Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

26
Erfahrungen

Cymbalta

Duloxetin

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Angst / Panik (7 Erfahrungen)
Angst (6 Erfahrungen)
Nervenschmerzen (5 Erfahrungen)
Chronische Depression (2 Erfahrungen)
Psychische Probleme (1 Erfahrung)
Postpartale Depression (0 Erfahrungen)
12
3

Cymbalta

11.09.2020 | Frau | 18
Duloxetin (30mg)
Depression
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Zur Stabilisierung der Stimmung genommen. Anfangs recht gut geholfen, etwas weniger Appetit und co. Mit der Zeit hat sich das wieder gelegt. Stimmung und Essverhalten wie immer. Nach abrupten Absetzen habe ich allerdings gemerkt dass es scheinbar die Intensität meiner Gefühle gebremst hat, da ich zu vor fast Nie wütend oder traurig war, was sich wiederum Positiv auf impuls... Lesen Sie mehrivitöt auswirken kann. An sich also nichts schlechtes aber jetzt auch nicht das Hammer Medikament.
1

Cymbalta

15.06.2019 | Mann | 38
Duloxetin (60mg)
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Die Wirkung an sich war zunächst positiv. Aber als nach 3 Monaten unbeschreiblich schlimme und heftige Schwindel und Übelkeit eintraten habe ich es langsam abgesetzt. Diese heftige Übelkeit hörten nicht auf und gingen PAUSENLOS. Also ständig. Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, denk an eine Situation wo Dir unendlich schlecht wurde, richtig übel und schwindelig... Lesen Sie mehr...das mal 100! So ist das! Diese Übelkeit hörte erst ein halbes Jahr nach dem Absetzen auf!!! Das ganze ist 2 Jahre her aber da mir der Mensch was bedeutet, möchte ich Dich ernsthaft warnen! Und da ich ähnliche Erfahrungen häufiger gelesen habe, frage ich mich wieso das Medikament nicht verboten wird!!! Meiner Meinung nach disqualifiziert sich jeder Arzt, der sowas verschreibt (und verteidigt!!!) selbst! Ich weiß nicht inwiefern hier Lobbyarbeit damit zu tun hat...Jedenfalls soll keiner glauben dass ein Arzt ehrenwerter und "seriöser" ist als z.B. ein Gebrauchtwagenhändler... Nimm was anderes aber nicht diesen Wirkstoff! Ich selbst nahm über die jahre einige andere. Fluxetin fand ich selbst noch am besten (aber macht leider unheimlich hungrig...). Pass auf Dich auf!!!
3

Cymbalta

11.03.2019 | Mann | 45
Duloxetin (60mg)
Depression
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich habe dieses Medikament für Depressionen und gleichzeitig als Schmerztherapie bekommen. Obwohl ich am Anfang Magen Darm Probleme hatte, waren die Nebenwirkungen relativ gering. Nach ein paar Wochen fing allerdings der Nacht Schweiß an. Das war so unerträglich, dass ich das Medikament auch nach Halbierung der Dosierung nicht mehr weiter nehmen konnte. Ich habe so viel g... Lesen Sie mehreschwitzt, dass ich das Bettlaken auswringen konnte. Ein zusätzliches Medikament wollte ich nicht einnehmen. Jetzt habe ich Sarothen verschrieben bekommen und hoffe das es die gleiche Wirkung hat aber nicht die gleichen Nebenwirkungen.
4

