Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

5
Erfahrungen

Verapamil

Verapamil

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Cluster-Kopfschmerz (4 Erfahrungen)
Bluthochdruck (1 Erfahrung)
Vorhofflimmern (1 Erfahrung)
Hypertonie durch Schwangerschaft (0 Erfahrungen)
Angina pectoris (0 Erfahrungen)
1
2

Verapamil

05.03.2020 | Frau | 26
Verapamil (240mg)
Herzrhythmusstörungen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich nehme seit ca. 2 Wochen je morgens und abends 1 x 120 mg Verapamil als Tablette, wie es mir im Krankenhaus wegen einer AVNRT Tachykardie verschrieben wurde. Ich habe gute und schlechte Tage, wobei ich vor dem Medikament einen besseren Allgemeinzustand hatte. Bei einfachen Tätigkeiten wie Einkaufen oder Haare föhnen komme ich außer Atem, ringe nach Luft und muss mic... Lesen Sie mehrh setzen. Ich habe Schwierigkeiten mich zu konzentrieren, bin schnell müde und fühle mich nicht wirkich wohl. Außerdem bekomme ich selbst von leichter Betätigung bereits Muskelkater. Das ständige Herzklopfen und die spürbaren Extrasistolen sind auch sehr unangenehm. Ich werde in wenigen Tagen mit meinem Hausarzt über die Probleme sprechen und möchte die Tabletten wieder absetzen. Dann habe ich lieber alle paar Monate eine AVNRT und fühle mich sonst wohl als diese Tabletten vorbeugend einzunehmen, die mich jeden Tag beeinträchtigen.
3

Verapamil

28.06.2017 | Frau | 25
Verapamil (80mg)
Herzrhythmusstörungen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich leide an Tachykardie (teilweise 125-150 Schläge/Minute), besonders wenn ich unter Stress stehe, wird es extrem, zum Teil mit starken Schmerzen. Verapamil 80 mg 1A Pharma, wurde mir von meinem Hausarzt verschrieben, an sich hilft es gegen die Herzrhythmusstörung, aber die Nebenwirkungen (Übelkeit, Schwindel, Brechreiz, Erbrechen, Kopfschmerzen, Depressionen, Benommenhei... Lesen Sie mehrt) sind meist sehr stark, aber durch mein Asthma kann ich nicht wirklich auf eine Alternative zurückgreifen, mit Metropolol habe ich extreme asthmatische Anfälle bekommen. Leider verschwinden diese Nebenwirkungen einfach nicht und das kostet ziemlich viel Kraft und Nerven, die Herzrhythmusstörung wird auch bei minimaler Veränderung der Dosierung auch wieder schlimmer.
4

Verapamil

16.06.2013 | Mann | 48
Verapamil
Herzrhythmusstörungen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich nehme das Medikament seit dem 10. Mai 2013 (Morgens und Abends AL 80)und habe damit meinen Blutdruck senken können. Er ist nun meistens normal und selten erhöht. Die Herzrhythmusstörung ist zurückgegangen. Manchmal wenn ich denke, es könnte dazu kommen, dann beginnt das Herz kurz schnell zu schlagen und hört dann wieder auf - 2 Mal in 40 Tagen. Ich hoffe, dass die Stör... Lesen Sie mehrung des Herzrhythmus ganz aufhört. Ich treibe 2 mal in der Woche Sport und bin beruflich stark gefordert. Nach einem anfänglichen Leistungsrückgang merke ich nun eine Leistungssteigerung auf das normale Niveau. Insgesamt fühle ich mich gut - manchmal jedoch auch wie ein Motor, der ein wenig zu stark gedrosselt ist.
2

Verapamil

24.02.2012 | Mann | 64
Verapamil
Herzrhythmusstörungen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich nehme das Medikament gegen meine Herzrhythmusstörungen und ich habe verschieden Nebenwirkungen. Verstopfung, rote Haut, kalte Hände. Ich habe gehört, dass Verapamil den Histamin Haushalt stark beeinflusst. Jetzt habe ich meine Nahrung angepasst und die Beschwerden sind größtenteils verschwunden. Ein Histamin Überschuss verursacht aber wieder Herzrhythmusstörungen.
3

Verapamil

25.01.2012 | Frau | 39
Verapamil
Herzrhythmusstörungen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich nehme seit 10 Tagen 120 mg. Meine Herzrhythmusstörungen sind weg. Das ist wirklich sehr angenehm. Aber ich habe ziemlich viele Nebenwirkungen. Schwindelgefühl, das Gefühl neben sich zu laufen. Mein Arzt meint, ich müsste mich noch an das Medikament gewöhnen. Aber wie lange kann das dauern? So kann ich nicht normal funktionieren. Nicht sehr praktisch mit 2 kleinen Kinde... Lesen Sie mehrrn. Vielleicht muss ich die Dosis halbieren und über den Tag verteile. Kann das eine Lösung sein? Wer kann mir helfen?
1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (616) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (321) - Cholesterin
Venlafaxin (298) - Depression - andere Mittel
Champix (293) - Sucht
Sertralin (280) - Depression - SSRI
Escitalopram (263) - Depression - SSRI
Citalopram (261) - Depression - SSRI
Lyrica (232) - Epilepsie
Paroxetin (222) - Depression - SSRI
Omeprazol (218) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Mirtazapin (171) - Depression - andere Mittel
Amoxicillin (167) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Terbinafin (158) - Pilze - Mund
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Ciprofloxacin (152) - Antibiotika - Chinolone
Tramadol (149) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amitriptylin (130) - Depression - Trizyklika
Metoprolol (129) - Blutdruck - Beta-Blocker
Nuvaring (128) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Fluoxetin (121) - Depression - SSRI
Moviprep (119) - Darm - Verstopfung
Metformin (119) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ritalin (111) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (108) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (98) - Depression - andere Mittel
Amlodipin (95) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Nitrofurantoin (95) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Pantoprazol (92) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Ramipril (92) - Blutdruck - ACE-Hemmer

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.