Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

4
Erfahrungen

Medikinet

Methylphenidat

erfahrungsbericht schreiben
Bei  ADDX

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

ADHS (36 Erfahrungen)
Autismus (2 Erfahrungen)
Konzentrationsprobleme (1 Erfahrung)
Asperger-Syndrom (1 Erfahrung)
PDD-NOS (0 Erfahrungen)
1
3

Medikinet

13.08.2020 | Mann | 20
Methylphenidat (10mg)
ADD
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich bin 20 und habe die gleiche Erfahrung gemacht. Ich weiss man fühlt sich triste und ist hoffnungslos man kann kaum Gefühle zeigen etc. Aber man kann das aus diesem Loch rauskommen, indem man sich nicht sehr viele Gedanken macht. Denn mit Medikinet macht man eben genau das. Deshalb rate ich dir versuche deine Gedanken auszuschalten und mache nur das auf was du Lust hast.... Lesen Sie mehr Verfolge deine Hobbys und suche neue Hobbies beschäftige dich mit irgendetwas und dann wirst du dich schnell wieder besser fühlen.
1

Medikinet

21.07.2020 | Frau | 19
Methylphenidat (20mg)
ADD
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
bin leider wohl ein nonresponder, hat bei mir keine wirkung gehabt, nicht mal irgendeine nebenwirkung. gibt ja zum glück noch andere :-)
4

Medikinet

27.11.2019 | Frau | 41
Methylphenidat (10mg)
ADD
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Hallo, zusammen, ich nehme seit ca. 2 Wochen das Medikament und Stelle folgendes fest: Kein Kopfweh, kein Schwindel, leichtes Herzklopfen, das schnell wieder verschwindet. Kann wieder aktiv mit Leuten reden, habe Spaß an Aufgaben und Antrieb. Wirkt ca. 4 Stunden, habe heute mal darauf geachtet. Danach angenehme Müdigkeit, keine depressive Schwere. Kann bess... Lesen Sie mehrer einschlafen, erinnere mich an Träume. Ich finde das gut und wichtig zum Verarbeiten gewisser Vorkommnisse. Habe wieder Lust, mich in Themen, die mich interessieren, einzuarbeiten. War in den vergangenen Monaten nicht mehr möglich. Geistig vollkommen abgekapselt. Ich habe vorher Sertralin gegen Angstzustände und Depressionen genommen, was ich weiterhin tue. Kein Problem in der Kombination. Sind allerdings nur 50mg, was laut Psychiater nicht gesteigert werden soll. Ist auch nicht nötig. Fazit: In meinem Fall tun die Medikamente genau das, was sie sollen. Für den Rest bin ich selbst verantwortlich. Man darf nicht erwarten, dass man plötzlich Einstein wird oder sämtliche Probleme nur mit der Einnahme enden.
4

Medikinet

03.08.2019 | Mann | 45
Methylphenidat (20mg)
ADD
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Habe eine leichte ADS, also eher der etwas sensible und etwas fehlangepasste, stets leicht melancholische Träumertyp, mit Hang zu Chaos und Unordnung im häuslichen Bereich. Andererseits hatte ich auch immer einen disziplinierten Charakterzug an mir, was mir immer half schulisch, studientechnisch und auch beruflich irgendwie durchzukommen. Meine Entscheidung, es mit MPH zu ... Lesen Sie mehrversuchen, wurde dadurch angestoßen, dass ich einen Sohn habe, der leider noch ausgeprägtere Aufmerksamkeitsprobleme als ich hat, was eine medikamentöse Therapie (nebst anderen begleitenen Maßnahmen wie Logopädie, Ergotherapie, Dyskalkulie-Training) nötig machte. Ich kann nur sagen, dass wir beide durch die Medikation sehr profititiert haben. Vor allem dadurch, dass das Leben dadurch viel entspannter läuft. Mein Kleiner zerbricht nicht mehr seine Buntstifte und schmeißt bei den Hausaufgaben keine Gegenstände mehr durch die Gegend und falls er es doch mal tut, dann verliere ich selber nicht so sehr die Geduld. Was ich damit sagen will, unsere Beziehungsdynamik ist eine andere und vergeht kaum ein Tag, an dem ich mich nicht darüber erleichtert fühle. Ich selbst könnte sehr viel und sehr lange über dir Wirkung von Methylphenitat auf mich selbst schreiben. Ganz kurz: Es wirkt auf mich A⁴: Antidepressiv, antriebssteigernd, angslösend und aufmerksamkeitssteigernd. Vorhergehende Versuche mit Psychotherapien, haben da nur teilweise etwas Linderung bringen können (ideal wäre die Kombo aus beiden). Am Wochenende und in den Ferien muss mein Sohn keine Tabletten mehr nehmen, wenn er sie nicht will. In der Schulzeit will er sie nehmen, weil er es selber auch besser findet, wenn er mitkommt und er einfach mehr positive Erlebnisse hat. Ich weiß, dass es viele Leute gibt, die die Gabe von Methyphenidat an Kinder verabscheuen und einfach behaupten, die Kinder würden "unter Drogen" gesetzt. Sicher ist das Medikament auch nicht für jeden das Richtige. "Drugged" kommt er mir aber nicht vor, das ist m.E. auch eine Frage der Dosierung. Unser Arzt meinte zu uns auch ganz klar: Wenn er uns als Person verändert vorkommt, dann ist es vielleicht nicht das Richtige. Und zum Thema Sucht: Mein Verlangen nach ein, zwei kühle Bier nach der Arbeit ist stärker als das nach einer Tablette am morgen und wenn ich mir einen faulen Tag machen will, nehme ich gar nichts. Ich schlafe lang, mache 5 Kg Kartoffelsalat für die ganze Family, und lege mich dann wieder hin,...herrlich.
1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (618) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (321) - Cholesterin
Venlafaxin (304) - Depression - andere Mittel
Champix (293) - Sucht
Sertralin (284) - Depression - SSRI
Escitalopram (284) - Depression - SSRI
Citalopram (262) - Depression - SSRI
Lyrica (233) - Epilepsie
Paroxetin (225) - Depression - SSRI
Omeprazol (218) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Mirtazapin (175) - Depression - andere Mittel
Amoxicillin (170) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Terbinafin (160) - Pilze - Mund
Seroquel (156) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Ciprofloxacin (153) - Antibiotika - Chinolone
Tramadol (151) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (131) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (130) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (129) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Fluoxetin (125) - Depression - SSRI
Moviprep (120) - Darm - Verstopfung
Metformin (119) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ritalin (111) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (110) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (98) - Depression - andere Mittel
Amlodipin (96) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Nitrofurantoin (96) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Pantoprazol (92) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Ramipril (92) - Blutdruck - ACE-Hemmer

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.