Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

kategorie

Krebs - Hormone & Anti-Hormone


 

Übersicht über Erfahrungen mit Medikamenten innerhalb der Kategorie


Die neuesten Erfahrungsberichte in dieser Kategorie: Krebs - Hormone & Anti-Hormone

13.08.2019
Mann, 78
Allgemeine Zufriedenheit 4

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 2
Habe als Mann Brustkrebs, es gibt keine Studien über die Anwendung beim Mann.
12.08.2018
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 1

Femara (Letrozol)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Begonnen habe ich mit Letrozol vor etwa einem Jahr. Einen Monat lang zu Beginn hatte ich starke Kopfschmerzen, Schwindel sowie Lidzuckungen. Nach einem Monat wurde es etwas besser und trat hin und wieder auf. Die letzten Monate wurde es wieder vermehrt schlimmer, sodass es nicht mehr vertretbar war und mich stärker und stärker einschränkte. Jetzt bin ich auf Rat meines Arz... Lesen Sie mehrtes auf Exemestan umgestiegen. Ich bin gespannt..
27.04.2018
Frau, 53
Allgemeine Zufriedenheit 2

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo ihr Lieben....ich bin richtig genervt. Zuerst bekam ich Anastrozol, hatte aber derart Knochenschmerzen, daß ich es nicht mehr aushalten wollte. Ich überlegte hin und her, wägte die Risiken ab, es gar nicht mehr zu nehmen. Ich dachte, lieber gut leben, aber sterben kommt auch nicht in Frage. Dann wechselte ich zu Tamoxifen, nehme sie seit drei Wochen und seit ein paar... Lesen Sie mehr Tagen ist mir so übel, daß ich richtig Probleme hab zu essen. Selbst Magenschutz hilft nicht. Kann mir jemand bitte einen Rat geben, ich nehme sie eh schon nachts, schwitze mich kaputt.... Äh, alles nervig
15.04.2018
Frau, 64
Allgemeine Zufriedenheit 1

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme Tamoxifen jetzt fast 5 Monaten und finde es furchtbar. Ich schwitze Tag und Nacht und mag schon gar nicht mehr irgendwo hingehen: Essens -Einladungen etc. sind einfach nur anstrengend, Kleidung im Geschäft anprobieren: unmöglich! Infekte sind schnell da, wenn man mit schweißnassem Kopf/Rücken unterwegs ist. Es ist sehr schwierig, das Körpergewicht zu halten, ... Lesen Sie mehrZunahmen von über 1kg von einem zum nächsten Tag sind regelmäßig zu verzeichnen. Am ganzen Körper wächst Behaarung, Schleimhäute trocknen aus und nachts kommen Wadenkrämpfe hinzu. Was mich sehr interessiert: wieviel Frauen setzen Tamoxifen ab? Wieviel davon bekommen erneut Brustkrebs oder eine Metastase? Und wieviel Frauen werden erneut krank, TROTZ Tamoxifen? PS: Die Frage oben nach der Wirksamkeit kann man bei T. eben nicht angeben.
30.03.2018
Frau, 57
Allgemeine Zufriedenheit 4

