Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

129
Erfahrungen

Mirtazapin

Mirtazapin

Erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
sehr vielekeine

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Depressionen (59 Erfahrungen)
Postpartale Depression (0 Erfahrungen)
Zwangsstörung (0 Erfahrungen)
Chronische Depression (0 Erfahrungen)

DNA-EINFLUSS

DNA-Einfluss
JA
genetischer Einfluss bekannt
Da wir alle über unsere eigenen Gene verfügen, unterscheiden sich unsere Körper auch in der Art und Weise, wie wir auf Medikamente reagieren.

ALTER + GESCHLECHT

ALTER + GESCHLECHT

VERGLEICHEN

Venlafaxin (227 Erfahrungen)
Cymbalta (88 Erfahrungen)
Valdoxan (52 Erfahrungen)
Remeron (15 Erfahrungen)
Elontril (13 Erfahrungen)
Alle anzeigen...
Seite 4 von 7
27.02.2015
Mann, 50
Allgemeine Zufriedenheit 4

Mirtazapin (Mirtazapin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
3
3
5
Nehme das Medikament seit Jahren. Zum Anfang war ich sehr müde tagsüber. Da war ich auch krank geschrieben. Danach hat es mir nur noch geholfen mein Lebensalltag zu meistern. Ich bin glücklich das es dieses Medikament gibt!!! Nun habe ich auf 7,5 mg das Medikament heruntergefahren. Ganz absetzen werde ich es wohl nie mehr. Es hilft mir mit Stresssituationen umzugehen.
04.02.2015
Frau, 21
Allgemeine Zufriedenheit 4

Mirtazapin (Mirtazapin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
4
4
5
Nehme das Medikament seit ein paar Monaten, Abends 30 mg. Am Anfang war ich nur todmüde, so eine Woche lang. Kann aber wieder super schlafen und bin nicht ganz so traurig mehr...gegen meine Ängste hilft es leider nicht ganz so gut.
02.02.2015
Frau, 23
Allgemeine Zufriedenheit 3

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depressionen

Zufriedenheit über
4
4
4
4
Vor ca. Einem Jahr habe ich das mirtzapin verschrieben bekommen. Habe es einmal genommen, aber war so matt am nächsten tag, das ich beschlossen habe sie nicht mehr einzunehmen. Daraufhin hat mein Arzt mir tillidin verschrieben. (der größte Fehler meines Lebens) Mittlerweile nehme ich das tillidin seit fast 2 Jahren und komme nicht davon weg. Jetzt wo ich wieder depressi... Lesen Sie mehrv bin (kann nicht schlafen, nichts essen, nur am weinen von morgens bis abends, innere Unruhe sodass ich nicht mal 5 min entspannt auf der Couch sitzen, und fern sehen kann, durch reizmagen auch ständig mit der Toilette quatsch muss) Musste ich an einem Wochenende zum Notfalldienst, weil ich einen Nervenzusammenbruch hatte. Ich erzählte dem Arzt das ich noch das mirtzapin habe. Und so kam ich dazu es doch zu nehmen. Die ersten 2-3 tage konnte ich gut schlafen und nach 1 Woche ging es mir viel besser. Nach 4 Wochen dachte ich, daß es mir wieder sogut ginge, das zeug wieder abzusetzen. Ich habe es jetzt seit ca. 1 Woche nicht mehr genommen (langsam abgesetzt) Mit Absprache meines Arztes. Aber jetzt geht es mir schlimmer denje. Ab heute abend nehme ich es wieder, in der Hoffnung das es mir wieder helfen wird. Denn bei manchen hat das Zeug keinerlei wirkun.
19.12.2014
Frau, 70
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirtazapin (Mirtazapin)
Angst

Zufriedenheit über
1
4
3
4
Ich nahm diese Medikament nicht selbst ein. Meine Mutter hatte es nach dem Tod ihres Lebensgefährten verordnete bekommen. Ihre Depressionen wurden nicht besser sondern schlimmer. Sie wurde unruhig, aggressiv und noch depressiver und unternahm schließlich einen Selbstmordversuch. In der Klinik, in der meine Mutter behandelt wurde, sagte man ihr, dass ein Hausarzt völlig ung... Lesen Sie mehreeignet sei, für die Verordnung von Antideprssiva. Sie wurde auf ein anderes Medikament umgestellt. In der Klinik gab es viele Patienten, die mit Mirtazapin überhaupt nicht zurecht kamen - SCHADE !
12.11.2014
Mann, 41
Allgemeine Zufriedenheit 2

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depression

Zufriedenheit über
2
2
2
2
Hallo, ich bin selber keine Betroffene, sondern eine Angehörige. Mein Partner nimmt seit Anfang Oktober Mirtazapin 15mg, 1x Abends. Ich merke das er ruhiger einschlafen kann. Ich lese immer wieder das viele Depressive einschlafstörungen haben, das hatte mein Partner nie. Er konnte immer schlafen. Er zuckte nur immer wahnsinnig in der Einschlafphase, das ist jetzt weg. Abe... Lesen Sie mehrr er ist extrem gereizt und ihm ist alles und jeder egal. Hat jemand Erfahrungen damit und kann mir helfen? Er spricht auch nicht darüber wie es ihm mit dem Medikament geht. Auch mit seinem Psychiater nicht.
22.10.2014
Frau, 40
Allgemeine Zufriedenheit 4

