Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

kategorie

Asthma / COPD - Kombinationsmittel


 

Übersicht über Erfahrungen mit Medikamenten innerhalb der Kategorie


Die neuesten Erfahrungsberichte in dieser Kategorie: Asthma / COPD - Kombinationsmittel

10.01.2020
Mann, 59
Allgemeine Zufriedenheit 5

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Bin über Symbicort (starke Heiserkeit und Muskelkrämpfe), Viani (Heiserkeit) jetzt bei Revinty/Relvar gelandet und nehme es nun seit 3 Monaten. Bin nach den anfänglichen leichten Nebenwirkungen nun vollstes Zufrieden. Ein großer Vorteil ist, dass man es nur einmal täglich nehmen muss. Bin aufgrund allergischem Asthma (Heuschnupfen) gespannt, wie es im Sommer wirkt.
10.01.2020
Mann, 69
Allgemeine Zufriedenheit 2

Flutiform (Fluticason / Formoterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5

10.01.2020
Frau, 52
Allgemeine Zufriedenheit 5

Foster (Formoterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Seit 27 Jahren Asthma Bronchiale. Foster hat mir am besten geholfen, gerade bei den Bronchien Spasmen. Seit einigen Jahren treten die Nebenwirkungen auf, hauptsächlich !! wenn ich das Spray öfter am Tag nehmen muss. Bei normaler Dosierung von 2 X täglich keine oder schwache Nebenwirkung wie Zittern und Schwindel. Würde es als Asthmaspray aber bestens empfehlen. Alles ande... Lesen Sie mehrre hat bei mir nicht geholfen.
02.01.2020
Mann, 36
Allgemeine Zufriedenheit 2

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme Relvar jetzt seid 7 Monaten. Gegen Asthma wirkt es sehr gut, Notfallspray brauchte ich seitdem nicht ein einziges Mal. Aber es fing nach so 2 Monaten an, dass meine Hände zitterten, mal mehr, mal wenig, mal gar nicht. Die Gelenke haben sich angeschwollen angefühlt, wie bei einer starken Erkältung. Später habe ich auch noch Zwicken im Bauch gehabt für mehrere Tage... Lesen Sie mehr. Dann habe ich Relvar mal ein paar Tage ausgesetzt, dann verschwand das Bauchzwicken. Auch im Rücken zieht es öfter mal durch, aber zum Glück kein Dauerschmerz. Da ich ansonsten keinerlei Medikamente nehme und auch auf die Ernährung achte, denke ich schon, dass das Nebenwirkungen von Relvar sind, auch gerade weil die ja so auch mehr oder weniger in der Packungsbeilage stehen. Werde es das nächste Mal beim Lungenarzt ansprechen, möchte das aber so nicht weiter nehmen. Vielleicht auch mal vorher den Hausarzt nach seiner Meinung fragen.
17.12.2019
Mann, 54
Allgemeine Zufriedenheit 5

Allergospasmin (Reproterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Atemnot

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo Allergo - Gemeinde, In meinem Fall grenzt das schon an vorsätzlicher Körperverletzung. Keine alternative Medikation hilft wirklich, die Medikamente sind um das dreifache teurer - also keinerlei begründete Tatsachen, die die KV als Grund angibt. Allergospasmin darf und wird von den Krankenkassen weiterhin übernommen, wenn die "Wirtschaftlichkeit" es hergibt und eine ... Lesen Sie mehr"andere Medikation nicht den erwünschten Erfolg" bringt. Nach 30 ! Jahren "fast Beschwerdefrei" mit Allergospasmin habe ich nun wieder starke Anfälle wie zu Beginn der Krankheit wobei ich innerhalb von 4 Wochen 2 Medikationen mit insgesamt 7 ! Medikamenten probieren musste. Eine N3 Packung Allergospasmin für ein Vierlel Jahr kostete dabei soviel, wie eines der 7 Medikamente der neuen Medikation. vor ? Mit atemnotfreiem Gruße L. S. (meamedica.de: verkürzter Text zur Erfahrung mit Drogen)
12.12.2019
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 4

