ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

115
Erfahrungen

Mirtazapin

Mirtazapin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 4 von 4

13.11.2015
Mann, 53
Allgemeine Zufriedenheit 4

Mirtazapin (Mirtazapin)
Schlafstörungen

Zufriedenheit über
5
3
4
5
Hallo, es ist nicht immer leicht zu beurteilen, da die Ansichten sehr verschieden sind. Ich hatte im Mai 2012 einen schweren Arbeitsunfall und habe seitdem große schädigungen im Gehirn. Da ich an Schlafstörung gelitten habe und Angststörungen, habe ich in der neurologischen Reha, das Mertazapin 30mg, erhalten, das nach 4 Wochen auf 45mg erhöht wurde. Das Mertazapin hat ei... Lesen Sie mehrngeschlagen wie eine Bombe, ich konnte sehr gut durchschlafen, nur die Angstzustände konnte man mir nicht nehmen. Es sind ja nur Aufrägungen, ja nur wenn ich mich mit Bus und Bahn fahren muss. Ein nachteil, ich habe an Gewicht zugelegt, bis heute so 10 Kilo. Es gab die Fressataken zum Abend und auch am Tag sehr gut gegessen. Auch das ich den Bewegungsdrang sehr stark eingeschrenkt habe, durch gewisse Schmerzen, sorgt auch dafür das die Kilos steigen. Nun habe ich die Mirtazapin im Oktober ausschleichen lassen und dafür LASEA ein Naturprodukt genommen, es hat noch keine Wirkung gezeigt und ich Schlafe sehr schlecht ein und auch nicht durch. Es sind ja erst 4 Tage, das ich das LASEA nehme, wenn es zu keinen Erfolg führen sollte, werde ich mit Mirtazapin wieder anfangen. Ich habe auch meine Ernährung völlig umgestellt, da ich eine Fettleber 2. Grades habe, das von den Ärzten nicht so akut bewertet wird. Auch mit der Bewegung habe ich mit angefanngen, auch wenn ich die Schmerzen habe. Ich kann nur sagen, die das Mitazapin vertragen und damit klar kommen, sollten es auch nehmen, man muss dann an sich Arbeiten mit den Nebenwirkungen.
09.11.2015
Mann, 59
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirtazapin (Mirtazapin)
Schlafstörungen

Zufriedenheit über
1
1
1
5
seit ca. 2 Jahren habe ich Schlafstörungen, d.h. angefangen hat es damit, dass ich zunehmend immer öfter zwischendurch wach geworden bin, bis dahin, dass ich nach 1-2 Stunden stündlich wach war; seit Juli d.J. bin ich bei einem Neurologen in Behandlung, seit dem habe ich bereits das dritte Medikament jeweils ein Antidepressivum; seit August nehme ich Mirtazapin, die ersten... Lesen Sie mehr Wochen 15mg und seit 4 Wochen 30mg, alles ohne die gewünschte Wirkung; im Gegenteil, bevor ich Antidepressivum genommen habe, konnte ich wunderbar einschlafen, seit dem habe ich neben den genannten Durchschlafstörungen auch noch Einschlafstörungen, d.h. ich brauche 1-2 Stunden bevor ich einschlafe, obwohl ich müde zu Bett gehe; ich bin morgens wie geredert, antriebslos, habe so wirklich zu nichts Lust; ich war zwischendurch sogar 7 Wochen auf REHA in einer psychosomatrischen Einrichtung, alles ohne Erfolg, seit der REHA habe ich Knieprobleme; ich möchte endlich mal wieder richtig schlafen; mein Vater ist mit 80 Jahren noch herum gesprungen, ich fühle mich wie mit 85/90 Jahren
14.10.2015
Frau, 17
Allgemeine Zufriedenheit 2

Mirtazapin (Mirtazapin)
Manisch-depressiv

Zufriedenheit über
2
4
4
5
Ich nehme Mirtazapin seit rund 2 Jahren. Immer wieder gestoppt, aufgrund hypomaner Episoden, die ein Jahr als solche nicht erkannt wurden. Nachdem ich (endlich) als bipolar diagnostiziert worden bin wurde mit Seroquel gearbeitet. Schwere Nebenwirkungen, fast unverträglich, habe ich abgesetzt. Mein Psychiater hat mir erlaubt in depressiven Episoden Mirtazapin dennoch zu neh... Lesen Sie mehrmen. Ich habe seit meiner nächsten (mittlerweile 7.) depressiven Episode wieder Mirtazapin genommen und zwar bei den ersten Anzeichen der Episode. Absolut wirkungslos. Keine Veränderungen, fortschreitender Verlauf und Verschlimmerung der Depression. Für mich ist dieses Medikament nicht im Geringsten geeignet.
07.10.2015
Mann, 35
Allgemeine Zufriedenheit 4

