ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen nach Kategorie

Antibiotika - Tetrazykline


 

Übersicht über Erfahrungen mit Medikamenten innerhalb der Kategorie


Die neuesten Erfahrungsberichte in dieser Kategorie: Antibiotika - Tetrazykline

03.08.2018
Mann, 50
Allgemeine Zufriedenheit 1

Doxycyclin (Doxycyclin)
Bronchitis

Zufriedenheit über
2
1
2
2
Aufgrund einer starken Bronchitis mitten im Sommer hat mir mein Doktor dieses Antibiotika verschrieben. Am ersten Tag sollte ich 1 Tablette ( 200mg) nehmen, an den weiteren Tagen jeweils eine Halbe ( 100mg). Schon die Einnahme der gallenbitteren Tablette war eine Qual, zudem fühlte ich kurz nach der Einnahme starke Übelkeit und musste mich auch zweimal Übergeben. Als Neben... Lesen Sie mehrwirkung trat starker Geschmacksverlust auf (Apfelsaft schmeckt plötzlich rauchig, normale Kartoffelchips scharf), am Tag 6 traten zudem kleine juckende Pickel erst an den Armen, dann an den Beinen und zuletzt auch auf der Brust auf. Nach Absetzung zudem Pilz auf der Zunge, der alles bitter schmecken liess. Als grosser Gegner von Antibiotika werde ich dieses Medikament definitiv nicht mehr nehmen, da die Nebenwirkungen die vermeintlichen Vorteile aufwiegen.
04.07.2018
Frau, 62
Allgemeine Zufriedenheit 4

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
5
3
3
4
Ca. 10 Tage nach einem Zeckenstich beginnende Wanderröte mit Juckreiz, worauf mir mein Hausarzt Doxyhexal 200 verschrieb, die Packung zu 20 Stück. Einnahme 1x am Tag zusammen mit einer Mahlzeit. Da man mindestens 2 Stunden Abstand halten soll zu Milch und Milchprodukten, war für mich das Mittagessen am günstigsten. In den ersten Anwendungstagen immer ab ca. 1/2 Stund... Lesen Sie mehre nach der Einnahme Übelkeit und große Müdigkeit. Einmal musste ich mich sogar übergeben und hatte den Rest des Tages leichte Magenschmerzen, was aber wohl daran lag, dass ich in dem Fall vor der Einnahme noch zu wenig im Magen hatte. Vertrage die Tabletten am besten, wenn ich sie nicht ZU, sondern NACH dem Mittagessen nehme und hinterher noch eine Banane esse. Überhaupt habe ich den Eindruck, dass ich sie mit zunehmender Einnahmedauer immer besser vertrage und merke jetzt eigentlich gar nichts mehr davon. (Bin jetzt im "Endspurt", 16. Einnahmetag). Sonnenbäder nehme ich zur Zeit natürlich keine. Allerdings kann man bei der aktuellen Wetterlage stärkere Sonneneinstrahlung kaum vermeiden, sobald man das Haus verlässt. Seit einem Ausflug am letzten Sonntag, wo die Sonne besonders intensiv von einem sehr klaren Himmel brannte, starke Rötung der Nase und der angrenzenden Wangenpartien, was normalerweise erst nach längeren Sonnenbad der Fall wäre. Andere der Sonne ausgesetzte Hautpartien (z. B. Arme) sind nicht gerötet, fühlen sich aber etwas empfindlich an, und wenn der Wind drüberstreicht, ist es ein Gefühl wie von kleinen Eiskörnchen. Laut Beipackzettel kann Doxycyclin auch Durchfall auslösen. Bei mir ist es aber eher umgekehrt: Seit mind. 1 Jahr morgens oft sehr weicher, durchfallartiger Stuhlgang hat sich unter Doxy interessanterweise normalisiert. Mal sehen, ob es so bleibt! Die Wirkung ist sehr gut: Die Wanderröte wurde schon nach 2 Tagen deutlich blasser. Andere Borreliose-Symptome hatte ich noch nicht
01.07.2018
Frau, 23
Allgemeine Zufriedenheit 1

