ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

79
Erfahrungen

Fluoxetin

Fluoxetin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 2 von 4

11.11.2016
Mann, 23
Allgemeine Zufriedenheit 4

Fluoxetin (Fluoxetin)
Schlafstörungen

Zufriedenheit über
5
4
5
5
Das Medikament Fluoxetin hat mir in einer nicht so einfachen Lebensphase geholfen wieder auf die Beine zu kommen. Ich litt im Januar letzten Jahres unter starken Schlafstörungen, leichten Panikattacken und Bettlägerigkeit. Da die Schlafstörungen sich dann zu einer Schlaflosigkeit entwickelt haben, beschloss ich zu einem Spezialisten zu gehen, der mir Fluoxetin verschrieb. ... Lesen Sie mehr Zuerst war ich skeptisch ein Antidepressivum zu nehmen, doch direkt nach der ersten Tablette konnte ich wieder super schlafen und nach merkte nach wenigen Tagen eine deutlich Besserung meiner Angstzustände. (Nicht wie bei vielen anderen Personen erst nach einigen Wochen.) Nach ca. 2 1/2 Monaten habe ich die Dosis reduziert und ca. 1 Monat später komplett abgesetzt. Ein Nachteil war allerdings, dass ich mich auf zB eine wichtige Sache nicht richtig konzentrieren konnte und mir stattdessen eine andere Beschäftigung gesucht habe. Falls ich nochmal in eine krisische Lebensphase kommen sollte, würde ich mir vom Arzt wieder Fluoxetin verschreiben lassen.
21.08.2016
Mann, 29
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluoxetin (Fluoxetin)
Chronische Depression

Zufriedenheit über
5
3
4
5
Ich wollte schon seit langem hier meine Erfahrung reinschreiben, da ich genauso wie viele andere, die gerade hier sind, im Internet nach Erfahrungen mit Fluoxetin gesucht habe. Das Problem bei der Recherche ist, dass diejenigen Leute, die positive Erfahrungen gemacht haben, keine Lust haben eine Kritik zu schreiben - wobei bei negativen eher der Bedarf entsteht sich "Lu... Lesen Sie mehrft zu machen". Deshalb will ich hier von meiner positiven Erfahrung berichten - und darauf aufmerksam machen, dass es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit weit aus mehr postive Erfahrungen gibt als die Reviews hier oder auf anderen Seiten vermuten lassen. Fluoxetin hat mein Leben verändert. Ich war mehrere Jahre auf der Suche nach einer Ursache für meine ständige Müdigkeit, meine gedrückte Stimmung, aber vor allem die unverständliche Angst und Panik, die ich kontinuierlich verspürt habe. Es gab keinen Auslöser. Nachdem alle Untersuchungen keine Lösung gebracht haben, habe ich meinem Hausarzt gesagt, dass ich glaube, ich habe eine Depression. Er fragte, ob ich Fluoxetin ausprobieren wolle, ich stimmte zu. Und ja, die erstdn zwei Wochen sind eher unangenehm. Die Panik, die ich immer verspürte, wurde größer, mir war schwindelig und schlecht. Aber nach diesen zwei Wochen war alles davon vorbei - und ich konnte plötzlich wieder leben! Ich hatte Spaß an allen Sachen, ich habe plötzlh Dinge auf die Reihe bekommen, vor denen ich vorher Angst hatte. Ich konnte plötzlich mit fremden Menschen sprechen, Lachen, Spaß haben. Es hat mir wirklich geholfen. Und wenn Ich so eine Review bzw Erfharungsbericht im Vorraus gelesen hätte, hätte es mir die Angst etwas nehmen können! Deshalb schreibe ich hier! Also alle diejenigen, die nach Erfdahrungen suchen und nur negative finden: Probiert es aus, nach den 2 Wochen wird es euch besser gehen! Es ist ein großartiges Gefühl, wieder Herr meines Lebens zu sein! Ich hoffe, ich konnte einigen die Angst nehmen
27.12.2015
Frau, 26
Allgemeine Zufriedenheit 5