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme Relvar seit fast 9 Monate wegen Asthma. Ich bekomme deutlich besser Luft. Ein Lungenfunktionstest hat die Verbesserung auch sichtbar gemacht. Salvar als Notfallspray brauche ich nur sehr sehr selten. Leider musste ich feststellen, dass ich seit ich Revlar nehme an Gewicht zugenommen habe. Mein Arzt will mir wegen meiner besteh Sarkoidose aber in ein paar Monaten ... Lesen Sie mehrnoch Kortison in Tablettenform verschreiben.
08.12.2019
Frau, 64
Allgemeine Zufriedenheit 5

Aarane (Reproterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Das beste und einzige Spray, das mir bei meinem schweren Asthma sofort Linderung bringt. Hoffentlich gibt es nicht wieder Lieferschwierigkeiten!
02.12.2019
Frau, 62
Allgemeine Zufriedenheit 5

Allergospasmin (Reproterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich bekomme seit vielen Jahrzehnten Allergospasmin Dosier Aerosol und komme damit sehr gut zurecht. In Verbindung mit dem Basismedikament Viani Diskus habe ich deutlich weniger Probleme. Mein Zustand hat sich sehr verbessert. Aber trotzdem habe ich in bestimmten Situation (ausgelöst durch Allergien, Infekte, Witterung, Bewegung) immer wieder sehr heftige Asthmaanfälle, di... Lesen Sie mehre von einer Minute zur anderen kommen. Allergospasmin wurde mir verordnet, weil ich von anderen Aerosolen starke Hustenanfälle und zusätzliche Atemnot bekomme. Ganz extrem reagiere ich auf Sultanol/Berodual/Berotec. Es löst schon nach dem 1. Hub schlimme Bronchospasmen aus und ich bekomme extreme Atemnot. Im Falle eines starken Asthmaanfalls, weiß ich nicht, ob ich das überleben würde. . Dies wurde sogar einmal ohne mein Wissen bei einer Lungenfunktionsprüfung im Krankenhaus ausgetestet. Ich informierte den Arzt darüber, das ich kein Sultanol und ähnliche Wirkstoffe vertrage. Er gab mir daraufhin Berodual, das ich damals noch nicht kannte. - Daraufhin erlitt ich einen sehr schweren Asthmaanfall. Erst hinterher erfuhr ich, dass es sich um ein Medikament der gleichen Wirkstoffgruppe handelt. Es war ein Alptraum. Weil ich so große Angst davor habe, das noch einmal zu erleben, trage ich immer einen Notfallausweis bei mir. Nun hat auch mir mein Arzt mitgeteilt, das er Allergospasmin nur noch auf Privatrezept verordnen darf. Da er von der Krankenkasse darüber informiert wurde, das Allergospasmin nicht mehr erstattungsfähig ist. Ich habe dagegen zunächst bei meiner Krankenkasse, die die Kosten nicht übernehmen will und dann beim Sozialgericht Klage erhoben. Die Klage wurde abgewiesen! Grund: Verschreibungspflichtige Medikamente darf nur der Arzt verordnen. Die Entscheidungshoheit liegt bei ihm. Aber, wenn er meinen Bedarf nicht hinreichend nachweisen kann, wird er regresspflichtig gemacht. Nun bleibt mir als sehr kranker Mensch nichts anderes mehr übrig, als mein lebensnotwendiges Medikament, das ich Tag und Nacht bei mir trage, selbst zu bezahlen. Die einzige mir bekannte Alternative zu dem in Allergospamin enthaltenen Wirkstoff Reproterol ist Araane Dosieraerosol. Beide Sprays kosten in etwa das gleiche. Neulich teilte mir mein Arzt mit, das Araane bald nicht mehr erhältlich ist. Nun habe ich große Angst, dass man Allergospasmin auch einstellen wird. Was mache ich dann? Ich bin 62 Jahre alt und wollte noch ein bisschen länger leben. Mir ist klar, dass meine Nebenwirkungen nur bei weniger als 10.000 Patienten vorkommen. Da fällt man eben aus dem Raster. Einzelschicksale interessieren nicht. Vielleicht weiß jemand, ob es nicht doch ein anderes Medikament gibt. Oder vielleicht einen Bluttest mit dem man meine Unverträglichkeit nachweisen kann. Das würde mir sehr helfen.
12.11.2019
Frau, 53
Allgemeine Zufriedenheit 3

