Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

238
Erfahrungen

Citalopram

Citalopram

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Depressionen (115 Erfahrungen)
Angst / Panik (51 Erfahrungen)
Angst (17 Erfahrungen)
Chronische Depression (5 Erfahrungen)
Posttraumatische Belastungsstörung (2 Erfahrungen)
Soziale Phobie (1 Erfahrung)
Psychische Probleme (0 Erfahrungen)
Postpartale Depression (0 Erfahrungen)
Zwangsstörung (0 Erfahrungen)
05.01.2015
Mann, 51
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Chronische Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nach 2 Jahren Citalopram sind meine Depri Schübe starck gemindert. Mein Allgemeinzustand ist eheblich verbessert worden. Allgemeine Umstände haben sich auch erblich verbessert. Dem Erfinder und Produzenten könnte ich jeden Tag Danken, das ich dieses Medikament nutzen kann. Danke auch für unsere Sozialgesellschaft die mich in meinem Krankenstand zunterstützt. Leute ... Lesen Sie mehrnehmt bitte die Medikamente die euer Facharzt / Arzt verschreibt. Danke
30.12.2014
Frau, 58
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Bipolaire stoornis

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe eine bipolare Störung und nehme Citalopram und Lmotrigin (früher Elmendos) seit 8 Jahren und möchte es nicht missen. Ob meine Unlust am Sex damit zusammenhängt, kann ich leider nicht sagen. Vielleicht wäre es in meinem Alter ohnehin so. Aber es wäre für mich keine Option, das Medikament aufzugeben.
27.12.2014
Mann, 42
Allgemeine Zufriedenheit 3

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo, nicht ich sondern mein Partner nimmt das Medikament! Unser Oder mein Problem ist dass er vermindert oder garkeine Lust auf Sex mehr hat,geht es noch wem so? Er ist Anfang 40. Er hat vor ca.einem Jahr mit 20 mg angefangen und nimmt aber seid dem Sommer nimmt er 40mg weil es ihm nicht viel besser ging bzw.er das Gefühl hatte 30mg die er bis dahin schon Name,reiche... Lesen Sie mehrn nicht mehr! Und seit dem ist es noch weniger geworden. Wir haben uns vor zwei Jahren kennengelernt und was soll ich sagen da hatten wir fast täglich Sex und dabei ist unser toller Sohn entstanden. Der gerade ein Jahr alt geworden. Manchmal denke ich dass es an mir liegt,aber er sagt immer nein mein Schatz das tut es nicht! Was können wir tun oder was kann ich tun? Danke für eure Antworten
09.12.2014
Mann, 46
Allgemeine Zufriedenheit 2

