ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen nach Kategorie

Antibiotika - Chinolone


 

Übersicht über Erfahrungen mit Medikamenten innerhalb der Kategorie


Die neuesten Erfahrungsberichte in dieser Kategorie: Antibiotika - Chinolone


21.06.2018
Mann, 60
Allgemeine Zufriedenheit 5

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasen

Zufriedenheit über
4
5
5
4
Ich Nehme sie schon das drittemal Wegen Akute Neben Hoden Entzündung habe bis heute Gute Erfahrung gemacht und keine Nebenwirkung gehabt pro Therapie 14 Tage lang
07.06.2018
Mann, 48
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Prostataentzündung

Zufriedenheit über
4
2
2
4
Nie wieder dieses Antibiotikum! Die o.g. Nebenwirkungen sind zu stark und stehen in keinem Verhältnis.
03.03.2018
Frau, 29
Allgemeine Zufriedenheit 3

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
4
5
5
4
Habe mich erschrocken als ich berichte gelesen habe. Hatte dieses Medikament auch mal wegen blasen Entzündung....Habe wohl glück gehabt bei mir war nichts an Nebenwirkungen Behandlung ist schon 2 Jahre her oder so. LG
03.03.2018
Mann, 65
Allgemeine Zufriedenheit 1

Tavanic (Levofloxacin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
1
2
2
1
Brauche dringend Hilfe nach Infusionen mit Tavanic und Clindamycin nach Oberarmbeschwerden 2009. Seitdem o.g. Beschwerden verstärkt durch erneute Levofloxacingabe im Okt.2016 zusätzlich Haarausfall und Zahnschmerzen Dez. 2017 schweren Herzinfarkt
20.02.2018
Frau, 56
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Bakterielle infektion

Zufriedenheit über
4
2
1
1
CiproHexal verursachte bei mir einen dauerhaften Sehnenschaden am Daumen. Bereits während der Einnahme merkte ich Veränderungen am Daumen, er schnappte, ich konnte ihn nicht mehr ganz ausstrecken. Bis zur letzten Tablette wurde es immer schlimmer. Daraufhin recherchierte ich im Netz (leider zu spät) und fand ähnliche Nebenwirkungen von Sehnenschäden bei anderen Nutzern... Lesen Sie mehr. Nachdem die Einnahme des Medkaments beendet war hatte ich Schmerzen in den Unterarmen und in den Fingergelenken, die noch wochenlang anhielten. Der entstandene "Schnappfinger" konnte nur von einer Hand-Chirurgin gelöst werden. Es war ein Knoten auf der Sehne innen am Daumen entstanden, sodaß die Sehne nicht mehr durch das untere Ringband laufen konnte. Die Chirurgin hat dieses Ringband aufgeschnitten. Danach war der Schnappfinger behoben. Ich habe nach der Einnahme wochenlang entgiftet um dieses Medikament aus dem Körper zu bekommen. Nach einigen Wochen hörten die Schmerzen in den Fingern und Unterarmen wieder auf. Langzeitschäden sind möglich, die erst im Alter auftreten. Ich kann nur sagen: Nie wieder !!!!
08.02.2018
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 1

Barazan (Norfloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Nach einmaliger Anwendung schwerste Nebenwirkungen.
07.02.2018
Frau, 27
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
erbliche motorische und sensorische Neuropathie

