ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

7
Erfahrungen

Claversal

Mesalazin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 1
26.07.2018
Mann, 79
Allgemeine Zufriedenheit 4

Claversal (Mesalazin)
Colitis Ulcerosa

Zufriedenheit über
5
4
5
4
Seit meinem 20. Lebensjahr habe ich Collitis Ulcerosa. Nach Rektal-Zuführung von Cortison hatte ich die typischen und bekannten Nebenwirkungen (z. B. Mondgesicht). Seit der Einnahme von Claversal (1981) habe ich keine Beschwerden. Versuche die Einnahmemenge zu reduzieren oder anstatt Tabletten alternativ Pellets einzunehmen misslangen, ich bekam Durchfall und hatte Stuhlb... Lesen Sie mehrlutung. Ich nehme das Medikament jetzt seit 37 Jahren 3 x 2 Tabletten sehr regelmäßig und bin Beschwerdefrei.
10.04.2012
Frau, 27
Allgemeine Zufriedenheit 3

Claversal (Mesalazin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
2
3
4
4
die Colitis Ulcerosa habe ich jetzt seit 11 jahren. ich nehme nur im Akutfall die Claversal. haben auch bisher gut gewirkt. Nur im Moment wird es einfach nicht besser, Ich versuch zusätzlich noch mit einer Schonkost zu unterstützen.
16.12.2011
Frau, 56
Allgemeine Zufriedenheit 4

Claversal (Mesalazin)

Zufriedenheit über
4
4
5
5
Ich nehme das Medikament seit Jahren und habe keine Nebenwirkungen. Aber seit 2 Jahren muss ich 1 bis 2 Wochen im Jahr Zäpfchen nehmen, wegen Blut im Stuhlgang.
18.05.2011
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 2

Claversal (Mesalazin)
Colitis Ulcerosa

Zufriedenheit über
2
2
1
5
Nehme seit 4 Jahren Azathioprin und Salofalk. Wegen Stress im Studium kam letzte Woche die Erkrankung wieder. Mein Arzt gab mir die Claversal Micropellets 1,5g für 3 mal am Tag anstatt des Salofalks. Er meinte durch die Pulverform würde es besser im Darm aufgenommen werden und wirken. Nach dem zweiten Tag bekam ich jedoch starke Schwindelanfälle, Hitzewallungen, Fieber und... Lesen Sie mehr mehr Durchfall als vorher. Zudem musste ich mich nach jedem Esse übergeben. Ich war abgeschlagen und fühlte mich als hätte ich eine Flasche Wodka getrunken. Also wie bei einem extrem starken Kater. Jetzt habe ich es einige Tage abgesetzt und es geht mir wesentlich besser. Bin wieder auf Salofalk umgestiegen und habe dort die Dosis auf 4g tägl. erhöht.
24.02.2011
Mann, 59
Allgemeine Zufriedenheit 3

Claversal (Mesalazin)
Collitis Ulcerosa

Zufriedenheit über
5
3
3
5
Wenn es geht sollte man damit stoppen. Ich denke, dass es ein ziemlich gefährliches Medikamente ist. Ich muss jedes Jahr meine Nieren kontrollieren lassen. Ich bin deshalb damit gestoppt! Meine Ärzte waren sauer.
23.06.2010
Mann
Allgemeine Zufriedenheit 3

Claversal (Mesalazin)
Collitis Ulcerosa

Zufriedenheit über
2
4
4
5
Ich habe Claversal zusammen mit einer Prednison Kur genommen. Zur Zeit nehme ich Claversal nur noch präventiv. Ich fühle mich aber nicht sehr fit und bin schnell müde. Das kann aber auch an meinem niedrigen HB Wert liegen, durch den Blutverlust in den Därmen. Mein Blähungen sind viel besser, genau wie mein Stuhlgang. Ich verliere aber immer noch etwas Blut und Schleim. Bi... Lesen Sie mehrn deshalb nicht ganz zufrieden mit diesem Medikament. Ich habe früher auch schon Klysmas und Salben versucht, die haben aber auch nicht geholfen.
26.11.2008
Mann
Allgemeine Zufriedenheit 2

Claversal (Mesalazin)
Morbus Crohn

Zufriedenheit über
2
5
5
4
Asacol, Bedunofalk, Salofalk und Asathioprine hat mir der Internist ab Juni 1995 hintereinander verschrieben, zusammen mit Prednisolon. Die Dosis Prednisolon war anfänglich 60 mg/ Tag aber die wurde im Laufe der Monate immer weiter gesenkt. Wenn ich 10 mg /Tag einnahm, kamen die Entzündungen jedes Mal wieder zurück und ich hatte Blut im Stuhl. Über einen Zeitraum von 9 Jah... Lesen Sie mehrren wurde mir Prednisolon verschrieben, zusammen mit einem der obenaufgeführten Entzündungshemmern. Vor ungefähr 4 1/2 Jahren erhielt ich zum erstenmal Remicade und seitdem werden mir all diese Mittel nicht mehr verschrieben, weil Remicade die eigentlich alle überflüssig macht. Letztendlich haben diese Mittel also nicht geholfen.
Seite 1 von 1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (595) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (315) - Cholesterin
Champix (269) - Sucht
Citalopram (232) - Depression - SSRI
Venlafaxin (219) - Depression - andere Mittel
Lyrica (213) - Epilepsie
Omeprazol (210) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (203) - Depression - SSRI
Paroxetin (186) - Depression - SSRI
Amoxicillin (144) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (143) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (140) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (129) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (127) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (125) - Pilze - Mund
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Ciprofloxacin (120) - Antibiotika - Chinolone
Amitriptylin (116) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Nuvaring (103) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Moviprep (101) - Darm - Verstopfung
Escitalopram (100) - Depression - SSRI
Ritalin (100) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (88) - Depression - SSRI
Cymbalta (87) - Depression - andere Mittel
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Nitrofurantoin (83) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Doxycyclin (79) - Antibiotika - Tetrazykline
Amlodipin (78) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Wellbutrin (76) - Sucht

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.