ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Krankheit

Schlaflosigkeit


Besteht aus:
Schlaflosigkeit
Schlafstörungen (50)  

Vergleichen Sie die Erfahrungen mit Medikamenten für Schlaflosigkeit

Name Anzahl Erfahrungen Wirksamkeit Allgemeine Zufriedenheit
Mirtazapin 20 3,55
3,1
Zopiclon 18 3,77777777777778
3,16666666666667
Melatonin 17 3,64705882352941
3,52941176470588
Zolpidem 12 3,33333333333333
3,33333333333333
Temazepam 9 3,11111111111111
3,11111111111111
Valdoxan 7 3,14285714285714
3
Seroquel 6 4,16666666666667
3
Quetiapin 5 4,2
4
Oxazepam 5 4,4
4,4
Amitriptylin 4 3
2,75
Paroxetin 3 2,33333333333333
2,33333333333333
Citalopram 3 2,33333333333333
2,33333333333333
Lormetazepam 3 2
2,33333333333333
Aerius 2 3
2,5
Trimipramin 2 4
2
Circadin 2 2
3
Stilnox 2 4,5
2,5
Dormicum 2 3,5
3
Sifrol 2 1
1
Lyrica 2 1,5
2,5
Activelle 2 3
3
Promethazin 1 1
1
Subutex 1 5
5
Champix 1 5
3
Remeron 1 4
4
Fluvoxamin 1 2
1
Fluctin 1 4
4
Fluoxetin 1 5
4
Amineurin 1 4
4
Opipramol 1 3
3
Kytta sedativum 1 1
1
Baldrian 1 5
5
Noctamid 1 5
5
Rohypnol 1 5
2
Flunitrazepam 1 5
5
Nitrazepam 1 3
5
Alprazolam 1 5
5
Lorazepam 1 5
5
Tranxilium 1 5
5
Diazepam 1 5
5
Chlorprothixen 1 4
5
Dipiperon 1 2
2
Pipamperon 1 1
1
Rivotril 1 5
5
Tamoxifen 1 1
1

Die neuesten Erfahrungsberichte über den Medikamentengebrauch bei: Schlaflosigkeit

06.12.2018
Frau, 54
Allgemeine Zufriedenheit 2

Melatonin (Melatonin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
1
2
2
4
Mein Gynäkologe verschrieb mit Melatonin gegen massive Schlaflosigkeit in der Menopause. Er meinte 10 mg wären passend - und wenn nicht ausreichend, könne ich mitten in der Nacht noch einmal 5mg zusätzlich einnehmen. Ich habe also eine Stunde vorm einschlafen 2x 5mg eingenommen. um 2 Uhr noch einmal 5 mg, weil ich NOCH früher wach war, als sonst (also Insgesamt 15mg in... Lesen Sie mehrnerhalb von 5 Stunden). Mein Fazit, auch nach Nachlesen heute: die Dosis war viel zu hoch! Ich habe noch viel schlechter geschlafen als vorher und war tagsüber vollkommen benommen. Ich werde es heute Nacht noch einmal mit 2mg probieren (werde die Kapsel teilen). Ich berichte dies eher als Warnung: mehr ist offensichtlich nicht immer hilfreich - im Gegenteil! Ich habe diese Dosis auf anraten meines Arztes eingenommen. Fazit: Wenn, sollte man besser mit niedrigeren Dosen einsteigen.
05.09.2018
Mann, 28
Allgemeine Zufriedenheit 4

Mirtazapin (Mirtazapin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
4
5
5
5
Ich wurde bereits vor Mirtazapin mit Escitalopram eingestellt. Allerdings half Escitalopram nur die ersten zwei Wochen gegen die Einschlaf- und Durchschlafstörung. Nach dem Diagnosegespräch beim Psychotherapeuten war das Trauma so präsent das ich in drei Nächten vielleicht zwei Stunden Schlaf gefunden habe. Habe dann zusätzlich Mirtazapin bekommen. Seitdem stellt sich in ... Lesen Sie mehr80% der Nächte der Schlaf innerhalb von zwei Stunden nach Einnahme bei mir ein. DIe restlichen ein bis zwei Nächte lässt der Schlaf gute 90 Minuten auf sich warten. Habe seither allerdings immer durchgeschlafen. Zusätzlich zu der sedierenden Wirkung hat sich auch meine Stimmung merklich aufgehellt und stabilisiert.
19.08.2018
Mann, 33
Allgemeine Zufriedenheit 2

