ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

219
Erfahrungen

Citalopram

Citalopram

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 4 von 4

11.12.2015
Mann, 49
Allgemeine Zufriedenheit 3

Citalopram (Citalopram)
Chronische Depression

Zufriedenheit über
4
2
2
4
Vorsicht: kann Diabetes nach dem Absetzten auslösen. Ich habe Citalophram in den Dosen 30 mg und nachher 20 mg von 2005 an, aufgrund von Angstzuständen eingenommen. Ich hatte Anfangs starke Unruhe, Müskelkrämpfe und Schwindel. Ich habe es abgesetzt, weil die Leberwerte etwas erhöht waren und ich der Meinung war, es auch mal ohne Medikament versuchen zu können. Als mein Ar... Lesen Sie mehrzt dann Generikas einsetzte, habe ich aufgrund der dann auftretenden Nebenwirkungen das Medikamet abgesetzt. Citalophram von Lundbeck war gegenüber den Generikas recht harmlos. Nach dem Absetzten hatte ich 2 Jahre viele Entzugserscheinungen. Von Schwindel über Gangstörungen bis zu Muskelkrämpfen. Nach dem Absetzten hatten sich die Leberwerte ziemlich stark erhöht, was sich dann nach einem halben Jahr regulierte, nur der Zuckerstoffwechsel nicht. Ich habe jetzt Diabetes..! Viele Ärzte nehmen das nicht an, doch viele Patienten haben das gleiche Problem. Meistens hat es in deren Familien schon Fälle von Diabetes gegeben. Mit Vorsicht einnehmen und nicht zulange laufen lassen. Psychiater kontrollieren das nicht oft genug.
02.12.2015
Frau, 45
Allgemeine Zufriedenheit 2

Citalopram (Citalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über
4
2
3
4
Hallo Leidensgemeinschaft Ich habe mich eben hier angemeldet, weil ich meinen Frust unbedingt mit jemandem teilen muss. Ich habe 1998 Citalopram gegen Panikattacken verschrieben bekommen. Nach nun mehr 18 Jahren, habe ich das Medi auschleichend abgesetzt und leide derzeit sehr unter den Entzugserscheinungen wie Schwindel, Aggression, Schlafstörungen, Konzentrationsst... Lesen Sie mehrörungen. Hinzu juckt meine Haut von Zeit zu Zeit sehr. Inzwischen habe ich eine Depression... Im Oktober habe ich die Dosis von 40 mg auf 20 mg reduziert, dann auf 10 mg, 5 mg und am Ende auf etwa 2 mg. Nun bin ich seit etwa 5 Wochen ganz ohne Citalopram und warte darauf das diese verdammten Entzugserscheinungen abklingen =( Wer hat Erfahrungen mit dem Absetzen von Citalopram und kann mir etwas zur Dauer des Entzugs schreiben? Freue mich über jede Antwort ;) Wilma
21.11.2015
Frau, 44
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
1
1
2
4
Extreme Nebenwirkungen, extrem unterschiedlich ( Müdigkeit bis zur Unfähigkeit meine Tochter tagsüber zu betreuen, extreme Übelkeit über die gesamte Anwendungsdauer (ca.5 Monate) extreme Agitiertheit (konnte nicht mehr handschriftlich schreiben), unkonzentriert, extremes Schwitzen, Mundtrockneheit. Ich bin kein Freund von Homöopatie oder habe Vorurteile der Pharmaindus... Lesen Sie mehrtrie gegenüber. Ich würde nur dringend dazu raten, diese Medikamente nur einzusetzen, wenn es wirklich notwendig ist. Ich habe in einer ohnehin sehr schwierigen Situation sehr darunter gelitten; vermutlich, weil sie mir nicht helfen konnten und nur Nebenwirkungen verursachten. Und diese Nebenwirkungen sind nicht so leicht, wie einem suggeriert wird und sie verschwinden auch nicht alle nach ein paar Wochen.
21.11.2015
Frau, 34
Allgemeine Zufriedenheit 4

Citalopram (Citalopram)
Borderline-Persönlichkeitsstörung

Zufriedenheit über
4
3
3
4
Mein Bericht zu Citalopram: Indikation?(Boderline Störg.,PTBS) -seit Kindheit schwere -mittelschwere Depression -Suizidgedanken/Versuche(Hilferufe) -mangeldes Selbstbewusstsein(Rückzug durch Ängste) -Kontaktschwierigkeiten zu Mitmenschen(abgelehnt/isoliert v. Anderen fühlen) - Aggression/selbstverletzend -Dissoziation nach stationären/ambulanten Therapien ... Lesen Sie mehrauf Anraten des Arztes ,Versuch mit Citalopram: Ich bin nicht unbedingt ein Tablettenbefürworter,jedoch ging es mir mental sehr schlecht(zu Beginn der Einnahme), trotz mehrfach erfolgter Therapien. Lange habe ich über die Einnahme nachgedacht und es dann doch probiert.Ich hatte zu Beginn starke Mundtrockenheit,Kopfschmerzen;Müdigkeit , das ging ca. 3-5 Wochen- bis die Nebenwirkungen langsam nachließen.Auch habe ich lange keine pos. Wirkung wahrnehmen können, nach ca. 6Monaten , ich wollte das Medikament schon absetzen, trat Verbesserung ein : - wenig Verstimmungen/geringe Schwankungen -keine Dissoziation mehr - gut-fröhlicher Umgang mit Anderen(im gesunden Rahmen) -nicht mehr so stark sensibel-emotional geleitet -keine Selbstverletzung Faszit: Ich führe nun ein ,,normales Leben" an das ich schon nicht mehr geglaubt habe . Natürlich spielen aber auch soziale Faktoren mit hinein, einen Beruf zu haben den ich mag , der unsere Existenz sichert.Sowie das Muttersein. Nach einem Jahr wollte ich die Tabletten absetzen, weil es mir gut ging .Jedoch ging es mir sofort wesentl. schlechter, schon während des Medikamentenausschleichens, sodass ich sie wieder nehmen musste. Nach evtl. 2 Jahren werde ich es noch einmal probieren ohne Medikamente zurechtzukommen .Auf jeden Fall bin ich sehr froh über meinen doch recht stabilen Zustand und wollte es deshalb unbedingt mit diesem Bericht an Andere weitergeben. :) Alles Liebe an Euch da draußen!
18.11.2015
Frau, 17
Allgemeine Zufriedenheit 4