Mirtazapin (Mirtazapin)
Angst

Zufriedenheit über
4
3
4
5
Ich nehme das Medi (nach langem Zögern) seit 1 Woche. Durch familiäre Probleme haben sich bei mir Ängste und ständiges Gedankenreisen entwickelt. Zudem wiege ich bei 1,67m nur noch 48 Kilo. Die ständige Übelkeit und Appetitlosigkeit haben mich fast um den Verstand gebracht. Ich mehme 7,5 mg gegen 20:00 Uhr. Geschlafen habe ich gut und am nächsten Morgen bin ich das erste m... Lesen Sie mehral nach langer Zeit ohne Übelkeit aufgestanden. Ich habe normal essen können und Appetit gehabt. Die Nebenwirkungen halten sich echt noch in Grenzen. Es fällt mir etwas schwer aus dem Bett zu kommen und ab und an fühle ich mich etwas matt. Gestern allerdings hatte ich einen schlechten Tag. Die Angst und die Unsicherheit haben mit wieder eingeholt und schon war die Übelkeit wieder da. Langsam legt es sich wieder, aber es fällt mir schon schwer etwas zu essen. Ich überlege auf 15mg zu erhöhen. Ich wünsche mir derzeit nichts sehnlicher, als dass die Übelkeit verschwindet und ich mindestens 55kg erreiche. Bisher habe ich also keine bedenklichen oder unerträglichen Nebenwirkungen gespürt. Die Wirkung hat mich total überzeugt, auch wenn es heute nicht ganz so gut läuft. Ich hoffe also, dass der Appetit wiederkommt und ich von der furchtbaren Übelkeit verschont bleibe. Letztlich wirkt das Medi ja bekanntlich erst nach einigen Wochen. Somit warte ich ab. Ich kann nur den Tipp geben, nicht zu lange zu warten, aus Sorge vor den Nebenwirkungen. Die Nebenwirkungen einer psychischen Erkrankung sind, so wie ich es erlebe, wesentlich belastender als die Nebenwirkung des Mirtazapin...
20.10.2014
Mann, 50
Allgemeine Zufriedenheit 3

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depression

Zufriedenheit über
3
2
3
4
Seit Juli 2014 leide ich an Einschlaf- und Durchschlafstörungen. Wegen Somatierungsstörungen erging Überweisung an Neurologen. Nach Absetzen von Opripamol 50 mg zum Abend verordnete die Psychiaterin Mirtazapin. In den ersten vier Tagen 7,5 mg, dann 15 mg. Ich bekam Muskel- und Gelenkschmerzen in der Schulterregion und konnte die Arme nur schwer über den Kopf heben, außerde... Lesen Sie mehrm Schluckbeschwerden, Brennen im Mund- und Rachenraum sowie ein Globusgefühl am Hals. In der Anfangszeit hat das Medikamt auch den Schlaf verbessert. In der Einschlafphase habe ich immer ein Nerven- Muskelzucken am Hals, das mich wieder aufwachen läßt. Wer kennt so etwas auch ?
19.09.2014
Frau, 21
Allgemeine Zufriedenheit 2

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depression

Zufriedenheit über
2
2
3
4
Ich bin 21 Jahre alt und leide seit ca dem 12./14. Lebensjahr an schwerer Depression, sozialer Phobie, Angstzuständen, Selbstmordgedanken und tue mir auch gerne weh. Habe mich oft geritzt, mit 17 habe ich von alleine aufgehört. Immer mal wieder Rückfalle. Es wurde mit der Zeit immer schlimmer bis ich im Juni diesen Jahres einen Nervenzusammenbruch erlitt. Da ich momentan n... Lesen Sie mehricht in Therapie bin, bin ich zum Hausarzt. Er hat mir Mirtazapin 15 mg verschrieben, da ich auch immer mal wieder an Schlafstörungen leide. Bei der ersten Einnahme habe ich richtig gespürt wie benebelt und müde ich wurde. Nehme es seit 12 Wochen und schlafe seitdem super. Gibt auch Tage an denen ich nicht so gut schlafe. Den ersten Tag fühlte ich mich sehr benebelt und daneben, fühlte mich körperlich schwach. Nach einer Woche legte sich das wieder. In den darauf folgenden 2 Wochen war ich ein anderer Mensch. Total aggressiv, genervt, unzufrieden und nur am meckern + heulen. Habe in dem ersten Monat 4 Kilo zugenommen und bis jetzt insgesamt 5-6 kg. Es gab immer mal wieder Situationen wo ich kurz vor einem erneuten Zusammenbruch war. Generell merke ich so gut wie nichts von der Wirkung. Bin nur nicht mehr so wütend. Habe sogar das Gefühl sensibler zu sein. Fressattacken habe ich total, aber nur auf Schokolade. Stimmungsschwankungen ohne Ende. Dauernd müde, körperlich schlapp, Trägheit und Antriebslosigkeit. Verletzt habe ich mich auch oft. Zudem nervt es mich das immer um die gleiche Uhrzeit einzunehmen, habe ich meistens nicht geschafft. Also kein Medikament für mich. Werde jetzt auf ein anderes umgesiedelt: Sertralin Actavis 50mg.
15.09.2014
Frau, 52
Allgemeine Zufriedenheit 5

