ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

2
Erfahrungen

Fycompa

perampanel

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 1
12.11.2018
Mann, 20
Allgemeine Zufriedenheit 1

Fycompa (perampanel)
Epilepsie

Zufriedenheit über
1
2
2
3
Ich habe seitdem ich 18 bin Epi, nun bin ich 20. Als ich 19 war bekam ich ein 'Studienmedikament' mit dem Namen Fycompa, es soll laut den Ärzten ein super tolles neues Medi sein, welches mein Problem lösen soll. Angefangen habe ich mit 2mg (nun bin ich bei 8mg angelangt) , nach JEDEM Anfall wurde mir die Dosis jenes Medikament erhöht, die Dosis anderer Medis blieb gleich,... Lesen Sie mehr obwohl mein Medikamentenspiegel bei Levetiracetam deutlich zu gering war. Ich musste Fycompa immer kurz vor dem Schlafen gehen nehmen. Ein Beispiel aus der Praxis, dass die nebenwirkungen gut beschreibt: Ich nehme Fycompa, lege mich ins Bett, nach ca. 20 minuten beginnt es bei mir zu wirken. Muss ich dann doch noch auf die Toilette oder möchte ich noch ein Glas Wasser kann ich noch selbstständig aufstehen, jedoch bin ich SEHR wacklig auf den Beinen. In seltenen Fällen komme ich fast nicht bis dahin und muss meine Freundin beten mich bei ihr sicherheitshalber in den Arm einhängen zu dürfen. Weitere Nebenwirkungen die ich während der Einschlafphase bemerke: 20 min nachdem ich Fycompa (8mg) eingenommen habe: 1.: Phase: Taubes Gefühl in den Lippen, Armen & Zunge (ein kleiner SCHERZ am Rande, falls jemand ein Zungenpiercing haben möchte tut es bei dieser Nebenwirkung bstimmt nicht so sehr weh) 2. Phase: gemindertes Schmerzgefühl zB.: ich will mich im Bett umdrehen und hebe den Kopf und will meinen Kopf ruhig hinlegen, ab und an fällt er einfach in den Polster, jedoch fühle ich zwar etwas, jedoch keinen Druck vom Polster. Dies gilt auch wenn ich mir den Kopf stoße. 3. Phase: (sofern ich bis dahin nicht eingeschlafen bin) Ich beginne über Dinge zu reden die wenig Zusammenhang besitzen (zB.: meine Arbeit im Einzelhandel) 4. Phase: Die Tablette "zwingt" mich zu schlafen. 5. Phase: Hierbei bin ich mir nicht sicher ob es von dieser Tablette stammt, aber seitdem ich sie nehme fange ich an über Dinge zu reden die auch keinen Zusammenhang haben, jedoch im Schlaf. Zwar nicht jede Nacht aber trotzdem macht mir das Sorgen. Alles in allem kann ich aus meiner Sicht der Dinge sagen: Für mich hat dieses Medikament keine Verbesserung gebracht. Auch für Angehörige ist es belastend, wenn ich nichtmal richtig aufstehen kann, daher wird dieses Medikament nun äußerst langsam ausgeschlichen. Ich will hiermit keinem Angst machen, dies sind nur meine Persönlichen Erfahrungen. Fragt am Besten eure/n Neurologen/in, dieser kann euch bessere Auskunft über mögliche Risiken geben. Gerne bin ich bereit euch per E-Mail genauere Informationen über meine Momentane Situation zu geben. :)
24.04.2017
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 1

Fycompa (perampanel)
Epilepsie

Zufriedenheit über
3
1
1
4
Habe es als letzten Versuch meine Epilepsie in den Griff zu kriegen genommen und ich muss sagen ich war entsetzt. Es hat bei mir so ziemlich alle bösen Nebenwirkungen gehabt. Suizidgedanken, Depressionen, Selbstverletzendes Verhalten, Aggression, Gangunsicherheit, doppeltsehen. Meine Persönlichkeit war in der Zeit der Einnahme verändert. Bin froh dass es draußen ist.
Seite 1 von 1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (597) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (315) - Cholesterin
Champix (270) - Sucht
Citalopram (234) - Depression - SSRI
Venlafaxin (220) - Depression - andere Mittel
Lyrica (213) - Epilepsie
Omeprazol (211) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (204) - Depression - SSRI
Paroxetin (187) - Depression - SSRI
Amoxicillin (144) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (143) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (140) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (129) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (128) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (126) - Pilze - Mund
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Ciprofloxacin (121) - Antibiotika - Chinolone
Amitriptylin (116) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Nuvaring (103) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (101) - Darm - Verstopfung
Escitalopram (100) - Depression - SSRI
Ritalin (100) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (90) - Depression - SSRI
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (84) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (79) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (79) - Antibiotika - Tetrazykline
Wellbutrin (76) - Sucht

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.