ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

24
Erfahrungen

Clindamycin

Clindamycin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 3

17.05.2017
Mann, 29
Allgemeine Zufriedenheit 4

Clindamycin (Clindamycin)
Nasennebenhöhlenentzündung

Zufriedenheit über
5
3
4
5
Die ersten Tage unangenehme Bauchschmerzen, aber erträglich. Sodbrennen nach Einnahme, aber mein Magen ist sehr empfindlich. Aber im Gegensatz zu den Schmerzen einer Sinusitis nahm ich das gerne in Kauf!
23.01.2017
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 5

Clindamycin (Clindamycin)
Zahnfleischentzündung

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich wollte auch was Gutes zu diesem Medikament schreiben um allen die Ängste zu nehmen. Ich musste die Tabletten 4 x am Tag, 15 Tage am Stück nehmen. Die einzige Nebenwirkung ist, dass ich morgens super gut auf die Toilette konnte und ab und zu einen leicht bitteren Geschmack im Mund hatte. Ich habe nicht mal Durchfall davon bekommen. Alles total easy und man muss nicht m... Lesen Sie mehral auf die Einnahme zu Mahlzeiten und Milchprodukten acht geben. Ein tolles Medikament was gut geholfen hat.
29.11.2016
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clindamycin (Clindamycin)
Zahnschmerzen

Zufriedenheit über
2
2
1
4
Ich bekam dieses Medikament vom Zahnarzt verschrieben. Zahnärzte verschreiben es anscheinend sehr gern. Trotz Einnahme keine Besserung, dafür jedoch starke Magenschmerzen, Übelkeit und Kreislaufprobleme. 1 Tag später kamen Bauchkrämpfe und sehr starke Blutungen aus dem Darm hinzu und die Darmschleimhaut löste sich ab. Das Medikament am Samstag sofort abgesetzt. Montag hört... Lesen Sie mehre die Blutung auf. Nie wieder!!
27.11.2016
Mann, 48
Allgemeine Zufriedenheit 5

Clindamycin (Clindamycin)
Zahnextraktion

Zufriedenheit über
5
4
5
5
Clindamycin wurde mir verschrieben, nachdem ein anderes Antibiotikum nach Zahn-OP nicht angeschlagen hat. Statt wirklich harter Schmerzen (und Schlafstörungen sowie Magenprobleme durch Schmerzmittel) hat Clindamycin in Stunden erste Erfolge gezeigt- ich fühle mich wie neugeboren. Negativ ist nur, dass es für "Flotten Otto" gesorgt hat. Aber es wirkt und ich bin (endlich!!!... Lesen Sie mehr!!) schmerzfrei! Danke, wer immer es auch entwickelt hat.
15.11.2016
Mann, 58
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clindamycin (Clindamycin)
Kiefer Operation

Zufriedenheit über
3
1
1
3
Dieses Antibiotikum bekam mein Mann vor der OP und nach der OP. Montags war die OP und Freitag setzten die starken Oberbauchschmerzen ein. Notarzt geholt....dann mit Blaulicht ins KKH. Furchtbare Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit und Erbrechen. Jetzt noch Fieber dazu! Liegt immer noch im Krankenhaus - CT brachte auch keinen anderen Hinweis. Suchen dort immer noch nach Ausl... Lesen Sie mehröser - sagten aber, dass Antibiotika soetwas auslösen kann.
13.11.2016
Frau, 34
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clindamycin (Clindamycin)
Nasennebenhöhlenentzündung

Zufriedenheit über
2
1
1
3
Nehme die seid zwei Tage und komm seid heute nicht mehr von Klo Es läuft wie Wasser und Magen Kämpfe hab ich auch
17.09.2016
Mann, 26
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clindamycin (Clindamycin)
Zahnextraktion