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo. Ich nehme Citralopam jetzt seit 5 Tagen, aufgrund einer Depression (inkl. leichter suizidialer Gedanken). Allerdings empfinde ich die Nebenwirkungen, wie Magenschmerzen, Überkeit, Verstopfung, Herzrasen, Kopfschmerzen und Schlafstörungen als sehr unangenehm. Dieses lässt mich überlegen, ob ich das Medikament nicht wieder absetze und lieber die "schlechten Tage" in ... Lesen Sie mehrKauf nehme, weil es mir vor der Einnahme körperlich wesentlich besser ging. Wer hat Erfahrungen mit den Nebenwirkungen und kann mir sagen, ob und WANN die evtl. wieder verschwinden? Danke für Eure Antworten Peter
07.12.2014
Frau, 34
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
11 tage citalopram 10mg hab ich ganz gut vertragen...Mit Höhen und Tiefen aber mein Tag war zum aushalten. Am 12. Tag dann auf 20mg erhöht. Anfangs ging es auch ganz gut...so ca 8 Tage später hab ich dann gemerkt es geht wieder los. Was los ging war die Hölle auf Erden!! Die Nebenwirkungen waren so schlimm ich dachte ich schaffe das nicht. Freitag bis Sonntag ging nichts ... Lesen Sie mehrmehr. Puls im liegen 120/140 non stop! Ich hab dann vor lauter Angst Sonntag nur 10mg morgens eingenommen. Besser wurde es erst gegen abend. Wochenends einen Arzt zu erreichen....unmöglich. Morgen geh ich erstmal zu meinem Doktor und schildere ihm meine Wochenende. Werde citalopram jetzt ausklingen lassen und hoffe das das nächste Medikament das richtige ist! Citalopram NEIN Danke!!!!!!!
07.12.2014
Frau, 26
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich leide seit sehr langer Zeit an depressiven Verstimmungen, starken Persönlichkeitsstörungen, Antriebslosigkeit, Angstzuständen, lebensmüden Gedanken und vielen weiteren Leben erschwerenden Symptomen. Da ich bisher mein Leben trotzdem, mit viel Kraft und gutem Willen auf die Reihe bekommen hatte habe ich mich lange gegen die mir empfohlenen Einnahme von Psychopharmaka ge... Lesen Sie mehrweigert. Im August brach alles über mir zusammen und ich konnte mich nicht mehr dagegen weigern. Die ersten Tage waren der blanke Horror. Müdigkeit, Kälte, emotionale Bahnfahrten. Die ersten Wochen war ich nicht mehr zu stoppen. Ich konnte nicht aufhören zu reden, nach drei Stunden Sport wollte ich immer noch weiter machen. Ich hatte keinen Appetit und schlafen konnte ich auch nicht mehr. Da der Arzt damit schon gerechnet hatte, hat er mir gleich Schlafmittel mitgegeben (Zolpidem). Bei der ersten Einnahme dieser Pillchen konnte ich bisschen schlafen. Nach der nächsten Einnahme habe ich Wahnvorstellungen bekommen. Also habe ich mich für die Schlaflosigkeit und gegen die Schlafmittel entschieden. Meine Libido ist mit Citalopram komplett flöten gegangen und sie ist auch NICHT nach einiger Zeit wiedergekommen. Nach mehreren Wochen mit Cita habe ich schlichtweg nichts mehr gespürt. Alles war beim alten. Ich bin erneut zu einer Psychiaterin gegangen und sie hat mir empfohlen das Medikament beizeiten abzusetzen. Kurz darauf musste ich mit starken Schmerzen im Unterbauch zum Arzt und ich habe festgestellt, dass ich Nierensteine habe. Da ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen, ich hatte schon häufiger Beschwerden im Unterbauch, Entzündungen des Dünndarms und ständige Verdauungsschwierigkeiten. Meine vermeintlichen Depressionen mussten ihre Ursache woanders haben. Ich hatte eine schwierige Kindheit, der Vater früh verstorben, die Mutter depressiv, keine Liebe und ich war immer auf mich alleine gestellt. Alle Therapeuten haben mich in meiner Idee, dass ich große Probleme habe sehr unterstützt. Auf die Idee, dass mein Körper und nicht mein Geist krank ist ('Die Bauchschmerzen sind psychosomatisch''Die Verdauungsschwierigkeiten kommen vom Stress') ist niemand gekommen. Ich habe Cita von einen auf den anderen Tag abgesetzt. Alleine dieser Schritt war ein viel größerer Schritt in die richtige Richtung als der Beginn der Einnahme. Am Ende hat mir ein einfaches Umdenken geholfen, ein Kennenlernen meines Körpers. Ernährung, Verträglichkeiten, Mangelerscheinungen, Verdauung. Für mich sind das jetzt die Schlüssel zum Glück. Und sie passen. Ich war von Anfang an skeptisch gegenüber dem Medikament. Ich war entsetzt darüber, wie viele junge Menschen in meinem Umfeld Citalopram bei der kleinsten Verstimmung verschrieben bekommen haben. Wie schlecht es ihnen damit ging oder auch wie sie sich ganz offensichtlich eingeredet haben, dass sie ohne Cita nicht mehr klar kämen. Sicherlich ist es für den ein oder anderen Patienten eine Erleichterung und von Nöten. Auch für mich war es ein Glücksgefühl, dass ich ein wichtiges Telefonat plötzlich einfach so erledigen konnte und nicht erst drei Wochen Anlauf brauchte. Aber so schlecht es mir auch ging oder manchmal noch immer geht, Psychopharmaka sind nicht die Lösung und meine Depressionen haben keinen hauptsächlich psychischen Ursprung. Dass das jahrelang kein Arzt feststellen wollte und man mich stattdessen mit Medikamenten vollpumpen und jahrelang zu Therapien schicken wollte (klar, so einfach wird aus mir Geld gemacht) macht mich wahnsinnig wütend. Deshalb sage ich Finger weg von Citalopram! Hört auf euren Körper! Haben euch eure Ärzte erklärt, dass 97% des Serotonins im Darm Produziert wird und bloß ein Prozent im Hirn?! Denkt mal darüber nach.... Am Ende muss jeder für sich entscheiden, was das Richtige für ihn ist. Und ich wünsche jedem, der das hier liest, dass er seinen Weg zu einem 'besseren' Leben sehr schnell findet!
26.11.2014
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme Citalopram seit 2 Wochen und bin einfach nur begeistert. Ich spüre innere Zufriedenheit und habe keinerlei Aggression mehr. Ich habe endlich wieder Kraft und Lust im Leben.
16.11.2014
Frau, 37
Allgemeine Zufriedenheit 3

