Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

4
Erfahrungen

Verapamil

Verapamil

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Herzrhythmusstörungen (11 Erfahrungen)
Bluthochdruck (1 Erfahrung)
Vorhofflimmern (1 Erfahrung)
Hypertonie durch Schwangerschaft (0 Erfahrungen)
Angina pectoris (0 Erfahrungen)
1
4

Verapamil

29.12.2021 | Frau | 50
Verapamil (120mg)
Cluster-Kopfschmerz
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich nehme seit etwa zwei Jahren Verapamil 120mg zweimal am Tag. Es wurde mir bei einem meiner Clusterkopfschmerzepisoden verschrieben und höher dosiert hat es die Attacke gestoppt. Ich habe es dann langsam wieder ausgeschlichen. Nach zwei Monaten kam aber wieder die nächste Attacke. Seit dem nehme ich es in der o.A. Dosierung durchgängig und habe keinen schlimmen Cluste... Lesen Sie mehrrkopfschmerz mehr gehabt. Manchmal habe ich eine Episode, die aber leicht und mehr im Hintergrund oder zumindest mit wenig Attacken abläuft. So schlimm, mit bis zu 8 Attacken und dazwischen dauerhaftem Hintergrundkopfschmerz hatte ich es seit dem nicht mehr. Ich fühle mich nicht müde oder verändert. Es hat mir sehr viel Lebensqualität zurückgegeben. Ich vertrage das Medikament sehr gut.
2

Verapamil

31.05.2021 | Mann | 54
Verapamil (480mg)
Cluster-Kopfschmerz
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Hallo, habe den CK schon seit fast 30 Jahren, habe schon so einiges ausprobiert und war bei entsprechenden Spezialisten. Operation kommt für mich eher nicht in Frage, da ich Gott sei Dank nur 1x jährlich meine Cluster-Periode bekomme. Immer im Frühjahr zwischen Januar und Mai. Manchmal hilft bei mir Sauerstoff(höher Durchfluss) jedoch leider nicht immer, vor allem dann nic... Lesen Sie mehrht, wenn man im Schlaf die ersten Anzeichen verpasst hat, dann ist es zu spät dafür(zumindest bei mir- dann muss ich mir bis zu 2x/Nacht mit imigran nasal helfen). Aber am besten hilft eigentlich die Therapie, die ich gerade zum 4. Mal mache. 3 Tage nacheinander Prednisolon-tropf und dann noch für ca 6. Wochen in Tabletten wieder ausschleichen. Vor allem sehr wirksam, um die Zeit zu überbrücken, bis das Verapamil aufdosiert ist, ich brauche da mindestens 480mg/Tag, dauert also schon Mal ne gute Woche mindestens, bis man so weit oben ist damit, aber nur so wirkt es bei den meisten. Einige brauchen sich noch deutlich mehr. Viele die das Ausprobieren nehmen einfach zu wenig, da kann keine Wirksamkeit eintreten- allerdings muss man natürlich schon seeehr den Blutdruck im Auge behalten, der geht unter Umständen schon wirklich ordentlich runter, bei mir teilweise bis zu 80/50. Da geht's dir natürlich nicht gerade gut, aber besser als die Schmerzen. Am Arbeiten ist da natürlich nicht zu denken- aber das wissen die Ärzte natürlich auch und schreiben dann halt krank. Also Leute, Kopf hoch- des wird schon wieder!!! Man muss sich nur von den richtigen Ärzten helfen lassen, der normale gute Hausarzt des Vertrauens ist das aber leider fast immer überfordert. Also ich bin da in einer vernünftigen Schmerztherapie seit einigen Jahren und fahre echt gut damit!! Also die richtige Hilfe holen!!
1

Verapamil

24.05.2021 | Frau | 41
Verapamil (180mg)
Cluster-Kopfschmerz
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Also ich nehme Verapamil seit nun mehr als 5 Jahren....Ständig wurde das Medikament erhöht was ca ne Woche geholfen hat und danach gar nichts mehr. Ich leide an Cluster Kopfschmerz und habe fast täglich Episoden. Im April diesen Jahres habe ich mich nun entschieden mich operierenzu lassen.Ich bekomme nun ständig strom aber das hilft mega.Verapamil will ich absetzen lass... Lesen Sie mehren.
3

Verapamil

24.12.2011 | Mann | 56
Verapamil
Cluster-Kopfschmerz
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich nehme bis zu 480 mg. pro Tag, manchmal sogar noch mehr. Beim Abbauen kommen die schrecklichen Cluster-Kopfschmerzen zurück. Etwa einmal pro Woche. Ich mache mir Sorgen über die langjährige Einnahme. Ich arbeite normal, aber ich bin oft tagsüber sehr müde. Wer weiß, ob eine langjährige hochdosierte Dosis von 480 mg. schädlich ist? Ich habe keine Herzprobleme.
1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (616) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (321) - Cholesterin
Venlafaxin (298) - Depression - andere Mittel
Champix (293) - Sucht
Sertralin (280) - Depression - SSRI
Escitalopram (263) - Depression - SSRI
Citalopram (261) - Depression - SSRI
Lyrica (232) - Epilepsie
Paroxetin (222) - Depression - SSRI
Omeprazol (218) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Mirtazapin (171) - Depression - andere Mittel
Amoxicillin (167) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Terbinafin (158) - Pilze - Mund
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Ciprofloxacin (152) - Antibiotika - Chinolone
Tramadol (149) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amitriptylin (130) - Depression - Trizyklika
Metoprolol (129) - Blutdruck - Beta-Blocker
Nuvaring (128) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Fluoxetin (121) - Depression - SSRI
Moviprep (119) - Darm - Verstopfung
Metformin (119) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ritalin (111) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (108) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (98) - Depression - andere Mittel
Amlodipin (95) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Nitrofurantoin (95) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Pantoprazol (92) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Ramipril (92) - Blutdruck - ACE-Hemmer

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.