Zufriedenheit über
1
4
2
2
Hallo Zusammen, Ende 2013 hatte ich einen Blinddarmdurchbruch und hatte nach der OP einen sechstägigen Krankenhausaufenthalt. Fünf Tage lang wurde mir jeweils 3x täglich 400 mg Metronidazol und 400 mg(200 ml) Ciprobay verabreicht. Nach drei Tagen trat ein akutes Kribbelgefühl im ganzen Körper auf. Auch mein Gesicht kribbelte als wenn hunderte Ameisen drüber gelau... Lesen Sie mehrfen wären. Ich wurde nicht ernst genommen das es am Antibiotikum liegen muss u. bekam Sätze wie "machen sie die Fenster auf, die Luft ist einfach schlecht und ich solle aufhören zugoogeln (was ich überhaupt nicht tat) abgespeist. Am nächsten Tag (Tag vier) kribbelte es immer schlimmer, vorallem im Gesicht, Hände, Füße. Mein Gesicht wurde taub und mein Mundwinkel hing runter, konnte quasi kaum noch sprechen. Wieder kam die Aussage ich solle endlich aufhören es auf das Antibiotikum zuschieben u lüften Wenige Std später liefen meine ganzen Venen am linken Arm dunkellila an Ich ließ den Chefarzt kommen welcher sagte, dass sofort abgesetzt werden soll. Krankenschwester machte die Infusion aus, jedoch verschob sie das Entfernen der Kanüle auf später. Leider wurde es in der Akte nicht vermerkt das der Chefarzt anordnete, dass die Infusionen nicht mehr gegeben werden sollen, denn die Nachtschwester kam am Abend wieder erneut mit zwei Flaschen. Meine Eltern waren Gott sei Dank noch bei mir 🙏 denn sie ignorierte unser verneinen des Anlegens der Infusionen setzte sie an. Ich sagte ihr sie solle in die Akte gucken, da es abgesetzt werden soll u sie solle es sich wagen die Infusion anzudrehen Sie sagte das muss uch überprüfen aber was sie sagen ist mir erst einmal egal u drehte die Infusionen an Mein Herz fing anzurasen, mir wurde pechschwarz vor den Augen mein Brustkorb vibrierte u war weggetreten innerhalb geringster Sekunden Mein Vater hat schnell reagiert u alles ausgedreht sonst wäre es evtl zuspät gewesen Heute, drei Jahre danach leide ich immer noch massiv unter Taubheitsgefühlen in Zehen und im Gesicht, Lippe u Wangen werden taub und ein manchmal nicht auszuhaltendes Kribbeln in den Händen u Fingern, zudem das die Gelenke der Finger oft Schmerzen u steif werden, sodass ich dann nichts richtig festhalten oder schreiben kann Ich leide seit zwei Jahren an Depressionen und habe das alles vorher nicht ansatzweise gehabt Dies sind alle Dinge wo man mit klarkommen muss, weil man als Hyperchondra o. ä abgestempelt wird und viel schlimmer finde ich, dass man die Verantwortlichen nicht zur Rechenschaft ziehen kann, welche dies alles verursacht haben Man muss jetzt damit leben u es ist oft sehr beeinträchtigend Achtet auf euch und vorallem schaltet Alarm sobald ihr das Wort CIPROBAY hört!!!
19.01.2018
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Eine Freundin aus meiner Schulzeit besuchte mich, als sie an einer Blasenentzündung erkrankte. Zunächst klagte sie über Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit u.ä. auf die erste Einnahme. 24 Stunden später 2. Einnahme, da meine Freundin diese Symptome nicht als Nebenwirkung verstanden hatte. Bald daraufhin folgten heftige Oberbauchschmerzen rechts, die unmöglich mit ihrer Er... Lesen Sie mehrkrankung zu erklären waren. Aber gegen die Harnwegsinfektion halfen diese Kapseln oder Tabletten gar nicht! Sie musste nun die Infektion ohne Medikamente in den Griff bekommen, da sie nicht das Risiko, ihre Leber zu zerstören, eingehen durfte!!! Sie hat schon vor der ersten Einnahme, wie auch während den Wochen danach, sehr vorbildlich extrem viel getrunken. Das war wohl noch ihr Glück... Die Dosierung ist nur geschätzt, weil ich diese nicht weiß. Die Einnahme erfolgte nach ärztlicher Verordnung.
11.01.2018
Frau, 23
Allgemeine Zufriedenheit 5

