Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

kategorie

Parkinson


 

Übersicht über Erfahrungen mit Medikamenten innerhalb der Kategorie


Die neuesten Erfahrungsberichte in dieser Kategorie: Parkinson

5

Sifrol

02.06.2020 | Frau | 58
Pramipexol
Restless-Legs-Syndrom (Syndrom der ruhelosen Beine)
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo, nehme seit etlichen Jahren Sifrol. Nun ist meine Vermutung das Sifrol damit zu tun hat. Ich glaube das dieses Medikament bei mir einen Impulskontollverlust auslöst, wegen dem Dopamin. Auch meine Schwester die dieses Medikament nimmt leidet darunter. Die Wirkung ist sehr gut aber die Nebenwirkung????????
2

Madopar

30.03.2020 | Frau | 51
Levodopa und Decarboxylasehemmer
Tremor
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Bahandlung meines Tremors mit Madopar durch Neurologen. 3 mal 20mg pro Tag (60mg). Nutzen: Keinen! Keinen Effekt auf Tremor. Nebenwirkungen: Viele und diese massiv. Brauchte mehrere Tage nach Absetzen von Madopar, bis die Nebenwirkungen abgeklungen, resp. verschwunden waren.
4

Bromocriptin

20.02.2020 | Frau | 36
Bromocriptin
Prolaktinom
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Bromocriptin seit Dez. 2017. Diagnose : Prolaktinom 1 cm und stark erhöhte Prolaktinspiegel. Bereits nach wenigen Wochen trat eine enorme Besserung im Wohlbefinden, sowie eine Schwangerschaft (erwünscht) ein. Während Schwangerschaft und Stillzeit abgesetzt, danach wieder problemlos gestartet. Keine Nebenwirkungen. Nahm es 1mal täglich immer abends zur gleichen Zeit (sehr a... Lesen Sie mehrnwenderfreundlich). Prolaktinspiegel wird regelmäßig kontrolliert, hat sich normalisiert, z.T. noch leicht erhöht. Prolaktinom ist zwar nicht geschrumpft, jedoch auch nicht weiter gewachsen. Fühlte mich gut und konnte voller Energie meiner Arbeit und Rolle als Mutter nachgehen.
3