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme es jetzt seid fast 2 Jahren und vor etwa 6 Monaten fing es mit den Nebenwirkungen an. Meine Ärztin meinte die Beschwerden kommen nicht vom Relvar aber nach allem was ich hier gelesen habe, denke ich sie weiß nicht Bescheid. Werde die Tage nochmal einen Termin machen. Habe sogar von meiner HNO Ärztin eine Empfehlung zur Nasen OP wegen angeblicher Nasenmuschelver... Lesen Sie mehrgrößerung, die ist ja vielleicht gar nicht notwendig wenn ich das Medikament absetze.
04.10.2019
Mann, 15
Allgemeine Zufriedenheit 5

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 2
Habe eine Dosis täglich (184/22) verschieben bekommen und diese 1 Monat genommen. Hatte die oben beschriebenen Symptome wie Angstzustände, Gedankenlosigkeit, Verwirrtheit, leichte Kopfschmerzen, Gefühl von abwesenheit und weiteres reizen der Lunge.
28.09.2019
Frau, 42
Allgemeine Zufriedenheit 3

Foster (Formoterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich habe das Foster Spray wegen meiner anhaltenden Atemnot bekommen. Die genannten Nebenwirkungen traten sofort nach der Erstinhalation auf. Jetzt bin ich unsicher, ob die Nebenwirkungen nach längerer Anwendung besser werden oder ich das Spray lieber absetzen soll.
01.09.2019
Mann, 49
Allgemeine Zufriedenheit 1

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 3
Nach der Anwendúng vergessen den Mund sorgfältig zu spülen. Jetzt weiße Flecken im Rachen . Vermutlich Pilz.
21.08.2019
Mann, 53
Allgemeine Zufriedenheit 5

Aarane (Reproterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe Astma Bronchiale CoPD durch den Auslöser Hausstauballergie, schimmelpilz, katzenhaare, etc... Ich bin seit Kindheit sehr zufrieden mit dem Medikament. Andere Medikamente die man schon bei mir getestet hatte zeigten die unterschiedlichsten bösen Nebenwirkungen. Aarane ist sehr zu empfehlen.
20.08.2019
Mann, 55
Allgemeine Zufriedenheit 4

Aarane (Reproterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Allergie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Das Medikament wirkt zuverlässig und innerhalb Minuten. Es ist im Vergleich zu anderen Antihistaminika vergleichsweise gut verträglich. Ich nehme das Mittel prophylaktisch vor dem Zubettgehen und komme im Ganzen gut zurecht. Allerdings macht es doch insgesamt müde.
29.06.2019
Frau, 62
Allgemeine Zufriedenheit 1

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 2
Vor einem Vierteljahr nahm ich die stärkste Dosis. Die Wirksamkeit ist sehr gut, meine Werte verbesserten sich. Aber die Nebenwirkungen machten mir sehr zu schaffen. Bronchitis, Reizhusten u.s.w. Nach Anfrage bei meiner Ärztin verschrieb sie mir das gleiche Medikament, bloß mit der halben Dosis. Die Nebenwirkungen wurden nicht geringer. Was nützt ein Medikament, dass eine... Lesen Sie mehrrseits die behandelte Krankheit erträglich macht und anderseits andere Krankheiten heraufbeschwört. Andere Alternativen mit weniger Nebenwirkungen gibt es zwar, aber leider mit einer hohen Zuzahlung . Ich werde früher oder später wohl in den sauren Apfel beißen müssen und mir das alternative Medikament verschreiben lassen.
31.01.2019
Mann, 46
Allgemeine Zufriedenheit 3

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Bronchitis

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Bekam es Verordnet da ich eine verengte Bronchitis habe, was dazu führt das ich ständig einen Husten habe sobald ich Tief ein Atme. Das mittel hilft zwar aber dieser sehr starke Reizhusten der einmal im Monat dann kommt ist schlimm und Brust schmerz dann gewaltig. Und ich weis nicht ob es daher kommt aber bin nun im letzten Monat von drei Monaten und nun seit einigen Woc... Lesen Sie mehrhen beiße ich mir ständig links auf die Zunge mit meinen Backenzähnen ca. min 5-8 mal oder sogar mehr, selbst bei einem Gespräch passiert das.
08.12.2018
Frau, 57
Allgemeine Zufriedenheit 5

