Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

krankheit

Rheuma


 

Vergleichen Sie die Erfahrungen mit Medikamenten für Rheuma


Die neuesten Erfahrungsberichte über den Medikamentengebrauch bei: Rheuma

21.12.2019
Frau, 52
Allgemeine Zufriedenheit 2

Methotrexat (Methotrexat)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 3
Bin 52 Jahre und habe seit Jahren schubweise Schuppenflechte an Händen und seit kurzem an den Füßen und schmerzende Gelenke (Finger, Knie, Ellbogen, Zehen), chronische Nebenhölenentzündung und Parodontose. Mit der Menopause haben sich die Beschwerden verstärkt und ich wollte nicht dauernd Ibuprofen o.ä. einnehmen. Mein Rheumatologe verschrieb MTX. Mir wurde von Anfang an... Lesen Sie mehr bei der Einnahme schlecht, immer ein flaues Gefühl im Magen, leichter Durchfall. Die Beschwerden besserten sich schnell, was allerdings auch mit dem Verzicht auf Zigaretten (3-5 täglich) und der Parodontosebehandlung zusammenhängen kann. Nach 5 Monaten kaum noch Hautprobleme und auch die Gelenke weitgehend schmerzfrei. Aber sobald ich mir die Spritze setzte, wurde mir übel bis zum Würgen. Oft schon, wenn ich mir die Dosis nur kurz vorher injiziert hatte. Auch nach der Folsäure tags darauf wurde es kaum besser. Nach vier bis fünf Tagen ok, aber da stand die neue Gabe wieder an. Habe nach sieben Monaten abgesetzt, zwei Monate später kamen die Beschwerden zurück. Da stehe ich nun und muss abwägen, was ich bereit bin zu ertragen... Mich hat die ständige Übelkeit mehr beeinträchtigt als die morgentliche Steifheit meiner Knie und Finger..
14.11.2019
Frau, 50
Allgemeine Zufriedenheit 5

Acemetacin (Acemetacin)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Schmerzen in den Händen wurden damit beseitigt, was Tramal nicht schaffte bzgl der Hände. Nehme noch diverse andere Medikamente.
02.10.2018
Frau, 63
Allgemeine Zufriedenheit 1

Piroxicam (Piroxicam)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Das Medikament zerstört den Magen-Darm Trakt. Im schlimmsten Fall verursacht es eine Panzytopenie die zum Tode führen kann. Es hat seit 2007 einen Rote Hand Brief und sollte eigentlich verboten sein. Warum es immer noch auf dem Markt ist, ist unbegreiflich. Die Techniker Krankenkasse warnte schon 2010 davor in einer Pressemitteilung Bitte sofort zum Arzt gehen u... Lesen Sie mehrnd es absetzen, es gibt viel Risikoärmere Mittel wie Piroxicam
23.07.2017
Mann, 41
Allgemeine Zufriedenheit 5

Oxycodon (Oxycodon)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Aufgrund starken Rheumatischen Problemen ist es das Mittel erster Wahl meiner Rheumatologen, in Kombination mit Targin. Wenn die anderen Medikamenten wie Imurek oder Salazopyrin die Wirkung aufgebaut haben, werden die starken Schmerzmittel nach und nach ausgeschlichen. Schauen wir mal wie der Entzug vonstatten gehen wird :) Ansonsten habe ich keine Nebenwirkungen gemerkt, ... Lesen Sie mehrdie Erleichterung das die starken Schmerzen der Schwellungen und Entzündungen vom Rheuma nicht mehr so im Vordergrund treten während des Alltags überwiegen.
24.06.2017
Mann, 47
Allgemeine Zufriedenheit 5

Enbrel (Etanercept)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 3
Hatte Metex, Arava, etc. genommen, nichts hat geholfen. Bei Arava sind meine Blutwerte in die Höhe geschossen, sodass ich es absetzen musste. Mein Rheumatologe hat mir dann Enbrel verschrieben. Sofort nach der ersten Spritze merkte ich eine Besserung. Später waren alle Symptome verschwunden, sogar die Schäden in meinem Ellenbogengelenk waren zurückentwickelt. Jetzt nehme i... Lesen Sie mehrch Enbrel nur noch alle Paar Monate und habe keine Beschwerden mehr. Ich nehme jetzt allerdings regelmäßig pflanzliche Entzündungshemmer wie z.B. Kurkuma, Ingwer, Zitrone, Spinat, Leinöl zu mir. Ich kann nur jedem empfehlen, sich auch über die richtige Ernährung bei Rheuma zu informieren.
24.01.2017
Frau, 43
Allgemeine Zufriedenheit 1