Cabergolin

03.09.2018 | Mann | 64
Cabergolin
Prolaktinom
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich bin männlich, 64 jahre (Kassenpatient), bemerkte vergrößerte Brustdrüse, Symptome darüber hinaus Libidoverlust/Rückgang, allgemeine Antriebsschwäche, Stimmungsschwankungen. Prolaktinwert lag etwa bei 100, MRT - Abklärung ergab eine Adenom/Prolaktinom 5mm, in diesem Fall spricht man von einem Mikro Adenom/Prolaktinom. Alles über 10mm wird als Makro bezeichnet. Seit... Lesen Sie mehr 8 Monaten Gabe von Dostinex ( Cabergolin ) 0,5mg zwei mal wöchentlich. Von den Nebenwirkungen her kann ich für mich sagen, leichte Anlaufschwierigkeiten, Durchschlafprobleme am Tag/ bzw. nach dem Abend der Einnahme, etwas unregelmäßiger Puls, gelegentlich etwas Schwindel. Mittlerweile haben sich die Anlaufschwierigkeiten zu 85% gebessert. Was man langfristig im Auge behalten sollte die sogenannte Herzklappen- Fibrosierung, was meines Wissens nach erst nach langer und/oder bei höherer Dosierung ( tägl. Einnahme )bei anderen Krankheitsbildern der Fall sein kann. Also im Auge behalten über ein sog. Herz- Echo bei einem Kardiologen lässt sich da was abklären, darüber den Hausarzt befragen. Nebenwirkungen können sich natürlich bei jedem Mensch und bei entsprechenden Vorerkrankungen anders auswirken. Positiv ist zu vermerken Brustdrüse hat sich zurückgebildet, Libido wieder zufriedenstellend, ( Testosteronspiegel,Freier Androgenindex ) hat sich wieder normalisiert, Prolaktinspiegel unter den Normwert. Mein Endokrinologe hat bisher 3 mal sehr umfangreiche Blutwerte ( 38 verschiedene) ermitteln lassen. Über die Werte usw. rede ich mit ihm in der von Ihm angebotenen Telefonsprechstunde, nächster Auge in Auge Termin ist für mich erst wieder Januar 2019 nach der Kontroll MRT im kommenden Dez. 2018. Endokrinologen sind scheinbar sehr gefragt Leute und langfristig ziemlich ausgebucht. Ich hatte allerdings Glück bei der ersten Terminanfrage vor Ort, in der Praxis, hat man mich gleich dabehalten und wurde sofort beim Herr Professor vorstellig der hat entsprechende Untersuchungen gleich eingeleitet (MRT und Blutbild). Der Inhalt folgenden Linkes lässt hoffen , dass das Krankheitsbild Prolaktinom/Adenom sich gut mit Cabergolin behandeln bzw. sogar unter Umständen ausheilen läßt. Wichtiger Punkt , Lebenswandel, Ernährung, Bewegung. Täglich Vitaminreich ,frisches Obst und Gemüse , Kräuter z.B.Kresse, Vollkornprodukte, Hafer, Braunhirsemehl, Mineralstoffreiche Ernährung, u.a. Nahrungsergänzung in Form von z. B. Spirulina Algen Pulver (Bioqualität), hochwertige Eiweiße und Öle, zB. Magerquark .mit einem Schuß Leinöl, gewürzt mit 1 Teil Pfeffer und 9 Teilen Kurkuma, über Spirulina und Kurkuma gibt es viel Im Netz zu lesen. Wichtig abwechslungsreich und regelmäßig. Genauso Bewegung, besuchen sie einen z.B. QiGong o.ä. Kurs Volkshochschule (nicht so teuer) , oder moderates Kraft und Konditionstraining. Behalten Sie das Gelernte bei, jeden Tag 20 Minuten. Ihr Körper und Seele Danken es Ihnen ,um mit Krankheiten und Nebenwirkungen von Medikamenten besser fertig zu werden. Baldriantee am Abend hat sich beim mir als hilfreich erwiesen gut durchzuschlafen, es gibt auch diverse Baldrian Präparate (Tabletten) die sich als noch wirksamer erwiesen haben. Ausprobieren. Auch hier reagiert jeder anders, im Netz steht einiges zu Wirkungen und Nebenwirkungen, ich selbst trinke meist nur am Abend der Medikamenteneinnahme, ggf. mal noch ein Tag danach. Und um es mit Wilhelm Busch zu sagen.: Das Gute ist, der Satz steht fest , stehst das Schlechte das man lässt. Kaffee und Süßes einschränken, für mich leider schwer. Alkohol und Tabak sollten sowieso Tabu sein. Also Kopf hoch und nicht nachlassen in der Lebenspflege und ich weiß manches mal ist es nicht leicht.
4

Sifrol

23.05.2017 | Frau | 51
Pramipexol
Restless-Legs-Syndrom (Syndrom der ruhelosen Beine)
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Schon bei der Eingewöhnung mit einer niedriger Dosierung ging es mir besser. Nun bin ich bei 0.52 mg als Retardtablette. Wunderwirkung! Ich nehme die Nebenwirkungen im Kauf, weil ich endlich wieder ins Kino oder Theater gehen kann, die Nacht meist durchschlafen kann (einschlafen klappt super). Levodopa hat mich sehr launisch gemacht (ca. 6 Wochen probiert). So bin ich glüc... Lesen Sie mehrklich! Aber dicker....
3

