ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

24
Erfahrungen

Venlafaxin

Venlafaxin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 3
09.02.2019
Frau, 38
Allgemeine Zufriedenheit 5

Venlafaxin (Venlafaxin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
3
4
5
Erstmalig in Behandlung begeben nach langjähriger Depression mit Angstzuständen. Meine Ärztin verschrieb mir Venlafaxin das ich bis 150mg einschleichen sollte. Die Nebenwirkungen von Übelkeit, Kreislaufbeschwerden, Appetitlosigkeit und innerer Unruhe waren echt nicht ohne. Nach zwei Wochen wurden diese besser. Meine Angstzustände waren einfach weg und nach 6 Wochen wirkt... Lesen Sie mehre es erstmalig Stimmungsaufhellend. Jetzt nach 6 Monaten fühle ich mich wie ein ganz normaler Mensch. Ich kann mich mit meinen Freunden spontan überall treffen, Autofahren, ins Kino gehen. Ich bin so erleichtert das das Medikament so gut angeschlagen hat. Die Nebenwirkungen mit nächtlichem Schwitzen, wilden und teilweise schrägen Träumen nehme ich gerne in Kauf. Alles gute für Euch!
24.01.2019
Frau, 34
Allgemeine Zufriedenheit 5

Venlafaxin (Venlafaxin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
5
5
4
Ich hatte mehrere jahre mit Angstzuständen und Panik zu kämpfen,bis ich jegliche Lebensfreude verloren hatte. Ein normales leben war gar nicht möglich,weder arbeiten noch normaler Alltag. Bis mein Hausarzt mir Venlafaxin verschrieb. Die Anfangszeit habe ich gedacht das bringt doch alle nichts. Und dann von einen auf den anderen Tag konnte ich ohne Panik leben. Klar hat man... Lesen Sie mehr auch mal weniger gute Tage dazwischen,aber ich bin angstfrei und nehme venlafaxin schon seit mehreren jahren. Und mein Hausarzt und ich sehen keinen grund um Venlafaxin abzusetzen.
15.09.2018
Frau, 23
Allgemeine Zufriedenheit 1

Venlafaxin (Venlafaxin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
1
2
2
1
Hallo Ich habe das venlafaxin von meiner Psychologin aufgeschrieben bekommen, sollte erst eine nehmen und dann zwei die Nebenwirkungen waren schlimmer als ich es noch nicht genommen hatte.. Meine Ängste wurden immer größer und hatte immer das Gefühl einen Stein auf der Brust zu haben. Dann kam dann noch das Taubheitsgefühl am ganzen Körper ich hab gar nix mehr gespürt ... Lesen Sie mehrmusste rum laufen das ich weiß das ich noch anwesend bin. Ich habe die Einnahme abgesetzt.
12.09.2018
Frau, 38
Allgemeine Zufriedenheit 1

Venlafaxin (Venlafaxin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
2
1
1
5
Ich kann vor diesem Medikament nur warnen! Ich bin wirklich erstaunt, dass es noch immer im Handel ist! Die NW während der Einnahme waren ja schon furchtbar aber das Absetzten war die Hölle! Immer wenn ich meinen Kopf leicht zur Seite geneigt habe, habe ich einen "Stomschlag mit Blitzen" im Gehirn bekommen! Das hat mir wirklich Angst gemacht, man weiß ja auch nicht, ob d... Lesen Sie mehras wieder weg geht! Mein Arzt konnte auch nichts damit anfangen! Ich habe dann von einer anderen Pat. gehört, dass sie auch noch nach Monaten unter den Stromschlägen litt und sehr verzweifelt war! Ich sah oft aus wie ein Alien, da ich riesige Pupillen hatte, manchmal in unterschiedlicher Größe pro Auge! Ich habe mich etwas "fremdgesteuert" gefühlt, S stand neben mir! Von daher kann ich nur abraten! Allerdings muss man natürlich bedenken, dass jeder Mensch ganz unterschiedlich auf solche Medikamente reagiert und es aufgrund einer sehr schweren psychischen Erkrankungen möglicherweise einen Versuch wert ist! Aber nur dann, wenn nichts anderes mehr hilft! Ich bin die Blitze zum Glück wieder losgeworden, das hat aber mehrere Wochen gedauert und war sehr unangenehm! Ich habe es nur 6 Monate genommen und habe lange gegrübelt, ob ich je wieder "normal" geworden wäre, wenn ich es über viele Jahre genommen hätte, oder ob das beim Absetzen keinen Unterschied macht?
09.05.2018
Mann, 32
Allgemeine Zufriedenheit 2

