Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

38
Erfahrungen

Ramipril

Ramipril

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4

20.11.2016
Mann, 34
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ramipril (Ramipril)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
2
2
5
4

09.10.2016
Mann, 40
Allgemeine Zufriedenheit 3

Ramipril (Ramipril)
Apnoe

Zufriedenheit über
2
3
2
5
Ich hatte eine Herzinsuffizienz, weshalb ich das Medikament zur Unterstützung bekam. Jedoch bekam ich später eine Endokardities, weshalb ich 3 Monate im KH lag. Bei der Nachuntersuchung stellte sich heraus, dass meine Aortenklappe zu angeschlagen war und operiert werden musste. Bei einem Wechsel des Kardiologen stellte sich heraus, dass die Tablettenvergabe nicht in Ordnun... Lesen Sie mehrg war und viel zu niedrig dosiert wurde. Man hatte es einfach belassen. Trotz des immer wieder auftretenden Hustens. Auch die Medikamente nach der Ross OP konnte ich nach etwa einem halben Jahr absetzen. Leider jedoch wies die Herzklappe nach einiger Zeit eine weitere Insuffizienz auf, die sich nach 2 weiteren Jahren leider verstärkte und die Degeneration verschärfte sich. Nun muss diese noch einmal operiert werden. Vorgesehen wäre das Tissue Engeniering Verfahren. Doch seit ich die Ramipril Tabletten absetzte, verschwand der Hustenreiz und ich konnte die Jahre ohne Husten verbringen. Erst seit der letzten Verschlimmerung vor 2 Jahren begann ein erneuter Hustenreiz ohne Tabletten., Diesmal kommen sie rein von der Degeneration der operierten Herzklappe (Pulmonalklappe an gewechselter Aortentasche).
12.08.2016
Frau, 50
Allgemeine Zufriedenheit 2

Ramipril (Ramipril)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
3
2
2
5
Zuerst bemerkte ich , dass ich mich schlapp und müde fühlte. Meine Gelenke kamen mir dicker vor als sonst. Dann bekam ich Reizhusten. Morgens konnte ich kaum noch aufstehen und mir war schwindelig. Ich schrieb das jedoch den Wechseljahren, in welchen ich mich befinde, zu. Auch die massive Gewichtszunahme, sagte man mir, käme mit den WJ. Da ich schon seit Jahren psychische ... Lesen Sie mehrProbleme aufgrund einiger traumatischer Erlebnisse habe schenkte man mir kaum Beachtung bei den Ärzten und schob alles auf die Psyche. Seit einiger Zeit habe ich Atemprobleme die sich immer weiter verschlimmerten. Anfang der Woche fragte ich mich ob ich, obwohl Nichtraucherin, Lungenkrebs haben könnte. Und dann fiel mir ein, dass ich gegen einige Antibiothika allergisch bin. Ich hätte jedoch nicht gedacht, dass Nebenwirkungen sich immer weiter steigern können. Was ja aber bei Rampilin offensichtlich doch der Fall ist. Ich muss meinen Blutdruck irgendwie auf andere Weise normalisieren.
15.05.2016
Frau, 58
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ramipril (Ramipril)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
2
2
3
5
Ich hatte nie bemerkt, dass ich einen zu hohen Blutdruck hatte. Er wurde per Zufall entdeckt (180/105) und dann gleich mit 5mg 2 x täglich behandelt. Ich war bei dieser Dosierung total müde und hatte gleich zu Beginn einen Reizhusten. Ich habe dann eigenmächtig die Dosis herabgesetzt - 1,25 morgens und abends. Aktuell nehme ich gar keine Tabletten mehr, weil vor einigen T... Lesen Sie mehragen auch noch fiese Muskelchmerzen und starke Depressionschübe dazu kamen. Als ich vor 2 Tagen den Blutdruck gemessen hatte, lag er bei 120/88. Vielleicht waren meine hohen Werte ein Ausrutscher, es wurde ja nicht langfristig beobachtet, vielleicht hat das Mittel oder meine bewusste Ernährung geholfen. Da ich in den letzten Tagen auch noch bei kleinster Anstrengung aus der Puste kam, nehme ich dieses Mittel seit 2 Tagen nicht mehr. Mal sehen, was passiert. Der Arzt hat mich 5 Minuten gesprochen und will wissen, was gut für mich ist. Absurd. Dieses Medikament hat mich bereits nach 4 Wochen völlig aus der Bahn geworfen.
23.04.2016
Mann, 48
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ramipril (Ramipril)
Hartinfarct