Trimipramin (Trimipramin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
3
4
2
4
Anfang 2012 bekam ich trimipramin verschrieben aufgrund meiner einschlafstörung (hatte keine schwierigkeiten mit dem durchschlafen). Aufgrund von ängste, sorgen, störgeräuschen und meiner psyche, hatte ich probleme mit dem einschlafen. ich ging wie immer um 23:00 uhr ins bett, weil ich ja im 07:00 aufstehen musste, lag aber mehrfach die woche bis 02:30 oder gar 03:45 wac... Lesen Sie mehrh und konnte einfach nicht einschlafen. Ich nahm also damals vor 6 jahren 12mg trimipramin bei bedarf. mal 2x die woche, manchmal 4x die woche. Die wirkung damals war recht gut aber anders als ich mir das erhoffte. ich hatte einige erfahrungen mit valium, was nach der einnahme dafür sorgte, das ich rasch müde werde und wirklich probleme hatte die augen aufzuhalten und ins bett MUSSTE weil ich sonst auf dem stuhl einschlafe. Trimipramin machte mich hingegen eher träge und "bettschwer". es reduzierte aber meine einschlafzeit deutlich! an schlechten tagen, brauchte ich durch das mittel nur noch 30 minuten bis ich schlafen konnte, an guten, war ich binnen 10 minuten eingeschlafen. Die nebenwirkungen bei dieser bedarfszeit waren zu ertragen. Nach der einnahme wurde mir etwas schwummerig, als hätte ich alkohol getrunken, wenn ich dann im bett lag, hatte ich das gefühl alles schwankt ein wenig. ausserdem sah ich bei geschlossenen augen im bett lichtblitze. die schwerste nebenwirkung damals war aber der kater/überhang am nächsten tag. ich fühlte mich wie gerädert, platt und energielos. im jahr 2013 nahm ich es dann jeden tag und bis heute in 2018 musste ich die dosis immer weiter erhöhen da die einschlaffördernde wirkung immer schwächer wurde. so ging es von 12mg auf 20, auf 30 usw bis ich seit einem halben jahr auf 75bin. trotz dieser "hohen" dosis, ist der effekt auf das schlafen nur noch halb so stark, wie er 2012 beim gelegentlichen nutzen war. an 5 tagen die woche, schlafe ist erst nach einer stunde ein. nehme ich das mittel aber nicht mehr, kann ich erst nach über 28std wach sein überhaupt einschlafen. seit ich das medikament täglich nehme änderten sich die nebenwirkungen und je höher die dosis ging, desto stärker wurden die nebenwirkungen. ich habe den ganzen tag über einen puls von 85-95, kann meine blase nur unter starker anstregung leeren, habe extreme schwierigkeiten mich länger als 30 minuten intensiv zu konzentrieren und bin geistig nach einer stunde buch lesen bereits so erschöpft, wie ich es zu meiner studienzeit nach 10 std büffeln war und habe den ganzen tag über eine "grundmüdigkeit" als würde ich nur mit 40% energie laufen. es sind zwar nicht viele nebenwirkungen aber die wenigen die ich habe, bestimmen meinen tag vollständig. meine situation ist also mitlerweile die: "abhängig" vom medikament, dass den tag stark einschränkt, ohne das ist garkeinen brauchbaren schlafzyklus mehr hinbekomme, dass aber seine wirkung trotz erhöhung um 50% verloren hat. hätte ich 2013 gewusst, wie es mir heute damit geht, hätte ich es niemals durchgehend genommen. zugenommen habe ich auch seit die dosis bei 40mg ankam, gute 12 kilo
31.07.2018
Frau, 32
Allgemeine Zufriedenheit 3

Zopiclon (Zopiclon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
4
4
2
Die Wirksamkeit verliert sich relativ schnell. Ich bin schon nach der zweiten Woche bei drei Tabletten pro Tag, liegt natürlich auch am Übergewicht. Zur Zeit bekomme ich es abwechselnd mit Atosil, welches auch nur immer eine begrenzte Zeit wirksam. Ca. 3 Wochen Zopiclon danach wieder 4-6 Wochen lang Atosil
24.07.2018
Mann, 50
Allgemeine Zufriedenheit 4

Zopiclon (Zopiclon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
4
2
2
5
Zopiclon ist ein schnell wirksames Schlafmittel. Leider lässt die Wirkung bei mir nach etwa 3 Tagen nach, nach 1 Woche überhaupt keine Wirkung mehr. Nie mit Alkohol nehmen, sonst absoluter Filmriss!!! Fazit : Für kurze Zeit gut, aber bitte ohne Alk!! Ich weiß, wovon ich rede!!
18.05.2018
Mann, 23
Allgemeine Zufriedenheit 5

Oxazepam (Oxazepam)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
5
5
5
1x 50 mg oxazepam in Tablettenform etwa 30 Minuten vor zu Bett gehen genommen. Fast direkt eingeschlafen, Schlaf ging etwa 8h. Ohne aufwachen.
14.08.2017
Mann, 60
Allgemeine Zufriedenheit 5