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Vor 10 Jahren war ich ( damals 47) an Brustkrebs erkrankt. Nach der Brustentnahme bekam ich 9 Chemos und 33 Bestrahlungen. Jetzt nehm ich seit fast 10 Jahren Tamoxifen. Sollte eigentlich nach 5 Jahren damit aufhören und zu einem anderen Medikamt wechseln, was ich auch getan habe. Allerdings habe ich keine davon vertragen.Also würde wieder zu Tamoxifen gewechselt. Wie gesag... Lesen Sie mehrt, seit fast 10 Jahren nehm ich dieses Medikament nun und freu mich,dies nun bald absetzen zu können. Ich hoffe stark,dass die Nebenwirkungen dann zu Ende gehen. Hitzewallungen hatte ich sehr viele und meine Schleim häute haben nach und nach auch gelitten. Ich muss aber sagen, dass ich dies alles gerne hingenommen hab,immer in der Hoffnung ,dass der Krebs weg bleibt. Und so ist es, ich habe KEINEN neuen Krebsausbruch bekommen. Dafür nimmt man doch die Nebenwirkungen in Kauf, oder??? Im ersten Jahr der TAM- Behandlung taten mir dir die Handgelenke sehr weh, so dass ich sogar verschiedene Ärzte aufgesucht hatte. Meine Frauenärztin sagte mir,dass ich Geduld haben solle. Und so war es auch, nach einem Jahr ( was natürlich sehr lang erscheinen kann) gingen die Schmerzen weg. Ich möchte den Frauen Mut machen,die jetzt erst mit der Therapie anfangen....auch wenn man meint , dass man durch Hölle geht, durch Behandlungen und Nebenwirkungen der Medikamente, so ist das Positive an der ganzen "Qual", zu mindestens bei mir, dass das Medikament geholfen hat gesund zu bleiben. Was will man mehr !!!!!
02.03.2018
Frau, 43
Allgemeine Zufriedenheit 1

Zoladex (Goserelin)
Endometriose

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 2
Ich würde dieses Medikament Niemandem empfehlen. Ich war als Notall am Tropf gehangen. Danach waren die Blutungen u die Schmerzen noch schlimmer als vorher. Und die Psyche leidet auch. Was soll ich sagen. Dieses Mittel gehört verboten.
03.12.2017
Frau, 79
Allgemeine Zufriedenheit 4

Arimidex (Anastrozol)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Brust Krebs, bei Ultraschall entdeckt, leider schon im Skelett, wird nicht operiert! Dazu ein mal alle vier Wochen eine Spritze xgeva.
18.09.2017
Frau, 55
Allgemeine Zufriedenheit 2

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 1
Ich hatte auch eine Brusterhaltende OP. Habe mich schon gewundert, wieso die nicht gleich alles weggeschnitten haben. Sie operieren riskant. Die Chemo und Bestrahlung sollen es dann richten, falls noch Mikro-Krebszellen übrig geblieben sein sollen, die streuen können. Jetzt soll ich also dieses Tamoxifen nehmen. Ich spühre nicht viel außer einem Kribbeln im Oberkörper. ... Lesen Sie mehr Dann habe ich mir aber den Beipackzettel angesehen und gelesen, dass die Leukozyten und Eretrozyten angegriffen werden. Die Leukozyten sind meines Erachtens die Polizei im Körper und gehören zu einem Intakten Immunsystem. Da gehe ich doch lieber zu einem Quacksalber.
24.06.2017
Frau, 48
Allgemeine Zufriedenheit 2

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme Tamoxifen seit ca. 1 Jahr. Alles ist anders, extreme Hitzewallungen, Nachtschweiß, Gelenkschmerzen. Wie von einer anderen Frau beschrieben, komme ich teilweise nur noch mit starken Opiat ähnlichen Schmerzmitteln aus. Tilidin, Naproxen,Tolperison gehören zu meinem Tag. Die Gelenkschmerzen, die Steifheit, teilweise unerträglich. Mein Mann zweifelt an meinem Ve... Lesen Sie mehrrstand und sagt; ich hätte jeden Tag etwas anderes. Er nimmt mich nicht mehr ernst. Ich bin sehr verzweifelt. Meinen Beruf kann ich ebenfalls nur noch in Teilzeit ausüben. Bereits 2003 hatte ich Schilddrüsenkrebs und nun 2015 Brustkrebs. Ich hoffe, die Medikamente und der Sport schützen mich vor einem erneuten Auftreten.
23.09.2016
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 4

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Bei mir wurde im Jahr 2014 ein Tumor in der linken Brust festgestellt. Nach Chemo und Bestrahlung nehme ich jetzt seit zwei Jahren Tamoxifen. In den ersten 14 Tagen hatte ich leichte Rückenschmerzen ansonsten habe ich nun seit zwei Jahren überhaupt keine Probleme mit Nebenwirkungen. Ich nehme allerdings auf Anraten meines Frauenarztes Calcigen D und Equizym zusätzlich ein.... Lesen Sie mehr Ist zwar teuer aber ich möchte noch ein bisschen weiterleben. Hoffe, mein Bericht macht anderen Frauen Hoffnung.
28.05.2016
Frau, 45
Allgemeine Zufriedenheit 1

