Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

120
Erfahrungen

Moviprep

Macrogol, Kombinationen

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung (59 Erfahrungen)
Darmprobleme – Verstopfung (13 Erfahrungen)
Colitis Ulcerosa (3 Erfahrungen)
Morbus Crohn (1 Erfahrung)
Hämorrhoiden und anale Blutungen (1 Erfahrung)
Darmprobleme Durchfall (1 Erfahrung)
Reizdarmsyndrom (0 Erfahrungen)
Kollagene Kolitis (0 Erfahrungen)
Darmentzündung (0 Erfahrungen)
4

Moviprep

18.08.2015 | Mann | 24
Macrogol, Kombinationen (2L)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Da man bei mir nicht weiß ob ich psychisch nen knacks hab oder was mit dem Darm ist muss ich zur Spiegelung. Habe jetzt um 17:30 uhr die erste Packung verbraucht. Geschmacklich wie bereits erwähnt wie zu viel Brausepulver mit ekligen Nachgeschmack. Um ca 18:30 uhr hatte ich alles weggetrunken + ca 750 ml eistee um den ekelgeschmack weg zu bekommen. Um 19 uhr grummelte e... Lesen Sie mehrs schon ordentlich aber keine Schmerzen oder ähnliches. Um 19:15 uhr dachte ich "ach gehste mal aufs klo". So seitdem (es ist 19:40 uhr) hänge ich hier fest. Ich habe keine Schmerzen aber sobald ich etwas drücke kommt direkt wasserartig heraus geschossen. Wirksamkeit ist auf jeden Fall gegeben und bis auf das aufgeblähte Gefühl (logisch bei fast 2 liter in 60 min) und etwas Unwohlsein (wegen dem ekelgeschmack, bin da sehr kopflastig) habe ich keine Nebenwirkungen bisher. Ich hoffe nur dass das bald aufhört und ich vom klo runter komme. :D
1

Moviprep

04.05.2018 | Frau | 25
Macrogol, Kombinationen (1L)
Vorbereitung Koloskopie / Endoskopie
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Zur Vorbereitung meiner Darmspiegelung sollte ich am Vortag gegen 17Uhr einen Liter Moviprep zu mir nehmen, der zweite Liter sollte am Tag der Spiegelung um vier Uhr morgens folgen. Laut Info-Zettel meiner Praxis war die Mischung innerhalb einer halben Stunde zu trinken. Geschmacklich empfand ich es als sehr unangenehm. Kaum dass ich alles getrunken hatte, wurde mir sehr ... Lesen Sie mehrübel und kalt. Die abführende Wirkung setzte schnell ein und ich rannte im 10Minuten-Takt ins Bad. Nach einer halben Stunde legte sich die Übelkeit wieder. Die Toiletten-Abstände wurden langsam größer und ich dachte, das schlimmste hinter mir zu haben. Nach einigen Stunden setzten dann allerdings heftige Nebenwirkungen ein. Ich bekam starke Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Bauchschmerzen, Übelkeit. An Schlaf war nicht zu denken. Ständig musste ich mich übergeben. Zunächst erbrach ich das getrunkene Wasser, der Würgereiz hielt allerdings an - sehr lange und stark. Um vier Uhr, als ich eigentlich den zweiten Liter hätte trinken sollen, übergab ich mich noch immer und auch die abführende Wirkung hielt noch an. Ich war völlig ausgetrocknet und am Ende. Die zweite Einnahme kam nicht in Frage, zumal rechnerisch klar war, dass ich auf keinen Fall meinen zehn Uhr Termin hätte wahrnehmen können, wenn ich noch mal nachgelegt hätte. Gegen sechs Uhr ließen meine Toilettenbesuche und auch der Würgereiz endlich nach. Die Kopfschmerzen hielten nach wie vor an. Dennoch konnte ich endlich eine Stunde schlafen. Nach dem Nickerchen wollte ich duschen, um mich etwas frischer zu fühlen. Am Weg zur Dusche dann der Blick in den Spiegel - mein komplettes Gesicht war geschwollen. Außerdem war meine Augenpartie voller Petechien; dutzende kleine rote Flecken geplatzter Blutgefäße unter der Haut, herbeigeführt durch das heftige Würgen. Ich sah genau so elendig aus, wie ich mich fühlte. Ich werde nie wieder auf Moviprep zurückgreifen.
5