Melatonin (Melatonin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich habe Problem mit Schlaflosigkeit seit vielen Jahren. Dosierung 5 mg hilft mir sehr gut, 10 mg (in USA gekauft) absolut!
23.07.2017
Mann, 38
Allgemeine Zufriedenheit 5

Quetiapin (quetiapin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
4
4
5
Im Rahmen der Behandlung meiner Depression abends zum einleiten des schlafes. Mit 50mg kann ich hervorragend durchschlafen wirkdauer absolut zuverlässig... 6-8 Stunden
24.06.2017
Frau, 79
Allgemeine Zufriedenheit 1

Amitriptylin (Amitriptylin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
1
1
1
5
Seit langer Zeit habe ich Schlafstörungen durch Hitzewallungen und Depressionen, mein Kopf fühlt sich wie in einer Haube an mit Druck, mir geht es ausgesprochen schlecht. Die Werte meines großen Blutbildes sind gut, Blutdruck 125 : 80, kein Zucker also alles im guten Bereich. Zeitweilig bin ich so fertig, dass ich einfach nur lustlos und depressiv auf dem Sofa liege und ... Lesen Sie mehrnichts mit mir anzufangen weiß, hoffe dann einfach auf Schlaf um dem Tag zu entrinnen. Von meinem Hausarzt habe ich dieses Medikament verschrieben bekommen, in der Hoffnung auf Linderung! Da lese ich den Beipackzettel, was ohnehin eine großartige Leistung ist, nicht nur wegen der Länge, sondern wegen der sehr kleinen Schrift, die auch noch in zartem hellgrau gedruckt worden ist. Ich bin 79 Jahre alt, aber das kann selbst ein junger Mensch kaum lesen! Soll man das nicht lesen können? Warum dieser Aufwand, diese Warnungen, will man sich nur absichern? Wenn man das gelesen hat, kann man mit Sicherheit dieses Medikament nicht mehr einnehmen! Die es doch getan haben, in der Hoffnung auf Hilfe, also in großer Not, haben ihre Erfahrungen, leider keine guten, hier geschildert! Mein Sohn macht mir dann die Erfahrungsberichte hier auf und mit großem Erstaunen sehe ich diese Nebenwirkungen, man schreibt ja nur die negativen, die einem geschadet haben, das sind hier reichlich viele, von positiv ist leider nichts zu lesen, und die werde ich nicht haben wollen, da leide ich lieber leise vor mich hin. Mein Arzt sprach von einem leichten, harmlosen Naturmedikament und dann erfahre ich das hier.
27.05.2017
Mann, 50
Allgemeine Zufriedenheit 3

Zopiclon (Zopiclon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
3
3
5
zopklicon 7,5 mg mir hilft das medikament so gut, daß ich mir kaum vorstellen kann ohne zu leben, aber ich leide an sehr niedrigem blutdruck und habe einen trockenen hals, insb. abends, ich nehme aber auch psychopharmaka ein, seroquel 450 mg täglich, von daher weiß ich nicht welche medikamente für welche nebenwirkungen verantwortlich sind.
22.05.2017
Mann, 45
Allgemeine Zufriedenheit 4

Zopiclon (Zopiclon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
2
5
5
4

13.04.2017
Frau, 26
Allgemeine Zufriedenheit 4

Quetiapin (quetiapin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
4
3
2
5
Ich habe Schlafstörungen und habe seitdem vom Psychiater Quetiapin bekommen. Es funktioniert für mich gut, nehme die Tablette bevor ich ins Bett gehe und normalerweise nach 30 bis 60 min kann ich einschlafen. Habe auch Mirtazapin und Dipiperon versucht und diese hatten für mich zu viele Nebenwirkungen. Mann sollte Quetiapin nicht zu spät einnehmen sonnst ist man am nächste... Lesen Sie mehrn Tag sehr müde und schwach (ein Art Schlafpille Hangover kann ich das am besten erklären). Nebenwirkung: Appetitzunahme... Sehr stark bei mir. Muss mit Ernährung sehr aufpassen und auch viel Sport machen....
24.01.2017
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 1

Zolpidem (Zolpidem)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
1
5
5
4
Unglaublich "Zolpidem" soll ein Schlafmittel sein? Ich habe Insomnie, eine Freundin ist Krankenschwester und brachte sie mir mit, ersteinmal nur zum versuchen - außer Gedankenfreiheit war nichts gegeben und schon gar kein Schlaf. Da ich Schlaftabletten grundsätzlich wg. der häufigen starken Nebenwirkungen wie Abhängigkeit ablehne, ließ ich mich darauf ein Zolpidem auszupro... Lesen Sie mehrbieren - diese "angeblichen Schlaftabletten" mögen sein was sie sind - aber zum schlafen absolut nicht zu empfehlen! Habe Bekannte, die dieses Medikament ebenso einnahmen, mit der Wirkung von eher "wach werden" als - einschlafen, durchschlafen. Man könnte fast schon glauben, dieses "Schlafmittel" ist nichts anderes als Verkauf im Versuch für den Pharma-Profit reine Verarschung. Jedes nicht verschreibungspflichtige Schlafmittelchen hat mehr Wirkung als das verschreibungspflichtige Zolpidem. Ein reiner Witz.
02.11.2016
Frau, 46
Allgemeine Zufriedenheit 4