Fluoxetin (Fluoxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
4
4
5
Ich hatte stetig wiederkehrende Panikattacken. War berufliche und privat stark eingeschränkt. Niemand konnte mich verstehen. Fluoxetin war meine Rettung! Ich bin wieder ich selbst. Meine Ängste und Panikattacken sind verschwunden. Die Nebenwirkungen belaufen sich bei mir lediglich auf gelegentliche Flatulenzen.
29.11.2015
Frau, 44
Allgemeine Zufriedenheit 2

Fluoxetin (Fluoxetin)
Depressie

Zufriedenheit über
1
3
5
5
Ich merkte nur zu Anfang eine Art Deckelung, nach einem Monat keine Verbesserung. Weiterhin schwere Depressionen
24.11.2015
Mann, 16
Allgemeine Zufriedenheit 2

Fluoxetin (Fluoxetin)
Angst

Zufriedenheit über
3
1
1
2
ich fang jetzt einfach mal an ich bin 16 und nehme fluoxetin schon seit 6 monaten ich habe dieses medikament von meiner psychologin wegen angst zuständen bekommen usw... in den ersten 2 monaten war es wie eine wunderpille jetzt hat sich mein zustand aber verschlächtert ich bin ziemlich depressive geworden hab selbstmord gedanken und das gefühl mich selbst zu verletzen das ... Lesen Sie mehrbelastet mich schwer am anfang habe ich 20mg genommen jetzt auf 30mg erhöt ich werde das medikament wieder runterfahren weil dieses gefühl mich selbst zu verletzen immer stärker wird wo ich 20mg genommen habe war das gefühl auch da aber nicht so extrem deswegen bin ich mit dem medikament nicht so zufrieden weil es mein zustand teilweise verschlächtert hat
16.09.2015
Frau, 47
Allgemeine Zufriedenheit 3

Fluoxetin (Fluoxetin)
Depressionen

Zufriedenheit über
4
3
3
5
Ich nehme seit Ende Januar 2015 Fluoxetin, zuerst 10 und einige Wochen später erhöht auf 20 mg. Neben einer mittelschweren Depression litt ich unter einer Agoraphobie mit Panikattacken. Die Einschleichphase war sehr anstrengend und dauerte rund 6 Wochen. Ich hatte starke Unruhe, Herzrasen und Suizidgedanken. Nachdem dieses überstanden war setzte die Wirkung ein und ich ... Lesen Sie mehrbin langsam aber stetig fast beschwerdefrei geworden. Und jetzt kommt das große ABER: Ich habe seit Beginn der Einnahme nun schon mehr als 10 KG zugenommen, da der Stoffwechsel sich verlangsamt und ich mehr Appetit habe bzw. unkontrolliert esse. Daher bekommt dieses Medikament von mir nur die Schulnote 3. Nun könnte man sagen, na und Dir geht's doch besser! Stimmt - aber die Gewichtszunahme frustriert mich und drückt wiederum auf die Seele. Seufz ...
28.07.2015
Frau, 57
Allgemeine Zufriedenheit 4

Fluoxetin (Fluoxetin)
Depression

Zufriedenheit über
5
2
2
3
Ich nehme nun seit einem halben Jahr das Medikament anfangs mit 20 mg. Da hatte ich Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, nur noch geschlafen und keinen Drive. Es gab keine Freude mehr und ich war dem Selbstmord nahe. Nach zwei Monaten habe ich auf 10mg reduziert, nachdem sich noch Schwindel und Trübe in den Augen dazu gesellten. Ich konnte kaum mehr Auto fahren und die Augen... Lesen Sie mehr brannten und waren entzündet. Nach einem Monat reduzierte ich auf 5 mg und hatte ab dann keine Beschwerden mehr. Nun nach einem halben Jahr stelle ich fest, dass ich büschelweise die Haare verliere und die anfangs ursächlichen Beschwerden wie Albträume und negative Gedanken wieder einstellen. Die Depression war zwischenzeitlich abgeklungen. Ich befürchte aber, sie wird wieder kommen, wenn ich jetzt das Medikament absetze. Durch die sehr geringe Dosis habe ich die anfangs verlorenen Kilo inzwischen wieder mehr als zugenommen. Zusätzlich leide ich an Herzrasen und Hitzewallungen. Ich vertrage keine Sonne mehr und bin auch nicht mehr fit im Sport. Das Bedürfnis nach Nähe und andere Gefühle sind mir verloren gegangen.
02.06.2015
Frau, 17
Allgemeine Zufriedenheit 4

