ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

30
Erfahrungen

Medikinet

Methylphenidat

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 4

09.05.2018
Frau, 42
Allgemeine Zufriedenheit 4

Medikinet (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
4
5
5
5
Hallo Zusammen, ich nehme seit 2008 Medikinet. Bis 2017 nur unretardiert täglich 3 mal 10 mg, seit 2017 eine Kombination von unretardiertem und retardiertem Medikinet. Der Versuch, mich komplett auf retardiertem Medikinet einzustellen, ging leider nicht gut aus. Mit der Kombi komme ich jedoch einigermaßen damit klar. Ich habe neben einem ADHS auch ein Asperger Autismus.... Lesen Sie mehr Eine Wirkung auf den Asperger kann ich nicht feststellen, aber meine Konzentrationsprobleme und das Hibbelige wirken sich positiv auf das Medikament aus. Morgens und Mittags nehme ich 20mg retardiertes und morgens und mittags 10mg unretardiertes Medikinet (Tablette) ein. Da ich derzeit nicht arbeite, wurde die 3. Dosis am Spätnachmittag von 20mg eingestellt (auf eigenen Wunsch). Bei 50kg ist die Gesamtdosis definitiv zu hoch, weshalb ich vermute, dass das retardierte Medikinet (Kapsel) bei mir nicht gut anschlägt. Denn mit 3x 10mg unretadiertem Medikinet kam ich super hin. Leider ist das jedoch nur für Kinder bis 18 Jahre über die Krankenkassen zugelassen. Muss deshalb diese Tabletten über ein Privatrezept vom Psychiater selber bezahlen. Nicht gerade günstig. In den ganzen Jahren hatte ich absolut keine Nebenwirkungen davon. Einschlafprobleme liegen nur dann vor, wenn man das Präparat nicht wie vorgesehen spätestens am Nachmittag, sondern am Abend nimmt. Also genaue Einnahmezeiten einhalten.
28.03.2018
Mann, 9
Allgemeine Zufriedenheit 4

Medikinet (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
4
3
5
4
Mein Sohn nimmt Medikinet seit ca.einem 3/4Jahr. Die Lehrerin und Ergotherapeutin ist sehr zufrieden. Ich auch. Er ist noch nicht auf sein Gewicht eingestellt.Leider merke ich nachmittags den Rebound.
18.08.2017
Mann, 9
Allgemeine Zufriedenheit 4

Medikinet (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
3
4
3
4
Mein Sohn nimmt das medi jetzt ca 1 1/2 Monate. Da er in der letzten Schulwoche vor den Ferien angefangen hat kann ich zur Zeit nicht viel dazu mitteilen, aber wenn er zu Hause üben soll klappt das relativ gut und er kann sich über längere Zeit konzentrieren! Dafür haben wir zur Schlafenszeit richtig Theater, denn er hat vor allem Angst und ist ständig am weinen und sc... Lesen Sie mehrhreien. Er hatte vorher auch etwas Probleme mit dem einschlafen, aber derartige Angstzustände waren nie in solchem Ausmaß. Ich bin mir nicht sicher,ob ich mit dem Arzt über ein Medikament zum schlafen reden soll,weil ich ihn nicht ständig damit ruhigstellen will. Hat jemand einen Rat? Hören diese "Störungen" wieder auf?
07.05.2017
Mann, 10
Allgemeine Zufriedenheit 5

Medikinet (Methylphenidat)
ADHD

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Daten: Einnahme: seit einem Jahr. 1 St. morgens da das Medikament wach macht. Wer: mein Sohne 10 Jahr Schulische Leistung: haben zugenommen. Persönlichkeit: hat sich nicht verändert. Appetit: unverändert gut. Ich war am Anfang total gegen dieses Medikament wurde aber davon positiv überrascht. Empfehlung; Bei Einfuhr langsame Steigerung der Dosis um Nebenwi... Lesen Sie mehrrkungen zu minimieren bzw. nicht aufkommen zu lassen. Geschichte: Mein Sohn nimmt seit einem Jahr das Medikament. Unser Hausarzt hat uns empfohlen die Dosis langsam zu erhöhen, um die Nebenwirkungen zu minimieren, D.h. wir haben das Medikament alle 3 Wochen um 5 mg gesteigert angefangen von 5 mg. Die Nebenwirkungen blieben dadurch total außen vor. D.h. wir haben keine Nebenwirkungen. Die ersten 6 Monate hat er das Medikament jeden Tag genommen. Jetzt setzen wir sie am Wochenende ab. Unser Arzt hat uns empfohlen, wenn wir das Medikament aussetzten wollen, es maximal 2 Wochen auszusetzen. Mein Sohn verträgt das Medikament sehr gut. Nebenwirkungen, Persönlichkeitsveränderung etc. traten nicht auf. Hoffe mein Bewertung hilft Euch bei Eurer Entscheidung, Gruß MB
23.03.2016
Mann, 26
Allgemeine Zufriedenheit 4