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Nierenbeckenentzündung

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich nehme das Antibiotika jetzt seit zwei Tagen und bin bis jetzt sehr zufrieden keine Probleme mit Nebenwirkungen, ich bin sehr zufrieden damit.
04.01.2018
Frau, 68
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Hallo Ihr Lieben, es geht um meine Mutter (Jetzt 69 Jahre alt) hatte damals 2013 eine Blasen OP in dem Frankfurter Elisabethen Krankenhaus. Sie hat danach aus dem OP, Kolibakterien Millionenfach in der Blase und Listerien im Darm, sehr hohes Fieber und Intravenös Ciprofloxacin verabreicht bekommen und das 7 Tage lang. Direkt am 8 Tag der Entlassung hat meine Mutter schm... Lesen Sie mehrerzen an der Achillessehne beidseitig und die Beine waren Wackelig, sie fühlte sich unsicher beim gehen. Es wurde immer schlimmer, Sie ist von einem Arzt zum anderen "Gekrochen" und KEINER konnte Ihr sagen was los sei. Der Haus Arzt sagte immer es sei Rheuma, daraufhin war Sie in der Endokrinologie, die Ärzte haben einen Gen-Test gemacht. Es ist kein Rheuma. Orthopäde, Neurologe können Ihr nicht helfen. meine Mutter hatte Mitte 2017 eine Blasenentzündung und ging zum Hausarzt. Der Verschrieb ihr wieder ein Antibiotika namens "Ciprofloxacin" über 10 Tage. Die Blasenentzündung ging nicht weg und deshalb hat meine Mutter eine Urologin aufgesucht. Als meine Mutter mit Rollator in die Praxis kam, fragte die Ärztin weshalb meine Mutter denn so schlecht laufen würde. Meine Mutter erzählte ihr alles. Die Ärztin sagte daraufhin "Ich weiß was Sie haben und das es mehrere Tausend Menschen haben" Sie sagte außerdem das es 2016 ein Skandal gab, und das alle Medien darüber berichtet hätten! Sie sagte meiner Mutter noch das alle mittel mit "Flo-axin" Schäden verursachen und das Nachhaltig und nicht heilbar. Meine Mutter wollte eine Schriftliche Aussage von der Ärztin haben, hat dann extra als Zeuge Ihren Mann mit in das Ärzte Zimmer reingerufen. Daraufhin ist die Ärztin gar nicht mehr darauf eingegangen, war sehr Sauer das ein Zeuge nun mit dabei ist und das man da jetzt nichts mehr machen kann und keiner Schuld dran hätte. Wer von den Ciprofloxacin geschädigten hat an die Ärztekammer geschrieben, oder hat einen Anwalt eingeschaltet. Damit dieses Mittel vom Markt genommen wird??? Wer hat Kontakte zu: Gutachtern Juristen Ärzten Richtern Usw. Weil wir werden DAS Publik machen und dagegen vorgehen. Deshalb habe ich für jeden der sich uns anschließen will, (....) Bitte tun Sie sich und Ihren Familien den gefallen, klären Sie ihre Familie auf was und wie schädigend Antibiotika sein können. (...) Schreiben Sie uns an die Email Adresse: (...) Liebe grüße F. (Meamedica.de : privat Daten entfernt - verkürzt zur Erfahrung)
20.11.2017
Frau, 26
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
1
3
4
4
Verschrieben von Bereitschaftsarzt bei akuter Blasenentzündung. Zuerst Gefühl leichter Besserung, dann Ausschlag im Gesicht bekommen. Sieben Tage später fast dieselbe Intensität der Blasenentzündung, Urintest beim Frauenarzt mit Befund.
03.11.2017
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 3

