ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

5
Erfahrungen

Impromen

Bromperidol

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 1

06.11.2012
Mann, 37
Allgemeine Zufriedenheit 4

Impromen (Bromperidol)
Schizophrenie

Zufriedenheit über
4
2
4
3
Ich habe dieses Medikament 8 Jahre genommen und hatte am Anfang sehr starke Probleme mit der Dosierung. Dann habe ich 125 mg in 2 Wochen genommen. Trotz der Nebenwirkungen war ich ziemlich zufrieden damit. Eine Nebenwirkung waren zitternde Hände. Meine schizophrenen Beschwerden sind durch das Medikament völlig verschwunden. Ich bin wirklich sehr zufrieden…
09.10.2011
Mann, 51
Allgemeine Zufriedenheit 4

Impromen (Bromperidol)
Schizophrenie

Zufriedenheit über
5
2
3
5
Ich nehme das Medikament seit 4 Jahren und bin seit 3 Jahren psychosefrei. Ich bin mir davon bewusst, dass ich es weiterhin nehmen muss um keine Psychose mehr zu bekommen. Es schlisst Psychosen auch nicht aus. Gegen die geringen Nebenwirkungen nehme ich schon seit Jahren Akineton.
13.05.2010
Mann
Allgemeine Zufriedenheit 5

Impromen (Bromperidol)
Nachbehandlung einer Psychose vor 30 Jahren

Zufriedenheit über
5
5
5
5

19.08.2009
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 1

Impromen (Bromperidol)
Psychose

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Meine Psychose wurde durch das Medikament nur schlimmer. Ich habe zugenommen und kann nicht mehr gut sehen, ich sabber und habe Durchfall. Außerdem schlafe ich tagsüber an Stelle von nachts.
11.02.2009
Mann
Allgemeine Zufriedenheit 4

Impromen (Bromperidol)
Schizophrenie

Zufriedenheit über
5
4
3
5
Ich nehme Impromen jetzt seit etwa 20 Jahren und es gefällt mir ausgezeichnet, ich habe in diesen 20 Jahren keine Psychosen mehr gehabt. Zuerst hatte ich eine Dosierung von 50 mg/Monat, aber dabei war ich nicht ganz stabil. Danach wurde die Dosis auf mein Drängen hin auf 75 mg/ Monat erhöht, und ich bin seitdem sehr stabil. Der einzige Nachteil ist, dass meine Hände doch z... Lesen Sie mehrittern wenn ich nicht darauf achte, vor allem links, aber das wiegt nicht den riesigen Vorteil auf, dass ich jetzt schon all die Jahre ein normales Leben führen kann. Ich bin verheiratet, habe zwei Töchter und arbeite Teilzeit.
Seite 1 von 1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (588) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (312) - Cholesterin
Champix (259) - Sucht
Citalopram (216) - Depression - SSRI
Omeprazol (209) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Lyrica (209) - Epilepsie
Venlafaxin (195) - Depression - andere Mittel
Sertralin (186) - Depression - SSRI
Paroxetin (183) - Depression - SSRI
Seroquel (140) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (138) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (133) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (124) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (121) - Blutdruck - Beta-Blocker
Mirtazapin (115) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (113) - Pilze - Mund
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Amitriptylin (111) - Depression - Trizyklika
Ciprofloxacin (101) - Antibiotika - Chinolone
Nuvaring (100) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ritalin (96) - ADHS - stimulierende Mittel
Moviprep (94) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Fluoxetin (82) - Depression - SSRI
Concerta (80) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (74) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Escitalopram (74) - Depression - SSRI
Wellbutrin (73) - Sucht
Doxycyclin (72) - Antibiotika - Tetrazykline