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Habe mit 33 im Jahr 2004 Brustkrebs bekommen, zwei L.Knoten waren befallen. 6 Mal Chemo, 36 Bestrahlungen. Im November 2005 habe ich mit Tamoxifen begonnen. Libido gleich null, Sehstörungen, ständige Schwindelattacken. Im Dezember 2005 habe ich mich bei Gynäkologen Untersucht. Unklare Befund im Unterleib. Schock!!! Gebärmutterkrebs??? Steht übrigens in den Nebenwirkungen. ... Lesen Sie mehrCT-Abdomen. Unklar. Dazu Leberzysten ect. Hatte mega Angst. Tamoxifen sofort abgesetzt. Hatte schon in der Kur gehört, dass viele Frauen allein aufgrund von Nebenwirkungen auf Tamoxifen verzichten. Vor lauter Angst, ließ ich mich operieren. Gebärmutter sowie re. Eierstock wurden entfernt. Angeblich zuviel Vewucherungen und Zysten.Total unnötige Operation!!!!!!! Wurde von heute auf morgen in die Wechseljahre versetzt!!!! Habe mit meinem Gynäkologen gesprochen. Hatte diesen Zustand nur einen Jahr ausgehalten. Habe Sojaisoflavone genommen, trotz dessen Libido null, trockene juckende Scheide...Depressionen...absolutes Horror! Habe meinen Arzt dazu gezwungen mir Östrogen als Gel zu verschreiben. Nach ca. sieben Tagen habe ich aus dem Koma erwacht. Wieder Lust verspürt, Depressionen verschwunden, Energy!!!!! Ich sehe dank Östrogen auch noch heute wie 30, obwohl ich 45 bin. Letzte Woche habe ich mitgeteilt bekommen, dass ich wieder Brustkrebs habe und der Arzt meinte, weil ich das Tamoxifen nicht genommen habe...Hahahahahahahaha...wie viel Frauen nehmen Tamoxifen, quellen sich jahrelang und bekommen wieder Brustkrebs????? Mehr als genug. Arbeite in Onkologie. Mir wurde wieder Tamoxifen verschrieben. Ich habe meinem Arzt erklärt, dass ich mich nur operieren lasse, keine Chemo (mega Schaden meinen Nerven zugefügt..Allodynie...bekomme bei Temperaturen unter 24-25 Grad brennende Schmerzen auf der Haut), keine Bestrahlung und kein Tamoxifen. Werde vor OP eine Fastenkur mit Säften und Tees machen, damit Krebs nichts zum essen bekommt. Manche haben den Krebs sogar mit Fasten besiegt. Ich lebe lieber kürzer, aber mit Freude am Leben. Wünsche euch alles liebe!
22.10.2015
Frau, 73
Allgemeine Zufriedenheit 3

Arimidex (Anastrozol)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich leide unter der Einnahme von Anastrozol permanent unter chronischen schmerz- haften Blasenentzündungen. Meine Urologin strampelt sich ab, um mir zu helfen; allerdings immer mit Antibiotika, was auch hilft, aber nicht lange. Letzte Einnahme von Antibiotika am 16.10.2015 - alles war o.k. 21.10.2015 erneute Blasenentzüngung. Begleitend nehme ich "Equinovo" von Herrn... Lesen Sie mehr Prof. Beuth, Köln. Ich bin ratlos und sehr geknickt.
10.04.2015
Frau, 67
Allgemeine Zufriedenheit 5

Femara (Letrozol)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Seit Dezember 2011 nehme ich nun Femara und habe bisher keine Nebenwirkungen verspürt. Gleichzeitig nehme ich allerdings auch Equinovo (ein Mikronährstoffkonzentrat mit Selen), was angeblich die Nebenwirkungen reduzieren soll. Hiervon nehme ich jedoch nur die Hälfte der vorgeschriebenen Menge. Ich bin äußerst dankbar, dass es mir so gut geht und bete, dass dies auch bis... Lesen Sie mehr zum Ende der Therapie bleibt.
30.08.2014
Frau, 61
Allgemeine Zufriedenheit 1

