Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

8
Erfahrungen

Telmisartan

telmisartan

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Bluthochdruck (8 Erfahrungen)
1
1

Telmisartan

13.07.2021 | Mann | 66
telmisartan (80mg)
Bluthochdruck
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Vor zweieinhalb Jahren Umstellung von Valsartan 320 auf Telmisartan 80mg (andere Senker wurden beibehalten (Amlo, Presinol, Moxo, Carvedilol), in der Hoffnung dass der leicht erhöhte Blutdruck wieder auf normale Werte sinkt. Vor Behandlungsbeginn Kreatinin 2 mg/dl, Nach 2 Jahren auf 4.9 angestiegen., am Ende gepaart mit Husten, und massiven Gehbechwerden, entzündeten Achll... Lesen Sie mehressehnen. Leider zu spät darauf gekommen, dass die Degradation der Niere (und auch die anderen Beschwerden) durch das Telmisartan verursacht wird. Umstellung auf Valsartan 160 und seit einem halben Jahr stabil, bzw. leichter Rückgang der Krea-Werte und Rückgang der anderen Beschwerden, sogar Besserung der Hypertonie( unter Valsartan 320 auf jetzt 160). Also Vorsicht vor Sartanen und Ich kann nur raten, Finger weg, besonders von Telmisartan . Ich vermute, ich bin kein Einzelfall, aber leider sind die Erfahrungsberichte rar, um das einschätzen zu können und die Unverträglichkeit kann natürlich an meiner bereits vorhandenen NIereninsuffizienz liegen.
2

Telmisartan

28.05.2021 | Frau | 61
telmisartan (40mg)
Bluthochdruck
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 3
Seid der Einnahme leide ich verstärkt unter Husten, so als wenn ich Bronchitis bekomme, und öfter Scherzen in der Brust Sage es immer wieder der Ärztin aber sie reagiert nicht...
1

Telmisartan

07.03.2020 | Frau | 78
telmisartan (80mg)
Bluthochdruck
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 3
Hausarzt ignoriert meine Beschwerden, Angebot von Schmerzmittel habe ich abgelehnt, in der Zwischenzeit kann ich auf meinen linken Fuß nicht mehr stehen und gehen - Fazit: Suche mir einen anderen Arzt, der auf meine Beschwerden eingeht und auf jeden Fall Wechsel des Medikaments.
1

Telmisartan

26.09.2018 | Mann | 54
telmisartan (20mg)
Bluthochdruck
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Sehr starke Nebenwirkungen. Nicht zu empfehlen.
3

Telmisartan

19.08.2018 | Frau | 56
telmisartan (40mg)
Bluthochdruck
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
vorher anderes Medikament ( Lisinopril). Wegen Nebenwirkung Wechsel
2

Telmisartan

09.07.2018 | Mann | 52
telmisartan (40mg)
Bluthochdruck
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Das Medikament habe ich ca. 3 Jahre eingenommen. Ab Oktober 2017 hatte ich extrem starke Rückenschmerzen, musste mehrfach an den Schmerztropf und habe Spritzen bekommen. Der Orthopäde usw. haben sich extrem viel Mühe gegeben. Untersuchungen auf Rheuma usw. ergaben nichts. Kurz gesagt im Mai 2018, habe ich die Tablette nicht mehr genommen und es hat 3 Tage gedauert da war ... Lesen Sie mehrich komplett Schmerzfrei.
2

Telmisartan

24.04.2017 | Mann | 51
telmisartan (40mg)
Bluthochdruck
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Bluthochdruck durch Übergewicht. Das Medikament senkt zwar meinen Blutdruck aber dafür habe ich Schmerzen in der Brust und Reizhusten. Mal mehr mal weniger. Insgesamt fühle ich mich eher schlapp und unwohl. Ich gehe nächste Woche zu einem Kardiologen und suche nach einer Alternative.
4

Telmisartan

16.09.2016 | Mann | 67
telmisartan (40mg)
Bluthochdruck
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Vor einer OP 2012 wurde ein extrem wechselnder Blutdruck festgestellt. Er bewegte sich zwischen 160/140 und 80/60. Im KH wurde mir Bisabolol gegeben (das Mittel war eine einzige Katastrophe). Nach der Entlassung wurde ich auf Votum Plus (20/12.5 mg) umgestellt. Auf Grund meines hohen Eigenanteils in der PKV stellte ich im Oktober 2015 auf Telmisartan 40/12.5 mg um. Bis auf... Lesen Sie mehr die geringen Nebenwirkungen ist mein Blutdruck seit Einnahme des Sartan im September 2012 (durch regelmäßige, 2-3* wöchtliche Kontrolle zu unterschiedlichen Zeiten) auf durchschnittlich 121/82 eingestellt.
1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (613) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (321) - Cholesterin
Champix (291) - Sucht
Venlafaxin (282) - Depression - andere Mittel
Sertralin (265) - Depression - SSRI
Citalopram (257) - Depression - SSRI
Escitalopram (233) - Depression - SSRI
Lyrica (227) - Epilepsie
Omeprazol (218) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (213) - Depression - SSRI
Amoxicillin (165) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (162) - Depression - andere Mittel
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (149) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Terbinafin (148) - Pilze - Mund
Ciprofloxacin (146) - Antibiotika - Chinolone
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (129) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (129) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (125) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Fluoxetin (119) - Depression - SSRI
Moviprep (118) - Darm - Verstopfung
Metformin (118) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ritalin (111) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (105) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (97) - Depression - andere Mittel
Amlodipin (93) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Nitrofurantoin (92) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (89) - ADHS - stimulierende Mittel
Abilify (87) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.