Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

14
Erfahrungen

Glimepirid

Glimepirid

Erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
sehr vielekeine

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Diabetes Type 2 (12 Erfahrungen)
Diabetes Type 1 (1 Erfahrung)

DNA-EINFLUSS

DNA-Einfluss
JA
genetischer Einfluss bekannt
Da wir alle über unsere eigenen Gene verfügen, unterscheiden sich unsere Körper auch in der Art und Weise, wie wir auf Medikamente reagieren.

ALTER + GESCHLECHT

ALTER + GESCHLECHT

VERGLEICHEN

Metformin (113 Erfahrungen)
Victoza (58 Erfahrungen)
Januvia (13 Erfahrungen)
Byetta (12 Erfahrungen)
Xelevia (8 Erfahrungen)
Alle anzeigen...
<< < zurück
Seite 1 von 1
weiter > >>
26.05.2013
Frau, 69
Allgemeine Zufriedenheit 3

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes Type 2

Zufriedenheit über
4
3
2
5
Nach dem ich alles Mögliche genommen habe, habe ich jetzt Glucophage. Weil die Wirkung nicht ausreichend ist hat mir mein Arzt zusätzlich 20 mg. Glimepirid verschrieben. Früher bekam ich von Glimepirid Kopfschmerzen und jetzt auch wieder. Mein Zucker ist allerdings auch niedriger… und was soll ich jetzt machen?
28.02.2013
Frau, 61
Allgemeine Zufriedenheit 3

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes Type 2

Zufriedenheit über
3
2
2
4
Ich nehme die maximale Dosis und ich habe sehr stark zugenommen. Außerdem habe ich kaum Energie in der letzen Zeit. Jetzt nehme ich Victoza und bin gespannt ob es besser wirkt.
23.01.2013
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 1

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes Type 2

Zufriedenheit über
5
1
1
4
Innerhalb einer halben Stunde geht es mir schlecht… Unterzuckerung, Übelkeit, schwindelig. Und dann soll ich auch noch Kohlenhydrate essen. Ich kann nicht verstehen, dass so ein Medikament verkauft werden darf. Mein Zucker sinkt viel zu schnell. Lebensgefährlich! Ich habe das Zeug weggeworfene…
23.01.2013
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 1

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes Type 2

Zufriedenheit über
5
1
1
4
Innerhalb einer halben Stunde geht es mir schlecht… Unterzuckerung, Übelkeit, schwindelig. Und dann soll ich auch noch Kohlenhydrate essen. Ich kann nicht verstehen, dass so ein Medikament verkauft werden darf. Mein Zucker sinkt viel zu schnell. Lebensgefährlich! Ich habe das Zeug weggeworfen…
29.10.2012
Frau, 64
Allgemeine Zufriedenheit 2

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes Type 2

Zufriedenheit über
2
3
2
5
Seitdem ich dieses Medikament nehme, habe ich garantiert 1 bis 2 Stunden nach der Einnahme Migräne. Ein Inhaltstoff in diesem Medikament muss die Anfälle hervorrufen.
25.04.2012
Frau, 47
Allgemeine Zufriedenheit 3

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes Type 2

Zufriedenheit über
4
3
3
4
Ich nehme 2 x 1000 mg Metformin am Tag zusammen mit 1 x täglich 3 mg. Glimepirid. Nachdem die Dosis erhöht wurde, war ich sehr müde. Mittlerweile geht es wieder besser. Am Anfang war mir auch schwindelig. Das ist glücklicherweise auch wieder weg. Wer kennt sich aus mit so starker Müdigkeit. Das will ich nie wieder mitmachen. Dann lieber ein anderes Medikament.
31.01.2012
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 2

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes Type 2

Zufriedenheit über
2
2
3
3
Glimepirid hat kaum Auswirkungen auf meinen Zucker. Deshalb nehme ich seit 2 Tagen zusätzlich Januvia. Eigentlich zu kurz um einen Unterschied feststellen zu können.
14.01.2012
Mann, 56
Allgemeine Zufriedenheit 5