Venlafaxin (Venlafaxin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
3
3
2
5
ich halte mich kurz: verschrieben wegen mittelschwerer depression und starken, anhaltenden angstzuständen mit panikattacken. zieldosis waren 150mg, habe eingeschlichen, mit 12,5 mg begonnen und jeden tag um 12,5mg gesteigert. am ersten tag sofort übelkeit nahe dem erbrechen, das gefühl eine schwere grippe zu haben, dann kamen schwitzen, unruhe, orgasmusstörungen, zittern ... Lesen Sie mehrin den ersten tagen dazu. viele nebenwirkungen verschwanden nach 7-10 tagen, geblieben ist das zittern, die unruhe,das schwitzen und die orgasmusstörung die ab 100mg zur anorgasmie wurde. nach ein paar tagen auf 150 extreme unruhe, die nur leicht besser wurde mit der zeit. das schwitzen nervt, ich bin nie ein typ gewesen, der viel oder leicht schwitzt und nun sitze ich im shirt bei 17 grad im wohnzimmer und schwitze im sitzen. dazu hitzewallungen als würde ich plötzlich in der saune sitzen. gegen die depression half es "nur 2 tage". soll heißen: nach einer woche einnahme, hatte ich 2 tage an denen ich völlig euphorisch war, mir ging es grandios gut, das verschwand aber. in schulnoten hat sich nach 8 wochen die depression von note 4- auf ne glatte 3 gepackt, zu wenig für die nebenwirkungen. ängste hingegen verbesserten sich von note 5- auf 3+ . setzte es nun wegen den nebenwirkungen ab, orgasmuslos zu sein kann nicht das ziel sein. ausschleichen gestaltete sich aber nach 8 wochen schwerer als gedacht, brauche sicher einen ganzen monat, bis ich davon runter bin da ich schon beim reduzieren von 150 auf 137,5 stormschläge im kopf sowie schwindelanfälle und kreislauf absacken hatten. ich kann es nur schwer empfehlen, zumal solche medikamente bei jedem anders wirken. für mich waren die nebenwirkungen zu stark um die wirkung zu rechtfertigen denn es kill mein sexualleben komplett. das schwitzten ist natürlich eine lapalie aber es nervt tierisch vorallem im umfeld mit anderen menschen. wenn die nebenwirkung von ihrer ausprägung so geblieben wären, wie sie es bei 75mg waren, wäre ich dabei geblieben. allgmein sollte jeder sich darüber im klaren sein, dass nicht jeder alle nebenwirkungen bekommt die es bei dem medikament gibt und die meisten nebenwirkungen mit der zeit auch verschwinden aber es ist durchaus üblich, dass ein paar bleiben, wie zb die mundtrockenheit über die viele klagen auch nach jahren, ich hatte sie garnicht.
02.05.2018
Mann, 31
Allgemeine Zufriedenheit 5

