Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

4
Erfahrungen

Clarithromycin

Clarithromycin

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Halsentzündung (7 Erfahrungen)
Bronchitis (6 Erfahrungen)
Nebenhöhlenentzündung (3 Erfahrungen)
Mittelohrentzündung (3 Erfahrungen)
Mandelentzündung (2 Erfahrungen)
Nasennebenhöhlenentzündung (2 Erfahrungen)
Ohrentzündung (1 Erfahrung)
Zahnfleischentzündung (1 Erfahrung)
Kieferhöhlenentzündung (1 Erfahrung)
Brustentzündung (1 Erfahrung)
AKNE (0 Erfahrungen)
Infektion (Wunde) (0 Erfahrungen)
Borkenflechte (0 Erfahrungen)
1
1

Clarithromycin

10.01.2020 | Mann | 36
Clarithromycin (500mg)
Lungenentzündung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich bin allergisch auf pinicilln daher hat mir die Lungefachärztin dieses zeug verschrieben obwohl es häufig bekannt ist, dass es aufs herz und psyche geht... Verantwortungslos!!!! Hab es 3 tagen genommen am 3 tag landete ich in die Notaufnahme... Alle beschlossen sich es liege nicht an der Antibiotika sondern nur ich habe angst!!!! Entlassen... Und mir die wahl überlasse... Lesen Sie mehrn absetzen oder weiternehmen. Ich dreh heir durch liege nur noch im Bett. Und heule 36 Jahre alt männlich... Ich bin so verzweifelt... Da ich in wien niemanden kenne... Und nach dem ich beipackzettel gelesen habe und ein Artikel im Internet über dieses Zeug gelesen habe, dass es aufs herz geht ... Habe ich todes angst..... 🥵🤯😢😢😢😢😢😢Ich bin verzweifelt, und hab angst dass ich bald meine Arbeit verliere wenn ich nicht wieder fit bin.
4

Clarithromycin

03.01.2017 | Mann | 40
Clarithromycin (250mg)
Lungenentzündung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Habe von meinem Hausarzt Clarithromycin verschrieben bekommen aufgrund einer Nasennebenhölen- und Lungenentzündung mit hohem Fieber. Ich habe eine chronische Bronchitis / COPD und deshalb gehen Infekte bei mir oft auf die Atemwege. Das Fieber ging innerhalb von 24 Stunden zurück, aber ich hatte noch einen Tag danach Kopfschmerzen. Ob diese auf das Antibiotikum zurückzuf... Lesen Sie mehrühren sind, bin ich jedch nicht sicher. Ich hatte weiterhin eine verstopfte, angeschwollene Nase und Husten mit gelblich-eitrigem Schleim. Das Atmen fiel mir schwer, insbesondere nachts. Die Unterversorgung mit Sauerstoff und der schlechte Schlaf kann ja auch Kopfschmerzen verursacht haben. Erst jetzt nach fünftägiger Einnahme werden diese Symptome bezüglich des Schleims sichtbar besser. Dies war bei den Antibiotika, die ich bei vorherigen Infekten genommen hatte, besser gewesen, deren Wirkung auf die Entzündung der Atemschleimhäute war schneller. Es kann aber sein, dass ich zusätzlich eine Virusinfektion (Influenza) hatte, dagegen hilft ja kein Antibiotikium. (Wir haben keine abklärende Laboruntersuchung gemacht, da ich über die Weihnachtstage krank geworden war und über Silvester schnell eine Hilfe wollte.) Mit der Verdauung gab es keinerlei Probleme. Zusammengefasst lautet mein Fazit: Das Antibiotikum wirkt und war bei mir weitestgehend nebenwirkungsfrei. Allerdings trat die Wirkung auffallend langsamer ein, als bei anderen Antibiotika, die ich kenne. Das kann allerdings auch daran liegen, dass wir vor der Antibiotikaeinnahme nicht wirklich getestet haben, welche Bakterien die Lungenentzündung ausgelöst haben, bzw. ob parallel eine Grippeinfektion vorlag.
1

Clarithromycin

16.02.2013 | Frau | 26
Clarithromycin
Lungenentzündung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich hatte die schlimmsten Nebenwirkungen von diesem Teufelszeug!!! Ich musste zweimal am Tag jeweils 500 mg nehmen. Schon nach der ersten Tablette konnte ich abends nicht einlafen. Mein Herz hat wie verrückt gerast und kam einfach nicht zur Ruhe. In den darauffolgenen Tagen wurde es schlimmer. Ich bekam richtige Angstzustände, Unruhezustände, wirre Gedanken, Benommenheit ... Lesen Sie mehrund konnte mich nicht mehr konzentrieren. Alles wirkte auf mich bedrohlich und ich konnte nachts nicht schlafen. Ich hatte seltsame, angsterfüllende Träume. Ich denke so in etwa fühlt es sich an, wenn man Drogen genommen hat. Ich habe mich selbst nicht wiedererkannt. War nicht mehr richtig ich. Leider habe ich die Tabletten bis zum Schluss genommen, da man mir gesagt hat das ich sie unbedingt bis zum Schluss nehmen soll. Fast zwei Wochen nach Absetzen des Medikaments leide ich noch immer an den Nachwirkungen. Ein geschwollener Gaumen, üble Herzrhythmusstörungen, Puls immer zu hoch, Druck auf meinen Brustkorb und ich spüre auch immernoch diese Unruhezustände und Angst. :( Weiterhin sehe ich teilweise verschwommen. Obwohl ich sowas noch nie vorher hatte!! Ich hoffe wirklich das das in den nächsten Tagen zurück geht! Kann das Medikament überhaupt nicht empfehlen und würde es niiiiie wieder nehmen. Einfach nur Gift für den Körper!!
5

Clarithromycin

14.11.2012 | Mann | 56
Clarithromycin
Lungenentzündung
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ein sehr gutes Medikament. Eine schwere Kur. 2 x 500 mg. pro Tag, 6 Tage lang. Nach 2 Tagen hatte ich schon weniger Beschwerden. Nur leichte Nebenwirkungen wie Hungergefühl und ein merkwürdiger Geruch. Glücklicherweise ist mir mein Geschmack geblieben.
1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (618) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (321) - Cholesterin
Venlafaxin (300) - Depression - andere Mittel
Champix (293) - Sucht
Sertralin (281) - Depression - SSRI
Escitalopram (268) - Depression - SSRI
Citalopram (261) - Depression - SSRI
Lyrica (232) - Epilepsie
Paroxetin (223) - Depression - SSRI
Omeprazol (218) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Mirtazapin (173) - Depression - andere Mittel
Amoxicillin (168) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Terbinafin (158) - Pilze - Mund
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Ciprofloxacin (152) - Antibiotika - Chinolone
Tramadol (149) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (130) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (130) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (128) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Fluoxetin (123) - Depression - SSRI
Moviprep (120) - Darm - Verstopfung
Metformin (119) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ritalin (111) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (109) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (98) - Depression - andere Mittel
Amlodipin (95) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Nitrofurantoin (95) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Pantoprazol (92) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Ramipril (92) - Blutdruck - ACE-Hemmer

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.