Moviprep

09.01.2016 | Frau | 25
Macrogol, Kombinationen (2)
Darmprobleme – Verstopfung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Mit der richtigen Vorbereitung kann die Einnahme stress-frei von statten gehen. Am Tag der Einnahme (1 Tag vor der Untersuchung )nichts festes mehr essen, lediglich einen Smoothie zum Frühstück. Ab 12 Uhr habe ich dann 300-500ml Wasser alle halbe Stunde getrunken. Um 14Uhr moviprep anrühren und in den Kühlschrank stellen (wichtig!). Fleißig weiter Wasser trinken. Um 16Uhr ... Lesen Sie mehrhabe ich das erste Glas getrunken und den Rest schnell wieder in en Kühlschrank gestellt. Alle 15 Minuten trank ich ein weiteres Glas moviprep, zwischendurch jeweils 1 Glas Wasser (es ist wichtig Wasser zu trinken da man sonst dehydriert ) + ein paar schlucke klaren Traubensaft (Der Zucker im Saft ist wichtig damit der Kreislauf nicht zusammenklappt). Nach 3 gläsern moviprep und 45-50 minuten später war der Bauch erstmal voll und ich ging zur toilette. Dann ging es recht schnell los. Das letzte Glas trank ich 30 Minuten später, wieder frisch aus dem Kühlschrank. Nach 3 Stunden war eig. Alles vorbei und mir ging es gut. Ich habe beides, Orange und Zitrone als Geschmack schon probiert und finde Orange sehr viel angenehmer. Zitrone hat mir damals immer so ein Gefühl des Übergebens gegeben.
4

Moviprep

05.10.2016 | Frau | 26
Macrogol, Kombinationen (2)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Hatte große Angst vor dem Abführen und dem Trinken des Mittels, hat aber sehr gut funktioniert. Habe abends und dann nochmal morgens je 1 Liter Abführmittel und danach 2 Liter klare Flüssigkeit getrunken. Das Leitungswasser zum Auflösen des Pulvers habe ich im Kühlschrank kalt gestellt und dann die Lösung durch einen Strohhalm getrunken. Dadurch, dass das Zeug nicht groß m... Lesen Sie mehrit der Zunge in Kontakt kam ging das gut. Hatte eine halbe Stunde Zeit zum trinken und das hat auch gereicht. Bei mir hat sofort das Frösteln eingesetzt also am besten schon einmal Wärmflasche und Decken parat halten, weil man dann nicht mehr aufstehen mag. Habe danach einfach Leitungswasser und Tee getrunken und abends noch eine klare Gemüsebrühe (ohne etwas darin) gemacht. Bin auch nicht gleich aufs Klo, sondern habe erst einmal zusammen gekniffen (auch zwischendurch) dann kam mehr auf einmal raus... es sehr sofort sehr dünnflüssig - man pinkelt quasi aus dem Po - nicht so schön aber tut nicht weh. Dann lieber etwas länger auf dem Klo sitzen bleiben, damit man nicht so oft abwischen muss was den Ausgang reizt. Die Darmspieglung ging ohne Schmerzen oder Probleme über die Bühne, obwohl bei mir sogar ein Polyp entfernt wurde. War schnell wieder fit und durfte alleine mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren.
1

