Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

238
Erfahrungen

Citalopram

Citalopram

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Depressionen (115 Erfahrungen)
Angst / Panik (51 Erfahrungen)
Angst (17 Erfahrungen)
Chronische Depression (5 Erfahrungen)
Posttraumatische Belastungsstörung (2 Erfahrungen)
Soziale Phobie (1 Erfahrung)
Psychische Probleme (0 Erfahrungen)
Postpartale Depression (0 Erfahrungen)
Zwangsstörung (0 Erfahrungen)
12.11.2015
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Leide seit 2000 immer wieder unter depressiven Phasen. Das Mittel hat mir sehr geholfen, den Alltag zu meistern und auch arbeiten zu gehen. Nach ärztlicher Aussage verändert sich mein Serotoninspiegel nach unten, wenn ich dieses Medikament nicht und verfalle wieder in eine Depression. Die Phasen haben immer einen Zeitraum von ca. 6 Monaten. Parallel habe ich schon einige ... Lesen Sie mehrTherapien in Anspruch genommen. Mir geht es wieder richtig gut. Nebenwirkungen kann ich, bis auf Müdigkeit, nicht feststellen.
08.11.2015
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Aufgrund einer anhaltenden mittelschweren Depression und Angstzuständen nach einer Krebserkrankung wollte ich nach 2 sehr schwierigen Monaten zum ersten mal ein Antidepressiva nehmen. Ich habe Citalopram nach nur 8 Tagen wieder abgesetzt, ich hatte sehr starke Nebenwirkungen; meine Symptome haben sich erstens verschlechtert, was wohl beim einschleichen von Antidepressiva n... Lesen Sie mehrormal ist. Was für mich aber nicht akzeptabel war ist, daß ich drei Nächte und Tage am Stück nicht schlafen konnte und starkes Herzrasen hatte. Ich konnte auch nichts mehr essen und hatte so starke unruhe in mir das ich garnichts mehr machen konnte. Meine Psychaterin hat mir dann nach drei Tagen zusätzlich Mirtazapin und Tavor verschrieben. Ich hatte das Gefühl, daß ich mit all dem Zeug in eine Situation komme in der ich nie sein wollte. Ich werde es jetzt mit Sport, Autogenem Training, einer Verhaltentherapie und eventuell auch mit einem Aufenthalt in einer Tagesklinik versuchen.
05.11.2015
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 2

Citalopram (Citalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo zusammen Ich habe seit ein paar Monaten Depressionen und habe mit dem Medikament Cymbalta (60mg) angefangen. Die ersten Tage waren schrecklich -ich habe mich gefühlt als würde ich körperlich und psychisch neben mir stehen und hatte die ersten Tage starke Selbstmordgedanken. Von einen Tag auf den anderen war alles komplett anders und ich war wie ausgewechselt - m... Lesen Sie mehrir gings super. Leider kamen dann nach ca. 1 Monat die Nebenwirkungen (Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust, usw.) Bin dann auf Citalopram (20mg) umgestiegen. Den Sprung von 60mg auf 20mg hab ich nicht gespürt und ich war mit der Wirkung von Citalopram was meine Depressionen betrifft genau so glücklich und zufrieden wie mit Cymbalta. Leider hab ich seit einer Woche wieder Nebenwirkungen (Durchfall, Übelkeit, innere Unruhe und Müdigkeit). Die Nebenwirkungen sind deutlich weniger wie bei Cymbalta, aber trotzdem nicht angenehm. Resume: Beide Tabletten helfen gut gegen die Depressionen, aber greifen meinen Körper an, was anscheinend keine Seltenheit ist.
17.08.2015
Frau, 19
Allgemeine Zufriedenheit 4

