Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

10
Erfahrungen

Frisium

Clobazam

Erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Epilepsie (7 Erfahrungen)
Angst / Panik (0 Erfahrungen)
Angst (0 Erfahrungen)

DNA-EINFLUSS

DNA-Einfluss
JA
genetischer Einfluss bekannt

Da wir alle über unsere eigenen Gene verfügen, unterscheiden sich unsere Körper auch in der Art und Weise, wie wir auf Medikamente reagieren.

ALTER + GESCHLECHT

ALTER + GESCHLECHT

VERGLEICHEN

Diazepam (43 Erfahrungen)
Oxazepam (42 Erfahrungen)
Alprazolam (28 Erfahrungen)
Lorazepam (14 Erfahrungen)
Tafil (12 Erfahrungen)
Alle anzeigen...
1
25.06.2017
Frau, 33
Allgemeine Zufriedenheit 2

Frisium (Clobazam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 3
Frisium & Lamotrigin als Kombinationstherapie Eine Wirkung und somit ein kurzzeitiger Erfolg waren zu spüren. Die Toleranzbildung schritt sehr zügig voran. Die Wirkung ließ bereits nach 3 Monaten nach und die Nebenwirkungen wurden immer extremer. Ich bin gerade dabei, das Frisium wieder ausschleichen zu lassen bzw. bin gerade seit 3 Wochen komplett clean. Und von dem Fr... Lesen Sie mehrisium-Entzug ist bisher nichts negatives zu spüren. Meine Anfälle haben sich nicht verändert. Aber allgemein fühle ich mich wieder wesentlich wohler!!!! Das Zeug nehme ich nicht noch einmal.
28.08.2014
Mann, 44
Allgemeine Zufriedenheit 3

Frisium (Clobazam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme Frisium bereits seit ca. 30 Jahren ein - neben diversen anderen Antiepilptika. Leider wirken bei mir keine Monotherapien und ich muß Kombinationstherapien machen. Schon sehr lange ist das so. Zu einem Zeitpunkt in den 80ern hat ein Facharzt in einer Epilepsiezentrum mir Frisium verschrieben. Und es scheint bis heute zu wirken. Denn jeder Versuch es abzusetzen, sc... Lesen Sie mehrheiterte deshalb, weil ich mit Sturzanfällen reagierte. Es besteht schon lange eine Abhängigkeit (Frisium kann eine solche bei längerer Einnahmezeit verursachen). Einen Entzug habe ich bislang noch nicht gewagt.
01.05.2013
Mann, 32
Allgemeine Zufriedenheit 5

Frisium (Clobazam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ein tolles Medikament. Ein vergleichbares Mittel wirkt bei mir leider nicht…
23.10.2011
Mann, 59
Allgemeine Zufriedenheit 3

Frisium (Clobazam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Diamox 3 x 250 mg. Ergenyl 3x 500 mg. Frisium 10 mg. Ich nehme diese Medikamente schon seit 10 Jahren und reagiere dadurch oft abwesend.
05.05.2010
Mann
Allgemeine Zufriedenheit 4

Frisium (Clobazam)

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich kann nicht mehr ohne, neben meinen anderen Medikamenten gegen Epilepsie. Mein Herz wurde ziemlich unruhig und durch Frisium wirken meine anderen Medikament auch besser. Aber meine Anfälle sind nicht weg, aber weniger und ich bin ruhiger.
06.04.2010
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 2

Frisium (Clobazam)
Depressionen (nach Einweisung)

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Keine starken Nebenwirkungen erlebt. Jetzt, nachdem ich es über ein Jahr lang genommen habe, habe ich es abgesetzt weil ich nicht mehr den Eindruck hatte, dass es mir etwas brachte. Fühle mich nicht viel schlechter als vorher. Es ist und bleibt ein Abwägen, ob man seine Medikamente nehmen muss oder nicht. Manchmal sind die (depressiven) Nebenwirkungen schlimmer.
02.09.2009
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 2

Frisium (Clobazam)
Epilepsie & Nachtruhe

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Ich nehme schon seit ein paar Jahren Frisium weil ich schlecht einschlafen und schlafen konnte. Zu Anfang wirkte es, aber schon bald (nach ungefähr 4 bis 5 Monaten) verlor es seine Wirkung. Ich musste es auf Anweisung des Neurologen trotzdem weiter nehmen. Infolgedessen bekam ich davon allerdings Angstanfälle, Schlaflosigkeit, Schwindel, Reizbarkeit und so was alles, Meine... Lesen Sie mehr Anfälle ließen damit aber nicht nach. Trotz all dieser Nebenwirkungen musste ich es weiterhin nehmen. Ich finde, dass es ein Scheißmittel ist und hoffe, dass ich es schnell absetzen kann. Abgesehen von Frisium nehme ich auch Lamictal. Mein Hausarzt hat den Eindruck, dass das Lamictal das Frisium abbaut, was dann zu all den Nebenwirkungen führt.
25.05.2009
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 2

Frisium (Clobazam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Dieses Medikament ist noch dazu gekommen, weil ich noch viele Anfälle hatte aber es hat seine Wirksamkeit nicht bewiesen. Danach habe ich noch Lamictal dazu bekommen und ich schluckte schon Tegretol und Depakine.
07.04.2009
Mann
Allgemeine Zufriedenheit 5

Frisium (Clobazam)
Tachycardie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich benutze das Medikament für den Zweck, wofür es am meisten verwendet wird. Wenn mein Herz trotz der Betablocker wieder durchgeht und sich nicht schnell genug beruhigt, dann nehme ich meistens eine halbe (5 mg) Tablette wenn es noch nicht schnell genug geht, eventuell noch eine halbe. Angst vor den süchtig machenden Eigenschaften des Medikaments habe ich also auch nicht,... Lesen Sie mehr weil ich es nur nehme, wenn ich es brauche.
16.03.2009
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 4

Frisium (Clobazam)

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 2
schwierig einstellbar
1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (600) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (316) - Cholesterin
Champix (274) - Sucht
Citalopram (237) - Depression - SSRI
Venlafaxin (232) - Depression - andere Mittel
Lyrica (215) - Epilepsie
Omeprazol (212) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (208) - Depression - SSRI
Paroxetin (189) - Depression - SSRI
Amoxicillin (145) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (144) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (141) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Terbinafin (132) - Pilze - Mund
Mirtazapin (132) - Depression - andere Mittel
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (129) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Ciprofloxacin (123) - Antibiotika - Chinolone
Amitriptylin (116) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Escitalopram (108) - Depression - SSRI
Nuvaring (107) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (103) - Darm - Verstopfung
Ritalin (101) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (95) - Depression - SSRI
Cymbalta (89) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (86) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (81) - Antibiotika - Tetrazykline
Amlodipin (80) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Abilify (77) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.