Mirtazapin (Mirtazapin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
4
2
4
Hallo, ich habe das Medikament ein 3/4 Jahr aufgrund Angstsörungen und Panikattacken genommen. Ich bin im großen und ganzen eigentlich sehr zufrieden, da die Ängste und Panikattacken nach ca. 4 Wochen nach Einnahme fast verschwunden waren. (Ab und zu nochmal komisches Gefühl, aber kein Vergleich zu einer richtigen Pannikattacke. Ich bin damals 3 mal ins Krankenhaus geko... Lesen Sie mehrmmen, weil ich dachte ich sterbe. Die Zeit war ganz furchtbar) Das einzig große Problem (im wahrsten Sinne des Wortes) Ich habe unglaublich an GEwicht zugelegt. Das ging rasend schnell. Obwohl ich auf die Ernährung geachtet habe usw. Innerhalb des 3/4 Jahres habe ich gut 16 Kilo zugenommen und das Medikament deswegen auch mit Absprache Neurologe abgesetzt. Leider gingen die ganzen Attacken langsam und schleichend wieder von vorne los, sodass ich wieder MEdikamente genommen habe. Jetzt geht es mir wieder besser, merke aber, das ich schon wieder am zunehmen bin. Deswegen habe ich jetzt das Medikament gewechselt. Sertralin- mal schauen ob das ohne Gewichtszunahem geht und auch was taugt. Ich hoffe es. Im Endeffekt bin ich lieber etwas dick, als wieder mit diesen Attacken zu leben. (von 80 Kilogramm bei 1,85, auf 96 Kilogramm)
01.10.2015
Frau, 55
Allgemeine Zufriedenheit 5

Mirtazapin (Mirtazapin)
Schlafstörungen

Zufriedenheit über
5
5
5
3
Ich litt seit frühster Jugend unter starken Schlafstörungen und Depressionen. Nichts hat wirklich geholfen. Dann hat mir ein Psychater im Krankenhaus Mirtazapin gegeben. Ich fühle mich wie ein anderer Mensch. Die Angst vor dem "nicht Schlafen können" ist weg. Ich bin morgens ausgeschlafen. Meistens nehme ich nur eine halbe Tablettte
28.09.2015
Frau, 18
Allgemeine Zufriedenheit 4

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depressionen

Zufriedenheit über
3
4
4
3
Nach fast 2 Jahren meiner Vergewaltigung beschloss ich zum Hausarzt zu gehen da ich sehr unter Depressionen litt. Er verschrieb mir mirtazapin. Ich hatte überhaupt keine einschlafstorungen mehr. Ich bin sehr zufrieden.
20.09.2015
Frau, 37
Allgemeine Zufriedenheit 5

Mirtazapin (Mirtazapin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
3
4
5
Heute ist Tag 4 und ich habe seit Monaten nicht mehr so gut geschlafen wie seit der 1.Nacht mit Medikament. Auch die Panik Attacken schwächen ab. Kaum noch Schweißausbrüche usw
15.09.2015
Frau, 39
Allgemeine Zufriedenheit 5

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depression

Zufriedenheit über
4
5
5
5
Ich hatte wegen eines Burn-out-Syndroms eine Depression mit sehr starken Anspannungen und Einschlafproblemen. Zuerst wurde Citalopram versucht, das aber nach 6 Wochen üblicher Dosierung keine Besserung brachte. Dann erfolgte der Wechsel zum Mirtazapin. Entgegen vieler Erfahrungen anderer Leute habe ich damit nicht einmal ein Gramm zugenommen. Das soll aber eher selten sein... Lesen Sie mehr, mein Arzt war ganz erstaunt. Auch Nebenwirkungen hatte ich keine, bis auf die erwünschte Bettschwere, die etwa eine Stunde nach Einnahme einsetzte. Morgens war die Müdigkeit nicht immer ganz weg, so dass nun das Mirtazapin von 30 mg auf 15 mg verringert wird und morgens Sertalin 50 mg dazu kommt. Meine Anspannungen haben sich wesentlich verbessert, auch die Depression ist besser geworden. Konzentrationsfähigkeit war bei bei mir nie oder nur selten beeinträchtigt. Ich wünsche allen Lesern - die, die es brauchen - gute Besserung!
Möchten Sie weitere Erfahrungen lesen oder alle Erfahrungen analysieren? Kontaktieren Sie uns und fragen Sie nach den Möglichkeiten für (anonymisierte) Analysen.
Kontakt
Seite 4 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (588) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (312) - Cholesterin
Champix (259) - Sucht
Citalopram (216) - Depression - SSRI
Omeprazol (209) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Lyrica (209) - Epilepsie
Venlafaxin (195) - Depression - andere Mittel
Sertralin (186) - Depression - SSRI
Paroxetin (183) - Depression - SSRI
Seroquel (140) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (138) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (133) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (124) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (121) - Blutdruck - Beta-Blocker
Mirtazapin (115) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (113) - Pilze - Mund
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Amitriptylin (111) - Depression - Trizyklika
Ciprofloxacin (101) - Antibiotika - Chinolone
Nuvaring (100) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ritalin (96) - ADHS - stimulierende Mittel
Moviprep (94) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Fluoxetin (82) - Depression - SSRI
Concerta (80) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (74) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Escitalopram (74) - Depression - SSRI
Wellbutrin (73) - Sucht
Doxycyclin (72) - Antibiotika - Tetrazykline