Cymbalta

24.09.2016 | Frau | 22
Duloxetin (30mg)
Depression
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
es klingt dramatisch, aber Cymbalta hat mir das Leben zurück geschenkt! Ich war bereits sehr lange auf der geschlossenen Station einer Psychiatrie und nahm diverse Medikamente (Tavor, Seroquel, Dominal, Atosil). Alles sind eher sedierend wirkende Medikamente und sollten meine starken vermeintlichen Wahnideen stoppen. Ich war oft rastlos Nachts, trotz 900mg Seroquel, 120 ... Lesen Sie mehrDominal, 3mg Tavor und Atosil bei Bedarf. Das war schon eine heavy Chemiekeule, für eine kleine junge Frau. Meine Depressionen verschlimmerten sich und dadurch meine Wahnideen, eine "Nichtexistenz" zu sein ( habe mich zudem damals mit radikalem Konstruktivismus beschäftigt, was mir nicht gut tat). Ich hatte einen gescheiterten Suizidversuch nach ca. einem halben Jahr auf Station, hatte sehr viel Glück (aus heutiger Sicht) und kam nach 4 Tagen von der Intensivstation zurück in die Psychatrie ins Suizidpräventionsprogramm (nur eine Matratze, Plastikbesteck, kein BH usw) und war mit den Nerven am Ende. Ich hatte mich ja bereits zu 100% gegen das Leben entschieden und wurde nun gezwungen es weiter zu " durchleiden". Ich wollte keine Medikamente mehr nehmen. Ich wollte eigentlich nichts mehr. In meiner Verzweiflung klammerte ich mich an ein Medikament, was ich aus Vorgesprächen scon kannte, was aber mit dem Versuch eigentlich auf der Tabuliste stand. Cymbalta war mein erstes Antidepressiva und es wurde mir auf hohes Risiko verschrieben ( Antriebssteigerung vor Stimmungsbesserung) und dieses Risiko hat sich gelohnt bzw sehe ich es aus heutiger Sicht eher so, dass vielleicht schon vorher dieses Medikament mir hätte helfen können. Es dauerte einen Monat und ich lernte mit kleinen Erfolgen, kleinen Schritten wieder Freude und eine bejahende Einstellung zum Leben. Es hat mir den Mut geschenkt wieder Perspektiven zu erfinden, Menschen entgegen zu treten und sich wieder der Herausforderung Leben hinzugeben. Die Dosis wurde mit der Zeit auf 90mg erhöht bis sie dann nach ca. 1 Jahr ihre Wirkung verlor...ich habe das Medikament abgesetzt, auch weil ich im Kern gegen Medikamente war und weil das Schwitzen und das häufige auf Toilette gehen -mit der neu gewonnen alltäglichkeit - zu Störfaktoren wurden. Ich bin heute unendlich dankbar dass sich besonders ein Arzt durchgedrungen hat mir dieses Medikament zu verschreiben, weil es das richtige zur richtigen Zeit war ( vielleicht schon vorher gewesen wäre) und ich würde es wohl immer noch nehmen, würde es noch wirken. Aus heutiger Sicht
1

Cymbalta

09.09.2016 | Frau | 25
Duloxetin (120mg)
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Das Ansetzen des Medikaments lief problemlos. Habe 120 mg über mehrere Monate genommen, kann aber jedem nur davon abraten, dieses Antidepressivum zu nehmen! Die Psychiater behaupten, dass dieses Medikament weder abhängig macht noch persönlichkeitsverändernd wirkt, aber das ist (zumindest bei mir) beides gelogen: Ich hatte zwar keine Stimmungsschwankungen mehr, aber ich hat... Lesen Sie mehrte überhaupt keine Stimmung mehr! In den ganzen Monaten konnte ich nicht mehr lachen, ich war schwerer depressiv als vorher, hatte Libidoverlust, Antriebsverlust, Interessenverlust. Zufällig habe ich vor 2 Wochen vergessen, meine Tabletten zu nehmen - nach 3 Tagen traten die Entzugserscheinungen auf: Drehschwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Aggressionen, sensorische Störungen, Durchfall, EXTREMSTE Stimmungsschwankungen (damit meine ich Weinen und Lachen im minütlichen Wechsel, mit zwischenzeitlichen Aggressionen !!!), Herzrasen, Panik, eine Wolke im Kopf haben.... Leute: Ich kann HÖREN, wie sich meine Augen bewegen!!! ABER das GUTE: Ich kann seit Monaten zum ersten Mal wieder herzhaft lachen, kann wieder genießen, mich gut fühlen. Ich erlebe wieder Stimmungen. Und ich persönlich nehme lieber in Kauf, auch mal die Nerven zu verlieren, wenn das aber bedeutet, dass ich das Leben ansonsten genießen kann! Fazit: Cymbalta hat alles viel schlimmer gemacht, als es vorher war. Bin froh, es los zu sein!
1