Citalopram (Citalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über
4
3
3
5
Weiblich fast 18 nehme citalopram jetzt ein 3/4 Jahr es hat auch super gewirkt obwohl ich am ampfang immer sehr müde War und nur schlafen wollte. Allerdings kommen Nebenwirkungen auch jetzt noch bei mir vor dann sind sie ganz plötzlich da und ich muss weinen und bin verzweifelt. Dann habe ich immer ein Gefühl der Hilflosigkeit aber trotzdem bin ich seitdem ich es nehme nic... Lesen Sie mehrht mehr so sensibel und traurig
12.11.2015
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
4
5
5
Leide seit 2000 immer wieder unter depressiven Phasen. Das Mittel hat mir sehr geholfen, den Alltag zu meistern und auch arbeiten zu gehen. Nach ärztlicher Aussage verändert sich mein Serotoninspiegel nach unten, wenn ich dieses Medikament nicht und verfalle wieder in eine Depression. Die Phasen haben immer einen Zeitraum von ca. 6 Monaten. Parallel habe ich schon einige ... Lesen Sie mehrTherapien in Anspruch genommen. Mir geht es wieder richtig gut. Nebenwirkungen kann ich, bis auf Müdigkeit, nicht feststellen.
08.11.2015
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über
1
1
1
4
Aufgrund einer anhaltenden mittelschweren Depression und Angstzuständen nach einer Krebserkrankung wollte ich nach 2 sehr schwierigen Monaten zum ersten mal ein Antidepressiva nehmen. Ich habe Citalopram nach nur 8 Tagen wieder abgesetzt, ich hatte sehr starke Nebenwirkungen; meine Symptome haben sich erstens verschlechtert, was wohl beim einschleichen von Antidepressiva n... Lesen Sie mehrormal ist. Was für mich aber nicht akzeptabel war ist, daß ich drei Nächte und Tage am Stück nicht schlafen konnte und starkes Herzrasen hatte. Ich konnte auch nichts mehr essen und hatte so starke unruhe in mir das ich garnichts mehr machen konnte. Meine Psychaterin hat mir dann nach drei Tagen zusätzlich Mirtazapin und Tavor verschrieben. Ich hatte das Gefühl, daß ich mit all dem Zeug in eine Situation komme in der ich nie sein wollte. Ich werde es jetzt mit Sport, Autogenem Training, einer Verhaltentherapie und eventuell auch mit einem Aufenthalt in einer Tagesklinik versuchen.
05.11.2015
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 2

Citalopram (Citalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über
4
2
2
4
Hallo zusammen Ich habe seit ein paar Monaten Depressionen und habe mit dem Medikament Cymbalta (60mg) angefangen. Die ersten Tage waren schrecklich -ich habe mich gefühlt als würde ich körperlich und psychisch neben mir stehen und hatte die ersten Tage starke Selbstmordgedanken. Von einen Tag auf den anderen war alles komplett anders und ich war wie ausgewechselt - m... Lesen Sie mehrir gings super. Leider kamen dann nach ca. 1 Monat die Nebenwirkungen (Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust, usw.) Bin dann auf Citalopram (20mg) umgestiegen. Den Sprung von 60mg auf 20mg hab ich nicht gespürt und ich war mit der Wirkung von Citalopram was meine Depressionen betrifft genau so glücklich und zufrieden wie mit Cymbalta. Leider hab ich seit einer Woche wieder Nebenwirkungen (Durchfall, Übelkeit, innere Unruhe und Müdigkeit). Die Nebenwirkungen sind deutlich weniger wie bei Cymbalta, aber trotzdem nicht angenehm. Resume: Beide Tabletten helfen gut gegen die Depressionen, aber greifen meinen Körper an, was anscheinend keine Seltenheit ist.
Möchten Sie weitere Erfahrungen lesen oder alle Erfahrungen analysieren? Kontaktieren Sie uns und fragen Sie nach den Möglichkeiten für (anonymisierte) Analysen.
Kontakt
Seite 4 von 4

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (588) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (313) - Cholesterin
Champix (259) - Sucht
Citalopram (219) - Depression - SSRI
Lyrica (209) - Epilepsie
Omeprazol (209) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Venlafaxin (197) - Depression - andere Mittel
Sertralin (188) - Depression - SSRI
Paroxetin (185) - Depression - SSRI
Seroquel (140) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (138) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (133) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (126) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (121) - Blutdruck - Beta-Blocker
Mirtazapin (118) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (115) - Pilze - Mund
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Amitriptylin (111) - Depression - Trizyklika
Ciprofloxacin (103) - Antibiotika - Chinolone
Nuvaring (100) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ritalin (96) - ADHS - stimulierende Mittel
Moviprep (94) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Fluoxetin (83) - Depression - SSRI
Concerta (81) - ADHS - stimulierende Mittel
Escitalopram (79) - Depression - SSRI
Amlodipin (76) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (73) - Antibiotika - Tetrazykline
Wellbutrin (73) - Sucht