Citalopram (Citalopram)
Depressie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Weiblich,19 Jahre, nehme sie seit einem 1 Jahr, Gewicht: 47 kg, größe:160cm, wohne seit 17jahren alleine wegen beruflichen gründen, Steinbock verschrieben bekommen von hausärztin( notfall, schwere depressionsphase, suizidgedanken usw.) diagnose von der Psychaterin: dysthemie von einer postraumatischen belastungsstörung meine symptome: Angstzustände, seelische ... Lesen Sie mehr zusammenbrüche, panikatacken, ich störung, wahrnemungsstörung, hoffnungslosigkeit, extreme müdigkeit, schlafstörung(von 14std. bis 24 std. schlaf), konzentrationsstörungen, antriebslosigkeit, schwäche, gelenks und muskelschmerzen, verdauungsprobleme, suizidgedanken, verzweiflung, gewichtsverlust. 1. - 3. Woche symptome waren Anfangs verstärk. Nebenwirkungen: Schwitzen, Zittern, schnellerer puls ( 1 woche 10 mg dann auf 20) 2Monate lang ist es mir gut gegangen mit 20 mg (symptome haben sich verbessert, Nebenwirkung:keinen Appetit, libido stark reduziert ) danach wieder ein rückschlag ( symptome haben sich verschlechtert) dann 40 mg ca. 1 monat ( es ging wieder berg auf und symptome haben sich verbessert bzw. manche auch komplett abgeklungen) Dosis auf 20 mg. reduziert (es ging bergauf und viele symptomen sind abgeklungen) Achtung! Aufpassen mit andere Tabletten(zb. Pille) oder Alkohol! Ich wurde leider von keinerlei Arzt/Ärztin darüber informiert oder aufgeklärt! ich glaube dass ich eine Überdosis hatte weil ich Citalopram 20mg und Yasmin(Pille) zusammen genommen habe(äußerte sich in: panikattacken, erweiterte pupillen, schweißausbrüche, zittern, rasender puls, aufgedreht, schwere atmung, hörsturz) Wochenende wenn ich alkohol getrunken habe, habe ich citalopram ausgelassen. Habe die Dosis auf 10mg reduziert und wollte mit den tabletten aufhören weil ich dauernd einen Kieferkrampf bekommen habe der ziemlich stark war und meine symptome fast weg waren. Nehme die Tabletten seit 2 Monate nicht mehr. Mein Freund meinte dass ich auch komplett anders geworden bin. Bin aggressive, habe noch immer zeitweise diesen Kieferkrampf, müdigkeit hat sich verstärkt, antriebslos, unglücklich, ich störung und wahrnemungsstörung tritt wieder auf, angstzustände, negativ denkend..
14.08.2015
Mann, 47
Allgemeine Zufriedenheit 4

Citalopram (Citalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich habe seit Jahren immerwieder depessive Phasen, die letze ging ca. ein halbes Jahr und war stärker als zuvor. Und von einem Tag zum anderen war die Schwere weg. Mir ging es besser, aber ich hatte Angst vor einem neuen Schub. Bei einer Spezialistin für affektive Störungen bekam ich zum ersten Mal Citalopram dura 10mg. Ich brauche von Medikamenten meist keine hohen Dosen.... Lesen Sie mehr So begann ich mit 5mg. Nach 4-5 Tagen war ich wie beflügelt, das legte sich nach 1-2 Wochen und ich beschloss irgendwann, die 10mg zu nehmen. Das mache ich seit 2 Wochen. Da ich morgens wieder schlechte Gedanken bekam, entschloss ich mich, eine Tablette am Abend zu nehmen. Bis heute tut mir das sehr gut. Da ich mit Citalopram in einer guten Phase begann, weiss ich noch nicht, ob dieser normale Zustand so bleibt. Ich hoffe doch sehr.
19.06.2015
Mann, 37
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Hallo, ich hatte vor drei Tagen für vier Tage mit Citalopram 10mg angefangen, weil die Angst und Panik wieder da war. Die Nebenwirkungen waren aber so heftig, dass ich nach vier Tagen mit Angst, Schwindel, Kopfschmerzen, Augendruck, Herzrasen und Alpträumen abgebrochen habe. Ich habe eine neue Psychologin, die mich ohne Medikamente behandeln will. Jetzt habe ich nach de... Lesen Sie mehrm Absetzen (drei Tage) Augendruck, Übelkeit, Durchfall und immer noch Alpträume, obwohl ich ja nicht viel genommen habe. Wie bekomme ich die Nebenwirkungen wieder weg, oder wie lange dauert das?!
18.06.2015
Frau, 52
Allgemeine Zufriedenheit 3