Prednisolon (Prednisolon)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 2

15.01.2017
Mann, 55
Allgemeine Zufriedenheit 1

Humira (Adalimumab)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Meinem Ehemann wurde gegen sein Rheuma Anfang 2012 Humira von seinem Rheumathologen verordnet. Er vertrug das Medikament zunächst recht gut und war auch mit der Wirkung recht zufrieden. (Die angegebene Dosierung ist mir nicht mehr bekannt). Im Januar diagnostizierte man dann ein "Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom" bei ihm und er wurde mit Chemotherapie behandelt. Er v... Lesen Sie mehrerstarb am 27.08.2016.
10.08.2016
Mann, 69
Allgemeine Zufriedenheit 1

Methotrexat (Methotrexat)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Starke Magenschmerzen, Gastroskopie erbrachte Gastritis. Starke Übelkeit, die fast 4 Tage nach jeder Injektion persistierte.
10.08.2016
Mann, 69
Allgemeine Zufriedenheit 4

Humira (Adalimumab)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Polyarthritis 2007 diagnostiziert, keine Therapie. 2015 ab Oktober starke Zunahme der Schmerzen in beiden Händen, vor allem Daumengrund- und Sattelgelenk mit Schwellungen und leichten Deformationen, Schmerzen in der re. Schulter und vor beiden Hüftgelenken. DAS (28) 5,3 ab Dezember 2015 Prednisolontherapie: zunächst 25mg/Tag gesteigert bis auf 40mg/Tag, dramatische Besse... Lesen Sie mehrrung der Beschwerden in den ersten drei Tagen, dann starke NW: Depressionen, leichter Cushing. Ab Januar 2016 zusätzlich MTX 15mg 1x wöchentlich als Pen und Dosisreduktion Prednisolon. Bis Ende Januar 2016 keine NW durch MTX, dann starke Magenschmerzen und Übelkeit, die nach jeder Spritze dreieinhalb Tage andauerte trotz täglich 40mg Pantoprazol. Prednisolon wurde Ende Februar abgesetzt dafür Quensyl 200mg/Tag. Nach Gastroskopie und Diagnose Gastritis durch MTX habe ich MTX abgesetzt und dann Humira 40mg Fertigspritzen 1x/2Wochen verschrieben bekommen, zusätzlich MTX 2,5mg/Woche als Tabletten. Interessant, dass MTX 15mg-Injektionen nur NWs erzeugte aber die Schmerzen, Schwellungen und Morgensteifigkeit persistierte. Nach der ersten Spritze Humira 40mg am nächsten Tag fast der gleiche Erfolg wie nach Prednisolon, d.h., die Schmerzen wurde schlagartig besser, kamen aber nach einer Woche wieder. Die zweite und dritte Injektion brachten ebenfalls eine Besserung, die nicht mehr so ausgeprägt war, aber die Schmerzen liessen nach. Allerdings hält eine Injektion maximal 8 Tage an. Ab der 2. Injektion traten als NW starke Nackenschmerzen auf. Ich kann nicht behaupten, dass mich die bisherige Therapie wirklich zufriedenstellt, werde zusätzlich Radontherapie gegen die Schmerzen in Erwägung ziehen.
11.06.2016
Frau, 18
Allgemeine Zufriedenheit 5