Zopiclon (Zopiclon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
3
2
3
5
Durch Nebenwirkungen meiner Schmerzmittel und stärkste Koliken leide ich seit Jahren unter Schlaflosigkeit. Meist schlafe ich gar nicht erst ein und wenn doch, werde ich gegen 1.30 Uhr wach und kann nicht mehr einschlafen. Habe einiges ausprobiert, habe dann mit Zopiklon und einem Schlaf- und Nervensaft aus der eigenen Herstelkung meines Apothekers sehr gute Erfahrungen ge... Lesen Sie mehrmacht. Der Saft ist zu 90% auf pflanzl. Basis (Hopfen, Baldrian, Passionsblume, etc.) und enthält minimal Dimenhydrat. Ich kombiniere 1/2 Tablette mit 1/2 Kappe Saft und schlafe gut ein und durch. In unregelmässigen Abständen ca. alle 2 Wochen setze ich beides für 2 bis 3 Tage ab, meist zum Wochenende, wo es durchaus gewollt ist, nicht so früh müde zu werden und erhalte so die Wirkung relativ gleichmässig. Mich stört allerdings sehr, dass das Zopiklon beim Abbau im Körper einen sehr schlechten, metallischen Geschmack und auch Mundgeruch verursacht. Da hilft nur Gurgeln und spülen, und viel Flüssigkeit zu trinken. Ausserdem kann es zu depressiven Verstimmungen führen, was man an sich selbst beobachten und beim Arzt ansprechen sollte. Eventuell muss doch etwas anderes verordnet werden.
23.05.2016
Frau, 56
Allgemeine Zufriedenheit 4

Zopiclon (Zopiclon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
4
5
5
5
Ich habe Zopiclon jetzt seit ca. 2 Jahren genommen, meistens 1/2 Tabl. vorm Schlafengehen. Anfangs haben sie super gewirkt, das letzte halbe Jahr aber immer schlechter. Das kommt daher, dass man eine Toleranzgrenze erreicht und mit der Zeit immer höhere Dosierungen benötigt. Da diese Tabletten abhängig machen, habe ich es bewusst vermieden, die Menge zu erhöhen. Seit ei... Lesen Sie mehrner Woche nehme ich keine Zopiclon mehr und habe große Schwierigkeiten einzuschlafen. Auch das sind die Nebenwirkungen der Tabletten.
01.04.2016
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 3

Zopiclon (Zopiclon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
2
4
4
5
Ich bekam bereits Bromazepam, dann follgten ne Reie Medikamente wie Diazepam, Atosil(Promethazin) und Insidon und auch Zopiclon. Ich hab alles ausprobiert aber außer Promethazin macht mich nix müde ... selbst bei der ersten Einnahme von zopiclon 7,5mg ist einfach NIX passiert ... auch nicht bei der 2. mit Alkohol... Also zum schlafen taugts bei mir nicht die Bone ...... Lesen Sie mehr schön wenn es andere müe macht , mich nicht , leider .
29.03.2016
Frau, 38
Allgemeine Zufriedenheit 4

Amineurin (Amitriptylin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
4
3
3
4
Ich nehme das Medikament Amineurin mit dem Wirkstoff Amitryptilin seid über einem Jahr, nach dem mich die abhängigmachende Wirkungsweise von Schlafmitteln wie z. B. Hoggar Night oder Moradorm sehr störte. Meine Hausärztin verschrieb mir dann Amineurin, da es nicht abhängig machen soll, und sich besser dosieren lässt. Doch da ich ohne Schlafmittel immer gegen 4 Uhr aufwach... Lesen Sie mehre und nicht mehr einschlafen kann, ist es mit der "Nichtabhängigkeit" auch so eine Sache. Denn darauf verzichten kann ich ja schließlich trotzdem nicht. Nach dem ich allerdings mit einer halben Tablette morgens nicht mehr aus dem Bett kam, nehme ich abends nur noch eine 1/4 Tablette von 25 mg, also umgerechnet ca. 6 mg. Damit kommt mein Körper sehr gut zurecht. Nebenwirkungen wie unangenehme Mundtrockenheit etc. konnte ich bei dieser geringen Dosis nicht feststellen. Nun leide ich allerdings seid August 2015 unter einem Splitting der Peroneus brevis Sehne (linker Fussknöchel), und obwohl ich zwischendurch nach langwieriger Therapie wochenlang beschwerdefrei war, sind die Schmerzen nun leider wieder da. Momentan habe ich eine Faszientherapie in einer Physiotherapiepraxis angefangen. Durch die Hitzetherapie ist es jetzt allerdings noch schmerzhafter geworden. Kann zwischen Medikament und Sehnenleiden ein Zusammenhang bestehen? Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Da ich außer meiner 3-Monats-Verhütungsspritze keinerlei weitere Medis einnehme, könnte es sonst nur noch körperliche Ursachen geben.
03.02.2016
Frau, 16
Allgemeine Zufriedenheit 2