Norfloxacin (Norfloxacin)
Bakterielle infektion

Zufriedenheit über
2
2
1
3
Laut Beipackzettel sollen die Tabletten mind. eine Stunde vor oder zwei Stunden nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Das wäre bei mir nicht möglich, ich würde sie sofort ausbrechen. Nur mit der Einnahme von Essen lassen sich die Tabletten einigermaßen ertragen. Enorme Nebenwirkungen (Starke Übelkeit, Mundtrockenheit, Darmkrämpfe, Müdigkeit).
05.10.2017
Frau, 68
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Bakterielle infektion

Zufriedenheit über
4
3
1
3
Anfangs gut verträglich. doch kurz darauf traten die Schmerzen in der Achillessehne auf, wurden ständig schlimmer und bestehen noch immer, trotz viele Behandlungsversuche, manchmal auch Besserung. Ein ständiges Auf und Ab der Schmerzen. Stärkere Beschwerden bei Belastung.
11.09.2017
Frau, 28
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Nierenbeckenentzündung

Zufriedenheit über
1
2
2
1
Ich bin samstags mit Rücken- und Unterleibschmerzen in die Notaufnahme, dort hat ein Urologe eine Nierenbeckenentzündung diagnostiziert und mir Ciprofloxacin 500 verschrieben. Schon nach der ersten Tablette fingen die Schmerzen in Armen und vor allem den Beinen und Füßen an, erst nur in den Gelenken später dann auch in den Muskeln. Dazu kam noch ein schlimmes Angstgefühl ... Lesen Sie mehrdas sich zu einer Panikattacke steigerte, bei der ich sogar versucht hab die Tablette hoch zu würgen, obwohl die Einnahme schon ein paar std. her war... Habe dann keine Tablette mehr genommen und mir am nächsten Tag ein anderes Antibiotika verschreiben lassen. Die Angst war am nächsten Morgen wieder weg, die Schmerzen sind jetzt zwei Tage später noch immer da. Nach meinen Erfahrungen und allem was ich inzwischen über Ciprofloxacin bzw Fluorchinolone gelesen hab kann ich nur empfehlen den Arzt um ein anderes Antibiotika zu bitten das nicht zur Gruppe der Fluorchinolone gehört.
02.08.2017
Mann, 48
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Bakterielle infektion

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Ich habe bereits nach der ersten Tablette schwerste Depressionen bekommen - so wie ich sie noch nie hatte in meinem Leben. Ich war drauf und dran mir was anzutun. Es war der Horror. Nach der zweiten Tablette habe ich mir Hilfe holen müssen und habe es abgesetzt. Ich habe es zur Prophylaxe nach einer ambulanten OP am Bein von einem Durchgangsarzt bekommen. Das Medikamt geh... Lesen Sie mehrört verboten. Sofort. Es ist ein Verbrechen, dass es noch weiter verschrieben wird.
03.07.2017
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
4
1
1
2
Von diesem Antibiotika kann ich jedem nur dringendst abraten. Es war schlecht verträglich. Über einen sehr langen Zeitraum (gute 2 Jahre) hatte ich nach der Einnahme starke Gelenk-/Sehnenbeschwerden , sogar ein Knochenbruch als ich mich an einer Türe leicht angeschlagen hatte. Nie, nie wieder . Ich kann nicht verstehen warum dieses Medikament nicht verboten wird.
20.06.2017
Frau, 37
Allgemeine Zufriedenheit 5

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Nachdem ich aufgrund einer Blasenentzündung Monuril bekam (Einmalige Einnahme) und die Entzündung drei Tage nach der Einnahme wieder voll da war, musste ein stärkeres Antibiotikum her. Ich habe es 5 Tage lang eingenommen und eine anschließende Urinprobe hat ergeben, dass die Behandlung erfolgreich war. Konnte keine Nebenwirkungen feststellen.
20.03.2017
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Mittelohrentzündung