Cymbalta

01.12.2015 | Mann | 37
Duloxetin (60mg)
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Subjektiv konnte ich keine Wirkung feststellen, aber man sagte mir es würde unterstützend gut tun. Während der ersten 6 Monate war ich zu erst 18 Wochen in der Klinik, danach aktiv und dynamisch daheim und in ambulanter Therapie. Einzige Nebenwirkungen waren starkes Schwitzen auf der Stirn, starke Verspannungen, regelmäßiger Durchfall und Zähneknirschen während des Schlafe... Lesen Sie mehrs. ABER nach 6 Monaten setzten erhebliche Schlafprobleme ein (zum ersten mal in meinem Leben) und mein Antrieb verschlechterte sich kontinuierlich. Nach 9 Monaten war ich lethargischer als vor der Klinik und dem Beginn der Medikamention. Meine Sexualität verabschiedete sich und ich war ständig kurz vorm Weinen. Nach 11 Monaten fing mein Gehirn an bei Bewegungen zu "schaukeln" und zu "wippen", außerdem fing ich an, an Hals, Nacken und Brust zu schwitzen. - Nach dem das etwa sechs Wochen so ging, immer schlimmer wurde und mein Arzt zu keiner vernünftigen Aussage zu bewegen war, habe ich es von heut auf morgen abgesetzt. Absetzreaktionen: Eine Woche lang mäßige Zitterschübe, speziell in der Nierenregion. "Wackeln" des Gehirn ließ nach hat sich innerhalb von drei Tagen verflüchtigt, Antriebslosigkeit innerhalb von einer Woche. Ich gehe davon aus, dass ich wegen dieser Nebenwirkung mindestens vier Monate unnötig krankgeschrieben war. Zwei Wochen nach dem Absetzen hat sich kurz vorm Weinen sein und das Schwitzen deutlich gebessert, der Schlaf inkl. das Zähneknirschen und der Durchfall ein wenig. Ich hoffe, dass im Laufe der Zeit auch die Sexualität regeneriert.
5

Cymbalta

29.04.2015 | Frau | 40
Duloxetin (30mg)
Depression
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Das Medikament hat mir Sicherheit in meinem Leben gegeben, eine Art "Boden unter den Füssen". Ich war stets ausgeglichen und fühlte mich stark. Im speziellen konnte ich mich bei der Arbeit enorm konzentrieren und fokussieren. War lange nicht mehr so schnell müde und erschöpft. Ich war nicht mehr gereizt, nichts brachte mich mehr so schnell aus der Ruhe. Das Medi schränkte ... Lesen Sie mehrmich in keinster Weise ein. Kleiner Nebeneffekt- kein Hungergefühl, zu Beginn etwas unwohl und daher eher abgenommen, dann Gewicht konstant. Einzig leidet die Libido ein wenig. Ich spür mich beim Sex nicht so (komm nicht so schnell zum Orgasmus wie bisher). Auch kann ich nicht mehr so weinen- dies kann doch auch befreiend sein, daher wollte ich all diese Gefühle wieder erleben und probiers mal ein weilchen mit Empfehlung meines Psychiaters, mit einem leichteren Medi, welches meine Depression verhindern soll. Falls dieses Medi nicht wie gewünscht wirkt, werde ich wieder zu Cymbalta wechseln.
4