Dipiperon (Pipamperon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
2
2
3
4
Ich nehme seit geraumer Zeit Pipamperon als Medikament zum Schlafen. Ich schlafe damit trotzdem nicht gut, aber wenigstens durch, nur bin am Morgen und den Tag danach noch sehr platt. Ich Träume komische Sachen, habe nächtliche Schweißausbrüche, schlechte Laune und meine Regel bleibt aus seit ich dieses Medikament nehme. Ist also nicht so toll.
23.10.2015
Mann, 25
Allgemeine Zufriedenheit 4

Melatonin (Melatonin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
3
4
5
5
Hier meine Erfahrungen: Ich hatte schon in den letzten Tagen massive Probleme mit dem Einschlafen. Ich wurde nicht so recht müde, lag lange Zeit wach (über eine Stunde) wälzte mich mehrmals hin und her und schlief anschließend auch nicht besonders gut. Da Melatonin ein rezeptfreies natürliches Schlafmittel sein soll, welches über kaum Nebenwirkungen verfügt, beschloss i... Lesen Sie mehrch das Nahrungsergänzungsmittel zu testen. Eigentlich hatte ich es vor etlichen Monaten schon einmal konsumiert und eine deutliche Wirkung festgestellt. Die Erfahrungen waren jedoch zu alt um mein eigenes Interesse zu befriedigen oder einen Erfahrungsbericht zu erstellen. Erfahrungsbericht #1 (5mg) Ich schreibe um 1:24 Uhr in der Nacht, sonntags, mit einem Kumpel über Nahrungsergänzungsmittel, deren Wirkung und Nebenwirkungen. Eines der Gespräche, die ich häufiger führe. Grundmüdigkeit ist kaum vorhanden, also beschließe ich das Melatonin zu testen. Also auf zum Schrank, die Packung Melatonin raus gefischt und die doppelte empfohlene Dosierung verwendet. 10 Minuten sind vergangen und ich merke noch nicht viel. Allerdings lese ich gerade staubtrockene englische Studien, was einen möglichen entspannenden Effekt abmildern könnte. Die Konzentration die Studie vollständig zu erfassen, könnte die Wirkung vom Melatonin entgegen wirken. 1:43 Ein leichter Druck wirkt auf die Augen, welche nun langsam anfangen leicht zu brennen. Die Müdigkeit ist noch nicht sehr ausgeprägt, aber eine flüchtige leichte Note konnte ich erfühlen. Ich lege mich nun ins Bett und schaue wie sich die Wirkung entwickelt. Ein paar Minuten vergehen Ich liege nun mit schwerem Körper im Bett. Der Kopf drückt gegen das Kopfpolster. Der Puls ist ruhig, gleichmäßig und deutlich spürbar. Die Gedanken werden etwas langsamer. Ich bin zwar noch nicht extrem Müde, aber eine gute schön fühlbare Müdigkeit ist vorhanden, die ich so in den letzten Tagen nicht kannte (mit Ausnahme eines Tages an der ich eine hohe Dosierung 5 HTP konsumierte). Ein paar weitere Minuten vergehen Während die Gedanken noch lebendig sind, merke ich wie der Körper an Gewicht zunimmt. Er drückt mehr und mehr gegen die Matratze. Das Schwarz vor meinen Augen wird intensiver und größer. Es deutet alles darauf hin, dass ich bald einschlafen könnte. 2:12 Die Müdigkeit hat wieder nachgelassen. Es kommt mir so vor, als hätte ich zuvor einschlafen können, hätte ich nicht trotz Anstrengung über diverse Dinge nachgedacht. Darunter zählt auch die Wahrnehmung der Wirkung, für diesen Bericht. Man weiß ja, wenn man zu viel denkt, wird man schwerer einschlafen. Es gibt zwar einen Punkt, bei dem man so müde ist, dass dies keine Rolle spielt, nur den habe ich hier nicht erreicht. Jetzt merke ich auch, wie mir etwas kälter wird. Da ich nun wieder die typischen Symptome unbekannter Natur feststelle: Kribbeln im linken Fuß, Verspannung in der Brust, leichte Kiefersperre, stehe ich ab und zu kurz auf und gehe ein paar Schritte. Das macht mich zwar etwas muntere, hilft aber gegen die Symptome. Außerdem nehme ich 2 Kapseln Magnesium (2 Gramm). 2:22 Ich denke die Wirkung des Melatonin ist bereits verfolgen, ich bin mir zwar nicht mehr sicher, denke mich aber zu erinnern, dass ich um 2:12 schon keine zusätzliche Müdigkeit mehr feststellen konnte. Da die Symptome aber etwas nachgelassen, vermute ich, dass das Magnesium eventuell gewirkt haben könnte. Ich hatte schon einmal eine positive Wirkung des Magnesiums festgestellt. Vielleicht leide ich ja an einem Magnesiummangel. Restliche Zeit bis zum Einschlafen Ich weiß nicht, wann genau ich eingeschlafen bin. Du kannst das ja einmal versuchen dich am Morgen zu erinnern, wann genau du eingeschlafen bist. Das ist schwer möglich, wenn nicht gar unmöglich, außer man ist so Müde, dass man noch kurz auf die Uhr schaut und dann sofort einschläft. Am nächsten Morgen (Schlafqualität) Ich hatte einen sehr tiefen und intensiven Schlaf. Direkt nach dem Aufwachen konnte ich mich stark an meinen Traum erinnern und fühlte mich ausgerastet. Was auffällig war, als ich am Morgen aufgeweckt wurde, war ich anfangs ziemlich desorientiert. Dies könnte zwar auch daran gelegen haben, dass ich sehr spät eingeschlafen bin, dennoch vermute ich einen Einfluss des Melatonin. Ich denke die Desorientierung beim plötzlichen aufgeweckt werden, hängt mit der Tiefe des Schlafes zusammen. Auch meine vorherigen Erfahrungen zum Melatonin stützen diese Vermutung. Wobei diese schon sehr lange her sind (>1 Jahr). Fazit Erfahrungsbericht #1 Eine Wirkung war ganz klar vorhanden. Diese war zwar nicht extrem ausgeprägt, aber dennoch einschlaffördernd. Hätte ich mich nach der