Fluoxetin (Fluoxetin)
Burnout-Syndrom

Zufriedenheit über
5
2
1
4
Ende letzen Jahres bin ich an dem Burnout-Syndrom erkrankt, gefolgt von einer mittelstarken Depression. Ich habe mich ziemlich überarbeitet und habe mich zu einem Workaholic entwickelt. Ich war letztes Jahr (10.Klasse) für 10 Monate im Ausland, bin zurück gekommen und habe mit der 11.Klasse weiter gemacht. Im Dezember war ich schon ziemlich 'ausgebrannt', trotzdem habe ich... Lesen Sie mehr weiter gemacht wie zu vor. Ich hatte viel nach zuholen und der Berg an Hausaufgaben wurde immer größer. Januar hatte ich eine hohe Anzahl von Nervenzusammenbrüche und starke Stimmungschwankungen. Ende Januar war alles zu viel und ich wurde in die Notaufnahme im Krankenhaus geschickt. Vor Fluoxetin hatte ich 2 Medikament-Wechsel , weil ich entweder das Medikament nicht vertragen habe oder es nicht gewirkt hatte. Im Februar hatte ich dann Fluoxetin verschieben bekommen (20mg). Anfangs hatte ich Nebenwirkungen wie Kreislaufprobleme, Unruhezustände und Appetitlosigkeit. Ich habe innerhalb von wenigen Wochen 8kg abgenommen. Auch war meine Stimmungslage nicht die Beste und mein Depression- Stand verschlimmerte sich. Ich verletzte mich weiterhin selber und hatte das Gefühl dass es keinen Ausweg mehr gibt. Mithilfe einer Therapie ging es mir mit der Zeit besser. Auch wirkte das Medikament nach etwa 5 Wochen und endlich konnte ich wieder lachen und Spaß am Leben haben. Dann hatte Ich das Medikament abgesetzt, was eine schlechte Idee war. Ich würde jedem Anderen empfehlen das Medikament trotz Besserung der Stimmungslage weiterhin einzunehmen und nicht den gleichen Fehler wie ich zu begehen. Die Nebenwirkungen vom Absetzten waren bei mir wieder starke Stimmungsschwankungen, Nervenzusammenbrüche und schlimme Albträume. Meine Psychiaterin hatte gemeint ,dass ich mein Medikament wieder nehmen soll (10mg). Jetzt geht es mir langsam wieder besser. Ich habe erstmal eine Pause von der Schule gemacht, bin aber dabei meinen Realabschluss mit Hilfe der Schulfremdenprüfung zu erreichen. Nächstes Jahr werde ich wieder zur Schule gehen, dennoch werde ich die Schule wechseln, da ich mit den Leuten nach dem ich von meinem Auslandsaufenthalt zurück kam nicht mehr gut klar kam. An sich bin ich mit Fluoxetin zufrieden, jedoch sind die Nebenwirkungen ziemlich krass. Man fühlt sich wie taub, man fühlt nur noch wenig bis gar nichts. Jedoch treffen mich manche Sachen nicht mehr so wie vor Fluoxetin und der Therapie.
Seite 2 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (587) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (312) - Cholesterin
Champix (257) - Sucht
Citalopram (214) - Depression - SSRI
Omeprazol (209) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Lyrica (208) - Epilepsie
Venlafaxin (194) - Depression - andere Mittel
Sertralin (183) - Depression - SSRI
Paroxetin (182) - Depression - SSRI
Seroquel (140) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (138) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (123) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (121) - Blutdruck - Beta-Blocker
Mirtazapin (114) - Depression - andere Mittel
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Terbinafin (111) - Pilze - Mund
Amitriptylin (111) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (99) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ciprofloxacin (99) - Antibiotika - Chinolone
Ritalin (95) - ADHS - stimulierende Mittel
Moviprep (92) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (80) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (79) - Depression - SSRI
Amlodipin (73) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Wellbutrin (73) - Sucht
Doxycyclin (72) - Antibiotika - Tetrazykline
Diclofenac (72) - Schmerz