Cymbalta

27.09.2014 | Frau | 49
Duloxetin
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich nehme Cymbalta seit Anfang Januar hatte vorher Citalopram 20 mg. Leide an Depressionen und Angststöungen,am Anfang hat mich dieses Medikament aus den morgendlichen Tiefs rausgeholt. Seit ein paar Wochen habe ich jede Nacht Alpträume und ein Gefühl... als wenn ich Stromstösse oder kurzzeitige Schaltpausen im Kopf habe. Würde das Medikament gerne absetzen habe aber An... Lesen Sie mehrgst vor den Entzugserscheinungen.
5

Cymbalta

02.11.2013 | Mann | 31
Duloxetin
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Habe davor Venlafaxin bekommen. Das hatte bei mir überhaupt nicht gewirkt (bzw. nicht in einem bemerkbaren Umfang), nur Nebenwirkungen waren spürbar. Seit ich auf Cymbalta umgestiegen bin, sind die Panikattacken (ich hatte immer welche wärend ich Autobahn gefahren bin) weg, als währen sie nie da gewesen. Antrieb war am Anfang gut, jetzt hat sich das wieder zurückgeschraubt... Lesen Sie mehr. Depressive Stimmungszüge sind weg. Ich blase kein Trübsal mehr, keine ständig kreisenden Gedanken mehr. Hat alles leider auch seinen Preis, aber der steht in keinem Zusammenhang zu den gelinderten Beschwerden. Nebenwirkungen: erhöhtes Schwitzen, leicht unscharfes sehen in den ersten Stunden nach einnahme und ach ja da war noch was, MIR IST ALLES SCHEIß EGAL!!! Naja das war auch vorher so, aber jetzt umso mehr B-).
4

Cymbalta

04.09.2013 | Mann | 53
Duloxetin
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Seit 2005 mit Depressionen , Anfangs Akutphase , da hat Mirtazipin geholfen , ausser morgens , besserte sich im Tagesverlauf. Dann Venlafaxin, Elontril und nun Cymbalta. Ganz gut , aber das Morgentief ist bei allen Mitteln geblieben. Nebenwirkungen bei Cymbalta am geringsten, speziell das Schwitzen ist gegenüber Venlaflaxin und Elontril kaum noch ein Problem. Nur fürs Schl... Lesen Sie mehrafen hilft dann noch ein klitzekleines Mirtazipinchen (7,5mg).
5

Cymbalta

26.08.2013 | Mann | 53
Duloxetin (60mg)
Depression
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Gegen Depression , nach Mirtazipin , Fluoxetin, Venlafaxin und Elontril nun Cymbalta. Eigentlich waren Venlafaxin , Elontril und Mirtazipin auch gut. Aber bei Mirtazipin hatte ich morgens arge Probleme und nahm schnell zu. Venlafaxin trieb mich morgens schneller hoch , trotz schlechter Stimmung , aber sehr starkes Schwitzen , ebenso bei Elontril. Cymbalta etwas weniger Sc... Lesen Sie mehrhwitzen , dafür schlechterer Schlaf, aber im Rahmen .
4

Cymbalta

04.07.2013 | Frau | 32
Duloxetin
Depression
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Führende Symptome blockiertes und verlangsamtes Denken, gelegentlich Wahrnehmungsstörungen (illusionäre Verkennungen), wird immer als Depression gewertet. Hatte vorher Citalopram, worunter die Beschwerden nach etwa einem Jahr in unverminderter Stärke wiederkamen. Unter Cymbalta seit über einem Jahr so gut wie gar nicht mehr, wenn ich es mal vergesse, merke ich, dass die S... Lesen Sie mehrymptome nach drei Tagen wiederkommen. Nebenwirkungen: Gewicht wenige Kilogramm zugenommen. Nachtschweiß. In letzter Zeit fällt mir besonders auf, dass ich jede Nacht sehr intensiv träume. Immer. Finde ich auf Dauer anstrengend. Außerdem gibt es Hinweise auf beginnende schlafwandlerische Aktivitäten, so dass ich jetzt wohl doch auf was anderes umsteigen werde.
4