Doxycyclin (Doxycyclin)
Unterleibsentzündung

Zufriedenheit über
1
2
2
1
Vor zwei Wochen wurde bei mir eine Eileiterentzündung beim FA festgestellt. Da das erste Antibiotikum keinerlei Wirkung zeigte, verschrieb mir der FA die Horrortabletten Doxycyclin ohne jegliche Information über dieses Präparat. Vom Apotheker erfuhr ich ebenfalls nur, dass ich zwei Stunden vor und nach der Einnahme keine Milchprodukte zu mir nehmen sollte. Die Information,... Lesen Sie mehr dass ich mich, wohlgemerkt im Hochsommer, vor der Sonne schützen sollte, wenn ich das Antibiotikum einnehme, wurde mir verschwiegen. Schon ab der ersten Einnahme hatte ich mit Übelkeit und Schwindel zu kämpfen, habe mir dann zusätzlich einen Magenblocker besorgt. Ich musste die Tabletten insgesamt 5 Tage lang nehmen, an Tag vier und fünf trat dann die allergische Reaktion auf. Natürlich war ich in der Sonne, ich wurde ja nicht vorgewarnt. Meine Haut brennt seit zwei Tagen wie Feuer, ich habe rote Pusteln am ganzen Körper, egal ob Wasser (kalt/warm) oder eine Brise Luft meine Haut berührt, die schmerzen sind unerträglich. Ich kann von diesem Medikament nur abraten. Werde nächste Woche sofort den Arzt aufsuchen!!!
24.04.2018
Frau, 48
Allgemeine Zufriedenheit 5

Doxycyclin (Doxycyclin)
Autoimmunerkrankung

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Sehr positiv überrascht !!! Bei mir wurde eine sog RIS festgestellt - mögliche Vorstufe einer MS. Da ich allerdings keine neurologischen Ausfälle hatte/habe, konnte ich mich überhaupt nicht damit anfreunden, mich zukünftig 3 x wö zu spritzen. Also habe ich in unzähligen Veröffentlichungen/ Foren gelesen, um nach Alternativen zu suchen und bin auf " 3 Wochen 2 x tägl 100... Lesen Sie mehr mg Doxycyclin" gestoßen. Meine Ärztin ist bereit, diesen Weg mit mir zu gehen und unterstützt mich dahingehend. Für mich def. die bessere Alternative - zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Und ich bin sehr positiv überrascht. KEINE Beschwerden ! Bisher sehr gut vertragen. Allerdings nehme ich auch - eíne halbe Std vorher - einen Magenschutz (PANTOPRAZOL 40 mg) frühstücke / esse ganz bewusst und nehme die Tablette dann mit viel LEITUNGSWASSER ein (habe ich hier als Tip gelesen). Vielleicht nimmt euch meine kleine Info ja ein wenig die Sorge - hilft euch zur besseren Verträglichkeit. Versucht euch einfach den Nutzen vor Augen zu halten - kein Arzt verschreibt solche Klopper ohne Grund - und seid dem positiv gegenüber eingestellt. Mir hat es zumindest geholfen.
27.03.2018
Mann, 60
Allgemeine Zufriedenheit 2

Doxycyclin (Doxycyclin)
Bakterielle infektion

Zufriedenheit über
4
2
3
4
Immunsystem beschädigt...die Erkältung habe ich nach 3 Wochen immer noch im Rachenraum, immer wieder kalte Füsse, Unwohlsein und kraft- und Saftlos. Das geschädigte Immunsystem ist nicht in der Lage das vollends selbst zu heilen. Also Empfehlung, wenns ohne geht nicht nehmen.. Darmfloraaufbau/Regeneration kann über Monate dauern
05.03.2018
Frau, 48
Allgemeine Zufriedenheit 1

Doxycyclin (Doxycyclin)
Ohrentzündung

Zufriedenheit über
1
2
1
1
Nach der Abend-Mahlzeit 1 Tablette genommen und am nächsten Morgen kam dann Blähungen und explosiver Durchfall mit gleichzeitigem Brechreiz. Dann kam der Schüttelfrost. Nach einem Tag nur im Bett bzw. Sofa bin ich immer noch ausgelaucht. Da behalte ich doch lieber die Ohrenentzündung!
17.07.2017
Frau, 37
Allgemeine Zufriedenheit 4