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nach ca. 1 Woche Einnahme des Medikaments begannen die Krämpfe (vor allen Dingen in den Beinen und in den Händen), Schweissausbrüche, Müdigkeit und totale Lustlosigkeit auf alles. Zu irgendwelchen Aktivitäten muss ich mich geradezu zwingen. Einmal pro Wche gehe ich zum Reha-Sport und täglich 30 Min. Radfahren - hilft alles nichts. Überlegungen das Medikament abzusetzen si... Lesen Sie mehrnd natürlich da - aber ich will weiterleben.
25.08.2014
Frau, 61
Allgemeine Zufriedenheit 4

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo ! Auch ich habe damals gezögert Tamoxifen zu nehmen...habe mich aber dann doch dazu entschlossen. Der Arzt der sagt....solange Sie Tamoxifin nehmen können Sie nicht abnehmen....Stelle ich mal in Frage. Auch ich las damals von einer Gewichtszunahme von 25 kg...der Schock war groß...denn ich bin Coach für Ernährung...Horrorfilme spielten sich in meinem Kopf ab....s... Lesen Sie mehrollte ich immer erklären...warum ich jetzt Zunahme....nein das wollte ich nicht !! Ich kann nur sagen...unter anderem ist es eine Kopfgeschichte...nehme ja sowieso zu...warum sollte ich dann noch groß auf meine Ernährung achten !?!? Also 1. empfehle ich Weight Watchers....ich habe da durch noch einmal abgenommen 2. weis man Sport sollte man Vorbeugend machen...aber spätestens dann...wenn es einen erwischt hat... Nichts großartiges....ich mache regelmäßig. Nordic Walking....Betonung liegt auf regelmäßig 😄 und dann natürlich die Ernährung.... Also nicht einenstänig Tamoxifen absetzen......ich habe jetzt die ersten 4 Jahre geschafft...ja...auch ich bin schnell müde und schlapp....es gibt schlimmeres ( haben wir hinter uns ) Lieben Gruß für Alle die es lesen.... Anne O.
06.08.2014
Mann, 47
Allgemeine Zufriedenheit 2

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Vor 1 1/2 Jahren bekam ich die Diagnose Brustkrebs. Therapie: Chemo und Bestrahlungen, seit ca. 1 Jahr nehme ich nun Tamoxifen und das ist echt übel. Am schlimmsten sind die Hitzewallungen und zwar so schlimm, daß ich keine Lust mehr habe noch irgendwo hin zu gehen. Ständig diese Schweißausbrüche. Hinzu kommt eine Gewichtszunahme von 5 kg und ich weiß nicht, ob es noch meh... Lesen Sie mehrr wird. Habe es bereist mit Akupunktur, mehr Sport, Nahrungsumstellung versucht, leider erfolglos. Wer hat ähnliche Probleme und evtl. eine Lösung. Spiele bereits mit dem Gedanken, Tamoxifen abzusetzen.
02.07.2014
Frau, 47
Allgemeine Zufriedenheit 2

Tamoxifen (Tamoxifen)
Arthrose

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich war 1999 an BK erkrankt. Bekam 4 x Chemo, dann 1 Jahr Zoladex und danach 5 Jahre Tamoxifen. 2009 bin ich erneut an BK erkrankt und habe wieder Tam bekommen. 2012 bekannt dann spürbar meine Arthrose im rechten Handgelenk. Im Mai erfolgte eine OP um den Discus zu glätten. Im Januar 2013 hörte ich auf Grund der Arthrose und vieler anderer NW mit der Einnahme von Tam auf.... Lesen Sie mehr Mittlerweile habe ich Arthrose auch im rechten und linken Daumensattelgelenk. Das rechte Handgelenk schmerzt mittlerweile so sehr das in einer OP die Nerven durchtrennt werden sollen. Hätte ich das alles vorher gewusst , hätte ich niemals Tam genommen. Mehr Schaden als Nutzen angerichtet. Euch allen, alles Gute
03.02.2014
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 1

