie mehr sich nach jedem danach getrunkenem Glas heftigst wiederholte. Abführende Wirkung war dementsprechend gering, da so gut wie nichts davon im Darm gelandet ist und es ging mir wirklich sehr schlecht.
1

Moviprep

26.02.2020 | Mann | 57
Macrogol, Kombinationen
Nicht in der Liste
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Das Mittel ist Körperverletzung und zwar in zweierlei Hinsicht. 1. Das Mittel schmeckt fürchterlich und verursacht Krämpfe 2. Ich soll 1,5 Liter in einer Stunde trinken und zusätzlich noch 2 bis 3 Liter weitere Flüssigkeit. Das sind rund 4 Liter Flüssigkeit, dass trinkt ja ei Pfred nicht am halben Tag. Die setzen 80 kg mit 240mg Narkosemittel außer Gefecht, Warum ... Lesen Sie mehrmuss hier diese veraltete Sache eingesetzt werden
1

Moviprep

13.11.2019 | Frau | 65
Macrogol, Kombinationen (2)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Es war meine 3. Darmspiegelung. Bei den ersten beiden gab es jeweils ein anderes Abführmittel. Die waren nicht lecker, aber trinkbar und erfolgreich. Den ersten Liter Movipred sollte ich am Vortag 15.00 Uhr zu mir nehmen. Der Würgreiz war schon da, aber es ging noch. Die Wirkung setzte nach ca 20 min. ein und ich rannte 7 Stunden im 5-10-min-Takt. Kam eigentlich nichts m... Lesen Sie mehrehr . Hab den ganzen Abend noch Kräutertee getrunken. Den 2. Liter sollte ich früh ab 5.00 Uhr einnehmen. Gekühlte Getränke zu dieser Jahreszeit im Morgengrauen auf nüchternen Magen sind schon mal nicht bekömmlich. Zwischen den ersten beiden Gläsern Tee getrunken. Beim Anblick des 3. Glases hab ich mir vorsichtshalber schon eine Schüssel bereitgestellt. War gut so, denn der größte Teil dieser Portion kam oral raus. Dann konnte ich davon nichts mehr trinken. Der Erfolg war: alle 2 min. auf Toilette und es lief mir auf der Couch auch einfach heraus. Fazit: da es nicht nur mir so geht sollte der Hersteller in der Lage sein, ein Mittel herzustellen, dass weniger süß ist und nicht diesen Brechreiz hervorruft. Dann doch lieber 3 Liter der anderen Lösungen, die aber bekömmlicher sind. Oder ist das eine Frage des Preises ?
1

Moviprep

18.10.2019 | Mann | 60
Macrogol, Kombinationen
Nicht in der Liste
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Der Geschmack widerwärtig. Eine Zumutung! Ich werde in Zukunft nach Alternativen fragen. Dass die Entwickler nicht fähig sind, etwas Angenehmeres zu entwerfen. Wirkungseintritt erst nach drei Stunden, dann erfüllt es aber seinen Zweck.
1

Moviprep

16.07.2018 | Frau | 28
Macrogol, Kombinationen (2)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Die Einnahme ist ziemlich ekelhaft. Allein das Abmischen ist umständlich. Ich sollte am Vortag der Koloskopie um 16 Uhr beginnen mit einer 1 Liter Lösung, dazu sollte ich noch klaren Flüssigkeit trinken. Nach Vorschlag kühlte ich es und trank es über einen Strohhalm, dennoch machte es die Einnahme nicht leichter. Ich bekam Übelkeit durch das Völlegefühl und es dauerte eine... Lesen Sie mehr Stunde bis die Wirkung kam. Dann war ich im 10 bis 20 Minuten Takt auf der Toilette. Um 0 Uhr versuchte ich zu schlafen. Ich sollte laut Angabe um 6 die nächste 1 Liter Lösung nehmen, jedoch nahm ich diese bereits um 4:30 da die Wirkung lange dauerte zudem ich zur Koloskopie mit dem Bus fahren musste. Um zu vermeiden das ich dann ständig zur Toilette rennen musste. Jedoch musste ich mir doch ein Taxi rufen, da ich weiterhin in 10 bis 20 Minuten Takt zur Toilette musste. Hatte schon Mal eine Koloskopie mit einer anderen Lösung, die zwar nicht besser schmeckte aber sich nur auf 2 x 250 ml beschränkte und ich damit schon am Vortag früh morgens beginnen musste. Nach 12 Stunden war ich dort entleert und hatte Ruhe im Bauch und Darm und dadurch eine erholsame Nachtruhe. Bei Moviprep hingegen hab ich nur knapp 2 Stunden Schlaf durch den häufigen Toilettengang und gegrummel im Bauch. Nicht wirklich empfehlenswert.
1