Doxycyclin (Doxycyclin)
Bakterielle infektion

Zufriedenheit über
4
4
4
2
Tipp, Leitungswasser trinken!!! Ich erkläre euch warum : Zu Beginn dachte ich Omg wie soll ich das Durchstehen, denn ich reagierte mit starker Übelkeit u teilweise mit Erbrechen. Aber !!!! Ich fand heraus das es am Wasser lag, ich rede von Mineralwasser oder auch stillem Wasser! Es enthält Calcium u anscheinend verträgt sich das nicht mit Doxcycylin! (Meine es auc... Lesen Sie mehrh gelesen zu haben! Man denkt es ist ja nur in Milch oder Käse, nein es ist auch in Sprudelwasser, also aufpassen) das sagt der Arzt nämlich nicht! Also mein Tipp an Euch trinkt nur Leitungswasser (lauwarm ist am besten), danach hatte ich kaum noch Nebenwirkungen eigentlich keine mehr! Ein wenig Unwohlsein aber das ertrug ich dann gerne ! Hoffe ich konnte euch Mut machen, viel Erfolg!
29.06.2017
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 2

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
3
2
3
4
starke Übelkeit, erbrechen, Durchfall und ständiges starkes Übelkeitsgefüll, stark geschwollenes Gesicht, Herzklopfen.
24.06.2017
Mann, 30
Allgemeine Zufriedenheit 5

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
5
5
5
4
Ich verwende das Medikament gegen einen Borreliose-Verdacht in Phase I mit 200mg Dosierung. Nach der Verschreibung habe ich kurz nach möglichen Nebenwirkungen gegoogled und bin hier gelandet. Nun, nach meiner Einnahme, muss ich für alle "Normalos" mal eine Lanze brechen. Es gibt auch Personen, wie mich, die das Medikament super vertragen! Nicht kirre machen lassen. S... Lesen Sie mehricher gibt es (starke) Nebenwirkungen, mein Beileid an alle, aber nicht jeder, wie man hier meinen könnte, bekommt sie! Ich habe keinerlei Licht- und Wärmeempfindlichkeit gespührt, trotz unserer Tropenwoche bei Temperaturen im Schatten um 30°C, und ich war ganz normal jeden Tag in der Sonne, ohne besonderen Schutz, dazu Radln, Schwimmen, etc. Die Magenverträglichkeit war sehr gut. Ich esse ein leichtes Frühstück, dann eine Tablette, geht super. Ich liebe Käse, Milch, etc. und habe anfangs nichts davon +/- 2h um die Einnahme genommen. Dann schrittweise gesteigert. Kleines Müsli, Milchkaffee geht absolut problemlos, ich merkte noch überhaupt nichts. Da wär wahrscheinlich noch mehr drin gewesen. Geschmackssinn, Geruchssinn, alles noch da. Bis auf das morgendliche Einnahmeritual merke ich gar nix von dem Medikament. Also keep cool und wenn verschrieben einfach ausprobieren!
31.05.2017
Mann, 25
Allgemeine Zufriedenheit 1

Doxycyclin (Doxycyclin)
Sexuell übertragbare Erkrankungen

Zufriedenheit über
4
1
1
1
Hallo ihr lieben, Da ich wiederholt Syphilis durch One-Night-Stand eingefangen habe musste ich zum wiederholten Male dieses Medikament einnehemen!! Wie so oft beobachtet nach dem 2 Tag der Einnahme begann die Angst/Panik, schwere Depressionen so als wäre ich ein anderer Mensch in mir! Bin aufgrund derartiger Angst und Schlafstörungen aufgrund dieses Hammer medikamtes z... Lesen Sie mehrum Arzt gegangen in Frankfurt da ich dort im Hotel zu einer Business Schulung war! Er meinte sie müssen es einnehmen, da sie eine Penecilin Allergie haben! Er verschrieb mir die höchste Dosis Valium und Zoplicon 7,5 mg zum beruhigen und schlafen! Nur so lässt es sich für den Notfall aushalten! Anderenfalls Puls bei 140!!! Vorsicht bei Valium und Zoplicon können stark abhängig machen! Deswegen nur für wenige Tage anwenden! Ganz liebe Grüße aus Köln.
03.04.2017
Mann, 25
Allgemeine Zufriedenheit 3

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
3
2
3
3
Habe das Medikament aufgrund Chlamydien verschrieben bekommen. 20 Tage lang 200mg pro Tag. Wenn man es nicht zu einer Mahlzeit einnimmt ist man kurz vorm Erbrechen. Ich hab durch das Medikament Panikattacken bekommen. Bin gespannt ob nun alles weg ist.
02.04.2017
Mann, 50
Allgemeine Zufriedenheit 1