Einnahme etwas geschickter angestellt und nicht soviel gedacht, wäre die Einschlafphase möglicherweise kürzer ausgefallen. Was ich demnächst noch testen möchte, ist, ob eine erhöhte Dosierung mehr Müdigkeit bringt (was ich vermute). Von der nicht wesentlich verkürten Schlafdauer abgesehen, scheint sich Melatonin allerdings deutlich auf die Schlafqualität auszuwirken. Der Schlaf wird tiefer und man fühlt sich am nächtens Morgen erholter. Von einer Restmüdigkeit, wie sie manchmal zu lesen ist, konnte ich nichts feststellen, im Gegenteil, ich fühlte mich ausgeschlafen und gut. Erfahrungsbericht #2 (10mg) Auch wenn die Wirkung von gestern nicht herausragend war, so konnte ich doch eine deutliche Steigerung der Müdigkeit feststellen und eine gesteigerte Qualität des Schlafes. Diese Wirkung wollte ich heute (02.06.15) noch einmal mit der doppelten Dosierung testen. Auch wenn die Verpackung mit einer maximalen Dosierung von einer Tablette angegeben ist, konnte ich im Internet mehrere Berichte über eine 10mg Dosierung recherchieren, weshalb ich mir über mögliche Nebenwirkungen keine großen Sorgen gemacht hatte. 0:37 Ich hatte um etwa 0:00 mein letztes Abendessen (4 Spiegeleier mit Schinken), da ich an dem Abend trainierte (um etwa 8), brauchte ich das Eiweiß. Um halb 1 habe ich dann die 4 Kapseln Melatonin eingenommen und einen Tee mit Xytiol dazu getrunken. Xytiol deshalb, da es die Zähne schützt und gut schmeckt, außerdem brauchte ich etwas Flüssigkeit zum runterschlucken. 0:50 Ich merke eine deutliche Wirkung. Im Vergleich zur Dosierung von gestern ist diese um einiges stärker, was in Anbetracht der doppelten Dosierung nicht weiter verwunderlich ist. Ich lege mich jetzt in das Bett und versuche zu schlafen. Die Nächsten Stunde Ich habe dieses Mal keine Notizen mehr geführt (ich schreibe mir bei Erfahrungsberichten immer einige Notizen auf) wodurch der restliche Bericht zeitlich nicht mehr ganz so präzise ist. Grund war, da ich testen wollte, ob das Notizen erstellen eine wesentliche Rolle auf die Einschaltgeschwindigkeit hat. Allerdings konnte ich das nicht feststellen. Geschätzt konnte ich bei diesem Versuch etwa gleich schnell einschlafen wie gestern. Die Erhöhung der Dosierung scheint also die Müdigkeit zu erhöhen, jedoch nicht zwangsläufig die Einschaltgeschwindigkeit. Am nächsten Morgen Ich wurde 2-mal aus dem Bett gerissen. Einmal früh morgens und einmal etwas später vom Postler. Beim ersten Aufwecken war ich wieder etwas desorientiert, ich hatte sehr gut und tief geschlafen und konnte mich noch gut an den Traum erinnern (außerdem hatte ich wieder einmal eine Morgenerektion). Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nicht solange geschlafen, vielleicht 4 Stunden, was die Desorientierung erklärt. Nach dieser Unterbrechung konnte ich aber wieder sofort einschlafen. Ich legte mich ins Bett und weg war „er“ (warum ging das am Abend nicht so leicht?). Als mich etwas später der Postbote wach klingelte, konnte ich mich erneut sehr gut an den Traum erinnern. Die Desorientierung war aber kaum mehr vorhanden. Die Schlafqualität war ebenfalls gut. Fazit Erfahrungsbericht #2 Die Wirkung auf die Müdigkeit war wieder deutlich zu spüren, allerdings verkürzte sich dadurch die Einschlafdauer nicht merklich, was mich etwas enttäuscht. Ob es nun daran gelegen hat, dass ich mir zu viele Gedanken gemacht habe oder ob meine innere Uhr einfach zu stark verstellt ist, kann ich nicht genau sagen. Ich weiß auch, dass der Zusammenhang zwischen Müdigkeit und Einschlafdauer bei mir nicht immer gleich ist. So konnte ich bei meinem aller ersten Melatonin-Test (schon länger her) eine verkürzte Einschlafdauer feststellen, die ganz eindeutig auf die erhöhte Müdigkeit zurückzuführen war. Die Verbesserung der Schlafqualität konnte ich erneut feststellen. Fazit beider Erfahrungsberichte Melatonin scheint eine nebenwirkungsarme Schlafhilfe zu sein, die sich auf die Müdigkeit und Schlafqualität auswirkt. Diese gesteigerte Müdigkeit muss sich jedoch nicht zwangsläufig auf die Einschlafdauer auswirken. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich die letzten Tage immer sehr schlecht eingeschlafen bin und generell fast nie müde werde. Es wäre gut denkbar, dass bei bestehender Grundmüdigkeit die Wirkung des Melatonin deutlich stärker ausfällt. Man kennt dies ja von Serotonin oder Dopamin NEM’s. Hat man bereits eine positive Grundstimmung, so fällt die positive Wirkung deutlich stärker aus. Ähnliches könnte ich mir bei Melatonin vorstellen. Im Bezug auf die Schlafqualität sieht das Fazit positiver aus. Ich konnte bei beiden Test’s eine Zunahme feststellen, was für Menschen die nicht besonders tief schlafen (zu denen ich mich hinzuzähle) ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist. Außerdem ist die Wirkung auf die Traumerinnerung ebenfalls positiv, wenn man sich am luziden Träumen versuchen möchte (was ich vorhabe). Die positive Wirkung auf die Traumerinnerung kann jedoch auch damit zusammenhängen, dass ich normal nicht so tief schlafe und nur die erhöhte Schlafintensität, die Wirkung auf die Träume ausgelöst hatte. neurofreak.com/melatonin-erfahrungsbericht-1-2-5-10mg/
20.09.2015
Frau, 37
Allgemeine Zufriedenheit 5