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 2
Am 12.8.2010 wurde bei einer Mamographie Brustkrebs diagnostiziert. Am 24.8.2010 wurde der Tumor brusterhaltend entfernt. Er war auf hormoneller Art gewachsen und hatte nicht gestreut, deshalb brauchte ich keine Chemo, sondern "nur" 33 Bestrahlungen und natürlich Tamoxifen...ich hatte von der ersten Einnahme Durchschlafstörungen, wurde jede Nacht durch sehr schmerzhafte Kr... Lesen Sie mehrämpfe in Armen und Beinen recht unsanft geweckt. Nur durch herumgehen und -schlenkern lösten sich die Krämpfe wieder und ich war hellwach... dadurch war ich dann einfach immer müde und schlapp. Der dauerhafte Schlafmangel geppaart mit den Knochenschmerzen brachte mich wieder in eine schwere Depression. Meine Augen verschlechterten sich und die Krämpfe steigerten sich auch in Lähmungserscheinungen! Urplötzlich war z.B. mein rechter Arm von den Fingerspitzen bis in die Schulter gelähmt und mir fiel die Tasse aus der Hand. Genauso ging es mir mit den Beinen, aus heiterem Himmel war plötzlich ein Bein von den Fußzehen bis zur Pobacke gelähmt und ich fiel um. Ich traute mich nicht mehr Auto zu fahren oder alleine raus zu gehen. Mir ging es täglich schlechter und egal welchem Arzt ich davon berichtete, ich bekam immer zu hören "Das kommt vom Tamoxifen, damit müssen Sie mit leben!" Nur die Schmerzmitteldosis wurde beständig erhöht. Als dann am 8.7.2011 bei einer Kontolluntersuchung wieder wuchernde Zysten in meinen Eierstöcken festgestellt wurden und meine Frauenärztin meinte "Das kommt auch vom Tamoxifen!", war für mich klar "JETZT REICHT ES MIR, ich nehme dieses Medikament nicht mehr!" Kein Arzt kann mir zusichern, dass ich mit einem der Medikamente länger gesund bleibe als ohne! Also lebe ich lieber die Zeit die vor mir liegt besser ohne diese ganzen Nebenwirkungen! Anfangs ging es mir auch besser, ich konnte wieder durchschlafen und die Lähmungen waren ganz weg. Die Knochenschmerzen leider nicht. Seit dieser Zeit versuche ich mit verschiedenen Medikamenten diese Schmerzen unter kontrolle zu haben. Im Sommer 2013 bemerkte ich, dass das Schmerzmittel Naproxen 500mg, 1-1/2-1, wieder nicht mehr ausreichend wirkt und sprach alle Ärzte auf andere Möglichkeiten an. Von Meiner Frauenärztin bekam ich die Globolies Rhus toxicodendron C30 empfohlen, mein Bruder empfahl mir die Salbe Flexi Seq, mein Mann bestellte mir von WALA Aconit-Schmerzöl und mein Hausarzt verschrieb mir Tilidin comp. 150mg/12mg von Stada. Die Salbe und das Öl sind sehr angenehm in der Anwendung und ich verspüre eine sofortige Linderung der schmerzhaften Bereiche. Die Globolies tun ihre Wirkung im "verborgenen", da es immer dauert, bis die Depots wieder aufgefüllt sind. Gegen Ende des Jahres bekam ich wieder verstärkt Krämpfe und auch die Lähmungen... Anfang Dezember konnte ich mich morgens plötzlich gar nicht mehr rühren. Der Verdacht meines Arztes "Metasthasen in den Knochen" wurde zum Glück nicht bestätigt, dafür kam bei dem Knochensythigram die Gelenkflüssigkeitsentzündung mit Gewebeveränderungen an mehreren Stellen meines Knochengerüstes zu Tage. Jetzt bin ich schon seit dem 7.Januar 2014 krank geschrieben, da ich nur noch mit einem Schmerzmittelmix aus Naproxen, 1-0-1, und Tilidin, 1-0-, die wahnsinnigen Schmerzen aushalten kann. Dadurch bin ich aber so "bematscht" im Kopf, dass ich schon wieder nicht Auto fahren kann und Angst habe alleine vor die Tür zu gehen...alles Nachwirkungen der Nebenwirkungen vom Tamoxifen... jetzt warte ich auf meinen Termin in der Schmerzklinik am 3.April 2014 und hoffe auf eine baldige Bewilligung einer Rehakur, damit ich, wie auch immer, wieder soweit eingestellt werde, dass ich mein Leben normal leben kann!!! Ich bin auch nicht abgeneigt Akkupunktur und/oder Hypnose auszuprobieren, leider übernimmt das die Krankenkasse nicht...tja und diese Therapien sind recht kostspielig, kaum tragbar mit Krankengeld... also doch wieder abwarten bis die Schulmedizin sich rührt.. Wenn ich gewußt hätte was durch Tamoxifen auf mich zu kommt, hätte ich noch nicht mal eine dieser Tabletten genommen - und auf die Frage, ob ich denn den Beipackzettel nicht gelesen hätte? - kann ich nur antworten NEIN, denn zu dieser Zeit stand ich unter der Schockdiagnose KREBS und war nicht wirklich bei mir...
02.01.2014
Frau, 52
Allgemeine Zufriedenheit 1