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes Type 2

Zufriedenheit über
4
4
4
5
Ich bin sehr zufrieden. Ich hatte das Medikament früher schon einmal genommen. Jetzt nehme ich ½ gr. morgens zusammen mit 100 gr. Januvia und 1 gr. mit ¼ Metformin am Abend. Ich habe schon alle möglichen Medikamente genommen, aber das ist für mich die Beste Kombination.
14.01.2012
Mann, 56
Allgemeine Zufriedenheit 4

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes Type 2

Zufriedenheit über
4
4
2
4
Ich habe schon viele verschiedene Medikamente genommen. Seit einem Monat nehme ich morgens 0,5 mg. Glimepirid und 100 mg. Januvia und abends 1 mg. Glimepirid. Damit bin ich ziemlich zufrieden. Ab und zu habe ich leichte Verstopfung. Dagegen nehme ich ¼ Metformin (1/2 ist zu viel, dann bekomme ich Durchfall).
31.05.2011
Mann, 50
Allgemeine Zufriedenheit 2

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes

Zufriedenheit über
5
3
3
5
Ich habe heute damit angefangen, kann also noch nichts darüber schreiben. Ich nehme es an Stelle von Actos, weil ich davon nicht mehr abgenommen habe. Obwohl man von diesem Medikament auch zunehmen kann. Ich bin gespannt.
23.01.2011
Frau, 63
Allgemeine Zufriedenheit 2

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes

Zufriedenheit über
3
1
2
5
Seit dem ich Glimeperide nehme bin ich lustlos und habe keine Energie mehr. Ich nehme gleichzeitig noch 3000 Metformine. Ich habe die Dosis selbst auf ½ Tablette runter gesetzt. Ausprobieren ob das besser ist. Wer kennt dieses Problem?
30.12.2010
Mann, 69
Allgemeine Zufriedenheit 5

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes 2

Zufriedenheit über
5
3
4
5
Ich nehme dieses Medikament zusammen mit Metformine 1000mg 2x täglich. Innerhalb von 2 Monaten von 14 mmol/l. zurück auf durchschnittlich 5,8 mmol/l. Nach einer Kontrolle kann ich jetzt auf 1000 mg. Glimepiride abbauen. Nur manchmal habe ich das Gefühl eine leichte Unterzuckerung zu haben, wenn ich zwischendurch nichts esse.
02.12.2010
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 5

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes 2

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich habe bei Metformine noch vergessen zu vermelden das ich auch Glimiperide nehme, eine Tablette täglich kurz vor dem Frühstück. Dies Kombination ist perfekt für mich. Ich weiß nicht ob Metformine ohne Glimiperide die gleiche Wirkung hat.
22.11.2010
Mann
Allgemeine Zufriedenheit 4

Glimepirid (Glimepirid)
Diabetes Typ 2

Zufriedenheit über
4
4
4
5
Wirkt eigentlich ohne Probleme. Zum Auffangen von Spitzen im Zucker, nach oben [ > 12 ] und unten [ < 3,8 ], ist es aber nicht so gut geeignet. Bei normalem Essen und normaler Bewegung (Arbeit im sitzen) bleibt mein Zucker meistens unter 8.
<< < zurück
Seite 1 von 1
weiter > >>

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (598) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (315) - Cholesterin
Champix (272) - Sucht
Citalopram (235) - Depression - SSRI
Venlafaxin (227) - Depression - andere Mittel
Lyrica (214) - Epilepsie
Omeprazol (211) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Sertralin (206) - Depression - SSRI
Paroxetin (188) - Depression - SSRI
Amoxicillin (145) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (143) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (141) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (129) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Mirtazapin (129) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (128) - Pilze - Mund
Metoprolol (123) - Blutdruck - Beta-Blocker
Ciprofloxacin (123) - Antibiotika - Chinolone
Amitriptylin (116) - Depression - Trizyklika
Metformin (113) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Nuvaring (105) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Escitalopram (104) - Depression - SSRI
Moviprep (101) - Darm - Verstopfung
Ritalin (100) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (91) - Depression - SSRI
Cymbalta (88) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (86) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Amlodipin (79) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Doxycyclin (79) - Antibiotika - Tetrazykline
Wellbutrin (76) - Sucht

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.