ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

103
Erfahrungen

Nuvaring

Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4
02.09.2012
Frau, 18
Allgemeine Zufriedenheit 4

Nuvaring (Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
5
3
5
3
Ich bin 18 und habe mich für den Nuaring entschieden. Praktisch, dass ich nicht ständig daran denken muss. Aber irgendwie verrutscht das Ding immer wieder. Haben mehr Frauen Probleme damit?
28.04.2017
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 2

Nuvaring (Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
5
3
1
5
Ich habe vor 3 Jahren angefangen den Ring zu nehmen, da ich mehrere verschiedene Pille ausprobiert habe, jedoch keine wirklich vertragen habe. Anfangs war ich sehr zufrieden, hatte keine Nebenwirkungen, musste nur zweimal im Monat dran denken den Ring raus bzw. rein zu tun. Da ich auch öfters Magenprobleme hatte, fühlte ich mich auch mit dem Ring sicherer. Nach ca. 2 Jahre... Lesen Sie mehrn wurde zufällig Bluthochdruck bei mir festgestellt (durch einen Durchcheck, wegen Übernahme in der Arbeit). Meine Werte lagen viel zu hoch – bei 160/110 & mein Puls meistens zwischen 90-100. Daraufhin begann ein Arzt Marathon, da es nicht normal ist für 20 Jahre so einen hohen Blutdruck zu haben, erstrecht wenn man nicht raucht & eine normale Figur hat. Ich habe mich von unten bis oben komplett durchchecken lassen (Blutwerte, Herzfrequenz, Herzultraschall, langzeit EKG/Blutdruck, Nieren,…) – ohne Erfolg laut den Ärzten komplett gesund. Dann hab ich im Internet recherchiert und kam auf einigen Seiten, wo vereinzelt Frauen geschrieben haben durch den Nuvaring depressive/aggressive Stimmungen zu bekommen & sehr hohen Blutdruck. Ich war auch ein sehr pulsiver Mensch & hätte mich wegen jeder Kleinigkeit tagelang aufregen können, dachte aber das es mein Wesen wäre. Nach den Erfahrungen wurde ich stutzig & habe deshalb vor 3 Wochen den Ring abgesetzt, um zu schauen was passiert. ERGEBNISS nach 3 Wochen schon: Blutdruck Werte liegen bei 140/85 (noch nicht optimal aber es sind bis jetzt nur 3 Wochen) & meine aggressive/pulsive Stimmung ist auch Geschichte. Ich fühle mich sehr gut bin sehr entspannt & Sachen bei denen ich früher explodiert wäre, sehe ich jetzt wieder sehr locker. MEIN FAZIT: Finger weg von Hormone, man wird von den Ärzten zu wenig aufgeklärt & die Ärzte reden Hormone schön. Meine Tante hatte Spätfolgen der Hormoneinnahmen, sie bekam eine Thrombose im Kopf und überlebte es nur knapp. Ich persönlich werde demnächst eine hormonfreie Spirale machen lassen.
05.03.2018
Frau, 22
Allgemeine Zufriedenheit 1

Nuvaring (Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
4
2
2
4
Von dieser Verhütungsmethode kann ich nur abraten. Hatte extreme Nebenwirkungen. Physisch wie auch psychisch. Ich habe vor drei Jahren die Pille abgesetzt, da ich diese nicht wirklich vertragen habe (ein paar Nebenwirkungen). Da ich allgemein Probleme mit der Verdauung habe, habe ich mich letztes Jahr für den Nuvaring entschieden, da dieser wohl geringer dosiert sein soll ... Lesen Sie mehrund direkt dort eingesetzt wird, wo er auch wirken soll (nicht erst über Magen und Darm). War zwar skeptisch, wollte allem aber nochmal eine Chance geben. 1 Monat lang ging es gut. Allerdings hatte ich extreme Brustschmerzen und Spannungsgefühle, als würden sie jeden Moment platzen. Ab dem zweiten Monat konnte ich kaum mehr auf die Toilette, mir war übel, dachte ich muss bald spucken, ich hatte immer einen dicken Bauch sowie Bauchschmerzen. Ich war extrem reizbar, habe es selbst allerdings kaum wahrgenommen. Müdigkeit, Lustlosigkeit sowie Unkonzentriertheit waren auf dem Tagesprogramm. Irgendwann war man unzufrieden mit sich selbst, da man aufgebläht aussah und kaum mehr wohin konnte weil es einem so schlecht ging. Die Laune bekamen dann auch leider die Mitmenschen ab. Ändern aber konnte man die Laune kaum. Bin sonst überhaupt nicht so. Konnte am Ende dann wegen Bauchkrämpfen und Verdauungsstörungen tageweise nicht auf Arbeit! Da fängt man an nachzudenken. Egal was ich gegessen habe- sofort Bauchschmerzen. Dachte länger es liegt bestimmt an meiner Laktose-und Fruktoseintoleranz. Falsch gedacht! Habe den Ring insgesamt 6 Monate genommen und hab ihn nach langem Überlegen entfernt und mir keinen neuen gekauft. Jetzt, 4 Wochen später geht es mir wieder viel besser. Nie wieder Hormonbomben. Schade, dass Frauenärzte das alles so verharmlosen und Hormonpräperate ausgegeben werden wie Bonbons.
18.05.2015
Frau, 23
Allgemeine Zufriedenheit 1

