Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

9
Erfahrungen

Braltus

Tiotropiumbromid

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele
1
5

Braltus

14.12.2021 | Frau | 58
Tiotropiumbromid (18ug)
Asthma
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Einfach nur schlimm. Hatte Corona trotz doppelter Impfung, 3 Tage Krankenhaus wegen starker Atemprobleme. Nach 5Tagen Kortisontablette erst für knapp 4 Wochen Spiriva bekommen. Dann wurde auf Braltus umgestellt. Handhabung ok. Aber: starke Schlafprobleme- fast den ganzen Tag und 3/4 Nacht nicht an Schlaf zu denken. Ganztags leichter Schwindel, extreme Blähungen die die ... Lesen Sie mehrnötige Atmung stark einschränken. Musste das Medikament in Kombi mit Foster nehmen. Für die erhöhten Atemprobleme dazu noch Salbuhexal. Danach ist man nur noch komplett fertig. Kaum möglich, Atemübungen und Krankengymnastik durchzuführen. Statt Hilfe nur Verschlimmerung.
1

Braltus

09.07.2020 | Mann | 61
Tiotropiumbromid (18ug)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich bin jetzt 61 und habe seit 2012 COPD, ICH WAR STARKER Raucher und rauche seit 2 Jahren nicht mehr. Zu Beginn der Erkrankung konnte ich noch 10/12 km ohne Probleme laufen, heute sind es noch 100 Meter, seit ich h Baltrus nehme ist es sehr viel schlimmer geworden. I h wach Nachts alle 2 Stunden auf mit einemSpO2 Gehalt von 72 bis79 % und erreiche am TAGE selten über 92%.... Lesen Sie mehr Ich benötige noch keinen Zusätzlichen Sauerstoff und bin seit 2Jahren seit dem Tod meiner Frau, auch noch in der Lage meinen Haushalt zu führen und jederzeit Besuch empfangen zu können. Bin Erwerbsfähigkeit und kann mir die notwendigen Arbeiten einteilen.
5

Braltus

06.05.2020 | Mann | 55
Tiotropiumbromid (18ug)
Nicht in der Liste
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
ich habe zwei Jahre lang seebri inhaliert und seit der Umstellung vor drei Tagen auf Braltus merke ich eine total positive Veränderung, atme ein in Bereiche die ich vorher nicht mehr erreichen konnte und auch die Atemlosigkeit nach Treppensteigen ist fast weg. Kann es aus meiner Sich nur empfehlen. Bei mir wurde ein Lungenemphysem festgestellt vor drei Jahren.
1

Braltus

27.03.2020 | Mann | 72
Tiotropiumbromid (1)
COPD
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Ich mußte auch umstellen von Spiriva zu Braltus und stellte auch fest das ich massive Atemprobleme bekomme. Jetzt habe ich die Dosen zu Hause und kann sie nicht gebrauchen.Wer zahlt das? Außerdem sind die Kapseln von Braltus derart statisch aufgeladen das ein Handling äußerst schwer wird. Das Gerät zum Inhalieren gab schon nach 10 Papseln auf. Alles in Allem für einen... Lesen Sie mehr COPD-Patienten eine Zumutung. Die Krankenkassen sollten besser testen lassen, denn sie zahlen somit umsonst. Aber wer hört denn schon auf einen 72 Jährigen in den momentan schwierigen Zeiten.
1

Braltus

16.02.2020 | Mann | 60
Tiotropiumbromid (18ug)
COPD
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
schlechtes handling keine Wirkung nach Umstellung von Spririva zu Braltus wird die Atemnot immer größer. Körperliche Belastungsgrenze sinkt rapide
4

Braltus

07.01.2020 | Mann | 59
Tiotropiumbromid (18ug)
COPD
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Der Wirkstoff mit 10 ug ist stark anzuzweifeln. Es ist zumindest bei mir keine Wirkung feststellbar. Dazu kommt das das Pulver in der Kapsel verklebt und nicht durch den Inhalator gelangt. Dafür das dieses Medikament nur 20 Euro günstiger ist wie Spiriva ist der Zwangswechsel zu Braltus nicht zu verstehen. Das wegen 20 Euro unterschied mit der Gesundheit der Patienten ges... Lesen Sie mehrpielt wird ist nicht hinnehmbar.
1