Medikinet (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
4
5
5
4
Unser Sohn, mittlerweile 26 Jahre alt, musste während der Grundschulzeit und dem Gymnasium laufend Medikinet einnehmen. Während des anschließendem Studiums nur noch zu Zeiten der Prüfungen (die Adultversion). Alles unter ärztlicher Beobachtung, negative Nebenwirkungen gab es keine. Eine Abhängigkeit konnten wir nicht festgestellen. Zusammenfassend war die Einnahme von Me... Lesen Sie mehrdikinet ein Erfolg, es hat maßgeblich dazu beigetragen, daß er seinen Abschluß geschafft hat. Natürlich war die elternliche Motivation und Unterstützung, einschl. Nachhilfe genau so wichtig.
01.12.2015
Mann, 20
Allgemeine Zufriedenheit 2

Medikinet (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
5
2
1
3
M/20 Hallo Ich bin sehr Unzufrieden da ich sehr starke Neenwirkungen bekomme - Schlafstörungen (sehr stark) schlaffen kann ich erst wenn die wirkung ca 3 Stunden um ist und in der nacht wache ich oft umerwartet auf. - Appetitlosigkeit (sehr stark) ich esse in 3 Tagen max 1 Apfel
31.12.2014
Mann, 10
Allgemeine Zufriedenheit 5

Medikinet (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
5
4
4
3
Mein Sohn nimmt das Medikament seit über 1 Jahr und hat deutliche positive schulische Leistungen. Es hilft ihm sich zu konzentrieren und er ist aufmerksamer. Er ist in sehr engmaschiger psychotherapeutischer Betreuung und wird regelmäßig auf Dosis und Nebenwirkungen überprüft, was sehr wichtig ist! Ich habe einige Kommentare gelesen von Erwachsenen, die Medikinet einnehmen... Lesen Sie mehr. Das Präparat ist für Kinder u Jugendliche und die ärztliche sowie therapeutische Begleitung spielt eine wichtige Rolle. Unserem Kind hat es geholfen und sein Selbstwertgefühl ist gestiegen durch die positiven Erfolgserlebnisse.
05.10.2014
Mann, 11
Allgemeine Zufriedenheit 4

Medikinet (Methylphenidat)
Asperger-Syndrom

Zufriedenheit über
5
3
4
4
Mein Sohn ist 11 Jahre alt und nimmt das Medikament schon länger. Er fel in der Schule durch Unkonzentriertheit und "Gezappel" auf. Zuhause war er anders, eben ein "normaler" Junge. Da die Schule ständig über 2 Jahre Druck machte (nun machen Sie doch mal was) und Ergotherapie und Konzentrationskurse nichts gebracht hatten ist er schweren Herzens für 12 Wochen in einer Kind... Lesen Sie mehrer- und Jugend-Psychiatrie stationär aufgenommen worden. Dort hat sich denn herausgestellt dass er ADS ohne Hyperaktivität und Asper-Syndrom hat. Dieses wurde vom Spezialisten getestet und bestätigt. Zwar ist er an der unteren Grenze, aber uns ist so einiges an seinem Verhalten klarer geworden. Nun nimmt er Medikinet retard 30 mg morgens vor der Schule und hat dort auch eine Schulbegleitung und alles läuft prima. Zwar hat er bis nachmittags keinen Hunger, aber dafür frühstückt er morgens gut u d eir essen abends warm. Laut Blutuntersuchung ist er gesund und mit allen nötigen Vitaminen und sontigem gut versorgt. Am Anfang habe icb mich auch gesträubt Medies zu geben, aber es scheint zu wirken.
Seite 1 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (590) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (315) - Cholesterin
Champix (260) - Sucht
Citalopram (226) - Depression - SSRI
Lyrica (211) - Epilepsie
Venlafaxin (211) - Depression - andere Mittel
Omeprazol (209) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (198) - Depression - SSRI
Paroxetin (186) - Depression - SSRI
Amoxicillin (141) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (141) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (140) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (128) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Terbinafin (120) - Pilze - Mund
Mirtazapin (120) - Depression - andere Mittel
Amitriptylin (115) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ciprofloxacin (107) - Antibiotika - Chinolone
Nuvaring (102) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (98) - Darm - Verstopfung
Ritalin (97) - ADHS - stimulierende Mittel
Escitalopram (90) - Depression - SSRI
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Fluoxetin (85) - Depression - SSRI
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (81) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (78) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (76) - Antibiotika - Tetrazykline
Wellbutrin (76) - Sucht