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
hallo nehm das Medikament erst 3 Tage zusammen mit Trimipramin hoffe sooooo sehr das es mir hilft soll mit 10 mg anfangen und dann steigern
27.05.2015
Mann, 44
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Chronische Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe Citalopram von meinem Psychologen verschrieben bekommen. Obwohl nicht unbedingt ein Medikament haben wollte, hatte ich gehofft, daß es mir gegen die Müdigkeit und Antriebslosigkeit helfen würde. Von einer stimmungsaufhellenden Wirkung habe ich nichts gespürt. Statt dessen hatte ich das Gefühl den ganzen Tag künstlich wachgehalten zu werden. Das gibt einem noch meh... Lesen Sie mehrr Zeit zu grübeln. Als schwerste Nebenwirkung trat bei mir, innerhalb der ersten Woche der Einnahme, Impotenz ein. Das Problem ist, daß damit auch die Kreativität zurückgeht. Wenn man einen Beruf hat, bei dem Kreativität gefragt ist, ist das ein großes Problem. Und die Nebenwirkung verschwindet nicht einfach, wenn man die Tabletten absetzt. Ich bin nicht grundsätzlich gegen Medikamente. Es bleibt aber das Gefühl beim Psychologen nur eine 0815-Behandlung bekommen zu haben, wo es nur darauf ankommt eine Tablette zu verschreiben. Auf mein eigentliches Anliegen wurde nicht eingegangen.
27.05.2015
Frau, 52
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Es schlichen sich Angstzustände, Panikattacken und Schlafstörungen in mein eigentlich glückliches Leben...Mein Hausarzt wollte mir Schlafmittel verschreiben. Da ich vorher normalerweise einen sehr gesunden Schlaf hatte, wollte ich die Ursachen klären und ließ mich zur Neurologin überweisen. Als ich ihr von meinen Zuständen und Ängsten berichtete, sagte sie mir, dass ich an... Lesen Sie mehr Depressionen leide. Da habe ich nicht schlecht geguckt, es aber gleich akzeptiert, es war mir damals ziemlich egal, wie sich dieser furchtbare Zustand nannte, in dem ich mich befand. Ich wollte nur, dass ich wieder der Mensch werde, der ich einst war, fröhlich, optimistisch, aufgeschlossen und voller Phantasie...Ich hatte nie den Gedanken, nicht mehr leben zu wollen, aber die Frage, was werden solle, wenn dieser Zustand für immer bleiben würde, war schon da. Die Ärztin verschrieb mir Citalopram, erst 10mg, nach 2 Wochen nahm ich 20mg. Nach 6-8 Wochen erlebte ich meine Wiedergeburt. Ich war endlich wieder die alte. Das ist nun zehn Jahre her. Ich nehme mein geliebtes Citalopram immer noch, 10mg. Manchmal habe ich ein komisches Gefühl und Angst, ich könnte einen Rückfall bekommen, dann nehme ich mal 2-3 Tage 20mg, danach wieder meine 10mg und alles ist wieder i.O. Die Nebenwirkungen waren sehr gering und ich hatte sie nur in den ersten Tagen der Einnahme. Allerdings habe ich in den ersten 3 Monaten 30kg zugenommen, das ärgert mich schon, bin von superschlank auf ziemlich mollig mutiert...Na ja, wenn ich mir Mühe gebe, würde ich sicher wieder abnehmen, hatte in den ersten Wochen einen Super-Appetit...Das Gewicht ist nun aber schon 10 Jahre konstant. Ich habe eine Menge Bekannte, die Citalopram nehmen, von Ihnen hat außer mir keiner an Gewicht zugelegt. Ich kann Euch nur zu Citalopram raten, mir hat es mein altes Leben wiedergegeben...
02.04.2015
Mann, 49
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Habe citalopram über 16 Monate eingenommen. Wirksamkeit gleich Null. Habe es dann selber abgesetzt gegen den Raten der Ärzte. Habe zu Beginn der Einnahme, während der Einnahme sowie beim Absetzen keinerlei Veränderung meiner Beschwerden bemerkt. Habe auch keinerlei Nebenwirkungen verspürt.
22.03.2015
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 3