Zufriedenheit über
4
2
2
4
Das Medikament wurde mir von einem HNO-Arzt verordnet, es wäre sein Standard-Präparat. Am 3. Tag fing der Tinnitus an, am 4. Tag hatte ich so starken Juckreiz, daß ich mich freiwillig in eine Badewanne mit lauwarmem Wasser gesetzt habe, um den zu lindern. Ich habe das Zeug dann sofort abgesetzt. Ab dem 6. Tag fingen dann die Gelenkbeschwerden etc. ab. Jeden Tag tut etwas... Lesen Sie mehr anderes weh. Heute die Fußgelenke, morgen die rechte Schulter usw. Am schlimmsten war bisher der Tag, an dem meine OP-Narben am Oberkörper so gebrannt haben, daß ich nicht mehr wußte, was ich machen soll. Hätte ich vorher gewußt, was das Zeug für Nebenwirkungen hat, hätte ich das niemals im Leben genommen.
10.02.2017
Frau, 43
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
4
1
1
1
Habe das Antibiotikum wegen einer leichten Blasenentzündung und einem nicht bestätigen abszess am Steißbein bekommen... Habe Freitag Abend die erste genommen und schon kurze Zeit drauf hatte ich schwindel und Übelkeit...Samstag früh mit Frühstück die zweite dann wurde es fast noch schlimmer Sonntag Nachmittag ging dann schon gar nix mehr... Hatte schwindel...kribbeln in de... Lesen Sie mehrn Händen und ein furchtbar komisches Gefühl...ließ mich von meiner Freundin in die uni nach erlangen bringen wurde aber eher belächelt und nach hause geschickt...Sonntag Abend die letzte genommen...Sonntag früh ins kh mit starken Zittern...muskelzucken...Übelkeit....kribbeln in den Fingern wurde dann stationär aufgenommen... Bei net Untersuchung wurde festgestellt das ich eine Zyste am steissbein hatte tags drauf wurde ich operiert ohne Rücksicht auf meine Symptome die ich mir ja nur einbildete da das Antibiotikum nach zwei Tagen ausgespült ist laut Ärzte...am Tag nach der op taubheitsgefühl im Gesicht und Fingern... Anfälle von Zittern muskelzuckungen.... Total schlapp... Ärzte meinten das ist meine Psyche... Hatte ich noch nie was... Okay gestern heim gekommen und wieder so ein Anfall Hausarzt kam gab mir beruhungstabletten und sagte ich bin die eine von den 1000 mit Nebenwirkungen...heute beim nervenarzt kein Ergebnisse...alles okay...bin jetzt bei einer Homöopathin und hoffe die hilft mir zumindest hat sie mir geglaubt das es vom Antibiotikum kommt... Wer weiß noch Rat?
07.02.2017
Frau, 50
Allgemeine Zufriedenheit 5

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
5
4
4
5
Ich bin seit Jahren mit Blasenentzündungen geplagt. Der Urologe verschrieb mir dann das Antibiotikum. Nach 2 Tagen war ich beschwerdefrei. Einmal am Tag Durchfall, Blähungen und leichten Schwindel. Ansonsten alles gut. Ich war sogar unter der Medikamenteneinnnahme Skifahren.
28.01.2017
Mann, 25
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Harnwegsinfekt

