Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

1
Erfahrung

Tramadol

Tramadol

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Bandscheibenvorfall (21 Erfahrungen)
Schmerzen (17 Erfahrungen)
Nervenschmerzen (8 Erfahrungen)
Arthrose (8 Erfahrungen)
Rheuma (5 Erfahrungen)
Fibromyalgie (2 Erfahrungen)
Migräne (1 Erfahrung)
Morbus Bechterew (0 Erfahrungen)
Brandwunden (0 Erfahrungen)
Gesichtsschmerz (0 Erfahrungen)
Wirbelsäulenarthrose (0 Erfahrungen)
Komplikation nach Operation (0 Erfahrungen)
Psoriasisarthritis (0 Erfahrungen)
1
06.05.2017
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 4

Tramadol (Tramadol)
Gelenkschmerzen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Tramadol sollte man allenfalls in retardierter Form einnehmen, da sonst unangenehme Entzugserscheinungen entstehen und wg. rascher Anflutung schnell eine Abhängigkeit entsteht. Tramadol wirkt bei jedem anders. Dass manche es gar nicht vertragen, bzw. keine schmerzstillende Wirkung eintritt, kann am Metabolisierungstyp liegen (Googeln mit: CYP und Tramadol). Leider kostet ... Lesen Sie mehrder Gentest über 300 Euro... Hier ein Test zu Wechselwirkungen: http://bioinformatics.charite.de/supercyp/index.php?site=drug_interaction_checker Man sollte es nie abrupt absetzen, sondern stets langsam abdosieren. Die Geschwindigkeit richtet sich nach der Erträglichkeit der Entzugserscheinungen. Notfalls in Eigenregie durch Halbieren v. Tabletten etc. Es erhöht den Serotoninspiegel, wie viele Antidepressiva. Allerdings nicht nur durch Hemmung der Wiederaufnahme, sondern es wird zusätzlich auch direkt Serotonin ausgeschüttet. Dadurch ist es jedoch auch neurotoxisch. Und sollte vlt. nicht als Dauermedikation eingenommen werden. Es sollte wg. der Gefahr eines Serotoninsyndroms (lebensgefährlichen) nicht mit Antidepressiva, die ebenso das Serotonin erhöhen, eingenommen werden. Dann vlt. Tilidin ausprobieren oder stärkere. Man muss mit einer Toleranzbildung rechnen: Schmerzfreiheit, stimmungsaufhellung nur bei Steigerung der Dosis. Dies sollte man unbedingt vermeiden. Einnahmepausen können das verhindern. Das muss man ausprobieren. Generell sollte man versuchen, möglichst wenige Medikamente zu nehmen. Man sollte den Medikamenten-Cocktail, den Schmerztherapeuten routinemäßig vorschlagen, hinterfragen. Immerhin werden Leber und Nieren extrem belastet...
1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (600) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (316) - Cholesterin
Champix (275) - Sucht
Citalopram (238) - Depression - SSRI
Venlafaxin (234) - Depression - andere Mittel
Lyrica (215) - Epilepsie
Omeprazol (212) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (209) - Depression - SSRI
Paroxetin (189) - Depression - SSRI
Amoxicillin (146) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (144) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (143) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Terbinafin (133) - Pilze - Mund
Mirtazapin (132) - Depression - andere Mittel
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (130) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Ciprofloxacin (125) - Antibiotika - Chinolone
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (117) - Depression - Trizyklika
Metformin (114) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Escitalopram (111) - Depression - SSRI
Nuvaring (109) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (104) - Darm - Verstopfung
Ritalin (101) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (95) - Depression - SSRI
Cymbalta (91) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (86) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (82) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (81) - Antibiotika - Tetrazykline
Abilify (77) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.