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo, ich nehme Citalopram seit 23 Monaten. Zunächst 20 mg, nun seit einem halben Jahr 40 mg. Ich habe in den ersten 4 Monaten 20 kg abgenommen und bis heute 30 kg zugenommen und das jeweils ohne Ernährungsumstellung. Mein Hausarzt sagt jetzt auch, dass das eine Nebenwirkung ist, die sich auch ein Endokrinologe anschauen soll. Ich fühle mich mit dem Citalopram so ganz gut... Lesen Sie mehr, also lebensfroher, fröhlicher, entspannter usw., aber mit über 30 kg zu viel auf den Knochen, wird alles an Selbstwertgefühl sofort erstickt. Mir graut es, dass das alles wieder runter gehungert werden muss...
13.11.2014
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 4

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo zusammen, ich nehme Citalopram mittlerweile seit 1,5 Jahren und es hat mir sehr geholfen! Ich leide an Depressionen mit Angststörung und anfänglich einer (leichten) Essstörung. Schon als Jugendliche hatte ich Probleme mit Depressionen und wurde damals ganz definitiv falsch behandelt. Mit 23 ging es dann wieder los. Ich war nur noch niedergeschlagen, hatte an nichts m... Lesen Sie mehrehr Freude, anfänglich konnte ich gar nicht mehr schlafen, habe nur vor mich her gelebt, irgendwann nur noch. Ich kam nicht mehr aus dem Bett, habe nichts mehr gefühlt, wollte zeitweise nicht mehr leben. Dazu kam dann irgendwann starke Ängste, Verlustangst, Angst vor Krankheit und damit verbundene Panik. Ich habe mich selbst nicht mehr akzeptiert, habe nicht mehr gegessen oder mir zeitweise wenn ich mal gegessen habe danach den Finger in den Hals gesteckt. Alles kam nach und nach und wurde immer unerträglicher. Das Schlimmste jedoch war die Depression. Zum Glück hatte ich gute Freunde die mich davon überzeugen konnten das ich wieder Hilfe brauche. Ich habe einen großartigen Psychiater gefunden der mir von Anfang an versichert hat dass wir das wieder hinbekommen. Was ich damals nicht glauben konnte, doch so war es. Ich habe von ihm Citalopram bekommen. Anfangs nach und nach auf 20 mg erhöht. Das war nicht genug. Ich hatte leichte Nebenwirkungen, Vorallem Kreislaufprobleme und Durchfall. Ich hatte besonders Angst vor einer Gewichtszunahme, aber diese trat nicht ein. Auch nicht als ich endlich wieder in der Lage war zu essen. Aber das legte sich nach 2-3 Wochen. Dann erhöhten wir auf 40 mg und endlich trat Besserung ein. Mittlerweile konnten wir schon auf 30 mg reduzieren. Ich gehe seit 10 Monaten wieder regelmäßig zur Arbeit und mein Umfeld sagt ich sei wieder "die Alte". Natürlich gibt es nach wie vor schlechte Tage, gerade der Winter ist anfänglich schwierig. Aber gebt nicht auf!
24.10.2014
Frau, 32
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe Citalopram und es hat mir sehr gut geholfen. Hatte keine Nebenwirkungen, nur ein leichter Durchfall und bin sehr Zufrieden.
28.09.2014
Frau, 55
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Habe auf Grund extremer Panik-Attacken vom Hausarzt starke Beruhigungsmittel bekommen, später hatte ich den ersten Termin einer Psychiaterin, die mir Citalopram verordnete um aus der fast vorhandenen Medikamenten-Sucht rauszukommen; Lorazepam wurde langsam abgesetzt und gleichzeitig mit Citalopram begonnen. Die NW waren in Grenzen und hörten nach 14 Tagen auf, es waren Kre... Lesen Sie mehrislauf-Probleme und leichter Durchfall; alles noch erträglich gewesen und nach 1-2 Monaten ging es mir wieder gut, die Gewichtszunahme habe ich in Kauf genommen und hielt sich in Grenzen.
27.09.2014
Frau, 31
Allgemeine Zufriedenheit 3