Nuvaring (Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen)
Anticonceptie / zwangerschapspreventie

Zufriedenheit über
5
1
1
3
Leider sind bei mir sehr viele der bekannten Nebenwirkungen eingetreten: Gewichtszunahme Wassereinlagerung Depressionen Kopfschmerzen Schmierblutungen Zwischenblutungen Extrem schmerzende Brüste, Drüsen sehr geschwollen Unterleibsschmerzen Kopfschmerzen Obwohl der Nuvaring eigentlich weniger Nebenwirkungen haben soll, als eine Pille, reagiert mein (empfin... Lesen Sie mehrdlicher) Körper sehr auf die zugeführten Hormone. Ich habe letztendlich entschlossen, den Ring rauszunehmen und werde fortan auf Hormone verzichten. Ich habe zum dritten Mal versucht, mich mit dem Nuvaring anzufreunden, doch leider erneut ohne Erfolg. Die Anwendung ist einfach, jedoch in Kombination mit einem Tampon etwas umständlich, da der Ring herauszurutschen droht. Beim GV spürt man ihn wenig bis gar nicht. An sich ist das Konzept gut, doch die Beeinflussung durch die Hormone ist mir zu stark. Das kann dem Körper nicht gut tun.
09.11.2014
Frau, 23
Allgemeine Zufriedenheit 1

Nuvaring (Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen)
Anticonceptie / zwangerschapspreventie

Zufriedenheit über
5
1
2
4
Ich habe den Nuvaring insgesamt ungefähr 1,5 Jahre zur hormonellen Verhütung genutzt. Vorher habe ich ca. 7 Jahre die Pille genommen, was mir aber eigentlich immer zu lästig und zu unsicher war, da ich sie regelmässig vergessen hatte. Am Anfang war ich mit dem Nuvaring sehr zufrieden. Die Anwendung ist total einfach und dadurch auch sicher, da man nicht so viel falsch m... Lesen Sie mehrachen kann. Der Ring saß fast immer da, wo er hin gehört, beim Sex habe ich ihn rausgenommen und danach wieder eingesetzt, da mein Freund ihn spüren konnte und unangenehm fand. Also der Ring ist wirklich sehr anwendungsfreundlich. Relativ bald nachdem ich angefangen hatte den Ring zu benutzen, wurde meine Libido allerdings schwächer. Erstmal hab ich das nicht so ernst genommen und auch wirklich nicht mit dem Ring in Verbindung gebracht. Allerdings wurde das mit der fehlenden Libido wirklich immer schlimmer und zu einem richtig belastenden Problem für meine Beziehung. Ich hatte die letzten 6 Monate der Anwendung wirklich GAR KEINE Lust mehr auf Sex. Selbst über Sex reden war mir unangenehm und ich wäre am liebsten nur noch in übergroßen Schlabberpullis rumgelaufen. Immer noch dachte ich nicht, dass der Ring dahinter steckt, ich dachte, dass mit mir etwas nicht stimmt, dass mit mir etwas falsch ist, bis mir eine Freundin von genau den gleichen Problemen berichtet hat. Ich hab den Ring noch am selben Tag rausgenommen und kann nur sagen - das ist jetzt zwei Wochen her und seit ungefähr 3-5 Tagen habe ich wieder jeden Tag Lust! Ich habe mich jetzt für die Kupferkette entschieden. Keine Hormone mehr für mich!
01.03.2018
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 2