Moviprep

06.07.2014 | Mann | 26
Macrogol, Kombinationen
Darmprobleme – Verstopfung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Bei mir schlägt das bis jetzt nicht an und ich warte bereits seit fast 3 Stunden. (Die Schüssel muss ewig frei bleiben um Unfälle zu vermeiden.) Eine schnelle Wirkung wäre wünschenswert, da ich nicht vor habe mich am nächsten Morgen unsanft wecken zu lassen. Habe 18 Uhr angefangen... Der Geschmack ist sch***e, aber das sollte jedem klar sein, der eine Salzlösung trinkt. ... Lesen Sie mehrDie Bewegungen im Magen finde ich nicht großartig schmerzhaft. Viel Glück allen Mitstreiter und wenn mein Körper das Zeug nicht dankend als Zwischenmahlzeit angenommen hat werde ich meine Bewertung noch angleichen.
3

Moviprep

10.09.2013 | Frau | 27
Macrogol, Kombinationen
Nicht in der Liste
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Hab movipren heute um 18 Uhr angefangen zu trinken...hab mit 1 Liter kamillle Tee gemischt. Geschmack fand ich so furchtbar, dass ich je 10 Minuten ne schluck gemacht hab...Übels süss-sauer..hatte permanent kotz Gefühl, wenn ich mit Mittel fertig war, hab Wasser getrunken, fiel mir auch schwer, da ich Gefühl hatte, dass mein bauch so randvoll ist, dass er platzt,also Wasse... Lesen Sie mehrr auch Ca. Halbe Stunde getrunken(hab nur ein Liter geschafft). Ab und an war ich auf Toilette, aber nur um zu pinkeln, kein stuhlgang...nun Ost mehr als einundhalbe Stunde rum, hab bauchkrämpfe und bläungen...aber mit entleerung geht einfach nicht vorwärts...warte eeiter
4

Moviprep

15.08.2012 | Frau | 27
Macrogol, Kombinationen
Colitis Ulcerosa
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
also ich hatte heute meine allerserste Darmspiegelung und sollte mit Moviprep abführen. Am Nachmittag vor der behandlung (also gestern 16 uhr) habe ich 1 Liter in eiskaltes Stilles Mineralwasser aufgelöst. und ich muss ehrlich gestehn:nicht so schlimm wie erwartet. ich habe einfach 3 strohhalme genommen und gezogen und gezogen. Da hilft nur : trinken- nicht nachdenken! es... Lesen Sie mehr ist nicht lecker, es schmeckt nen bisschen nach etwas schlecht gemachten ISO Drink. aber es ist machbar!... Es hat dann so knapp 1,5 stunden gedauert bis das ganze zeug runter war.. und dann ging es auch schon los. Kleiner Tipp am Rande: Entfernt euch keine 3 meter von der toilette, UNBEDINGT feuchtes Wc-papier und Wundsalbe !!!!!!! (WIcHTIG) griffbereit halten..und ein gutes Buch ;) um 21 Uhr war dann Ruhe...ich hab mich dann schlafen gelegt und früh morgens um halb 5 den nächsten Liter getrunken... aber der viel mir viel leichter. habe den liter dann auch in ner halben stunden weggetrunken und zack gings wieder los.. so ungefähr bis um halb 7 ..dann war ich aber auch wirklich richtig "leer"..da irgendwann nur noch "tee" wasser kam...;)... also ich kann nur sagen es hat seinen zweck getan... und die darmspiegelung war mit narkose auch überhupt kein problem mehr...
4

Moviprep

02.07.2012 | Frau | 27
Macrogol, Kombinationen
Colitis Ulcerosa
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich habe morgen meine Zweite Darmspiegelung in diesem Jahr. Als ich Moviprep das erste Mal (April 2012) einnahm, verlief alles ohne Probleme. Keine Schmerzen, sofortige Wirkung auf der Toilette, ausser der Hintern brannte höllisch.Den ersten Liter bekam ich ohne Probleme hinunter, aber der zweite war schon schwieriger. Mit Eistee gemischt und es war in Ordnung. Als ich eb... Lesen Sie mehren das Moviprep nahm, folgte 1,5 Stunden nichts. Im gegenteil, ich bekam Krampfartige Bauchschmerzen, die immer schlimmer wurden, bis nach ca 2 Stunden die Wirkung einsetzte. Jetzt sind diese immer weniger geworden. Getrunken habe ich den ersten Liter relativ fix und ohne nörgeln ;-) Morgen früh gehts dann weiter zum zweiten Liter.
4