Flutiform (Fluticason / Formoterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5

07.12.2018
Mann, 69
Allgemeine Zufriedenheit 1

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Atembeschwerden

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
In den ersten 5 Tagen kaum eine Verbesserung der Atembeschwerden. Nach 10 Tagen beginnende Atemerleichterung. Nach 20 Tagen beginnender Leichter Juckreiz, der täglich zunahm mit sichtbaren und fühlbaren Entzündungen. Relvar abgesetzt. Es dauerte etwa 10 Tage bis die Reaktionen verschwunden waren.
28.11.2018
Frau, 18
Allgemeine Zufriedenheit 4

Flutiform (Fluticason / Formoterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4

23.07.2018
Mann, 55
Allgemeine Zufriedenheit 1

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
COPD

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 2
Habe ich im Krankenhaus verschrieben bekommen, um besser Luft zu bekommen. Hatte vorher keine Luft Probleme, seit ich das Medikament nehme bekomme ich schlechter Luft habe Reizhusten und Druck in der Brust. Die Anwendung ist mit meiner diagnostizierten Oraler Lichen planus nicht vereinbar. Werde es wieder absetzen.
20.07.2018
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 1

Foster (Formoterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Atemnot

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Hatte etwas Atemnot und habe daraufhin Foster von meinem Hausarzt verschrieben bekommen. Ich habe kein diagnostiziertes Asthma. Habe das Spray insgesamt nur 2,5 Tage genommen aufgrund der Nebenwirkungen. Am ersten Tag Zittern & ein Gefühl wie auf Drogen, Müdigkeit. Am zweiten Tag und am dritten Tag Muskelschmerzen, alles hat weh getan. Dazu hatte ich beständig Kopfschm... Lesen Sie mehrerzen. Am 3ten Tag abends abgesetzt. Jetzt am 4ten Tag kaum noch Muskelschmerzen, allerdings starke Unruhe, Panikzustände und Angst. Ich würde dieses Spray nicht mehr nehmen. Selbst jetzt nachdem ich das Spray über 24 Std nicht mehr genommen habe, fühle ich mich immer noch als wäre ich gar nicht richtig "da". Mal abgesehen von den emotionalen Auswirkungen heute, die ich noch nie in meinem ganzen Leben hatte bisher. Für Menschen, die leicht Nebenwirkungen bekommen definitiv nicht geeignet.
19.07.2018
Frau, 47
Allgemeine Zufriedenheit 2

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
ich nehme relvar jetzt seit vier Monaten. Am Anfang hatte ich erst mal eine Bronchitis und eine belegte Stimme. Danach ging es ganz gut mit dem Mittel. Im Moment habe ich Probleme mit meiner Nase. Die ist ständig verstopft. Könnte auch daran liegen das mir mein Heuschnupfen dieses Jahr sehr stark zu schaffen macht. Desweiteren habe ich bemerkt das irgendetwas mit meinen... Lesen Sie mehr Fingergelenken nicht in Ordnung ist. Die schwellen mir jede Nacht an. Es wird immer schlimmer. War schon beim Neurologe der sagt Überlastung . Glaube es hängt mit diesem Medikament zusammen. Nächste Woche Termin beim Lungenarzt. Werde das Thema mal ansprechen
27.06.2018
Frau, 51
Allgemeine Zufriedenheit 1