Braltus

05.01.2020 | Frau | 75
Tiotropiumbromid (18ug)
COPD
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Braltus wurde mir anstatt Spiriva verschrieben. Aber nach etlichen Anleitungsversuchen konnte das Medikament nicht inhaliert werden, da die Kapsel nach Schließen des Deckels nicht durchstochen werden konnte , ist nur ein stumpfer Stift vorhanden der die Kapsel durchstechen soll. Funktioniert nicht. Jetzt habe ich 3 x 30 Kapseln hier und kann sie nicht verwenden
1

Braltus

23.07.2019 | Mann | 74
Tiotropiumbromid (18ug)
Atembeschwerden
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Anscheinend sind die Kapsel hygroskopisch und vibrieren dann nicht mehr im Inhalator. Das Arzneimittel "Tiotropium" verklebt regelrecht in der Kapsel. M. E. scheint ein "Konstruktionsfehler" darin bestehen, den Monatsinhalt mit 30 Stück in eine Packung zusammenzufassen. Das Trocknungselement im Deckel ist dafür unzureichend. Spiriva-Kapseln sind einzeln verpackt. Hie... Lesen Sie mehrr passiert dies nicht!
2

Braltus

18.08.2018 | Mann | 66
Tiotropiumbromid (18ug)
COPD
Wirksamkeit
Anzahl Nebenwirkungen
Schwere der Nebenwirkungen
Anwendungsfreundlichkeit
Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass nach 4 Jahren die Zwangsumstellung von Spiriva auf Braltus durch meine Krankenkasse, pronovabkk, nicht relevant ist. Man darf auch wohl davon ausgehen, dass die Wirkung des Medikaments gleich ist; ich habe keinen Unterschied feststellen können. Trotzdem habe ich mich entschlossen, das Medikament abzusetzen. Da es in den letzten 2... Lesen Sie mehr Monaten sehr heiss war, ist mir bewusst geworden, wie gefährlich die Applikation bei Braltus ist. Auch wenn der Wirkstoff gleich ist, sind die 30 Kapseln nicht wie bei Spiriva einzeln, sondern als „unsteriles Schüttgut“ verpackt. Wenn man also bedenkt wie unhygienisch innerhalb der 4 Wochen die Entnahme der einzelnen Kapsel ist, da man entweder eine aus der engen Plastikbox herauspulen muss oder einige in die Hand schüttet, und einige wieder zurück in die Box, ist mir das Infektionsrisiko durch Hitze und Schweiss zu gross. Die Frage die sich jeder stellen sollte ist, warum 10 Stck. Abführtabletten für 2,99€ einzeln verpackt sind, und 30 Kapseln für Lungenkrankheiten bei einem Preis von über 100 € in unsteriler Ramschverpackung auf dem Markt sind. Scheinbar sind für die Krankenkassen Krankenhausaufenthalte durch Infektionen weniger relevant als 15 € Einsparung bei einer Medikamentenpackung. Mir erscheint deshalb die Nichteinnahme aus gesundheitlicher Sicht höher einzustufen. Aber das muss jeder für sich entscheiden.
1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (616) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (321) - Cholesterin
Venlafaxin (298) - Depression - andere Mittel
Champix (293) - Sucht
Sertralin (280) - Depression - SSRI
Escitalopram (263) - Depression - SSRI
Citalopram (261) - Depression - SSRI
Lyrica (232) - Epilepsie
Paroxetin (222) - Depression - SSRI
Omeprazol (218) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Mirtazapin (171) - Depression - andere Mittel
Amoxicillin (167) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Terbinafin (158) - Pilze - Mund
Seroquel (155) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Ciprofloxacin (152) - Antibiotika - Chinolone
Tramadol (149) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (132) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Amitriptylin (130) - Depression - Trizyklika
Metoprolol (129) - Blutdruck - Beta-Blocker
Nuvaring (128) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Fluoxetin (121) - Depression - SSRI
Moviprep (119) - Darm - Verstopfung
Metformin (119) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ritalin (111) - ADHS - stimulierende Mittel
Doxycyclin (108) - Antibiotika - Tetrazykline
Cymbalta (98) - Depression - andere Mittel
Amlodipin (95) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Nitrofurantoin (95) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Pantoprazol (92) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Ramipril (92) - Blutdruck - ACE-Hemmer

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.