Nuvaring (Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
5
1
1
4
Hallo zusammen, ich habe vier Jahre den Nuvaring durch genommen. Es war eine sehr schlimme Zeit!! Ich versuche mal ein wenig davon zu berichten, aber nicht vergessen...jeder reagiert von Person zu Person unterschiedlich darauf. Also, das erste Jahr ging es mir noch super und die Vorteile einer Hormonellen Verhütung haben überwiegen. Nach und nach kamen die ersten A... Lesen Sie mehrnzeichen von den Nebenwirkungen: IMMER nachdem ich den Nuvaring eingesetzt habe, sehr starke Übelkeit und Magenschmerzen die sich 2 Tage durchzogen. Die Übelkeit war so heftig, das ich jede Minute dachte, ich muss mich übergeben. Die 2 Wochen nach dem Einsetzten, ging es mir immer besonders gut, ich fühlte mich gut und konnte auch alles machen, fühlte mich nach der Periode wie neu geboren. Zwischendurch hatte ich immer zu kämpfen mit der Übelkeit, aber 2 Wochen nach dem Einsetzten ging es mir im Großen und Ganzen einfach super. Nach den 2 Wochen bekam ich dann aber alles an Nebenwirkungen was ihr Euch nur vorstellen könnt: Schwindelanfälle, Migräne, Übelkeit - teilweise auch Erbrechen, Unterleibschmerzen, Koliken, sehr aggressiv, Traurigkeit, Depressionen, Stiche in der Brust, Gelenkschmerzen, Atemnot und das schlimmste Panikattaken. Diese Panikattaken haben sich bis heute durchgezogen... und sie wurden immer und immer schlimmer. Ich wollte mir einfach nicht eingestehen, dass dies alles vom Nuvaring kam. Selbst mein Gynäkologe verneinte es. Ich war aber wie abhängig von den Ring, auf der einen Seite ging es mir ja immer 2 Wochen nach den Einsetzen super und ich musste mir keine Sorgen machen um die Verhütung, aber auf der anderen Seite waren die Nebenwirkungen einfach zu stark, das ich fast am durchdrehen war. Die Panikattaken haben mein Leben bestimmt, ich konnte einfach nirgendwo mehr hingehen, nichts mehr unternehmen einfach nichts... Somit fiel ich in einer starken Depression, da ich die meiste Zeit nur Zuhause war. Heute muss ich Psychopharmaka nehmen und bin bei einer Therapeutin in Behandlung. Dennoch geht es mir im Allgemeinen etwas besser, ich habe den Nuvaring vor 6 Wochen abgesetzt. Es geht mir von Tag zu Tag etwas besser...meine Neurologin meinte das dies alles vom Ring kam. Dennoch glaubt mir, auch wenn es einem vielleicht erst einmal gut geht, die Nebenwirkungen von diesem Teufelszeug sind zu stark! Ich überlege momentan mir die GyneFix einsetzten zu lassen, ganz ohne Hormone, denn die zerstören nur noch einen und man ist nicht man selbst! Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig weiterhelfen.
03.06.2017
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 1

Nuvaring (Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen)
Empfängnisverhütung

Zufriedenheit über
4
1
1
3
Nachdem ich den NuvaRing angesetzt habe, begannen langsam und schleichend die Panikattacken.. Nachdem ich gefühlt bei jedem Arzt in Deutschland war (u.a. Hausarzt, homöopathische Behandlungen, Psychotherapeut..) und mir keiner helfen konnte, musste ich sogar Psychopharmaka ansetzen, um das Problem in den Griff zu bekommen. Sogar die Psychotherapie wurde abgebrochen, weil m... Lesen Sie mehrein Arzt mir nicht helfen konnte (er sagte ich sei ein lebensfroher Mensch, er kann sich nicht erklären, wieso ich Panikattacken bekomme..). Als ich dann als letzte Möglichkeit zu einer energetischen Behandlung gegangen bin, sagte mir diese Frau, dass die Panikattacken kein Teil von mir sind sondern irgendwie neben mir stehen/extern sind.. Dadurch bin ich drauf gekommen, dass die Panikattacken im Zusammenhang mit dem NuvaRing stehen könnten. Da es aber immer schleichend beim Ansetzen kam, bin ich vorher nicht darauf gekommen. Habe den Ring sofort abgesetzt (mitten im Zyklus) und innerhalb zwei Wochen wurde es schon besser.. Nachdem ich mich wieder an ein normales Leben gewöhnt habe, geht's mir jetzt wieder toll!! Unglaublich, dass diese Nebenwirkungen aus der Verpackungsanleitung vor Jahren rausgenommen wurde..
30.12.2015
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 1