Relvar (fluticasonfuroat/vilanterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 3
Anfänglich deutlich erleichterte Atmung, ab der dritten Woche aber Verschlechterung (schlechter als zuvor!), belegte Bronchien, Brennen in Bronchien und Lunge. Bin dann in die Notaufnahme des Krankenhauses. Kein Fieber, Sauerstoff Gehalt. ok, aber sehr starke allgemeine Schwäche, Benommenheit, Konzentrationsschwäche. Regelmäßige Blutdruckmessungen ergeben Blutdruck von 100... Lesen Sie mehr/60 (sonst 120/80) und einen Puls von 50 statt (80-90). Verkrampftes Gefühl im Brustkorb, vor allem links. Zunehmend auch ein unangenehmes Gefühl in Mund und Hals, trotz sehr sorgfältiger Reinigung des Mundraums nach Anwendung durch Mundspülung und anschließendem Zähneputzen.Habe heute das Medikament in Rücksprache mit meinem Arzt abgesetzt. Anfragen bei der deutschen Produkt-Hotline der Herstellerfirma zu Studienergebnissen hinsichtlich Auswirkungen auf das Herz oder das Zusammenspiel mit Schilddrüsen-Medikamenten wurden mit "Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" " beantwortet und dann einfach aufgelegt. Zweimal wurde der Anruf anschließend einfach weggedrückt. Ich suchte ja keinen ärztlichen Rat, sondern die Ergebnisse von allgemeinen Studien zum Thema. Bei meinem Symptomen finde es auch verwunderlich, dass das Führen von Fahrzeugen nicht in die Untersuchung der Nebenwirkungen mit aufgenommen wurde. Ich habe dann beim Hersteller in UK angerufen, dort wurde der Vorgang zumindest aufgenommen und nun bin ich gespannt, ob ich die gewünschten Informationen erhalte. Der Vertrauensvorschuss ist einstweilen aufgebraucht.
23.06.2018
Mann, 44
Allgemeine Zufriedenheit 4

Flutiform (Fluticason / Formoterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich hatte schwere Atemprobleme, die so weit gingen, dass ich selbst beim Autofahren anhalten musste. Mein vorheriger Arzt hatte das als Belastungsastma diagnostiziertund mir Sultanol verschrieben. Das hat aber überhaupt nicht mehr angeschlagen. Habe dann den Arzt gewechselt. Der zweite Arzt hat ein schweres Asthma diagnostiziert und mir zunächst Kordison Tabletten und im A... Lesen Sie mehrnschluss Flutiform verschrieben. Ich nehme zweimal täglich zwei Hub und habe mein Astma seit dem gut im Griff. Nervig sind nur die bereits oft genannten Nebenwirkungen. Ich habe 4-6 Mal die Woche Krämpfe an allen möglichen Stellen (selbst im Fuß). Dazu kommt ein permanentes Zittern schon bei geringer körperlicher Belastung. Auch hatte ich Schwierigkeiten beim Sprechen. Das Spray legt sich auf die Stimmbänder und verklebt diese. Das führt zu „gestammelten“ ersten Wörtern und einer höheren, manchmal versagenden Stimme. Ein AeroChamber hat das Problem aber gelöst.
07.06.2018
Frau, 56
Allgemeine Zufriedenheit 5

Allergospasmin (Reproterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Allergospasmin hilft mir am besten! Bei anderen Medikamenten bekam ich Soor in der Mundhöhle, bis in den Rachenraum, wo meine Stimmbänder sogar angegriffen wurden. Egal wie sehr ich nach der Anwendung meinen Mund ausgespült habe. Bei anderen Mitteln bekomme ich im ersten Moment Atemnot. ...und da will mir der Arzt Allergospasmin trotzdem nicht mehr verschreiben? Auf Reha... Lesen Sie mehr waren die Ärzte auch gegen Allergospasmin. Wurde sogar bei einem Asthma-Vortrag gerügt, als ich einwarf, dass nur Allergospasmin mir die beste Hilfe gibt und die anderen Mittel noch dazu Soor verursachen. Ich würde andere Teilnehmer verunsichern... Dabei haben mir mehrere Teilnehmer meine Meinung bestätigt. Nachdem ich mich auf ein Mittel einlassen wollte, das man angeblich mit Hilfe eines Tubus weniger sooranfällig inhalieren kann. Das man mir noch erklären wollte, es aber nie durchgeführt hat. Hat man mir in den Abschlussbericht geschrieben, dass ich das Medikament verweigert habe. :-( Meinem Arzt legte ich das Medikament vor, der stellte fest, dass das Spray gar nicht für den Tubus geeignet war. :-/ Jetzt habe ich eine Ärztin, die mir Allergospasmin wieder verschreibt und es geht mir damit sehr gut. Soweit es einem mit Asthma gut gehen kann.... ;-) Ich inhalliere Allergospasmin seit nun schon fast 40 Jahren!!! Bin bald 56 Jahre alt, was soll das, dass die Ärzte dieses tolle Medikament nicht mehr verschreiben wollen?! Ich verstehe nicht, warum man nicht die Anwender fragt, wie sie mit den Medikamenten klar kommen?! Noch dazu, wenn die Untersuchungswerte passen. Klar, dass der Asthmatiker nicht die Werte eines gesunden Menschen erreichen wird! Egal welches Medikament er verwendet.
22.03.2018
Mann, 78
Allgemeine Zufriedenheit 5