Mirtazapin (Mirtazapin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
3
4
5
Heute ist Tag 4 und ich habe seit Monaten nicht mehr so gut geschlafen wie seit der 1.Nacht mit Medikament. Auch die Panik Attacken schwächen ab. Kaum noch Schweißausbrüche usw
25.08.2015
Frau, 55
Allgemeine Zufriedenheit 5

Oxazepam (Oxazepam)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Schade das ich diese Medikament nicht schon früher bekommen habe. Keine Nebenwirkungen.
13.04.2015
Frau, 16
Allgemeine Zufriedenheit 2

Circadin (Melatonin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
1
3
3
5

03.01.2015
Frau, 78
Allgemeine Zufriedenheit 1

Zopiclon (Zopiclon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
4
1
1
1
Meine Mutter nimmt die Tabletten ab und zu. Mir ist aufgefallen, dass sie nach einer einzigen Tablette sehr vergesslich wird. Dinge, die sie gehört oder gesehen sind nach wenigen Minuten wie weg radiert. Sie hatte Angst, dass sie Demenz hat. Es waren aber nur die Tabletten. Dummerweise will sie nicht damit aufhören, weil sie mit der Wirkung als Schlafmittel sehr zufr... Lesen Sie mehrieden ist. Gefährlich! Sehr gefährlich...
30.11.2014
Frau, 38
Allgemeine Zufriedenheit 5