Doxycyclin (Doxycyclin)
AKNE

Zufriedenheit über
3
2
3
3
Ich bekam dieses Antibiotika wegen Akne und Furunkel verschrieben. Nach der 4 Tablette schwere Brechreize und allgemein schlechtes Wohlbefinden. Nach der 8 Tablette starken Durchfall. Habe nach der 8 Tablette abgebrochen. Ich halte das keine 20 Tage durch.
22.03.2017
Frau, 45
Allgemeine Zufriedenheit 5

Minocyclin (Minocyclin)
AKNE

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Letzter Strohhalm Antibiotika. Und es wirkte perfekt. Nahezu jeden Tag bemerkte ich wie einen "Hauch" auf meiner Haut. Sie wurde vermutlich trockener (?), kein lästiger Glanz in der T-Zone mehr. Bereits nach 14 Tagen konnte ich ohne Make-up aus dem Haus. Leider ist es nicht für die Langzeittherapie. Habe nahtlos mit Ichthraletten begonnen, um damit evtl. mein tolles Hautbi... Lesen Sie mehrld zu erhalten. Das Lebensgefühl mit einer dermassen reinen Haut ist ein so tolles, dass ich es eigentlich nie mehr missen möchte. Anmerken möchte ich, dass ich zusätzlich zum Antibiotikum ein Darmsanierungsmittel eingenommen habe und dies auch fortführe, damit die Flora weitgehend unbeschädigt blieb. Dieses heisst Lactoct Premium und wurde mir von einer Freundin empfohlen. Auf die Ichthraletten bin ich auf Eigenrecherche gestossen und würde hier weiter berichten, inwiefern diese Dragees wirken.
22.01.2017
Frau, 31
Allgemeine Zufriedenheit 5

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich nehme die Antibiotiker weil ich bis vor 2 Wochen meine linke gesichtshälfte nicht mehr richtig bewegen konnte! Ärztliche diagnos: Fazialislähmung! Hatten erst vermutet das es durch ein zeckenbiß herbeigerufen wurde! Hat sich auch nicht bestätigt! Jedenfalls nehme ich bereits seit 14 Tagen Doxycyclin 200 - 1A Pharma ein! Zudem kommt dass man mir auch Kortison ( Predniso... Lesen Sie mehrlon mit der anfangsdosis 100mg und dann um 20mg alle 2 Tage dosis senken) verschrieben hat! Ich habe bis heute keinerlei Nebenwirkungen gehabt! Habe es super vertragen. Ich muss dazu sagen dass ich mich strikt an die Zeiten gehalten habe. Und Morgens vor der Kortison, einen magensaftresistente Hartkapsel zu mir genommen habe (Omeprazol Heumann 20mg)! Alles super!! :-) Aber worauf ich eigentlich kommen wollte ist, dass ich seit 3 jahren diesen unangenehmen scheidengeruch + Ausflzss hatte! Meine frauenärztin, so kam es mir vor, hat mich nie ernstgenommen, sie dagte ich würde es mir nur einbilden! Nun ja, sie verschrieb mir Vagi c u deinmal ein zäpfen antibiotiker! Half nicht! Aber seit ich Doxycyclin einnehme, bin ich geheilt! Und das seit fast 3 jahren! Ich bin super glücklich!
05.12.2016
Frau, 45
Allgemeine Zufriedenheit 3

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
4
3
3
4
Muss das Antibiotika 20 Tage lang nach einem Zeckenbiss einnehmen. Wandderröte war vorhanden, Bluttest aber weder pos. noch neg.. Ich habe jetzt die Hälfte hinter mir und jeden Tag kostet es mich mehr Überwindung die Dinger zu schlucken (heftig bitter und wiederlicher Geschmack). Habe sie ohne einen Schutz für den Magen bekommen und gleich mit Übelkeit und Sodbrennen reagi... Lesen Sie mehrert. Habe mir deshalb Pantoprazol zusätzlich geben lassen (die nehme ich nach dem Essen und einige Zeit vor dem Antibiotikum). Damit komme ich gut klar. Allerdings fängt meine Haut auch an zu reagieren. Nachts halte ich es vor Juckreiz kaum aus (besonders an den Unterschenkeln). Auch mein Zahnfleisch, die Zunge und alle Schleimhäute sind entzündet. Wahrscheinlich werde ich auch wieder mit einer Pilzinfektion zu kämpfen haben, aber das kenne ich schon von anderen Antibiotikaeinnahmen.
12.08.2016
Frau, 27
Allgemeine Zufriedenheit 2