Moviprep

04.05.2018 | Frau | 25
Macrogol, Kombinationen (1L)
Vorbereitung Koloskopie / Endoskopie
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Zur Vorbereitung meiner Darmspiegelung sollte ich am Vortag gegen 17Uhr einen Liter Moviprep zu mir nehmen, der zweite Liter sollte am Tag der Spiegelung um vier Uhr morgens folgen. Laut Info-Zettel meiner Praxis war die Mischung innerhalb einer halben Stunde zu trinken. Geschmacklich empfand ich es als sehr unangenehm. Kaum dass ich alles getrunken hatte, wurde mir sehr ... Lesen Sie mehrübel und kalt. Die abführende Wirkung setzte schnell ein und ich rannte im 10Minuten-Takt ins Bad. Nach einer halben Stunde legte sich die Übelkeit wieder. Die Toiletten-Abstände wurden langsam größer und ich dachte, das schlimmste hinter mir zu haben. Nach einigen Stunden setzten dann allerdings heftige Nebenwirkungen ein. Ich bekam starke Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Bauchschmerzen, Übelkeit. An Schlaf war nicht zu denken. Ständig musste ich mich übergeben. Zunächst erbrach ich das getrunkene Wasser, der Würgereiz hielt allerdings an - sehr lange und stark. Um vier Uhr, als ich eigentlich den zweiten Liter hätte trinken sollen, übergab ich mich noch immer und auch die abführende Wirkung hielt noch an. Ich war völlig ausgetrocknet und am Ende. Die zweite Einnahme kam nicht in Frage, zumal rechnerisch klar war, dass ich auf keinen Fall meinen zehn Uhr Termin hätte wahrnehmen können, wenn ich noch mal nachgelegt hätte. Gegen sechs Uhr ließen meine Toilettenbesuche und auch der Würgereiz endlich nach. Die Kopfschmerzen hielten nach wie vor an. Dennoch konnte ich endlich eine Stunde schlafen. Nach dem Nickerchen wollte ich duschen, um mich etwas frischer zu fühlen. Am Weg zur Dusche dann der Blick in den Spiegel - mein komplettes Gesicht war geschwollen. Außerdem war meine Augenpartie voller Petechien; dutzende kleine rote Flecken geplatzter Blutgefäße unter der Haut, herbeigeführt durch das heftige Würgen. Ich sah genau so elendig aus, wie ich mich fühlte. Ich werde nie wieder auf Moviprep zurückgreifen.
1

Moviprep

31.08.2017 | Frau | 17
Macrogol, Kombinationen (2l)
Darmprobleme – Verstopfung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Habe morgen meine magen darm Spiegelung. Muss moviprep nehmen als abführmittel. Habe von den 2l nur einen halben getrunken um 13:10 uhr. Seit dem laufe ich andauernd alle 5 Minuten ohne pause unf sitze dann max 30 Minuten auf Toilette obwohl der darm leer ist. Eigentlich müsste ich um 19 uhr den 2. liter trinken aber ich bin leer und alles tut weh. Mein darm ist leer und e... Lesen Sie mehrs kommt immer noch Kamillentee Flüssigkeit raus seit 16 uhr, seit ich den letzten schluck nahm. Für mich ist das mittel zu stark. Ich fröstel und bin mega müde, aber kann nicht schlafen wegen dem rennen. Habe mir sogar in die Hosen gemacht weil ich 10 m weg vom bad war. Habe ziemliche angst das es die ganze nacht geht und morgen früh auch. Die schmerzen dabei sind unerträglich. Unterbauch schmerzen überall. Mein after brennt usw. Ich empfehle es nicht weiter, es schmeckt sau ekelhaft und mir ist die trinkmenge zu hoch. Viel Glück für alle die das mittel noch nehmen müssen!😇
1

Moviprep

11.08.2017 | Frau | 55
Macrogol, Kombinationen (2)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Das Zeug schmeckt einfach grauenhaft schrecklich!!! Ich konnte nur 1 Liter mit Würgereiz und sehr viel Nachtrinken nach jedem Schluck hinunterbringen! Die abführende Wirkung war ok. Ich dachte aber, daß ich meinen Termin am nächsten Tag vergessen könnte, da ich den 2. Liter nicht trinken konnte. Durch das viele zusätzliche Trinken hat es jedoch trotzdem funktioniert...Gott... Lesen Sie mehr sei Dank! Ich werde dieses Zeug nie wieder zu mir nehmen, habe inzwischen erfahren, daß Picoprep sehr gut im Geschmack ist und auch die Menge wesentlich geringer ist.
1

Moviprep

02.06.2017 | Frau | 47
Macrogol, Kombinationen (100mg/ml)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich harte ein Termin zur Darmspieglung und nahm das Moviprep genau nach Anweisung des Arztes ein. Hatte schon 2 Tage vor der Einnahme keine feste Nahrung genommen. Der erste Tag: ich fing um 16 Uhr an und trank den 1 Liter innerhalb 1h und dazu Tee und Wasser reichlich Das erste Glas ging gut runter auch das 2. und dann wurde mir schon übel und ich trank ein Schluck Mov... Lesen Sie mehriprep und sofort Tee hinterher....So ging es, aber dann fing mein Bauch an zu gucksen und es rumorte und dann kam der Blähbauch. Ich dachte " okay, dann geht's jetzt los..." laut der Beschreibung sollte man schon nach den 2 Glas zum Klo. Es tat sich nichts! Ich fühlte mich unwohl und hatte ein Vollegefühl und mir war kotzschlecht :( Der 2. Liter trank ich um 4Uhr Morgens, da ich um 8.30h die Spiegelung hatte. Mich ekelt es schon beim anrühren, aber egal...rein damit. Das selbe, es tat sich Nichts! Die Darmspieglung musste leider abgesagt werden. Ich hatte ein so starken Blähbauch und diese Kopfschmerzen. Ich bin eigentlich hart in nehmen, aber dieses Zeug kann ich niemanden empfehlen !!
1