Venlafaxin (Venlafaxin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Hallo an alle Habe jetzt schon seit ca. 8 Jahren mit Panikattacken zu kämpfen die meine Familie sehr belasten. Man zieht sich immer mehr zurück und verliert den kontakt zur Aussenwelt. Ich habe für 2,5 Jahre Cipralex 30mg genommen und war wie ausgewechselt, komplett Angst und Panikfrei. Bis das Medi leider seine Wirkung verloren hat. Nach langem rauf und runter dosieren,... Lesen Sie mehr schließlich zu Paroxetin gewechselt. Ich nehme jetzt seit November 2017 Paroxetin 40mg einmal am Tag. Aber irgendwie will mir das Medi nicht richtig helfen. Also wieder zum Spezialisten, der mir jetzt Venlafaxin 75mg verschrieben hat. Bin grad am Ausschleichen des Paroxetin, habe aber irgendwie Angst vor den ganzen Nebenwirkungen von Venlafaxin. Sind schon häftige Nebenwirkungen die das Medi mit sich bringt. Wäre Interessant was Ihr dazu meint. schöne Grüße
05.02.2018
Mann, 44
Allgemeine Zufriedenheit 5

Venlafaxin (Venlafaxin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
3
4
5
Habe Venlafaxin gegen meine schweren und dauerhaften Angst und Panikattacken bekommen. Ich war nach kurzer Eingewöhnungsphase völlig Angstfrei und das nach über 30 Jahren Angst. Ich konnte plötzlich wieder normal leben und Arbeiten. Auto fahren egal wohin, alles war nun kein Problem mehr. Zudem war ich sehr motiviert und unternehmungslustig. Vorher hatte ich über Jahre... Lesen Sie mehr Diazepam in Tropfenform bei mir, für den "Notfall". Irgendwann war dann dauernd "Notfall"und ich nahm es ständig . Mit diesem Zustand und die ständigen Krankenhausbesuche war kein normales Leben mehr möglich. Beziehungen zerbrachen und an arbeiten war nicht mehr zu denken. Mit dem richtigen Arzt habe ich dann einen Diazepam Entzug gemacht und gleichzeitig mit der Einnahme von Venlafaxin begonnen. Bis zu 225 mg, später dann 75mg täglich. Außerdem bis heute Gesprächstherapie. Nach 2 Jahren wieder langsam abgesetzt und es ging mir sehr gut. Alles lief einwandfrei, fester Job etc. Es waren lediglich ein paar Nebenwirkungen zu verzeichnen. Als etwas unangenehm empfand ich die Libidostörungen und die leichten Unruhezustände.Keine Gewichtszunahme! Ich kann nur jeden empfehlen der dieses Medikament verschrieben bekommt es auch regelmäßig zu nehmen. Die Lebensqualität wird wieder kommen!
17.06.2017
Mann, 36
Allgemeine Zufriedenheit 3

Venlafaxin (Venlafaxin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
4
1
3
4
Mein Freund nimmt morgens 150 mg une an Abend 75 mg ventlavaxin. Der Sex ist sehr wenig. Das stört mich nicht so Er hat sehr zu genommen. Er schwitzt viel Ist sehr müde und sehr schnell außer Atem. Ich weiß das man die Medikamente nicht so schnell absetzen kann. Aber es sind sehr viele Nebenwirkungen . Weiß jemand ob er noch Kinder zeugen kann?? Ich habe ma... Lesen Sie mehrl gelesen das es mit der Einnahme von ventlavaxin schwierig sein soll, Kinder zu zeugen
Seite 1 von 3

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (598) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (315) - Cholesterin
Champix (272) - Sucht
Citalopram (234) - Depression - SSRI
Venlafaxin (223) - Depression - andere Mittel
Lyrica (214) - Epilepsie
Omeprazol (211) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (204) - Depression - SSRI
Paroxetin (188) - Depression - SSRI
Amoxicillin (144) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (143) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (141) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (129) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (129) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (127) - Pilze - Mund
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Ciprofloxacin (123) - Antibiotika - Chinolone
Amitriptylin (116) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Nuvaring (105) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Escitalopram (103) - Depression - SSRI
Moviprep (101) - Darm - Verstopfung
Ritalin (100) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (90) - Depression - SSRI
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (84) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (79) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (79) - Antibiotika - Tetrazykline
Wellbutrin (76) - Sucht

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.