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme Citalopram 20 mg seit fast 10 Tagen durch. Ich habe es vorher schon einmal damit probiert und habe es nach zwei Tagen schon einfach abgesetzt, da mir die Nebenwirkungen Angst machten. Da ich mit der Depression aber so nicht weiterleben wollte, dachte ich dann ok.. versuch ich es nochmal. Von den meisten Nebenwirkungen im Beipackzettel bin ich verschont geblieben... Lesen Sie mehr, jedoch habe ich starkes Herzrasen was meist ca. 1 Std nach Einnahme auftritt und sich auch im Ruhezustand meines Körpers hält. Das ist das unangenehmste, aufgrunddessen ich die Einnahme auch zuerst beendet hatte. Des weiteren innere Unruhe und Bewegungsdrang, selbst wenn ich versuche ruhig zu sitzen, irgendwas ist immer in Bewegung, und wenn ich mit den Beinen wackle oder mit Kugelschreibern klacke oder Büroklammern auseinander biege^^ Manchmal habe ich Übelkeitswellen oder mehr Appetit. Bei Anstrengung Herzrasen und starkes Schwitzen und Libidostörungen, die in einer Partnerschaft nicht unbedingt angenehm sind. Alles in allem ist es ertragbar, dafür kann ich mich besser konzentrieren, bin weniger müde und verspüre Antrieb und friere nicht mehr so schnell. Nur.. hört das Herzrasen irgendwann auf? Das ist extrem unangenehm. . Und bleibt das mit der Libido so? Wie sind eure Erfahrungen? Durchhalten oder Medi wechseln? Vielen Dank LG S.
11.03.2015
Mann, 32
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Du hast leider nicht genau geschrieben, was genau du für "Nebenwirkungen" hast. Ich selber nehme jetzt seit rund einer Woche 20mg pro Tag, immer am Morgen. Ich bin völlig aufgedreht, unruhig und es fällt mir schwer ruhig sitzen zu bleiben. Und das ist ja auch der Sinn. Man soll ja "in Gang" kommen. Aber dass das bei mir so doll ist, hätte ich nicht gedacht. Bislang posit... Lesen Sie mehriv: Bin permanent in Bewegung, renne im Dienst die Treppen mittlerweile rauf und runter, zu Hause beschäftige ich mich mit Saugen, Wischen, usw. Das fühlt sich gut an, wenn man bedenkt, dass ich vorher meist nur schlapp rumgesessen habe. Was ich auch gut finde: Ich habe mitterweile kaum noch sexuelle Lust. Mit ein Grund für die Depression ist auch meine Einsamkeit. Seit ich Citalopram nehme, juckt mich das nicht mehr. Dass ich nicht mehr "kommen" kann, hab ich schon am zweiten Tag festgestellt. Das stört aber auch nicht weiter. Negativ: Ich schlafe total schlecht, werde mehrfach nachts wach und schwitze im Schlaf wie die Sau. Allgemein fühlt sich mein gesamter Körper etwas taub an, so als wäre ich schmerzunempfindlicher. Kann das schlecht beschreiben. Ich werde es auf jeden Fall weiter einnehmen. Und zwar so lange wie möglich und nötig.
07.02.2015
Mann, 65
Allgemeine Zufriedenheit 3