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depressionen

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Sehr gut und ich schlafe wieder besser.
16.04.2014
Mann, 19
Allgemeine Zufriedenheit 5

Mirtazapin (Mirtazapin)
Schlafstörungen

Zufriedenheit über
5
5
4
5
7,5 mg pro Tag. 14 Tage lang.
30.06.2013
Frau, 60
Allgemeine Zufriedenheit 4

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depressionen

Zufriedenheit über
4
3
3
5
Ich hatte oft starke Stimmungsschwankungen und Depressionen. Ich musste viel weinen und konnte nachts schlecht schlafen. Seitdem ich Mirtazapin nehme geht es mir wesentlich besser und ich kann auch wieder viel besser schlafen. Aber leider bekomme ich auch sehr unruhige Beine von dem Medikament. Ansonsten kaum Nebenwirkungen. Nur einen etwas trockneren Mund. Aber dann tri... Lesen Sie mehrnke ich einfach mehr Wasser…
07.03.2013
Mann, 35
Allgemeine Zufriedenheit 3

Mirtazapin (Mirtazapin)
Burnout-Syndrom

Zufriedenheit über
3
3
3
4
Es hilft gut beim Einschlafen. Tagsüber aber ziemlich schlapp. Nachdem Absetzen, vor einer Woche, nehme ich jetzt nichts mehr. Ich bin wieder zurück beim Anfang und fühle mich so schlecht wie vor einem Jahr. Vielleicht sind es aber auch nur Entzugserscheinungen? Wer kennt sich damit aus?
04.03.2013
Frau, 39
Allgemeine Zufriedenheit 3

Mirtazapin (Mirtazapin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
3
2
2
3
Ich habe das Medikament gegen Burn-out genommen und ich hatte keine Nebenwirkungen. Aber ich hatte auch einen Rückfall während dieser Zeit. Es ist bestimmt kein Wundermittel. Man muss auch seinen Lebenswandel anpassen. Bei mir hat es nicht als Schlafmittel gewirkt.
20.02.2013
Frau, 46
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depressionen

Zufriedenheit über
1
2
2
4
mir wurde dieses Medikament empfohlen weil es wie ein Kombipräparat wirken soll. Ich leide seit Jahren an Ein und Durchschlafstörungen, an Depressionen und chron. Schmerzen. Die Ärztin riet anfangs mit 15mg zu starten und wies mich auch mögliche Nebenwirkungen hin wie u.a. Gewichtszunahme, Verlust der Libido, ect.Bei der ersten einnahme schlief ich schnell ein und auch ohn... Lesen Sie mehre aufwachen bis fast zum nachmittag durch und war den ganzen Tag wie benebelt....das sei normal meinte die Ärztin, ich müsse mich ja erst darauf einstellen...ok. bei weiter Einahme der dosis bemerkte ich leider keinen Erfolg, es war wie gehabt, ich konnte nicht schlafen....ich bin ohne Antrieb, nur müde....zu nichts mehr Lust und habe leider auch zugelegt:((....also sprach ich mit meiner Ärztin und sie meinte ich solle die Dosis dann langsam steigern auf 30mg, gesagt, getan....hat mir leider auch nix gebracht und nun bin ich mit meinem Latein und den nerven echt am Ende!
31.01.2013
Mann, 40
Allgemeine Zufriedenheit 3

Mirtazapin (Mirtazapin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
4
4
5
5
Es hat schnell geholfen. Aber leider hatte ich auch ständig Hunger. Ich habe sogar von Süßigkeiten geträumt. Früher habe ich nie Süßes gegessen. Ich habe 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt hat mir jetzt Fluctin verschrieben. Wer kennt sich aus damit?
23.07.2012
Mann, 48
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirtazapin (Mirtazapin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
4
1
1
1

Seite 4 von 7

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (598) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (315) - Cholesterin
Champix (272) - Sucht
Citalopram (235) - Depression - SSRI
Venlafaxin (227) - Depression - andere Mittel
Lyrica (214) - Epilepsie
Omeprazol (211) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (206) - Depression - SSRI
Paroxetin (188) - Depression - SSRI
Amoxicillin (145) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (143) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (141) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (129) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (129) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (128) - Pilze - Mund
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Ciprofloxacin (123) - Antibiotika - Chinolone
Amitriptylin (116) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Nuvaring (105) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Escitalopram (104) - Depression - SSRI
Moviprep (101) - Darm - Verstopfung
Ritalin (100) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (91) - Depression - SSRI
Cymbalta (88) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (86) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (79) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (79) - Antibiotika - Tetrazykline
Wellbutrin (76) - Sucht

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.