Anoro (umeclidiniumbromid)
COPD

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5

03.03.2018
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 5

Flutiform (Fluticason / Formoterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Also im großen und ganzen bin ich mit Flutiform zufrieden. Derzeit brauche ich 2x2 Einheiten morgens und Abends 250/10 Bin von 125/5 hochgesetzt worden aufgrund eines Grippalen Infekts der auf die Bronchien geschlagen ist. Ich habe mir vor kurzem mal die Nebenwirkungen durchgelesen weil ich einiges bei mir bemerkt habe was nicht typisch für mich ist. Hat mich vorher nie... Lesen Sie mehr wirklich interessiert =// Dazu zählt depressive Verstimmung- die für mich persönlich am schlimmsten ist. Dann noch Eingetretener Bluthochdruck, ständig Schwindelig- nicht schlimm schwindelig aber es nervt! Und eben die Krämpfe und Überängstlichkeit. Das "Problem" ist, das die Wirksamkeit von Flutiform wirklich Top ist! Hatte bisher kein Medikament das besser war. Nur muss ich mit meinem Lungendok reden ob es eine Alternative gibt die eben nicht diese Depris und Ängstlichkeit macht. Weil das stört mich als eigentlich sehr positiven und optimistischen Menschen schon ziemlich arg! Ansonsten alles gut.
07.01.2018
Mann, 32
Allgemeine Zufriedenheit 5

Symbicort (Formoterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Also in anderen Berichten wird von starken psychischen Nebenwirkungen berichtet, die ich in keinsterweise teilen kann. Ich glaube es war 2012 seitdem ich Symbicort als Pulver aus dem Inhalator REGELMÄßIG nehme und seitdem geht es mir, im Verlgeich zur Zeit davor, sehr gut. Nebenwirkungen mag es auch bei mir geben, aber ich nehme Sie wenn dann nicht wahr. Man muss da... Lesen Sie mehrzu sagen das ich relativ sensibel bin was meinen Körper anbelangt. Nehme ich es mal nicht, weil ich es vergessen habe, dann merke ich das noch am selben Tag in Form von Kurzatmigkeit und einem unwohlsein. Es ist ÄUßERST WICHTIG(!) das Symbicort regelmäßig, in meinem Fall täglich (Morgens), einzunehmen!!! Wenn ich die Einnahme über 2-3 Tage vergesse/vernachlässige, dann bekomme ich da auch direkt die Quittung für und es dauert wieder ein paar Tage bis sich meine Bronchien wieder gut eingestellt haben. Ich möchte es nicht mehr missen. Es hat mir sehr geholfen und hilft mir immernoch und ich nehme es mittlerweile seit Ende der Schulzeit 2005 und kann bisher auch nicht sagen, dass die Wirkung abschgeschwächt wurde oder der gleichen. Sehr wichtig beim Asthma ist auch die Reduktion von wirklich ALLEM, was einem in der Sache NICHT gut tut: massive Industrielle Ernährung, zu wenig Spaziergänge/Bewegung (gerade am Morgen zur Aktivierung des Körpers/der Lungen), potentille Allergenquellen wie z. B. Katzen-/Hundehaare (so schwer es einem auch fallen mag, trennt euch von den liebsten und wenn es erst nach dem Tod der Tierchen passiert. Es tut sich kein Allergiker mit Asthma einen damit einen Gefallen! Ganz im Gegenteil....leider....), ABER auch ZUVIEL BEWEGUNG kann schaden(!) soll heißen: Überanstrengt euch nicht---> normale Körper rächen sowas schon, aber bei mir (uns) scheint dieser Effekt nochmal krasser zu sein. Bin was übers Ziel hinausgeschossen, aber ich denke das geht in Ordnung :D Liebe Grüße Olli (Ich bin gegen Anonymität im Netz, weil mich auf der Straße auch jeder sieht und das ist gut so. "Schau hin was deine Kinder machen" und schau auch auf das was andere machen.
06.12.2017
Frau, 35
Allgemeine Zufriedenheit 5

