ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungsberichte lesen

4
Erfahrungen

Paroxetin

Paroxetin

Ihre Erfahrung

Allgemeine Zufriedenheit

Allgemeine Zufriedenheit

Wirksamkeit

Wirksamkeit

Anzahl Nebenwirkungen

Anzahl Nebenwirkungen

Alter + Geschlecht

Alter + Geschlecht

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen
Seite 1 von 1

09.12.2015
Frau, 38
Allgemeine Zufriedenheit 2

Paroxetin (Paroxetin)
Angststoornis

Zufriedenheit über
3
2
1
5
Halli Hallo... Seid mehreren Jahren hab ich mit Panikattacken und Angstzuständen zu Kämpfen... Ich war vor 7 Jahren für 3 Jahre in Therapie... Das hat mir auch sehr gut geholfen... Aber vor kurzem ging es wieder von vorn los... Nun hat mir mein Neurologe Paroxetin 20mg verschrieben... Ich hatte nach der ersten Tablette das Gefühl das es mich umhaut... Mit Schwindel-kribbe... Lesen Sie mehrln am ganzen Körper-Kopfschmerzen... Ich hab echt Angst das es schlimmer wird... Überleg sie einfach abzusetzen...
27.06.2015
Mann, 26
Allgemeine Zufriedenheit 4

Paroxetin (Paroxetin)
Angst

Zufriedenheit über
4
3
4
5
Ich nehem Paroxetin schon sehr lange und bin durchgehend zufrieden mit der Wirkung. In der ersten Woche der Anwendung waren die Nebenwirkung zimlich heftig (Durchfall, zittern, Gleichgewichtsprobleme..) Diese verschwanden aber schnell wieder. Die einzige dauerhafte Nebenwirkung ist eine verminderte Libido, aber damit kann ich leben. Ich bin mit der Wirkung sehr zufriede... Lesen Sie mehrn und würde es auch weiterempfehlen.
22.05.2013
Frau, 33
Allgemeine Zufriedenheit 5

Paroxetin (Paroxetin)
Angst

Zufriedenheit über
5
3
4
5
Ich nehme Paroxetin seit ca. 8 Monaten und bin sehr zufrieden. Hatte nach einer sehr stressigen Zeit Probleme mit Angstzuständen und habe dadurch dann leichte Depressionen bekommen. habe mich fast 1 Jahr ohne Medikamente herum gequält, konnte aber trotzdem arbeiten gehen. Dann traf ich die Entscheidung meine Therapie mit Medikamenten zu unterstützen obwohl ich das am Anfan... Lesen Sie mehrg als große Schwäche gesehen habe, was aber Quatsch ist, da man bei einer Erkältung ja auch selbstverständlich auf Medikamente zugreift. Ich habe Paroxetin am Anfang eingeschlichen mit 5 mg dann auf 10 mg dann auf 15 mg und dann 20 mg die ich bis heute nehme. Ich nehme das Medikament immer morgens nach dem Frühstück und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Am Anfang habe ich für ca. 4 Monate zusätzlich ein leichtes Benzodiazepin genommen 10 Tropfen zusätzlich zum Paroxetin. Abends gar nichts da ich keine Schlafprobleme hatte. Das Benzo habe ich dann wieder langsam ausgeschlichen und habe gar nichts gemerkt von dem ausschleichen. Nebenwirkungen am Anfang waren extreme Müdigkeit und ein Hochgefühl, so wie "Hummeln im Hintern". Mittlerweile merke ich von dem Medikament gar nichts mehr, d.h. ich habe zu meinem alten Leben und meiner alten Form zurückgefunden, habe keine Nebenwirkungen und auch nicht einmal einen Rückfall gehabt oder Stimmungsschwankungen. Habe ca. 4-5 Kilo zugenommen, was man aber nicht wirklich sieht, am Anfang habe ich sogar 3 Kilo abgenommen. Libidoverlust hatte ich nur am Anfang mittlerweile finde ich hat sich das normalisiert. Das Einzige was ich sagen muss ich trinke enthemmter Alkohol. Mein Dok sagt das wenn man am Abend trinkt ist es kein Problem aber generell sehen die Ärzte logisch regelmäßigen Alkoholkonsum nicht so gern, nicht wegen dem Medikamentt aber weil man sich gleich ein neues Problem schafft. Ich werde das Paroxetin noch bis Ende des Jahres nehmen und dann absetzen. Angst vor dem absetzen habe ich nicht trotz der Horrorgeschichten mein Arzt hat bis jetzt immer Recht gehabt wenn es um Nebenwirkungen ging, viel redet man sich auch ein und verstärkt dann die Wirkung. Das ist aber der Körper und nicht das Medikament. Ich kann Paroxetin nur empfehlen und würde es immer wieder genauso machen. Angst braucht man wirklich nicht davor zu haben.
11.08.2009
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 4

Paroxetin (Paroxetin)
Angst

Zufriedenheit über
4
4
4
4
Ich nehme das Medikament seit 7 Jahren. Nach einem Jahr habe ich versucht damit aufzuhören. Aber meine Beschwerden kamen zurück. Außerdem war mir dann auch ziemlich schwindelig.
Seite 1 von 1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (583) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (312) - Cholesterin
Champix (254) - Sucht
Citalopram (212) - Depression - SSRI
Omeprazol (208) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Lyrica (203) - Epilepsie
Venlafaxin (185) - Depression - andere Mittel
Paroxetin (179) - Depression - SSRI
Sertralin (174) - Depression - SSRI
Seroquel (138) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (137) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxicillin (126) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (121) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (120) - Blutdruck - Beta-Blocker
Metformin (112) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Mirtazapin (109) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (108) - Pilze - Mund
Amitriptylin (107) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (96) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Ritalin (95) - ADHS - stimulierende Mittel
Ciprofloxacin (94) - Antibiotika - Chinolone
Moviprep (87) - Darm - Verstopfung
Cymbalta (86) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (82) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Concerta (80) - ADHS - stimulierende Mittel
Fluoxetin (77) - Depression - SSRI
Wellbutrin (73) - Sucht
Amlodipin (72) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Sortis (71) - Cholesterin
Keppra (70) - Epilepsie