Cymbalta

26.05.2013 | Frau | 58
Duloxetin
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich nehme Cymbalta seid 6 Jahren . es geht mir sehr gut damit , bis auf erhöhte Leberwerte, Cholesterinwerte u Libido auf Null . Aber ich kann Arbeiten u bin ausgeglichen. Dennoch versuche ich es zur Zeit mit 30 mg. Es geht mir wesentlich schlechter damit. Wahrscheinlich werde ich auf 60 mg zurückgehen , jedenfalls solang ich im Berufsleben stehe
1

Cymbalta

18.05.2013 | Frau | 42
Duloxetin
Depression
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich hatte eine Erschöpfungsdepression und habe Cymbalta 8 Monate lang eingenommen. Mein Zustand hat sich leider durch das Medikament überhaupt nicht verbessert. Während der Einnahme hatte ich von Anfang an starke Albträume und bin fast jede Nacht schweißgebadet (kalter Schweiß) aufgewacht, was ich vorher so gar nicht kannte. Außerdem war die sexuelle Empfindsamkeit und Fun... Lesen Sie mehrktion (feucht werden) stark herabgesetzt, einen Orgasmus zu haben war nicht mehr möglich. Auch wurde mein Hormonsystem sehr stark beeinflusst. Während der Einnahme bekam ich meine Periode überhaupt nicht mehr. Während des Absetz-Prozesses (schrittweise Reduzierung, Ausschleichen) hatte ich 3 bis 4 Wochen lang immer ein Gefühl als würde ich Stromschläge in Arme und Beine bekommen, was extrem unangenehm war. Immer wieder hatte ich auch Herzrasen und Kreislaufprobleme. Mein Hormonhaushalt hat sich erst nach über zwei Jahren wieder stabilisiert, so dass ich meine Periode wieder regelmäßig bekomme. Ich würde nach diesen Erfahrungen nie wieder Psychopharmaka einnehmen. Was mir letztendlich geholfen hat war regelmäßiges Yoga, vor allem die energetisierenden Atemtechniken aus dem Yoga!
4

Cymbalta

06.02.2013 | Frau | 41
Duloxetin
Depression
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich nehme seid 3 Jahren Cymbalta und habe keine Nebenwirkungen. Traue es mir nur nicht wieder abzusetzen.
5

Cymbalta

07.11.2012 | Frau | 45
Duloxetin
Depressionen
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich bin am Abbauen und kann mehr Beschwerden feststellen. Nächtliche Schweißausbrüche und mein Zyklus ist komplett durcheinander. Aber bis jetzt geht es noch...
12

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (618) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (321) - Cholesterin
Venlafaxin (307) - Depression - andere Mittel
Champix (293) - Sucht
Escitalopram (289) - Depression - SSRI
Sertralin (285) - Depression - SSRI
Citalopram (263) - Depression - SSRI
Lyrica (234) - Epilepsie
Paroxetin (226) - Depression - SSRI
Omeprazol (219) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Mirtazapin (176) - Depression - andere Mittel
Amoxicillin (170) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Terbinafin (163) - Pilze - Mund
Seroquel (156) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Ciprofloxacin (154) - Antibiotika - Chinolone
Tramadol (152) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Metoprolol (132) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amitriptylin (131) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (129) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Fluoxetin (125) - Depression - SSRI
Moviprep (124) - Darm - Verstopfung
Metformin (120) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Doxycyclin (111) - Antibiotika - Tetrazykline
Ritalin (111) - ADHS - stimulierende Mittel
Cymbalta (98) - Depression - andere Mittel
Amlodipin (96) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Nitrofurantoin (96) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Pantoprazol (92) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Ramipril (92) - Blutdruck - ACE-Hemmer

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.