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Der schlimmste Horror meines Lebens bis jetzt. Ich dachte ich sterbe. Schmerzen in Händen und Beinen, aber so eine Art Schmerzen das man denkt das die Gelenke jede sekunde abfallen werden. Panikattacken dazubekommen, Halluzinationen, Krämpfe, Taubheit (Arme und Beine), dannach gelähmte Arme und in tiefe Depressionen gefallen dank den Ärzten die das Thema über Cipro garnic... Lesen Sie mehrht wahrnehmen und ich hilflos da stand. Die Ärzte waren auf das Thema nicht ansprechbar, einige von ihnen nahmen meine Symptome garnicht ernst! Lasst euch von ihnen auch nicht unterkriegen wenn es euch schlecht geht. Mittlerweile bin ich der Meinung das Patienten die das Medikament vom Arzt verordnet bekommen haben, bis zu 100% in den schlimmsten Alptraum geschoben werden!!! Denn nach so einer Erfahrung die ich machen durfte kann ich derzeit nichts anderes sagen. Das Medikament führt zu lebenslangen Schäden an Gelänke und Sehnen sterben ab (die entzünden sich nicht - sondern ja, sterben ab)!!! Nimmt das Antibiotika nicht!!
27.01.2017
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
4
2
1
4
Da ich in der früheren Vergangenheit sehr oft unter Blasenentzündungen litt und daher auch jedesmal Antibiotika nehmen musste,war es wohl fast unumgänglich,das ich irgendwann auch mal Ciprofloxacin verschrieben bekomme.Es war wiedermal Wochenende ,an dem ich eine Blasenentzündung bekam und kein Hausarzt in Sicht,also ging ich zum Bereitschaftsarzt,der mir dann dieses Medik... Lesen Sie mehrament verschrieb.Ich las pflichtbewusst den Beipackzettel und hoffte auf baldige Besserung der Schmerzen in der Blase.Ich kann nicht mehr genau sagen nach welcher Tablette die Schmerzen im Arm anfingen,aber es klingelte bei mir.Ich hatte in den Nebenwirkungen gelesen,das es zu Sehnenscheidenentzündungen kommen kann.Was tun,den Schmerz im Arm aushalten und die Tabletten weiter nehmen oder einen Rückfall der Blasenschmerzen riskieren?.Ich entschied mich die Tabletten weiter zu nehmen auch wenn die Sehnenentzündung sehr schmerzhaft war.Es dauerte einige Wochen bis diese abgeheilt war,aber nach einem halben Jahr bekam ich wieder eine Sehnenscheidenentzündung,diesmal rechtes Handgelenk.Als ich meinen Hausarzt darauf aufmerksam machte das es eine Verbindung geben könnte,winkte der nur ab.Nach längerem Schonen der Gliedmaßen wurden die Beschwerden zwar besser,aber kamen nach Belastung auch wieder zurück.Nun sind fast 2 Jahre vergangen und ich habe immer wieder Schmerzen in den Armsehnen,jetzt sogar auch Schulterschmerzen.Ich würde jedem davon abraten dieses Medikament zu nehmen.Für mich selbst hoffe ich, das es keine bleibenden Schäden sind und die Beschwerden mit der Zeit verschwinden.Die Hoffnung stirbt zuletzt
06.01.2017
Frau, 39
Allgemeine Zufriedenheit 4

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Lungenentzündung

Zufriedenheit über
5
4
4
4
Hallo! Ich möchte einmal etwas positives schreiben im Gegensatz zu den meisten Kommentaren. Durch viele Recherchen im Internet hatte ich sehr viel Angst dieses Medikament zu nehmen. Meine Erfahrungen sind allerdings sehr positiv. Ich leide schon lange unter Angst und Pantikstörungen, was mir immer mehr Angst vor dem Medikament machte, um so mehr ich gelesen hatte. Natürl... Lesen Sie mehrich ist man schlapp und müde während der Einnahme. Man ist ja auch krank. Dieses Aspekt darf man nicht vergessen. Mir hat es weitergeholfen. Ich habe 7 Tage rum und 3 jetzt noch vor mir. Ich freue mich, wenn die Einnahme beendet ist, bin aber froh, dass es mir geholfen hat. Über die Langzeitnachwirkungen, von denen viele berichten kann ich natürlich noch nichts sagen. Da alles andere aber Horrormeldungen waren, glaube ich da noch nicht dran.
31.12.2016
Frau, 62
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Bronchitis

Zufriedenheit über
4
1
1
3
Nie wieder dieses Antibiotikum. Seit der Einnahme bin ich richtig krank. Meine Zehen sind mittlerweile taub und sie krampfen. Kieferprobleme habe ich immer noch und trage nachts eine Schiene um den Kiefer nicht zu belasten. Ausserdem leide ich noch immer unter Sehnen und Muskelschmerzen...Ich will meine ALTE Gesundheit wieder haben!!!
01.12.2016
Frau, 36
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Kieferhöhlenentzündung