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nehme lange Jahre Citalopram 20 mg ein. Habe immer wieder versucht es abzusetzen. Ist nicht möglich. Über die Jahre habe ich verschiedene Hersteller des Medikaments nehmen müssen "Krankenkasse" dabei kann ich nur sagen das "Citalopram"(-1A) nicht gleich "Citalopram"( AL) ist. Komme mit 1A nur schlecht zurecht. Ergänzung Citalopram 1a brauche noch Alkohol Al komme ganz... Lesen Sie mehr ohne Alkohol aus.
30.01.2015
Frau, 36
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5

10.01.2015
Frau, 50
Allgemeine Zufriedenheit 1

Citalopram (Citalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Habe Citatalopram 20mg morgens genommen, zusätzl. abends Mirtazepam 15mg. Nach 5 Wochen HÖLLE habe ich das Citalopram abgesetzt. Ich hatte zunehmend übersteigerten Antrieb mit unkontrollierbaren Bewegungen. Fühlte mich ferngesteuert. Dazu Benommenheit und Sehstörungen. Feinmotorik war gestört. Z.B. habe ich beim Essen nicht mehr gesehen, was ich auf der Gabel habe- geschwe... Lesen Sie mehrige meinen Mund schmerzfrei getroffen. Ich war unkonzentriert, habe zunehmend gefroren, unlogische, übertriebene Entscheidungen getroffen. Dazu Magenschmerzen, Aufstoßen, Sodbrennen, Reflux, aufgeblähten Bauch. All diese Symptome morgens bis nachmittags stark - abends nachlassend. Und alles im Verlauf der Wochen stetig zunehmend. Nie wieder!!!
06.01.2015
Frau, 38
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme das Medikamnt nun 5 Monate. Ich hatte keine Nebenwirkungen auser weniger Apetitt, aber das stört mich nicht. Und mir geht es seit dem viel besser, sowohl die Stimmung ist besser, auch meine Nerven sind besser geworden was sich im Umgang mit den Kindern widerspiegelt. Zu der Bewertung wo steht das es im Darm Produziert wird: ja und? Es geht bei dem Medikamen... Lesen Sie mehrt nicht darum die Produkton zu erhöhen sondern um die Arbeit des Serotonins zu verbessern, auch wenn es im Darm produziert wird, es wird im Gehirn gebraucht. Dort setzt das Citalopram an. Es produziert kein Serotonin, sondern sorgt dafür das das Serotonin im Gehirn länger verleibt und besser arbeiten kann. Bei Depressionen wird das Serotonin zu schnell nach der Freisetzung wieder aufgenommen. Das wird vom Serotonin Wiederaufnahme Hemmer eben gehemmt, deswegen heissen die Medikamente auch so.

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (600) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (316) - Cholesterin
Champix (275) - Sucht
Citalopram (238) - Depression - SSRI
Venlafaxin (234) - Depression - andere Mittel
Lyrica (215) - Epilepsie
Omeprazol (212) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (209) - Depression - SSRI
Paroxetin (189) - Depression - SSRI
Amoxicillin (146) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (144) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (143) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Terbinafin (133) - Pilze - Mund
Mirtazapin (132) - Depression - andere Mittel
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (130) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Ciprofloxacin (125) - Antibiotika - Chinolone
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (117) - Depression - Trizyklika
Metformin (114) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Escitalopram (111) - Depression - SSRI
Nuvaring (109) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (104) - Darm - Verstopfung
Ritalin (101) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (95) - Depression - SSRI
Cymbalta (91) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (86) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (82) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (81) - Antibiotika - Tetrazykline
Abilify (77) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.