Nuvaring (Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen)
Anticonceptie / zwangerschapspreventie

Zufriedenheit über
5
1
1
5
Liebe Mädels! Ich habe einige Zeit mit dem Nuva-Ring verhütet und war erstmal total glücklich damit! Super einfach anzuwenden und ich hab den Wechsel auch als Schusselchen nie vergessen (mit Erinnerung im Handy!;) ). In der Zeit, in der ich den Ring hatte, wurde bei mir Morbus Crohn diagnostiziert - damals habe ich überhaupt keinen Zusammenhang zum Verhütungsmittel geseh... Lesen Sie mehren. Ich hab ein ganzes Jahr Cortison genommen und erst mit Absetzen des Rings und kompletter Ernährungsumstellung (Verzicht auf alle Milch- und Getreideprodukte) bekam ich die Crohn-Beschwerden wieder weg. (Verhütet hab ich ab dem Zeitpunkt nur noch mit Kondom) Nach einem halben Jahr ca. konnte ich dann aber auch wieder alles essen ohne jegliche Probleme! Nach zwei beschwerdefreien Jahren habe ich mich gewagt, es noch einmal mit dem Ring zu versuchen - in einer Zeit in der ich körperlich und seelisch sehr stabil war. Die REAKTION MEINES KÖRPERS AUF DEN RING hat mich wirklich SCHOCKIERT! Ich hab mich auf einmal selbst nicht mehr gekannt, war unendlich traurig, hätte nur noch heulen können und auch mit dem Essen wars auf einmal wieder problematisch - ich hab auf einmal wieder Probleme bekommen nach dem Verzehr von Milch- und Getreideprodukten. Tja und es war zudem noch das absolut sicherste Verhütungsmittel - ich hatte nämlich überhaupt gar keine Lust mehr auf Sex. Eine Freundin hat mir vor kurzem auch berichtet, dass sie mit dem Ring plötzlich eine Tierhaarallergie (Katzenhaare) bekommen hat, die nach Absetzen des Rings wieder komplett verschwand. So klasse der Nuvaring anzuwenden ist - mir wär es rein anwendungstechnisch das liebste Verhütungsmittel, so erschreckend find ich die Nebenwirkungen, die bei mir aufgetreten sind. Ich denke jeder Mensch reagiert anders und von daher sollte man den Ring einfach ausprobieren - allerdings sensibel auf die körperliche Reaktion achten und auch bedenken, dass unterschiedlichste Nebenwirkungen auftreten können, die man vielleicht gar nicht damit in Verbindung bringt (wie bei jedem anderen Verhütungsmittel allerdings eben auch!
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (596) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (315) - Cholesterin
Champix (269) - Sucht
Citalopram (233) - Depression - SSRI
Venlafaxin (219) - Depression - andere Mittel
Lyrica (213) - Epilepsie
Omeprazol (210) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (203) - Depression - SSRI
Paroxetin (187) - Depression - SSRI
Amoxicillin (144) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (143) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (140) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (129) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (128) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (125) - Pilze - Mund
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Ciprofloxacin (121) - Antibiotika - Chinolone
Amitriptylin (116) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Nuvaring (103) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (101) - Darm - Verstopfung
Ritalin (100) - ADHS - stimulierende Mittel
Escitalopram (100) - Depression - SSRI
Fluoxetin (89) - Depression - SSRI
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Doxycyclin (79) - Antibiotika - Tetrazykline
Amlodipin (78) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Wellbutrin (76) - Sucht

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.