Restex

01.03.2017 | Frau | 55
Levodopa und Decarboxylasehemmer
Restless-Legs-Syndrom (Syndrom der ruhelosen Beine)
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Habe über mehrere Jahre Empfindungsstörungen in den Füßen und Beinen. 20154Überweisung zum Neurologen.Schmerzen,Kribbeln und andere Missempfindungen beeinträchtigten meinen Alltag.Nachts kam ich kaum noch zum Schlafen.Viele Test's ehe der Neurologe auf RSS kam. Zu Beginn der Einnahme von Resten kam es zu einer positiven Wendung.Die Beschwerden ließen nach.Leider aber nur ... Lesen Sie mehrfür Ca drei Monate. Danach Missempfindungen und Schlafproblem stärker als je zuvor. Die angegebenen Nebenwirkungen gingen leicht zurück, nur der Blutdruck wechselte ständig.Innerhalb des letzten halen Jahres nehme ich Resten nur noch bei Bedarf zusätzlich.
5

Requip

20.10.2016 | Mann | 68
Ropinirol
Parkinson
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Anfangs habe ich Ropinirol von Aluid genommen Wirksamkeit wie ein Placebo Nur Requip Modutab von GSK made in Germany brachte den gewünschten Erfolg Warnung an alle Parkinson Patienten: Hände weg von Generika
2

Ropinirol

24.01.2013 | Frau | 66
Ropinirol
Restless-Legs-Syndrom (Syndrom der ruhelosen Beine)
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Bei mir hilft das Medikament nicht. Ich habe immer noch Beschwerden wenn ich ruhig sitze. Aber ich konnte sehr gut schlafen.
5

Sifrol

14.11.2012 | Frau | 57
Pramipexol
Nicht in der Liste
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe schon seit Jahren das Restless-Legs-Syndrom und habe in Deutschland immer Restex genommen. Aber jetzt wohne ich in Holland und jetzt nehme ich Madopar. Hoffentlich wirkt es genauso. Denn Restex hat immer gut geholfen. Ich nehme 12, 5 mg. immer eine Stunde vor dem Schlafengehen.
5

Sifrol

26.10.2012 | Mann | 74
Pramipexol
Krämpfe in den Beinen
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Früher musste ich 3 x pro Nacht aus dem Bett und 20 Minuten laufen. Jetzt reicht mir eine halbe Tablette Sifrol. Herrlich. Aber eine ganze Tablette ist zu viel. Dann bekomme ich Nebenwirkungen wie starke Müdigkeit und schlechtes Sehen. Ich nehme das Medikament seit einem Monat und bin wirklich sehr zufrieden damit.
5

Sinemet

15.04.2012 | Mann | 60
Levodopa und Decarboxylasehemmer
Parkinson
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ein sehr gutes Medikament. Erst hatte ich eine Tablette. Davon bekam ich Muskelbeschwerden, vor allem nachts. Dann wurde die Dosis erhöht. Jetzt nehme ich 4 Tabletten am Tag und es wirkt sehr gut. Ich nehme das Medikament während der Mahlzeiten, immer mit einem großen Glas Wasser.
2

Neupro

02.04.2012 | Mann | 50
Rotigotin
Nicht in der Liste
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich habe mit 2 mg. angefangen. Erst war mir davon ziemlich schlecht. Als die Übelkeit weg war habe ich 4 mg genommen. Davon wurde mir wieder schlecht. Außerdem bekam ich starke Schlafstörungen. Deshalb nehme ich jetzt doch wieder 2 mg.
1

