ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

31
Erfahrungen

Sertralin

Sertralin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 3

25.01.2017
Frau, 40
Allgemeine Zufriedenheit 2

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
2
4
4
2
Habe da mal eine Frage habe 4 Jahre cymbalta genommen die Wirkung hatte letztes Jahr im Januar nach gelassen habe dann andere mediscaus probiert nichts hat geholfen jetzt habe ich Sertralin 25 mg für 7 Tage und dann 50 mg muss sagen habe heute erst damit angefangen ,weil icvh es mit cymbalta erneut versuchen wollte ging aber in die Hose 0 WS Wirkung .jetzt meine Frage wann... Lesen Sie mehr setzt die erste Wirkung von Sertralin ein ?? Für den Notfall habe ich tavor expirit 1 mg muss dazu sagen trau mich gar nicht die zu nehmen .wer kann mir weiter helfen ???
09.01.2017
Mann, 20
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
4
3
5
Ich hatte ca. 4 Montate vor Einnahme des Sertralins immer schlimmer werdende Panikattacken, die zum Ende hin in einer stetigen Angst mündeten und ich einfach kaum mehr etwas geschafft habe oder tun konnte, aus Angst vor der Angst. Zuerst dachte ich, die Schwindel/-Schwächeanfälle hätten eine physische Ursache, nach einigen erfolglosen Untersuchungen bin ich an meinen Neur... Lesen Sie mehrologen/Psychologen gelangt, der mir später nach einigen Sitzungen Sertralin verschrieb. Anfangs wurden meine Beschwerden noch schlimmer, mir wurde häufig schlecht, ich bekam Durchfall und hatte deswegen kaum Hoffnung, dass mir das Medikament noch helfen könnte. Doch wurden, ganz langsam, meine Angstzustände schwächer und seltener, die Nebenwirkungen klangen recht schnell ab. Heute, etwa 3 Monate nach Beginn der Therapie mit Sertralin, habe ich diese fast gar nicht mehr und kann mein Leben wie vorher leben. Zusätzlich bemerkte ich, dass ich seitdem insgesamt zufriedener, ausgeglichener und selbstbewusster geworden bin. Probleme gibt es bei mir jedoch bei zu großen Mengen Alkohol (tagelanger Kater und Aufhebung der Wirkung) und das gleiche, wenn ich zu wenig esse, da ich seit der Einnahme ein verstärktes Hungergefühl habe (habe auch etwas zugenommen). Insgesamt kann ich nach meiner Erfahrung nur jedem raten, die teils unschönen Nebenwirkungen am Anfang zu ertragen, die legen sich (bei mir zumindest) nach 2-3 Wochen wieder und dann beginnt erst die eigentliche, schöne Wirkung.
27.12.2016
Mann, 25
Allgemeine Zufriedenheit 3

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
3
3
2
4
habe Sertralin (50mg) verschrieben bekommen gegen meine Panikstörung bzw. Depressionen. habe mit 25mg begonnen, musste es aber jetzt nach ein paar Tagen abbrechen, da ich davon nur depressiver wurde bzw. heftiges Sodbrennen (fast den ganzen Tag) bekommen habe. zudem war ich hellwach nachts, was aber auch mit an meiner grunderkrankung liegen kann. sicher wirksames mittel, w... Lesen Sie mehrenn man es verträgt. für mich wars leider nix! einziger vorteil für mich dass ich die tage kaum appetit hatte und etwas abgenommen habe ;)
19.08.2016
Frau, 42
Allgemeine Zufriedenheit 3

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
3
2
3
4

10.08.2016
Frau, 18
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
3
2
4
Ich war 3 Jahre Drogenabhängig und habe jeden tag Benzodiazepine, Gras, Amphetamine, Retalin und andere Substanzen zu mir genommen. war dann in stationärer behandlung und bin seit monaten mit seratralin und doxepin eingedeckt worden. Aber seit mehreren wochen habe ich herzrassen und unerklärliche atemnot sowie angstattacken. Ich bin genau so ratlos wie die ärzte alle verne... Lesen Sie mehrinen das es die deprimedis sind ...falls jemand das gleiche problem hat schreibt mir bitte
24.07.2016
Mann, 48
Allgemeine Zufriedenheit 2

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
2
2
3
2
Der Höhepunkt war dann als ich im Bett lag weil es mir schlecht ging und Spielkarten an der Decke sah, obwohl ich nichts mit Spielkarten groß am Hut habe. Eigentlich habe ich Vorhofflimmern und Herzrythmusstörungen. Dazu als Extra ein zu großes Herz, hoher Blutdruck, Cholesterin und Zucker. Die letzten beiden Faktoren habe ich gut im Griff. Zudem ich auch noch Blutverdünne... Lesen Sie mehrr nehme (Falithrom). Im laufe meiner Krankheit scheiterte auch meine Beziehung, da das Verständniss des Partners fehlte. Danach und mit weiteren Sorgen kam dann die Angst- und Panikattacken. Eigentlich wie über Nacht. Konnte nicht mehr raus gehen, hatte oft (mindestens einmal pro Monat) Infekte wie eine Grippe. Alles tat weh und die Glieder waren wie Kaugummi. Jetzt war dann der Psychologe an der Reihe und ich bekam so ungefähr 4 - 5 verschiedene Präparate verschrieben. Wovon keines wirkte ausser das Tavor. Mit dem Sertralin hat es dann den Gipfel abgeschossen. Somit lasse ich es mit der Psychopharmaka. Sertralin Einnahme gestoppt und Muster auf der Tapete und rote Äderchen im Auge verschwanden wieder. Sowas kann ich garnicht gebrauchen. Nicht aus einer schlimmen Situation eine noch schlimmere zu machen.
26.06.2016
Frau, 44
Allgemeine Zufriedenheit 1