Zufriedenheit über
5
1
2
5
Ich musste es einnehmen mit dem Antibiotikum Erster Wahl zusammen wegen einer kieferentzundung die erst nicht abheilen wollte! Leider wurde da der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben, Entzündung war ausgeheilt aber Nebenwirkungen und unerwünschte folgen waren vorhanden! Zwei fache Gastritis und Speiseröhre Entzündung! Darmflora kaputt gegangen und Verdacht auf leaky gu... Lesen Sie mehrt Syndrom...Dieses Antibiotikum nehme ich nur noch wenn ich sterben müsste , sonst nur Alternativen!!! Lasst euch immer eure Darmflora sanieren oder selbst! Fast keine Ärzte sagen dass Antibiotikum und Grad das cibroflaxin die Darmflora immer schädigt und über Jahre hinweg wenn man nicht s tut dieses leaky gut Syndrom hervorrufen kann!
30.11.2016
Frau, 35
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Harnwegsinfekt

Zufriedenheit über
1
1
1
5
Nach der 2. Tablette konnte ich keinen klaren Gedanken mehr fassen. Nach Absetzen der Tablette stellte sich eine kleine Besserung ein. Die Nebenwirkungen halten auch jetzt noch 6 Monate später weiter an. Ich bin arbeitsunfähig.
21.11.2016
Frau, 21
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Harnwegsinfekt

Zufriedenheit über
4
1
1
1
Vor genau vier Wochen nahm ich für 5 Tage 500mg/d Ciprofloxacin ein aufgrund eines Harnwegsinfekt. Mein Hausarzt meinte selber, dass er mir gerne direkt Ciprofloxacin geben wolle, da die Nebenwirkungen doch sehr gering sein sollten. Ich selber bin Medizinstudent und wusste, dass Cephalosporine Breitspektrumantibiotika sind. Dachte mir deshalb: super, 6 Tage und alles vor... Lesen Sie mehrbei. Doch so war es nicht. Nach den 6 Tagen nahm ich sofort ein Probiotikum ein, da es häufig zu Darmirritationen kommen kann. Es entwickelten sich auch bei mir Bauchkrämpfe in den kommenden Tagen, dazu Übelkeit. Ich begann mich von MCP Tabletten zu "ernähren". Eines Nachts wachte ich dann aber Schweiß gebadet auf, mir war kotz übel, die Luft zum Atmen blieb mir weh, meine Beine zitterten, ich begann zu weinen und hatte Todesangst. Aus Verzweiflung rief ich meine Mutter an (Ärztin) die mich soweit beruhigte. Am nächsten Tag beschloss ich in meine Heimatstadt zu fahren. Ich musste schließlich lernen für eine anstehende Prüfung und wollte einfach meine Ruhe haben und mich "gesund schlafen". Doch es wurde nicht besser: Es entwickelte sich bei mir eine persistierende Übelkeit, mir wurde schlecht beim Anblick vom Essen, ich nahm in drei Wochen vier Kilo ab, meine Muskel an den Oberschenkel begannen zu drücken zu schmerzen, ich schloss dies darauf, dass ich schon seit vier Wochen nun nicht mehr zu Sport ging (normalerweise gehe ich zweimal die Woche zwei Stunden und mache viel Kraftausdauertraining). Mir war oft schwindelig und tagsüber war ich so unfassbar, einfach müde. Ich ging viel spazieren mit den Hunden, was mir normaler weise oft hilft, wenn ich krank bin. Über die Woche entwickelte sich bei mir die Angst vorm allein sein. Der Gedanke, in die Stadt zurück zukehren, in der ich studierte, löste bei mir ein Engegefühl in der Brust aus und ich vergaß zu atmen. Ich redete mir ein, dass es alles eine Kopfsache sei und redete mir gut zu. Vor zwei Tagen nun lag ich nachts im Bett -das Licht hatte ich schon um 22 Uhr ausgemacht- und hatte Probleme beim einschlafen. Die Uhr zeigte 23:40, 00:36, und auf einmal überrannte mich eine tiefe Panik. Meine Brust schnürrte sich zu, ich schnappte nach Luft, mir wurde heiß, kalt, heiß, kalt, meine Finger, Hände, Arme waren taub, ich begann zu schwitzen, mir wurde beim liegen schwindelig und mein Mund war trocken, das schlucken viel mir schwer. Da merkte ich: du hast ne Panikattacke. Das vor zwei Wochen war auch ne Panikattacke. Ich begann zu weinen, weil ich dachte, dass ich nun letztendlich verrückt geworden sei. Ein Fall für die Klapse. Heute war ich bei meinem Hausarzt aus meiner Heimatstadt. Er nahm meine Beschwerden sehr ernst, hat mich bis zum Ende des Jahres krankgeschrieben in der Uni -ich bin ,gestehe ich, ehrgeizzerfressen und bin bis jetzt noch nie vor meinen Verpflichtungen weggelaufen, egal wie krank ich war- doch mein Körper streikt und meine Seele. Ich erkenne mich nicht wieder.
13.11.2016
Mann, 53
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Fieber