Moviprep

08.12.2011 | Frau | 27
Macrogol, Kombinationen
Nicht in der Liste
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich habe -mal wieder- eine Darmspiegelung vor mir und musste 1 Liter Moviprep um 15 Uhr, einen Liter Moviprep Orange morgen früh um 5 Uhr trinken. Dazwischen 2-3 Liter weitere Flüssigkeit, 1 Stunde vor der Spiegelung nichts mehr. Ich kann das Mittel wirklich nur empfehlen. Kaum, dass der erste Liter drin war, gings auch schon los und ich hatte wasserfallartigen Durchfal... Lesen Sie mehrl. Feuchte Tücher, Wundcreme und ein gutes Buch sind hilfreiche Unterstützung. Einzige Nebenwirkung -mal von dem selbst im gekühlten Zustand unappetitlichen Geschmack abgesehen- war ein kurzer Schwindel nach den ersten beiden Gläsern. Habe dann mit Zitronentee nachgespült und mich kurz hingelegt, dann gings wieder. Ansonsten - sehr zufrieden.
1

Moviprep

04.08.2011 | Frau | 27
Macrogol, Kombinationen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Eigentlich sollte ich morgen zu einer Magen- und Darmspiegelung aber das kann ich wohl vergessen, da ich dieses schreckliche Zeug nicht trinken kann. Ich habe lediglich 1 Glas geschafft, weil es einfach nicht geht. Selbst mit Nase zu halten und was nach trinken, geht es kaum. Vielleicht bin ich zu empfindlich, aber ich hab es einfach nicht geschafft, da ich auch gestern um... Lesen Sie mehr 15 Uhr meine letzte kleine Mahlzeit hatte. Dieser fürchterliche Geschmack (bitter und unendlich salzig) und diese, meiner Meinung nach, komische (schleimige) Konsistenz haben es mir nicht möglich gemacht, 2 Liter davon zu trinken. Dafür habe ich von dem einen Glas jetzt schon einen extremen Durchfall, was ich nicht ganz nachvollziehen kann, wenn es so schnell wirkt, warum ist man dann gezwungen sich 2 Liter reinzuwürgen. Naja, ich wünsche allen mehr Disziplin und keinen so ausgeprägten Würgereiz, denn ich hätte mich eben fast übergeben. Schade eigentlich..
4

Moviprep

28.09.2018 | Frau | 28
Macrogol, Kombinationen (2)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich habe im Vorfeld viele negative und beängstigende Geschichten zu Moviprep gelesen. Diese kann ich nicht oder kaum bestätigen. Als Vorbereitung auf eine Darmspiegelung wurde mit Moviprep zur Darmreinigung empfohlen. Wie von anderen empfohlen, habe ich den ersten Liter frühzeitig (etwa 1h vor Einnahme) angerührt und gekühlt. Der erste Liter ging dann recht problemlos ru... Lesen Sie mehrnter; Ich kann empfehlen ein möglichst großes Glas zu verwedene, weil sich er Liter dann in 3 Durchgängen "schlucken" lässt, dann direkt Apfelsaft und lauwarmen Kräutertee hinterher. Die Wirkung setzte etwa nach 40 min ein. Ich kann empfehlen sich derzeit häuslich auf dem Prozellan einzurichten. Die zweite Portion sollte ich 4 Stunden später einnehmen. Selbe Prozedur wie beim ersten Mal, doch mir wurde schon komisch als ich es gerochen habe. Als kleinen Trick kann ich empfehlen, einen Strohhalm zu nehmen, den man möglichst weit hinten auf die Zunge legt, sodass die Lösung nicht großartig mit den Geschmacksknospen in Berührung kommt. Und dann ging es einigermaßen runter. War aber definitiv mit mehr Anstrengung und Ekel verbunden als der erste Liter. Dann schnell nachgespült und warten. Da ich beide Einheiten innerhalb von 4 Stunden am Nachmittag (14 Uhr und 18 Uhr) einnehmen sollte, hatte ich auch mit dem Schlafen keine Probleme. Gegen 22 Uhr war alles vorbei, sodass ich problemlos schlafen konnte. Natürlich hat man ziemlichen Hunger, ist ja auch logisch mit so völlig leerem Verdauungstrakt. Außerdem hatte ich Kopfschmerzen, was wohl mit dem Flüssigkeitsmangel zu tun hatte. Alles in allem ein Produkt was gut funktioniert und problemlos anzuwenden ist. Nur das trinken des zweiten Liters benötigt Überwindung. Also nicht beunruhigen lassen, alles halb so schlimm ;)
1