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
3
1
1
2
Ich musste Doxy zwecks Borreliose für 20 Tage nehmen und bin nun ZUM GLÜCK seit heute fertig. Nebenwirkungen hatte ich ebenfalls allerdings auch viele die nicht im Beipackzettel genannt werden. Meine Nebenwirkungen: Pilzinfektion im Mund -> sehr sehr schmerzhaft, konnte kaum Essen, Trinken und Sprechen. Pilzinfektion Vaginal -> da ich sowas noch nie hatte bin ich sof... Lesen Sie mehrort zum FA da es Wahnsinnig juckte. Desweiteren kämpfe ich seit 1 Woche mit einer beidseitigen Brustdrüsenentzündung was ebenfalls sehr schmerzhaft ist. Als ich mit Doxy begonnen hatte kämpfte ich 4 Tage lang mit starker Müdigkeit und Erschöpfung. Mein Apotheker teilte mir noch mit das ich mich vor Sonnenbestrahlung schützen solle da die Haut sehr empfindlich wird. Da hatte ich keine Probleme, allerdings wenn es draußen bewölkt war. Meine Nase ist inzwischen so rot das ich Rudolf dem Rentier Konkurrenz machen könnte. Weitere Probleme sind bei mir nicht aufgetaucht aber das ganze reicht mir auch und ich werde definitiv beim nächsten mal um ein anderes Antibiotikum bitten. Für Leute wie mir die Schwierigkeiten dabei haben Tabletten zu nehmen, fragt in eurer Apotheke nach einer Schluckhilfe für Tabletten. Es ist ein kleiner Gummi artiger Überzug. Die Tablette schmeckt dann wie ein Zitronenbonbon und geht dann auch um einiges schneller runter. Ich kannte das nicht und dieser Tipp soll einfach nur für denen sein die e ebenfalls nicht kennen und Probleme dabei haben.
02.08.2016
Mann, 29
Allgemeine Zufriedenheit 1

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
3
1
1
3
Ich musste das Medikament wegen einem Zeckenbiss nehmen. Ich vertrage sonst alles, aber hier bekam ich schwere Nebenwirkungen zu spüren. Atemnot, Schwindel, Müdigkeit, Kreislaufprobleme, stechende Kopfschmerzen und Gliederschmerzen. Es wurde immer schlimmer. Nach nur drei Tagen musste ich es absetzen und habe stattdessen Cefurox Basics 500 mg verschrieben bekommen. Das ve... Lesen Sie mehrrtrage ich ohne irgendwelche Probleme.
25.07.2016
Mann, 30
Allgemeine Zufriedenheit 3

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
4
3
3
3
Muss täglich 200mg wegen einer Wanderröte nach Zeckenbiss einnehmen. Heute die erste Tablette eingenommen. Es macht müde und schwindelig. Ein wenig Herzrasen hatte ich auch, aber das hielt sich noch in Grenzen. Habe es zusammen mit einer veganen Mahlzeit eingenommen. Mit viel Wasser. Keinerlei Übelkeit. Wenn die Nebenwirkungen nicht schlimmer werden, nehme ich es die restl... Lesen Sie mehrichen 19 Tage weiter. War eine Stunde nach der Einnahme in der Sonne unterwegs. Als Hundehalter bleibt ein Spaziergang nicht aus. Da wurde mir ziemlich heiß und der Kopf fing etwas an zu pochen. Das legte sich erst nach einer Weile Zuhause wieder.
12.07.2016
Frau, 50
Allgemeine Zufriedenheit 1

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
3
2
1
4
An den ersten drei Tagen hatte ich nur nach der Einnahme eine unangenehmes Gefühl im Magen. Dann gings weiter mit unerträglichen Kopfschmerzen und extremer Übelkeit und Schwindel. Mein Hausarzt meinte, dass das nicht von den Tabletten käme, da wäre anscheinend noch etwas anderes, da mein Hals gerötet ist. Er meinte es wären Viren. Aber ich soll die Tabletten unbedingt weit... Lesen Sie mehrer nehmen. Nach der nächsten Einnahme war wieder diese Übelkeit. Nach zwei Stunden mußte ich mich extrem Übergeben. Dann wurde mein Zustand von Stunde zu Stunde besser. Jetzt habe ich keine Beschwerden mehr. Heute gehe ich wieder zum Arzt und bestehe auf ein anderes Medikament.
29.06.2016
Mann, 21
Allgemeine Zufriedenheit 1