Moviprep

05.05.2017 | Mann | 54
Macrogol, Kombinationen (100g/l)
Vorbereitung Koloskopie / Endoskopie
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich bekam MoviPrep von meinem Proktologen. Zur Vorbereitung der Darmspiegelung morgens sollte ich am Abend vorher (18-19 Uhr) mit der ersten Dosis (1l MoviPrep Lösung und 1l klares Getränk) starten. Die Tage vorher beachtete ich die empfohlene Diät. Am Morgen der Untersuchung sollte dann früh morgens den zweiten Liter MoviPrep Lösung einnehmen. Nach Trinken der ersten be... Lesen Sie mehriden Liter tat sich bei mir nichts. Ich hatte bis 2 Uhr morgens keinen Stuhlgang, bei Völlegefühl und Unwohlsein. Morgens um 5 Uhr hatte ich dann den ersten Stuhlgang - zu spät für die geplante Darmspiegelung, die verschoben werden musste.
1

Moviprep

19.04.2017 | Frau | 58
Macrogol, Kombinationen (2000ml)
Vorbereitung Koloskopie / Endoskopie
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Wollte aus Präventionsgründen ( bin 58 J. ) eine Darmspiegelung vornehmen lassen. Habe vom Spezialisten moviprep zum Darmreinigen bekommen. Üblicherweise trinkt man am Vortag 1l davon noch einen am Tag der Spiegelung . Zusätzlich kann man Kräutertee, Wasser, helle Säfte begleitend trinken. Leider war die abführende Wirkung etwas schleppend. Am Abend bekam ich dann Kopfs... Lesen Sie mehrchmerzen, Schüttelfrost und habe unruhig geschlafen. Am nächsten mirgen gegen 5 Uhr fing das Drama an. Ich habe gebrochen unf gewürgt bis nur noch Galle kam. Meine Kopfschmerzen gingen migräneartig weiter und ich fror und zitterte. Meine Spiegelung musste ich absagen.Im Beipackzettel kommt das nur von 1 - 10 auf 1000 Behandekte vor, leider gehörte ich dazu. Have vor 10 Jahren schon mal eine Spiegelung machen lassen, dort bekam ich Glaubersalz. Das habe ich besser vertragen. Ich denke Glaubersalz ist natürlicher. Hätte ich das voher gewusst, hätte ich moviprep nicht eingenommen. Hinterher ist man immer schlauer.
1

Moviprep

06.04.2017 | Frau | 38
Macrogol, Kombinationen (2l)
Voorbereiding coloscopie / endoscopie
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Dass dieses Medikament ekeleregend schmeckt, damit muss man vermutlich rechnen, aber trotzdem gibt es alternative Produkte, die wesentlich einfacher zum einnehmen sind ( weniger Flüssigkeit, besserer Geschmack). Heftig fand ich die Nebenwirkungen. Ich hatte anfangs Übelkeit, einen tag lang Kopfschmerzen und meine Ober- und Unterbauchkrämpfe, sowie Durchfall waren auch am F... Lesen Sie mehrolgetag noch nicht weg. Das geht auch schonender! Normalerweise sollte so eine Darmreinigung nach wenigen Stunden erledigt sein und man sich wohler fühlen. Dieses Medikamt ist nicht zu empfehlen.
1

Moviprep

13.11.2016 | Frau | 62
Macrogol, Kombinationen (1)
Vorbereitung Koloskopie / Endoskopie
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (618) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (321) - Cholesterin
Venlafaxin (300) - Depression - andere Mittel
Champix (293) - Sucht
Sertralin (281) - Depression - SSRI
Escitalopram (268) - Depression - SSRI
Citalopram (261) - Depression - SSRI
Lyrica (232) - Epilepsie
Paroxetin (223) - Depression - SSRI
Omeprazol (218) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Mirtazapin (173) - Depression - andere Mittel
Amoxicillin (168) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Terbinafin (158) - Pilze - Mund
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Ciprofloxacin (152) - Antibiotika - Chinolone
Tramadol (149) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (130) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (130) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (128) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Fluoxetin (123) - Depression - SSRI
Moviprep (120) - Darm - Verstopfung
Metformin (119) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ritalin (111) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (109) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (98) - Depression - andere Mittel
Amlodipin (95) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Nitrofurantoin (95) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Pantoprazol (92) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Ramipril (92) - Blutdruck - ACE-Hemmer

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.