Moviprep

16.07.2018 | Frau | 28
Macrogol, Kombinationen (2)
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Die Einnahme ist ziemlich ekelhaft. Allein das Abmischen ist umständlich. Ich sollte am Vortag der Koloskopie um 16 Uhr beginnen mit einer 1 Liter Lösung, dazu sollte ich noch klaren Flüssigkeit trinken. Nach Vorschlag kühlte ich es und trank es über einen Strohhalm, dennoch machte es die Einnahme nicht leichter. Ich bekam Übelkeit durch das Völlegefühl und es dauerte eine... Lesen Sie mehr Stunde bis die Wirkung kam. Dann war ich im 10 bis 20 Minuten Takt auf der Toilette. Um 0 Uhr versuchte ich zu schlafen. Ich sollte laut Angabe um 6 die nächste 1 Liter Lösung nehmen, jedoch nahm ich diese bereits um 4:30 da die Wirkung lange dauerte zudem ich zur Koloskopie mit dem Bus fahren musste. Um zu vermeiden das ich dann ständig zur Toilette rennen musste. Jedoch musste ich mir doch ein Taxi rufen, da ich weiterhin in 10 bis 20 Minuten Takt zur Toilette musste. Hatte schon Mal eine Koloskopie mit einer anderen Lösung, die zwar nicht besser schmeckte aber sich nur auf 2 x 250 ml beschränkte und ich damit schon am Vortag früh morgens beginnen musste. Nach 12 Stunden war ich dort entleert und hatte Ruhe im Bauch und Darm und dadurch eine erholsame Nachtruhe. Bei Moviprep hingegen hab ich nur knapp 2 Stunden Schlaf durch den häufigen Toilettengang und gegrummel im Bauch. Nicht wirklich empfehlenswert.
4

Moviprep

21.03.2020 | Mann | 29
Macrogol, Kombinationen (1)
Vorbereitung Koloskopie / Endoskopie
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich sollte als junger Mensch wegen Problemen zur Darmspiegelung und hatte zur Vorbereitung Moviprep erhalten. Nach diversen Berichten aus der Familie („grauenhaft“, „nicht trinkbar“) und diverser Berichte im Netz hatte ich sehr wenig Lust auf das Zeug. Arzt gefragt, er sagte mir, die Alternativen seien viel belastender für den Körper, ich solle es erstmal probieren. Als Ti... Lesen Sie mehrpp noch: Eiskalt trinken, Mit Strohhalm trinken und möglichst schnell trinken. Ich hab das Zeug morgen angerührt und bis Nachmittag in den Kühlschrank gestellt. Dann getrunken und war überrascht, soo schlimm schmeckt es gar nicht. Den Liter zu trinken war nicht schwer, ich habe dann noch 5 L Apfelschorle, Tee und Gemüsebrühe (klar!) getrunken. Die Wirkung des Moviprep setzte ca 1h nach der Einnahme ein. Ich musste mehrfach das Klo besetzen, war aber alles nicht dramatisch. Nachts super geschlafen, der zweite Liter in der Früh war in weniger als 10 Minuten zu schaffen. Die anschließende Darmspiegelung war auch wirklich nicht schlimm (und ich sage das als Mann und Angsthase!). Zum Ende hin bin ich aufgewacht und habe mich entschieden, den Rest auf dem Bildschirm mit anzuschauen. War überhaupt nicht schmerzhaft. Also: Keine Angst vor Moviprep und keine Angst vor der Darmspiegelung!
3