Zufriedenheit über
1
2
1
3
Obwohl meine Hausärztin weiss, dass ich Antibiotium schlecht vertrage und vor allem unter Durchfall leide, hat sie mir dieses Medikament verschrieben. 1 1/2 Std. nach Einnahme der 1. Tablette setzte bereits ein mächtiger Durchfall ein, welcher stündlich schlimmer wurde. Ca. 4 Std. danach war der Durchfall wässrig. Eine solch extreme Reaktion hatte ich noch nie. Selbst ei... Lesen Sie mehrne Unterstützung mit Joghurt half nicht. Am nächsten Morgen habe ich mir Arzneihefe aus der Apotheke geholt. Jetzt, 2 Tage später, gibt es erste Beruhigungen im Darm. NIE wieder diesen Wirkstoff!!! Für mich war es das reinste Gift.
08.10.2016
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
4
2
2
1
Das genannte Antibiotika wurde mir von meiner Hausärztin verschrieben. Bereits nach der ersten Einnahme erfolgte heftiger Schwindel, meine Beine fühlen sich matschig an und am 2. Tag der Einnahme gesellte sich Durchfall hinzu. Blutdruck ist im Eimer und übel ist mir auch. Ich muss sagen, dass ich keine Schmerzen mehr verspüren jetzt aber lieber diese hätte als die Nebenwir... Lesen Sie mehrkungen. Der Schwindel ist teilweise so heftig, dass ich nicht ohne Angst zu fällen Treppen hinab gehen kann, an raus gehen ist gar nicht zu denken. Alles in Einem fühle ich mich nach der Einnahme sehr schwach und kranker als vorher.
19.09.2016
Frau, 53
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
4
1
1
5





Kategorien mit den meisten Erfahrungsberichten

Depression - SSRI (1015)
Empfängnis Verhütung - andere Mittel (818)
Cholesterin (568)
Epilepsie (535)
Depression - andere Mittel (525)
Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika (504)
Magen - Protonenpumpenhemmer (412)
Sucht (388)
Schmerz - Morphin-ähnliche (377)
Schmerz (327)
ADHS - stimulierende Mittel (316)
Blutdruck - Beta-Blocker (311)
Antibiotika - Penizilline (breit) (296)
Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika (259)
Depression - Trizyklika (234)
Allergie (208)
Schlafmittel / Beruhigungsmittel (199)
Immunsystem - Immunsuppressiva (188)
Migräne (173)
Angst (169)