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
ich habe mit citalopram vor 10 tagen angefangen auf 10mg. ich warte jetzt auf das ergebnis meiner zweiten blutuntersuchung und soll dann, falls das citalopram keine negativen veränderungen im blutbild verursacht hat, auf 20 mg erhöht werden. bis jetzt habe ich keine nebenwirkungen erfahren - zum glück, ich hatte große angst davor! ich schlafe besser und länger. das war vor... Lesen Sie mehrher ein großes problem. und bin auch nicht mehr ganz so extrem angespannt. stimmungsaufhellend wirkt es bisher noch nicht. ich hoffe, das ändert sich, wenn die wirkung voll einsetzt. ich bin leider zur zeit noch nicht in therapie, bemühe mich aber sehr darum. ich habe mir das medikament von meiner hausärztin verschreiben lassen, weil ich am absoluten tiefpunkt angelangt war und angst hatte, es mir mit meinem arbeitsplatz zu verscherzen. ich war früher absolut dagegen stimmungsaufhellende mittel einzunhemen, aber jetzt ging es nicht mehr anders. meine hausärztin geht zum glück sehr bewusst damit um, mir antidepressiva verschrieben zu haben. sie hält rücksprache mit einem psychologen und überwacht meine körperlichen reaktionen sehr stark über blutbild, ekg und gespräche. bei mir kam als problem zur eigentlichen depression hinzu, dass ich oft stark getrunken habe. was meine depressionen natürlich unglaublich verstärkt hat. bin jetzt seit 2 wochen nüchtern. ich habe zum glück keinerlei körperliche entzugserscheinungen gehabt. ich war auch zufrieden mit der entscheidung, nicht mehr zu trinken, wenn es auch mit großer angst verbunden war, ob ich denn dem sozialen druck standhalten kann. in meiner welt (gastronomie, veranstaltungsbusiness) wird extrem viel alkohol konsumiert. es ist für mich zur zeit nicht problematisch, nicht zu trinken, ich weiß aber nicht, ob es mit dem citalopram zusammenhängt. aber ehrlich gesagt ist es verdammt langweilig.
17.09.2014
Mann, 28
Allgemeine Zufriedenheit 3

Citalopram (Citalopram)
Depressie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo, bei mir wurde eine klassische depression diagnostiziert. hatte das vor 4 jahren schonmal, damals aber anderes medikament und wahrscheinlich zu früh abgesetzt. Nehme Citalopram dural 10mg seit einer woche. vertrage medis eig sehr gut, nie nebenwirkungen. jetzt ist mir schwindelig, habe überhaupt gar keinen hunger, schwitzige hände, übelkeit, erbrechen, aber nur nach ... Lesen Sie mehrdem aufstehen, könnte aber auch von zu wenig essen kommen...und ich fühle mich als stünde ich neben mir, anders kann ich es nicht beschreiben. und ich hab massive schlafprobleme, innerlich einerseits wie leer, andererseit total aufgedreht. lust auf sex gottseidank noch vorhanden.. hoffe in 1-2 wochen beginnt das positive empfinden...Gruß
16.09.2014
Frau, 59
Allgemeine Zufriedenheit 4

Citalopram (Citalopram)
Angst

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich leide seit Jahren unter immer wiederkehrenden Depressionen mit Angststörungen und Panikattacken. Damit ich damals eine Psychotherapie "in Angriff nehmen " und sie auch durchstehen konnte, verschrieb mir zu Anfang eine Neurologin nach eingehenden Gesprächen Citalopram. Ich nehme dieses Antidepressiva nur, wenn es gar nicht mehr geht. Bei mit tritt eine Besserung sehr sc... Lesen Sie mehrhnell ein und macht sich am Anfang mit leichter Übelkeit, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit bemerkbar. Das sind Nebenwirkungen, die aber erträglich sind. Was bei mir allerdings verstärkt auftritt, ist eine Sehstörung und Gewichtszunahme. Ich trage sowieso eine Arbeitsplatzbrille und kann, immer wenn ich die Tabletten einnehme, auch nicht mehr klar und deutlich in die Ferne sehen. Die Dioptrinzahl ist fast um 1 Stärke angestiegen. Eine Untersuchung bei einem Augenarzt hat Gott sei Dank keine krankhafte Veränderung ergeben, so dass ich nach Absetzen von Citalopram wieder meine "alte Sehstärke" wieder bekommen werde. Na ja und die Gewichtszunahme?!? Ist nicht so toll, geht nach Absetzen der Tabletten, zwar nur sehr langsam, wieder zurück. Mir ist einfach mein allgemeines Wohlbefinden wichtiger, als die paar Kilos.
30.08.2014
Frau, 42
Allgemeine Zufriedenheit 4