Zufriedenheit über
4
1
1
3
Clindamycin hat 3,5 Jahre meines Lebens zerstört. Die Zahnärztin in der Klinik wollte mich nicht behandeln, da die Feiertage anstanden. So musste ich über 3 Wochen Clindamycin einnehmen. Der Zahn wurde dann an Sylvester per Notfall OP entfernt. Während der Einnahme war ich schon sehr aggresiv, hatte Durchfall, Magenkrämpfe und extreme Schmerzen und Entzündungen im oberen... Lesen Sie mehr Magen und der Speiseröhre. Die Katastrophe begann aber erst in den folgenden Monaten. Ich wurde immer schwächer auf den Beinen, habe immer mehr Allergien und Nahrungsmittelintoleranzen entwickelt. Zudem bekam ich mehrmals täglich Heißhungerattacken. Ich musste über 3500 kcal zu mir nehmen um nicht an Hunger zu leiden. Zugenommen habe ich nicht. Ich wusste nicht was ich machen soll. Ärzte haben alles auf die Psyche geschoben. Erst 2 Jahre später hat eine Heilpraktikerin eine Analyse der Darmflora entfohlen. Die Ergebnisse waren schockierend. Es konnten so gut wie keine Kohlenhydrate verarbeitet werden. Die Tight Junctions waren weit geöffnet ( Leaky Gut), Enzyme wie Amylase konnten nicht mehr richtig arbeiten. Das Antibiotikum hat die komplette mikrobiologische Struktur der Darmflora zerstört. 21 Monate habe ich starke Probiotika genommen, die auch ihre Nebenwirkungen, wie eine Erhöhung der Infektanfälligkeit mit sich bringen. Ich konnte nicht arbeiten oder studieren. Teilweise konnte ich unter den extremen Mangelerscheinungen nicht mal mehr in die Stadt laufen. Heute geht es mir dank der Behandlung mit Omni Biotic 10AAD und diversen starken Vitaminpräparaten sowie Glutamin wieder recht gut. Ich kann wieder Sport treiben, aber bin trotzdem noch nicht wieder auf der vollen Höhe. Ich bin jetzt 26 und fange mit meinem Studium von vorne an. Beziehung und Freundschaften sind teilweise zerbrochen. Ich weiß, dass solche Nebenwirkungen sehr selten sind und möchte den Wirkstoff nicht komplett schlecht reden. Er hat nämlich eine Ausbreitung der Entzündung verhindert. Ich bin eher schockiert wie oft Ärzte einfach solche starken Antibiotika geben, weil sie gerade keinen Termin frei haben. Das kann einfach nicht sein. Der Facharzt sagte bei der Analyse, dass so eine Fehlbesiedlung nur durch die Einwirkung von Antibiotika entstehen kann. Es ist also klar, dass es an Clindamycin lag. Eine Behandlung mit Probiotika während der Einnahme kann die Nebenwirkungen und Folgen reduzieren. Wer also nach der Behandlung andauernden Durchfall oder Darmprobleme feststellt, sollte sich zum Gastroentereologen aufmachen und über die verwendung von Probiotika reden. Unerkannt kann eine Fehlbesiedlung gefährlich werden. Bitte aber auch nicht einfach irgendwas einwerfen. Probiotika sind, auch wen sie Rezeptfrei erhältlich sind, keine Kleinigkeit für den Körper!
12.09.2016
Frau, 29
Allgemeine Zufriedenheit 1

Clindamycin (Clindamycin)
Zahnextraktion

Zufriedenheit über
2
4
2
1
Ich bekam das Medikament nach einer Weißheitszahn-OP. Ich vertrage generell Medikamente gut und auch das Schlucken fällt mir überhaupt nicht schwer. Gestern Abend nahm ich wieder die Kapsel, die dann in der Speiseröhre stecken blieb. Ich wusste nicht wie mir geschah und hatte bis zum nächsten Morgen ein unglaublich unangenehmes Fremdkörper-Gefühl und wusste nicht woran es ... Lesen Sie mehrwirklich lag. Eine kurzfristige Gastroendoskopie ergab, dass sich wohl die Kapsel in der Speiseröhre verkantet und sich dort aufgelöst hat. Das Medikament hat die Schleimhaut gereizt. Zudem hat sich ein Druckgeschwür gebildet, dass bei jedem Schlucken äußerst schmerzhaft ist. Ich hoffe alles klingt schnell ab.
Seite 1 von 3

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (588) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (312) - Cholesterin
Champix (259) - Sucht
Citalopram (216) - Depression - SSRI
Lyrica (209) - Epilepsie
Omeprazol (209) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Venlafaxin (195) - Depression - andere Mittel
Sertralin (186) - Depression - SSRI
Paroxetin (183) - Depression - SSRI
Seroquel (140) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (138) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (133) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (124) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (121) - Blutdruck - Beta-Blocker
Mirtazapin (115) - Depression - andere Mittel
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Terbinafin (113) - Pilze - Mund
Amitriptylin (111) - Depression - Trizyklika
Ciprofloxacin (101) - Antibiotika - Chinolone
Nuvaring (100) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ritalin (96) - ADHS - stimulierende Mittel
Moviprep (94) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Fluoxetin (82) - Depression - SSRI
Concerta (80) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (74) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Escitalopram (74) - Depression - SSRI
Wellbutrin (73) - Sucht
Doxycyclin (72) - Antibiotika - Tetrazykline