Sifrol

25.02.2012 | Frau | 30
Pramipexol
Schlafstörungen
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Ich habe Sifrol, bzw. Pramipexol vor Jahren gegen RLS verschrieben bekommen. Zunächst kam ich mit einer halben Tablette (0,088 mg) für die Nacht aus, und war begeistert. Doch ziemlich schnell stellte sich eine Augmentation ein, d. h. die Beschwerden verschlimmerten sich nun rasant. Innerhalb weniger Jahre habe ich schließlich zwei Tabletten (0,188 mg) gebraucht und trotzde... Lesen Sie mehrm nicht beschwerdefrei geschlafen! Nebenwirkungen sind immer schwer zu deffinieren, finde ich. Man weiß ja nicht, wie man ohne die Tabletten "drauf wäre". Fest steht, dass ich in den letzten zwei Jahren mindestens 6 kg zugenommen habe. Außerdem hat ein Arzt mir neulich erklärt, ich hätte vermutlich eine Nierenunterfunktion. Das muss nicht an den Tabletten liegen, KANN aber! Außerdem fällt mir auf, dass ich mich häufig unkonzentriert fühle. Ich glaube, mann sollte dieses Medikament auf gar keinen Fall leichtsinnig nehmen. Momentan mache ich gute Erfahrungen mit Akupunktur und einer homöopathischen Behandlung. Persönlich möchte ich unbedingt von dem Zeug wiede runter kommen.
1

Sifrol

25.02.2012 | Frau | 30
Pramipexol
Schlafstörungen
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Ich habe Sifrol, bzw. Pramipexol vor Jahren gegen RLS verschrieben bekommen. Zunächst kam ich mit einer halben Tablette (0,088 mg) für die Nacht aus, und war begeistert. Doch ziemlich schnell stellte sich eine Augmentation ein, d. h. die Beschwerden verschlimmerten sich nun rasant. Innerhalb weniger Jahre habe ich schließlich zwei Tabletten (1,188 mg) gebraucht und trotzde... Lesen Sie mehrm nicht beschwerdefrei geschlafen! Nebenwirkungen sind immer schwer zu deffinieren, finde ich. Man weiß ja nicht, wie man ohne die Tabletten "drauf wäre". Fest steht, dass ich in den letzten zwei Jahren mindestens 6 kg zugenommen habe. Außerdem hat ein Arzt mir neulich erklärt, ich hätte vermutlich eine Nierenunterfunktion. Das muss nicht an den Tabletten liegen, KANN aber! Außerdem fällt mir auf, dass ich mich häufig unkonzentriert fühle. Ich glaube, mann sollte dieses Medikament auf gar keinen Fall leichtsinnig nehmen. Momentan mache ich gute Erfahrungen mit Akupunktur und einer homöopathischen Behandlung. Persönlich möchte ich unbedingt von dem Zeug wiede runter kommen.
1

Ropinirol

09.12.2011 | Frau | 52
Ropinirol
Nicht in der Liste
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 1
Ich habe jetzt die 2. Tablette genommen und ich kann einfach nicht schlafen. Gestern auch nicht. Deshalb bin ich auch schon den ganzen Tag müde. Mir ist schwindelig. Ich sehe alles doppelt. Leichte Panik und komisch im Kopf. Ich laufe unsicher. Wie soll das bloß weitergehen?
5

Sifrol

21.11.2008 | Frau
Pramipexol
Parkinson
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Erst habe ich 6 Tabletten von 0,088 mg. genommen. Es ist mein erstes Medikament nach der Diagnose. Bislang habe ich keine Nebenwirkungen. Jetzt soll ich 3 x am Tag 1 mg. nehmen.

Kategorien mit den meisten Erfahrungsberichten

Depression - SSRI (1187)
Empfängnis Verhütung - andere Mittel (865)
Depression - andere Mittel (613)
Cholesterin (592)
Epilepsie (566)
Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika (561)
Magen - Protonenpumpenhemmer (432)
Sucht (429)
Schmerz - Morphin-ähnliche (403)
ADHS - stimulierende Mittel (349)
Schmerz (348)
Blutdruck - Beta-Blocker (328)
Antibiotika - Penizilline (breit) (322)
Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika (275)
Depression - Trizyklika (252)
Allergie (238)
Schlafmittel / Beruhigungsmittel (227)
Immunsystem - Immunsuppressiva (203)
Antibiotika - Makrolide (198)
Migräne (180)

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.