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
1
4
4
2
Habe fast 14 Jahre dieses Medikament genommen, weil ich dachte es hilft mir. Das hat es auch anfangs, doch nach Jahren merkte ich, dass ich irgendwie nachhelfen muss, und das tat ich mit Alkohol. Ich habe mir dann mein gutes Gefühl, das mir eigentlich die Tabletten geben sollen, ersetzt, was gut klappte. Ich habe viel und lange geschlafen, war antriebslos und meinen Ängste... Lesen Sie mehrn ließ ich freien Lauf, indem ich alles vermieden habe, was mir Angst macht. Bei mir ist es Autofahren, überwiegend Autobahn .. ich überließ es Freunden, meinem Mann oder Familie. Hauptsache ich muss nich. fahren. So meine Lieben, ich bin 44 Jahre und Mutter von 2 Mädels, glücklich verheiratet und irgendwie doch voll daneben. Ende Mai hat mich das so fertig gemacht. Herzrasen, nicht bei der Sache sein, müde, einfach gar nicht in der Lage meinen Alltag zu bewältigen. Ich beschloss einfach ein Gespräch zu führen mit meiner Hausärztin und am Ende hatte ich eine Überweisung zur Psychotherapie und Psychiater. OK, begonnen habe ich mit der Therapie, die eigentlich zum jetzigen Zeitpunkt erst 3 Mal stattgefunden hat. Ich habe am 30. Mai, einen Tag vor dem 1. Gespräch, meine letzte Sertalin genommen. Die Frage meiner Therapeutin war, warum ich so viele Jahre etwas einnehme, das mir nicht hilft. Meine Antwort: keine Ahnung, ich dachte, wenn ich es weglasse wird es schlimmer. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe sie abgesetzt. Es war komisch, eigenartige Gefühle kamen in mir hoch, Kribbeln von der Zehe bis in den Kopf, aber ehrlich erinnert euch mal daran wie ihr euch gefühlt habt. Als ihr mit dem Medikament angefangen habt, ist es genauso gewesen nur da hat man auf den positiven Effekt gewartet. Es war nix anderes. Nach ca. 3 Wochen war das vorbei. Ich will nur einfach jedem sagen, der sie nimmt. Lasst es! Ich bin wie neu geboren, stehe um 8 Uhr an einem Sonntag auf. Das wäre nie denkbar gewesen. Vorher hatte ich echt lange mit mir gekämpft, aber glaubt mir, diese Tabletten legen dich einfach nur lahm. Sonst ist das nix. Ich hoffe, dass es jemanden gibt, der sich die Zeit genommen hat dies zu lesen und glaubt mir, meine Ängste versuche ich durch eine Gesprächstherapie in den Griff zu bekommen. Übrigens, die Überweisung zum Psychiater liegt im Müll. Ich kann nicht mit dem einen aufhören und das nächste nehmen. Ich hoffe mir glaubt wer, der das liest, bin ein neuer Mensch seit ich ohne diese Tabletten bin. Ganz liebe Grüße
04.06.2016
Frau, 27
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
3
5
5
Ich habe schon öfter gelesen das Alkohol nicht gut ist wenn man diese Tabletten nimmt. Ich habe letztens drei große Flaschen getrunken und alles super vertragen heute habe ich erst eine weg und mir geht es immer noch sehr gut..!!!
Seite 1 von 3

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (583) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (312) - Cholesterin
Champix (254) - Sucht
Citalopram (212) - Depression - SSRI
Omeprazol (208) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Lyrica (203) - Epilepsie
Venlafaxin (185) - Depression - andere Mittel
Paroxetin (179) - Depression - SSRI
Sertralin (174) - Depression - SSRI
Seroquel (138) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (137) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (126) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (121) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (120) - Blutdruck - Beta-Blocker
Metformin (112) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Mirtazapin (109) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (108) - Pilze - Mund
Amitriptylin (107) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (96) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ritalin (95) - ADHS - stimulierende Mittel
Ciprofloxacin (94) - Antibiotika - Chinolone
Moviprep (87) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (86) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (82) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (80) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (77) - Depression - SSRI
Wellbutrin (73) - Sucht
Amlodipin (72) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Sortis (71) - Cholesterin
Keppra (70) - Epilepsie