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
3
2
1
5
Habe aufgrund einer Borreliose dieses Antibiotika verschrieben bekommen. Die Ärztin gab mir gleich Kapseln gegen Magenbeschwerden mit welche ich aller 2 Tage vor dem Frühstück nehmen soll. Habe ich bisher auch so befolgt und hab damit auch tatsächlich keine Probleme. Das Antibiotika nehme ich gemeinsam mit dem Frühstück. Die erste Einnahme war direkt ein Tag vor meinem Som... Lesen Sie mehrmerurlaub in Griechenland bei extremer Hitze, wirklich kein Tag unter 30°C. Meine Ärztin wusste davon und nickte dies ruhigen Gewissens ab. Ab Tag 2, also dem ersten Tag im Urlaub, merkte ich bereits ein Kribbeln in Armen und Händen. Es war nicht schmerzhaft und noch eher etwas "witzig". Was noch auffiel war, dass ich lichtempfindlich geworden war. Ich musste unbedingt eine Sonnenbrille tragen, ansonsten blendete einfach alles. Am 3. Tag, also über 24h in Griechenland, merkte ich dann schon dass dieses Kribbeln zum brennen-stechen wandelt. Es war jedoch noch einigermaßen erträglich. Ich cremte mich regelmäßig mit Sonnenmilch 50 ab dem ersten Tag ein. Tag 4 wurde der Schmerz schlimmer, ich mied die Sonne so weit wie es ging und suchte stets Schatten. Am 5. Tag besuchte ich ein Wasserrutschpark. Die Abkühlung tat auf der Haut zwar gut, schmerzte dafür umso stärker in der Sonne. Ich rannte von Schatten zu Schatten. In der Sonne hielt ich es nicht mehr aus. Die Hände schmerzten stark, die Schultern fast unerträglich. Ein kühles Bad in der Wanne brachte nur kurzzeitig Linderung. Heute war Tag 6 mit dem Antibiotika und ich weiß nicht mehr weiter. Ich kann meinen Handrücken selbst nicht mehr anfassen, geschweige denn ein anderer kann dies. Selbst ein einfaches Laken welches auf die Hände kommt schmerzt heftig. Die Schultern brannten den ganzen Tag, jetzt abends geht es zum Glück. Teilweise war es so schlimm mit den Händen, dass ich kühles Wasser darüberlaufen lies. Für morgen haben wir noch nichts geplant, ich will das Hotelzimmer eigentlich gar nicht verlassen aus Angst vor Schmerzen. Insgesamt soll ich die Tabletten 20 Tage nehmen. Die Nebenwirkungen werden aber immer heftiger. Ich werde morgen Kontakt mit meiner Ärztin aufnehmen und die Tabletten eventuell absetzen. Übrigens bin ich sonst gar nicht empfindlich was die Sonne angeht. Ich bin Solarium gewöhnt und verbrenne sonst nicht. Die Tabletten ändern dies schlagartig.
13.06.2016
Frau, 44
Allgemeine Zufriedenheit 4