Letrozol (Letrozol)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5

02.08.2013
Frau, 61
Allgemeine Zufriedenheit 2

Femara (Letrozol)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nach meiner Brustamputation im Dez. 2012 und Bestrahlungen nehme ich jetzt seit einem halben Jahr femara. Anfangs hatte ich nur ganz starke Hitze Wallungen und seit ein paar Wochen kommen auch muskelsteifheit , leichte muskelscmerzen und allgemeines schweregefühl hinzu. Schlafen kann ich keine Nacht gut.....also die Nebenwirkungen sind nicht ohne und ich gebe nicht di... Lesen Sie mehre Hoffnung auf, dass es bald besser wird. Muss dazu sagen, dass ich täglich eine Stunde Sport oder Bewegung mache, equizyme und Selen nehme. Ich habe den Top bekommen, dass osteopathie helfen kann, zumindestens die gelenksteifheit zu mildern.
21.06.2013
Frau, 47
Allgemeine Zufriedenheit 3

Tamoxifen (Tamoxifen)
Muskelschmerzen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme das Medikament seit ca. 2 Jahren und die Nebenwirkungen sind zwar weniger geworden, aber die nächtlichen Muskelkrämpfe(trotz viel trinkens und Magnesium) werden einfach nicht besser. Bin dadurch immer so müde und lustlos. Aber ich lebe noch, und das soll auch so bleiben, also Augen zu und durch! Ps Nehme das Medikament von HEXAL , obwohl man mir auch mal ein and... Lesen Sie mehreres verschrieben hat, das ging gar nicht, ich hatte sogar wieder Blutungen.
05.03.2013
Frau, 35
Allgemeine Zufriedenheit 4

Zoladex (Goserelin)
Endometriose

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 2
Ich bekam das Medikament um meinen Zyklus ein Jahr still zu legen, weil ich sehr starke Endometriose Beschwerden hatte. Nach einem Jahr bekam ich eine IVF Behandlung. Die Spritzen waren sehr schmerzhalt. Ansonsten hatte ich keine Nebenwirkungen.
20.11.2012
Frau, 58
Allgemeine Zufriedenheit 3

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nach einem halben Jahr Tamoxifen bekam ich eine Lungenembolie. Deshalb nehme ich jetzt Arimidex. Ich würde lieber keine Tabletten nehmen. Aber die Hormone verringern das Rückfallrisiko um 20%. Darum akzeptiere ich lieber die Nebenwirkungen. Ich habe auch Gelenkbeschwerden. Deshalb bewege ich mich so viel wie möglich.
20.11.2012
Frau, 58
Allgemeine Zufriedenheit 3