Enbrel (Etanercept)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4

08.12.2015
Frau, 51
Allgemeine Zufriedenheit 1

Sulfasalazin (Sulfasalazin)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Habe das Medikament im Rahmen meiner Erstdiagnose bekommen. Als erstes wurde ich duch das Medikament noch müder und erschöpfter, als von der Krankheit alleine. War kaum noch in der Lage Auto zu fahren, und bin bei der Arbeit ständig eingeschlafen. Dieser Nebenwirkung ist auch während der Behandlung nie weg gegangen. Auch das starke Schwitzen Nachts, die häufig dazu führte... Lesen Sie mehr, dass ich zwei bis dreimal Nachts mich umziehen mussten, ist erst durch das Absetzen weg. Die genannten Nebenwirkungen bei einer absoluten Wikungslosigkeit hat dazu geführt, dass ich jetzt auf ein anderes Medikament umgestellt bin.
15.07.2015
Mann, 48
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sulfasalazin (Sulfasalazin)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nehme Sulfasalazin seit über 10 Jahren und bin absolut zufrieden. Bis die Wirkung einsetzte dauerte es allerdings mehr als 3 Monate. Anfangs 2 x 1 Tablette pro Tag bis dann 2 x 3 Tabletten pro Tag. Auch habe ich bis heute keinerlei Nebenwirkungen. Anfangs musste ich täglich noch 1-2 Schmerztabletten einnehmen (diclofenac - leichte bis mittlere Dosierung) um vollkommen sch... Lesen Sie mehrmerzfrei zu sein. Nach leichter Umstellung meiner Ernährung - weitgehend Verzicht auf Schweinfleisch und Lebensmittel die entzündungsfördernd sind dafür etwas häufiger Fisch - benötigte ich keinerlei Schmerzmittel mehr.
17.06.2015
Frau, 29
Allgemeine Zufriedenheit 1

Arcoxia (Etoricoxib)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Schmerzen noch da, genauso stark und zusätzlich Bauchkrämpfe, Erbrechen und Übelkeit. Schwindel und Hitzewallungen. Nehm ich nicht wieder, sollte ja helfen und nicht zusätzliche Probelme machen
03.05.2015
Frau, 47
Allgemeine Zufriedenheit 5

Humira (Adalimumab)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Vor 4 Jahren wurde bei mir Rheuma festgestellt. Zusätzlich dazu bekam ich ein sehr schmerzhaftes, ca. 10 x 10 cm großes Geschwür, das sich als Pyoderma Gangrenosum herausstellte. Über die nächsten Monate bekam ich verschidene Immun-Suppresiva verschrieben, nichts half. Das schlimmste war Prednisolone, wodurch ich 30 Kilo zunahm und beihnage wahnsinnig wurde. Die Sch... Lesen Sie mehrmerzen des PG (Pyoderma Gangrenosum) waren unerträglich. Am Schlimmsten war aber, dass durch den Geruch anscheinend Hunde angezogen wurden, wann immer ein Hund in der Nähe war, kam er sofort zu mir und hat an meinem Fuss geschnüffelt. Das war absolut der Horror. Als nichts wirkte wurde ich auf eine Warteliste gesetzt für eine neue Behandlung mit TNF-Blocker. Nach ca. 6 Monaten Warten kam die gute Nachricht: Ich konnte die Behandlung beginnen. Eine sehr teure Angelegenheit, pro Schuss kostet es ca. 300 Britische Pfund hat mein Arzt gesagt (Dermatologe). Ich war so froh, dass ich ausgewählt wurde. Die Behandlung begann im Oktober letzten Jahres, am ersten Tag musste ich 2 Spritzen mit je 40 mg nehmen, die Krankenschwester half mir dabei. Über die nächsten Monate musste icih mir dann alle 2 Wochen selbst spritzen. Nicht einfach, oft hat es über eine halbe Stunde gedauert, bis ich mich überwinden konnte. Mittlerweile geht es ruck zuck ganz flott. Ich spritze es immer in mein rechtes Bein und halte die Spritze etwas schief, tut dann weniger weh. Auch warte ich ca. 1 Std bevor ich sie nehme (muss man ja im Kühlschrank aufbewahren). Der Schmerz ist nur sehr kurz, wenn die Flüssigkeit eindringt. Aber man beisst einfach kurz die Zähne zusammen, es dauert nur 10 Sekunden. Blut abnehmen tut mehr weh! Mein PG ist mittlerweile auf sage und schreibe 2 cm geschrumpft!!!!!! Ic h bin sowas von glücklich, ich kann es gar nicht sagen. Das Zeug HILFT !!!! Ich denke noch ca. 3 Monate, dann bin ich fertig damit. Danach beginnt dann die nächste Phase, Physiotherapie. Durch die extremen Schmerzen bin ich immr schief gegangen und mein Fuss hat sich total verbogen. Das PG ist übrigens am linken Fuss, am Knöchel, innen. Ich bin so glücklich endlich wieder mein Leben zurückzubekommen!! Leider bin ich die 30 Kilos nie losgeworden - die Hälfte hab ich geschafft, die anderen 15 Kilo bleiben bis heute :-(. :-(. Aber vielleicht schaffe ich das auch noch..... Ich kann nur sagen, ich war immer gegen Medizin und sehr auf alternatives Heilen fixiert. Hunderte von Pfund habe ich ausgegeben für Akkupunktur, Homöopathie, Reiki usw - nichts half. Bin zur Tatsache gekommen, dass konventionelle Medizin nicht immer schlecht ist. Nicht alle Doktoren sind schlecht, manche haben ein wirkliches Interesse daran, zu helfen. Ich werde meinen wunderbaren Ärzten, die dies möglich gemacht haben und den Humira Herstellern ewig dankbar sein. Die einzigen Nebenwirkungen die ich habe, ist Schlafprobleme. Ich kann nur ca. 4-5 Std schlafen seit ich das nehme, aber damit kann ich leben. Wenn Jemand fragen hat oder Erfahrungen austauschen möchte, ich stehe gerne zur Verfügung. Pattie
06.01.2015
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 5