Doxycyclin (Doxycyclin)
Lyme-Borreliose

Zufriedenheit über
5
2
3
5
Ich habe einmal täglich 200 mg Doxycyclin über 30 Tage eingenommen (hier werden nur 100 mg als Dosis im Programm angeboten). Eigentlich sollte ich es wegen eines Erythema chronicum migrans (Hautrötung durch Borreliosebefall, Durchmesser war bei mir 4 cm) "nur" 14 Tage einnehmen. Nach 3 Tagen merkte ich allerdings ein Nachlassen des Schmerzes im Kreuz-Darmbein-Gelenk (auch ... Lesen Sie mehrIliosacralgelenk, ISG), den ich seit 1,5 Jahren mit relativ krassem Beginn und unterschiedlicher Ausprägung im Verlauf hatte. Diese Gelenkprobleme waren also rückblickend offensichtlich im Rahmen einer nicht erkannten Borreliose entstanden (reaktive Arthritis), vielleicht waren es auch andere Erreger, mein Hausarzt und ich haben auf eine genaue Testung diesbezüglich verzichtet (kostet mich oder die Krankenkasse viel Geld und bringt mindestens teilweise keine sicheren Ergebnisse). Daher wurde die Einnahme auf 30 Tage verlängert. Wenn ich nicht streng darauf geachtet habe, die Tablette mit ausreichend Essen einzunehmen und kurz vor dem Schlafengehen (= Liegen) genommen habe, hatte ich von Anfang an mehr oder weniger starke Magenschmerzen und Sodbrennen. Als ich einmal direkt vor dem Schlafengehen ohne Essen eine Tablette genommen habe, war ich die halbe Nacht wach vor Schmerzen und habe versucht, im Sitzen zu schlafen. Okay, das kann man aber selbst beeinflussen. Das Wetter im Mai und Juni war zum Glück nicht allzu sonnig - wenn ich aber im prallen Sonnenschein ohne langärmeliges Shirt und Sonnenhut länger als 20 min draußen war, habe ich Sonnenbrand und Sonnenstich bekommen - ich habe eine eher dunkle Haut und kann zu der Jahreszeit gut 2 Stunden draußen bleiben ohne Sonnenbrand. Kopfschmerzen musste ich halt hinnehmen, waren unterschiedlich ausgeprägt, teilweise mehr ein "Brennen", etwas merkwürdig. Vaginalpilz trat nach ca. 2,5 Wochen auf, war natürlich nervig, ich hatte erst versucht, mit Milchsäurebakterien-Zäpfchen vorzubeugen, hat aber nicht gereicht, habe dann die letzten 8 Tage parallel zum Doxycyclin Batrafen creme und inimur myko Zäpfchen benutzt. Hatte somit viele Nebenwirkungen, aber die Effektivität bezüglich des ja doch schon chronischen Gelenkbefalls war super. Nun muss ich mich nicht mehr mit 44 Jahren mit der Diagnose "Na ja, früher Verschleiss, kann bei Frauen ja auch mal sein" leben. Das war aber reiner Zufall, ich hatte zwar 4 Monate vor den ISG-Beschwerden 9 Zecken an mir dran, die waren aber total winzig und hatten KEINE Hautrötung oder irgendwelche anderen greifbaren Symptome zunächst ergeben. Der Hautbefall ist natürlich auch zügig weggegangen, nach 5 Tagen war nix mehr zu sehen.
17.03.2016
Mann, 41
Allgemeine Zufriedenheit 4

Doxycyclin (Doxycyclin)
Maltafieber (Brucella)

Zufriedenheit über
4
2
2
3
Habe Brucella, .., die ersten 14 Tage 1 x täglich Gentamicina 320 mg, + 2. X täglich Doxi 100mg... Nach 2 Wochen bis 8 Wochen "nur noch" Doxi... Schwindel, Magen&Darmprobleme... Abgeschlagenheit, nur noch müde... Schmerzen in der Brust... Aber da muss man durch
27.01.2016
Mann, 41
Allgemeine Zufriedenheit 5

Doxycyclin (Doxycyclin)
Prostataentzündung

Zufriedenheit über
3
5
5
4
Schlechte Spermien Qualität Wirksamheit steht noch nicht fest, da noch bei Einnahme und Kontrolle fehlt
02.10.2015
Frau, 37
Allgemeine Zufriedenheit 3

Doxycyclin (Doxycyclin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
4
3
3
4
Derzeit 9. Tag der Einnahme. Habe Doxycyclin durch die Frauenärztin wegen möglicher Ureaplasmen-Zystitis verordnet bekommen. Seit 5 Mon. immer wiederkehrende Beschwerden und nur kurzen symptomfreien Phasen, trotz vorangegangener Einnahme von Cystinol- Tropfen, Antibiotikum und diversen anderen Mittelchen.... Hoffentlich hält der Erfolg dieser Therapie etwas länger an. Die ... Lesen Sie mehrNebenwirkungen sind sehr unangenehm, Übelkeit, Durchschlafstörungen mit stärkerem Herzklopfen, es klingt paradox, aber Pickel habe ich seit der Einnahme so viele wie lange nicht mehr. Stimmungsmässig bin ich auch total unausgeglichen. Werde noch einen Tag durchhalten müssen...
29.07.2015
Frau, 52
Allgemeine Zufriedenheit 2

Doxycyclin (Doxycyclin)
Bronchitis

Zufriedenheit über
3
1
1
3
Habe das Medi bekommen wegen chronisch entzündlicher Bronchitis. Der Husten samt teils blutigem Auswurf lies erst am Tag 6 nach. Die Nebenwirkungen sind heftig: starker Schwindel, extreme Benommenheit, Scheidenpilz und Pilz im Mund, brennende Augen, Schweißausbrüche, Heiserkeit, Rachenentzündung und Übelkeit. Zudem starke Depressionen (Heulanfälle) und ständiges Hungerg... Lesen Sie mehrefühl. Ich habe die Tablette abends zum essen genommen und nach Anweisung reichlich getrunken. Die Einnahme ist absolut eklig, da sich die Tablette sofort auf der Zunge auflöst, noch bevor man sie schlucken kann - sau bitter. Habe trotzdem die 10 Tage (morgen Tag 10) durchgehalten, aber werde es nicht noch einmal nehmen. Nicht zu empfehlen.
28.07.2015
Mann, 70
Allgemeine Zufriedenheit 4