Arimidex (Anastrozol)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nach der Chemo bekam ich Tamoxifen. Aber das verursachte bei mir eine Lungenembolie. Deshalb nehme ich jetzt Arimidex. Mein Libido ist weg und ich habe starke Gelenkschmerzen. Außerdem bin ich sehr müde. Alles sehr unangenehm, aber ich akzeptiere die Nebenwirkungen. Ich bleibe positiv, nur manchmal wache ich morgens depressiv auf. Glücklicherweise dauert es nie lang. Ich ... Lesen Sie mehrbewege ich mich so viel wie möglich.
26.10.2012
Frau, 47
Allgemeine Zufriedenheit 5

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme das Medikament seit 9 Tagen. Bis jetzt kann ich kaum eine Veränderung feststellen. Aber wenn ich die Berichte hier lese bekomme ich es mit der Angst zu tun. Hoffentlich wird es nicht ganz so schlimm. Ich werde es wohl abwarten müsse und ändern kann ich es auch nicht…
26.10.2012
Frau, 47
Allgemeine Zufriedenheit 5

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme das Medikament seit 9 Tagen. Bis jetzt kann ich kaum eine Veränderung feststellen. Aber wenn ich die Berichte hier lese bekomme ich es mit der Angst zu tun. Hoffentlich wird es nicht ganz so schlimm. Ich werde es wohl abwarten müsse und ändern kann ich es auch nicht…
04.10.2012
Frau, 64
Allgemeine Zufriedenheit 3

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Vor 2 Jahren wurde bei mir Brustkrebs festgestellt. Ich bekam eine brustsparende Operation, 24 Chemos und 30 Bestrahlungen. Nach der Operation musste ich Tamoxifen nehmen. Nachts habe ich Schweißausbrüche und steife Beine. Wirklich schmerzhaft. Ich muss wieder mit meinem Arzt reden. Im Moment habe ich die Dosis halbiert.
30.09.2012
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 4

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich hatte vor Anderthalbjahren eine brustsparende Brustkrebs Operation. Danach bekam ich 21 Bestrahlungen und muss 5 Jahre Tamoxifen nehmen. Am Anfang hatte ich noch viele Beschwerden, mittlerweile nicht mehr. Ich habe auch nicht zugenommen. Ich laufe eine Stunde am Tag und passe auf was ich esse. Ich hatte hier vorher viele negative Erfahrungen gelesen, deshalb möchte ich... Lesen Sie mehr auch gerne einen positiven Bericht hinterlassen.
27.09.2012
Frau, 72
Allgemeine Zufriedenheit 5

Tamoxifen (Tamoxifen)
Brustkrebs

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Vor 2 Jahren wurde mir meine Brust amputiert und mein Lüpfdrüsen entfernt und seit dieser Zeit nehme ich dieses Medikament. Manchmal habe ich auch einige der bekannten Nebenwirkungen.
12.09.2012
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 4

Aromasin (Exemestan)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Am Anfang hatte ich Gelenkbeschwerden. Viel Bewegung hilft. Jetzt jogge ich 3 bis 4 Mal in der Woche und habe keine Probleme mehr. Keine Nebenwirkungen.

Kategorien mit den meisten Erfahrungsberichten

Depression - SSRI (1063)
Empfängnis Verhütung - andere Mittel (840)
Cholesterin (577)
Depression - andere Mittel (563)
Epilepsie (545)
Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika (526)
Magen - Protonenpumpenhemmer (417)
Sucht (409)
Schmerz - Morphin-ähnliche (385)
ADHS - stimulierende Mittel (336)
Schmerz (330)
Blutdruck - Beta-Blocker (314)
Antibiotika - Penizilline (breit) (305)
Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika (266)
Depression - Trizyklika (240)
Allergie (219)
Schlafmittel / Beruhigungsmittel (209)
Immunsystem - Immunsuppressiva (195)
Migräne (175)
Angst (172)

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.