Targin (Natürliche Opium-Alkaloide)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Meine persönlichen Erfahrungen zu dem Medikament "Targin 10/5mg": Sehr gute Verträglichkeit und Wirksamkeit gegen die Schmerzen. Nebenwirkungen bei mir waren vor allem die Übelkeit, welche zu Beginn der Einnahme etwas heftiger war als nach einigen Wochen. (Glaubt mir, das kann man durchaus verkraften im Tausch gegen die Schmerzen) ... Da viele sicherlich an dieser ... Lesen Sie mehrStelle auch über ein "Abhängigkeitspotenzial" dieses Medikaments nachdenken, möchte ich dazu noch kurz meine persönliche Meinung im Bezug auf die Einnahme von "Targin" sagen: Ich habe mich stets an das Zeitschema (alle 12 Std.) gehalten und hatte keinerlei Probleme damit, zwecks Umstellung auf ein anderes Opioid, dieses Medikament abzusetzen. Meine Schmerztherapeutin liess es langsam "ausschleichen" mit Hilfe einer Dosisreduzierung.
06.01.2015
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 4

Tramadol (Tramadol)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 3
Tramadol Tropfen bekam ich zur Einnahme bei Bedarf, im Falle von "Durchbruchsschmerzen". Von der Wirksamkeit her waren diese Tropfen sehr gut, sie halfen innerhalb kürzester Zeit gegen meine Schmerzen. Allerdings empfand ich es als unangenehm, dass man davon teilweise auch ein wenig benommen wurde. Zudem ist es bei hochdosierten Schmerzmitteln in Tropfenform immer e... Lesen Sie mehrin wenig heikel, denn ich z. Bsp. habe stets peinlichst genau darauf geachtet mich ja nicht zu verzählen bei der Anzahl der Tropfen. Aus diesem Grund bevorzuge ich eindeutig die retardierte Variante (Tramal Long).
06.01.2015
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 5

Arcoxia (Etoricoxib)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich persönlich empfinde Arcoxia 90mg als ein sehr gut verträgliches Medikament. Nebenwirkungen im Magen-/Darmbereich gab es bisher keine. Lediglich einen Anstieg des Blutdrucks habe ich fest stellen können. Was die Wirksamkeit angeht, kann ich nur sagen, dass Arcoxia bei mir einen sehr positiven Effekt auf die Entzündungen hat. Davor hatte ich bereits über einen länge... Lesen Sie mehrren Zeitraum Celebrex 200mg, 2x tägl. (ebenfalls ein COX2-Hemmer) verschrieben bekommen. Hierbei hatte ich allerdings weitaus mehr Probleme mit Nebenwirkungen, als unter der aktuellen Medikamentation mit Arcoxia. Einen weiteren angenehmen Vorteil empfinde ich, dass man nur alle 24 Std. eine Tablette einnehmen muss.
06.01.2015
Mann, 54
Allgemeine Zufriedenheit 2