Aarane (Reproterol und andere Mittel bei obstruktiven Atem)
Atembeschwerden

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme Aaaran seit meiner Kindheit und bin damit sehr zufrieden. Als Jugendliche war ich wegen meines Asthmas beim Lungenfacharzt und einen Sommer lang in Kur - dort wurden in einer Patientenschulung verschiedene Asthmasprays und ihre Nebenwirkungen besprochen. Da es ohne Cortison ist, führt es nicht zu einer Gewichtszunahme und greift nicht in den Hormonhaushalt ein.... Lesen Sie mehr Es wirkt sofort und läßt den Körper nachts zur Ruhe kommen. Bis es mir verschrieben wurde, nahm ich verschiedene Cortisonpräparate, die mit ca. 12 Jahren in Nierenschmerzen gipfelten. In den letzten Jahren ging es mir so gut, dass Sport kein Problem ist und ich es nur im Notfall benötige. Als ich es jetzt wieder verschrieben haben wollte, ist mich die Hausärztin gleich im ersten Satz wütend angegangen und hat es mir nicht verschreiben wollen. "Das wird es sowieso nicht mehr lange geben." Das Verhalten und die Äußerungen sind so absurd und respektlos gewesen, dass ich den Arzt wechsle.
28.11.2017
Mann, 53
Allgemeine Zufriedenheit 3

Flutiform (Fluticason / Formoterol)
Asthma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich bin aktiver Freizeitsportler, Nichtraucher, Nichtrinker und ernähre mich gesund. Gut 20 Jahre konnte ich meine diffusen Beschwerden der Bronchien ignorieren (weghusten). aber in den letzten 1-2 Jahren haben Sie sich deutlich verschlimmert. Nach einer Bronchoskopie wurde bei mir Asthma und hyperreagile Bronchien diagnostiziert. Ohne medikamentöse Behandlung ging jetzt ... Lesen Sie mehrgarnichts mehr. Budiair, Foster und Salbuhexal brachten keine echte Linderung . Erst mit Flutiform 250/10µg haben sich die Atemwegsbeschwerden weitestgehend verbessert. Das Medikament hatte eine Anlaufzeit von ca. 4 Wochen, bevor wirklich eine deutliche Verbesserung eintrat, aber anschließend war ich (abgesehen von 1-3 Schüben, die im Abstand von 2-4 Wochen auftraten) ziemlich beschwerdefrei. Ein Segen. Allerdings haben sich jetzt nach insgesamt 3 Monaten diverse Nebenwirkungen (Händezittern, Wadenkrämpfe (selten), Heiserkeit, übertriebene Angst / Besorgheit / depressive Verstimmung, Reizungen im Mund/Rachen,) manifestiert, die Ihrerseits meine Lebensqualität sehr beeinträchtigen. Ich soll auf anraten meines Arztes nun die Dosierung verringern und Ampho Moronal lutschen. Hoffen wir das es klappt.

Kategorien mit den meisten Erfahrungsberichten

Depression - SSRI (1117)
Empfängnis Verhütung - andere Mittel (853)
Depression - andere Mittel (594)
Cholesterin (585)
Epilepsie (554)
Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika (544)
Magen - Protonenpumpenhemmer (426)
Sucht (419)
Schmerz - Morphin-ähnliche (394)
ADHS - stimulierende Mittel (344)
Schmerz (343)
Blutdruck - Beta-Blocker (322)
Antibiotika - Penizilline (breit) (312)
Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika (272)
Depression - Trizyklika (242)
Allergie (221)
Schlafmittel / Beruhigungsmittel (221)
Immunsystem - Immunsuppressiva (201)
Antibiotika - Makrolide (187)
Migräne (178)

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.