Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

2
Erfahrungen

Dermatin

Terbinafin

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Kopfschmerzen (1 Erfahrung)
1
28.01.2020
Mann, 55
Allgemeine Zufriedenheit 4

Dermatin (Terbinafin)
Nagelpilz

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nach jahrelanger Odysee mit Nagelpilz an einer Hand und den Fussnägeln (war nie beim Arzt) nun deutliche Verbesserung durch Einnahme von 'DERMATIN 250mg'. Nach 6 Monaten war bereits Befall der Hand vollständig verschwunden und Nägel stabil + optisch schön nachgewachsen. Anfänglich noch mit Ciclocutan 80mg. Nagellack 1x pro Wo. unterstützt, ab Monat 3 nicht mehr so. An ... Lesen Sie mehrden Füssen nur noch je 1 kleiner Nagel befallen. Weitere Einnahme geplant und vom Arzt so verschrieben (1x pro Woche 1 Tablette), nach dem Aufbrauchen wären es dann knapp 12 Monate. Nach 8 Monaten nun Schmerzen im linken Hüftgelenk. Nicht immer, aber doch nervig. Ob da ein Zusammenhang besteht, kann ich nicht beurteilen. Kann auch allgemeiner Verschleiss oder sonstige Hintergründe haben (da über 50J.).
22.10.2012
Mann, 37
Allgemeine Zufriedenheit 3

Dermatin (Terbinafin)
Kopfschmerzen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Habe meinen Nagelpilz endlich nach 5 Jahren besiegt. Vorher hatte ich alles Mögliche an Salben und Cremes ausprobiert und nichts hat geholfen. Ich hatte Fußpilz und Nagelpilz auf Grund einer Infektion mit Dermatophyten. Der Fuß- und Nagelbefall hat sich über die Zeit drastisch verstärkt und ich litt unter stark juckenden Füßen die mit kleinen Pusteln übersät waren und nach... Lesen Sie mehr Aufkratzen stark genässt haben. Mein erster Dermatologe hat mir eine Creme aufgeschrieben welche überhaupt nicht geholfen hat und er meinte ich hätte nicht konsequent genug behandelt, obwohl ich dies getan hab. Also den Dermatologen gewechselt und dieser verschrieb mir ein anderes Präparat um den Fußpilz zu bekämpfen. Nach einem Monat war der Fußpilz völlig weg und es blieben die mittlerweile stark befallenen Zehennägel. Therapie mit Cyclopirox Nagellack , Terbinafin oral sowie zusätzlich Bifonazol -Creme mit intensiver Fuß- und Nagelpflege brachten innerhalb der nächsten 2 Monate den Erfolg. Cyclopirox-Lack: 1. Monat alle 2 Tage. 2. Monat 2x pro woche und ab dem 3. Monat 1x pro Woche Bifonazol-Creme: täglich einmal beide Füße über 3 Monate. Terbinafin 250mg: 1. Monat 1x täglich 2. und 3. Monat 1/2 x täglich Nebenwirkungen: Lack und Creme -- Keine Terbinafin ---- Müdigkeit und Abgeschlagenheit Das Terbinafin konnte ich nach 3 Monaten absetzen und den Lack und die Creme habe ich weitere 3 Monate bis zur völligen Symptomfreiheit konsequent weiter angewendet (die Creme um eine Reinfektion der Füße zu verhindern). Meine Fußnägel waren aber auch bis zur Basis befallen. Das Terbinafin hätte ich sonst laut meinem Hautarzt auch nicht unbedingt gebraucht. Er meinte auch, dass bei so starkem Befall immer eine Kombinationstherapie mit unterschiedlichen Wirkstoffen eher zum Erfolg führt und man die Tabletteneinnahme dadurch verkürzen kann. In dieser Kombination hat sich ein Erfolg eingestellt, den ich in den Jahren davor mit Monopräparaten nie auch nur ansatzweise erreicht habe. Leberwerte habe ich beim Hausarzt checken lassen und die waren nach dem Terbinafin nicht ganz so toll. Vorher waren sie in Ordnung und mein nächster Check steht bald an.
1

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (603) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (317) - Cholesterin
Champix (282) - Sucht
Venlafaxin (250) - Depression - andere Mittel
Citalopram (244) - Depression - SSRI
Sertralin (240) - Depression - SSRI
Lyrica (217) - Epilepsie
Omeprazol (215) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (195) - Depression - SSRI
Amoxicillin (156) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Seroquel (149) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Tramadol (144) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Escitalopram (143) - Depression - SSRI
Mirtazapin (143) - Depression - andere Mittel
Terbinafin (140) - Pilze - Mund
Ciprofloxacin (131) - Antibiotika - Chinolone
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (130) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Metoprolol (127) - Blutdruck - Beta-Blocker
Amitriptylin (118) - Depression - Trizyklika
Nuvaring (117) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Metformin (116) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Moviprep (112) - Darm - Verstopfung
Fluoxetin (105) - Depression - SSRI
Ritalin (105) - ADHS - stimulierende Mittel
Cymbalta (94) - Depression - andere Mittel
Doxycyclin (90) - Antibiotika - Tetrazykline
Nitrofurantoin (90) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Amlodipin (85) - Blutdruck - Calciumkanalblocker
Concerta (84) - ADHS - stimulierende Mittel
Abilify (78) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.