Ibuprofen (Ibuprofen)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4

06.01.2015
Mann, 54
Allgemeine Zufriedenheit 4

Celebrex (Celecoxib)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Basistherapie mit Pleon RA reichte nicht aus. Schmerzen im Rücken, Hüfte und Knie hörten nicht auf. Voltaren und Ibuprofen machten mich stets müde und leicht "daneben". Das ist im Arbeitsalltag nicht gut. Nun sollte ich lt. Rheumatologin Celebrex testen. Zunächst nahm ich es nur bei Aktien Schmerzen, das war aber nichts. Nun meinte mein Hausarzt es sei besser das Medik... Lesen Sie mehrament als Kur zu nehmen , also eine Kapsel zur Nacht, bis die Schachtel leer ist. Ich mach das jetzt seit 2 Wochen und bin völlig schmerzfrei, selbst nach langen Autofahrten oder sonstiger Belastung! Einziger Nachteil: mehrmals täglich Stuhlgang, der extrem übel riecht! Bin sehr positiv überrascht von diesem Medikament!
01.12.2014
Frau, 17
Allgemeine Zufriedenheit 3

Methotrexat (Methotrexat)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 3
Ich habe angefangen mit MTX in Tablettenform, später als Spritze. Mir war sehr übel und ich habe Panik entwickelt wenn ich gelbe Gegenstände und Flüssigkeiten gesehen habe. Die Entzündungen sind auch nicht viel besser geworden, jedoch hat alles andere bisher auch nicht wirklich geholfen.
23.10.2014
Mann, 20
Allgemeine Zufriedenheit 3

Humira (Adalimumab)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 3
Also ich bin 20 Jahre alt und nehme Humira in Kombination mit Metex (MTX) seit gut 2 Jahren. Vorher habe ich diverse andere Medikamente zu mir genommen die leider nicht mehr stark genug waren oder einfach nicht mehr geholfen haben. (Cortison, Naproxen, Prednisolon etc) Mit der Wirkung bin ich sehr zufrieden. Ich kann meinen sportlichen Aktivitäten Nachkommen ohne auf ... Lesen Sie mehrirgendetwas zu verzichten, so wie ich es früher getan habe. Allerdings muss ich bemängeln das ich in den 2 Jahren von 66 Kilo auf 75 Kilo zugenommen habe. Ich betreibe Ausdauersport seit ich 14 bin und spiele wöchentlich noch Vereinsfussball doch ich scheitere ständig von den Kilos wegzukommen. Vielleicht später wenn ich es mal absetzen darf/sollte/kann. Die Injektion mit dem PEN verläuft schnell dafür aber sehr schmerzhaft. Im großen und ganzen ein Medikament was durchaus das tut was es soll, allerdings auch Unannehmlichkeiten mit sich bringt.
30.09.2014
Frau, 46
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sulfasalazin (Sulfasalazin)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe Sulfasalazin über 6 Jahre mit 2x2 genommen. Dauerhafte Nebenwirkung war ein sehr gelber Urin, der aber sonst nicht stört. Am Anfang hatte ich leichten Schwindel, der sich legte. Was von Monat 3-6 wesentlich lästiger war, aber glücklicherwiese wieder vegangen ist, war, daß ich meinen kompletten Geschmackssinn verloren hatte. Also die kurzfristigen Nebenwirkun... Lesen Sie mehrgen waren erst einmal ziemlich lästig, hatten sich jedoch nach einigen Monaten gegeben. Was eventuell eine Nebenwirkung des Sulfasalazin sein kann, ist daß ich seit 2-3 Jahren Probleme mit Haarausfall habe, wogegen bisher kein Mittel eines Dermatologen geholfen hat. Das ist wohl eine sehr seltene Nebenwirkung und Haarausfall kann natürlich immer viele Gründe haben. Nach der Eingewöhnungszeit habe ich Sulfasalazin ansonsten sehr gut vertragen. Über die Wirksamkeiut kann ich nicht viel sagen, da ich nicht weiß wie es ohne das Medikament verlaufen wäre. Ich hatte Phasen in denen ich kaum Beschwerden habe und ab und an Phasen in denen 1-3 Gelenke Probleme machen.
07.06.2014
Frau, 64
Allgemeine Zufriedenheit 5