Zufriedenheit über
2
2
1
2
Seit letzten Herbst muss ich u.a. Ramipril nehmen. Seit dem bin ich mit den Nebenwirkungen geplagt. Am schlimmsten ist der steige Anstieg vom Insulinbedarf . Es ist kein Ende abzusehen. Danach kommen , Reizhusten, Müdigkeit, bis jetzt NOCH leicht erhöhte Leberwerte und gelegentlich plötzlich auftretendes Herzklopfen, auch in der Nacht. Das sollen für mich angeblich die bes... Lesen Sie mehrten Medikamente sein, die es auf dem Markt gibt. (Aussage von (schulmedizinischen) Ärzten). Das ist der blanke Hohn. Ich werde Ramipril, und auch andere Medikamente absetzen und auf Alternativen ohne Nebenwirkungen umsteigen
07.04.2016
Mann, 60
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ramipril (Ramipril)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
3
1
2
5
Nehme Ramipril 5 mg seit ca. 8 Wochen. Habe seit dieser Zeit mit starken Hustenreiz, besonders nachts, Müdigkeit auch tagsüber und Magenproblemen zu kämpfen. Habe vorher "nur" 2,5 mg genommen. Blutdrucksenkung war nur minimalst zu verzeichnen. Wirkung und Nebewirkung stehen für mich in einem krassen Verhältnis. Habe am 13.4. Termin beim HA und lasse mir ein anderes Mittel... Lesen Sie mehr verschreiben.
31.03.2016
Mann, 59
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ramipril (Ramipril)
Hartinfarct

Zufriedenheit über
5
3
3
5
Starker Reizhusten, besonders in der Nacht
18.03.2016
Frau, 66
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ramipril (Ramipril)
Bluthochdruck

Zufriedenheit über
1
2
2
4
Ich dachte, ich hätte seit geraumer Zeit einen grippalen Infekt, der nicht weggehen will. Reizhusten, Schmerzen auf der Brust und im Rückenbereich. Herzrasen und morgens beim Aufstehen Schwindelanfälle. Auch zeigen, trotz der Einnahme, meine Blutdruckwerte massive Schwankungen. Morgens 137/82 und nach einer Stunde 160/90, dann wieder 130/69. Man kann es vergleichen, als ... Lesen Sie mehrob man mit angezogener Handbremse seinen Tagesablauf bewältigt. War beim Hausarzt, hat mich abgehört und zum HNO geschickt. Der brachte mich auf die Idee, nicht nur meinem Hausarzt zu vertrauen, sondern auch den Beipackzettel zu lesen. Ich habe keinen grippalen Infekt, sondern eine massive Unverträglichkeit von RamiLich 5 mg. Habe sie gestern einfach abgesetzt und werde kommende Woche meinen Hausarzt aufsuchen.
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (575) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (311) - Cholesterin
Champix (250) - Sucht
Omeprazol (206) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Citalopram (205) - Depression - SSRI
Lyrica (198) - Epilepsie
Paroxetin (175) - Depression - SSRI
Venlafaxin (172) - Depression - andere Mittel
Sertralin (167) - Depression - SSRI
Seroquel (137) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (135) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (117) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (116) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (115) - Blutdruck - Beta-Blocker
Metformin (108) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Amitriptylin (104) - Depression - Trizyklika
Terbinafin (103) - Pilze - Mund
Mirtazapin (102) - Depression - andere Mittel
Ritalin (95) - ADHS - stimulierende Mittel
Nuvaring (94) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ciprofloxacin (84) - Antibiotika - Chinolone
Cymbalta (83) - Depression - andere Mittel
Moviprep (82) - Darm - Verstopfung
Nitrofurantoin (81) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (79) - ADHS - stimulierende Mittel
Wellbutrin (73) - Sucht
Amlodipin (72) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Sortis (71) - Cholesterin
Fluoxetin (71) - Depression - SSRI
Keppra (68) - Epilepsie