Moviprep

28.06.2016 | Frau | 29
Macrogol, Kombinationen (2l)
Vorbereitung Koloskopie / Endoskopie
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich musste Moviprep am Vortag zur Vorbereitung einer Koloskopie verwenden. Insgesamt 2 l, zeitversetzt, jedoch jeweils innerhalb von einer Stunde. Ich muss sagen, ich habe keine Nebenwirkungen gehabt. Die Wirkung setzte nach ca. 45 min ein. Ich hatte keine Schmerzen, keine Blähungen. Der einzige Minuspunkt war der Geschmack. Es war Richtung Orange. Ich habe die beiden ... Lesen Sie mehrLiter vorher angerührt und in den Kühlschrank gestellt wie mir empfohlen wurde. Jedoch setzte bereits beim dritten Glas ein Ekel ein, ich bekam Gänsehaut und musste mich schütteln. Ich habe noch nie etwas Widerlicheres getrunken. Ich bin nichtsdestotrotz froh, dass mir Nebenwirkungen erspart geblieben sind und hoffe, dass ich das Zeug lange Zeit nicht nochmal trinken muss.
5

Moviprep

19.04.2011 | Mann | 29
Macrogol, Kombinationen
Koloskopie
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich habe wegen einer Darmuntersuchung, Moviprep zum Abführen bekommen. Die Berichte darüber waren ziemlich beängstigend, aber so schlimm fand ich es nicht. Ich habe etwas Sirup durch die Flüssigkeit gemischt und meine Nase zugehalten. Kalt trinken hilft auch. Nach jedem Glas Moviprep etwas leckeres trinken.
4

Moviprep

22.03.2018 | Mann | 30
Macrogol, Kombinationen
Vorbereitung (Magen-) Darmspiegelung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Was erwartet man von einem verschreibungspflichtigen Medikamente, dass dich komplett entleeren soll? Natürlich muss man da ein bisschen sich durchbeißen, Aber es ist alles im Rahmen. Erste Mischung um 8 Uhr morgens, Glas 1 bis 3 kein Problem bei Glas 4 und 5 muss man sich anstrengen - so wie beim Konterbier ein bisschen. Es fängt recht schnell an zu grummeln und rumoren i... Lesen Sie mehrm Bauch. Ich lag dein 1,5 h im Bett und fröstelte mich mit Bauchschmerzen zum Erfolg. Nach ca. 2 Stunden pinkelt man dann aus dem Po. Nehmt euch für 2h nichts vor, denn da sitzt ihr nur. Ich meine das ernst, es zählt jeder Meter Nähe zum Klo. Vergesst auch 2 h am Handy zu sitzen, da schläft euch das Bein komplett ein. Es ist nicht toll, aber lange nicht so schlimm bei mir, wie ich aus den ganzen Anzeigen hier entnommen habe. Viel Erfolg und denkt dran, es ist ja zu eurem besten 😊

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (618) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (321) - Cholesterin
Venlafaxin (303) - Depression - andere Mittel
Champix (293) - Sucht
Sertralin (283) - Depression - SSRI
Escitalopram (278) - Depression - SSRI
Citalopram (262) - Depression - SSRI
Lyrica (232) - Epilepsie
Paroxetin (224) - Depression - SSRI
Omeprazol (218) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Mirtazapin (175) - Depression - andere Mittel
Amoxicillin (168) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Terbinafin (158) - Pilze - Mund
Seroquel (156) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Ciprofloxacin (153) - Antibiotika - Chinolone
Tramadol (151) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (131) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (130) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (129) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Fluoxetin (124) - Depression - SSRI
Moviprep (120) - Darm - Verstopfung
Metformin (119) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ritalin (111) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (110) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (98) - Depression - andere Mittel
Amlodipin (95) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Nitrofurantoin (95) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Pantoprazol (92) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Ramipril (92) - Blutdruck - ACE-Hemmer

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.