Enbrel (Etanercept)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich bin 64 Jahre und habe seit Mitte 2012 Gelenkrheuma. Ich spritze seit September 2012 wöchentlich 50 mg Enbrel und nehme 1mg Cortison. Ich bin absolut schmerzfrei! Ich habe zwar leichte Hitzewallungen, die ich gerne in Kauf nehme und das Spritzen ist auch nicht so angenehm, aber das kann man ertragen - Hauptsache keine Schmerzen. Ich bin meiner Rheumatologin sehr dank... Lesen Sie mehrbar, dass sie mir dieses Medikament verschrieben hat.
26.05.2014
Frau, 48
Allgemeine Zufriedenheit 3

Enbrel (Etanercept)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 3
Ich habe seid 3 Jahren Weichteil,Gelenk Rheuma es wurden genug Medikamente ausprobiert von Cortison, Arava, Quensyl, 15 mg Mtx spritze , Sulfasalazin, nicht s hat sich gebessert ab heute 12,5 Mg Mtx oral , und Enbrel25 mg spritze mal schauen ob es wirkt. Nebenwirkung habe ich noch keine . Ich wünsche das dieses Anschlägt . Wünsche noch Schmerzfreie Tage . L.G
19.03.2014
Mann, 32
Allgemeine Zufriedenheit 4

Humira (Adalimumab)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nehm seit drei Jahren humira , davor hatte ich auch noch mtx dazu . Da meine reuhma Beschwerden sehr stark waren . Alles gut soweit nur hab ich ständig Probleme mit meiner Nase ständig entzündet , nach op sehr starke wundheilungsstörungen , Gewichtszunahme , gesichtsröte, und permanent müde. Ohne gehts leider nicht .oder kennt jemand alternativen
24.04.2013
Frau, 17
Allgemeine Zufriedenheit 3

Humira (Adalimumab)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 3
Ich bin 17 und habe seit 12 Jahren Rheuma. Von meinem Arzt bekam ich Humira, zusammen mit MTX. Allerdings habe ich sehr große Angst vor Spritzen und ich bekomme das MTX auch schon gespritzt. Sind die Humira Spritzen auch so schmerzhaft?
31.03.2013
Frau, 31
Allgemeine Zufriedenheit 4

Arava (Leflunomid)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe ein starkes Kribbeln in den Händen, Füssen und im Gesicht! Ansonsten keine rheumatischen Beschwerden mehr. Haben mehr Menschen so ein unangenehmes Kribbeln?
26.03.2013
Frau, 64
Allgemeine Zufriedenheit 2

Humira (Adalimumab)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Nachdem ich mit MTX wegen den starken Nebenwirkungen aufhören musste, bekam ich Humira und ich war von Anfang an schrecklich müde. Nach 2 Monaten bekam ich starke Lungenprobleme und musste wieder deshalb auch wieder mit Humira aufhören.
26.03.2013
Frau, 40
Allgemeine Zufriedenheit 5

Arcoxia (Etoricoxib)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Es hilft gegen die Schmerzen, aber nicht gegen die Steifheit. Leider bekomme ich auch blaue Flecken. Ansonsten keine Nebenwirkungen. Positiver Nebeneffekt. Ich bin etwas euphorischer durch das Medikament…
26.03.2013
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 1

Tramadol (Tramadol)
Rheuma

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Meine Schmerzen sind weg. Aber ich verliere das Bewusstsein von dem Medikament. Für viele Patienten vielleicht eine Lösung, aber für mich ist es die Hölle.

Krankheiten mit den meisten Erfahrungsberichten

Depressionen (428)
Angst / Panik (333)
Bluthochdruck (255)
Empfängnisverhütung (243)
Depression (196)
Cholesterin (144)
Asthma (144)
Blasenentzündung (143)
Diabetes Type 2 (136)
Schlaflosigkeit (109)
Allergie (109)
Rauchen (105)
Migräne (102)
Angst (95)
Epilepsie (88)
ADHS (88)
Herzrhythmusstörungen (79)
Sodbrennen (68)
Rheuma (67)
Schlafstörungen (63)

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.