Melatonin (Melatonin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
5
4
5
Da ich gelesen habe, dass Melatonin in D leider erst ab 55 Jahren verschrieben wird, habe ich es in USA im im Supermarkt gekauft. Es sind 2-Phasen-Tabletten, die Hälfte soll nach ca 4-5 h wirken. Ich habe seit Jahren große Probleme mit dem Einschlafen - oft bis halb vier wach, egal, wann ich ins Bett gehe oder was ich am Tag gemacht habe. Es ist auf Dauer sehr qualvoll. D... Lesen Sie mehrie üblichen Schlafmittel lassen mich zwar schnell einschlafen, die Schlafqualität scheint aber sehr schlecht zu sein, da ich morgens erschöpfter und bin als nach den üblichen 3 Stunden Schlaf. Dank Melatonin kann ich meistens (nicht bei sehr großem Stress oder an den letzten Tagen der Periode) gut einschlafen. Manchmal wache ich nach 5 Stunden auf, kann dann aber gut wieder einschlafen. Ich bin morgens gut ausgeschlafen, habe keine große Müdigkeit oder Kopfschmerzen wie sonst. Trotzdem versuche ich die Tabletten nicht ganz täglich nehmen, weil ich Angst vor der Zeit habe, wenn die Reserve aus USA aufgebraucht ist. Ich finde es schlimm, dass uns ein so gut wirkendes und relativ natürlich wirkendes Medikament vorenthalten wird.
28.12.2013
Mann, 18
Allgemeine Zufriedenheit 1

Valdoxan (Agomelatin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
1
3
3
1

16.08.2013
Frau, 53
Allgemeine Zufriedenheit 1

Promethazin (Promethazin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
1
1
1
5
Ich bekam das Medikament von meinem Neurologen verschrieben. Ich habe es abends genommen und konnte anschließend nicht mehr einschlafen. Ich bekam unruhige Beine und bin erst nach Stunden eingeschlafen. Am Tag danach war ich sehr unruhig. Das hat 3 Tage angehalten. Dann bekam ich auch noch Fieber. Ich habe meinen Arzt angerufen und musste sofort damit aufhören…
29.06.2013
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 5

Zopiclon (Zopiclon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Das Medikament hilft sehr gut beim Einschlafen. Aber es macht auch abhängig wodurch man immer mehr benötigt. Deshalb nehme ich jetzt lieber Quetiapin.
29.06.2013
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 5

Zopiclon (Zopiclon)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Das Medikament hilft sehr gut beim Einschlafen. Aber es macht auch abhängig wodurch man immer mehr benötigt. Deshalb nehme ich jetzt lieber Quetiapin.
29.06.2013
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 5

Quetiapin (quetiapin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich bin 41 und habe schon mein ganzes Leben Schlafschwierigkeiten. Ich kann einfach nicht einschlafen. Deshalb habe ich immer mehr Zopiclon genommen. Bis mir mein Hausarzt Quetiapin verschrieben hat. Super. Ich kann nachts sofort einschlafen und wache morgens ausgeruht wieder auf. Ich breche sogar jeden Abend ein Stück von der Tablette ab. Wenn ich das nicht mache, bin ich... Lesen Sie mehr am nächsten Tag schlapp und mir ist dann auch etwas schwindelig. Ich würde das Medikament am liebsten immer nehmen. Ich habe keine Nebenwirkungen, aber in der letzten Zeit habe ich einen stärkere Haarausfall.
29.06.2013
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 5

Quetiapin (quetiapin)
Schlaflosigkeit

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich bin 41 und habe schon mein ganzes Leben Schlafschwierigkeiten. Ich kann einfach nicht einschlafen. Deshalb habe ich immer mehr Zopiclon genommen. Bis mir mein Hausarzt Quetiapin verschrieben hat. Super. Ich kann nachts sofort einschlafen und wache morgens ausgeruht wieder auf. Ich breche sogar jeden Abend ein Stück von der Tablette ab. Wenn ich das nicht mache, bin ich... Lesen Sie mehr am nächsten Tag schlapp und mir ist dann auch etwas schwindelig. Ich würde das Medikament am liebsten immer nehmen. Ich habe keine Nebenwirkungen, aber in der letzten Zeit habe ich einen stärkere Haarausfall. Aber ob das von dem Medikament kommt???

Krankheiten mit den meisten Erfahrungsberichten

Depressionen (392)
Angst / Panik (271)
Bluthochdruck (229)
Empfängnisverhütung (222)
Depression (165)
Cholesterin (139)
Diabetes Type 2 (131)
Blasenentzündung (124)
Asthma (119)
Schlaflosigkeit (102)
Rauchen (100)
Migräne (96)
Allergie (95)
Angst (88)
Epilepsie (75)
Herzrhythmusstörungen (70)
Sodbrennen (68)
Rheuma (65)
ADHS (64)
Nervenschmerzen (62)

 Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.