Minocyclin (Minocyclin)
AKNE

Zufriedenheit über
4
4
4
4
Akne ist weg, nach Absprache mit Doktor vor 3 Monaten abgesetzt. Bis jetzt alles paletti. P:H:
16.02.2015
Frau, 56
Allgemeine Zufriedenheit 1

Doxycyclin (Doxycyclin)
Atemnot

Zufriedenheit über
1
2
2
5
wegen einer grippe bekam ich doxycylin 200 ,es hat überhaupt nicht gewirkt ausser zig nebenwirkungen passierte nichts,die erkältung wurde immer schlimmer -wieder zum hausarzt und etwas anderes bekommen ,so langsam wirds jetzt besser
03.01.2015
Mann, 26
Allgemeine Zufriedenheit 5

Doxycyclin (Doxycyclin)
Malaria

Zufriedenheit über
5
4
5
3
Meine Freundin und ich haben Doxycyclin Al 100 T für unseren Südostasien-Aufenthalt als Malaria-Prophylaxe einmal täglich jeden morgen eingeworfen. Die Reisedauer war acht Wochen, das Medikament nahmen wir noch weitere vier Wochen ein. Ob es gewirkt hat? Ich habe bis jetzt keine Fieberschübe bekommen! Die Tabletten sind nicht einfach einzunehmen, weil sie sich schon im Mun... Lesen Sie mehrdraum auflösen und einen beißenden Geschmack haben. Wenn wir die Tabletten nicht zur Mahlzeit zu uns genommen haben ist uns relativ schnell übel geworden, ansonsten gibt es nichts negatives zu berichten.
30.12.2014
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 2

Doxycyclin (Doxycyclin)
Mukoviszidose

Zufriedenheit über
4
2
2
2
schwierig auf milchprodukte zu verzichten starker hautausschlag ab 3. tag, der sich langsam über den körper ausbreitet und juckt, trotz antihistaminika einnahme
04.08.2014
Frau, 45
Allgemeine Zufriedenheit 1

Doxycyclin (Doxycyclin)
Angina pectoris

Zufriedenheit über
5
2
2
4
Ich musste die Tabletten zum Essen mit viel Flüssigkeit einnehmen. Da ich Kaffe/Milch liebe und diesen 4x am Tag trinke, habe ich darauf geachtet das ich 2Std vor Einnahme nichts esse und trinke und das ganze im 12Std Rhytmus. Nach 4 Tagen habe ich das Mittel konsequent abgesetzt, da ich sehr sehr sehr starken Schwindel hatte. Besser gesagt habe ich mich gefühlt als sei i... Lesen Sie mehrch auf Drogen. Seit dem 2 Tag der Einnahme habe ich meinen Geruchs und Geschmackssinn verloren. Ich bin davon ausgegangen das es durch die Infektion hevortrat, jetzt nachdem jedoch eine Woche seit absetzen vergangen ist, bin ich mir sicher das der Verlust der Sinnesorgane von diesem Medikament sein muss. Ich riche *überhaupt* nichts!!!!!!!!! Ich kranke undendlich daran. Der Geschmack hat sich minimal zurückgebildet. Wer kann mir einen Rat geben an wenn ich mich wenden kann.

Kategorien mit den meisten Erfahrungsberichten

Depression - SSRI (1039)
Empfängnis Verhütung - andere Mittel (829)
Cholesterin (572)
Depression - andere Mittel (541)
Epilepsie (537)
Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika (509)
Magen - Protonenpumpenhemmer (414)
Sucht (400)
Schmerz - Morphin-ähnliche (380)
Schmerz (329)
ADHS - stimulierende Mittel (325)
Blutdruck - Beta-Blocker (312)
Antibiotika - Penizilline (breit) (301)
Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika (262)
Depression - Trizyklika (237)
Allergie (211)
Schlafmittel / Beruhigungsmittel (205)
Immunsystem - Immunsuppressiva (193)
Migräne (175)
Angst (170)

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.