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Seit Anfang 2013 litt unter Schwindel Übelkeit heiss kalt Gefühlen ,oft musste ich von der Arbeit gehen und wusste nicht was mit mir los war. Anfangs dachte ich es sind Kreislauf Probleme. Es wurde so schlimm das ich extrem viel Ausfall Tage hatte. Nach einem halben Jahr leiden, hat ein Arzt Angststörungen und Panikattacken diagnostiziert. Im oktober musste ich eine rehama... Lesen Sie mehrssnahme teilnehmen in einer psychosomatischen Klinik. In der ersten hatte ich eine heftige. Attacke . Durch Tee haben sie versucht mich zu beruhigen,was natürlich nicht half. Nach dem 3. Tag bekam ich Citalopram 10 mg und durch Sport, Therapiegesprächen von einer sehr engagierten Therapeutin und durch kognitiven Übungen, sich der Angst stellen, davon habe ich, wurde es besser. Seit Januar 2014 habe ich keine Attacke gehabt. Das macht mich sehr froh. Meine Nebenwirkungen waren am Anfang extreme Unruhe ,sehr aktiv ,Hitzewallungen und wenig Lust auf sex. Aber durch positives denken und ein sehr verstandnisvolles Umfeld bei Familie und Freunde geht es mir besser. Die Therapeutin sagte' sie haben Angststörung .das ist gut, das kann man sehr gut therapieren. Aber es gibt immer noch Tiefs , man lernt damit umzugehen
19.08.2014
Mann, 39
Allgemeine Zufriedenheit 2

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Seit 1996 leide ich einer Angststörung. Ich habe viele Medikamente probiert, am längsten jedoch Clomipramin, von dem ich unsäglich müde und antriebslos wurde und jetzt eben Citalopram. Die Wirkung, verglichen mit Clomi, ist echt das andere Ende Spektrums. Bei der Umstellung kam ich mit 4 Std. Schlaf aus, und das bei 10 Std. Arbeit und 2 kleinen Kindern. Ich bin jedem S... Lesen Sie mehrtreß gewachsen. Leider bin ich so energiegeladen, dass ich in nicht-turbulenten Lebensphasen kaum zur Ruhe komme. Gerade wenn ich ruhig und konzentriert Arbeiten muss, drehe ich regelrecht am Rad. Das Präparat wirkt und ich möchte auf keinen Fall wieder in die Panik abrutschen, aber die mutmaßlichen Nebenwirkungen machen mir schon zu schaffen: - Unruhe und Rastlosigkeit - Durchschlafschwierigkeiten - Verstopfte Nase (was wieder entweder eine Nasenspray-Sucht oder eine mittelschwere Schlafapnoe begünstigt) - Flimmern auf den Augen, was drei Augenärzte jahrelang für eine chronische Bindehautentzündung, verminderte Tränenflüssigkeitsbildung oder Streßsympthomatik hielten) - Verspannungen und daraus resultierende Begleiterkrankungen (Blockaden, Mausarm, Nacken - und Kopfschmerzen) - Unangebrachte Gereiztheit Mir helfen Joggen, Spaziergänge, Devin Townsend, hirnlose Filme auf der Couch zum Einschlafen, Schlagzeug spielen und eine hohe Ablenkung im Job. Derzeit bin so geplagt, dass ich wechseln und etwas neues ausprobieren werde.

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (600) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (316) - Cholesterin
Champix (275) - Sucht
Citalopram (238) - Depression - SSRI
Venlafaxin (234) - Depression - andere Mittel
Lyrica (215) - Epilepsie
Omeprazol (212) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (209) - Depression - SSRI
Paroxetin (189) - Depression - SSRI
Amoxicillin (146) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (144) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (143) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Terbinafin (133) - Pilze - Mund
Mirtazapin (132) - Depression - andere Mittel
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (130) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Ciprofloxacin (125) - Antibiotika - Chinolone
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (117) - Depression - Trizyklika
Metformin (114) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Escitalopram (111) - Depression - SSRI
Nuvaring (109) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (104) - Darm - Verstopfung
Ritalin (101) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (95) - Depression - SSRI
Cymbalta (91) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (86) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (82) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (81) - Antibiotika - Tetrazykline
Abilify (77) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.